WDwWbP 2012: „Bastian“, frei nach Erich Fried

Der Weg ist weit
sagen die Beine.
Es ist nur ein Ball
sagen die Hände.
Das Tor ist klein
sagen die Augen.
Es ist nur ein Schuss
sagen die Eier.
Mach‘ ihn rein
denken alle.
Es klatscht
sagt der Pfosten.
Hallo Herz
sagt die Hose.
Es ist still
sagt die Leere.

Klick zum Ende der Kommentarliste

60 Gedanken zu „WDwWbP 2012: „Bastian“, frei nach Erich Fried

  1. Warum alte Wunden aufkratzen? Gelungene Beschreibung, tolles Gedicht! Applaus

  2. (…es ist Drogba
    sagt die Vorsehung.)

    *schnüff*

    Schöne Idee, schön umgesetzt 😉

  3. Ahhh.. Es tut immer noch weh 🙁
    Aber wer ist eigentlich dieser Goethe von dem sie alle reden?

  4. … es ist, was es ist, sagte die Erinnerung: immer noch Scheiße …

    Aber deine Adaption ist großartig!

  5. Es ist aus. Aus. Aus.
    Sagt das Spiel.

    Sehr schön! (das Gedicht jetzt)

  6. „Es gibt Mannschaften, die nicht(s) gewonnen haben und trotzdem groß sind, weil sie Teil einer großen Geschichte sind. Da sind wir wieder beim Finale von München. Dieses Spiel war ein Epos. Niemand, der daran teilgenommen hat, ist klein.“ (Rafael Benitez)

    Danke, Paule!

    Auf geht’s Bastian, auf geht’s ihr Roten!

  7. sagt Mutter, s´ist Elfer…

    Damit hatte ich nicht gerechnet! Toller Beitrag, Paule!

  8. So. Alles andere als ein Gedicht ist der Fakt, dass Schweinsteiger darum gebeten hat, nicht die China-Reise mitzumachen. Ne wirkliche Begründung dafür gibt es nicht von Vereinsseite. Heynckes spircht nebulös von „wieder fit werden“ „mental stärken“ etc.

    Ist der wirklich immer noch verletzt nach 3 Wochen Urlaub? Oder, ich wags kaum zu schreiben, droht da ein zweiter Fall Deisler?
    Hab da gerade ein sehr flaues Gefühl in der Magengegend…

  9. @paule: so unschön die Erinnerung, so gelungen die poetische Umsetzung.

    @Franck: Ich glaube nicht, dass da ein zweiter Deisler droht. Nicht einmal im Ansatz. Dafür ist BS zu sehr ein Leader, jemand der will, was ihm bis jetzt verwehrt wurde.
    Denke eher, dass BS (vernünftigerweise) richtig fit werden will. Bitte nicht vergessen, dass er neben den zwei zur Pause zwingenden Verletzungen (Schulter und Knöchel – wie sehr doch zwei Fouls, die es beide von vorne herein nicht auf den Ball, sondern nur auf den Mann abgesehen haben langfristig nachwirken können … ) auch noch im Finale gegen Chelsea gleich zu Beginn Probleme mit der Wade hatte, jedoch sich bis zum Ende durchbiss. Jetzt diese Reise muss da nicht unbedingt sein, dann lieber körperlich topfit und austrainiert im August in die Saison starten. Von daher finde ich die Aussage von JH bezüglich „wieder (richtig) fit werden“ nicht gerade nebulös. Auch das „mental stärken“ ist mir lieber als eine Promotour durch Asien die wichtige, jedoch angeschlagene Spieler zum Start der Saison physsich wie psychisch nur bei 80-85 % sehen.

  10. Ist doch vollkommen korrekt, dass er nicht mitfährt. Wieso sollte er jetzt (schon wieder!) spielen, wenn er noch nicht fit ist. Zunächst sollte er mal fit werden und zwar komplett. Da darf auch keine lausige Promotour in China dazwischenkommen. Gut, dass da Prioritäten gesetzt wurden.

  11. @(#124894) Franck

    Na ja, soviel zum Thema Fakt:

    „Der Trainer macht eine Bestandsanalyse. Danach gibt es eine Entscheidung. Oder es gibt keine Entscheidung“, so der Sportvorstand im Trainingslager der Bayern. „Das ist eine Katastrophe. Erstens: Er hat den Wunsch nicht geäußert. Und zweitens leben wir in einer Leistungsgesellschaft. Und da wird immer der Trainer die Entscheidung treffen. Wir werden die Analyse machen, was das Beste in dem Moment für die Situation ist. Und danach wird es eine Entscheidung geben. Der Spieler hat überhaupt keinen Wunsch geäußert. Das ist völliger Schwachsinn.“

    Quelle: Spox

  12. Bedenklich, dass offenbar mittlerweile jede falsche Pressemeldung ein Statement auf der Vereins-HP nach sich zieht. Zufall oder Methode?

  13. @Ribben: das wollte ich auch gerade schreiben.
    Ist das jetzt eine Sammer’sche Öffentlichkeitsoffensive oder wie?
    Ich empfinde das irgendwie als peinlich, als ob wir es nötig hätten..

  14. Mit diesen Gegenmeldungen schafft man es vielleicht ja mal, diesen Schmierfinken, die sich gemeinhin Sportjounalisten nennen dürfen (obwohl vermutlich noch nicht einmal Grundlagen des gekonnten Schreibens und erst recht nicht vernünftige Recherchetechniken gelernt haben) mal das Handwerk zu legen. Wie sieht das wohl aus, wenn der FCB das mal eine Weile konsequent durchzieht? Dann werden sich einiger dieser Leute überlegen müssen, ob sie weiterhin solch einen (belanglosen) Schrott schreiben. So etwas schadet auf Dauer ja immerhin dem eigenen Ruf.

    Zum Gedicht: Es ist das erste Mal seit zwei Monaten, dass ich über das CL-Finale lachen konnte. Zwar nur kurz, aber immerhin. Heilt die Zeit doch alle Wunden? Wenn die Mannschaft nun auch aus der vergangenen Saison lernt, dann vermutlich ja.

  15. Es wäre sehr klug BS in Ruhe und mit einem gezielten Trainingsprogramm, zur alten körperlichen Stärke zurück zu führen. Das ist zu Hause in München natürlich leichter als in Fernost. Diese Reise ist ja leider lediglich aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten akzeptabel. Vermutlich werden sie länger bei irgendwelchen PR-Terminen zu finden sein, als auf dem grünen Rasen.
    Paule glaubst du noch an einen überraschenden Transferhammer des FCB?
    Es ist so ganz seltsam ruhig geworden.
    Wird eigentlich das Spiel gegen Neapel im TV live übertragen?
    Ich brauche so langsam mal wieder ein Live-Spiel, das ist diese verdammte Sucht. Und das jetzt schon seit mehr als 30 Jahren.
    Als ich nach dem verlorenen CL-finale aus dem Olympiastadion schlich, dachte ich eigentlich, dass ich keine Bayern – Spiele mehr anschauen kann.Zu groß war der Schmerz… Aber mittlerweile bin ich wieder sowas von heiß … Wenn die Spieler ähnlich fühlen, verlieren wir kein Spiel in dieser Saison ;))
    I freu mi !!!!!

  16. Machs gut im Fussballerhimmel, Hans Nowak, danke für Alles und besonders für das grandiose Jahr 1967!

  17. Sehr schön (ein Highlight des Sommerlochs): DFB-Ehrenpräsi Mayer-Trollinger bestätigt schon länger umlaufende Gerüchte, wonach die Deutschen bei EM aufgrund akuter Stimmbandentzündung in Kombination mit fehlendem Nationalbewusstsein ausgeschieden sind. „Der Bundestrainer muss die Singpflicht durchsetzen. Notfalls in einem Vier-Augen-Gespräch.“ Jawoll!!! Richtig so! Wo kommen wir denn da hin?

    Komisch nur, dass ausgerechnet eine Mannschaft gewonnen hat, die gar nicht mitsingen darf, obwohl sie sooo gern wollen würde. Bloß, weil sie keinen Text haben, … die Armen, wie haben die das nur ausgehalten?, schluchz….

    Prost, Gerhard und danke!

  18. kunssssswadl, du biss mir sssuvorgekommn!

    Recht hat er, der Müller-Thurgauer! Da ssssingen diese Mirga …. Miga ….. Ausländer nicht unsere Hymne mit! Und verlieren deshalb! Ja Kruzitürken!!

    Sofort raus mit dem Geschwerl !!

  19. Alahol führt also anscheinend doch zu Ausfällen der Denkstruktur. Man sollte sich (auch selbst) Gedanken machen…… :-).

    @ Schweini : Lasst ihn zuhause und seine Verletzungen auskurieren. Nachdem er sich schon permanent aufopfern durfte im Saisonendspurt und bei der EM, ist das mehr als überfällig.

  20. Hatten die Spanier nie einen Text, oder wurde der aus aktuellen spargründen gestrichen??
    ah so, genau: Prost Gerhard!

    Typische Bild Schlagzeile: Petersen: Bayern trainert nicht so hart!

    Im Interview liest sich das dann so:

    Petersen: „Im ganzen Jahr bei Bayern hatte ich nicht einmal drei Trainingseinheiten pro Tag. Und vor neun ging es nicht los. Ansonsten ist die Arbeit ähnlich. Kondition braucht man überall.“

    Oder:

    BILD: Bei Bayern ist jeder Spieler ein Star, in Bremen gibt es nur wenige. Ist das ein Unterschied in der täglichen Arbeit?
    Petersen: „Ich bin hier schon lockerer. Bei Bayern herrscht großer Druck, ein riesen Konkurrenzkampf, da sitzen Stars auf der Bank.“
    BILD: Wie hat sich das ausgewirkt?
    Petersen: „Man darf sich keinen Fehler erlauben, nicht mal im Training. Das kostet auch im Kopf Kraft. Die Qualität ist groß, die Intensität ist hoch. Da ist man nicht so locker.“

    Danke Bild!

  21. @vadder
    die Schlagzeile(n) dazu sind in der Tat eine Farce!
    TZ: „Petersen meckert über Bayern“… „stellt seine Rückkehr in Frage“ usw.
    Und was hat er gesagt:
    „Wenn ich nur 5 Tore mache, brauche ich gar mich nicht mehr blicken lassen“ (oder so ähnlich).
    Und der Rest absolut in Ordnung. Nix von wegen „meckert“.

    Arme Medienlandschaft, das ist mittlerweile nur noch ein Graus…

  22. @misterweizen: Die Partie wird heute Abend ab 18:30 Uhr live auf FCB-tv übertragen. Kannst deiner Sucht also fröhnen, falls du einen Account hast.

    Ob es aber das prognostizierte Testspiel-Highlight wird, ist wohl stark zu bezweifeln, da beide Aufstellungen wohl eher B-Team-Charakter haben werden. Fürs „Warmwerden“ reichts – so hoffe ich – aber alle mal 😉

  23. Lahm fährt nun auch nicht mit nach China. Meiner Meinung nach eine gute Sache, die Prioritäten werden scheinbar richtig gesetzt.

  24. man kann zur petersen-story (die es eigentlich gar nicht gibt) auch mal bei sport.de (RTL) reinschauen. dort heißt es: petersen läst kein gutes haar an den alten kollegen. das ist hetzerischer kampagnenjournalismus der untersten schublade. der junge hat lauter überlegte, vernünftige sachen gesagt in dem interview.

    zunächst dachte ich auch, dass die sich häufenden offiziellen stellungnahmen des fcb des guten zu viel sind – aber vielleicht ist es genau das richtige, solcher schweinejournaille ständig eins vor den latz zu geben, bis sie ihren job richtig und anständig machen?! oder man verweigert ihnen einfach in der PK mal die antworten – wenn der kollege von rtl oder anderen qualitätsmeiden sich meldet: der nächste bitte, bis ihr euch an gewisse regeln des zivilisierten miteinanders haltet!saubande, dreckade!!

  25. Ein sehr schönes Gedicht, Paule.

    Es ist vollkommen richtig, Schweinsteiger und auch Lahm zu Hause zu lassen, wo sie sich hoffentlich vollkonzentriert fitmachen können. Gerade Lahm hat jetzt mehrere Jahre 50 plus x Spiele hinter sich, und Schweinsteiger wirkte zuletzt körperlich und geistig sehr müde. Doch der wird schon wieder.

    @Bild

    Spätestens nach der EM-Berichterstattung (erst: Uns schlägt keiner mehr, dann: Ihr EM-Versager) wundert mich nix mehr außer der Tatsache, dass die Spieler immer noch mit dem Hetzblatz sprechen, um dann lesen zu müssen, wie ihre Aussagen verdreht werden.

  26. Großartig Jupp! Mehr davon! Klare Ansagen an die Schmierenjournalisten! Klare Ansagen in Richtung Mannschaft! Und dann noch das Eckentraining heute… Leute, in unserem Verein ist Leben!

  27. Und die Welt titelt:
    Wutrede von Heynckes – Alarm bei den Bayern
    Kopfschüttel.
    Noch was anderes. Scholl hat gerade erklärt, dass er weiter ARD-Experte ist. Da darf man gespannt sein, wie lange das sich mit seinem Trainer-Dasein verbinden lässt. Ist ja doch ein ziemlich zeitlichlicher Aufwand, gerade bei Fahrten zu den Faröern.

  28. Chapeau Jupp! So gefällt mir das. Diese Feuer hat mir gefehlt. Ein deutliches Signal an die Medien (weniger an die Spieler, wie es jetzt tw. wieder dargestellt wird)

    Endlich, möchte man sagen. Der Sammer-Effekt? Ein Stück weit bestimmt. Mit einem starken Mann im Rücken kann man selbst etwas forscher auftreten. Gut so.

  29. So, 2:3 gegen Neapel nach 1:0-Führung verloren. War aber auch ein typisches Spiel der Vorsaison. Auf beiden Seiten kaum Spielfluss und wenig gute Szenen, häufig Abstimmungsschwierigkeiten. Dazu hat Neapel wieder ordentlich getreten. Alaba musste behandelt werden und dann auch raus, Mandzukic wurde zweimal behandelt, Tymo und Rafinha einmal.

    Dafür (wieder) ein schönes Freistoßtor, diesmal von Shaqiri, nachdem zuletzt Alaba auch schon getroffen hatte. Sehr schöne Kiste! Das Positive ist einfach wirklich, dass wir jetzt endlich mal wieder „nachladen“ können. Und Heynckes wird mit dieser Auswahl rotieren, da bin ich zu 100% sicher. Es ist eben schon ein Unterschied, ob auf der Bank der fast Dauerverletzte Olic und der noch unerfahrene Petersen oder eben Pizarro und Mandzukic sitzen.

    Ich freu mich auf jeden Fall auf die Saison, Heynckes wird mit Sicherheit sehr oft die Qual der Wahl haben. Die Medien haben sicherlich schon ihre vorgefertigten Artikel, in denen nur noch die entsprechenden Namen eingesetzt werden müssen *kotz*

  30. Neapel war beim Testspiel heute nur darauf aus, mit Härte und Nicklichkeiten, unser Spiel zu zerstören. Sonst sollte man an dem Spiel heute nur das positive sehen. Alaba sehr stark, bis er vom Platz getreten wurde. Shaqiri super, vor allem sein Freistoßtor. Gutes Spiel im Aufbau. Wichtig aber auch die Dinge, die noch nicht funktionieren. Die Abwehr in der Zusammenstellung – überfordert. Rafinha macht da weiter, wo er letzte Saison aufgehört hat. Katastrophe. Dante bemüht, muss sich aber erst noch zurechtfinden. Noch sehr fahrig.
    Mandzukic und Pizzaro ließen ihre Gefährlichkeit mit dem Kopf aufblitzen.
    Mandzukic war auch sehr beweglich um den Strafraum. Immer in Bewegung.
    Insgesamt waren die Beine bei den Jungs nach der Woche Trainingslager, aber doch sehr schwer.

  31. BILD: Sami Khedira oder Mesut Özil sagen, dass sie aus Respekt zu dem Heimatland ihrer Eltern nicht singen.

    Mayer-Vorfelder: „Das glaubt doch kein Mensch, dass Khedira nicht mitsingt, weil er so einen großen Respekt vor Tunesien hat. Der Migrationshintergrund ist für mich keine ausreichende Begründung, stumm zu bleiben. Ich kann nicht für die DFB-Auswahl auflaufen und alle Vorteile einstreichen wollen, dann aber so tun, als wäre ich nur ein halber Deutscher.“

    So ganz unrecht hat er mit dem letzten Satz mMn ja nicht…

  32. Bravo, Jupp, sauguad! Aber: Sammer-Effekt? Breitseite gegen die Medien? Sorry Leute, aber hier gibt’s ne gehörige Schieflage! Jupps Wutrede richtet sich gerade und zu allererst gegen den „Sammer-Effekt“, von wegen starker Mann im Rücken (@Ribben)…..

    Es war vollkommen klar, dass es früher oder später zu Abstimmungsproblemen zwischen Sammer und Heynckes kommen würde. Dass Jupp so früh schon der Kragen platzt und er gehörig von dem ganzen Sammer-Hype genervt ist, ist dann doch erstaunlich und bedenklich zu gleich. Jetzt schon sieht er sich genötigt, seinen Claim abzustecken und er tut gut daran. Alle, die in der Sammer-Verpflichtung die Niederkunft des Messias sehen, sollten endlich mal das Riechsalz zur Hand nehmen und zur Besinnung kommen. „Revolution,… Regierungserklärung…“, blablabla…. Ausgerechnet der Schlagerfreund Sammer im Che-Guevara-Kostüm, lächerlich.

    Er ist ein heller Kopf und kann was, Revolutionen wird es keine geben, wird es beim FCB nie geben, was man auch bedauern kann. Sammer soll seine Arbeit machen und Jupp die seine machen lassen! Was Sammer angeht, ist da noch nicht viel passiert, außer markiger Worte mit von ihm bekanntem Autoritätsgehabe. Konnte in der kurzen Zeit natürlich auch noch nicht, aber ich bin mal gespannt, was da über „Regierungserklärungen“ unter wildem Gefuchtel der Arme hinaus an Verwertbarem noch kommt. Als erstes kann er jetzt mal beweisen, wie er das Verhältnis zu Heynckes moderiert, ihn stärkt und verhindert, dass er selbst als der Über-Trainer dasteht. Freue mich jetzt schon drauf, wie sie dann beide auf der Bank sitzen und alle mit Argusaugen drauf starren, wer da die Anweisungen gibt. Ansonsten: Alle bitte mal schleunigst runter vom Sammer-Trip!

  33. Oh Gott, oh Gott. Jedes Jahr aufs neue verbluefft mich die Größe des Sommerloches. Ein alkoholkranker, verbitterter alter Mann hat was am Nicht Mitsingen der Hymnen auszusetzen. Alles populistischer Scheissdreck. Wird die N11 Europameister, heisst es weil Khedira und die anderen NichtMitsinger schon vor Beginn des Spieles derart konzentriert und fokussiert sind, dass sie sich sogar die Hymne sparen. So ein Muell ist nur Wind auf die Muehlen der Faschos. Gerade vor dem Hintergrund dieses Problems, dass wohl unbestritten in den Stadien herrscht, wäre es toll, wenn ein Mann, der mal so viel Einfluss hatte, sich da mal mächtig zurueckhalten wuerde.

  34. Ich hoffe inständig, dass Don Jupp in einem Jahr nicht mehr Trainer beim FCB ist. Dieser alberne „Wutausbruch“ kommt zum falschen Zeitpunkt. Wie immer bei Don Jupp. Da hätte es letzte Saison mehr und bessere Zeitpunkte gegeben, mal aus sich heraus zu gehen. Gestern hat halt seine dünnhäutige Fassade mal nicht gehalten. Ich bleibe dabei – miit ihm gewinnen wir keine Titel. Und dieses Martinez-Gefasel erinnert mich an sein Vidal-Versprechen letztes Jahr.

  35. PS: Laux geht (verständlicherweise) zu Rangnick. Würde mich mal interessieren, was der eigentlich die ganze Zeit gemacht hat bzw. was sie ihn haben machen lassen. Soviel u. a. zum Thema „Revolutionen“ und wie sie bei Bayern erwünscht sind. (Laux wurde von Klinsmann geholt.) Laux wird sich gelangweilt haben.

    Eigentlich bräuchten Schweinsteiger & Co. gerade jetzt eine psychologische Betreuung so dringend wie nie zuvor. Wenn nicht jetzt, wann dann? Im Spitzensport ansonsten die pure Selbstverständlichkeit. Mich würde es dagegen nicht wundern, wenn diese Position künftig bei Bayern verwaist bleiben würde.

  36. Österreichs Fußballer des Jahres Alaba zog sich noch in der ersten Halbzeit nach einem Schlag auf den linken Fuß einen Ermüdungsbruch zu und fällt voraussichtlich sechs bis acht Wochen aus. Das ergab eine erste Untersuchung am Samstagvormittag in München. Am Montag soll der 20-Jährige erneut eingehend untersucht werden, dann wird auch eine Entscheidung fallen, wie die Verletzung behandelt wird: operativ oder konservativ per Ruhigstellung.

    Nicht ganz so schlimm erwischte es den Brasilianer Rafinha. Der Rechtsverteidiger knickte ohne gegnerische Einwirkung vor der Halbzeitpause mit dem rechten Fuß um und zog sich dabei einen einfachen Bänderriss im Sprunggelenk zu, ein weiteres Band ist zudem überdehnt. Rafinha muss nicht operiert werden und wird dem deutschen Rekordmeister voraussichtlich vier bis fünf Wochen fehlen.

    Rafinha wird uns nicht fehlen- er war ja nie da.
    Um Alaba tuts mir wahnsinnug leid- der war einer der auffäligsten bisher.

    @kunstwadl: Glaubst du, das ein spieler wie Schweinsteiger oder ein verein wie bayern nicht in der lage ist, psychologische Betreuung zu gewährleisten? Im zweifelsfall durch einen Psychologen im auftrag und auf rechnung des spielers selber? Siehe Badstuber.

    Was Laux gemacht hat, würde mich allerdings auch interessieren…..Aber bei rangnicks schlappen bullen hat er sicher alle Hände voll zu tun…

    @frankyy: NaNaNa- der Jupp macht das schon…wurde doch versprochen… das ist alles kein Problem inj diesem jahr…würrrg

  37. Alabas Verletzung war meine ich aber keine Folge eines Fouls, oder ?
    Was ist das eigentlich, ein Ermüdungsbruch?
    Gab’s das früher zu Zeiten von Breitnigge eigentlich auch schon? Scheint eine ziemlich neu entdeckte Verletzung zu sein. Genauso wie Schambeinentzündungen, Syndesmosebandabriss, Schultereckgelenkssprengungen usw.

  38. @Katsche:
    Was daran liegen mag, dass die Belastung für den Körper im heutigen Profisport deutlich größer ist als anno dazumal. Der Ermüdungsbruch ist nämlich Folge einer andauernden Überbelastung des Knochens. Insofern stammt die Verletzung auch nicht direkt aus dem Neapelspiel, sondern hat sich über einen längeren Zeitraum angebahnt.

  39. Jetzt wollen wir wohl Leverkusens Bender… Martinez scheint damit erledigt zu sein.

    Vizekusen hat offziell keinen Bock, aber Kalle sieht das wohl anders…würde mich nicht wundern, wenn der bald bei uns wäre…

  40. …hätten wir ein scouting gehabt, das den namen verdient, wären die bender-brüder trotz ihrer 60er-abstammung längst bei uns…

  41. Weiter geht’s…jetzt wollen wir de Jong?

    Bitte nicht…

    Diese Saure-Gurken-Zeit…

  42. Ich finde es in Sachen Bender sensationell, dass uns das erst einfällt, nachdem er bis 2017 (!!!) verlängert hat. Jahrelang ist er vor unserer Haustür rumgeturnt…

    De Jong? De Jong??? So groß kann das Sommerloch doch eigentlich gar nicht sein. Dazu fällt mir nix mehr ein.

  43. @all: Hoffnung ist nah. Paule arbeitet ab nächste Woche weniger, hat gar ab übernächste Woche Urlaub. Weg mit den sauren Gurken, Paule lässt wieder Dampf ab! 😉

  44. @Paule

    Schreib doch was über die Hiernase-Testpspielversager…zwei Pleiten schon…der Abstieg droht! 🙂

  45. Bender zu verpflichten, wäre dann wirklich die Bombe. Für mich ist Lars noch ein Tick besser als Sven, weil vielseitiger und torgefährlicher. Weil jetzt hier viele den Benders nachtrauern. Ich hätte mal den Aufschrei wowohl bei den Roten als auch bei den Blauen hören wollen, wenn sie 2009 wirklich beide zu den Bayern gewechselt wären. Aber dass man sich danach offenbar weder um Sven noch um Lars gekümmert hat, bevor sie ihre Verträge um Jahre verlängert haben.

  46. @Ribben
    Also ich finde die Überlegung mit de Jong gar nicht so verkehrt. Mir wäre zwar Daniele de Rossi lieber, aber das ist genau der Spielertyp, der uns seit dem nicht eben würdevollen Abgang unseres Ex-Kapitäns fehlt: ein zerstörender, defensiv denkender 6er, der Schweinsteiger die Tacklings abnimmt und auch mal ein kleines, aber feines Zeichen in puncto Aggressivität setzen kann. Besser, als noch einen gehypten, überteuerten deutschen Nationalspieler zu holen, der für diese Position mMn noch ein bisschen zu grün ist. Und de Jong hätte auf dieser Position auf jeden Fall mehr Ausstrahlung als Gustl.

    Ich will keine Mannschaft nur mit sympathischen Verlierern. Die Mischung machts. Oder wollen wir Leverkusen mal so richtig deppert die Taschen vollmachen? Sie werden angesichts der Verlängerung bis 2017 und der EM sicher Mondpreise verlangen, aber wir hams ja, um unsere Panini-Sammlung der goldenen deutschen Spielergeneration endlich zu komplettieren …

  47. „um unsere Panini-Sammlung der goldenen deutschen Spielergeneration endlich zu komplettieren“
    Bester Spruch den ich hier bisher gelesen habe. Danke dafür.

  48. De Rossi wär wirklich einer für uns glaub ich.
    Falls die 6er Position wirklich“ die Bombe“ dieses Jahr werden sollte.
    Entwicklungsfähige/talenierte Spieler ham wir meiner Meinung nach en massè.
    Aber entweder sollten wir hier wirklich Geld in die Hand nehmen oder wir schauen noch ein Jahr, ob es der Gustel doch packt.
    Der Kerl ist immer gerade 24 geworden( nicht sicher) und hat eigentlich alles was ein 6er braucht.Letztes Jahr war er leider immer mal für einen richtigen Bock pro Spiel zu haben, aber von den Anlagen her bringt er alles mit.
    Ich bezweifele, daß uns ein Transfer von Bender hier wirklich weiterbringt.

  49. De Jong wurde angeblich irgendwo in München gesehen und daraus hat eine niederländische Zeitung dann eine Geschichte gebastelt, die im Sommerloch Kreise zieht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da was dran ist.

    Bei Lars Bender bin ich zwiegespalten. Er könnte bei uns schon funktionieren, aber ich sehe in ihm nicht die Riesen-Verstärkung. Ob er dauerhaft auf diesem Niveau spielen kann weiß niemand und Gustavo sollte man noch nicht endgültig abschreiben.
    Für den aktuell geschätzten Preis (25Mio!) macht ein Transfer auf keinen Fall Sinn.

    Die Kritik, dass man die beiden Benders nicht damals von 60 geholt hat (in der SZ ist da heute auch ein Bayern-Bashing-Artikel) kann ich nicht nachvollziehen. Beide brauchten damals noch Zeit, die man ihnen hier wohl kaum gegeben hätte.
    Allerdings hätte man vor der Vertragsverlängerung Interesse bekunden sollen.

  50. @ gaunt

    „Beide brauchten damals noch Zeit, die man ihnen hier wohl kaum gegeben hätte.“

    Aber ist nicht genau das die alte Bayern-Mentalität, die mittlerweile überholt ist? Sich Talente entgehen lassen, weil sie noch nicht reif genug sind und stattdessen Spieler wie Tymo holen? Die Verantwortlichen scheinen das ja mittlerweile ähnlich zu sehen, siehe Umstellungen im Scouting und die Sammer-Verpflichtung. Als die Benders die Blauen verließen spielte van Bommel noch bei uns. Man hätte einen von beiden also in seinem Schatten aufbauen können ( eine Garantie dass das auch klappt hat man natürlich nie).

    Bender als sympathischen Verlierer zu bezeichnen finde ich arg ungererecht. Falls das auf die EM bezogen war: Bender hat gegen Italien nicht gespielt. Gegen Dänemark hat er kurz vor Schluss das erlösende 2:1 gemacht.

    Ich würde ihn schon ganz gerne bei uns sehen, 25 Mio. sind allerdings etwas zu viel Geld.

  51. Ende

Kommentare sind geschlossen.