BL 2013/14 #14 FC Bayern – Eintracht Braunschweig

Spiel: FC Bayern – Eintracht Braunschweig
Wettbewerb: Bundesliga
Historie: keine Spiele gegen Braunschweig

Saison 1984/85
FC Bayern – Eintracht Braunschweig 3:0 (2:0)

Saison 1983/84
FC Bayern – Eintracht Braunschweig 6:0 (1:0)

Saison 1982/83
FC Bayern – Eintracht Braunschweig 1:1 (1:0)

Klick zum Ende der Kommentarliste

208 Gedanken zu „BL 2013/14 #14 FC Bayern – Eintracht Braunschweig

  1. Wie jetzt? Damals gab es noch keinen Breitnigge-Blog mit Beiträgen, die man hier zitieren kann? Paule, was hast Du denn damals gemacht den ganzen Tag?

  2. @Nordbayer: Nein, nein, gemeint war, dass ich damals 12-14 Jahre als war und heutige Kids in dem Alter schon bloggen. Hätte ich damals sicher auch, wenn es das Internet und Blogs schon gegeben hätte. Hätte. Fahrradkette. 😉

  3. [gegenklugscheiss] Ich denke paule meint, dass er (mit den technischen Möglichkeiten von „heute“) schon „damals“ gebloggt hätte als er noch keine 20 war [gegenklugscheiss Ende] 😉 … Ich könnte natürlich auch falsch liegen.

  4. Während die Medien nur die Höhe des Sieges (zweistellig??) diskutieren, denke ich dass in dieser Konstellation (Verletztenmisere, Gefrierbrand aus Moskau) die Chancen für einen Punkt oder mehr für Braunschweig selten höher war in letzter Zeit.

    Bekommen wir heute überhaupt elf Leute zusammen?
    Wenn nein, beginnt Tom Starke dann als falsche Neun?
    Kramt der Matthes daheim nach seinem Spielerpass?

    Fragen über Fragen 🙂

  5. Ganz so schlimm wird es nicht werden:

    Tor: Neuer – check!
    Abwehr: Rafinha, Boateng, Danta, Alaba – check!
    Defensives Mittelfeld: Martinez, Thiago – check!
    Offensive: Müller, Robben, Mandzukic, Götze – check!

    Ich komm‘ auf elf. Dazu Allzweckwaffe DvB, Ergänzungsmainzer Kirchhoff und noch ein paar Freunde aus der Zweiten. Wird schon.

    Zum Pokal in Augsburg dürfen aber gern schon wieder ein paar Leute aus dem Lazarett zurückkommen.

  6. Oh mein Gott, verdamp lang her, aber ich erinnere mich noch ganz gut an das 6:0 von 1984 (7.500 Zuschauer, unglaublich, war aber auch nicht live dabei 😉 ). Aber vor allem: 5x Dieter H. in einer Halbzeit. Ist das dann ein Quinttrick? In jedem Fall unerreicht. Obwohl, wir sind doch grade dran, irgendwelche alten Rekorde zu brechen… Herr Mandzukic, übernehmen Sie 😉
    Aber nein, ich gehe nicht davon aus, dass das ein Schützenfest wird, denn ich rechne wie gegen die Hertha oder Hoffenheim mit robuster Gegenwehr und unsererseits mit etwas fehlender Spritzigkeit, wäre auch kein Wunder nach dem Sibirientrip.
    Aber auch wenn ich zuweilen gerne – zumindest verbal – zweckpessimistisch rangehe, um dann positiv überrascht zu werden (ich weiß, das hat der BVB erfunden, sorry) weiß ich nicht, ob die Chance für Braunschweig wirklich gerade gerade so gut steht, wie oben angedeutet. Ich tippe auf ein solides 2:0 oder 3:0

  7. Die Reaktionen hier, spiegeln in etwa das Spielgeschehen wieder:

    Große Langeweile!

    Auch wenn ich natürlich gerne etwas mehr Offensivgeist sehen würde, ich kanns den Jungs nicht verübeln. Was sollen sie sich da gegen 2 5er-Ketten vorm 16er abkaspern? Andererseits könnten sie sich – auch wenns schwer ist – selbst den Spaß am Spiel holen. Egal, da brennt nix an heute un dann ist das ok. Hätte ich 100 Euro für Eintrittskarten und 6 Stunden Autofahrt investiert…könnte sein, dass ich das anders sehen würde. 😉

    Ach ja: Robben ganz groß. Noch größer wäre er, wenn er mal (einen Ticken eher) abspielen würde.

  8. Erste Halbzeit war ja nicht so schlecht, 11:0 Torschüsse… oder täuscht das?
    Jetzt aufpassen, sauber zu Ende spielen, nicht verletzen.
    @Ribben, vor Ort sieht man das sicher anders
    Die anderen gewinnen wohl auch…

  9. Dieser sky-wix..
    Warum muss da ein Dortmundfan kommentieren. Wo war das ein Foul von Neuer. Ich glaub ich lass sky auslaufen. Die Klopp-Arschkriecher kotzen mich echt an.

  10. @ wohlfarth Stimmt, schwer zu ertragen der BVB Fanboy Hagemann, ab Minute 70 hab ich mich vom Stadionton berieseln lassen. Drei Punkte, weiter gehts.

  11. Wohingegen der Elfmeter, welcher durch eine Schwalbe des Dortmunders Durm erschlichen wurde, in der ARD Sportschau als berechtigt deklariert wurde.

  12. Wenn schon diese Woche Leverkusen für ihren CL-Auftritt beschimpft wurden, dann darf jetzt auch gern gegen Braunschweig geledert werden.
    Was die Eintracht heute 90 Minuten geleistet hat, ist schwerste Beleidigung eines jeden Fußballfans. Die haben sich nicht mal ansatzweise die Mühe gegeben ein Tor zu erzielen. Die Chancen, die sie hatten, waren allesamt Zufallsprodukte, oder von einem Bayernspieler verpennt.
    Grauenvoll, eine Frechheit, dass so etwas in der Bundesliga spielen darf.
    Und in der Sportschau wird sogar noch gefaselt, dass die Bayern in der 2. HZ in Bedrängnis gewesen wären. Dass ich nicht lache.

  13. Habe das Spiel nicht gesehen, aber als erste Quelle wird natürlich breitnigge.de herangezogen. Hört sich für mich bzgl. der Berichterstattung an wie: Same shit, different Spuidog. Who cares. 🙂

  14. Das schlimmste am heutigen Spiel: Der Sky-Kommentator. Schlimm. Weil sein muss, was sein soll. Klar war Braunschweig in HZ2 besser als in HZ1. Weniger ging ja auch nicht mehr. Und Bayern? Moskau-Reise? 2:0-Führung, typische Bayern-Lässigkeit?! Nein, nein, lieber Bayern vorm Spiel galaktisch überhöhen. Um dann ab 70. Minute die Schublade auf und Bayern-Dusel-Phrasen aufsagen…

    Kann man machen. Aber als sog. „richtiger“ Sportjournalist? Als Blogger, ok. Aber so?

    Whatever. DAS war sicher NICHT die schlechteste Saisonleistung des FC Bayern. Und die Ergebnisse Braunschweigs gg die Top-Teams der Bundesliga waren sicher alle nur Zufall, gell Herr Hagemann?!

    Zum Spiel: Robben on fire. Thiago auch in Startelf gut. Unser Kader weiterhin breit genug. Gut. Punkten ist weiterhin wichtig, wichtig, wichtig. Gegen die restliche Konkurrenz. Gegen die früher übliche Herbst-Tristesse unseres Vereins…

  15. P.S. Respekt. Marco Hagemann hat sich gerade auf Twitter für seine (fehlerhafte) Einschätzung im Fall Neuer entschuldigt. Muss wohl auch zurückrudern…

  16. Der Watzke hat im ASS, nachdem er es zunächst mit der ewigen Leier von den ach so reichen und starken und uneinholbaren Bayern und den sympathischen Märchen-Dortmundern fast mal wieder geschafft hätte, mich in denSchlaf zu quatschen, doch noch mal geschafft, ein paar äußerst gute Sätze zum Thema Zweiklassen-Gesellschaft in der Bundesliga zu sagen. Die Forderungen, vor allem von einem herrn Bruchhagen nach einer radikalen Umverteilung der Gelder im deutschen Fussball sind dermaßen blödsinnig, dass es mich wundert, dass so eine Witzfigur überhaupt es an die Spitze eines Bundesligaklubs geschafft hat. Watzke hat da auch richtigerweise ausgeführt, dass einige Vereine deutlich bessere Ausgangssituationen haben als beispielweise der BVB, so etwa Frankfurt, Hamburg oder Wolfsburg, dort aber offenbar schlicht und ergreifend nicht besser gearbeitet wird.
    Da stimme ich zu. Was würde denn passieren, wenn wir alle Fernsehgelder gleichmäßig aufteilen würden? Der HSV, Frankfurt, Schalke und wie sie alle heissen würden die Kohle mal wieder sinnlos für irgendwelche van der Vaarts oder Elias verballern, um dann in der CL oder EL gegen Bukarest, Liberec und Hintertupfingen baden zu gehen.

  17. @hotte: wegen Geld etc: sign! Sagt mir gestern ein bvb’ler das die BL jetzt langweilig ist, weil Bayern so stark ist, dortmund nicht mal nen punkt geholt hat usw. Wenn ich dann aber an die Zeiten nach 2001 denke, als keine deutsche Mannschaft (incl. N11) international was bewegt hat- wie da gejammert wurde. Wie weit wir hinten dran sind etc. Und jetzt haben wir 1 internationale Top Mannschaft, plus eine die auf einem guten weg ist, und das Ist jetzt auch wieder nix? Wo is denn da das Hirn?

    Zur neuer Aktion: wenn das Foul gewesen sein soll, bitte ich alle beteiligten mit dem Fußball sofort aufzuhören. Der neuer versucht nur den Ball zu spielen und spielt nur den Ball. Dazu kommt er von vorne ohne gestrecktes Bein gegen den Gegner. Fairer kannst du nicht Grätschen. Aber über eine angebliche Notbremse von neuer lässt sich ja besser faseln als über einen hoffnungslos überforderten Bayern Gegner. Wenn ich da den Dortmunder sehe, fühlt man sich ja direkt an sportskamerad Heulsuse erinnert….fast.

  18. @vadder: Warum hast Du denn den BVBler nicht gefragt, wie langweilig für ihn die BuLi war als der BVB vor exakt drei Jahren mit 7 Punkten Vorsprung vor dem FSV Mainz (!) die Tabelle nach 14 Spielen anführte? Kann mich da an keinen erinnern, der von Langeweile sprach. Ganz im Gegenteil …

    Von 1969 bis 1977 hieß der Meister entweder Bayern (4x) oder M’gladbach (5x). Wenn heute Leute über diese Zeit sprechen (die 70er Jahre), reden sie nicht von Langeweile sondern von der guten alten und auch international extrem erfolgreichen Zeit, die ursächlich in diesen beiden Teams begründet lag.
    Nur mal kurz zur Erinnerung: EM 1972 und WM 1974 gewonnen, EM 1976 Finale im 11er-Schießen verloren (= 3 Finals in Folge mit der NM!!).
    Auf Vereinsebene: 1974-76 durch FCB 3 mal LM-Cup gewonnen (plus 1 x Finale M’gladbach), 1 mal (1977 der HSV) den Pokalsiegercup gewonnen (dazu 1979 Finale D’dorf gegen Barca nach Verlängerung 3:4 verloren), M’gladbach 2 mal – 1975 und 1979 – Uefa-Cup gewonnen (dazu noch 2 mal im Finale), 1980 gewann Frankfurt.

    Am meisten regt mich auf, dass wieder mal ein mögliches Zukunftsszenario entworfen wird (= Bayern wird in den nächsten 5 Jahren auch 5 mal Meister), das so nicht eintreffen muss und vermutlich auch nicht wird, aber es wird sich selber schon mal schwach geredet und vorab geheult. Mensch, da haben die Dortmunder doch einen Trend gesetzt … 😉 … der alte Chinese Bruchhagen …

    Ich denke, von einer Liga, in der international starke Mannschaften vertreten sind, profitieren die anderen Mannschaften mehr als von einer ausgeglichenen aber internatioanl zweitklassigen Liga.

  19. Irgendwie skurril, dass nun Hoeneß gar nicht mehr benötigt wird, um unsere Interessen öffentlich zu verteidigen, weil dass nun der Watzke macht, der dafür aber nicht so angefeindet wird wie unsere Vertreter (auch weil er vielleicht etwas weniger von oben herab und mit weniger Rage kommuniziert). Ich find’s auf jeden Fall gut, wenn Borussia Dortmund nun die Public Relations-Abteilung von Bayern München abgibt – das nimmt Druck aus dem Aufmerksamkeitskessel.

  20. Freut mich auch, dass Alaba verlängert hat. er ist extrem sympathisch und einfach in jeder Hinsicht ein Klassemann. Schön auch, dass sich das vermeintliche Sport-Bild-Pulverfass in Nichts aufgelöst hat.

    Auch wenn es noch ein bisschen hin ist: Wie seht Ihr den Weltpokal.

    ( ) Völlig egal
    ( ) Chance auf einen weiteren Titel. Unbedingt ernst nehmen
    ( ) Nette Sache, aber Hauptsache, es verletzt sich keiner

  21. ( X) Chance auf einen weiteren Titel. Unbedingt ernst nehmen
    aber
    ( X) Hauptsache, es verletzt sich keiner

    Alaba, find ich gut (wippwipp)

  22. Sehe es ähnlich wie seit 82, wenn man schon mitmacht, dann bitte auch richtig. Trotzdem kann ich auf weitere Verletzungen verzichten. Der Titel wäre aber fürs Renommé und auch für Pep sicher nicht unwichtig.

    Dass Alaba verlängert finde ich gut. Denke andere werden folgen. Wo will man momentan auch sonst hin 😉 ?

  23. Weltpokal, Weltpokal. Wir müssen von Spiel zu Spiel denken. Am Mittwoch erst einmal ein schweres Spiel gegen Augsburg und dann müssen wir uns schon auf das Auswärtsspiel gegen Bremen konzentrieren, um die 40 Punkte voll zu machen. Erst dann haben wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Alles weitere sehen wir dann.

    Im Ernst: Nette Sache, aber Hauptsache, es verletzt sich keiner.

  24. Der Titel macht sich gedruckt schon immer sehr gut. Was hat St.Pauli damals auf seine T-Shirts geschrieben? „Weltpokalsiegerbesieger“. Und später „Weltpokalsiegerbesiegerretter“. Daher: unbedingt ernst nehmen!

  25. club-wm? her mit dem titel. der wird fast nur bei den miesepetrigen deutschen nicht gebührend gewürdigt. weltweit schaut’s da ganz anders aus mit der wahrnehmung. wenn man in ländern fuß fassen möchte, wo englische clubs sich schon merchandisingmäßig breit gemacht haben,, macht sich ein vereins-weltmeistertitel ganz gut. und ein fan in kuala lumpur im bayerntrikot ist auch nicht absurder als einer im man.united–leiberl…

    noch was zu samstag gegen braunschweig. die erste halbzeit ließ mich selig lächeln im stadion. kaum hatten die gelbblauen den ball, waren sie ihn nach ein paar sekunden auch schon wieder los. wow, das ist dominanz. da wurde auch noch richtig giftig draufgegangen. schneid abgekauft, gnadenloses gegenpressing, absolute aggressivität – wenn
    das die trockenübung für echte gegner war, ist mir nicht bange vor dem frühjahr 2014. wenn bis dahin der humorlose torhunger des letzten jahres wiedergefunden wird – dann erst recht nicht. spielerisch ist der beginn dieser saison noch einmal ein sprung im vergleich zum heynckes-triumphjahr…

  26. Sehr sehr gute Nachricht und mehr noch: wieder ein Statement an die konkurrierenden Vereine! Seit Ballack hat keiner der noch Jahre auf Top Niveau vor sich hatte den Verein verlassen. Das ist ein gutes Zeichen und eine bombige Entwicklung.

    Im Fall Alaba freut mich das wirklich sehr. Ein guter Junge mit eine schier unglaublichen Entwicklung in den letzten Jahren. Kompliment an unsere Führung!

    Club-WM? Natürlich soll der Titel her, wenn auch nicht um jeden Preis. An das Tor von Kuffour damals erinnere ich mich noch als wäre es gestern gewesen. Also wäre es auch diesmal schön. Ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht gegen wen wir verlieren sollten.

  27. Chicken meinte:
    „Von 1969 bis 1977 hieß der Meister entweder Bayern (4x) oder M’gladbach (5x). Wenn heute Leute über diese Zeit sprechen (die 70er Jahre), reden sie nicht von Langeweile sondern von der guten alten und auch international extrem erfolgreichen Zeit, die ursächlich in diesen beiden Teams begründet lag.“

    Joh! In der Zeit wurde ich fußballmäßig sozialisiert. Wenn wir als Kinder die Großen auf dem Rasen nachahmten, gab´s nur Gladbach oder Bayern-Spieler. Und sonst nix.

    Und Glückwunsch zu Alaba. Der Junge ist großartig.

  28. @alexander44.
    „In der Zeit wurde ich fußballmäßig sozialisiert.“
    Wie konntest du denn dann derart auf die schiefe Bahn geraten? 😉

  29. Keine Ahnung wer heute den DFB Pokal verfolgt, aber für alle, die bei sky reinschauen, wie sehr Fan kann ein Reporter noch sein? #dittmann #bvb…er sieht da weltklasse, überraaaaagend und co gg einen Drittligisten, wohl, weil er die Saarländer aufgrund der Trikots mit Inter Mailand verwechselt. Schaue jetzt Hoffe gg Schlakke…

    3-0 Hoffe. Wow.

  30. Hmm, also die überragenden Mentalitätsmonster führen trotzdem nur 1:0 und Saarbrücken hat gerade auch den Pfosten gekitzelt.

    Viel wichtiger und unschön: Der Zweiten scheint zum Jahresende leider die Luft auszugehen.

  31. Hier Gerüchte zum neuen Trikot in der Saison 14/15: wehwehweh footyheadlines.com/2013/12/fc-bayern-munchen-14-15-kit.html

  32. @Schwarzenbeck
    Dachte ich mir auch grade. Abstellungen von Green und Hojberg tun ihr übriges. Nachholtermine kurz vor Weihnachten sind auch eher suboptimal.

    @Flo
    Jo. Dittman ist so offensichtlich Fanboy das es nur noch nervt…

  33. (#182229) seit82 sagte am 3. Dezember 2013 um 11:06 :
    @alexander44.
    “In der Zeit wurde ich fußballmäßig sozialisiert.”
    Wie konntest du denn dann derart auf die schiefe Bahn geraten?

    Als in Gelsenkirchen Geborener habe ich mich doch ziemlich gut gefangen. Meint jedenfalls mein Bewährungshelfer. 😉

  34. Berauschend wäre es gewesen, bei den Chancen Saarbrücken mit 8:0 abzuledern. Aber so … Pflichtaufgabe erfüllt. Mehr nicht. Aber auch nicht weniger. 😉

  35. Medien?!
    Die Spox munkelt, David Luis könnte es zum FCB ziehen? Wie jetzt, holen wir dann noch den Subotic und machen die Unsympathen-Abwehr komplett?

    Löw?!
    Stimmt nicht ab um niemanden zu verstimmen. Ganz toll. Hat doch noch nie geschadet eine Meinung zu haben.

    Blatter?!
    Schreibt Briefchen, damit der Cristiano auch ja sein Goldbällchen abholt. Nachdem er die Abstimmung entsprechend gedreht hat. Hätte ja was, wenn der Ronaldo sich als Sieger entschuldigen lässt und dann per TV-Schalte den Blatter bei der Dankesrede persiflieren würde.

    Rippery?!
    Hoffe das Franck’s Rippe einen Einsatz wenigstens in der Schlußviertelstunde ermöglicht. Wird nämlich ein enges Höschen, befürchte ich.

    Club-WM?!
    Weil gefragt wurde. Natürlich fahren wir dahin um den Pot zu holen bzw. diese runde Nachbildung der Space Needle. Würde mich freuen, wenn der Franck uns dort mal eben so zum Titel schießt. Vielleicht wird dann die Abstimmung ja nochmals aufgemacht.

  36. Hoffentlich wird es kein enges Höschen, sonst wird’s morgen ein blöder Arbeitstag 🙂

  37. @Schwarzenbeck
    Etwas verstehen kann ich Löw ja schon. Egal wie er sich entscheidet, wird das doch immer wieder hochkochen. Warum ist die Wahl eigentlich nicht geheim? Bis heute dachte ich immer das wäre sie…
    Aber eigentlich auch egal. Die Fifa hat ja deutlich gezeigt, wen man als Sieger haben will und sie wird ihn auch bekommen. Nach dem Motto: „Der ist jetzt einfach mal dran“.

    Augsburg macht mir irgendwie wenig Sorge. Bei einem Ligaspiel hätte ich mehr Befürchtung dass man es zu locker nimmt, aber im Pokal wird die Konzentration da sein.

  38. Aufstellung:
    Neuer – Rafinha, Dante, Boateng, Alaba – Martínez, Thiago, Kroos – Robben, Mandzukić, Götze

    Also Müller erstmal draussen, was mich nach dem Auftriff gegen Braunschweig nicht wundert. Zudem Ribery auf der Bank. Das wird eine enge Kiste heute…

    @Schwarzenbeck
    gibst du echt noch was auf die murmeltiereske Luis-Story? Um es mal (fast) mit Subotic zu sagen: Never!

  39. Aufstellung FCB:
    Neuer – Dante, Thiago, Martínez, Mandzukić, Robben, Rafinha, Boateng, Götze, Alaba, Kroos

    oder besser

    Neuer
    Rafinha – Boateng – Dante – Alaba
    Martinez – Thiago
    Robben – Kroos – Götze
    Mandzukic

    Kann man machen. Gekämpft, gespielt, gewonnen werden muss trotzdem noch…

    Auf geht’s, Ihr Roten!

  40. Man meint wir spielen gegen Milan oder so heute wenn man hier in München Zeitung liest oder radio hört.
    Das kappt schon. Die Schwaben werden anrennen und dann ziehen wir ihnen den zahn

  41. Was mir an der Aufstellung besonders gefällt: Wir haben auch wieder einige Optionen auf der Bank. Müller und Ribery für die Offensive. So langsam wird es wieder. Wenn bald noch Shaqiri und Pizarro zurückkommen, dann sind die Optionen wieder richtig breit.

    Und nun einfach eine grundsolide Vorstellung abliefern, Jungs!

  42. Arjen Robben – was für ein Typ. Der gleicht das Fehlen vieler Offensivkräfte im Moment einfach grandios aus.

    Und jetzt lernen wir auch noch das schnelle Umschaltspiel. Wie schön! Das mit den halblangen und langen Bällen in die Spitze klappt ja inzwischen auch immer besser. Damit werden wir wirklich unberechenbar. Kombinationen auf engen Raum können gefährlich werden, Lupfer über die Abwehrreihe ebenso, dazu Bälle von Kroos und Götze aus dem Mittelfeld in die Spitze. Bald weiss der Gegner nicht mehr, wie er überhaupt gegen uns verteidigen soll. Das entwickelt sich alles einfach richtig, richtig gut.

  43. Alter Schwede. Der maeht Robben voll um.

    Koo seh ich genauso. War aber klar, dass es augsburg so versuchen wird.

    Arjen hats heftig erwischt.

  44. Wenn ich den Gegner trotz abgefiffenem Spiel so umhaue wie Hitz den Robben, ist das dann nicht trotzdem rot?

    Edit: Und Robben muss runter, während der Torwart weiterspielen darf. Was für ein Ar…loch. Und der Schiri spielt auch noch mit. Der schuldet uns jetzt einen Platzverweis.

  45. Oh man, echt der nächste. Hoffentlich nichts schlimmes, das Foul war wirklich von ganz übler Sorte.

  46. Das war klar Rot. Ohne Rücksicht auf Verluste mit Stollen voraus in den Mann aufs Knie.

    Aber natürlich nicht für die ZDF-Hirnis. Da war das Kampf um den Ball.

    Widerlich.

    Und weiter geht die Treterei…

    Was für eine ekelhafte Truppe…

  47. Bis kurz vor 20.30 Uhr war mir der FCA sympathisch. Aber was da grad auch vom Publikum abgeht, versteh ich nicht.

  48. Die hat Augsburg schon letzes jahr im pokal verspielt, Ribben.

    WC Fuss und das zdf nehmen sich da nix. Wir gegen alle, was schoeneres gibts doch gar nicht!!

  49. Hoffentlich nur Fleischwunde und nichts am Knie.
    Sollte dann auch ohne Entzündung heilen.
    Könnte ja auch mal gut ausgehen so etwas.

  50. Fuss legt nach – ‚im Kampf um den Ball‘.

    Merkt der Kerl eigentlich noch wenn er lügt?

    Oder ist er wirklich so strunzdumm?

    Ich hoffe, dass Sammer nach dem Spiel mal so richtig loslegt…

  51. Was sagen die gut informierten Kanäle über Robben?
    Gibt es da schon News? Web 2.0?

  52. Also für mein hoffnungsvolles Auge sah es eher nach Fleischwunde denn nach Verdrehung/Überdehnung des Knies aus. Alles Gute, Arjen!

    Das mit „Kampf um den Ball“ ist echt daneben. Das war ganz simpel ein brutales Foul und glatt Rot. Der Kommentator hat aber auch schon das Tor Callsen-Bracker anhängen wollen, der gegen Robben im 1-gegen-1 aber nun mal gar nichts ausrichten konnte, weil der Fehler schon vorher in der Augsburger Defensive lag. Gott lasse Sachverstand regnen!

  53. Wieder mit gestrecktem Bein und offener Sohle in den Mann…scheint so, als hätte Weinzierl einen Plan: wenn genug von uns im Krankenhaus sind, haben sie ne Chance…

  54. Und alles mit gestrecktem Bein voraus. Unglaublich. Gegen die Truppe sind der Rest der Liga Heilige. Vor allem hat das nichts mit Unbeholfenheit zu tun. Pure Absicht.

  55. Steffen Simon ist bekennender Nicht-Bayern-Fan.
    Der Schiedsrichter scheinbar auch!

  56. Augsburg hat inzwischen gefühlt mehr Fouls als Ballkontakte gehabt. Was für eine Kloppertruppe. Und bisher werden sie für diese Unfairness auch noch belohnt. Zum einen, weil unsere Jungs sich davon zum Teil beeindrucken lassen, zum anderen weil der Schiedsrichter offensichtlich das Regelwerk in wesentlichen Teilen vergessen hat.

  57. @ raptor.
    Robben ist wohl nicht direkt ins Kh, was ja ein gutes Zeichen waere.

    @walking. Irre, was bei sky abgeht. Hab seit 1992 ein Abo, aber die sind parteiisch und unfaehig wie nie.

    Klarer Elfer, danke.soll ja spannend bleiben!

  58. Klarer Elfer…

    Wenn das alles für uns so laufen würde, gäbs nachher nen Brennpunkt in der ARD.

    Aber wetten, der Weinzierl faselt nach dem Spiel, dass der Schiri sie benachtteiligt hat?

    Ich habs schon vorher mal gesagt – dieses Gequatsche der Lieberknechts, Streichs und Weinzierls wirkt irgendwann halt doch. Die Schiris reagieren da drauf, wie man heute sieht.

    Nachtrag: Fuss lädt nach – ’nach dem Zusammenprall mit Hitz‘. ‚Zwayer macht das gut.‘

    Das glaube ich, da er ja konsequent pro Augsburg pfeift.

    Ganz ehrlich, ist der Typ eigentlich noch Herr seiner Sinne?

    Und noch was – so einen parteiischen Kommentar habe ich seit Jahren nicht mehr erlebt…

    Eine bodenlose Unverschämtheit…

  59. @ Kai: Marwin und Kevin liegen ja auch namenstechnisch schon sehr eng beieinander. Insofern passt es dann ja auch.

  60. Eieiei…

    Simon geht überhaupt nicht, dagegen in Fuß ein Waisenknabe. Und Zwayer macht auch ordentlich mit inzwischen.

    Aber mit unserem Spiel passt auch einiges nicht. Was zum Henker ist mit Mandzukic los? Zuviel gefeiert nach der WM-Quali??? Müller geht zur Zeit auch gar nicht. Kroos spielt 2 von 3 Bällen nach hinten. Götze auf der Position irgendwie nicht glücklich usw.

    Der einzige mit Normalform ist Martinez. Gewinnt jeden Zweikampf. Aber sonst ists echt düster. Hoffe das Ribery zur Halbzeit kommt und keine Verletzten mehr dazu kommen.

    @Flo
    echt? Letztes Jahr hab ich gar nicht so schlimm in Erinnerung. Aber heute geht gar nicht. Auch das Foul gegen Alaba…grenzwertig.

  61. Ich hoffe, das Ribery auf der Bank bleibt. Den treten die garantiert vom Platz, den Freibrief dazu haben sie ja von Herrn Zwayer bekommen. Insofern wünsche ich mir ein dreckiges 1:0, bei dem wir noch einen weiteren klaren Elfmeter nicht bekommen, Augsburg nach und nach die Kraft ausgeht – und dann bekommt der Herr Weinzierl nach dem Spiel einige kritische Fragen vom Reporter zur Gangart seiner Mannschaft gestellt, und ob man heute nicht reichlich Dusel gehabt hat, dass man nur so knapp und trotz der Treterei mit voller Mannschaftsstärke verloren hat. Wobei: Diesen Gefallen würden uns die Sport“journalisten“ sicherlich nicht tun, da sie in Wirklichkeit doch alle nur noch Bier saufend und Klischees pflegend so tun, als ob sie über die Spiele berichten.

  62. @ ribben das lief exakt genauso ab,immer auf die haxn, ribery dann mit rot runter. Koo haett auch rot sehen muessen, deja vu.

    Sky sagt jetzt auch, dass es glatt rot gg marvin und elfer haette geben muessen. Na immerhin…

  63. @Flo
    ach ja, jetzt. Hatte ich wohl schon verdrängt oder unter dem Deckmantel des späteren Triple gönnerhaft vergessen.

    So, Hellmann auf sky, geht doch: „Nur gelb für Hitz. Fehlentscheidung. Elfmeter nicht gegeben. Kein guter Tag für Zwayer“.

    Der Simon ist der Horst des Tages…

    @koo
    ja, vlt. ist es besser Ribery bleibt draussen. Könnte mir grad vorstellen, dass Hahn ihn zufällig in jedem Zweikampf an den Rippen trifft. Ansonsten sollten wir das zweite nachlegen. Nur die Chancen sind Mangelware…

  64. Robben ist ja auch selbst schuld dem Ball nachzugehen. Mann Mann Mann und dafür muss man Geld zahlen. Danke Steffen Simon
    Aber scheinbar auch „nur“ ne Fleischwunde

  65. Das wäre schon sehr bitter, wenn so eine Szene die ziemlich längste verletzungsfreie Phase in Robbens Karriere für längere Zeit unterbricht.
    Augsburg ist aber immer so, da gibt es noch Traditionsrobustheit.

  66. Da sagt der Riedle „die ziehen beide, wie man sieht“ also ich muss morgen zum Augenarzt. Bei mir im fernsehen hat der Müller nicht gezogen. Aber der Experte muss es ja wissen…….

  67. @ Frantisek: „Augsburg – wir treten aus Tradition“ – macht das die Sache besser? Also ich habe da eine ganz klare Meinung.

  68. Und laut Simon „bearbeitet Mandzukic“ den Augsburger „hart“. Unfassbar. Was für ein Schwachkopf.
    Ich würde mir wünschen, dass ein Augsburger endlich mal hart bearbeitet wird. Aber wahrscheinlich gibt es dann glatt Rot für den Spieler der Bayern.

  69. WC nennt die augsburger spielweise bzw treterei auf sky „griffig“. Aber den Simon tue ich mir nicht an, muss man ja schon, wenns um die wm14 geht…

  70. Es ist eine legitime Art, den Fußballsport zu betreiben und es war die dominante Form in den 80ern. Wenn es von der großen Fußballgemeinde nicht gewollt ist, müssten z.B. konsequentere Regeln gegen Dauerfouler eingeführt werden, also gegen die Zweikampfspezialisten, die keinen Zweikampf fair verlieren, sondern immer ein Foul riskieren und auch für fünf Fouls in einer Halbzeit keine Gelbe sehen von den meisten deutschen Schiris.

    Aus neutraler Sicht natürlich wenig attraktiv, aber die Augsburger werden argumentieren, dass sie eben die ihnen zur Verfügung stehenden Mittel nutzen.

  71. Wenn es legitim wäre, dann würde es ja nicht abgepfiffen. Das Problem ist doch eher die sehr lasche Bewertung durch den Schiedsrichter. Zwayer hätte heute schon 1x rot und 4x gelb gegen Augsburg zeigen können. Das Regelwerk gibt das her, nur seine sehr persönliche Sicht der Dinge nicht.

    Und die ruppige Art in den 1980er (ich erinnere mich an Hans-Peter Briegel) mag auch ein Grund dafür gewesen sein, warum damals noch nicht so viele Leute ins Stadion gegangen sind und Fußball ein Sport war, der beileibe nicht alle Schichten erreicht hat. Insofern hat es dort einen Wandel gegeben, den bitteschön auch alle Mannschaften mitmachen sollten.

  72. @Frantisek

    Es ist also legitim, Gegenspieler ins Krankenhaus zu treten und schwere Verletzungen billigend in Kauf zu nehmen.

    Selten so einen Stuss gelesen.

  73. Soso, die Bayern wurden also in der 1. Halbzeit in der eigenen Hälfte eingenagelt! Nagel ist wirklich ein schönes Stichwort. Den hat der Simon nämlich im Kopf!

  74. Frantisek ist glaub ich der zweitnick von freund kleinkotz. Jedem das Seine, aber der Beitrag war echt Sinn befreit.

  75. Beste Spieler bislang: Boateng und vor allem David Alaba, der sich defensiv nochmal irre verbessert hat. Ganz groß!

    Thiago immer noch mit Einfindungsschwierigkeiten, Rafinha solide, Mandzukic bemüht, Götze, Kroos und Müller nicht wirklich zielstrebig. Sehr gut: Die Abseitsfalle! (Muss auch mal gelobt werden)

  76. Neuer ist das neue kopfballungeheuer! Der herüberschwamm der Neuzeit Wird zeit das das zweite fällt.
    Oh der Simon testiert : hart am Rande der Fairness….was die Augsburger machen. Der liest doch hoffentlich nicht hier mit? Nick: Franziska ?

  77. Was ist eigentlich mit Müller los? Der bekommt ja gar kein Bein an den Boden. Jede Flanke ist ungenau, fast jeder Ball wird verstolpert. Irgendwie wirkt er etwas überspielt.

  78. @TheWalkingDead und Flo1900: kann es sein, dass ihr Beiträge nur querlest? Ich bin sicher kein Befürworter einer solchen Spielweise, aber sie wird legitimiert durch die offiziellen Regelausleger.

    Fußball ist ein Kampfsport, Verletzungen sind einkalkuliertes Risiko. So heißt es zumindest noch immer von den Verbänden, auch zivilgerichtlich bestätigt in den meisten der wenigen Prozesse auf Schadenersatz nach schweren Verletzungen auch nach absichtlichem grobem Foulspiel.

    Wer sich noch an z.B. Brazzo Salihamidzic erinnert, weiß, dass auch bei den Bayern manchmal ähnlich gearbeitet wurde.

  79. Müller ist leider wirklich neben sich…

    Gelb für Müller, kein Gelb für Hahn.

    Zwayer pfeift so dermaßen für den armen Underdog, dass einem das Essen wieder hochkommt…

  80. Boah, wenn der Müller nicht eingewechselt worden wäre, hätte ihn Pep schon längst runtergenommen – der spielt heute leider kompletten Bockmist. Und der FCA kloppt munter weiter.

  81. Wenn man bedenkt, wofür Müller (zu Recht) gelb sieht, dann lacht man sich bei der letzten deutlichen Ermahnung nach dem Foul an Martinez kaputt.

    @Frantisek: In den meisten Fällen ist Querlesen schon zu viel der Ehre!

  82. So, Freunde, jetzt kotz ich gleich, dieser Hahn ist doch echt das größte Rindviech auf dem Platz. Glatt rot für mich gegen Martinez, weil er nicht mal im Ansatz den Hauch einer Absicht hat den Ball zu treffen.

    So, jetzt bin ich auch dabei: Was für eine Spacko-Truppe! Ich ziehe hiermit den Großteil meiner Sympathien zurück. Das heute ist unter aller Kanone. Mit freundlicher Unterstützung von Zwayer.

    Und Müller hat eine ganz ganz schlechte Phase zur Zeit. Nicht nur, dass vorn nix geht, jetzt sorgt er auch noch hinten für Gefahr durch dämliche Fouls um den 16er. Und bei Ribery soll mir keiner erzählen, dass der matchfit ist.

    Und am Sa. gehts nach Bremen…

    JAAAAAAAAA! Zefix!

  83. Bayern 2 – Zwayer 0.
    Heute mussten wir vor allem den Schiedsrichter besiegen, der seine sehr eigene Interpretation des Regelwerks an den Tag legt.

  84. @Frantisek

    Doch, ich lese Deine Beiträge.

    Leider.

    Aber ab jetzt werde ich sie ignorieren.

    Nur eins noch, ich weiß ja nicht, mit wem Du es hältst, aber ich hoffe, dass sie schon bald den Top-Mann Deiner Truppe umtreten. Dann kannst Du dir deine klugen Sprüche über die Tabelle hängen.

    Und jetzt – in your face 🙂

  85. Kein Gelb für den Augsburger nach dieser Aktion. Und dieser Schwachkopf findet es auch nioch gut.

  86. Der Reporter ist so ein ekelhafter Bayern-Hasser, da muss man echt mal Beschwerden an die ARD schreiben.

    Nachtrag: der Hahn ist der größte Diver aller Zeiten.

  87. Mentalitätsmonster Pep verdient wirklich den Friedensnobelpreis, andere Trainer hätten den vierten Schiri schon von oben bis unten vollgespeichelt.

  88. Also Zwayer und Augsburg haben nach diesem Spiel definitiv nichts mehr in der 1. Liga zu suchen. Das waren von beiden Seiten absolut indiskutable Leistungen, die in hohem Maße unprofessionell waren und mit höherklassigem Fußball nun so gar nichts zu tun haben.

  89. Wie schade, dass der sympathische, beherzt kämpfende Underdog nicht belohnt wird. /IronieOff

  90. Wenn ich mich recht erinnere, ist der Simon inoffiziell bekennender BvB-Fan…

  91. Vllt. hat Simon noch eine Anekdote zu Klopp?

    Samstag Hagemann, heute Simon. Uff.

  92. Tiefe Risswunde bei Robben, ansonsten wohl alles okay. Wird also (hoffentlich) keine lange Pause. Aber gegen Bremen fällt er wohl definitiv aus.

  93. Bayern-Anhänger regen sich über angeblich zu (gegen-)parteiische Kommentatoren auf. Willkommen im Club. So ähnlich fühlte es sich für die meisten anderen Fußballfans über Jahrzehnte an, wenn es gegen die Bayern ging und z.B. Sport1-Männer, BR-Leute oder auf Sky ein Reif kommentieren. Also fast immer.

  94. @ hrumsch …und samstag dann wieder dittmann oder darf der seinen bvb gg leverkusen kommentieren?

    Achtelfinale 2012/13 2-0 sieg in augsburg. Triple!!
    Achtelfinale 2013/14 2-0 sieg in augsburg. Triple…

  95. Och Frantisek, jetzt werden wir Dich alle eine Runde bedauern und danach gehst Du dann bitte nach Hause, ja? Da darfst Du dann gerne auch bleiben. Hier wirst Du nix mehr, denn das war der letzte Kommentar von meiner Seite zu Deinen saudummen Aussagen (und hoffentlich schließen sich alle anderen dem an). So einen unqualifizierten Mist habe ich schon lange nicht mehr gehört.

  96. @koo: Paule steht es jederzeit frei, meine Kommentare zu löschen oder mich zu bitten, weitere zu unterlassen.

    Ansonsten: nicht immer nur den Mann decken (oder treten), auch gegen den Ball darf gespielt werden.

  97. Ich habs ja gewusst, dass sie die Ecke zum 2:0 zur Fehlentscheidung quatschen würden, weil der Augsburger sich so schön aufgregt hat (hab ich direkt nachdem das Tor gefallen ist vor Zeugen gesagt), während bei der Elferszene an Müller ja „beide die Hände am Mann“ haben. Ich weiß ja nicht was der Müller für ein anatomisches Wunder ist, aber das wird schon so stimmen, die Experten habens ja gesagt.

  98. @Made
    tatsächlich. Es ist unfassbar. Da wird nicht der vermeintliche Elfer gezeigt, nicht die Atacke von Oszolldingsda gegen Rafinha und auch nicht der völlig unnötige Tritt von Holzhäuser in der 93. Minute in Rafinhas Hacken und so weiter. Nein, es wird die Szene vor der Ecke vorm 2.0 bequatscht. Und auch da kein Wort, dass der Augsburger Abwehrspieler wie ein Depperle unter dem Ball durchhüpft, sodass Boateng glockenfrei zum Flanken kommt und auch kein Aas bei Müller und Mandzu steht, NEIN! der Schiri war schuld.

    Für mich ist das langsam nur noch Realsatire, was da abgeht. Und auch hinterher wird von „Lazarus“ Dortmund gesprochen, die sich die meisten Verletzungen selbst zugefügt haben, aber die Bayern haben ja genug Mann, die man kaputt treten kann, alles klar.

    Selten habe ich nach einem Pokal-1/4-Final-Einzug so einen Hals gehabt auf fast alle. Respekt an Sammer, dass er das Ganze so sportlich analysieren konnte. Ich kann das nicht, deswegen bin ich jetzt ruhig.

  99. Bewunderung für Sammer, der sehr ruhig bleibt und Weinzierl seine Meinung gönnt, der vor dem Eckball der zum 2:0 führt ein Foul gesehen hat. Bezeichnend, dass von Beckmann keine Frage dazu kommt, dass der Foulpegel in Häufigkeit wie „Qualität“ inklusive der (Nicht)Ahndung durch Zwayer von den Augsburgern doch wohl letztlich dazu führt, dass das dann KEIN Foul war – sonst hätte Zwayer ja die halbe Augsburger Truppe vom Platz stellen müssen. Insgesamt für mich unglaublich, dass Weinzierl die Chuzpe hat, nach all dem, was Zwayer pro Augsburg gepfiffen hat, sich an einer angeblichen Fehlenstcheidung aufzuhängen.

    Noch was anderes: Man stelle sich mal vor ein FR7 würde nur halb so oft von alleine fallen wie der Hahn von Augsburg, was dann los wäre. Aber jetzt dürfen sie laut weinen und ihr Unglück beklagen, dass sie heute verloren haben.

    @Frantisek: Ein letzter Kommentar – Bayernfans regen sich über solche Fans auf, die den Bayern genau das nicht gönnen, wa ssie wsich selber immer rausnehmen, wie z.B. die Bevorzugung der Augsburger heute durch Zwayer. Da wird dann nicht mal zugestimmt, weil es genau so ist – nein, dann kommen irgendwelche hirnrissigen Argumente á lá „Wer Fußball spielt, muss mit Verletzungen rechnen“, die völlig an der Tatsache vorbeigehen, dass hier die nicht erfolgte Ahndung Thema war. Ein solches Einsteigen würden hier auch die meisten Bayernfans als Rot ansehen, wenn es ein Bayernspieler so einsteigen würde.

  100. wir spielen eine mittelmäßige bis ordentliche, auf jeden fall kontrollierte partie gegen einen Gegner, der sich vorgenommen hat, möglichst viel physischen schaden anzurichten – und herr Simon von der ard sieht, wie der „fca die Bayern in der ersten hälfte eingeschnürt“ hat. wie viele torchancen hatten die grünen? eine halbe?

    wo gibt’s das zeug, das der raucht? Frantisek weiß es wahrscheinlich, wahrscheinlich rauchen die das gemeinsam. muss auf jeden fall eine potente droge sein, die die wahrnehmung der realität dermaßen verzerrt…

  101. Kleine Anekdote zur Szene vor der Ecke!
    Meine Freundin hat das Spiel nicht gesehen und war auch mit dem Handy bei der Nachbesprechung beschäftigt. Und sie hat Hr. Weinzierl total verstanden. Schließlich habe doch der Grüne den Weißen die ganze Zeit festgehalten, dass der gar keine Chance gehabt hätte…

  102. Sind wir jetzt mit den Verletzungen auf Werder Niveau angekommen?
    Gibt ja dann einen spannenden Wettkampf am Wochenende!

  103. @frantisek: Reif ist Lautern-Fan. Simon soll übrigens Hertha-Anhänger sein.

    Mir graut’s schon vor der Veranstaltung mit Klopp gleich, dessen einziger Zweck vermutlich sein wird, dass sich der ARD-Typ mit Klopp fraternisieren möchte. Naja. Selber schuld, wenn ich’s mir reinziehe, irgendwie…

  104. @chicken: du verwechselst mich mit einem Augsburg-Anhänger. Ich halte einseitig entscheidende Schiedsrichter immer für sehr störend, egal für wen.

    Leider ist es mittlerweile so, dass sich die Schiri-Lobby nahezu alles als „Kann-Entscheidung“ schönredet, durch jeden im Fernsehen auftretenden Funktionär und Ex-Schiri. So gibt es dann in praktisch jedem umkämpften Spiel ca. 30 Situationen, die Schiris mal so oder so auslegen „können“, ganz abgesehen von den ohnehin schon höchst unterschiedlichen Kartenvergaben nach Schiri-Laune.

    Bei manchen Schiris wie Howard Webb (den sich manche deutschen Schiris offenbar als Vorbild nehmen) gibt es in den mindestens ersten 30 oder 45 Minuten kein Foul, egal wie krass, für das er jemals Rot zeigen würde. Bei manchen deutschen Schiris gibt es auch für vielfache kleinere und für offensichtliche taktische Fouls kein Gelb mehr.

    Sieht man dann als Fan auch noch, dass von den 30 „Kann-Entscheidungen“ das Verhältnis 25-5 oder 20-10 für eine Seite ist. wird man sich als Benachteiligter selbstverständlich darüber aufregen. Diese Aufregung wäre weniger nötig, wenn die Regelauslegung konsequenter vorgeschrieben würde und die Schiri-Gilde von ihrem „Kann so oder so“-Wahnsinn umkehren und für jede Szene eine verbindliche Entscheidungsvorgabe machen würde (bestes Beispiel: Handelfmeter). Wozu gibt es schließlich die Nachbesprechungen samt Videostudium der Schiris? Nur damit sie noch bessere Ausreden formulieren und sich noch mehr Willkürspielraum erarbeiten?

  105. Hm, also ich fand die Augsburger Spielweise ehrlich gesagt nicht soooooo schlimm, haben halt limitierte Mittel, auch wenns nicht immer fair war, fand ichs doch weitesgehend ok (Ausnahme dabei eindeutig die Robben-Aktion)

    Btw: Rafinha ist in meinen Augen ein richtiges Ars**, so einen brauch ich zumindest nicht weiter in der Mannschaft, fällt auch leistungsmäßig ab, ich hoffe wir holen da eine andere Alternative oder ziehen einen aus der Jugend nach. Dieses ewige Nörgel, theatralische Gehabe und provozieren ist in der Intensität nur schwer zu ertragen in meinen Augen.

  106. (#182345) Liza sagte am 4. Dezember 2013 um 23:07 :

    „@frantisek: Reif ist Lautern-Fan.“

    Yep. Zumindest war er es früher.

    „Mir graut’s schon vor der Veranstaltung mit Klopp gleich, dessen einziger Zweck vermutlich sein wird, dass sich der ARD-Typ mit Klopp fraternisieren möchte. Naja. Selber schuld, wenn ich’s mir reinziehe, irgendwie…“

    Klopp war wirklich klasse. Und von Fraternisierung keine Spur. Ganz im Gegenteil: Auf die dummen Fragen des Moderators gab es von Kloppo richtig gute Antworten. Von wegen „Bayern spielt geilen Fußball“ – Bayern spielt erfolgreichen Fußball! 😉 Von wegen „alles ab Platz zwei muss doch frustrierend sein“ – es wird immer Bessere geben, so Klopp, zum Beispiel auch bessere Moderatoren. – Ich finde, da hat Klopp den Fragensteller richtig schön eingenordet.

  107. Zum Spiel: Habe nur die lächerliche Zusammenfassung bei SKY gesehen – gerade mal zwei Minuten. Außer Robbens Verletzung war da von angeblich so üblen Fouls der Augsburger nichts zu sehen. Dafür habe ich es noch geschafft, in der ARD das Frankfurtspiel zu sehen. Für mich sah es so aus, als wenn ein Frankfurter in der letzen Minute wirklich den Ball an die Hand bekommt (und somit dem Sandhausener die Möglichkeit zum Einschuss genommen wird) – und statt Elfmeter zu geben, dürfen die Frankfurter das 4:2 machen und entscheiden somit das Spiel. Wieso zeigt die verdammte ARD bei solch einer Schlüsselszene keine Wiederholung?! Das ist doch ein Witz!

  108. @vermieter:
    Ganz ehrlich, du fandest das Spiel der Augsburger ok und beschwerst dich dann über einer vermeintliche Schauspieleinlage? Verhältnismäßigkeit und so?

    Auf welche Szene spielst du an bei Rafinha? Die, als er umgestoßen wurde und danach ne halbe Minute liegen geblieben ist?
    Meine Meinung zu solchen Aktionen generell: Finde es viel schlimmer, wenn mit absolut übertriebener Härte gespielt und dauernd hinterhergetreten wird, selbst wenn der Ball schon lange weg ist. Solche Aktionen führen nämlich zu >direktem< Schaden des Gegenspielers. Wenn man wie Rafinha einen kassiert und dann ne Szene macht, ist das natürlich unsportlich, aber da steht dann wenigstens nicht die körperliche Unversehrtheit auf dem Spiel.
    Viel lächerlicher ist bei sowas doch, wenn irgendwelche Leute neben ihrem warmen Kamin vor dem Fernseher sitzen und definieren, was weh getan hat und was nicht. Klar, es gibt Schauspieler, aber manche Sachen sind eben verdammt schmerzhaft, obwohl sie harmlos ausgesehen haben. Denke die Erfahrung hat jeder schon mal gemacht.
    Aber dann könnte man beim Fußball gucken ja gar nicht mehr verallgemeinern, wäre natürlich tragisch.

    Btw. ich glaube nicht, dass sich Rafinha öfter beim Schiri "nörgelt" (also sich beschwert meinst du?) als seine Mitspieler. Und bin mir auch nicht sicher, ob er überdurchschnittlich provoziert. Hast du dazu Beispiele? Fußballerisch finde ich ihn absolut in Ordnung, wobei mehr Spieler aus der Jugend immer schön sind.

  109. Der FC Bayern kann noch Emotionen wecken. Schön. Nach der, für viele offenbar einschläfernden Überlegenheit unserer Mannschaft – ein Lichtblick. 😉

    Gift & Galle. Nach der Robben-Aktion. Auch bei mir. Aber wie sagt man so schön: Glück im Unglück. Erstens nix „Schlimmeres“ als eine Fleischwunde und zweitens ist Ribery ja wieder da. Man, heuer greift wirklich Verletzungs- und Kadermäßig ein Rädchen ins andere. Von wegen zu großer Kader…

    Bald ist eh Winterpause. Hoffen wir das Beste, dass sie Arjens Wunde vernünftig & vollständig gereinigt haben. Einen zweiten Fall Kehl brauch‘ ich nicht!

    Zum Spiel: Abhaken. Viertelfinale. Jetzt Auslosung abwarten. Wunschlose? Dortmund. Auswärts. Oder Lautern. Auswärts. Macht mir alles keine Angst mehr. Herrliche Zeiten. Bin dankbar sie miterleben zu dürfen!

  110. @ Breitnigge Bei Robben werden wir wohl erst heute erfahren, wie lange er ausfällt. Ich hoffe sehr, dass er endlich mal Glück im Unglück hat und es sich nicht so lange hinzieht.

    Zur Auslosung: BVB? Gerne, her damit. Triple-Saison reloaded. Wobei mich das gehype schon jetzt nerven würde…
    Die schwatzgelben bestehen nach dem letztjährigen Pokalaus gegen uns aber wohl darauf, maximal auf Viert-,Dritt- und Zweitligisten zu treffen…

  111. Was Rafinha betrifft, bin ich ganz bei @Vermieter (#182348): ein unangenehmer Typ, der immer versucht, zu provozieren und Giftigkeit reinzubringen. Mein Eindruck. Manche Leute sagen ja, so jemanden braucht man in der Mannschaft – ich seh’s anders.
    Im übrigen finde ich, man kann auch mal den Hitz in Schutz nehmen: Der kommt einfach zu spät, als Robben alleine auf ihn zugeht. Ist jedem Torwart schon mal passiert. Klar, normalerweise eine rote Karte und Elfmeter – ob man wegen des Abseitspfiffs jetzt nur Gelb oder trotzdem Rot geben sollte, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Worauf ich hinauswill: Das war meines Erachtens kein absichtlich bösartiges Foul, auch wenn’s brutal aussah. Der Typ hat sich direkt danach und nach dem Spiel glaubwürdig entschuldigt.
    Ach ja, und zu der Sportreporterparodie gestern im ARD: Ich hatte ja nicht gedacht, dass es zum ZDF noch eine Steigerung gibt. Aber was da an Inkompetenz zu hören war, war teilweise zum Brüllen komisch. Ich glaube mich erinnern zu können an: „kein Foul, sondern im Kampf um den Ball“ (zu Hitz vs. Robben), und dass die Augsburger die Bayern in deren Hälfte „eingeschnürt“ hätten. Ja nee, is klar … bin manchmal regelrecht erschrocken, wenn er aus Versehen mal derselben Meinung war wie ich. Kam aber nicht oft vor. Unchlaublich.

  112. Zu Rafinha:
    Ich denke auch, daß er sich die Aktion am Ende sparen kann. Dennoch war der Schubser des Augsburgers völlig unnötig und auch unprovoziert. Man sollte sich daran erinnern, daß Ribery letztes Jahr für etwas genauso Harmloses vom Platz geflogen ist. Der Augsburger hat nicht mal Gelb gesehen. Außerdem könnte man in dem Zusammenhang auch an das Foul in der ersten Halbzeit erinnern, indem einer von den „hochmotivierten Augsburgern“ Rafinha voll auf den Knöchel des Standbeins steigt. Wofür hat Ribery 2010 gegen Lyon nochmal Rot gesehen?

    Augsburg hat gestern eine ziemliche Treterei abgeliefert, und die Bayern sind sowohl auf dem Feld als auch nach dem Spiel in den Interviews verdammt cool geblieben. Das war echt Markenzeichen Spitzenmannschaft, und ich denke, daß sowohl Jupp als auch Pep da gute Arbeit geleistet haben.

    Zu Robbens Ausfall: der Spiegel schreibt „möglicehrweise mehrere Wochen“. Wenn es nur eine genählte Wunde ist, sollte es eigentlich weniger sein. Wie auch immer: Ribery und (hoffentlich auch bald) Shaqiri kommen jedenfalls keinen Moment zu spät zurück. Die Klub-WM ohne Robben wäre schon bitter. Denn der Titel wäre schon schön – anders als noch vor 20 Jahren ist das schon leidlich prestigeträchtig. Auch mehr, als er es vor 12 Jahren war. Ich habe auch das Gefühl, daß sowohl Coach Guardiola und die Mannschaft diesen Titel haben wollen. Und ein Selbstläufer wird das bei weitem nicht.

  113. Ich sehe das eher wie @argus.
    Mir fehlt einerseits die Verhältnismäßigkeit und andererseits die Beispiele die das belegen. Ausser der Erinnerung an einen „Stinkstiefel“ ist mE nicht viel geblieben. Und ganz ehrlich, wie ihn Ostrzolek da von hinten angeht….und nichtmal gelb sieht…warum les ich darüber nix? Gerade bei so einer Kloppertruppe wie der gestern, kann man das mal in eigene Waffen umwandeln. Zumindest insofern, als man die Treterei mit möglichst langen Verletzungspausen quittiert. Halte ich für legitim. Sollen sie einfach das Specken aufhören.

    #Robben
    Ich befürchte, das die Hinrunde gelaufen ist. Nicht wegen der Schwere der Verletzung, sondern weil es einfach dauert, bis das ordentlich zuwächst und in der Zeit wohl nicht belastet werden kann.
    Und, @Nummer Vier, schwierige Frage, aber warum gibt es nach einem Pfiff einen „Freifahrtschein“? Immerhin haben beide weitergespielt als wäre nicht gepfiffen worden. Klar, dass es keinen Elfer gibt, aber wie rüde muss man da zutreten, dass es Rot gibt?

    Ribery, Shaqiri, Lahm dürften ja jetzt zurückkommen. Thiago, Götze und Martinez sind wieder voll fit. Sooo schlecht siehts doch gar nicht mehr aus. Schade nur, weil Robben in bestechender Form war und auch in diesen Tristesse-Winter-Monaten ein absoluter Vollprofi, dem die äusseren Bedingungen mal überhaupt nix abkönnen. Einfach Schade.

  114. zu Rafinha: Ich persönlich mag eher eine faire Spielweise, ein Herumwälzen auf dem Boden nach harmlosen Kontakt wie bei Rafinha finde ich peinlich. Leider ist das ein gewisser Standard geworden, so dass man damit leben kann/muss. Eine latent unfaire oder „giftige“ Spielweise ist aber nur dann zu tolerieren, wenn sich der „Giftige“ in den entscheidenden Momenten im Griff hat. Bei Rafinha (und übrigens auch Ribery) ist das aber leider nicht so. Man denke an Ribery gegen Lewandowski im CL-Finale, da hätte er ohne weiteres runterfliegen können. In solchen Situationen muss sich ein Profi im Griff haben. Bei Ribery wird das durch Genialität ausgeglichen, bei Rafinha halt nicht.

  115. @Ribben: „Und, @Nummer Vier, schwierige Frage, aber warum gibt es nach einem Pfiff einen “Freifahrtschein”? Immerhin haben beide weitergespielt als wäre nicht gepfiffen worden. Klar, dass es keinen Elfer gibt, aber wie rüde muss man da zutreten, dass es Rot gibt?“

    Wie gesagt, ich find’s nicht ganz einfach. Wenn’s eine Tätlichkeit gewesen wäre, dann wäre es egal, ob vorher abgepfiffen wurde. Es war aber im Kampf um den Ball … wenn die Szene gezählt hätte, hätte es glatt Rot gegeben wegen der Vereitelung der Torchance und/oder der Härte des Fouls – bloß, man hätte sich nicht mehr groß darüber Gedanken gemacht, was letztlich ausschlaggebend für die Rote war. So, nach der Spielunterbrechung bleibt nur das Foul selbst zu beurteilen. Natürlich gibt’s da keinen Freifahrtschein. Ich finde, Rot wäre richtig gewesen. Der Schiedsrichter fand, das war nur eine Gelbe wert. Das ist zumindest diskutabel.
    Mich hat mehr geärgert, dass der Schiedsrichter nicht im Entferntesten gegen die bewusst harte Gangart der Augsburger vorgegangen ist. Ein hochmotivierter Daniel Baier hatte, glaube ich, schon nach einer Viertelstunde alleine vier Fouls begangen. Dann die (berechtigte) Gelbe gegen Müller in der zweiten Halbzeit – das war von der Verhältnismäßigkeit her ein Witz.

  116. @ die nummer 4
    Wie man in der Szene Hitz in Schutz nehmen kann, erschließt sich mir nicht. Übrigens auch eine komplett andere Szene, als das von Hagemann (ja, er hat auf twitter zurück gerudert) als Foul und Notbremse bezeichnete einsteigen von Neuer.

    ..und wo ich es grad sehe: es war eben nicht im Kampf um den Ball, der war meilenweit weg und Hitz ging nur auf den Mann, wohlgemerkt mit offener Sohle.

    Aber hinterher kannst eh nix dran ändern, ich hoffe nur, dass Arjen danach wieder in diese überragende Form kommt!

  117. ein paar Gedanken zu gestern:

    war im Bayernblock, unfassbar eng und voll. So muss das sein, hat viel Spaß gemacht. Stimme ist weg und ich werde gleich im Meeting versuchen müssen, mich röchelnd zu verständigen.

    Die Situation um Arjen, hab mir dazu einen „Überblick“ verschafft. Der Torwart hat sich danach pflichtbewusst entschuldigt. Als Arjen hinter ihm an der Bande lag und auch dann, als die Ärzte da waren und klar war, dass er raus muss, hat er sich nicht einmal um ihn „gekümmert“ oder nach ihm geschaut. Nicht dass das was gebracht hätte, aber wenn es einem wirklich leid tut………. Später sagte er, dass er den Pfiff gehört habe und sich gewundert hat, dass Arjen weiter spielt. Warum geht er dann so rein?

    Ich hatte bisher großen Respekt vor Weinzierl und aus dem, was er da in Augsburg mit bescheidenen Mitteln geformt hat. Sich dann aber hinzustellen und davon zu reden, dass die Ecke vor dem 2:0 keine war, ist sehr verwegen, wenn man bedenkt, dass sein Team da eigentlich schon längst nicht mehr vollständig auf dem Rasen hätte sein dürfen.

    Wenn ich mich so umhöre, scheint es großes Glück zu sein, das Spiel nicht bei der ARD verfolgt zu haben. Der Moderator Simon wird einstimmig verteufelt. Und auch das Fass mit den Medien, ist ja alles gesagt und man muss/sollte da drüber stehen, stimmt schon. Wenn ich aber dann wieder lese, wie großartig der BVB mit seiner B-Elf einen biederen Drittligisten ausgeschaltet hat und wie mühevoll und glanzlos der FC Bayern sich erst nach hartem Kampf gegen einen guten Bundesligisten durchgesetzt hat, frag ich mich halt doch wieder, was einen Schreiber da antreibt. Vereinsliebe, Populismus, Unkenntnis oder einfach der Wunsch zu sticheln??!! Außerdem möchte ich nicht wissen, was los gewesen wäre, wenn der Torwart von Saarbrücken den Reus ins Krankenhaus getreten hätte. Ja, das ist jetzt Spekulation und Populismus…..konnte nicht anders……….

  118. 6 Wochen für Robben. Wird Zeit das Winterpause kommt.
    Sonst muss bald wirklich DvB wieder stürmen!

  119. @ Raptor Die 6 Wochen sind eh + x zu rechnen. Hat doch bisher bei allen Verletzten länger gedauert als angenommen. Rückrundenstart ist in gut 7,5 Wochen, dann wird er die Winter“vorbereitung“ auch nicht volle Pulle mitmachen können.

  120. Hatte vor einigen Jahren einen Rennradunfall. Ebenfalls Risswunde bis auf den Knochen und Bluterguss im Knie. Höchst sensible und langwierige Geschichte, wenn man da zu früh einsteigt, was ich damals getan habe, dann kann es schlimm werden.
    Hör mir auf, habe das gestern vorm Fernseher schon gedacht. Allein der Schlag auf das Knie und jetzt noch der Knochen.
    Ich hoffe alle Beteiligten haben Geduld. Besonders Arjen. Lieber drei Wochen länger warten mit größeren Belastungen, als 3 Tage zu früh wieder trainieren.
    BTW: Was las ich in unserer hiesigen Kreiszeitung (Nordrhein-Westfalen) heute: Es könnte ja kein Zufall sein, dass das immer dem Robben passiert. Und – dann muss er da halt wegbleiben. Weiter hieß es noch, das wäre halt der Preis der Überlegenheit wäre, dass Mannschaften endlich mal härter einsteigen.
    Nuff said!

  121. Je öfter ich das Foul sehe, desto mehr wundere ich mich, wieso es nur Gelb gab. Sowas von zu spät, beidbeinig mit Stollen voraus voll in die Knochen. Lächerlich.

  122. (#182366) Flo1900 sagte am 5. Dezember 2013 um 11:01 :
    „@ die nummer 4
    Wie man in der Szene Hitz in Schutz nehmen kann, erschließt sich mir nicht. Übrigens auch eine komplett andere Szene, als das von Hagemann (ja, er hat auf twitter zurück gerudert) als Foul und Notbremse bezeichnete einsteigen von Neuer.
    ..und wo ich es grad sehe: es war eben nicht im Kampf um den Ball, der war meilenweit weg und Hitz ging nur auf den Mann, wohlgemerkt mit offener Sohle.“

    Leute, jetzt kommt mal langsam wieder runter! Ihr habt das Spiel gewonnen! Wie auch das CL-Endspiel. In diesem trat ein Herr Dante einem Herrn Reus dermaßen wuchtig gegen die Brust, dass es dafür auch mindestens Gelb hätte geben müssen (und in Konsequenz dann Gelb-Rot, da Dante bereits verwarnt war) – und scheißegal, ob Dante zu spät kam und es keine böse Absicht war. Auch für Blödheit wird man im Fußball bestraft. Im Normalfall, behaupte ich, hätte es dafür eine Gelbe Karte gegeben. (Falls Letzter Mann: möglicherweise sogar Rot). Wie auch bei Hitz eine Rote Karte angebracht gewesen wäre – und eventuell sogar bei strenger Auslegung der Regel eine Gelbe für Robben, weil er trotz Abpfiffs einfach weitergespielt hat.

  123. @alexander44
    Und was willst Du uns mit Deinem letzten Posting nun sagen? Das wir uns über diese Situation nicht aufregen dürfen, da Dante ja auch Herrn Reuss getreten hat?
    Was meinst Du eigentlich was gestern los gewesen wäre, wenn Herr Hitz einen Dortmunder Spieler so aus dem Spiel genommen hätte? Dann hätte sich der 4. Offizielle aber ganz warm anziehen müssen. Dagegen sind die derzeitigen emotionalen Erregungen auf breitnigge aber der reinste Kindergarten.

  124. @ A44 Ah, verstehe. Du wirkst also nicht nur als Rechtsexperte und klärst uns über den Fall UH auf, sondern hast auch eine Schiri-Lizenz? Herzlichen Glückwunsch, so schlau wäre ich auch gerne – am besten gefallen mir aber immer deine abstrusen Quervergleiche, hier mit Reus/Dante. Mir geht es übigens null um die Konsequenzen des Fouls (rot/gelb etc.), sondern ausschl. um das Einsteigen selbst.

    Und tue mir einen Gefallen und baue in die folgenden Beiträge nicht wieder endlos-Zitate ein, das erschwert den Lesefluss.

  125. Einerseits kommt der Keeper zu spät. Kann und muss man wohl akzeptieren.
    Warum er dann aber seine Stelzen nicht einfach anwinkelt ist mir ein Rätsel. Der Augsburger hat nicht mal versucht den Zusammenprall zu mildern = Gefährliches Spiel = Rot.

    2 Gelbe zur Warnung in der der ersten Viertelstunde des Spiels und das Ganze geht nicht so ruppig ab. So hätte es vermutlich ein Howard Webb gelöst, der ja gerne mal gelbe auf Grund der Summe der Kleinigkeiten verteilt 😉

  126. @ hensen Sehe ich ganz genauso. Warum Hitz es nicht gemacht hat, kann man nur vermuten. Baier, den ich eigentlich wirklich schätze, hat für sein Einsteigen in Hälfte 1 nicht mal gelb gesehen. Der fällt sonst auch nicht durch überharte Treterei auf. Die waren mehr als heiß…nach der von Augsburger Seite absolut berechtigten Kritik an Gagelmann nach dem letzten Buli Spiel gegen Bayern hätte ich mir einen Schiri gewünscht, der so ein Spiel im Griff hat. War doch zu erwarten, wie es abläuft.

  127. genau das meinte ich mit der rhetorischen Frage, was wohl los gewesen wäre, wenn der Torwart von Saarbrücken nach einem Abseitspfiff völlig unnötig den Reus ins Krankenhaus getreten hätte……

    Mögliches Szenario, Deutschland hätte tagelang über die armen Dortmunder gejammert, Klopp, der im Stadion ausgerastet wäre, hätte sich dann ein paar Tage später entschuldigt und eine Spende an ein Krankenhaus übergeben, Watzke hätte wieder pseudodiplomatisch geheult und ein paar verdeckte Spitzen abgelassen, jedes weitere Spiel von Dortmund, dass nicht glanzvoll gewonnen wird, wird mit dem Fehlen von Reus erklärt, der Torwart von Saarbrücken hätte in BILD eine halbe Seite bekommen „jetzt spricht der unbeliebteste Mann Deutschlands…..“ usw.

    Was ist aber wegen gestern?! Pep hat niemand angegriffen, die Spieler jammern nicht, sprechen von gesunder Härte und einem schweren Spiel. Robben in der Form seines Lebens fällt wochenlang aus, spricht nur davon, dass er nach seiner Rückkehr wieder seinen Teil zum Erreichen der Saisonziele beitragen will. Das hat Stil, Mund abputzen und weiter. Schon lange war ich nicht mehr so stolz auf diese Mannschaft und diesen Verein……….

    Was das ganze mit Dante/Reus im CL-Finale zu tun hat, versteh ich gerade nicht……muss ich ehrlich zugeben……..

  128. All den Nichtbayernfans schlage ich einfach mal vor, diese Szene mit einem eigenen Spiele durchzuspielen, sprich der momentane Topspieler läuft auf den gegnerischen TW zu, der ihn (obwohl abseits und ihm das bewusst war!!!) mit oiffener Sohle das Knie kaputt tritt. Lebt es mal ernsthaft und als Fan durch – und dann kommt zurück und schreibt, dassso was halt passieren kann, der eigene Spieler schuld ist, hart Fouls die „gerechte“ Strafe für spielerische Überlegenheit ist, da das einzige Mittel der spielerwsich Unterlegenen. Geht’s noch???

    Ich tue das ungern, aber ich mache jetzt mal ein wenig den A44 und ziehe vermutlich völlig unangebrachte Vergleiche zum „normalen“ Leben. Demzufolge ist es jeder Vermögende selbst schuld, wenn er beraubt und dabei niedergeschlagen wird, richtig? Ist halt wohl die einzige Möglichkeit der Unterpriviligierten selbst zu soviel Geld zu kommen (und was muss man auch so viel Geld haben). Wer raucht und an Krebs stirbt, verdient kein Mitleid, ist ja selber schuld. Und die die trauern, dürfen das nicht, weil sie ihn /sie ja davon abhalten hätten können – wahlweise so reich oder Raucher zu werden.

    @A44: Wenn Du die Szeme, mit Reus und Dante anführst … ist Dir bewusst, dass Du a) von einer Situation sprichst, die mitnichten eine gefährliche Verletzung in eine Kauf nahm und eine langandauernde nach sich zog, b) Dante eher ungelenk versucht den Ball zu spielen, diesen verfehlt und daraufhin Reus trifft, allerdings nicht mit Anlauf, im Vollsprint bzw. -flug und die Situation durchaus auch so zu bewerten war wie sie bewertet wurde – ist ja übrigens genau das, was Du von uns verlangst, gell 😉 warum dann auch nicht die CL-Szene so akzeptieren??? – (>> im Gegensatz z. B. zu dem wohlüberlegten und absichtlichen (Frust)Tritt eines gewissen Robert L. auf den Knöchel des am Boden liegenden Jerome B., was nicht mal gelb nach sich zog, und geflissentlich aus allen Berichten nach dem Endspiel herausgehalten wurde!!!)… c) Du genau das tust, was Du an uns bemäkelst (auf „Fehlurteile“ zu unseren Gunsten hinzuweisen (die dich noch Monate zum Teil Jahre danach zu beschäftigen scheinen), also Dir das erlaubst, was Du von uns á lá „kommt mal runter“ nicht mehr lesen möchtest?

    In diesem Sinne wünsche ich mir von allen Nicht-FCBlern einfach zu verstehen, dass wir a) natürlich einen vereinsgefärbten Blick auf Spiele und Spielsituationnen unseres Vereins haben, b) es Euch genauso geht und ihr c) nicht immer gleich alle FCB-Fans verteufelt, wenn sie, das tun, was auch Euer täglich Fanbrot ist.

    Nix gegen Diskussionen und Auseinanderstzungen mit Andersenkenden, aber nicht für jeden Furz bzw. für Dinge, auf die, so sie „Euch“ (= Verein, Spielrn, Club) passieren, von Euch mit gleicher Reaktion reagiert würde.

  129. Ich habe mir die Szene jetzt noch 2 Mal angesehen und frage mich, wie man das auch mit nur ansatzweise vorhandenen Fußballsachverstand verharmlosen kann. Mittlerweile bin ich fast froh, dass es „nur“ 6 Wochen sind, von denen 3-4 in die Winterpause fallen. Bei dem Tritt hätte alles, aber auch wirklich alles kaputt sein können.

    Hitz geht – obwohl der den Abseitspfiff gehört hat – mit absolut billigender Inkaufnahme des Karriereendes von Robben und ohne Möglichkeit (Absicht?) den Ball zu treffen in diesen Zweikampf. Sorry, aber das hat mit Fußball nix zu tun, das ist Körperverletzung wo man wohl nur noch über Vorsatz oder grob fahrlässig diskutieren kann.

    Je mehr ich drüber nachdenke umso mehr reg ich mich auf. Auch über Weinzierl, der das a) als Marschroute ausgegeben hat und b) auch noch den Schiedsrichter, der das im Wesentlichen toleriert bis unterstützt hat, kritisiert, weil es eine Ecke gab statt Freistoß für den FCA.

    Ne, es tut mir leid, das geht gar nicht. Vom ganzen Verein FCA nicht. Die zahlreichen Aktionen von Hahn, Ostrzolek, Holzhauser und Baier will ich gar nicht mehr aufzählen. Pfui deibel!

    Und ultramuc und andere haben völlig recht: Die selbe Situation beim BVB und ein Sturm der Entrüstung wäre über dieses Land hereingebrochen, gegen den Xaver ein laues Lüftchen ist.

    Der Einzige, der das schon in der HZ-Pause richtig erkannt und auch ausgesprochen hat war Sebastian Hellmann auf sky: „Nur Gelb für Hitz, klare Fehlentscheidung!“

  130. Hmm, meine Feststellung zu…

    # Augsburg/Weinzierl/Schiri
    Es spricht nichts dagegen, mit „gesunder Härte“ dagegenzuhalten bzw. aggressiv in die Zweikämpfe zu gehen. Augsburg hat es gestern aber IMO übertrieben. Das war schon extrem dieses permanente auf die Füße steigen, in die Hacken treten, den Fuß draufhalten und/oder voll durchziehen. Hätte der Schiri mit ein paar klaren Ansagen/Karten sehr wohl in sinnvollen Grenzen halten können. Hat er aber leider nicht gemacht. Bloß gut, dass es „nur“ einen Spieler erwischt hat. Ich habe ein paar Mal (u.a. bei Thiago, Götze, Martinez) die Luft angehalten.

    # Hilz
    Das war schlicht und ergreifend ein Unding. Unterstelle keinen Vorsatz aber bei so einem Einsteigen nimmt man alles in Kauf. Bänderrisse, Frakturen und und und. Hoffen wir das Beste und hoffen wir, dass Robben wirklich mit den 6 Wochen davonkommt. Das ist leider aber noch lange nicht ausgemacht. Sowas kann gern Komplikationen geben. Ach ja, und Hilz hätte für die Nummer selbstredend vom Platz gehört. Ohne Wenn und Aber und egal wer wie wann abgepfiffen hat.

    # Robben
    Weiß nicht, ob er den Pfiff nicht gehört hat, aber er ist halt extrem ehrgeizig und geht jedem Ball nach (wenn er eine Chance sieht). Vorwürfe nach dem Motto „Selbst schuld.“ gehen gar nicht. Hatte schon eine böse Ahnung, als er konsequent nachgesetzt hat.

    # Klub-WM bzw. dem Rest der Saison
    Für die letzten Spiele ist Robbens Ausfall natürlich bitter. Er war gerade in einer schier unglaublichen Form. Ich hatte darauf spekuliert, dass Müller diese Saison Robben den Stammplatz abnimmt. Aber davon ist Müller (in seiner aktuellen Form) meilenweit entfernt. Auch wenn er doch immer noch den ein oder anderen „reinmüllert“. Denke der liest hier mit. Jedes mal, wenn man seine Rausnähme einfordert knipst er. @Paule: Schreib‘ doch künftig am besten gleich eine entsprechende Forderung ist Deinen Spieltagspost.

  131. @ Flügelstürmer :
    Der 4. Offizielle hätte wohl mindestens Ohrensausen, Kratzwunden im Gesicht ob des bärtigen Gegenübers sowie eine Portion Speichelmasse in den Haaren.

    Langsam wird es schon kriminell…. Nein, nicht was das Foul betrifft. Da IST kriminell gewesen. Die Datschiburger sollten sich schon fragen, ob zwischen aggressivem Auftreten und übertriebener Härte (von Brutalität mag ich nicht sprechen, damit die ganzen schwattgelben Mimis sich nicht aufregen können) nicht doch ein klitzekleiner Unterschied besteht.

    Nein, die Verletzungsseuche, die sich über die ganze Saison hinzieht, ist schon heftig. Ich bin wirklich mal gespannt, wie lange die Mannschaft noch diesen Spagat hinbekommt mit Verletzungsausfällen, gerade genesenen Spielern, die (noch) nicht topfit sind sowie den „Dauergestressten.“ Eigentlich ein Wunder, dass die Serie noch nicht gerissen ist. Und bei Wer da ? muss das auch nicht sein. Nicht, dass dem KGB-Informant und Ex-„Bildungs“-Senator noch mal was abgeht….

  132. @ Südoberfranke Ich freu mich schon auf den Werder-Willi. Macht doch immer wieder Spaß, dort anzutreten.

  133. Ach Jungs, was hatte ich geschrieben?:

    „Wie auch bei Hitz eine Rote Karte angebracht gewesen wäre – und eventuell sogar bei strenger Auslegung der Regel eine Gelbe für Robben, weil er trotz Abpfiffs einfach weitergespielt hat.“

    Habe ich damit das Foul verharmlost? Habe ich nicht. Und die sonstige hier behauptete Treterei der Augsburger wird in der SKY-2-Minuten-Zusammenfassung leider nicht gezeigt.

    Und natürlich hätte ich mich aufgeregt, wenn das einem BVB-Spieler passiert wäre. So wie ich mich aufgeregt hätte, wenn Olli Kahn mit seinem gestreckten Bein, das er oft als Abwehrwaffe einsetzte, wirklich mal einen Borussenspieler getroffen hätte. Olli hatte das nämlich auch billigend in Kauf genommen – aus eurer Sicht war das damals aber wahrscheinlich nur ein kleines Späßchen oder bayerischer Humor.

    Es kommt doch immer aufs Gleiche heraus: Wenn man euren Spieler mit dem Ellenbogen beim Luftkampf niederstreckt, ist es ein mieses Foul. Wenn „Ich trete dir in den Bauch, obwohl der Ball längst weg ist!“-Mandzukic seine Ellenbogen zu Hilfe nimmt, dann nennt ihr das Durchsetzungskraft und nötigen Biss. Hat hier irgendjemand Mandzukics Foul im letzten WM-Qualispiel thematisiert? Hat irgendjemand das Foul gesehen? Einfach mal googlen: „Mandzukic tritt Kroatien nach Brasilien“.
    Danach kann man gerne noch mal darüber diskutieren, wann rotwürdig anfängt. Für meinen Geschmack jedenfalls nicht, wenn man fürs Zupfen am Trikot manchmal härter bestraft wird als fürs radikale Umsensen.

  134. ich versuch es wirklich, aber ich versteh es einfach nicht…..in einem FC Bayern-Forum wird über ein aktuelles Spiel diskutiert. Das natürlich mit rotweißer Brille.

    Was hat dann Oliver Kahn und eine seiner denkwürdigen Aktionen damit zu tun? Ich hab mir damals nur gedacht „mein Gott, der Typ ist so krank und es ist so geil, dass er bei uns spielt“. Was hat Kroatien gegen Island damit zu tun? Ich hab das Foul von Mandzukic gesehen und mir gedacht „wie ekelhaft und unnötig, geil, dass er dafür Rot bekommen hat“. Wie gesagt, alles zu diskutieren, aber nichts ändert etwas daran, dass Hitz den aktuell besten Spieler des FC Bayern unnötig in den Krankenstand getreten hat, er dafür Rot hätte sehen müssen und es lächerlich ist, wie darüber berichtet oder eben nicht berichtet wurde und wird (Zusammenprall, gesunde Härte, selber schuld, glanzloser Sieg, etc.). „Spekulativ“ hin oder her, meiner Meinung nach wären im Stadion ganz andere Dinge passiert und in den Medien würde ganz anders berichtet werden, hätte Hitz gestern Reus für 6 Wochen aus dem Verkehr gezogen……..

  135. @ A44
    Auf den eigentlichen Inhalt gehe ich nimmer ein. Und dieses joviale „ach Jungs“ „kommt mal wieder runter“ find ich auch amüsant. Alles klar, mach ich, danke für den väterlichen Ratschlag.

    Aber beantworte mir doch bitte noch 2 Fragen:
    1) Woraus ziehst du die Motivation, dich hier zum Affen zu machen?
    2) Und meinst du ernsthaft, dass man deine Meinung durch diese verqueren Vergleiche ernster nimmt?

  136. @ ultramuc Ich pack‘ s auch nicht mehr, sowas kann man nicht erfinden, das muss man hier auf dem blog live miterleben 🙂

  137. „Mich stört die blöde Diskussion um die Dominanz. Darüber, dass wir die Spiele mal eben so im Vorbeigehen gewinnen und schon als Sieger feststehen würden, wenn wir nur den Platz betreten. Das ist an Oberflächlichkeit nicht zu überbieten und total scheinheilig.Ich habe nirgends gelesen, dass es eine enorme Leistung ist, wie die Mannschaft das hohe Niveau in den vergangenen 17 Monaten gehalten hat. Das sollte einfach auch mal anerkannt werden, und nicht irgendein dummes Zeug geredet werden. Es kommt viel zu kurz, dass wir in letzter Zeit ein hohes Maß an Spielern ersetzen mussten. Wir betreiben einen unglaublichen Aufwand dafür, dass wir täglich sehr hart arbeiten“

    Matthias Sammer, danke das es endlich mal jemand öffentlich ausspricht

  138. also im Kicker hat Sportskamerad Zwayer eine 5 bekommen. Leider in der Online Fassung ohne Begründung, kennt die jemand?

  139. @ Ribben. Wahre Worte. Passend zur Medienkritik und für alle, die sich gestern Abend noch über Steffen Simon gewundert haben, hier mal dessen Kommentar zum Götze Wechsel in den Tagesthemen (auch auf youtube, aber ich weiß nicht, ob man hier verlinken darf):

    „Ein Spieler wechselt für einen irrwitzigen Betrag von einem Verein zum anderen, das ist in dem irrationalen Fußballgeschäft völlig normal auch wenn es in Dortmund keiner hören mag.
    Die Borussen haben Götze einen Vertrag gegeben der eine Ausstiegsklausel beinhaltet, die hat er gezogen, wozu also die Aufregung. München ist das Ende der Nahrungskette im Deutschen Fußball, der größte Fisch der alle anderen frisst, wenn ihm danach ist. Fragen sie mal in Bremen nach wie das mit Rehhagel, Herzog, Ismael oder Klose war, als Werder noch am Thron der Bayern rüttelte.
    Skandalös ist der Zeitpunkt an dem der bevorstehende Wechsel bekannt wird. Der Borussia am Tag vor dem Champions League Halbfinale gegen Real Madrid das Herz herauszureißen erfüllt den Tatbestand der Sittenwidrigkeit.
    Es ist noch keine zwei Wochen her, da hat sich Bayern Präsident Uli Hoeneß öffentlich darüber Sorgen gemacht Bayern München und Borussia Dortmund könnten zu stark für den Rest der Bundesliga werden und die große Langeweile ausbrechen. Wie scheinheilig dies war wissen wir jetzt da den Dortmundern der beste Spieler abhandengekommen ist.
    Sollte die Empörung über den Fall Götze die mediale Wucht im Fall Hoeneß mildern, hat das zunächst nicht ganz hingehauen. Da ist dem per Selbstanzeige bekennenden Straftäter Uli Hoeneß, dem Steuerhinterzieher in Millionenhöhe, die Nachricht über seine vorübergehende Festnahme in die Quere gekommen.
    Bayern München zeichnet sich dadurch aus, dass der Club polarisiert: Man mag ihn oder man mag ihn nicht. Das eine derart negative Kraft von ihm ausgeht, das ist genauso neu wie schade. Eigentlich sollte es in diesem Deutsch-Spanischen Champions League Tagen um Fußball gehen.“

    …so der Sportchef des WDR. Man mag die Bayern oder nicht. Er mag uns wohl eher nicht 🙂

  140. @ Scpler In der print Ausgabe gab es wegen des Redaktionsschlusses (vermute ich mal) auch nur die Note ohne Begründung.

  141. @Scpler: Aber immerhin wurd in der Printfassung darauf hingewiesen, dass Hitz hätte rot sehen müssen. Das und die Nachsichtigkeit bei den Augsburgern Attacken dürften die Note ausmachen.

    @Alex44: Lies selber mal genau was andere schreiben bevor Du wieder mit Deinen berühmten Verweisen auf Vergangenes kommst. Gähn. Leg uns aber bitte nichts in den Mund, was so nicht gesagt wurde. Falls Du bei Recherchen hier im Blog Aussagen findest, die in deutlicher Mehrheit Kahns Ausraster für gut befinden, dann bitte gerne. Viel Spaß beim Recherchieren … Was Mandzu in der N11 macht interessiert mich einen Sch…
    Und eins noch: „Klopp war wirklich klasse. Und von Fraternisierung keine Spur. Ganz im Gegenteil: Auf die dummen Fragen des Moderators gab es von Kloppo richtig gute Antworten. Von wegen “Bayern spielt geilen Fußball” – Bayern spielt erfolgreichen Fußball! 😉 “ Das ist genau das, was ich so „toll“ finde: Nur der BVB spielt geilen Fußball und Klopp darf das auch so kundtun (und dies den Bayern absprechen) und sich daran ergötzen, dass das Publikum reflexartig („ach ja, war ja gegen die Bayern, und außerdem vom Kloppo – muss ja klatschen“). Wenn’s Dir gefällt A44, wenn’s Dir gefällt, muss es zwangsläufig mir bzw. Klopp mir ja nicht (mehr) gefallen, gell.
    Auch hier bitte daran erinnern, wie der Borusse als solcher aber auch der Offizielle reagiert, wenn ihm von Seiten der Bayern angeblich zu wenig Respekt gezeigt wird. Hört’s einfach auf Wasser zu predigen und Wein zu schlürfen.

    @Ribben: So ist es. Aber den Starken bewundern ist halt immer noch unpopulär, wenn man den sympathischen Kleinen (der es kaum abwarten kann so stark zu sein wie der Starke) so rücksichtslos und unreflektiert liebhaben kann.

  142. @chicken, der da meinte:
    „Lies selber mal genau was andere schreiben bevor Du wieder mit Deinen berühmten Verweisen auf Vergangenes kommst. Gähn. Leg uns aber bitte nichts in den Mund, was so nicht gesagt wurde.“

    Und ich habe nicht gesagt, dass das Foul an Robben absolut harmlos war. Ich hab gesagt: Rot ist angebracht. Wäre Hitz Robben frontal in den Fuß gesprungen, wäre es dunkelrot gewesen. Aber wenn es der Schiri nicht so bewertet, nutzt das alles nichts. Webb hätte de Jong auch mit Rot im WM-Endspiel vom Platz schicken müssen. Ist auch nicht passiert – und fast wären die Käsköppe damit noch durchgekommen.

    Und ja, man mag Klopps Aussagen verwegen finden in Sachen „geilen“ und „erfolgreichen“ Fußball, aber das Recht, das zu behaupten, hat er nun einmal. Ob es einem passt oder nicht. Und natürlich ist das kackenfrech. Und natürlich lehnt vor allem Klopp sich aus dem Fenster und sonst fast niemand von der hiesigen Trainergilde. Was sie in großen Teilen folglich auch sehr langweilig macht. Ich will aber keine Langweile. Ich will neben gutem Fußball auch noch ein bisschen Unterhaltung. Ist das verboten? Und muss ich daran erinnern, dass ihr auch mal so einen Überdrehten auf der Bank hattet? Der nannte sich Udo Lattek und Understatement war zu seiner aktiven Zeit auch ein Fremdwort für ihn. Der war ein Kackenhauer vor dem Herrn, teilte nach eigener Aussage unheimlich gerne aus und nutzte jede Gelegenheit, seinem besten „Freund“ Rehagel kräfig einen mitzugeben. Fand ich amüsant damals. Otto weniger. Und nun seid ihr halt mal der Otto. 😉

    Ich habe nach wie vor das Gefühl, hier können einige immer noch nicht damit umgehen, dass Klopp der Bayern-Riege medial gewachsen ist. Mir gefällt´s – und großen Teilen des Boulevards ebenfalls. Und das haben sich die Bayern über die Jahrzehnte hart erarbeitet und damit müssen sie leben – es sei denn, sie kaufen Klopp auch noch ein. 😉

    Zur Geilheit: Ich bleibe dabei: Ich würde mir noch viel häufiger die Bayernspiele ansehen, wenn sie nicht nur erfolgreich, sondern regelmäßig geil spielen würden. Gemessen an ihren Möglichkeiten könnten sie das noch viel öfter. Der Sieg bei ManCity war beispielsweise obergeil. Aber vieles in der BL war nicht gerade berauschend (außer vielleicht für euch die Rekorde, die immer noch purzeln). Aber auch da wird die Bewertung der Spiele äußerst subjektiv bleiben.

  143. @ A44 „Wäre Hitz Robben frontal in den Fuß gesprungen, wäre es dunkelrot gewesen. “

    Hitz IST Robben frontal ins Kniegelenk gesprungen, das war sogar in deiner viel zitierten Sky Zusammenfassung zu sehen.

    Und noch was: ein post ohne mindestens 2 irrwitzige Quervergleiche, die du aus deinem schier unermesslichen Fundus an Lebens- und Fußballerfahrung unterm Sofa hervor kramst, wäre einfach nicht echt, oder?

  144. Mal was anderes:

    Weser-Kurier: Sturmtief „Xaver“ gefährdet Bundesliga-Spiel zwischen Werder Bremen und Bayern München
    Bremen (ots) – Wegen Überschwemmungsgefahr am Weserstadion droht das für Sonnabend geplante Fußball-Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und dem FC Bayern München auszufallen. Das berichtet der Bremer Weser-Kurier. Die Gefahr droht, weil das Sturmtief „Xaver“ das Wasser aus der Nordsee flussaufwärts drückt. Das Stadion selbst liegt in unmittelbarer Nähe der Weser im Überflutungsgebiet, geschützt nur durch den vorgelagerten Sommerdeich. Sollte das Wasser in der kommenden Nacht über diesen Deich fließen, falle das Spiel aus, sagte Werders Mediendirektor Tino Polster.

  145. ’ne Absage für Bremen wäre nicht mal das Schlechteste, dann könnten die Jungs wenigstens nochmal kurz auftanken, bevor es in den Endspurt geht. Nachteil wäre nur, dass wir dann mit 2 Auswärts-Nachholspielen in 2014 starten, was dann aber bei hoffentlich bereinigtem Verletzten-Stand machbar sein sollte.

  146. Wenn das Bremen-Spiel ausfällt, dann hätte der Xaver seinen Namen wenigstens mal zurecht.

  147. Ich würde das Spiel lieber jetzt erfolgreich hinter mich bringen, bevor Bremen in der Winterpause noch jemanden verpflichtet, der tatsächlich Fußball spielen kann…

    Aber es gab da 1977 auch schon mal eine Überflutung, bei der sich jemand daran erinnerte, dass 1856 jemand, dessen Urenkelin später die Frau von Bayern-Spieler XYZ werden sollte, gesagt hat, dass Dortmund – wenn der Fußball einmal erfunden sein wird – echt geil spielen wird.

    Und nun die Quizfrage an @Alexander44: Welche These habe ich damit jetzt belegt?

  148. Heben wir uns doch einfach die Robben Verletzung für später mal auf- wenn Alex44 dann Alex 66 ist und noch immer was von Kehl,Brazzo,Kahn und Lattek schwadroniert…dann können wir es ihm aber zeigen….auch wenn er dann schon nen Wikipedia Eintrag hat zum Thema „Erfinder der unsinnigen Quervergleiche“

  149. A44 einfach schreiben lassen.
    Und in den eigenen Kommentaren nicht weiter darauf eingehen.

  150. Was stellen sich die Bremer auch wieder so an?! Das büschen Wind und Wasser sag ich als gebürtiger Hamburger da nur. Hab auch leicht reden im fränkischen Exil…Ribery ist bestimmt heiss, das passt schon, jetzt zu spielen. Im Januar gehts ja auch gleich nach Gladbach, besser jetzt das Häkchen dran machen.

  151. Also ich scroll da mittlerweile einfach weiter. Und warum? Weil ich es kann.

  152. Ich merk schon: Der Lattek-Klopp-Vergleich passt euch nicht. Habe ich wahrscheinlich ins Schwarze getroffen.

    @Liza: Die große Überflutung war 1962. Aber woher soll ein Jungspund wie du das auch wissen …

    @vadder: „Erfinder der unsinnigen Quervergleiche“ – hat den nicht das Spaghettiimonster bereits inne?

    By the way: Kriegen wir die 200 noch voll?

  153. Und natürlich kann der FC Bayern den Ausfall von Robben wirklich ohne Probleme verkraften. Haben ja genug Spieler auf der Bank.
    Dortmund hingegen hat natürlich ganz große Verletzungssorgen. Die mussten mit dem letzten Aufgebot nach Saarbrücken. Dort saßen dann während des Spiels solche Nachwuchstalente wie Lewandowski, Blasczykowski, Pisczek und Weidenfeller auf der Bank.

    Und jetzt ohne Ironie: Natürlich hat der FC Bayern hervorragende Spieler. Aber ein Robben in dieser Form ist derzeit nicht zu ersetzen. Von wahrscheinlich keinem Spieler in Europa. Aber dies darf der FC Bayern so natürlich nicht sagen. Denn das Wehklagen ist nur einem Verein in Deutschland vorbehalten.

  154. #182411) Flügelstürmer sagte am 5. Dezember 2013 um 20:52 :
    „Denn das Wehklagen ist nur einem Verein in Deutschland vorbehalten.“

    Genau: Der FDP !

  155. Schiedsrichter am Samstag wird übrigens Marco Fritz sein. Er pfiff letzte Saison unser Heimspiel gegen Werder Bremen (6:1).
    So richtig in Erinnerung geblieben ist er mir bisher allerdings nicht. Für einen Schiedsrichter aber vermutlich ein gutes Zeichen.

  156. Bremen – Das Weserstadion ist von der Flut im Zuge des Orkans „Xaver“ verschont geblieben. Die Bundesliga-Partie zwischen Werder Bremen und dem FC Bayern kann somit stattfinden.

    Gute Nachrichten für die Fußball-Fans: Das Spiel zwischen dem SV Werder Bremen und dem FC Bayern kann trotz des Orkans „Xaver“ stattfinden. Die Bremer meldeten sich um 7:25 Uhr via Twitter: „ENTWARNUNG! Hochwasser bleibt unter der Deichkrone, Werder und das Weser-Stadion bleiben verschont! Bayern-Spiel findet statt.“

  157. Wird nix daran ändern, dass am Samstag der 40-Millionen-Orkan Xaver Bremen hinwegfegt!

  158. Hat der Schiedsrichter seine Spieler zu wenig beschützt?
    „Ich bin nicht der Schiedsrichter. Während einer Saison gibt es immer diese Spiele. Ich mag es nicht, wenn sich die Mannschaft auf den Schiedsrichter fokussiert oder Karten fordert. Sie soll spielen, spielen, spielen. Ich bin nicht hier, um die Leistung der Schiedsrichter zu analysieren.“
    (Beb Gurdola in der heutigen PK, via AZ ticker)

    Finds vorbildlich, wie Guardiola nur auf uns schaut, die Fehler und v.a. Ausreden nicht bei anderen sucht. Da könnten sich einige dt. Buli-Trainer etwas abgucken, ich kann das Gejammer der Streichs, Vehs und … nicht mehr hören.

  159. Aber Flo, de rUH hat doch auch mal nach ner Roten gg Sammy gefordert, dass der Krug uns nicht mehr pfeiffen darf, oder Loddars legendärer Ausraster in Karslruhe.
    So brav wie wir denken ist der FC Bayern nicht…

    Sry Alex44 das ich Deine Antwort vorweggenommen habe…..

  160. @scpler Du kannst doch dem gebürtigen Gelsenkirchener und unbestrittenem Großmeister aller Quervergleichsklassen nicht so in die Parade grätschen!!! Weißt du noch damals, anno 86, als der Franky Mill alleine auf das Bayerntor zulief und…..

    …ach, lassen wir das. Was schert es die bayerische Eiche, wenn sich der Gelsenkirchener Junge an ihr reibt 😉 Einfach immer weiter scrollen….

  161. @scpler Ja, aber das ist lange her. Seit Jupp weht da ein aderer Wind, spätestens. Finde ich auch sehr sympathisch. Auch, wenn ich am Mittwoch Gift und Galle getwittert habe.

  162. Gebürtige Gelsenkirchener: Helmut Krug und alex44!
    Die erklärt sehr vieles.

  163. Genau genommen bin ich sogar auf Schalke geboren. In meinen Adern fließt also blaues Blut. 😉

    Mich würde aber viel mehr interessieren, wie viele Original-Bayern sich hier im Paule-Forum eigentlich tummeln. Sind wahrscheinlich einige, die gebürtige Norddeutsche oder Westdeutsche sind, sich aber lieber für den Erfolgsverein entschieden haben, damit es mehr zu feiern gibt. 😉
    Außerdem muss man dann nicht soviel leiden, gelle? Es sei denn, Robben kriegt eins auf die Socken oder man spielt im CL-Finale gegen Chelsea.

    Also: Ich warte auf euer Outing …

  164. Ouaaa jetzt kommt die regionale Keule. Komme natürlich aus dem Freistaat. 🙂

  165. Off-topic: Portugal, Ghana und USA in der WM-Gruppe. Hätte schlimmer sein können.

  166. … Es gibt wirklich Dinge, auf die es zu dämlich zu antworten …

    … und damit meine ich nicht die Deutschlandgruppe bei der WM! …

  167. @ A44 Keine Anekdote parat? Dann oute ich mich gerne: Gebürtiger Hamburger, seit meinem 5. Lebensjahr Bayernfan, zu einer Zeit als man als Erfolgsfan HSV Fan war und seit 10 Jahren wohnhaft im wunderschönen Freistaat.

    Off-topic2: Schöne Gruppe, gefaellt! Arjen und van Gaal vs Javi und Thiago wird auch nett.

  168. Da unser geschätzter Gastgeber, wie wir alle wissen, aus dem Rheinland kommt, spielt die Herkunft mal so gar keine Rolle hier.
    Und nicht erst seit Hornby’s Fever Pitch weiß man das man sich seinen Verein auch nicht aussucht.

    Nix für ungut mein Blaublüter!

  169. (#182456) Rolli sagte am 7. Dezember 2013 um 10:50 :
    „Und nicht erst seit Hornby’s Fever Pitch weiß man das man sich seinen Verein auch nicht aussucht.“

    Genau das wollte ich hören.

  170. Ende

Kommentare sind geschlossen.