Ausgerechnet Dante. Ausgerechnet Neuer. Ausgerechnet ausgerechnet.

Die Bayern stehen im Finale des DFB-Pokals. Nach einem harten Stück Arbeit.

Und wie ich – und viele Andere – doch Recht hatte(n).

Schießt der FC Bayern kein frühes Tor bekommt er Probleme. Immer noch.

Wobei man sagen muss, dass die Bayern vor allem in der ersten Halbzeit bei Kontern der Gladbacher Probleme hatten. Danach kamen bis zum Elfmeterschießen noch zwei, drei brandgefährliche Full-Speed-Spielzüge und das war es.

Das ist nicht schlecht, nein, ganz im Gegenteil, das ist das Spiel der Gladbacher und damit werden sie innerhalb eines Jahres von einem Fast-Bundesliga-Absteiger zum Championsleague-Teilnehmer. Meinen Respekt dafür.

Es ist aber eben auch „schon“ alles.

Defensiv klasse stehen, massiv offensiv pressen und unfassbare passgenaue Konter.

Der FC Bayern hatte mit dieser Spielweise im dritten Pflichtspiel der Saison gestern aber am wenigsten Probleme.

Viele Konter wurden abgefangen und die die durch kamen, wurden zumeist von Neuer geklärt oder verfehlten ihr Ziel.

Ich will in keinster Weise abstreiten, dass die Gladbacher schon in der regulären Spielzeit ein Tor erzielen hätten können. Und unverdient wäre das sicher nicht gewesen. ABER die Heynckes-Kicker hatten – in der Summe und über 120 Minuten – dann doch mehr klare Chancen. Chancenverwertung from hell.

Es fehlte(n) beim Schuss von Kroos vielleicht ein, maximal zwei cm, dann reden wir hier gar nicht von einer Verlängerung geschweige denn vom Elfmeterschießen. Es wäre das benötigte frühe Tor gewesen. Dann noch der Gomez-Kopfball, Robben mit freier Schussbahn mitten im Strafraum – das Spiel frühzeitig entschieden.

In der jüngeren Vergangenheit hätte dies den Gegner aufgebaut und die Bayern vor echte Probleme gestellt. Aber wir reden hier eben vom Pokal. Dem Halbfinale. Da fiel es selbst unseren Spielern nicht schwer, nie abzufallen und immer wieder anzurennen. Gladbach war durch die Atmosphäre ohnehin aufgeputscht.

Das Spiel war knapp, es war ausgeglichen. Gladbach hatte die bessere Defensive (Dante (100% Zweikampfquote?)!), Bayern die bessere Offensive.

Ob Gladbach mit diesen Fähigkeiten die nächste CL-Gruppenphase überleben wird? Wohl kaum, aber wahrscheinlich will man ohnehin einfach „nur mal dabei sein“. Ich schweife ab.

Das Spiel ist schnell erzählt.

Unsere neue Stammaufstellung (ohne Rafinha, Lahm auf rechts – danke Jupp!) überzeugte erneut, wenn auch ein zuletzt gewohnter Kantersieg kaum zu erwarten war.

Neuer hielt mehrfach in der 1:1-Situation herausragend. Unsere IV stabil wie immer. Die beiden Außen ließen defensiv kaum etwas zu (gegen diese Hochgeschwindigkeits-Konter muss weiter vorne ein Mittel gefunden werden) und schalteten sich mit zunehmender Spieldauer immer öfter ins Offensivspiel ein.

Kroos und Gustavo zeigten defensiv ab und an leichte Schwächen, der Toni dafür offensiv umso stärker.

Und über unsere Offensive muss man ohnehin kaum Worte finden. Herr Ribéry war zwar erst ab der 30. Minute im Spiel, Herr Robben dafür umso emsiger. Herr Müller und Herr Gomez hatten zu wenig Platz für gelungene Aktionen. Derlei war zwar zu erwarten, aber unser Spiel war – vor allem in HZ1 – eben zu statisch und zu langsam, so konnte man die gut gestaffelten Abwehrreihen der Gladbacher nicht gefährden.

Nein, man hätte einfach ein oder zwei der hochkarätigen Chancen verwerten müssen. Geschichte.

In der Verlängerung merkte man beiden Teams die bisherige Spielzeit an. Hier aber vor allem den Niederrhein-Kickern. Alter Schwede, die waren ja stehend k.o. – umso schlimmer, dass wir sie nicht erledigen konnten.

Ich persönlich hatte ja vor dem Spiel ein gutes Gefühl, allerdings stieg spätestens in der zweiten Halbzeit der Verlängerung die Aufregung.

Ausgerechnet gegen uns hätte Gladbach ja noch das Duseltor oder den späten Treffer erzielen können. Andererseits sah man ja offensichtlich, dass die zu diesem Zeitpunkt froh waren, nicht mehr übermäßig laufen zu müssen.

Vor dem Elfmeterschießen war mir total klar, dass hier Neuer irgendwas reißen würde. Ich hatte da eine Vision und die trat ja auch ein. Dass kurz zuvor – ausgerechnet – Dante den Ball über das Tor drosch, konnte man ja nicht ahnen. Außer vielleicht pfiffige Sportjournalisten.

Nein, wir hätten das Elfmeterschießen so oder so gewonnen.

Die ganze Körpersprache, die Sicherheit in den Schüssen und bei den Schützen (Alaba!) – all dies muss Gladbach einfach beindruckt haben. Kaum ein Schuss der Gladbacher war locker und souverän. Am ersten war Neuer fast dran, der dritte ging drüber und den vierten hielt er mit dem Fuß.

Klar, für Journalisten und Neuer-Gegner wurde er da angeschossen. In etwa so wie Kahn im Championsleague-Finale 2001, gell?!

Nein, nach diesem Spiel ist vieles im Reinen. Im Halbfinale auszuscheiden ist ohnehin das Blödeste was man sich vorstellen kann. Verliert man, hat man noch nicht einmal ’ne englische Woche gewonnen. Dann lieber früh ausscheiden – wie der BVB über die letzten Jahre…

Das sog. Traumfinale ist perfekt. Läuft es gut, feiern wir am 12.05. in Berlin das Double. Läuft es schlecht – nicht. Erreichen wir jetzt noch gegen Marseille das Championsleague-Halbfinale ist für mich die Saison zunächst einmal im Soll.

Bei allen anderen Dingen helfen uns nur die Tagesform, das Glück oder die nächsten Dortmund-Gegner.

Jetzt erst einmal an Hannover denken – da ist ebenfalls noch ’ne Rechnung offen. Dortmund in Köln? Spielt Poldi mit, oder hat Dortmund noch ’ne Verlängerung der Sperre erreicht? 😉

Für uns gilt so oder so: Kämpfen und Siegen, FCB!

Klick zum Ende der Kommentarliste

149 Gedanken zu „Ausgerechnet Dante. Ausgerechnet Neuer. Ausgerechnet ausgerechnet.

  1. wunderbar analysiert, danke, danke, danke sehr! nebenbei: wie schön, wenn zwei trainer nicht wie die wildgewordenen handfeger an der seitenlinie rumteufeln, oder?

  2. Hallo Bayern-Fans, obwohl ich seit nunmehr fast 40 Jahren ein Ur-Borusse bin, hege ich dennoch Sympathien für Eure Farben (so etwas soll es auch geben). Deshalb lese ich auch schon seit geraumer Zeit hier interessiert mit.

    Ich fand die Partie gestern Abend sehr spannend und muss sagen, dass Ihr nicht unverdient weiter gekommen seid. Klar hättet Ihr schon in der ersten Hälfte ein oder zwei Tore machen können. Klar ist aber auch, dass es böse hätte enden können, denn wir hatten auch ein paar sehr gute Möglichkeiten. Ich denke da an die 84. Minute…..dann wärs das gewesen für Euch.
    Hätte und wäre zählt aber nun einmal nicht. Von daher Glückwunsch.
    Weswegen ich überhaupt hier etwas schreibe? Ich wollte nur sagen, dass mir die Analyse der Partie vom Paule sehr gefällt und sie meiner Meinung nach die 120 Minuten nahezu treffend wiedergeben. Auf jeden Fall treffender, als die zum Teil doch sehr arg durch die Vereinsbrille geprägten Kommentare einen Thread tiefer (Maurertruppe, Schiri ist nur pro Galdbach usw.). Aber Schwamm drüber…

    Ich drücke Euch auf jeden Fall sämtliche Daumen, dass Ihr in den nationalen Wettbewerben vor der falschen Borussia landen werdet…

  3. Das kann man so stehen lassen. Gut gemacht, Paule. Es war ein kleiner Schritt nach vorne, vielleicht wird ja auch durch die Emotionen beim und nach dem Elfmeterschießen in der Mannschaft ein zusätzlicher Schub ausgelöst. Die Saison bleibt aber noch ein hartes Stück Arbeit. Packen wirs an!

  4. @rotweiss: ja, da hast Du recht. Und hinterher auf alle Fragen ganz ruhig und fair antworten. Da hat mich der Favre auf der ARD wirklich überrascht. Der Neuer hatte doch gerade erste gehalten, da lässt der sich 2Minuten lang interviewen und ist vollkommen souverän. Hätte ich nicht drauf, ehrlich.

  5. Noch zu erwähnen das Abseits im Zweifel immer für die Abwehr oder gegen Bayern gewertet wird! Gestern war es keine gute Leistung der 9 Schiedsrichter.

  6. Souverän, Paule, dass Du kein Wort über Kinhöfer und seine Winkheinis verloren hast.

    Zum Spiel hast Du ansonsten all das nüchtern zusammengefasst, was wir gestern hochemotional livetickermäßig hier gepostet haben 😉 Eine Ausnahme: das Drama um unsere Bank. Himmel, da wurde doch offensichtlich gestern auch dem letzten klar, dass das die schwächste Bayernbank seit gefühlten 25 Jahren ist! Wenn von außen keine Verstärkung mehr zu erwarten ist.
    Und dann noch das Drama um Petersen. Mit ein wenig mehr Selbstbewusstsein und Spielpraxis wäre er nicht ausgerutscht gestern, sondern hätte in Minute 120 den Gündogan gemacht.
    Wir können nur hoffen, dass wir in der CL nicht in eine Verlängerung müssen. Das könnte uns noch killen.

    Habe unchlaublicherweise erst eben geblickt, dass Dortmund ja noch gegen Gladbach und Schalke spielen muss!

    Da wage ich jetzt mal die Prognose, dass wir mit einem Sieg in Dortmund Meister werden. Denn gegen Gladbach undoder gegen Huntelaar wird Dortmund Punkte lassen. Während wir in der Liga nicht mehr gegen eine solche Abwehr spielen müssen, wie gestern.

    Freu mich auf Samstag: die Chancenverwertung wird wieder besser werden und Kinhöfer pfeift uns auch nicht, oder?

  7. Vollkommen richtig. Gestern hat man mal gesehen, wie professionelle Trainerarbeit aussieht. Im Gegensatz zu dem Rumpestielzchen in schwarz-gelben Jogginghosen.

    Vor dem Spiel hatte ich bzgl. Neuer ganz schön Bedenken, da das Thema natürlich ohne Ende gehyped wurde. Dazu noch das Publikum. Dachte der ist sicher nervös wie verrückt.

    Aber nein. Von Anfang an die Ruhe selbst. Scheinbar unbeeindruckt von der Atmosphäre und der Vorgeschichte. Direkt Souveränität ausgestrahlt, sodass jedem nach kurzer Zeit klar war: auf einen Patzer müsst ihr heute lange warten.

    Die zwei 1:1 Situationen waren herausragend pariert. Im „Normalfall“ hätte es da geklingelt. Nicht gestern. Gut, den entscheidenden Elfer zu halten ist natürlich auch ein Stück weit glücklich, aber er hatte es gestern einfach in petto. Irgendwann Mitte des Spiels hatte ich auch das Gefühl, dass er diesmal der zu unseren Gunsten entscheidende Mann sein könnte. Und es ist ihm wirklich zu gönnen.

    Für mich eine fantastische psychische Leistung des Nationalkeepers. Allergrößten Respekt! Vermutlich ist er jetzt in München angekommen.

    Ansonsten, absolute Zustimmung @paule. Die Umstellung mit Alaba und Lahm war der große Coup der letzten Wochen. Nicht, dass wir hier nicht auch drauf gekommen sind, aber dass der Jupp „am liebsten 1:1 wechseln“ Heynckes das wirklich macht ist einigermaßen mutig. Zumal man gegen Berlin gesehen hat, dass Alaba (natürlich) noch nicht konstant auf dem Niveau diese Position spielen kann. Aber er hat unglaubliches Potential in allen Belangen und tatsächlich auch noch die mentale Stärke den ersten Elfer sicher ins Eck zu donnern. Chapeau, Herr Generaldirektor!

  8. Bin immer noch auf Wolke 7!

    Was ich wirklich positiv fand gestern:

    – wir haben uns endlich einmal taktisch auf den Gegner eingestellt und nur 2.5 gute Torchancen zugelassen
    – die Abwehr scheint sich langsam aber sich gefunden zu haben. IV top, AV wird auch immer besser
    – gegen die beste Betonabwehr der Liga haben wir uns dennoch viele gute Chancen erspielt
    – die Mannschaft hat bis zum Ende weitergemacht, obwohl der manchmal fragwürdigen Abseitsentscheidungen, 120 Minuten lang war der Glaube an den Sieg da

    Blöd nur, dass unsere Kaderbreite nicht allzu viel Rotation für das kommende Bundesligaspiel hergibt. Unsere Flügelzange ist sicherlich sehr müde, die anderen Spieler auch.

  9. Spiel ist auch auf Spielverlagerung.de analysiert und zwar gut.

    Ich hatte ja nach den Offensiv-Feuerwerken immer noch eine gewisse Unsicherheit wegen unserer Defensive, aber das war gestern wirklich gut. Und Alaba, meine Herren wat freu isch misch. Der nächste Stammspieler aus der eigenen Jugend.
    Man darf gespannt sein, wie Gladbach sich nächste Saison in der Championsleague schlägt, aber deren Verteidigung ist ja mal wirklich à la bonne heure.

    Ach wie schön, ich fahr nach Berlin.

    Ich habe ja gestern noch ein bißchen Anne Will laufen lassen, musste mich dann aber zwischen Abschalten und Übergeben entscheiden, habe dann abgeschaltet. Das war ja U N F A S S B A R schlecht. Wenn Waldi in einer Runde schon der größte/einzige „Experte“ ist, dann darf man nicht viel erwarten, aber das? War der Lattek eigentlich voll wie’n Eimer oder hat der altersbedingt stark abgebaut?
    Dieser Stasi-Verbrecher und der Typ, der von sich behauptet, Kabarettist zu sein, waren ja die reinsten Witzfiguren. Einzig interessant (bevor ich abgeschaltet habe): Die Waldi-Schnurre, warum Rehhagel aus Bremen weg ist.

  10. Tja, was WILLste erwarten, wenn die bekennende Bayern-Hasserin („als ich in den Nachrichten vorlesen musste, dass Bayern Meister ist, hätte ich abkotzen können“) auf so eine Dumpfbackenrunde trifft.

    Das habe ich mir ebenso wenig gegeben, wie vorher den Kommentator im Spiel. Ich liebe die Stadionatmo von Sky…

  11. @El Tren / Anne Will: Der Typ da gestern war das Äquivalent zu einem Troll in irgendeinem Forum. Gibt einfach provozierenden Schwachsinn von sich, um Reaktionen hervorzulocken. War meiner Ansicht nach auch nur zu dem Zweck eingeladen.

    Mit der Sichtweise fand ich’s dann fast schon wieder lustig (die Sendung, nicht den Typen).

  12. Richtig gutes Spiel von uns, aber auch von Gladbach.

    Super vor allem unsere IV und Alaba, der hat einfach ein Riesenpotential auf dieser Position! (Seine Herreinnahme als LV übrigens von Favre schon vor dem Spiel treffenderweise als eine entscheidende Maßnahme für unsere Steigerung in den letzten Spielen ausgemacht.)

    Müller fand ich auch stark, ist viele Wege gegangen, um als Anspielstation zu dienen.

    Zur Anne Will Sendung: Da wurde selbst das Doppelpass-Niveau nochmal spielend unterboten. Ohne Worte…

  13. Schön, dass wir es im Elferschießen gepackt haben.
    Aber dass wir gegen die in 300 Minuten nur ein Tor zustande kriegen, ist schon seltsam.
    Aber egal. Finale ist Finale.

    Defensiv fand ich das schon ganz ordentlich. Ich sehne mir Schweinsteiger als Taktgeber zurück. Es gibt in unserem Spiel immer so Phasen, wo keiner mal für ein paar Minuten die Führung übernimmt und die Mannschaft neu eintaktet. Das Tempo war so nach 20/25 Minuten wieder raus.
    Und ich finde auch, dass wir die vielen Möglichkeiten in der Offensive häufig leider nicht konsequenter zu Ende spielen.
    Laufwege kann man üben, und das Stellungsspiel bei Flanken von links und rechts ebenfalls.

    Und jetzt noch Hannover mit nem dreckigem 2:1 nach Hause schicken.
    So wie es aussieht haben wir evtl. 6 englische Wochen hintereinander. Hoffentlich wirkt sich die mangelnde Kadertiefe da nicht negativ aus.

  14. Zunächst muss ich sagen, dass es ein sehr gutes und interessantes Spiel beider Mannschaften gewesen ist. Gladbach hat seine Qualität genau wie Anfang der Rückserie ausgespielt, konnte aber diesmal nicht durch einen Fehler der Bayern in Führung gehen. Ich fand, dass die Bayern sehr aufmerksam in der Rückwärtsbewegung waren und sehr wenig Konter der Borussen zugelassen haben – diese waren aber dann brandgefährlich.

    Ich habe keine Ungeduld bei den Bayern erkennen können – ganz im Gegenteil. Sie haben sehr diszipliniert gespielt, eben weil Sie aus dem letzten Spiel noch wussten, dass es sehr schwer wird einen Rückstand gegen diesen VfL aufzuholen.

    Ribery und Robben wurden sehr gut bearbeitet – wird ja auch in der Analyse bei http://www.spielverlagerung.de gut beschrieben. Sie hatten aber deutlich mehr Chancen als in den Meisterschaftsspielen. Ganz auszuschalten waren Sie aber nicht. Wer glaubt, dass Sie gegen Gladbach so zaubern können wie in den letzten Spielen, hat die Saison nicht richtig verfolgt. Sie haben in diesem Spiel aber mehr Möglichkeiten gehabt, als in den beiden MS-Spielen zusammen und das ist schon eine Beleg wie verbessert die Bayern aufgetreten sind. Interessant auch, dass Sie in der Verlängerung deutlich fitter waren. Hier hat sich nach meiner Meinung Favre verzockt, weil er seinen Standardwechsel Carmago/Hanke zu früh gezogen hatte. Gerade nach der Verletzung von Stranzl hätte ich damit noch gewartet.

    Fazit: ein tolles Spiel beider Mannschaften, das auch sehr fair ablief (da gab es ja schon Halbfinalspiele…). War eines Endspieles würdig aus meiner Sicht.
    Gladbach wird an der Niederlage nicht zerbrechen und Bayern wird gestärkt in den Saisonendspirt gehen. Wir haben aber am Sa schon wieder eon schwieriges Spiel gegen Hannover.
    Bin gespannt, wie wir das angehen werden.

  15. @kunstwadl, danke für den Link. Zu der Sendungskritik muss man nichts mehr hinzufügen.

    Jetzt schreibt schon der kicker fett, dass Pizza hoch im Kurs steht als Gomez-Backup. Und Pizza hat wohl schon angedeutet, dass er das nicht ausschließen wolle. Ha, wie immer nicht unclever, er riecht ganz genau, dass Bremen auf dem absteigenden Ast ist und er bei Bayern eine schöne Aktion Abendsonne mit anschließender Ernennung zum Chefscout Südamerika bekommen könnte.
    An Inzaghi denkt wieder mal keiner.

  16. Man hat sich ja fast schon daran gewöhnt, dass Schweinsteiger fehlt. Wenn er endlich wieder fit ist, wird das nochmal nen Schub geben. Er wird mehr Tempowechsel und zusätzliche Torgefahr einbringen.

    Normalerweise geht es ins Auge, wenn man so viele Chancen wie gestern vergibt. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch enge Spiele wieder erfolgreich gestalten kann. Dortmund darf sich auf heiße Wochen einstellen.

  17. @ El Tren: wenn Du den Unaussprechlichen hier noch einmal anführst, komme ich rüber! Wohin auch immer!

  18. @Frankyy:

    Bzgl. Laufwege ist Gladbach das Paradebeispiel schlechthin. Wenn man darauf geachtet hat, hat man gesehen, dass sie ihr Ein-Pass-Spiel „nur“ so spielen konnten, weil vorne jeder wusste, wo der andere spielt. Die haben so oft blind den Pass nach außen gespielt und der kam auch an. Perfekt einstudiert, wirklich beeindruckend.

  19. @kunstwadl:

    Danke für den Link zur Anne-Will-Kritik. Sehr sehr schön, im Gegensatz zur Sendung.

    Ich zitiere mal kurz meinen Lieblingssatz daraus:
    „Der Linken-Bundestagsabgeordnete Diether Dehm (Rotwein) hat so viel Unsinn weit unterhalb von Stammtischniveau über das Spannungsverhältnis zwischen Fußball und Kommerz und den angeblichen Teufel Uli Hoeneß verbreitet, dass wir ihn hier verschweigen müssen.“

    Da scheint doch die Sonne, hehe!!

    Jedem, der die plattesten, doofsten Bayern-Hasser-Plattitüden nochmals geballt zusammengefasst sehen möchte, sei dieses zeitgeschichtliche Dokument aufs Wärmste empfohlen. Am besten fand ich den rhetorischen Salto-Mortale von Herrn Somuncu zum Thema Fußball-Söldner. Ein großer Spaß !!

    Mann, DIE haben es uns echt gegeben!! 😉

  20. Meine Lieblings-Headlines der letzten Tage:
    „Kurzschluss“ (nach der Entlassung in Klautern)
    „Dantes Inferno“ (nach dem verschossenen Elfmeter)

  21. Meine Lieblingsüberschrift der Saison war die des 11Freunde-Ticker nach dem 1:1 gegen Neapel: „Maggio, Maggio kannst net lernen“. Großer Sport.

    @Joshtree: Jeho…, quatsch, Inzaghi, Inzaghi, Inzaghi.

  22. wenn der Boulevard Recht hat, ist jetzt auch klar, warum immer Olic eingewechselt wird: Sein Vertrag verlängert sich angeblich automatisch nach 20 Pflichtspieleinsätzen. Gestern war sein 21. der Saison…

    Offen ist jetzt – laut Boulevard – nur noch, ob Einwechslungen als ganze oder halbe Einsätze gezählt werden.

  23. @Franck: Ja, da stand aber auch, dass Einwechselungen nur zur Hälfte zählen. Zu Ende lesen…

    @El Tren: fühle Dich bitte übelst gepiesackt!

  24. @FrancK: habe i ch den zweiten Absatz überlesen oder hast Du ihn editiert? Im ersten Fall: sorry!

  25. @ Joshtree : Ich komme mit!

    Wie war nochmal das Zitat von Mats Hummels? Ich denke, die Bayern sind mit Anstand und als guter Gewinner ins Finale eingezogen. Das kann nicht jeder Finalist von sich behaupten.

  26. So: Marseille darf sich schonen fürs Bayernspiel. Deren Ligaspiel wurde nach hinten verlegt, so dass sie ab sofort nur noch die beiden Bayernspiele vor der Brust haben.

    Kann man jetzt drüber denken wie man will. Allein: Es wird ihnen nichts nützen.

  27. @Marseille: Das haben die Franzosen doch vor zwei Jahren schonmal versucht und haben uns dann souverän 0:3 geschlagen 🙂

    ja es waren andere Franzosen, aber trotzdem…

    edit: und wie ich das verstehe, wird auch „nur“ das eine Spiel verlegt zwischen den Bayernspielen. Also diese Wochenende müssen sie noch mal ran.

  28. Und Real nimmt sich auch gerade passenderweise seine Krise, die werden auch nicht alle Stars schonen können in der Liga, wenn man von ihren „nur noch“ 6 Punkten Vorsprung noch die Niederlage im Nou Camp abzieht!

    Mal von Zwangspausen a la Özil und (hahaha, wie immer) Pepe abgesehen, nach dem gestrigen Kartenfestival.

  29. Wobei Pepe ja wohl ne gelbe dafür gesehen hat, dass er selber gefoult wurde. Kommt bei ihm auch nicht oft vor.

  30. Nochmal was zur Kaderbreite von mir:

    Man stelle sich vor, Heynckes hätte gestern die Möglichkeit gehabt, nach 90min die erschöpften Ribery und Robben gegen Shaqiri und xy zu tauschen. Gladbach war stehend k.o., die hätten wohl einpacken können, wenn da nochmal zwei frische Wirbler gekommen wären. Schade, dass wir auf dem Flügel keinen gleichwertigen Ersatz derzeit haben.

  31. @hrumsch
    Das Problem ist doch nur, wer ist a) F A S T so gut wie Rib und Rob und Gomez und Badstuber und setzt sich b) ohne zu murren auf die Bank?! Shaquiri und wohl auch Dante haben wir, ok, aber wir brauchen ja noch 5-6 weitere Kaliber dieser Art, wenn wir unsere derzeitige Bank so anschauen. Wer soll das denn bitte sein?

    Plus:
    Hier in D gibts einfach nicht die Erkenntnis bei den großen Stars, dass sie nicht jedes Spiel machen können. Bei Barca sitzt ein Iniesta jedes zweite Spiel auf der Bank. Da würde ich mal hier gerne unsere „Medienlandschaft“ sehen, wie die mit so einem Fall umgehen würden. Siehe das künstliche Theater um Robben während seiner paar Einwechselspiele.

  32. @hrumsch: Immerhin wird ja dran gearbeitet, an der qualitativen Verbesserung der Kaderbreite, ist doch auch schon was. Shaqiri schon sicher, Dante soll’s ja auch werden (wobei ich auch nix gegen Santana hätte, der geht ja weg vom BVB). Jetzt noch einen zweiten Topstürmer und guten zweiten Torhüter, dann sind wir doch schon fast da.

    Spiel gestern war einfach nur geil. Wenn schon die Chancen nicht nutzen, dann in einem Spiel, wo eben auch ein torloses Unentschieden zum Weiterkommen reichen kann ;-). Wenn dafür in der BuLi und CL die Tore fallen, um so besser.

    Hoffe jetzt einfach mal, dass die Jungs den Spannungsbogen schön aufrecht halten und bis zum 11. April keinen Punkt mehr abgeben (wird schwer genug, ich weiß), denn dann dürfte (so der BVB bis dahin auch nur einmal Unetscheiden spielt oder gar verliert) den Schwarzgelben doch etwas die Flatter gehen.

    Ansonsten bin ich was die Soll-Erfüllung angeht ganz bei paule: Pokalfinale plus CL-Halbfinale plus CL-Qualifikation für die nächste Saison, das ist das das Soll (speziell wenn man’s mit letzter Saison vergleicht). Heißt ja nicht, dass nicht noch drauf gelegt werden darf 😉

  33. Das Spiel und das Ergebnis sind doch erste Sahne. 🙂
    War ein spannendes Spiel mit einem verdienten Sieger.

    Wenn der FCB der Benchmark der Liga ist hat Gladbach hat wieder bewiesen das das kein Zufall ist, was die diese Saison zeigen. Mal sehen wie die Abgänge zur nächsten Saisonverkraftet werden.

    Vor allem freut micht das es diese Saison noch zwei Aufeinandertreffen eurer geliebten Roten mit meinem grandiosen Ballspielverein geben wird.
    Zwei mal die Chance auf die Mappe zu bekommen oder Euch auf die Mappe zu geben.
    Unabhängig vom Ergebnis hoffe ich auf zwei richtig gute Spiele.
    In meinen kühnsten Träumen spielen beide dann mal eine „Werder Bremen Gedächtnis Partie“ – sprich Visier hoch und Attacke.
    Wer vier Hütten macht kann auch mal drei bekommen. 😉

  34. @hensen: Zitat: „In meinen kühnsten Träumen spielen beide dann mal eine “Werder Bremen Gedächtnis Partie” – sprich Visier hoch und Attacke“ Zitatende.

    Kein Problem, ich erinnere mich da an ein Pokalfinale 2010 gegen Werder. Das können wir gerne nochmal gegen den BVB wiederholen.

  35. @Chicken und Franck:
    Gleich vorweg, ich wollte nicht meckern, nur ist es gestern sehr deutlich geworden, wie schlecht es um unsere Bank bestellt ist. Ich dachte einfach an einen schnellen Flügelspieler, der muss nicht zwingend das Format von Robbery haben. Davon haben wir diese Saison leider niemanden auf der Bank.

  36. @hrumsch: Als Meckern habe ich das auch gar nicht verstanden, wollte auch nur drauf hinweisen, dass ja zum Glück nächste Saison die Bank etwas besser besetzt sein wird.

    Gerade mal einen Tag her das Spiel in M’gladbach und schon freue ich auf Samstag 🙂 Hoffe, dass das diese Saison so weiter geht, dass ich mich auf jedes der noch kommenden Spiel einfach nur freue(n kann).

  37. @Michel67:

    Reschpekt! Wundert mich schon, einen Borussen vom VfL hier anzutreffen, der heimlich mit den Roten sympathisiert. Das darf sicher niemand am Niederrhein wissen, dass du Ausflüge ins „Reich des Bösen“ unternimmst. 😉

    Glückwunsch zur tollen Saison von Gladbach! Liegt natürlich nur am Sportdirektor und seiner Herkunft… 😉

  38. Es war wieder einmal ein packendes Pokalspiel. Aber in jetzt in dem 3. Spiel gegen die Fohlen waren unsere Jungs auch am besten drauf. Obwohl es ja einiges zu bemerken gab.
    Der 4er Doppelriegel der Gladbacher gefällt mir richtig gut. Den haben die wirklich klasse drauf, da ist es schwer gegen an zu kommen.
    Ansonsten direkt zum Elferkrimi, Wahnsinn das bei uns Alaba die Verantwortung des 1. Elfers übernimmt, Respekt. Wie aber Favre auf die Idee kommen konnte Dante schiessen zu lassen kann ich nicht nachvollziehen? Uns ja egal, aber trotzdem.

  39. @Bayernandreas: Dante ware einer von denen, die noch keine Krämpfe hatten, sagt Favre.

  40. @El Tren:

    Merci, für den FAZ-Link mit dem Blogeintrag zu Dortmund. Man glaubt es kaum, dass es auch mal Nicht-Bayernfans auffällt, wie äußerst seltsam die Dortmunder zurzeit rüberkommen. Gelinde gesagt. (Von dem Idiotengeschwätz bei Frau Will gestern ganz zu schweigen.) Normalerweise geht mir der übliche Anti-Bayern-Schmarrn und die Lobhudelei für den ach so „geilen BVB“ sonstwo vorbei. Die Nummer mit dem Nachspiel in Fürth hat jedoch dem Fass den Boden ausgeschlagen, ich kriege mich kaum mehr ein. Am liebsten wär’s mir, Bayern würde für den Rest der Saison nur noch gegen Dortmund spielen. Wir brauchen die Einführung von Playoffs. Dringend! 😉

  41. David Alaba scheint überall – zu Recht – schwersten Eindruck hinterlassen zu haben, er ist in aller Munde. Die Österreicher rasten bei solchen Leistungen ihrer Legionäre normalerweise vollkommen aus. Ausgerechnet diesmal sind sie erstaunlicherweise recht zurückhaltend. Immer wieder zum Schmunzeln, wie sie dies in ihrem eigenen Deutsch kommentieren:
    „David Alaba wurde defensiv selten geprüft, generell legte er seine Rolle zunächst eher konservativ aus. Seine seltenen Angebote an Ribéry wurden vom Franzosen nicht immer goutiert.“ 🙂

    http://derstandard.at/13323234.....gen-Bayern

  42. Mal abgesehen davon, dass wir jetzt wissen warum Petersen nie spielt. Wenn du dann kommst und ne Chance kriegst eine Minute vor Schluss dann musst du ihn reinhauen und nicht ausrutschen wie einer von der U8.
    Was für ein Loser.

  43. Egal wie, füttern soll jedenfalls verboten sein….

    Ich bin immer wieder fasziniert von den Berichten auf Spielverlagerung.
    JH muss man jedenfalls unverholen zugute halten, dass er eine gute Balance gefunden hat, zwischen defensiv gut stehen und dennoch offensiv gefährlich werden.
    Leider fehlte der verdiente Punch am Anfang (Kroos und Robben). Das hätte die Gladbacher Taktik nochmal nachhaltig verändert und uns sicher mehr Raum gegeben, die wir dann mit unseren schnellen Leuten hätten nutzen können.

    Jedenfalls war es ein Spiel auf absolutem top-Niveau und dazu noch ein richtiger Pokal-Fight. Das gilt auch als Kompliment an die Borussia und deren Ballsicherheit sowie der Fähigkeit, kaum Foul zu spielen – auch wenn ich einige mehr gesehen habe, als die, die der Kini gepfiffen hat, aber Schwamm drüber.

    Ich bin immernoch begeistert vom gestrigen Abend und wenn man mal rekapituliert, muss man unseren Jungs wirklich ein dickes Kompliment machen. Nach ein paar Minuten sah es wieder so aus, als wäre hier aber auch gar nix zu holen und dann haben wir das Spiel angenommen und hochkonzentriert Fußball gearbeitet.

    Ich denke es gab nur einen dicken Fehler und das war ein Fehlpass von Kroos an der Mittellinie, der uns fast das Genick gebrochen hätte. Ansonsten muss man wirklich auch Gustavo loben, wie der den Staubsauger vor der Abwehr mimt. Dank seiner Geschicklichkeit im Zweikampf und Schnelligkeit hat er viel schon bereinigt, bevor es überhaupt ernst werden konnte. Auch Boateng (Badstuber ist für mich seit Wochen ohnehin ohne Worte) muss man attestieren, dass die IV ohne Frage sein Ding ist. Kopfballstark, gut im antizipieren und auch sehr schnell. Bitte diese IV nicht mehr verändern. Sollte Dante kommen, kann man den Konkurrenzkampf latent neu eröffnen und hätte in jedem Fall einen exzellenten, Knatenmäßigen Backup.

    Und die Geschichte mit Neuer finde ich einfach nur genial. Poschi würde bestimmt knallhart analysieren: Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.

    Ich hoffe die Jungs regenerieren gut bis Samstag, denn ich befürchte, dass alle 11 wieder ran müssen…

  44. @ chicken und hrumsch:
    Bisher ist nur Shaqiri fix. Dante ist wahrscheinlich. Sind zwei von sieben benötigten Spielern. Wir brauchen noch einen weiteren Winger-Backup, einen AV (ggf. auch nur als Backup für Alaba, aber immerhin), einen Stürmer, einen Torwart und einen 6er. Ist ne Menge Holz. In Sachen TW ist es ja noch recht einfach, denn da wird sich schon jemand finden. Ein Stürmer dürfte auch noch zu finden sein (meinetwegen auch Pizarro, wenn er denn nicht zu teuer ist). Aber einen weiteren LV? Und noch ein spielstarker 6er? Dazu der Winger-Backup – wobei man auf den noch am ehesten verzichten kann, denn ggf. können Alaba oder Müller das übernehmen. Das wird schwierig, zumal ja auch nicht sicher ist, dass die neuen Spieler sich dann tatsächlich wie erwartet einfügen (Stichwort: Pranjic, Usami, Petersen, Rafinha). Die Bank wird in der kommenden Saison hoffentlich besser aussehen als diese Saison. Aber vermutlich werden wir auch in der neuen Spielzeit nicht mehr als drei oder vier richtig gute Spieler auf der Bank sitzen haben, die uns wirklich weiterhelfen. Dazu zwei Verletzte und eine Gelbsperre, dann gucken wir wieder so dämlich wie gestern. Erst recht, wenn dann noch ein oder zwei Spieler gerade außer Form sind. Der Weg zu einer richtigen Ersatzbank ist mir echt noch zu weit. Es sei denn, der Verein packt im Sommer richtig aus und kauft im großen Stil. Aber das kann ich mir nicht vorstellen.

  45. @koo
    EIN Stürmer ist deutlich zu wenig.
    Wir brauchen einen gleichwertigen Gomez-Ersatz, die „Bombe“ quasi.
    Und einen Stand-by Stürmer a la Olic. Das könnte von mir aus Pizarro sein. Aber dann müsste mindestens noch Giroud oder Dzeko kommen.

  46. @Ribben: Ich weiss nicht wie du dir das vorstellst. Gomez + einer vom Kaliber Dzeko + ein Stand-By-Mann wie Pizarro + Petersen? Und das bei nur einem möglichen Platz in der Startelf? Das würde doch nie funktionieren, und darüber hinaus wäre es extreme Geldverschwendung. Petersen würde noch weniger zum Einsatz kommen als jetzt schon, ein Pizarro der praktisch gar nicht spielt wäre verschenktes Potential, und ich will nicht wissen was los ist wenn ein Dzeko Spiel für Spiel auf der Bank sitzt und nur die letzte Viertelstunde rein kommt.
    Entweder, der Trainer geht von seiner Strategie weg, ungeachtet des Spielstands immer mit nur einem Stürmer zu spielen, oder wir haben jede Woche Theater. Sinnvoller wäre aber, einen wie Pizarro zu holen, Petersen zu halten und ihn auch mal vernünftig an die Mannschaft ran zu führen und ab und zu auch spielen zu lassen. Und Gomez natürlich als Stürmer Nr. 1.

  47. Sehe ich recht ähnlich. Gomez ist Stürmer Nr. 1. Backup Pizarro oder wer auch immer mit vergleichbarer Qualität. Dann noch Petersen (sofern er nicht verliehen wird) und dann ist da ja noch Müller, der die Position auch noch spielen kann. Eine Qualität sollte der Spieler gerne haben: Kopfballstärke. Dieses Element fehlt in unserem Spiel nun wahrlich. Und das bei den Flügeln, die bestimmt verwertbare Flanken schlagen können.

  48. Hallo?
    Und wenn sich Gomez verletzt, holen wir mit Pizarro das Triple, oder wie?
    Wir müssen uns endlich von diesem „will sich nicht bei uns auf die Bank setzen“-Quark verabschieden.
    Nach der Logik hätten wir 11 Stamm- und x Ergänzungsspieler. Man kann nicht einerseits jammern, das wir den kleinsten Kader haben und dann davor zurückschrecken, Topleute auch mal temporär auf die Bank zu setzen.

    Also nochmal: Petersen wird auf jeden Fall gehen, zumindest verliehen. Alles andere wäre mit gesundem Menschenverstand nicht zu erklären.
    Olic wird gehen.
    Bleibt Gomez.
    Und da soll ein Ersatz vom Kaliber Pizarro ausreichen???
    Never!
    Schaut euch mal ManC an, wer da im Sturm rumhopst. Wenn wir nur einen davon+ Gomez hätten und einen Stand-byer. Ok. Aber bitte nicht mit einer aus Gomez und Pizarro bestehender Sturmabteilung in eine Saison gehen nur weil sich keiner auf unsere Bank setzen will. Da geh ich nicht mit.

  49. Jetzt unterschlägst Du Müller. Der kann auch zentral im Sturm spielen. Und Du unterschätzst Pizarro. Der macht mehr Buden als Olic, wenn er bei uns spielt – wetten? Jetzt noch ein Stürmer für 15-20 Mios? Das ist wirtschaftlich unvernünftig, weil wir anderswo größere Baustellen haben.

  50. Freunde, wer soll das bezahlen? Der Unterschied zu ManCity ist, dass bei uns kein Scheich das Minus von EUR 200 Mio mal eben ausgleicht. Ich bin mir nicht sicher, ob wir uns einen Haufen teurer Spieler auf der Bank leisten können (Ablöse + Gehalt).
    Die Bilanz der Bayern sieht zwar hübsch aus, ist aber auf das Notwendigste reduziert, da stellen sich einige Fragen, die aus den dürren Zahlen nicht ersichtlich sind. Z.B. welchen Anteil hat das Bankguthaben (=Ulis Festgeldkonto) am Umlaufvermögen? Eine hohe Liquidität kann übrigens auch durchaus aus Einmaleffekten wie dem Audi-Einstieg herrühren, das lässt sich nicht wiederholen. Immer wieder drollig bei Fußballvereinen sind die hohen passiven Rechnungsabgrenzungsposten, das sind auch praktisch versteckte Schulden bzw. fehlende Einnahmen. Da hat die AG zwar „nur“ 12 Mio (BVB: ca. 50 Mio), konzernweit, also mit Stadion, stehen da bei Bayern 75 Mio (vermutlich liegt das am Stadionnamensdeal).
    Wie dem auch sei, so richtig schlau wird man aus der Schmalspur-Bilanz nicht. Aber ich weiß nicht, ob wir nach Shaqiri, Dante und noch einem Stürmer nochmal richtig zulangen können. Immerhin kommen wir in der CL weit, das gibt Geld.

  51. Wir überweisen LvG noch 5,5 Mio jährlich, die müssten doch bald frei werden, oder?

  52. Die Bilanzen kapiere ich sowieso nicht. Am Ende steht da immer ein knappes Plus von einer Million. Manchmal auch zwei. Aber nicht viel mehr. Wie soll da ein prall gefülltes Festgeldkonto entstehen? Sind die Rücklagen dann schonb vorher abgezogen? Da ist immer etwas schwer zu verstehen. Die Audi-Kohle ist aber, so glaube ich, zur Tilgung des Stadionkredits verwendet worden. Die Schulden sollen ja schon in spätestens 5 Jahren beglichen sein. Das ist dann deutlich schneller als geplant.

    Wie dem auch sei: Wir haben inzwischen reichlich Spieler, die richtig gutes Geld verdienen (5 Mios +x). Dazu zählen Schweinsteiger, Lahm, Robben, Ribery, Gomez (Neuer?). Damit ist der Kader schon ziemlich teuer. Da sehe ich auch nicht, dass wir noch mehrere Topverdiener dazu holen können, zumal Leute wie Müller und Badstuber sicherlich zukünftig auch mehr verdienen werden, wenn die Vertragsverlängerungen anstehen. Also macht es keinen Sinn, noch einen teurer Stürmer zu holen. Da wäre es wichtiger, lieber zwei Spieler zu bezahlen, die uns in der Breite deutlich verstärken und mit 2-3 Mios pro Jahr zufrieden sind. Und das dürften ziemlich viele sein, die dennoch BuLi-Topniveau haben.

  53. Ich finde Pizarro ebenso wie Dante eine sehr vernünftige Lösung, denen ich auch durchaus Einsätze in der CL zutraue. Dazu Shaqiri als richtig gute Lösung, um vorne Alternativen zu haben. Ich finde schon, dass die Marschrichtung da stimmen würde. Die Frage wird noch sein, wie wir hinten außen planen – Alaba oder nicht. Für mich bleibt dieses Juwel auf der Position verschenkt. Andererseits kann man da sehr leicht ein Weltstar werden, weil so wenige dort richtig gut sind… Ich würde dann noch was richtig ordentliches als Ersatz für Tymo holen. Aber wir haben sicher nicht das Geld, unsere Bank mit Weltstars zu pflastern, da muss man realistisch sein.

  54. Pizarro ist 33(?). kommt der für nen 1 Jahres Vertrag nach München? Mehr kanns ja nicht werden (siehe Vorstand Taktik so alten Spielern nur noch jahresverträge zu geben)
    Die Qualität ist unbestritten, aber die wird er sich bezahlen lassen. Laut Kicker wird seine Verpflichtung im Vorstand kritisch gesehn. Sehe ich ähnlich.

    Dieser Mandzukic von Wolfsburg will weg. Das wäre doch ein Olic Ersatz?? Evtl sogar im Tausch (+ Zahlung X), falls olic tatsächlich Ablöse kosten sollte (siehe Saison Einsätze). Gut und Günstig…

    Santana ist eh meine Lieblingsknate. Aber ob der von der einen bank zur anderen wechselt? unwahrscheinlich. Außerdem haben wir ja auch noch DvB. Oder ist der als Sturm Granate eingeplant?

    Wechselt dieser Herman eigentlich auch von der Borussia weg?

    Ansonsten ist auch sehr still um hazard… von wegen Flügel usw.

    Ich unterstütze auch Ribben von wegen „das gibt ärger,wenn der auf die Bank muß“ – Ribery hätte schon am Mittwoch oder besser noch letzten samstag ne kreative Pause gebraucht. Man kann nicht in jedem spiel 100 % bringen. Und warum müssen unsere Zauberer auch noch gegen Hintergiesing dabeisein?

    Was ich mir nur wünsche: Bitte Spieler holen, die von der positiuon her ins unser system passen oders ehr felxibel sind. Altintop zB war sicher ein guter Fußballer, aber es gab eigentlich keine Position für ihn…

    Petersen sollte Ligaintern verliehen werden. Hoffenheim??

    Der lothar mußte seinerzeit die wildesten gerüchte über seinen verschossenen Elfer ertragen. Bei dante nimmt man das sehr locker hin..unchlaublich eigentlich.

  55. Zur Kaderplanung:
    Pizarro wäre IMHO schon ein guter Ersatzmann. Er hat auch bei uns immer getroffen, hat genügend Erfahrung um auch von der Bank was zu reißen und würde vermutlich auch keine Riesenansprüche stellen. Dante wäre auch gut, mit Bdsbr., Boateng, vByte. und Dante hätte man 4 IVs, die man alle auch gegen bessere Teams auf den Platz lassen kann.
    Wenn Alaba sich wirklich als LV etabliert, brauchen wir auf der Position keinen mehr – da gibt’s dann Contento, und im Zweifel auch mal Lahm, mit Rafinha rechts. Dann wären noch ein spielender Offensivspieler (der idealerweise alle 3 Positionen in der R+R+Müller-Reihe spielen kann) und ein guter defensiver Mittelfeldmann absolut ausreichend.

  56. @q:
    „Aber wir haben sicher nicht das Geld, unsere Bank mit Weltstars zu pflastern, da muss man realistisch sein.“

    Welcher Verein hat das denn?
    Die großen zwei aus Spanien sind eigentlich bankrott. Der Ami hat ManU nach der Übernahme mal so richtig reingeritten. Alle anderen die aktuell mit Geld um sich schmeißen hängen am Nabel irgend eines Sponsors (ManC, Chelsea, …).
    Neuerdings spielen Vereine wie Anschi auch bei dem Geldpoker mit. Und dem sind bekanntlich schon einige alternde Stars erlegen, um dann in einer Liga zu spielen, die …. ach lassen wir das.

    Da stellt sich doch die Frage was man will? Ich persönlich kann auf den ein oder anderen sogenannten Weltstar verzichten zugunsten einer konservativen und auf Nachhaltigkeit abzielenden Vereinsentwicklung und Personalpolitik.
    Euer FCB hat das in der Vergangenheit doch mehr als vorbildlich gelöst. Warum also davon abweichen. In wirtschaftlicher Hinsicht orientiert sich mein Ballspielverein doch an dieser Politik. Man lernt bekanntlich am besten aus eigenen Erfahrungen/Fehlern.
    Aber mußten wir das damals so verdammt gründlich ausprobieren wie es nicht geht? (kopfschüttel 😉 )

  57. Wenn ich mal überlege, wer im Pokalspiel noch fehlte, bzw. für nächste Saison als Zugang schon fix ist, dann hätte unsere Bank unter anderem so ausgesehen:
    Schweinsteiger, van Buyten, Shaqiri, Dante, Tymoschtschuk, Contento.
    Dazu noch einen ordentlichen Stürmer und einen Keeper – passt doch.
    Oder will hier tatsächlich jemand noch ein paar Großverdiener für die dritte Reihe?

  58. @Finanzbeamter: Wir haben aber im Moment auch mit van Buyten und Schweinsteiger nur zwei Verletzte. Das ist eher unter dem Durchschnitt.
    Wenn wir immer wieder in allen drei Wettbewerben so lange dabei bleiben, wie wir uns das wünschen, brauchen wir halt etwas mehr Personal. Klar können wir nicht wie Manchester City jedes Jahr blind den nächsten 40-Millionen-Stürmer holen. Aber den einen oder anderen Spieler der Preisklasse Altintop, Gustavo, Tymo hätten wir schon noch nötig, und müssten wir uns auch leisten können.

  59. Bei aller Freude und allem Siegestaumel: was ist das eigentlich für ein Umgang mit Sportsfreund Petersen. Entweder man braucht ihn und erwartet sich in dieser Saison noch etwas von ihm – dann kann man ihn auch gern mal bei einem 6:0 einwechseln. Damit er sich mal akklimatisiert. Oder man sitzt mit dem Jungen noch die Saison ab, verleiht ihn dann und wechselt weiter fröhlich Timo und Olic ein – dann versteh‘ ich allerdings nicht, warum er gegen Leverkusen und Gladbach, bei zwei brenzligen Kisten, irgendwelche Kohlen aus dem Feuer holen soll.

  60. Zustimmung @arthurfriedenreich

    Schweinsteiger scheint wieder verletzt zu sein, Training wieder abgebrochen. Gegen Hannover scheint ein Einsatz ausgeschlossen.
    In den wichtigen Spielen hätte ich schon ganz gerne wieder dabei, Mist.

  61. @ arthurfriedenreich
    … sehe ich genauso wie du. Mir ist Petersen in seinen spärlichen Einsätzen so in Erinnerung geblieben, dass er sich immer Chancen erarbeitet hatte, aber oft nicht die Kaltschnäuzigkeit hatte, diese auch zu verwandeln. Cooleres Verhalten unter Drucksituationen kann man aber trainieren und zwar im Wettkampf. (siehe Alaba)
    Für die Umstellung mit Alaba/Lahm brauchte es für Don Jupp auch schon ordentlich Feuer in der Hütte und Druck und Verletzungen, damit sich bei ihm etwas bewegt. Sein Credo lautet halt: Viel lieber eher defensiv zu agieren, als unnötig Risiko zu gehen.
    Wahrscheinlich will er lieber den erfahrenen Olic für die wichtigen Spiele, die jetzt noch folgen, vorbereiten. Das hätte zwar er auch mit Petersen machen können, aber damit muss man aber dann auch in der Hinserie anfangen.

    Letztendlich auch eine Folge der unterbesetzten Bank.
    Wir leben von unseren Helden, nicht vom Konzept.
    Daher dürfen sich auch nicht allzuviele davon verletzen.

    Der BVB kann Ausfälle wie Götze oder Kagawa viel besser durch das Kollektiv kompensieren, als Bayern, Schalke oder Werder, die stärker von Ihren Individualisten abhängig sind.

    Spieler wie Schweinsteiger, Ribery oder Robben oder auch Badstuber und Lahm kann man über einen längeren Zeitraum zur schwer ersetzen.

    Von daher blicke ich mit Sorge auf die Nach-EM-Saison mit der physischen Zusatzbelastung des gesamten(!) FCB-Kaders (außer Gustavo).

  62. Bdsbr und vByte sind krasse Abkrzngn. Hab beim ersten echt kurz grübeln müssen wer da gemeint ist.

  63. Nichts gegen Pizarro, aber sieht so eine Zukunftslösung aus? Wenn er bereit wäre, sich als Ergänzungsspieler auch auf die Bank zu setzen und nicht zu teuer ist, dann gerne. Kann ich mir aber nicht vorstellen. Theater vorprogrammiert.

    Pizarro wäre wieder mal ein Beispiel für eine konservative Sicherheitslösung. Man kennt sich halt. Ich erwarte von einer Scoutingabteilung in einem Verein wie Bayern einfach, dass sie in der Lage ist, Spieler mit mehr Potenzial für die Zukunft zu finden.

  64. @kunstwadl, genau das ist das, was mich so stört und aufregt.

    Diese mehr als fragwürdigen Entscheidungen, ohne jegliche „Kreativität“. Wie kann einem so großen Verein mit einer immer noch großen Scoutingabteilung nichts besseres einfallen, als über einen 33-jährigen nachzudenken, der sich meiner Meinung nach nicht ohne jeden Widerspruch auf die Bank setzen wird. Wer hat denn diese Ideen und wofür benötigt man überhaupt noch eine Scoutingabteilung!? Spieler wie Shaqiri oder Dante (und so viele andere) hätte ich auch noch „entdecken“ können…..

    Bedenklich oft scheint das einzig maßgebliche Kriterium zu sein, dass man ein „Freund des Vereins“ ist….

  65. @El tren,

    Langweiler 😉
    Das Finale 2010 war viel zu eindeutig. So einen richtig schönen offenen Schlagabtausch würde ich gerne sehen.

  66. @kunstwadl,

    „Pizarro wäre wieder mal ein Beispiel für eine konservative Sicherheitslösung. Man kennt sich halt. Ich erwarte von einer Scoutingabteilung in einem Verein wie Bayern einfach, dass sie in der Lage ist, Spieler mit mehr Potenzial für die Zukunft zu finden.“

    Ein nicht ganz wegzudiskutierendes Problem ist die Erwartungshaltung die mit jedem Transfer verbunden zu sein scheint. Der Druck auf die Person ist dann von Anfang an Recht hoch. Klar muss ein Profi damit bis zu einem gewissen Grad umgehen können. Der Beruf bringt es nun mal mit sich das man des öfteren im Fokus der Medien landet.

    Der langsame Aufbau und die Integration eines unbekannten Talentes aus einer schwächeren Liga wie z.B. Belgien, Japan kann daran schon mal scheitern.

    Aktuelles Beispiel wäre wohl bei Euch Usami. Er hat ja nur leidlich Einsatzzeiten bekommen. Und ich verfolge wahrlich nicht jedes Eurer Spiele so intensiv, meine aber mal einen Spielzusammenschnitt mit Beteiligung von Usami gesehen zu haben wo er recht gut bei weg kam. Leider kann sowas natürlich je nach Schnitt auch verzerren.

  67. Wo sind die (guten alten) Zeiten nur hin, als es beim Anblick der FCB-Bank noch hieß: „in jedem anderen Verein wären das Stammspieler“?

    Davon sind wir doch so weit enfernt. Und war das nicht immer unsere Stärke? Wenn Stürmer x halt mal einen schlechten Tag hatte, kam Stürmer y und es ging ohne Qualitätsverlust weiter.

    Davon haben wir uns in den letzten 2-3 Jahren leider verabschiedet. Shaq und Dante sind richtige Schritte, aber wir brauchen deutlich mehr.

    Zusätzlich brauchen wie auch die von JH gefoderten 1-2 Top-Stars. Und beim besten Willen, mit Gomez und Mr. X (a la Pizarro/Berbatov/Mandzukic) möchte ich nicht in eine Nach-EM-Saison gehen, es sei denn es soll eines unserer berühmt-berüchtigten Übergangsjahre werden.

    Ich sehe allerdings auch ansonsten wenig Handlungsbedarf. IV ist klar, AV mit Lahm/Rafinha und Alaba/Contento auch. 6er-Position können Kroos/Schweini/Gustl/Tymo/Alaba spielen.
    Alaba kann offensiv auch Ribéry ersetzen. Ansonsten ist Shaqiri die erste Alternative für außen.
    Die 10 können Kroos und Müller spielen.

    Bleibt für mich in erster Linie ein Ersatzkeeper und ein Stürmer. Gegen einen weiteren Winger oder 6er von internationaler Klasse hätte ich natürlich auch nichts, aber keine Prio A.

    #Petersen
    Man müsste im Grunde mal aufgeklärt werden, was da eigentlich läuft. Warum in JH ausgerechnet da einwechselt, wo er es getan hat und warum er ihn nicht mal bei klarer Führung bringt.
    So lange man es nicht weiß kann man nur munkeln.
    Ob er mit mehr Spielpraxis am Mi. nicht weggerutscht wäre? Man weiß es nicht. Fakt ist aber, dass er sich erstmal durch Einsätze in ungefährdeten Spielen mal ein wenig Praxis holen müsste.
    Außerdem verstehe ich nicht, was daran „kläglich“ o.ä. sein soll, wenn man wegrutscht. Zu dem Zeitpunkt sind mehrere Spieler gelegentlich weggerutscht, was halt nunmal um 23:00 Uhr auf feuchtem Geläuf passieren kann.
    Ihm DA jetzt den Strick draus zu drehen finde ich unfair.

    Was Schweinsteiger betrifft komme ich zum x-ten Mal auf unsere medizinische Abteilung zurück. Hat man hier erneut einen nicht ausgeheilten Spieler „übergeben“. Da kenne ich mich zu wenig aus, aber merkwürdig ist es schon, dass es in so einer Regelmäßigkeit geschieht.
    Ich habe langsam das ungute Gefühl, dass uns andere Verine da mittlerweile voraus sind. Wenn ich sehe, wie schnell Huntelaar oder Diouf wieder fit waren nach ihren Verletzungen. Das wundert mich dann schon.

  68. @hensen:

    Bayern sollte Spieler verpflichten, die die Mannschaft weiterbringen und mit denen eine Entwicklung möglich ist. Bei Pizarro sehe ich das nicht. Dass ein Transfer zu Bayern immer gleichzeitig mit einer oft überzogenen Erwartungshaltung verbunden ist, lässt sich leider nur schwer vermeiden. Es gibt auf diesem Niveau eben nicht Spieler wie Sand am Meer, die das Team voranbringen. Aber es gibt sie und man sollte besser als bisher in der Lage sein, sie zu finden.

    Mir geht es dabei nicht um das Verpflichten von jungen Spielern auf Teufel komm raus. Es ist ganz banal und schwierig zugleich: Es braucht immer eine Mischung aus Jungen mit Potenzial und Alten mit nachgewiesener Klasse.

    Bayern hat bei Letzteren immer das Problem, kaum an die ganz großen internationalen Granaten heranzukommen, die meistens immer noch lieber in Spanien oder England unterschreiben. Ribéry und Robben waren da ein großer Einschnitt. Damit war auch die Hoffnung verbunden, dass andere Auslandscracks nach Deutschland folgen werden, leider stockt dieses Projekt. Die Bundesliga ist in den letzten Jahren immer attraktiver geworden, aber letztlich entscheidend ist offensichtlich immer noch die Summe auf dem Gehaltsscheck. Ob der Club nachhaltig wirtschaftet und ob das Gehalt auch immer pünktlich kommt, scheint immer noch für zu wenige Spieler und ihre windigen Berater von Belang zu sein. Geschweige denn Aspekte wie Atmosphäre in der Liga und sportlicher Wert.

    Über Usami wird immer viel geredet. Ich habe ihn zu selten gesehen, um mir ein Urteil erlauben zu können. Der Verdacht liegt allerdings nahe, dass er eine Art „Quotenjapaner“ ist. Japaner sind in Mode gekommen und es scheint jeder einen zu brauchen. Außerdem ist da noch der japanische Markt, auf dem man dringend drei Trikots mehr verkaufen muss. Nun ja…

    @ribben:

    Bei Schweinsteiger war schon am Ende des Basel-Spiels zu sehen, dass er nicht rund läuft und die Verletzung wieder aufgebrochen scheint. Es liegt auf jeden Fall der Verdacht nahe, dass er zu früh und ohne Not gebracht wurde. Das darf eigentlich nicht passieren und ist extrem ärgerlich. Allerdings muss letztlich immer der Spieler entscheiden, ob es geht oder nicht. Falsche Entscheidung.

  69. Nun ja, darf auch mal daran erinnert werden, dass wir kein klassischer Ausbildungsclub sind? Bayern hat eher eine Tradition, fertige Spieler zu kaufen. Die jetzige Mannschaft mit vielen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs (Schweinsteiger, Lahm, Müller, Badstuber, Alaba, Kroos) ist da eher die Ausnahme.
    Dennoch finde ich es natürlich gut, wenn Bayern auch etwas perspektivischer kauft, aber hier klingt es ja fast so, als dürfe man nur noch Perspektivspieler kaufen. Das ist aber kein Konzept für jemanden, der ganz oben mitspielen will.
    Zu dem Perspektivspielerkonzept gehört übrigens auch, dass einer wie Usami oder Petersen dann eben mal keine Spielzeit bekommt, wenn er sich doch nicht so großartig entwickelt. Regt hier aber auch wieder alle auf.

  70. Im Morgenmagazin hatten sie vor 1,2 Wochen einen Prof. von einer Sporthochschule dar, der die Schweinsteiger Verletzung recht anschaulich erklärt hat. Nach seinem Urteil brauchen auch Profisportler fast genauso lang zur Heilung wie wir Normalsterblichen. Das wären bei der Außenbandverletzung von Schweinsteiger immerhin ca. 3 Monate gewesen. Nach 4 Wochen ist da wohl alles halbwegs wiederhergestellt, allerdings vergehen dann noch 2 Monate bis die Stelle wieder so stabil wie vorher ist. Er meinte dann noch, dass 25% aller Verletzungen im Profisport auf die voherige Verletzung zurückzuführen sind, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

    Bzgl. unseren Bankspielern müssen wir halt auch bedenken, dass – nach den anstehenden Vertragsverlängerungen – wohl Rbery, Robben, Lahm, Schweinsteiger und Gomez alle Richtung 10 Mio. Jahresverdienst haben. Das ist schon Wahnsinn und so viele Vereine im Ausland, die einzelnen Spielern mehr zahlen, gibts nun auch nicht!?

    Da wäre halt mal die Scoutingabteilung gefragt, um Spieler für vergleichsweise wenig Geld zu holen, die uns trotzdem zumindest in der Breite verstärken.

  71. Zwei Dinge zum Thema Perspektivspieler im Sturm

    Punkt 1: Wir sollten uns über unsere Ansprüche im Klaren sein. Wir brauchen eben nicht 11 Spitzenleute + 11 „Perspektivspieler“. Wir brauchen weit über 11 Spieler, die man ohne Angst in einem CL-Finale spielen lassen kann. So sympathisch junge Spieler sind – mit Kroos, Alaba, Müller, Badstuber, Gustavo haben wir schon eine breite Masse an Stammpersonal U25. Ich glaube wir sind da sehr gut aufgestellt.

    Punkt 2: Gomez ist unser „Perspektivspieler im Sturm“. Einer der besten Stürmer der Welt im Alter von 27 – er sollte noch viele Jahre erster Mann bei uns sein. Da brauch ich niemanden dahinter, der in nem Jahr Stammspieler sein will, sondern eher jemanden mit Erfahrung, den man in jeder Lebenslage bringen kann und zur Mannschaft passt.

  72. Petersen wäre genau der Spieler gewesen, der „Perspektive“ gehabt hätte. Hat (bisher) aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen nicht geklappt. Schade um ihn, ich hoffe, er zieht die richtigen Konsequenzen. Ansonsten sind in Deutschland Kader wie bei City oder Barca/Real nicht möglich (außer man hat wie Felix Allmächtig die VW-Milliarden im Rücken). Das geht aber fast allen Vereinen so, siehe United, Arsenal etc. Deshalb ist ein Backup wie Shaqiri (Pizarro, Dante) wohl das höchste der Gefühle. Schon ein Reus wollte sich den Konkurrenzkampf in München nicht antun.

    Wenn Dante wirklich kommt, sehe ich in der Abwehr absolut keinen Handlungsbedarf mehr, wenn JH langfristig auf Alaba links hinten setzt. DM eigentlich auch nicht, da man hier Schweinsteiger, Gustavo Timoschtschuk und Kroos (zur Not Alaba) einsetzen kann. Bleibt ein Winger und der zweite Stürmer (und der dritte, wenn Olic und Petersen wirklich gehen). Und natürlich ein TW.

  73. Ribery war damals auch ein perspektivspieler. Und hat auch genug gekostet. Damals wurde auch risiko gegangen. Also warum nicht zB Hazard?? oder jemand anders von der Klasse…je nach gusto.

    Gomez kam ja auch nicht als Welttorjäger…

  74. @vadder: Vergleichst Du jetzt gerade Ribery und Gomez in ihrer jeweils ersten Saison mit Petersen??? Oder habe ich das jetzt mit der vom Frankfurter Löwen erwähnten „Perspektive“ falsch in Verbindung gesetzt?
    Nur mal ’ne Frage. Ich persönlich zumindest setze die Klasse von (und auch die Erwartungen an) Ribery und Gomez im ersten Jahr doch mehr als nur geringfügig höher an als die von und an Petersen.

    @Karsten (#117976): Wenn man nach jedem Bänderriss drei Monate warten würde bzw. jeder Verletzung adäquat Zeit gäbe nicht nur zu verheilen sondern auch noch dem in Mitleidenschaft gezogenen Körperteil den Status von vor der Verletzung zu erreichen, dann würde kein Kader reichen, um die Ausfälle aufzufangen. Vgl. z. B. die ganzen Masken, die man in letzter Zeit gesehen hat. Und wenn man sieht, dass andere nach Bänderrissen schon nach zwei Wochen wieder spielen und es gut geht … ist halt immer ein Restrisiko mit verbunden. Zudem weiß ich aus eigener Erfahrung, dass man nicht zwei solcher Verletzungen miteinander gleichsetzen kann. habe selber einige Fuß- und Knieverletzungen (Knöchel, Bänder, Menisken) hinter mir, die bei mitunter gleicher Diagnose mal längere und mal kürzere Pausen nach sich zogen.

    Wie auch immer: Morgen gilt es gegen Hannover konzentriert nach- bzw. vorzulegen. Und wieder freue ich mich wie jeck aufs Spiel.
    Auf geht’s ihr Roten.

  75. Wenn Dzeko wirklich auf dem Markt ist, darf man sehr gerne darüber nachdenken. Toller Fight mit Gomez um den Startplatz. Wenn nötig auch mal beide zusammen – Dzeko immer auf den kurzen Pfosten und Gomez lang. Das ganze schön füttern von außen, da wäre schon mächtig Betrieb im 16er.

  76. @Chicken: nein, natürlich hat das mit petersen nichts zu tun. Es ging mir darum, das man ruhig auch mal etwas investieren darf, auch wenn der spieler noch kein absoluter Top star ist.

    Ribery zB war ein Top Talent. Hatte ne gute WM gespielt und wurde natürlich für die Stammformation gekauft. Aber ein Superstar war er noch nicht. Er hat gezeigt, das er Riesenpotenial hat. Und hatte schon erfahrungen (in europa – stichwort: südamerika Scouting) gesammelt. Das trifft jetzt zB auch auf Shaq zu. Oder zB einen Hazard. Und bevor man als Kracher Dzeko für 40 Mio aus Mancity holt (plus 10 Mio Jahresgehalt), lege ich lieber 20 für zB Hazard (Honda war auch mal ein kandidat…auch wegen Quoten-japaner) hin. Und habe noch spielraum für andere Verpflichtungen.

    Ich fand zB das Shaq realtiv (wohlgemerkt relativ) günstig zu haben war. Ich hatte da auch schon mit guten 20 mio (plus spätere nachzahlungen) gerechnet.

    Und ein Typ wie zB Mandzukic wäre der ideale spieler für die zähen Kicks gegen hintergiesing. Und gerade solche Typen, die bei der verpflichtung belächelt wurden, haben dann eingeschlagen, Jeremies zB und auch Olic.

    Es wurde angesprochen, das man seit 2-3 jahren keine banke mehr hat. das war schon bei Magath so. Zitat UH. wir brauchen 8 neue spieler zur neuen saison. Prototypen waren Jancker, Tarnat, Kuffour, Fink usw. Hochloyal. Ohne murren auf der bank, aber im Einsatz immer verlässlich. Und für die BL hat es immer gereicht. Sowas fehlt schon seit einigen jahren.

    Für Petersen und auch Baumjohann, Schlaudraff kam der Schritt München zu Früh.

    Zu den Verletzungen: Der Herrmann hatte doch die gleiche Verletzung wie Schweinsteiger, oder? Und der bekommt irgendwas an den arm, und schon rennt er weider, als wäre nichts gewesen.
    Oder muss Schweinsteiger im Hinblick auf die EM geschont werden?

  77. Ich finde es voll in Ordnung, wenn sich Herr Schweinsteiger mal ordentlich auskuriert. Den können wir die nächsten 2-3 Wochen einigermaßen entbehren (…vorausgesetzt, natürlich: die Mannschaft bleibt im flow der letzten Spiele).

  78. Hermann hat sich sogar über die Schulter abgerollt und Einwürfe gemacht, das fand ich auch sehr bemerkenswert. Schweinsteiger muss vor allem für die CL-Halbfinalspiele (sofern es welche gibt) und in der BuLi eigentlich so schnell wie möglich wieder fit sein.

  79. @ vadder:
    Hazard kommt garantiert nicht zu uns. Sein Berater hat inzwischen schon mehrmals betont, dass er – wenn er wechselt – nach England gehen wird. Die Kiste ist also durch. (Quelle: mehrmals Spox)

  80. Was sich die Gladbacher beim Einsatz von Hermann gedacht haben, weiß ich nicht. Wenn ein Spieler mit einer solchen Ritterrüstung antreten muss, kann er nicht fit sein, geschweige denn volle Leistung bringen. So jemanden spielen zu lassen, kann letztlich zu einer noch schlimmeren Verletzung führen, von der niemand etwas hat. Der Körper ist das wichtigste Kapital der Spieler und wer nicht fit ist, hat in der Mannschaft nichts verloren. Das gilt auch für Schweinsteiger.

  81. @Koo: Da war der Wunsch der Vater des Gedankens…

    Ich meinte den Namen auch stellvertretend für einen gewissen Kaliber Spielers.

    Aber wenn da auf außen was passiert, dann kommt farfan… befürchte ich.

  82. Ja, ich hätte auch gerne 2 oder 3 solcher Spieler. Nur kosten die 20 Mios Ablöse und 4+x Mios Jahresgehalt. Da muss man leider eine Etage tiefer suchen, oder auch noch jüngere oder zumindest unbekanntere Talente entdecken. Wie eben Shaqiri, denn in diesem Preisbereich können wir konkurrieren. Doch dafür müssen es auch mal junge Talente von außerhalb bei uns packen. Doch in den letzten Jahren war ja eher das Gegenteil der Fall (Schlaudraff, Baumjohann, Petersen). Wir brauchen den Nachweis, dass junge Talente aus anderen Vereinen bei uns groß werden können, dann werden wir auch attraktiv für genau diesen Spielertyp.

  83. Frühstück mit dem geliebten Sportteil der SZ: Bisher hielt ich Mirko Slomka immer für einen sympathischen Typen, der ein potenzieller künftiger Bayerntrainer ist. Was sehe ich nun? Ein Foto, wie er den Vollpfosten Carsten Maschmeyer selig umarmt und lese was von inniger Freundschaft und Familienurlauben. Mirko, du bist raus!!! Aber sowas von…

    Nerlingers Sticheleien gegen Dortmund: Was ist denn auf einmal los? Hundert Pluspunkte, Christian! Gefällt mir! Sehr sogar. 🙂

    Heute geht man besonders gern ins Stadion. Herzlich willkommen in München, Herr Pinto!

  84. „Das nennt man Bayern-Luxus…
    Trainer Jupp Heynckes (65) rotiert beim Spiel gegen Hannover 96 Top-Torjäger Mario Gomez und Thomas Müller auf die Bank. Für die beiden Nationalspieler rücken Ivica Olic und Danijel Pranjic in die Startelf.“

    Wie war das noch? Fußball ist keine Mathematik….

  85. Olic und Pranjic.

    Hmmhm.

    Geht dann Kroos nach vorn und Pranjic auf die 6? Oder Pranjc auf die 10. Ribery auf die 10 und Pranjic auf links.

    Hmmhmmhm…

  86. Dann haben wir ja wenigstens mal Potenzial auf der Bank. Aber mal im Ernst: Gomez auf die Bank? Es sollte doch nun bekannt sein, dass er nach Einwechslungen nicht so gut ins Spiel kommt. Und warum Pranjic statt Tymo? Nur fürs Protokoll: Das habe ich schon vor dem Anpfiff geschrieben, denn darauf werde ich garantiert zurückkommen (müssen).

    Edit: Es gibt doch auf Wettmöglichkeiten auf Wechsel. Pranjic geht zwischen der 45. und 60. Minute.

  87. Vor allem wundere ich mich, dass es gegen Hannover passiert. Da hätte es genug andere Gegner und auch genug Wechselmöglichkeiten schon früh in den laufenden Spielen gegeben.

    Aber ok. Jetzt schau mer mal.

    Auf gehts!

  88. Hannover mit 2 Stürmern. Damit werden unsere IV richtig Druck im Spielaufbau bekommen. Es kommt also auf die 6er an. Und Kroos muss sich häufig fallen lassen, um den Ball zu holen,damit er ihn auch mal bekommt und verteilen kann. Meine Prognose: An ihm wird sich heute unser Spiel entscheiden. Wenn er sich Bälle holt, dann kommen wir ins Spiel.

  89. Olic in der 3. Minute kläglich hoch 2 vorm Tor, Pranjic in der 7. Minute mit gelb.

    Wenn das mal gut geht…

    Ei, Monsieur… Wie schlecht kann man denn einen Konter spielen?

  90. Heute mal wieder: Wie schlecht kann man eine 4gegen2-Situation ausspielen. Bewerbungsvideo des FCB ist angekommen.

  91. Okay, die Bayern wollen heute nur spielen, Tore sind zweitrangig, Wo ist die Entschlossenheit?

  92. Also ich kann mir nicht helfen: Olic verhindert mir zu große Teile unseres Offensivpiels. Er läuft nicht gut und jetzt steht (oder läuft) er auch noch dem Pass auf Ribery in den Weg.

    Durch seine hibbelige Spielweise ist er selbst für die Mitspieler unberechen- und unanspielbar.

    Pranjic macht es jetzt nicht so schlecht aber es fehlt die Unterstützung für unsere Winger, die zuletzt Kroos auf links und Müller auf rechts geleistet haben.

    Und die Chancenverwertung ist wieder Gladbach reloaded.

  93. Also Toni Kroos muss definitiv an der Ballbehauptung in Bedrängnis arbeiten. So oft, wie er offensiv am Strafraum den Ball verliert, ist es wenig verwunderlich, dass unser Spiel extrem flügellastig und damit ausrechenbar ist.

  94. Drei hundertprozentige in den ersten 19 Minuten. Das Spiel hätte genauso laufen können wie die letzten Kantersiege. Hätte. Aber wir haben heute Olic (Herr lass Hirn vom Himmel regnen für unsere Nr 11!) und Pranjic und es fehlen einfach die letzten 10% Konzentration. Das wird ne ganz enge Kiste. Ich hoffe, dass die irgendwie einen reinwürgen.

  95. Dafür macht der Toni ein sehr hübsches Tor, das natürlich über die Flügel zustande kommen musste.

  96. Mal ein Wort zur Schiedsrichterleistung:

    Zerren, Ziehen und Schieben an Ribery ist tendenziell KEIN Foul.
    Wenn Robben fällt, ist es grundsätzlich KEIN Foul.
    Wenn Diouf Badstuber wegsäbelt ist es natürlich KEIN gelb.

    Insbesondere das „Bearbeiten“ von Ribéry müsste ganz anders geahndet werden als es einfach laufen zu lassen. Das hat mit Fußball wenig zu tun.

    Ich hoffe er bleibt ruhig. Ich habe das Gefühl, der Herr Winkmann legt es drauf an…

    Das Tor war von allen dreien (Robbery und Kroos) erste Sahne.

  97. Ich will diesen Chancentod nicht mehr im FCB-Trikot sehen. Petersen hätte es nicht schlechter gemacht. Bitte auswechseln. Das Spiel hätte mit einem Stürmer da vorne in Normalform und mit Hirn längst entschieden sein können.

    Ab nach Wolfsburg, das ist einfach lächerlich, so was als Backup zu haben.

  98. Also an der Leistung gibt es mittlerweile kaum noch etwas zu bemäkeln. Dass von einer Doppel6 aus Gustavo und Pranjic großartige offensive Impulse ausgehen würden, war sicherlich nicht zu erwarten und ist auch nicht geschehen.
    Defensiv machen die beiden jedoch ihren Job ganz gut, Badstuber und Boateng sind inzwischen sehr gut aufeinander abgestimmt und laufen viele Bälle mit sehr wenig Mühe ab. Offensiv hakte es zwischendurch durch das fehlende mittlere Element etwas, aber die Flügelzange hat dennoch genug Chancen produziert, um hier zur Halbzeit die Partie schon einzutüten. Dass dies mangels Chancenverwertung noch nicht geschehen ist, dürfen sich Robben, Ribery und Olic abwechselnd ankreiden lassen.
    Wenn sich Hannover nicht steigert, bzw. wir nicht nachlassen, sehe ich einen ungefährdeten Sieg. In Anbetracht der 120 Minuten unter der Woche steht jedoch zu befürchten, dass 96 eher in der Lage sein dürfte, noch zuzulegen als wir es sind.

  99. Meine Gedanken:

    – das Team ist sichtlich müde
    – Olic macht einen sehr unglücklichen Eindruck
    – Überzahlsituationen sollten wir besser abschließen
    – Abwehr steht gut
    – Pranjic kommz nicht wirklich ins Spiel
    – sehr schönes Tor
    – Hannover dürfte sich nicht über mindestens zwei Gegentore beschweren, wir uns aber auch nicht über den Neuer-Bock

    Meine Frage:
    Wieso spielt Dortmund einen Tag vor uns im Pokal und einen Tag nach uns in der Liga, sprich, hat zwei Regenerationstage mehr?
    Ich meine, dass wir Di+Sa und Dortmund Mi+So es auch getan hätte.

  100. Eigentlich war das Spiel bis hierhin ja ganz ordentlich, wenn diese Chancenverwertung nicht wäre.

    Stark ist was Badstuber und Boateng da hinten mittlerweile alles abräumen. Gut bis dato ebenfalls beide (!) Außenverteidiger (hach, sowas in dieser Saison nochmal schreiben zu dürfen).

    Zu Olic wurde schon alles geschrieben. Kroos fand ich – abgesehen vom schönen Tor – auch stark ausbaufähig: Einige Ballverluste und dann etliche Male einfach stehengeblieben, zudem keine Rotation mit Robbery, wie man es von Müller gewohnt ist.

  101. @hrumsch
    Spielplan from hell.
    Allerdings bleibt uns so ein Tag mehr Zeit für das nächste CL-Spiel. Zur Zeit macht es keinen großen Unterschied, da wir eh 2 Spiele je Woche haben…

    Ich frage mich was Olic da vor hat? Ist der übermotiviert? Das geht im Grunde gar nicht. Mit etwas mehr Ruhe hätte er schon 2 gemacht und 2 weitere nicht verhindert. Ich kann mir nicht vorstellen, was Petersen da schlechter machen soll.

    Ansonsten war wohl JHs Plan mit Pranjic einen spielerisch starken Mann neben Gustl aufzubieten. Gut, besser als Tymo allemal, aber noch vorn macht er wenig. Wie gesagt, er müsste mehr auf links unterstützen und Kroos muss da auch mehr machen (auf der rechten Seite). So sind wir bei Ballkontakten außen nur auf die AVs angewiesen. Das war nicht so schlecht, geht aber besser und weniger aufwendig.

    In Summe eigentlich ein gutes Spiel von unseren Jungs, wenn wir die einigen (es waren sogar RELATIV viele) Unkonzentriertheiten noch abstellen, vorne wie hinten, dann sollte es klappen.

    Die zweite Halbzeit geht doch nach intensiven unter der Woche Spielen meistens besser, oder? Wenn man die Müdigkeit mal rausgelaufen hatt. Ich hoffe es, denn es wird sicher noch Ya Konan kommen…

  102. Zum Glück kommt Gomez jetzt. Dann haben wir ja doch ne Chance auf ein Stürmertor!

    Olic Note 6. Mit welcher Begründung der wohl ab morgen wieder mehr Einsatzzeiten fordert? Meine Phantasie reicht dafür nicht aus.

  103. So. Gomez ist nicht Gündogan. Und Bayern hat keinen Dusel mehr. Was zu beweisen war.

  104. Der Guido verpfeifft uns das Ding noch, wenn er die Gelegenheit dazu bekommt. Praktisch jeder Zweikampf wird zu Gunsten der „Hanno’raner“ ausgelegt.

    Ansonsten stehen wir nach wie vor hinten gut aber uns fehlt das spielerische Element.

    Jetzt kommt wie versprochen Ya Konan. Ich hoffe wir fahren Bald einen Konter ins Ziel, sonst werden es ungemütliche letzte 23 Minuten.

  105. Gomez kann auch Auswechselspieler.
    Ich denke Olic sollte damit endgültig seine Spielberechtigung verloren haben, so leid es mir für ihn tut. Dann doch lieber mal den Nils.

  106. Ich könnte kotzen. Wir haben so ein Pech mit den Chancen. Erst segelt Robben einen Zentimeter am Ball vorm leeren Tor vorbei, im Gegenzug dann Hannover mit dem zweiten vernünftigen Angriff mit dem Tor. Während wir vorher 5, 6 hundertprozentige nicht machen.

  107. Also, wenn das am Ende nur eine Punkteteilung wird, sollte Olic auf alle Prämien dieser Saison und das restliche Gehalt bis zum Sommer verzichten. Wenn er Stürmerqualitäten hätte, dann wäre die Kiste schon lange durch und das Gegentor wäre nicht so schlimm.

  108. Wenn ab jetzt nicht der Nils zweite Wahl ist weiß ich auch nicht..Schiri-Schelte ist heute nicht angebracht finde ich.waren eher Kleinigkeiten.

  109. @ Franck:
    Klar ist das auch Pech. Aber wenn die Jungs mal etwas weniger spielen wollten und etwas mehr richtigen Zug zum Tor hätten, dann würden sie nicht so viele Chancen verdaddeln. Aber es muss ja auch immer noch mal ein Schlenker extra sein. Die absolute Entschlossenheit fehlt doch des Öfteren.

  110. @Franck: Also eine 6 kriegt ein Spieler, der sich nichtmals einsetzt. Ivica Olic hat sicherlich in seinem ganzen Leben noch nie für ein Spiel eine 6 verdient gehabt. Dass jemand sehr unglücklich wirken kann, wenn er nach langer Bankzeit in ein müdes Team kommt, dürfte uns – und Mario Gomez – bekannt sein. Finde von daher die Verteufelung von Olic etwas übertrieben. Auch ihn könnten wir in knappen Spielen noch brauchen, dass er der Mannschaft helfen kann, hat er in der Vergangenheit ja bewiesen.

  111. @ Liza: Doch wie lange ist das her? Diese Saison hat er uns noch nicht geholfen. Will aber einen Stammplatz. Nein, da passen Anspruch und Wirklichkeit nicht zusammen. Er ist wohl über den Zenit. Zumindest für ein Topteam reicht es wohl nicht mehr.

  112. @Liza:
    von mir gibts keine Punkte für „ich bin schon nach 3 Minuten total durchgeschwitzt.“ Olic hat heute in wirklich jeder Situation alles falsch gemacht, was ein Stürmer nur falsch machen kann. Wegen der Verdienste in der CL vor 2 Jahren einige ich mich gerne auf eine 5-

    Und ja, die Mannschaft könnte konsequenter vorm Tor spielen. Aber oft wird auch alles richtig gemacht und es fehlt dann wirklich nur der berühmte Zentimeter. Das ist Pech und sonst nix.

    Plus zum wiederholten Male eine bescheidene Schiedsrichterleistung. Plus Müdigkeit (wegen der auch Gladbach gerade verliert). Hoffe, wir bringen das über die Runde hier.

  113. @Monty
    wie meinen?
    Foul (?) von Gustavo.
    Foul (???) von Müller.

    Auch wenn es Kleinigkeiten sind, es zieht sich durchs ganze Spiel. Und wir müssen meist wieder hinterherlaufen. Nicht gut.

    Nicht gut…

    Neuer weltklasse gegen Boateng.

    Meine Nerven.

  114. Also ich möchte hier mal eine Lanze für den Olic brechen. Sicher sahen heute einige Aktionen sehr unbeholfen aus, aber er ist lange nicht mehr in der Startelf gestanden. Man sollte einem so feinen Spieler, der auf dem Platz immer vollen Einsatz gezeigt hat zugestehen, das er nicht gleich mit 100% wieder zurückkommt und selbst wenn sich herausstellt, das er den Zenit seiner Fähigkeiten dauerhaft überschritten hat, wird er mir immer als einer in Erinnerung bleiben, der in seiner Zeit beim FCB alles für den Verein getan hat.

  115. Szene Müller: das meine ich mit Entschlossenheit. Er umkurvt den Keeper und ist dann innerlich durch mit der Nummer.

  116. @Koo
    Olic hat uns den Punkt in Hamburg gerettet, fällt mir grad zum Beispiel spontan ein!

  117. Nee, er war nicht innerlich durch. Er traf einfach die falsche Entscheidung Umkurvt er ihn rechtsrum, macht er das Tor.

  118. Winkmann! Kein Stürmerfoul von Müller? Tatsächlich für uns gepfiffen?

  119. Sauber Jungs. Das ist genau der richtige Sieg. Knapp, dennoch souverän. Auch so etwas ist wichtig.

  120. @koo und @franck: Von den zwei Jahren war Olic aber mindestens eines durchgehend verletzt und dann gab es noch insgesamt 6 Monate Sommerpause. Wir reden hier also de facto über etwas über ein halbes Jahr effektiver Spielzeit, in denen er nicht überzeugt. Ohne ihn hätten wir aber nicht die wunderbaren Erinnerungen an die erste van Gaal-Saison und zumindest aus meinem Gedächtnis möchte ich das nicht streichen. Dass man sich mit vergangenen Verdiensten nichts für die Gegenwart kaufen kann, ist klar. Aber ein wenig mehr Respekt hat er sich verdient.
    Und auch heute hat er nicht viel – wenn auch einiges – falsch gemacht, sondern hat sich einfach nicht gut in die Mannschaft eingefügt. Aber was will man auch erwarten? Auch Gomez hat Spiele, in denen er einfach nicht zu sehen ist, weil durch die Mitte wenig Bälle kommen.

    Edit: Notenvorschlag von mir: 4,5

  121. Gute Woche, eh?
    Mund abputzen und weiter immer weiter ihr Roten!

    Hab mir diese Woche extra freigenommen und das Gladbach Spiel hier drüben im Livestream zu sehen.
    Das Spiele heute dann im Kicker ticker unterstützt durch eure Kommentare.
    Dafuer mal recht herzlichen Dank an alle hier im Forum.
    Das Blog ist definitiv eine der besten Adressen im Netz!

    Cheers!

  122. Das war für den Kopf extrem wichtig heute. Und natürlich total verdient. Wäre ja ein Witz gewesen, wenn Hannover mit 10 Minuten Engagement so ein Spiel noch unentschieden gestaltet.

    Die Mannschaft hat mir bis auf Olic gut gefallen. Vor allem mit dem Pokalspiel in den Knochen. Durch die mangelhafte Chancenverwertung hat sie sich das Leben unnötig schwer gemacht. Normalerweise muss es zur Halbzeit 3:0 stehen, dann hätte die Mannschaft ein paar Gänge runterschalten können. Mit Gomez in der Startelf wäre das wohl auch passiert. Heynckes hat also gepokert mit der Aufstellung – und gerade noch mal Glück gehabt damit.

    Neuer hat uns die Punkte gerettet, das dürfte wohl allen klar sein. Hat seinen Patzer in HZ 1 mehr als wett gemacht.

    Jetzt spürt Dortmund unseren heißen Atem im Nacken. Poldi, übernehmen Sie!

  123. @Liza:
    Der Sieg stimmt versöhnlich. Notenvorschlag akzeptiert 😉

    Will Olic auch nicht verteufeln, bin nur angesichts der prekären Situation, alle BuLi-Spiele gewinnen zu müssen, schnell auf 180, wenn dann solche Chancen vergeben werden, bzw. so „unglücklich“ gespielt wird wie von Olic heute.

  124. Super Woche, da bin ich bei Texas.
    Für den Kopf war das Ding verdammt wichtig, ein spätes Unentschieden wäre Gift gewesen.

  125. @ Liza:
    Ich will ja seine Verdienste aus der Vergangenheit nicht in Frage stellen.

    Doch das zählt im Leistungssport nicht, wenn ein neues Spiel beginnt, denn dadurch bekommen wir nicht ein Tor Vorsprung zu Beginn der Partie. Ich glaube nicht, dass er uns noch ein Hilfe sein kein – Verletzung hin oder her. Das mag eine Erklärung sein, warum er nicht so richtig gut drauf ist. Aber er hatte heute mehrmals die Chance, ein Tor zu machen – und zwar richtig, richtig gute Möglichkeiten. Wenn ein Stürmer mit dem Anspruch auf einen Stammplatz die Dinger vergibt, dann soll er mal bitte ganz ruhig sein. Und es ist ja nicht so, dass er heute das erste Mal schwach gespielt hat. Er ist nicht die Lösung für die Zukunft, sein Abgang absolut zu verschmerzen. Dennoch bleibt das Tor gegen ManUntd. unvergessen.

  126. @koo: Da bin ich auch absolut bei dir. Ich würde ihn auch zum Saisonende gehen lassen, aber dass er uns in bestimmten Situationen (verfahrene Spiele gegen Abwehrbollwerke, Rückstände) auch heute noch helfen kann, würde ich absolut bejahen!

  127. Brille: Winkmann

    Langsam bin Ichs leid, gegen die Schiris zu schimpfen, aber sie geben sich zur Zeit halt richtig Mühe.

    Aber was bleibt am Ende des Tages übrig?
    – 3 Punkte eingefahren
    – somit 3 Punkte auf Gladbach gut gemacht
    – weiterhin Druck auf Dortmund gemacht, und wenns nur bis morgen ist. Da spielen sie bei den Karnevalskaspern.

    Blick nach vorne, nach Marseille. München, wir kommen. Also am 19. Mai. Oder bleiben daheim, also weil im eigenen Stadion und so 😉
    Özil, hol die Fernbedienung raus (Klasse Fotostrecke in der Süddeutschen)

  128. @ Liza:
    Bisher ist er Beweis allerdings in dieser Saison schuldig geblieben. Deswegen traue ich es ihm auch nicht mehr zu. Er ist doch zu weit weg von seinem altem Leistungsniveau. Irgendwie hoffe ich ja auch immer, dass er nach Einwechslungen noch was reisst. Aber das ist in dieser Saison noch nie geschehen. Immerhin konnte Gomez heute mal eine Stunde verschnaufen. Doch der musste dann doch das Tor machen, das Olic nicht gemacht hat. Ansonsten wäre es wohl wieder sehr unschön geworden heute. Auch dank Olic, der zwei 100%ige vergeben hat. Das ist genau das Problem, das ich mit ihm habe. Er kann es eben doch nicht mehr so richtig. Und auch ein nicht so gut eingespielter Spieler darf gerne den Ball versenken, wenn er alleine auf den Torwart zuläuft (4. Minute). Erst recht, wenn das seine Hauptaufgabe ist. Und Olic ist nun mal Stürmer.

  129. Ich wollte heute eigentlich speziell unsere Viererkette loben.
    Dann aber kam Lahm gegen Diouf ins Kopfballduell und Boateng musste die Klasse unseres Keepers beweisen.

    …aber ich finde man kann sie dennoch loben. Sie haben 75 Minuten ein bärenstarkes Spiel gemacht und mussten dann anscheinend dem Pokal-Fight Tribut zollen. Denn es war sowohl am Mi. als auch heute ein Spiel, bei dem man trotz Überlegenheit hinten keine Sekunde nachlässig sein durfte. Vor allem wie Lahm Rausch – der die letzten Wochen zu 96s besten gehörte – sauber den Zahn gezogen hat, war ganz stark.

    Also, da wächst was zusammen.

  130. Sehe ich auch so. Und ganz nebenbei ist mittlerweile auch klar geworden, dass wir eine Mannschaft wie Hannover knacken konnten. Wir haben uns reihenweise Großchancen erspielt – ein Beweis dafür, wie wir heute wieder eine Abwehr auseinander genommen haben. Das stimmt absolut optimistisch für die nächsten Aufgaben. Natürlich war Hannover insgesamt enttäuschend, aber wir hatten das Pokalspiel in den Knochen und konnten dennoch, trotz Pranjic und Olic immer wieder sehr gefährlich in den Strafraum kommen.

    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass der FC morgen gegen Dortmund zumindest einen Punkt holt. Dann hätten wir es wieder in der eigenen Hand!!

  131. Schön zu sehen, wie wir uns momentan durch die Bretter fräsen. Habe ich so nicht erwartet. Nun noch ein gutes Ergebnis in Frankreich, dann wirds im Kopf immer stabiler. Und man sollte Hunter holen. Ist ein echter Killer.

  132. Ja, Huntelaar ist bärenstark. Aber der kostet wohl rund 20 Mios. Plus mind. 5 Mios Jahresgehalt. Und nur damit er sich mit Gomez im Sturm abwechselt? Das ist eine Menge Holz, auch wenn er einfach klasse ist. Als Backup wären dann doch eher Pizarro oder Petric geeignet. Die kosten deutlich weniger – sowohl beim Transfer als auch beim Gehalt.

  133. Ende

Kommentare sind geschlossen.