Gomez verfehlt Tore-Rekord nur knapp!

Und ich habe nix davon gemerkt. Ich!

Man halt einfach zu wenig Zeit. Aber wie der Zufall es so will, habe ich trotzdem gerade herausgefunden.

Mario Gomez hat den 50-Tore-Rekord von Roy Makaay aus dem Jahr 2005 nur knapp verpasst.

Breitnigge-Statistik weiß es.

Und ihr jetzt auch.

Ein Trost für Mario:

Er liegt in dieser ewigen Liste nun auf Platz 2 – direkt vor dem Bomber, Gerd Müller, acht Plätze vor unserem Präsidenten und neun vor dem Bayern-Boss.

Respekt, Mario und trotzdem herzlichen Glückwunsch!

Klick zum Ende der Kommentarliste

23 Gedanken zu „Gomez verfehlt Tore-Rekord nur knapp!

  1. Kann man mal sehen, wieviel Spaß in Zahlen steckt ;-).
    Gratulation an MG und viel Freude beim weiteren „knappen Verfehlen“ von (in den meisten Fällen, wenn jetzt auch nicht in dem konkreten Beispiel) Gerd Müllers Torrekorden – denn „knapp vorbei“ hieße hier ja „voll dabei“.

  2. @paule: im Link (und im Text) fehlt das zweite „i“ in Statistik 😉

  3. @paule: Da habe ich schon des Öfteren vorbeigeschaut und den Hut gezogen. Habe selber ja früher (ab den späten Siebzigern, frühen Achtzigern) alles per Hand festgehalten, später in excel-Dateien übertragen (speziell an diesen Tagen, an denen das Studium und die dafür zu erledigenden Dinge einfach so gar keinen Reiz ausübten) und immer wieder gerne angeschaut – was im Übrigen den Vorteil bringt aus dem Stegreif die meisten Mythen schnell widerlegen zu können. Ansonsten gilt, ja, derlei Zahlenspiele bereiten mir Freude.

  4. @paule
    hab grad auch mal die Statistikseite gecheckt und was fällt auf? Im Pokal fehlt doch was. Der denkwürdige Sololauf von A.Robben beim 1:0 n.V. auf Schalke und der klare Pokalsieg im Anschluß gegen Werder aus der vorletzten Saison!
    Ansonsten, beide Seiten: erste Sahne!
    Heut noch ein 3:0 bis 5:0 gegen den FCA und dann passt’s!

  5. @Bluejays: Mhm. Offenbar sind die Originaldaten doch nicht so ganz sauber, wie ich vor der Migration dachte. Aber naja, wozu hat man User… 😉

  6. Ich finde es ist an der Zeit, Müller mal eine (Denk-)Pause zu geben. Das was er momentan abliefert ist das Synonym von Überspieltheit.

  7. @Ribben: Dacor. Soviel aber auch zum Thema Back Ups. Deswegen bin ich ganz bei Don Jupp: Jedes Jahr weiter investieren!!

    Von Rafinha bin auch enttäuscht. Da kommt viel zu wenig. Nach vorne und hinten. Dann noch ne dumme gelbe. Kopfschüttel.

  8. So! Heute ein glücklicher bzw. schmeichelhafter Arbeits?-sieg
    Erreichen den Hof mit Müh und N(r)ot.
    Den Sieg in den Händen – halbtot!

  9. Meines Erachtens wechselt DonJupp zu schnell auf Defensiv-Taktik. Wenn man 2:0 beim Tabellenletzten führt, darf man nicht auf defensiv schalten, sondern müsste versuchen noch mehr Tore zu erzielen. Dieses pomadige nicht-ernsthaft-mehr-zu-versuchen-noch-ein-Tor-zu-erzielen-sondern-lieber-im-Mittelfeld-ineffektiv-herumkombinieren wiegt in falscher Sicherheit und man wird phlegmatisch und unkonzentriert. Gute und starke Mannschaften nutzen dies besser aus und wir werden dann auch so wieder Punkte liegen lassen. Alaba ist mir noch zu hibbelig, Rafinha dämlich und ohne Schweini/Tymo gegen DO – das geht nicht gut. Die stellen sich da cleverer an.
    Zu diesen Alibi-Wechseln in den Schlussminuten sag ich schon gar nichts mehr, ich find das (beim Tabellen 18ten!) peinlich. Und an Gustavo fällt mir auch nichts positives auf. (Grüße an Ribben:-))
    Ist ja schön und gut, wenn man aus den Fehlern der letzten Saison gelernt hat, aber es schleicht sich mehr und mehr bei der Mannschaft ein: Nach 2 Toren Führung auf Ballbesitz und defensiv schalten.
    Ich finde, diese Taktik hat bisher noch bei gar keinem Spiel vernünftig funktioniert.
    Und warum lässt er Müller ständig drin und Petersen auf der Bank versauern?
    Der braucht Spiele!

  10. @Franky
    und was ist dir heute an Tymo positiv aufgefallen?
    Wie er vor der Ecke die zum Tor führt den Ball vertendelt?
    Wie er nach der Ecke und vor dem Tor den Kopfball verweigert?
    Oder die rote Karte nach einem total überflüssigen Foul am gegnerischen 16er?

    Also irgendwas wird es gewesen sein, nachdem du bei Gustavo so vehement das Haar in der Suppe suchst.

  11. @Ribben
    Das war heute mit Abstand Tymos schlechteste und dämlichste Saisonleistung, da gebe ich dir uneingeschränkt recht.

  12. Nanu, hier ist ja wenig bis nix los? Wenn ich noch an die Van Gaal-Zeiten denke… Oh, alte Burschenherrlichkeit! Na, sehe gerade, dass die Kommentare zu den anderen Themen doch noch relativ zahlreich sind.

  13. Ribben

    Franky hat recht; Da kannst Du den Blog die letzten Monate über verfolgen, aber Du hast immer was an Thymo auszusetzen und nur Gustavo wird von Dir in den Himmel gehoben. Zugegeben, Thymo war heute einer der schlechtesten Spieler auf dem Platz, aber die ganze letzte und diese Saison betrachtet, spielt er auf einem hohen Niveau. Ich weiß nicht ob Du selbst Fussball gespielt hast, aber auch als Nichtfussballer solltest Du die Vorzüge von Thymo erkennen. Er kann nach der Balleroberung einen präzisen Pass spielen. Gustl ist kämpferisch stärker, aber er drischt den Ball nach der Balleroberung blindlings nach vorn. Hab das übrigens schon vor ein paar Wochen mal geschrieben.

  14. Nachdem das heute vor allem in der 2. Hz alles einigermassen traurig war, stell ich mal zur allgemeinen Belustigung die Tabellenspitze nach dem 12. Spieltag der Vorsaison rein:

    1 Million-Euro-Frage:
    Bayern war 6. Welche 3 Mannschaften außer BxB und Bayer 04 standen noch vor uns?
    .
    .
    .
    ..
    .
    ..
    .
    .

    1 Borussia Dortmund 12 10 1 1 29:7 22 31
    2 Bayer Leverkusen 12 7 3 2 23:16 7 24
    3 1. FSV Mainz 05 12 8 0 4 19:12 7 24
    4 SC Freiburg 12 7 0 5 18:18 0 21
    5 Eintracht Frankfurt 12 6 2 4 20:11 9 20
    6 Bayern München 12 5 4 3 18:13 5 19

  15. @Demi
    stimmt fast. Wenn Du richtig mitgelesen hättest, hättest Du auch gelesen, dass ich ihm neulich desöfteren „starke Leistungen“ attestierte.
    Aber ich gebe dir im Grunde schon recht: Tymo ist nicht mein Mann. Der 6er den er spielt ist ein Auslaufmodell. Hinzu kommt seine zumindest optisch wahrnembare Grobmotorik.

    Und das mit dem präzisen Pass hat Bruchhagen bei sky90 gestern relativ plausibel erklärt: Wenn man im wesentlichen „nach vorne“ spielt, ist die Fehlerquote einfach höher, da kommst Du auf keine 90% Passquote. Und Tymo spielt 9 von 10 Bällen zwar sauber, aber halt auch einfach quer.

    Ich mag ihn als Typ eigentlich. Aber im aktuellen Spielsystem ist er mMn fehl am Platz. Bei van Gaal hätte er uns gut getan, um die Defensive zu stärken. Heute arbeitet (normalerweise) die ganze Mannschaft defensiv mit.

    Aber sei es drum. Ich habe kein Problem damit, wenn er spielt und Leistung bringt und vlt. auch mal was fürs Offensivspiel macht. Aber so wie gestern geht es nicht.

  16. Mann, Mann, Mann, was für ein Grottenkick das gestern ab Minute 1 war.

    Fast schon absurd, dass überhaupt 2 Tore geschossen wurden. Absolut aus dem Nichts. Aus dem Standfußballmodus heraus.

    Tja so ist das, wenn man meint, mit 60% Einsatz und extrem arrogantem Spiel schon in HZ 1 mal eben so im Vorbeispazieren gewinnen zu können.

    Danke Manuel, dass das nochmal gut gegangen ist.

    Über die rote Karte von Tymo hab ich mich fast schon gefreut, so hat Heynckes keine Chance, die Gurke gegen Dortmund zu bringen.

    Gabs eigentlich ne Anweisung vom Trainer an Tymo, jeden aber auch wirklich jeden Ball nach hinten zu spielen? Da steht er in HZ 2 am gegnerischen 16er und spielt den Rückpass zu Neuer, natürlich volles Risiko weil an zig Augsburger Beinen vorbei. Den will ich sobald nicht mehr bei uns in der Startelf sehen. Echt nicht. Zum Glück sind gegen Dortmund Boateng und Gustavo wieder verfügbar.

    Zu Müller: total überspielt, voll neben der Spur. Sollte unbedingt von Löw geschont werden und auch gegen Dortmund und Villareal nicht spielen. Wie wärs denn mal mit Herrn Olic, der sich ja offensichtlich zu wenig berücksichtigt sieht?!

    Was mir gestern noch aufgefallen ist, leider auch schon in den Spielen zuvor: Dieses Erfolgsgeheimnis, das alle gemeinsam verteidigen und sich gegenseitig helfen, sehe ich kaum noch. Da waren die Innenverteidiger gestern viel zu oft auf sich allein gestellt, während im defensiven Mittelfeld zugekuckt wurde.

    Was ist da los? Hoffentlich nur eine Frage fehlender Frische und somit Konzentration. Was sich im Dortmundspiel abstellen lassen müsste. Erstmals bin ich froh über eine Länderspielpause deshalb.

  17. 18 Ribben

    Ok, mit der Begründung kann ich leben. Ich bin zwar meist nur Mitleser, aber manchmal muss ich meine Meinung doch einbringen, wenn´s etwas ungerecht zugeht, d.h. ein Spieler zu schlecht bzw. zu gut wegkommt.

  18. Ich hätte Müller hinter Gomez erwartet und Alaba auf rechts. Dann hätte Kroos auf der Sechs spielen können – Alaba und Tymoshchuk haben nicht harmoniert, was zur (relativen!) spielerischen Armut führte. Weiter vorne ist es erstaunlich, wie oft Ribery trotz seiner Klasse falsche Entscheidungen trifft. Selbst beim 0:2 bringt er im Grunde unnötiger Weise den Verteidiger wieder ins Spiel, anstatt direkt den Abschluss zu suchen. In einigen Szenen hätte Bayern hier im Grunde schon vor der Pause das dritte Tor machen müssen. Aber solche Leistungen beim Tabellenletzten kommen immer vor, drei Punkte sind drei Punkte.

  19. Noch zur Statistik DFB Pokal:

    Es fehlt das Resultat gegen Schalke und des Finalspiel gegen Werder in der Saison 09/10

  20. Ende

Kommentare sind geschlossen.