Klick zum Ende der Kommentarliste

209 Gedanken zu „Weisheiten #275

  1. Auch wenn es nur Einbildung sein sollte, aber ein Schiedsrichter aus einem noch vertretenen Land gefällt mir einfach nicht. Es sind ja nur noch drei Länder vertreten, wieso ist dann nicht möglich, einen aus einem nicht vertretenen Land anzusetzen?

    Zum Sportlichen: Ronaldo wird wohl fit, dafür Bale mit Grippeausfall beim letzten Training. Glaube aber nicht, dass solche Spekulationen etwas an unserem Spiel ändern werden. Ich hoffe aber immer noch inständig auf;

    Neuer
    Lahm – Boateng – Dante – Alaba
    Schweinsteiger-Martinez
    Robben – Kroos – Ribery
    Mandzukic

    Wahlweise auch Müller statt Kroos oder Ribery oder Mandzukic. Götze würde ich als Joker bringen. Das wichtigste wäre aber DM+Verteidigung

  2. Bzgl. Ronaldo bin ich mal gespannt. Wenn man diverse Berichte so liest, ist er uU nicht ganz so fit, wie er es gern hätte. Allein den Torrekord will er unbedingt. Wenn Bale wirklich eine Grippe bekommen sollte (oder bereits hat) dann ist der höchst fraglich.

    Für unser Spiel sollte das allerdings nicht weiter von Belang sein. Dann spielt halt di Maria oder Isco oder sonstwer.

    Die Aufstellung unterschreibe ich sofort, nur hätte ich in so Spielen gerne Müller für Kroos. Am liebsten so wie im CL-Finale. Rein personell ist das ja machbar. Wenn Pep wirklich über seinen Schatten springt und gegen die geballte Offensivmacht aus Madrid Javi (endlich) neben Schweini auf die 6 stellt, ziehe ich meinen Hut.

    Aber ich bin mir noch nichtmal sicher, ob er wirklich rafinha draussen lässt. Allerdings die Sperre in der Bundesliga macht ihn eher zum Joker (um dann Lahm ins MF zu stellen). Vorne _muss_ Mandzu spielen und die Herren Pepe und Ramos ordentlich kitzeln.

    Mittlerweile spüre ich in der Tat so etwas wie ein positives Gefühl. aber ist ja noch 2 Tage hin…;)

  3. @Paule: Effzeh, oder?
    @All: Genau diese Aufstellung, bitte!
    @Ribben: Untersteh‘ Dich. Solange Du ein schlechtes Gefühl hast, laufen die Dinge ja bekanntlich in die richtige Richtung.

  4. Jo, der Effzeh!
    Habe dort meine Bayern das erste mal live gesehen. Leider 0:2 – ’83.
    Aber das vom Taschengeld gekaufte Fähnchen habe ich heute noch!

  5. Ah, Anekdoten:
    Mein erstes Heimspiel, Wiesn-Auftakt ’84, 2:0 gegen Kölle. Saisonstartrekord, 6 Siege. Danach Waldhof (Schlappi’s Jungs)…
    Willkommen zurück, Effzeh.

  6. @Raptor: Dachte ich mir. 😉

    Wenn, wäre es aber wohl eher der Bonner SC…

    Davon: Wird das erste Spiel mit dem Großen werden. Schaun mer mal, ob Hin- oder Rückrunde.

  7. Weisheit Robben: „Wir sind kein Favorit mehr.“ – Wo er Recht hat, hat er Recht! Vielleicht macht das die Sache ja insgesamt etwas einfacher für die Jungs.

    @Kölle: mein Lieblingsspiel bleibt diesbezüglich auf ewig der wunderschöne Maiabend im Jahre 1989 (3 x Wohlfarth), als Daums Weg (wie zuvor angekündigt 😉 ) an diesem Abend zu Ende ging.

  8. Zum Effzeh fällt mir nur ein: 97, Toni Polster 3 Tore gegen Leverkusen, Bayern Meister. Und Mario Basler schwenkt ein mannsgroßes Polster-Poster vom Rathausbalkon. Schee war’s.
    Warum sind wir auf einmal eigentlich nicht mehr Favorit? Mir geht der Abstieg in der Wahrnehmung echt zu schnell. Nur weil man in der Liga keinen Bock hat? 74 – 76 hatten die in der Liga auch keinen Bock. 74 noch Meister, 75 dann zehnter und 76 dritter. Trotzdem dreimal den Europacup gewonnen. Ja, olle Kamellen, ich weiß. Aber es zeigt, dass die Mannschaft damals in der Lage war, sich punktuell zu konzentrieren. Das ist die heutige Truppe auch und morgen werden sie es beweisen. Und wir sind immer noch Favorit auf den CL-Titel. Real hat nach der fast-Pleite in Dortmund ja auch nicht plötzlich von Krise geredet. Also bitte, forza Bavaria!

  9. Ist doch gut, kein Favorit zu sein. Vielleicht können wir uns sogar noch einen Arbeiterverein-Mythos zurecht legen.
    Oder als Provinzverein, z.B. „Die Jungs aus dem Millionendorf“.

  10. @Tokyostegi: „Kein Favorit zu sein“, muss ja nicht gleichbedeutend sein mit „eigentlich chanceloser Underdog zu sein“. Duell auf Augenhöhe – ich finde, das passt schon.

    @BVB: Laut Watzke hat der BVB mit dem Erreichen des CL-VF übrigens seine Saison schon übererfüllt. Also, ganz ehrlich, da ist mir der FCB lieber, der Titel als Saisonziel ausgibt und dafür gerade steht, wenn es damit nicht klappt, als mit dem BVB ein Verein, der sich als zweitbesten Verein D’lands betrachtet, als „in Europas Spitze etabliert“, aber sich nicht traut (obwohl in einem Finale stehend und vonn sich immer behauptend, dass sie „an einem guten Tag jeden schlagen können!“) den DFB-Pokal als Ziel und einen Titel als Saisonzielerfüllung anzugeben.
    Ach nee, vergesse ich ja jedes Mal, sind ja der chancenlose, ärmliche, aber tapfere Dorfverein, der als einziger in Europas Spitze (in D’land sowieso) mit wirklich lauteren Mitteln und reinen Spaßfußballern gegen das Böse kämpft und für den der Kampf und die Anerkennung seiner Fans, dass sie diesen Kampf stets wieder aufs Neue annnehmen schon Lohn genug ist. Würg. Wann hängt das ständige Um-Anerkennung-betteln aber zeitgleiche Risiko-vermeidende-Gelaber eigentlich auch endlich mal den BVB-Getreuen zum Hals raus …

    Sollte mir eigentlich egal sein … eigentlich … I know …

    Dann will ich Herrn Watzke mal für die nächsten Jahre von Herzen auf Dauer ähnliche „erfolgreiche“ Saisons wünschen. So mit Sollerfüllung, Finale erreichen, aber titellos. Von Herzen. Fangen wir am Besten schon im Mai 2014 damit an. So um den 17. herum … Obwohl ich den DFB-Pokal sofort herschenken täte, würde dafür der CL-Pokal verteidigt werden … Aber ins Finale kommen wird schwer genug. Deshalb (in bester BVB-Manier 😉 ):

    Für morgen wünsche ich mir einfach, dass die Mannschaft auf den Punkt die bestmögliche Leistung bringt. Engagiert, lauffreudig, konzentriert und motiviert.

  11. Für interessante Anekdoten zum FC Köln bin ich wohl etwas zu jung. Meine letzte Erinnerung ist irgendwie das Spiel, das wir zuletzt nach einer Führung abgegeben haben. 0:2 zur Pause vorne, dann 3:2 verloren, vogelwild…

    Anspannung auf morgen steigt…

  12. @ Chicken
    Weisheit Robben beim Interview am Flughafen „wir müssen da hinfahren um zu gewinnen“. Gefällt mir deutlich besser, als die Favoritenrolle abzugeben :)))
    Es kribbelt.

  13. @Tokyostegi: Noch besser gefiele mir am Mittwochabend: „Wir sind hier hingeflogen und haben gewonnen!“ 😉
    Kribbeln tut’s.

  14. Was die sache mit Webb angeht … Wenn ich mich nicht täusche, dann ist das erst das zweite Mal, dass ein SR aus einem noch vertretenen Land ein Halbfinale in der CL pfeift. Das erste Mal war es 2010 im Halbfinale Bayern gegen Lyon. SR war Italiener, der passenderweise dafür sorgte, dass Ribery im Finale gegen Inter nicht dabei war. Interesant, dass es zweimal den FC Bayern trifft … Geschmäckle bleibt.
    Hoffentlich wiederholt sich Geschihcte nur zum Teil, sprich wir kommen trotz Webb ins Finale, aber es wird keiner gesperrt fehlen. Keep your fingers crossed.

  15. Ich hab Webb aus der CL und ein paar PL Spielen nicht als Skandalschiri in Erinnerung, von daher würde ich ihn prinzipiell für einen guten Schiri halten.
    Allerdings ist die Ansetzung schon unglücklich, nicht nur weil noch ein engl. Team parallel spielt, sondern auch weil wir bereits 3 englische Teams ausgeschaltet bzw. hinter uns gelassen haben.
    Er hat diese Sasion aber bereits alle 4 englischen CL Teams in der englischen Liga gefiffen, von daher dürfte „sein“ Verein nicht unter ihnen sein.

    Alles in Allem dürfte Webb fähig genug sein, die Partie am Mittwoch fair und unvoreingenommen zu pfeiffen, aber wenn es zu heiklen Entscheidungen kommen sollte wird es auf jeden Fall Diskussionen geben. Auch bei einer irregulären pro Bayern Entscheidung, dann wird nämlich Real Madrid mit ähnlichen Argumenten wie wir protestieren.

  16. Und Brych pfeift nicht Madrid-Chelsea? Skandal. 🙂 Dort pfeift Herr Eriksson. Es gibt, soweit ich weiß, noch gute Schiedsrichter aus Frankreich und Italien oder Portugal. Hoffen wir einfach einmal, dass es daran nicht scheitern wird.

  17. Wie nah Glück und Unglück doch beieinander liegen:
    Van Buyten ist wieder nach Hause gereist, weil seine Freundin ihr drittes Kind erwartet.
    Hojbjerg ist ebenfalls wieder nach Hause geflogen. Es gibt wohl sehr schlechte Nachrichten von seinem Vater.

  18. Bei den gelben Karten ist es immer noch so, dass man zuerst bei der dritten und anschließend bei jeder zweiten gesperrt ist? Wenn ja, dann sieht das bei uns so aus:

    3x gelb:
    Dante, Martínez

    2x gelb:
    Schweinsteiger, Mandzukic

    1x gelb:
    Boateng, Kroos, Rafinha, Thiago

    Bei Real:

    3x gelb:
    Modric

    2x gelb:
    Ramos, Alonso, Illarramendi

    1x gelb:
    Carvajal, Pepe, di Maria, Benzema, Arbeloa, Marcelo, Casemiro, Varane

    Bei uns müssen also Martínez und Schweinsteiger gut aufpassen, bei Real Ramos, Alsonso und Illarramendi…

  19. Hochklassiges 1. Halbfinale bisher. Not. Chelski ganz im neuen englischen Stil, sprich catenaccio 2.0, und die Spanier? Imnernoch ohne Torchance. Wenn wir so einfallslos spielen wäre wieder mal die Hölle los, aber man sieht sehr gut, wie schwer es tatsächlich ist, diese Abwehrriegel zu knacken…

  20. Das ist so unwürdig, was Chelski da abliefert. Legitim aber unwürdig. Und hat nur am Rande mit Fußball zu tun.

    Ich würde es ja verstehen, wenn sie krasser Außenseiter wären. Aber mit einer gefühlten Millarden-Truppe, gegen Atletico. Atletico…
    Und die werden zu Hause nicht anders spielen.

    Mourinho der super Coach. Lässt konsequent 9 Mann hinter dem Ball stehen. Großartiger Matchplan…

    Nette Story am Rande: Schwarzer rein, Peter raus. 😀

  21. @Finanzbeamter:
    Echt mal Scheisse sowas. Da verliert alles andere an Wichtigkeit.
    Ich wünsch ihm und seiner Familie viel Kraft.

  22. @finanzbeamter,antikas wurde die traurige Nachricht inzwischen bestätigt? Hab nur heute Nachmittag im TM Forum Gerüchte darüber gelesen. Schlimm .

  23. Wenn ich mir das Chelsea-Spiel so anschaue, werde ich fast schon aggressiv. Trotzdem will ich gegen die nicht nochmal spielen…

  24. Also zu Chelsea sag‘ ich nix mehr. Ist ja ekelhaft. Wobei ich auch nicht verstehe, dass Atlético es vorn immer wieder mit hohen Bällen versucht.

    Damit leider Chelsea so gut wie sicher im Finale, obwohl ja immerhin Lambert und Obi Mikel zur „Misses Next Match“ gewählt wurden.

    Ansonsten: Wenn Atlético keins schießt, dann braucht Real auch keins schießen morgen, wobei ein 0:0 IMO kein gutes Ergebnis wäre.

    Und noch am Rande: Der liebe Kommentator von Sky motzt laufend über das destruktive Chelsea-Spiel. Wollen wir wetten, dass man bei uns über das einfallslose Anrennen gemotzt hätte.

  25. @Schwarzenbeck: Wieso sollte Chelsea damit so gut wie sicher im Finale sein? Wenn die zuhause offensiver spielen, kriegt Atletico seine Chancen. Ein Tor auswärts wird Atletico reichen. Setzt ich gleich 100 €uronen bei Tipico drauf.

  26. Nach dem Spiel heute würde ich im Gegensatz zu Sky und seinen Schlaubi-Kommentatoren sagen, dass Chelsea der weitaus unangenehmere Finalgegner wäre. Aber soweit sind wir ja noch nicht. Erstmal morgen schön eins machen.

  27. Atletico hat doch nach einem Sieg das beste Ergebnis erzielt.
    Würde mir das nicht schlechtreden lassen.

  28. Chelski…. Boah, wie kann man nur Fan einer solchen Truppe sein! Destrukiv, schauspielernd und zeitschindend ohne Ende…
    Absolut unwürdig, dass sich diese Millionenelf nun schon seit Jahren so durch die europäischen Wettbewerbe mauert und damit auch noch Erfolg hat!
    Ein Grund mit, warum das europäische Supercup-Finale in Prag für mich unvergessen bleibt! Schon alleine wg. der nicht zu toppenden Dramaturgie… 🙂

    Aber ab jetzt werden die Stunden bis zum Auftritt der Bestia Negra gezählt!
    Macht uns einmal mehr stolz, Männer!

  29. Mich interessiert nur unser morgiges Spiel. Nicht Chelsea, nicht Athletico, nicht Werder und auch nicht nächste Woche. Mich interessiert nur, ob unsere Jungs das morgige Spiel angehen, als gäbe es kein übermorgen. Nicht mehr. Nicht weniger.

  30. Ich habe da nicht den geringsten Zweifel! Sie werden den Ruf der Bestia Negra weiter ausbauen!

    Wichtiger denn je dürfte allerdings sein, dass in unseren traditionell schwachen ersten 20 Minuten nix anbrennt…

  31. @ Katsche „Und noch am Rande: Der liebe Kommentator von Sky motzt laufend über das destruktive Chelsea-Spiel. Wollen wir wetten, dass man bei uns über das einfallslose Anrennen gemotzt hätte.“

    Allerdings machen das nicht nur die Nasen von Sky, im Netz und in der Presse schauts genauso aus.

    Was ist bloß aus dem „englischen“ Fußball geworden? Arsenal, Utd & Chelski stellen sich ausschließlich hinten rein. Denen würden Impulse durch neue Trainer wie Klopp (hust) wirklich gut tun, das ist echt nicht mehr mit anzusehen. Hoffentlich gibt es in Brasilien dann wieder ne Abreibung.

    Sehe das Hinspielergebnis als ziemlich offen und gefährlich für die Busparker an; Atletico sollte das Rückspiel dann entgegenkommen, wobei Mou auch mit einem 0-0 und Elferschießen ins Finale einziehen würde.

  32. @Flo
    auf Elferschießen wird er nicht mehr setzen, nachdem Cech wohl ausfällt. 😉
    Aber wenn ich nur dran denke, dass so ein müdes 1:0 reicht und die stehen wieder im Finale…*würg*

    Das Ergebnis sehe ich aber auch nicht so schlecht für Atletico. Jedes andere Unentschieden reicht und Chelsea kann (hoffentlich) sich zu Hause nicht so einigeln wie gestern. Und falls ja, Atletico kann das ja auch. Und die können auch schnelles Umschaltspiel, und dann wollen wir doch mal sehen. Dazu Lampard gesperrt und Terry wohl auch nicht einsatzfähig… (Und wie geil wäre das eigentlich, sollte Real tatsächlich seit 12 Jahren mal wieder ins Finale marschieren und wird dann vom Nachbarsklub geschlagen…:D )

    Aber soweit soll es ja nicht kommen. Wer hatte vorgestern noch Bedenken bzgl. meines positiven Gefühls? Ich kann Entwarnung geben: es ist weg.
    Ich habe etwas Bedenken, dass die uns heute überrollen. So ungefähr wie vor 2 Jahren. Nur ohne, dass sie danach den Spielbetrieb einstellen. Hoffe ich irre mich. Jede knappe Niederlage mit einem Auswärtstor fände ich ok. Unentschieden ein Traum. Ein Sieg heute und ich nehme morgen Urlaub. 😛

  33. Ich finds lustig, dass einige hier Angst vor Real haben…

    Nur mal so zur Info – wir sind deren Angstgegner, nicht die unserer…

    Und die haben den Druck – fliegen sie raus, sind sie die Volldeppen Europas.

    Ronaldo, Bale, Decima? Ätsch!

    Deren Abwehr ist so schlecht, dass wir garantiert ein Tor schießen.

    Und wenn sie lustig stürmen, schiessen wir zwei oder drei.

    Ich war noch nie so locker vor einem CL-HF wie heute.

  34. @ Ribben
    „Ein Sieg heute und ich nehme morgen Urlaub. :P“

    Den kannst schon mal einreichen. PACK MA’S BAYERN!!!

  35. Mann wie soll ich nur die Zeit rumkriegen – ich bin sooo heiß…………

  36. Meine Vermutung für die Aufstellung heute Neuer – Rafinha, Boateng, Dante, Alaba – Lahm – Ribéry, Schweinsteiger, Kroos, Robben – Müller
    Nicht meine Wunschformation, aber ich habe den Eindruck, Pep ist ein Rafinha- und Lahm-auf-der-6-Fan. Einzig bei Mandzukic erst draußen zu lassen kann ich mitgehen, denn den werden wir nächste Woche in München brauchen. Bei 90 Minuten heute befürchte ich für ihn eine Sperre.
    Ansonsten gehe ich schon davon aus, dass es ein typisches Spiel wird. Die ersten 25 Minuten absolutes Anrennen von Real gegen uns, wahrscheinlich erfolgreich. Spätestens in der zweiten Halbzeit melden wir uns zurück. Ich rechne heute mit einem 2:1 (jaja, hatten wir schon, aber so denkt eben mein Bauch) und im Rückspiel dann mauernde Spanier, die wir entweder 2:0 oder bei unserer momentanen „Zu-Null-Schwäche“ mit 3:1 n.V. rauswerfen. Hoffentlich!
    Obwohl das absolut mein Gefühl ist, grummelt es in meiner Magengegend, denn irgendwie weiß ich unsere Jungs gerade nicht recht einzuschätzen. Ich wiederhole es gern, @The Walking Dead, was immer Du nimmst, ich will das auch. Ansonsten mache ich mich mal auf in Richtung Tunnel. Endlich! Es ist wieder soweit (Achtung! Sarkasmus!).
    Für die Wechsel, ich würde mir wünschen, Götze und Ribéry zusammen zu sehen. Das, was ich bis jetzt von den beiden zusammen gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen. Man erinnere sich nur letzte Woche an das 5:1 gegen Lautern.

  37. Zur Aufstellung: ich würde auch lieber 8+31 Schweininez auf der D6 sehen als mit Lahm und Rafinha zu beginnen, allerdings hat beim abschließenden Geheim(!)Training am Montag laut Uli Köhler von sky Rafinha rechts hinten gespielt, Lahm im MF. Hm…mal schauen, wie verlässlich solche Aussagen sind. Hilft alles nichts, erst gegen 19:30 h wissen wir mehr.

  38. Nächste Runde, diesmal legt Kalle im Streit mit dem BVB nach. O si tacuisses.

  39. Wenns nach mir geht, darf Rafinha ruhig anfangen. Bis er sich dann die Gelbe erarbeitet und „die Prinzessin“ ein braunes Trikot hat.
    Danach kann der Lahm dann genau da weitermachen.

  40. Wenn Rafinha spielt darf er gerne das Spiel seines Lebens gegen Ronaldo machen!!
    Lahm mit seinem Stellungspiel gegen Ronaldo wäre mir lieber.

    Ich liebe diese Anspannung vor solchen Spielen!

  41. off-topic: Transfersperre gegen Barca laut SSNHD vorerst aufgeschoben.

    Hatte mich schon gewundert, wofür Platini & Blatter so lange gebraucht haben? So kann Barca noch diesen Sommer reichlich shoppen und danach gibt’s ne verkürzte Sperre für ein Halbjahr.

  42. Also ich würd mir wünschen, dass wir zumindest eine Bude machen und Real nach Möglichkeit nicht mehr als ein Tor mehr.

    Wichtig auch, dass sich nicht zu viele heute Gelb abholen, ein Martinez wäre dann beim Rückspiel (wenn er heute überhaupt spielt) sicherlich gehandicappt; ich würde auch Mandzu spielen lassen; wenn er sich Gelb abholt wäre er im (möglichen) Finale dabei….
    Auch wenn ich auf Martinez auf der 6 hoffe, wäre mir mittlerweile bei Rafinha nicht mehr soooo bange, in den letzten Spielen war er durchaus in Ordnung; außerdem vertraue ich Pep.

    Meine einzige Sorge bei allem Vertrauen in Pep, dass wir in der Anfangsphase Real ins offene Messer laufen; denn die sind doch schon traditionell mit starken Druckphasen gegen uns sehr gefährlich, da muss man auch einfach mal Chealsea spielen, wenn auch nur für 20 Minuten.

    P.S. Hab mir schon mein Martinez Trickot angezogen, wenn ich das anhatte haben wir noch nie verloren, von daher kann nichts schief gehen…

  43. Ohne die Optimistische Stimmung trüben zu wollen, aber wer ernsthaft Rafinha gegen den gegelten Portugiesen sehen will (oder spielt Bale links bei Real-was für mich genauso schlimm wäre) ist ein Masochist!!!

    Ich werde das nie verstehn: Der Beste RAV der Welt wird 6er,dafür einer der besten Defensiv 6er IV bzw Bankdrücker. Und wir schicken gegen den Weltfußballer unseren RAV back up- der bei Genua kein Stammspieler war, und niemals auf seine Zahl an Einsätzen bei uns gekommen wäre, wenn wir nicht im Mittelfeld eine Seuche hätten.

    Aber hoffen wir, das es sich einfach bestätigt, das vati keine Ahnung vom moderen Fußball hat- und alles so läuft, wie @Thewalkingdead schön beschrieben hat.

  44. Abwarten, Vadder…ne Stunde vor Anpfiff wissen wir mehr! Und falls wirklich Rafinha aufläuft, würde der nicht 1-1 gegen Ronaldo spielen, sondern sich auch einer der beiden 6er (Lahm) um den Ölbaron kümmern, da es CR7 eh in die Halbräume zieht. Und Bale hat Magen, nachdem er vor 2 Tagen noch „Grippe“ hatte…wohl zum Frühstück ne verdorbene Bestia Negra gehabt. 😉

  45. In den Highlight-Spielen war zuletzt immer Lahm auf der RAV-Position. Wie gesagt, durch die Sperre in der Buli sehe ich Rafinha nicht in der Startelf, sondern eher als Option während des Spiels.
    Gehen wir mal davon aus, Lahm spielt also rechts. Bleibt Pep bei seiner ein 6er-Variante, wäre das wohl Schweinsteiger, mit Kroos und Müller/Götze davor. Martinez auch wieder (wie immer) von der Bank.
    Ändert er tatsächlich seine Taktik auf 2 6er oder auf ein variables MF-Dreieck bezweifle ich trotzdem das Javi ran darf. Aber in so Spielen, wo es durchaus zur Sache geht würde ich ihn auf jeden Fall Kroos vorziehen. Fragen über Fragen…

    Für die Aberglauben-Fraktion:
    Pep hat als Trainer noch nicht im Bernabeu verloren
    Ich trage seit Tagen wieder meinen FCB-Chronograph limited Edition, der uns letztes Jahr zum Titel geführt hat.
    Also trotz des anhalten schlechten Gefühls, ich gebe alles. 😀

  46. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Pep eine ähnliche Taktik wie in Do wählt, mit Martinez auf der 8, Lahm auf der 6, insgesamt etwas abwartenderer Spielweise und vielen langen Bällen auf Mandzu und Martinez.
    Dann hätte man vorne viel Physis um Pepe und Ramos zu bearbeiten und bei Alonso die Gelbe zu provozieren. Zudem könnte man Modric ärgern…

    Irgendwann ab der 60ten dann Götze und Müller.

  47. Ablenkung:
    Vollkommen sinnfrei das Scharmützel mit dem BVB, jetzt auch wieder Auslassungen von KHR. Gibt der FCB da eine gute Figur ab? Naja….
    Groß sieht anders aus.
    War heute sonst noch was?
    *pfeif, träller*
    Aber die sind auch nervös. Finde, Real’s Website strahlt das irgendwie aus…

  48. Kann mir mal einer erklären, warum wir immer stillhalten sollen, wenn sich der Fatzke wie ein halbstarker Ruhrpottprolet aufführt?

    Der braucht einfach regelmäßig einen auf seinen vor Minderwertigkeitskomplexen summenden Hohlschädel, und da er so lieb drum bittet, liefern wir von Zeit zu Zeit.

    Ich les es nicht mal mehr, lach aber immer, wenn ich davon höre. Der Typ ist so ein Lappen, das ist echt schon Comedy…

  49. Ach, nur noch 2,5 Stunden. Die Zeit vergeht ja wie im Flug!

    Leute, Leute seit 5 Jahren fast durchgängig diese Anspannung an bestimmten Tagen, einfach geil. Immerhin ist die Aufstellung in gut einer Stunde raus.

  50. Speaking of comedy…

    Der Kaiser gab gerade bei Sky seine fachmännische Einschätzung für heute Abend kund. Und trägt einen Walter-White-Gedächtnis-Bart.

    Weiss jemand ob er eine Wette verloren hat?

    Bild: twitter dot com /Erikmeijer_/status/459008365772152832

  51. Warum hat Sky denn heut den Gutn Nabend Allerseits Menschen von den ÖR bzw. aus dem Ruhestand geholt? 🙂

  52. @seit82: KHRs Replik ist wohlverdient, gemäßigt, nötig, um Herrn Fatzke mal seine Bedeutung klarzumachen (so grob Richtugn NULL, was den FCB anbelangt) … und gut ist. Finde ich jetzt nicht so schlimm.

    Zum Spiel: Widerwillig werden uns sogar wohl die Dortmunder die Daumen drücken, darauf hoffend, dass wir dann im Pokalfinale an etwas ganz anderes denken.

    Ansonsten – Kribbeln hört nicht auf, geh jetzt gleich los, schon ma ne Currywurst vorab vertilgen, zur Beruhigung. Danch gilt ab 20:45 Uhr wieder Bodenfliesen inner Kneipe blank laufen, denn sitzen bei so einem Spiel geht gar nicht …

  53. Neuer – Dante, Ribéry, Mandzukić, Robben, Rafinha, Boateng, Lahm, Alaba, Schweinsteiger, Kroos

    Kein Xaver…

  54. Ok, dann ist die Option wohl Javi später zentral zu bringen und Lahm auf rechts. Wie auch immer. Auch kein Müller und kein Götze. Mal abwarten, unsere Wunschaufstellung sah ja zumindest in einem Punkt fast einstimmig anders aus. Also auf gehts!

  55. Bayern mit Rafinha RV und Lahm im Mf. No Javi. Mandzu vorne drin. Götze u Müller schlagen in der 2. Hälfte von der Bank zu…

  56. Und bei Real kein Bale, aber der Gegelte

    A propos: Musste die Tage sehr über die Spitznamen über Ronaldo hier lachen, danke dafür. 😀

  57. @hrumsch. Man bist du schnell heute. Hoffe wir sind auch sofort da! 😉

  58. Gebe gerne meine Schnelligkeit ab, sodass Mandzukic heute den Makaay machen kann. 🙂

  59. Die Aufstellung ist vielleicht nur der Not geschuldet. Da van Buyten heimgeflogen ist brauchen wir Javi in Reserve falls in der IV was passiert.

    Heute fehlt uns ein Tymo oder Gustl, die notfalls einspringen könnten.

  60. Das ist so ziemlich die Aufstellung unserer besten Spiele, bei Man City u. Neverkusen haben wir zb so begonnen.

  61. Auf gehts Jungs! Geht gleich voll drauf und brennt Eure Spuren in den Rasenvon Madrid.

  62. Puh. Das wird ein Fiasko oder das wird legendär. Gleich wissen wir’s!

  63. Geht doch bisher. Aber vorsichtig bleiben. Mann spürt förmlich wie Real auf einen Überfall lauert

  64. Und da war der Überfall. Schlechtes Stellungsspiel von Boa. Weiter Leute, da geht was heute.

  65. Unverdient. Die Flanke an Boa, Dante und Alaba vorbei. Unglaublich…..

  66. Na herzlichen Dank auch. Warum lassen wir uns die Saison von verdammten Kontermannschaften versauen?

  67. Kroos bisher recht stark wie ich finde; gute Verlagerungen, Einsatz, Technik, dem könnte heute ein Tor gelingen.

  68. Noch gibt’s nichts zu schimpfen- dad Real treffen kann, musste jedem klar sein. Jetzt gilt es ruhig zu bleiben.

  69. Habt ihr beim Gegentor auch gesehen, dass Mandzu am dichtesten an Benzema stand? Aber keiner der defensiven Mittelfeldspieler wie Lahm oder Schweinsteiger.

    Und Mandzu auch oft auf den Flügeln. Die Taktik kapiere ich mal so gar nicht. Da machen doch einige ihren Job nicht ordentlich.

  70. Sorry, aber ich befürchte Real gibt heute Dortmund und nagelt uns noch 1-2 Konter rein. Das geht viel zu einfach, wenn wir den Ball im Gegenpressing verlieren. Schöneres Spiel zwar, als wenn die Auswärtsmannschaft den Bus parkt, aber was bringt uns das?

  71. Müller für Rafinha
    Vorne brauchen wir den Überraschungsmoment.
    Und Rafinha kann besser durch PL ersetzt werden

  72. Wir kombinieren uns mal wieder ohne Effektivität zu Tode ohne auch nur eine nennenswerte Chance zu erspielen. Und NIE NIEMALS geht es schnell. Das ist Schlafwagenfussball. Ohne Thiago gibt es keine Ideen. Wo ist nur ein weiterer Spieler mit seinen Qualitäten? So einen brauchen wir unbedingt.

  73. Lahm rechts, Martinez für Rafinha. Noch ein kleines bisschen Zeit für Ribery, dann ihn raus für Müller.

    Heftige Konteranfälligkeit wieder, dazu offensiv oft ein klaffendes Loch am 16er-Halbkreis. Ein Tor wäre so wichtig…

  74. Ribery mit so viel Bock wie in Braunschweig. Und der Rest wird nach Flanken und Ecken bezahlt. Oder hat die UEFA eine Regel 15 Ecken = ein Elfer klammheimlich eingeführt ?

  75. Ja, wie die letzten Wochen fehlt uns nach vorn der Zug, das Tempo und die Ideen.

    Ich verstehe auch nicht, warum alle 3 ZMF-Spieler defensiv orientiert sind. Vorne fehlt einer. Müller oder Götze, der die da hinten ein wenig durcheinanderwirbelt. So ist das zu statisch und vollkommen ohne Gefahr für Real.

    Denke auch Rafinha raus, Martinez rein, Kroos raus, Müller rein. Und später (wenn es so weiter geht Götze für Ribery).

    Und hinten vlt. eine Idee: Einfach mal am Gegenspieler stehen.

  76. Also ich fands jetzt gar nicht so schlecht; problematisch ist einfach die fehlende Torgefahr; ich würde tatsächlich Ribery rausnehmen.

    Gut gefallen mir Alaba und Kroos sowie Lahm; die ABwehr wirkt nicht ganz sicher und ich glaube dass wir wohl noch zumindest einen bekommen werden…

  77. Real ist zu blöd, mehr als ein Tor zu schießen. Kann ihnen in HZ 2 noch das Genick brechen. Aber wie auch immer: DAS Madrid wird gegen DIE Bayern auch im Rückspiel seine Tore machen.

  78. Ich sehe das Spiel auch nicht so schlecht. Alaba überzeugt am meisten. Uns fehlen nur die klaren Chancen, wohingegen Real mit der ersten Chance das Tor machen.

  79. Die waren gegen den BVB schon zu blöd. Allerdings haben wir bisher erst 3 Chancen zugelassen. In jedem Anfriff eine 😉
    Und di Maria wird nie ein Goalgetter.

    Aber nochmal, entscheidend ist das Spiel nach vorne. Katastrophale Hereingaben und null Tempo. So werden wir nie ein Tor schießen.

  80. Puh! Tut mir leid, aber so kann man IMO gegen Real nicht spielen. Wir haben schön den Ball, aber vorn wird’s statisch und klein klein. Dazu rücken wir derart auf, dass Real prima Anlauf nehmen kann. Wir holen zwar Ecken, sind damit aber kolossal ungefährlich. Ich will hier nicht mit einem 0:3 rausgehen und am Ende Sprüche hören, dass wir ja eigentlich die bessere Mannschaft waren.

    Müller würde ich (noch) nicht bringen, weil vorne eh keine Räume sind. Eher Götze oder sogar Pizza, dann wären wir vielleicht auch bei Ecken etwas gefährlicher. Und Tore müssen wir noch schießen, sonst kontert uns Real zu Hause endgültig aus.

    Einzig den Verzicht auf Javi kann ich jetzt nachvollziehen. Der wäre in der Rückwärtsbewegung wohl noch langsamer.

    Ansonsten: Schicker Bart, Herr Kaiser!

  81. Also Rafinha muss runter denn über seine Seite sind alle gefährlichen Situationen gegen uns entstanden und immer hat er gefehlt. Dafuer Lahm auf rechts, Martinez rein. Und ansonsten braucht es mehr Kreativität und somit Götze anstatt BS31. Kroos verteilt die Bälle ganz gut, aber weder Robben noch Ribery (der noch viel weniger) kommen richtig ins Spiel. Und deswegen hängt Mandzukic auch in der Luft. Schon blöd, dass einige sich ihr Formtief ausgerechnet jetzt nehmen.

  82. Ach ja, wer auch immer kommt darf gern den Monsieur ersetzen. Der ist leider nach wie vor ein Schatten seiner selbst.

  83. Wer die Tore nicht macht, wird am Ende bestraft! Hoffe ich zumindest. Müller macht’s. Wenn überhaupt einer.

    Wartet mal ab…und bitte, kroos aufdem Platz lassen- sonst ist der letzte unten, dem ich ne Idee zutraue.

    Ein Königreich für thiago. Und koo, das mit noch einem wie thiago Habe ich neulich ja nicht umsonst gefordert.

    Ich weiß, was Pep notiert hat: Ecken üben. Mann, wenn wir das wirklich könnten, hätten wir Heuer Soviele Tore wie Real.

    Und Ribéry müsste heute doch auf 180 sein- gegen seinen großen Rivalen? Was ist los mit ihm?

    Pep hat auf jeden fall noch Sachen zu tun. Heute und für die neue Saison. Ist doch auch gut. Immer weiter!

  84. Ribery würde ich noch 15-20 Minuten geben. Dann Goetze rein, wenn er sich nicht deutlich steigert.

  85. Wird es in diesem Spiel noch irgendwann einen Spielzug geben, der mit Tempo oder wahlweise Zug zum Tor gespielt wird? Ich erwarte das nicht.

  86. Also das Gegenpressing ist teilweise sehr stark; aber Pep muss sich dringend was überlegen für diese institutionelle Torungefährlichkeit.

  87. Unsere linke Seite findet nicht mehr statt. Jetzt sollte gewechselt werden……

  88. So wie der Rafinha und der Ribery über den Platz schleichen haben sie Chancen auf den Galopper des Jahres. Ernsthaft, dass ist sehr einfach zu verteidigen, sogar für Real. Da muss man noch nicht mal clever spielen. Stiefel reicht.

  89. Bayern bettelt um Tor Nummer 2 !

    Unsere Offensive ist lächerlich. Keine Bewegung. Keinen Bock.

    Nur Müller hilft wohl noch. Oder Pizza. Oder beide.

  90. Ribéry brennt eigentlich war grade gut zu sehen aber es gelingt ihm einfach nix

    Ich würde Müller bringen. Wäre mir lieber als Götze

  91. Also Frank ist heute wirklich schlecht; gut aber das Rafinha draußen istM ich hoffe es kommen noch Müller und/oder Götze

  92. Heute sieht man, was offensichtlich die letzten Wochen definitiv nicht trainiert wurde: Ecken, Flanken und schnelles Umschaltspiel bei Ballgewinn.

  93. Vielleicht retten uns die berühmten letzten 20 Minuten. Wir haben uns zumindest in eine noch handelbare Ausgangssituation gerettet.
    PfeifenimWaldModus aus

  94. Also irgendwie fehlt der Wille/Glaube bei den Spielern, aber die sehen ja auch, dass sie da nicht durchkommen

  95. Woher soll es im Rückspiel kommen? Die Spielanlage offensiv ist so schlecht, dass sie sich angesichts der letzte Wochen sicherlich nicht innerhalb von 6 tagen nun deutlich verbessern wird. Da ist viel mehr Arbeit zu leisten.

  96. Da kriegst Du die eine Chance und machst das Ding nicht.
    Unglaublich.

  97. Warum nicht eher so wie die letzten 10 Minuten???

    Ok, kein optimales Ergebnis aber auch nicht aussichtslos. Leistungssteigerung im RS vorausgesetzt.

  98. Also ich verstehe nicht, was der Plan ist. Ball zur Eckfahne und immer gegen drei Leute? Und das mit den Ecken ist auch wieder da.

  99. Das wird gegen diese konterstarke Mannschaft verdammt schwer im Rückspiel. Das größte Problem ist einfach die statische Offensive, die Spieler bewegen sich nicht; Robben wird oft alleine gelassen obwohl er als einziger mal was probiert.

    Ich würde jetzt am Wochenende die Top-Mannschaft für den Dienstag auflaufen lassen, am besten mit Müller und ohne RIbery; Müller ist so einer der da vielleicht einen reinwuseln kann.

  100. Scheißdreck. Ist klar, wir hätten uns auch über ein 2:0 nicht beschweren dürfen, aber Real hat auch einen Schmu gespielt, stehen teilweise im 4-3-2-1 hinten drin und der Rethy faselt was von wegen gutes Spiel…

    Wenn wir heiß gewesen wären, hätten wir das heute gewonnen, so wirds sehr schwierig. die sind auch in München für ein Tor gut und dass wir drei machen seh ich jetzt nicht so unbedingt. Und diese chronische Ungefährlichkeit bei Ecken nervt mich sowas von, das gibts gar nicht.

  101. Neuer – Alaba, Boateng, Dante, Lahm – Schweinsteiger, Martinez – Müller, Kroos, Robben Mandzukic

    Bitte. Danke.

  102. Hoch verdiente Niederlage, die letztlich noch höher hätte ausfallen können. Keine einzige Chance richtig heraus gespielt – das ist der FCB im April 2014. Sonst machen wir das im November. Perfektes Timing.

    Was sind die Konsequenzen? Ribery sollte im kommenden Spiel max. 45 Minuten bekommen, wenn er sich nicht deutlich steigert. Lahm gehört in solchen Spielen auf die LV. Und wir brauchen Sonderschichten für Flanken und Ecken. Das haben wir total verlernt. Ebenso wie Fernschuesse.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber ich glaube nicht mehr ernsthaft an ein Weiterkommen, denn die Form ist viel zu schlecht, um ein CL-Halbfinale gegen Real Madrid zu gewinnen.

  103. Schweinsteiger im LvG Modus, der Rest passt sich an. Mein Eindruck der letzten Wochen hat sich in diesem Spiel eigentlich leider nur bestätigt. Die Mannschaft macht im Augenblick unter Pep wieder einen Schritt zurück. Weniger Don Jupp 2013, mehr LvG 2010. Wir haben nur mehr individuelle Qualität als früher. Und immer noch einen schnellen IV und einen kreativen MF-Mann zuwenig,

  104. Die Flanken und Ecken bräuchten wir nicht, wenn wir uns vorne zentral mehr bewegen würden und Lücken reissen, wie 3/4 der Saison.

    Der der den Ball hat ist zur Zeit die ärmste Sau. Da bewegt sich keiner. Jeder schaut nur und wartet, keiner läuft und bietet sich an. Das ist nicht mehr die gleiche Mannschaft wie im letzten Jahr. Da geht keiner mehr über die Schmerzgrenze.

    Und Kroos, so leid es mir tut und so ballsicher und pressingresisten er ist, ist das Gegenteil von Tempofußball.

  105. Ein Vorsprung von mindestens 2 Toren, das wird extrem schwer. Wieder mal kein Tempo, einziger Schuss auf’s Tor in der 84.Minute…

  106. Kroos ist wirklich detlich abgefallen hinterher; aber eins darf man auch sagen; unser Gegenpressing war gar nicht schlecht, dass die Konterchanchen bekommen würden war kaum zu verhindern; viel ärgerlicher ist die Offensive, wie @Ribben gesagt hat; der ballführende ist ne arme Sau

  107. Puh! 1:0 liest sich zwar nicht schlecht, aber ich bin für das Rückspiel mehr als skeptisch. Zwar würde uns das Dortmunder 2:0 reichen, aber Real wird nicht mit einer Leck-mich-am-Arsch-sind-eh-weiter-Einstellung spielen und in München eins machen. Man kann nur hoffen, dass wir das Erste machen. Aber der Trend ist wohl nicht unser Friend und der Di Maria rutscht nicht zweimal aus!

  108. Ach ja, in das Kroos-Bashing steige ich nicht ein. Er ist zwar in der zweiten abgefallen, aber er war im Mittelfeld IMO der konstruktivste Spieler auf unserer Seite. Mit Abstand.

  109. Lahm wieder mit diesen Schwachsinnsinterviews, die er immer gibt nach Niederlagen. Nach wie vor kein Kapitän für mich. Dominant gespielt, Chancen gehabt – Blödsinn. Wer so selbstzufrieden ist, hat schon verloren. Typisch für ihn. Anstatt sich und die Mannschaft in die Pflicht zu nehmen, wiegelt er mal wieder ab. Was soll das bloß? Denkt er, andere haben das Spiel nicht gesehen?

    Das einzig Gute an dem Spiel ist das Ergebnis, das die Hoffnung am Leben lässt. Aber das Zustandekommen und die Form der letzten Wochen ist ernüchternd.

  110. Das hätte heute besser laufen können. Aber auch deutlich schlimmer.
    Die Vorderleute haben nicht grad den Eindruck vermittelt, als wär ein Auswärtstor etwas sonderlich Erstrebenswertes.

    Robben und Alaba haben sich den Allerwertesten aufgerissen, schade dass ihnen die anderen fasziniert dabei zugeschaut haben. Thiago hätten wir heute echt gebrauchen können, ebenso Francks motivierten Zwillingsbruder. Alter Schwede bzw. Franzose – ich dachte, seine Vorstellungen in den letzten Ligaspielen wären dem Real-Spiel geschuldet… aber der will wirklich nicht. Weltfussballerwahl im kommenden Januar vor dem Fernseher. Götze hat in 15 Minuten mehr Wille und mehr Gefahr ausgestrahlt, reden wir mal gar nicht erst von Müller.

    Unterm Strich brauchen wir zuhause einen Sieg mit 2 Toren Vorsprung. Ist nicht einfach, aber auch kein Ding der Unmöglichkeit. Da sind wir schon unter schlechteren Vorzeichen weitergekommen und unter besseren ausgeschieden.

    Auf geht’s, ihr Roten – am Samstag gegen Werder den Sand aus dem Getriebe pusten, am Sonntag die Freundin bzw. Frau bzw. beide nochmal richtig liebhaben und dann volle Konzentration auf das Rückspiel!

  111. Bei aller Kritik an Kroos- was bitte treibt Schweinsteiger da? Warum läuft der immer wieder den gegnerischen Keeper bzw IV an? Als erste Pressingstation? Sorry, so ein Quatsch. Was soll das bringen?

    Rafinha hat auf dem Niveau nichts, aber auch gar nichts in der Mannschaft verloren.

    Was ist aus der Bärenstarken defensive von Don Jupp geworden?

    Wo ist unser Plan B? Oder geht der nur mit Thiago? Wir dachten doch, das wir sowas hätten?

    In Hz 2 haben wir wieder das Spiel komplett aus der Hand gegeben. Warum? Wie kommt das?

    Es scheint doch einen Fluch für den CL Titelträger zu geben.

    Und im Rückspiel bitte nochmal alles geben- lieber mit wehenden Fahnen untergehn, als irgendwie lust- oder ideenlos ausscheiden.

    Und zu verstärkungen (neulich wurde ich dafür noch gesteinigt) 1 IV (Badstuber???? wer weiß…) ein RAV- gerne auch perspektivischer lahm Nachfolger, ein 2ter Thiago, ein stürmer kommt ja schon und einer für die Flügel- gerne auch für den Linken offensiven Flügel. Konkurrenz belebt nur das Geschäft. Über Shaq zB wird man im Sommer auch reden müssen- ich sehe bei Ihm keine Fortschritte. Schade- aber evtl. Leihe.

    Und nein, der verein muß nicht abgemeldet werden. Und ja, wir haben ne tolle Saison gespielt. Und der Trainer wird nicht kritisiert.

    Zum Lahm Interview: Was soll er denn sagen? Für Brandreden ist nicht die Zeit. Intern reden die hoffentlich anders. Vor allem der Feuerkopf.

  112. Ich finde es toll, das hier so viele realistische Einschätzungen abgegeben werden. Klasse! Keine augenwischerei, war halt wirklich schlecht heute, und wir fliegen nun sicherlich raus, aber lebbe geht weider, vielleicht kommen wir nach finalniederlage im DFB Pokal gestärkt zurück, wir haben jedes Jahr einen Hänger, normal im November, leider nun zur Unzeit, und bei real merkt man, das sie unbedingt wollen. Auch der Cl Sieger hat in der Regel eigentlich immer einmal sehr viel Dusel und das Schlüsselerlebnis, bei real war es das Rückspiel gegen gelb, bei uns gegen arsenal

  113. Klar, eine überflüssige Bude gefangen und keine gemacht, aber wären wir auch nur einmal durch gekommen, würde morgen vermutlich jeder sagen, dass das Ergebnis ok oder sogar schmeichelhaft für Real gewesen wäre.

    Aber hätte, hätte Fahrradkette…

    Ich glaube, beim Rückspiel gehe ich besser 90 Minuten joggen… Ich bin nicht sicher, ob meine Nerven das nochmal mitmachen…

  114. Hallo liebe Gemeinschaft,
    Pep in Spananien lassen wäre die Lösung. Interimstrainer Sammer.
    Mir geht dieses sch… Querpassgeschiebe schon seit Wochen auf die Eier! Ballbesitz schießt keine Tore. Sollte dem mal einer sagen!
    Nerv!

  115. Mit unserer Schweininez Doppelsechs und damit Lahm als Rechtsaußen ohne jegliche 6er Ambitionen hätten wir auch deutlich bessere Flanken zumindest von rechts. Mit einem Ribery dem etwas mehr gelingt würde das schon reichen um für deutlich mehr Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu sorgen.
    Rafinha darf ja dann gerne mal in der 75 eingewechselt werden aber vorher hat er gegen Real nix auf dem Platz verloren.

  116. Ah, schwenken wir jetzt vom Kroos- zum Rafinha-Bashing?

    Nicht falsch verstehen, Lahm auf rechts, Martinez auf der 6 – wäre auch meine Wunschaufstellung gewesen. Aber mal ehrlich: Das Gegentor hat Rafinha nicht verschuldet, die meisten Konter danach auch nicht. Der Durchbruch kam meist durch die Mitte bzw. über die Halbposition.

  117. Richtig aber offensiv mag ich Lahm rechts genauso wie defensiv, dass geht Rafinha meiner Meinung nach jedoch völlig ab. Unter anderem deshalb wirkte Robben oft so alleine. Lahm hinterläuft dann doch immer mal wieder und ab und an bekommt er den Ball um zu flanken oder zieht zumindest einen Verteidiger auf sich um Räume zu schaffen. Das habe ich heute rechts nicht einmal gesehen (auch nicht als Lahm RV spielte) – leider.

  118. Irgendwie schwer zu beurteilen das Spiel, finde ich. Einerseits können wir höher verlieren, wenn’s blöd läuft, andererseits hätte sich Real über ein 1:1 auch nicht ernsthaft beklagen dürfen. Dafür, daß sie gleich den allerersten Ausflug in unsere Hälfte mit dem 1:0 abschließen, ist das Ergebnis jedenfalls noch im Rahmen des Erträglichen.

    Ribery bitte im Rückspiel nicht von Anfang an. Es ist richtig, daß Kroos eine Schlaftablette ist, aber Thiago ist verletzt und Schw. nicht in einer Form, die uns wirklich weiterhilft. Ich würde mir ein Mittelfeld aus Martinez, Kroos, Müller wünschen, vorne dann Götze, Mandzu, Robben, evtl. Götze und Müller getauscht.

    Jedenfalls sehe ich keinen Grund, warum die Mannschaft die Sache nicht noch drehen sollte. Und wenn’s nicht reicht – doof, aber so what? Zumindest hat der BVB mal gesehen, wie man in Madrid nicht chancenlos untergeht… Und die Saison ist, für eine After-Tripel-Party, so oder so gut gelungen. Im August geht’s dann von vorne los – wenn es nicht noch einen Abstecher nach Lissabon gibt.

  119. @JP
    Ja, der BVB hat in Madrid 3-0 verloren, aber da waren doch wesentlich mehr Torchancen dabei als heute von den Bayern. Genau genommen nur eine von Götze (Ex-BVB) und der Casillas ist auf der Linie leider richtig, richtig stark.

  120. Insgesamt würde ich anhand der vergebenen oder von Neuer gehaltenen Bälle eher von einem glücklichen 1-0 sprechen, das ein spannendes Rückspiel verspricht. Trotzdem werden da mindestens zwei (eher drei) Tore nötig sein um nach Lissabon zu fahren

  121. JP sagte am 23. April 2014 um 23:37 :

    „Zumindest hat der BVB mal gesehen, wie man in Madrid nicht chancenlos untergeht… “

    Lächerlich, diese Aussage. Real hätte locker 2:0, 3:0 gewinnen können. Maximal Götze hatte ein Tor auf dem Fuß. Und die Chancen des BVB in Madrid waren klarer und zahlreicher als die vom FCB in diesem Spiel. Dass wir die Buden bei den Chancen nicht gemacht haben, ist um so ärgerlicher, ja, aber wir haben wenigstens diese Chancen generiert. Mit einer der Gründe, wieso ich mit guter Laune in unsere fußballerische Zukunft schaue.

  122. Leute Leute, was hier abgeht. Verwöhnte Erfolgsfans. Siege verderben wohl den Charakter. Pep hätte mit nicht so viel Erfolg am Anfang haben dürfen, dann würde hier vllt. jetzt nicht so rumgebasht. Ich bleibe einfach mal entspannt, auch wenn wir rausfliegen sollten. Ich will nochmal, und dann dauerhafter, den Fussball vom Herbst sehen, (ManC., Lebberhausen). Da saß ich offenen Mundes vor der Glotze. Das war (spielerisch) noch geiler als unter Don Jupp. Das wäre die Weiterentwicklung, die ich mir von Pep erträume. Ich will dran glauben, dass die Reise da hingeht. Dafür schenke ich sogar diese Saison her, in der wir eh nix holen, so schlecht wie wir sind.
    „Pep in Spanien lassen“. Ich glaub ich spinne.
    Aber ok. Dann bitte einen vom Schlage Mourinho. Gepflegten Maurerfussball. Hauptsache Erfolg.

  123. Die Herren, mich hat das Spiel tierisch aufgeregt.

    Schon das 3-1 gegen Arsenal passte aus meiner Sicht in eine Reihe von Spielen voller Apathie und Ideenlosigkeit.
    Ribery ist momentan von den Qualitäten Ronaldos so weit entfernt wie Dortmund von einem Sieg der CL-Trophäe: Es war mal knapp, aber jetzt ist wieder alles wie gehabt und der Klassenunterschied grotesk.
    Selbst in einem schlechten Spiel ist der Arroganzkloben brandgefährlich, während sich der „beste Spieler Europas“ immer wieder in die gegnerische Hälfte quält, um rein gar nichts zu bewirken. Ronaldo würde vom Hof gejagt, wenn er dermaßen witzlos Bälle verlieren würde.

    Unsere Flügel kleben so eng an der Außenlinie, dass man meinen möchte, die Tarnung vor der Werbebande sei Teil der vorgegebenen Taktik. Wenn die Spielfeldbegrenzung 180° meines Handlungsraumes einschränkt, natürlich kann ich dann nicht zaubern! Dann muss ich die Pass- und Laufwege nehmen, die sich mir natürlicherweise bieten!

    Wechsel waren alle sinnvoll und gut, aus meiner Sicht.

    Wünsche für das Rückspiel? Götze für Ribery von Anfang an, dazu entweder Schweinsteiger oder Kroos runter, zu ähnliche Spielertypen. Dafür Müller rein, ansonsten wie Startformation und bitte, bitte eines:

    AUFWACHEN!

  124. So, der erste Frust ist weg. Und die Saison – gerade nach dem Triple – ist/war eine Gute, egal ob wir die Sache gegen Real noch drehen oder nicht. Und egal wie es in Berlin ausgeht.

    Trotzdem frage ich mich, ob die Spielweise gerade gegen sehr gute Kontertruppen vom Schlage Real oder Dortmund die richtige ist. Wir haben den Ball, wir machen das Spiel. Aber wir stehen so hoch, dass wir uns nach vorn auf den Füßen stehen und nach hinten endlose Räume offen lassen. Das ist das, was mir Kummer macht. Das wirkt dann auch deshalb wie Standfussball, weil es vorn zu eng ist. Und natürlich spielt man eher den Pass auf Nummer sicher, ob keinen Konter zu riskieren.

    Nehmen wir mal nur die Spiele gegen Real und Dortmund dieses Jahr. Im Supercup, im BuLi-Rückspiel, heute – da haben wir unseren Stiefel gespielt, blöde Konter gefangen und sind dann dem Ergebnis hinterhergelaufen. Einzig in Dortmund lief es anders. Da hat man zu Beginn primär mit langen Bällen operiert und erst zur zweiten Hälfte die kleinen Jungs für die Mitte gebracht. Das Ergebnis ist bekannt, auch wenn es zu hoch ausgefallen ist und auch wenn wir da in Rückstand geraten hätten können. Insofern frage ich mich, ob man nicht gerade gegen solche Gegner anders spielen kann. Wir könnten es ja noch zweimal ausprobieren.

  125. Mann, Mann, Mann. Zufrieden bin ich mit dem Spiel nicht, aber wenn ich sowas lese wie: „Pep in Spanien lassen“, kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Selbst wenn wir jetzt im Halbfinale rausfliegen, hat er bereits eine klasse Saison hingelegt:

    – UEFA SUPERCUP
    – CLUB WELTMEISTER
    – FÜRHESTER MEISTER ALLER ZEITEN

    Irgendwo ist im Team der Wurm drin zur Zeit, aber auch unsere Stars sind eben Menschen und keine Maschinen und ich bin ihnen für die tollen Leistungen sehr dankbar, wer hätte im Sommer 2013 an einen Triple Erfolg gedacht? Niemand!

    Und auch 2014 sind wir bisher ins Pokalfinale und ins CL Halbfinale gekommen und Deutscher Meister sind wir auch! Hoffentlich kommt noch was dazu, aber wenn es dabei bleibt, war das immer noch eine Tolle Saison!

    Ein bischen mehr Danlbarkeit würde dem einen oder anderen Erfolgsfan mal gut zu Gesichte stehen. Sicher wollen wir alle das Triple verteidigen, aber wenn es nciht klappt, geht die Welt auch nicht davon unter!

    Trotzdem: AUF GEHT’S BAYERN, KÄMPFEN UND SIEGEN

    Und ein Nachwort zu den Borussisten hier, ihr habt dort unten 3:0 verloren. Schon vergessen?

  126. @BöhserBazi

    wenn der FCB zu Hause 2-0 gewinnt können wir gerne weiter drüber reden. Ansonsten wird mir wohl noch erklärt, dass die Blauen besser waren, weil sie „nur“ 3-1 in Madrid unterlegen waren….

  127. Wenn ich an Borussia Dortmund denke, dann denke ich an den 25. Mai 2013, an die 89. Spielminute, an Arjen Robbens heiliges Wembley-Tor, an Mario Götze und Robert Levandowski, an das Pokalviertelfinale letzte Saison, oder von mir aus auch an den 13.4.2008, da gab es ein 5:0 in München. An solche Dinge denke ich, wenn ich an Dortmund denke. An euer 2:0 denke ich nicht, sowas interessiert mich nicht.

  128. @Alexander 44:
    Hätte,hätte, Fahrradkette.
    Fussball findet nunmal nicht im Konjunktiv statt.

  129. Also ich bin auch entsetzt, wie defätistisch hier einige drauf sind;-(

    Aus meiner Sicht gibt es zwei Gründe für die Niederlage:

    a) Fehlende Aggressivität und intelligentes taktisches Verhalten unsere Abwehrkette. Das Gegentor ist einzig und allein durch das schlurchige Zweikampfverhalten von Boateng ( gegen Coantrao) und ein nicht nachvollziehbares Einrücken von Alaba (stand die ganze Zeit bei Benzema) und auch Dante. Ein derartiges Fehlverhalten gepaart mit miserabler Spieleröffnung zieht sich schon seit einigen Wochen durch diese Viererkette! Solche Fehler habe ich gestern bei Ramos, Pepe und Co KEIN einziges Mal beobachtet. Da herrschte höggschde Konzentration.

    b) Immer das gleiche Tempo, keine Tempowechsel! Das ist ein klassisches Pep-Problem, das er eigentlich schon durch die vielen Plan-B-Lösungen (Götze, Mandzu, Shaquiri) zu lösen gescheint hatte. Aber jetzt in der Endphase, wo bei einigen die Kräfte nachlassen (RIBERY!!!), bzw. Thiago ausfällt, klappt das nicht mehr. Deswegen fährt man gegen uns mit dieser Maurertaktik aktuell verdammt gut.

    Dennoch habe ich Hoffnung, dass wir das Ding im Rückspiel noch drehen können. Aber dann muss speziell a) endlich gelöst werden.

    Pep, bitte übernehmen:-)

  130. KleinkXtz, wie passend, dass du ausgerechnet nach diesem Spiel mal wieder vorbei schaust.

  131. Mir hat es offensiv mit Müller und Mandzu schon wesentlich besser gefallen. So sollte man auch im Rückspiel beginnen. Jetzt hauen alle auf Ribery ein, aber das deutete sich ja schon vor dem Spiel an. Wenn „die Welt“ davon schreibt, dass er keiner für große Spiele sei, kann ich nur noch staunen.

    Und der Tenor nach einem 0-3 eines anderen deutschen Vereins in Madrid: das Wunder ist noch drin, wir (inkl. Medien) glauben alle dran! Verliert der Triplesieger 0-1 ist aber schon alles vorbei?! Abwarten. So überragend soll Reals Bilanz in München ja nicht sein – zudem sind wir 4 von 5 Malen nach einem 0-1 im Hinspiel noch weiter gekommen…wird aber schwer, das fehlende Auswärtstor (Götze, mach im Rückspiel halt 2) tut weh.

  132. Sonne ist wider Erwarten dann doch wieder aufgegangen. Wir haben im Rückspiel noch alle Chancen, müssen nur besser nach vorn spielen.

    Die Einfallslosigkeit im letzten Drittel macht mir dennoch Bauchschmerzen. Woran liegts? In der ersten Saisonhälfte speziell konnte uns eine Mauertaktik auch nicht aufhalten. Vlt. sind wir doch etwas müde, vor allem im Kopf.

    Seit 3 Jahren sind wir jetzt mit fast der gleichen Truppe immer überall bis zum Schluß dabei. Ein drittes Finale in Serie wäre ohnehin eine Sensation. Warum erwähnt das keiner? Auf sky oder sonstwo? Dort wird mir die Konstanz auch zu wenig hervorgehoben.

    Und das man in Madrid 1:0 verlieren kann…hallo? Ist klar, wenn nicht da wo dann? Schade trotzdem, bei 80% Ballbesitz hätte mehr drin sein müssen.

    Allerdings bin ich fast froh, wenn Pep nicht gleich im ersten Jahr alle Titel abräumt, wo soll es sonst nch hingehen?

  133. @ Ribben „Seit 3 Jahren sind wir jetzt mit fast der gleichen Truppe immer überall bis zum Schluß dabei. Ein drittes Finale in Serie wäre ohnehin eine Sensation. Warum erwähnt das keiner? Auf sky oder sonstwo? Dort wird mir die Konstanz auch zu wenig hervorgehoben.“

    Was erwartest du? Wir leben heute leider in einer anderen Zeit, in der es nur noch ums hier und jetzt geht. Alles, was 10 Minuten her ist, interessiert die Meute nicht mehr. Damit generierst du keine klicks. Sehr bedauerliche Entwicklung – auch sky würde sich noch umschauen, wenn wir nicht mehr bis zum Schluss überall dabei wären, aber so nachhaltig denkt da keiner. Draufhauen ist ja auch viel einfacher.

    Für einen neutralen Nachbericht ohne Häme und Spott empfehle ich den bayernblog.

  134. Musste gestern schon einsehen, dass das nicht Boatengs Fehler war, der Bayernblog erklärt’s ganz gut.

    Für das Rückspiel habe ich keine Sorge, dass wir kein Tor schießen, nur keins bekommen wird schwierig. Gestern wurde es immer dann gefährlich, als mal ein überraschender Vorstoß eines Spielers in den Strafraum von Real kam und der dann bedient wurde. Das passierte aber leider zu selten und wenn es dann gelang, wurden die Schüsse geblockt oder die Hereingaben abgefangen. Müller ist wie gemacht für dieses Spiel, ebenso Ribery wenn er fit ist. Genauso Lahm, wenn er RV spielt.

    Für das Rückspiel hoffe ich somit auf mehr zielgerichtetes Vorstoßen in den Real Strafraum.

    Kroos fand ich gestern übrigens gar nicht schlecht, aber mehr gefährliche Pässe in die Tiefe wären prima. Vor allem mit Müller sollte das besser klappen.

  135. Eine kleine Bemerkung reicht ja schon, um CL-Viertelfinalisten aus ihrer Winterstarre zu holen 😉
    Beim BVB-Spiel gab es in der Tat mehr Chancen – für Madrid. Klar hätte der BVB normalerweise in HZ2 sein Auswärtstor machen müssen, aber auch Real war doch deutlich näher am 4./5. Tor als gestern am 2. Gestern hätte es zwar ein 2:0 genauso wie ein 1:1 geben können, es wäre aber doch eher unverdient gewesen. Letztlich hatte Real etwa 3 gute bis sehr gute Chancen im Spiel, daraus wird meist nicht mehr als 1 Tor. Bayern hatte abgesehen von Götze noch ein paar Halbchancen, von den zwei geblockten Schüsse im Strafraum (der eine direkt vor dem 1:0) ist an guten Tagen halt auch mal einer drin.
    Nichtsdestotrotz – im Rückspiel werden wir uns offensiv steigern müssen, allerdings werden wir zumindest keinen Fehler von Pepe auf Kreisliganiveau benötigen um überhaupt in die Nähe der nächsten Runde zu kommen. Nehmen würde ich so einen Bock natürlich schon, keine Frage 🙂

  136. Jetzt kommt mal alle runter, Momentum spricht grad klar gegen uns, wir haben derzeit keine Pläne für mauern und überfallartige Konter, aber lasst doch dem Spanier auch ein zweites Jahr wie Don Jupp, auch vG ist nach dem ersten Jahr nicht Meister vom Mars geworden. Ich freue mich noch auf zwei spannende Spiele, auch wenn wir vielleicht nicht ganz das Potential auf die Straße kriegen

  137. Oida, lassts diese jämmerlichen Dortmund Vergleiche mal. Das ist so irrelevant und ein nicht haltbarer Vergleich.

    Da haben die Bayern „endlich“ mal einen Gegner auf Augenhöhe und Ihr kommt mir mit diesem Ruhrpottverein. Die haben so hoch verloren, Ihr noch keine 2 Tore zu Hause geschossen, herst! Heißt das, Augsburg ist jetzt so stark wie Real? I pocks ned.

    Es war ein echt interessantes Spiel, es gäb da viel zu debattieren für uns Hobbytrainer. Aber ich persönlich verliere wirklich jedes Mal die Lust hier 🙁

    Daher nur das positive. War ein weitaus ansehnlicheres Spiel als das vom Vortag und Ancelotti hat eine einzigartige Augenbraue.
    So, ich schau jetzt mal zu diesem bayernblog.

  138. Jetzt ist ein 0:1 gegen Real schon der Untergang des Abendlandes!
    tststs – Ihr spinnts da unten im Süden.

    Das Spiel konnte ich leider nicht verfolgen.
    Das Ergebnis ist meiner Meinung nach aber wirklich bescheiden. Für Real zu niedrig ausgefallen, als das deren Anspannung auch nur etwas nachlassen würde, was Euch die Aufgabe erleichtern würde.

    Wie hat sich der Howard von der Insel so geschlagen?

  139. Es gibt Tage, da sollte man im Bett bleiben. So einen hatte ich gestern.

    Von daher war es das perfekte Spiel…

    Immerhin habe ich es geschafft, gestern nix zu schreiben. Und auch jetzt will ich mich erst mal kurz fassen, bevor ich hier Dinger raushaue, die wahrscheinlich grober Unfug sind…

    Zum Gegentor: laut Bayernblog war es jetzt Dante, hm?

    Sorry, aber das passt nicht. Boateng wird abgekocht, da bleib ich bei, und Dante versucht den Pass nach innen zu unterbinden und zu klären. Aber egal, ein Tor für den A…., das niemals fallen darf.

    Ausgleichendes Glück – Real haut zwei hundertprozentige über das Tor! Wenn wir zur HZ 0 – 3 hinten liegen, können wir nicht meckern.

    Mehr sage ich zu unserem Auftritt in Hälfte eins erst mal nicht.

    Dann unsere Ecken – können wir die mal üben? Ja?

    Danke.

    Zum Personal: Ribery ist derzeit nicht in der Lage, der Mannschaft zu helfen. Und Rafinha ist und bleibt kein Spieler für ein CL-HF.

    Was mich zu Pep führt: wir haben genug Alternativen auf der Bank.

    Warum also wird die (aus meiner Sicht) falsche Aufstellung immer und immer wieder durchgezogen? Haben wir aus dem Spiel gegen DO eigentlich nix gelernt?

    Kann mir das einer erklären? Die Frage ist ernst gemeint und nicht sarkastisch.

  140. Welche Bankalternative haben wir für Rafinha wenn Lahm im Mittelfeld aufgestellt wird? Und Lahm spielte gestern auf einem ähnlichen Niveau wie Ribery, egal ob als 6er oder Außen.

    Ich fand ja die Bayern am Stärksten in der ersten Hälfte bis zum Gegentor. Da kam man gut in Strafraumnähe, und erfolgsversprechende Situationen wurden erst im letzten Moment abgeblockt. Zweite Hälfte konnten wir doch unser Spiel überhaupt nicht mehr aufbauen, so viele unkontrollierte Pässe, so viel Chaos, Madrid hat das wirklich gut gelöst gestern und hat im Rückspiel mit Bale UND Ronaldo eine offensiv stärkere Mannschaft als gestern. Und Madrid ist so konterstark. Das wird ein enorm hartes Stück Arbeit.

  141. #BVB-Vergleiche: Ist ja gut – war zugegebenermaßen eine eher billige Stichelei.
    @WalkingDead:
    Einen Spieler wie Ribery setzt man halt nicht nach 2 schlechten Spielen auf die Bank. Zumal Ribery nicht unbedingt der Typ ist, der dann bei der Einwechslung extrastark zurückkommt. Ein wenig Psychologe muß ein Trainer schon auch sein. Dennoch ist das Rückspiel gegen Real evtl. der richtige Zeitpunkt, um mal eine Variante ohne Ribery zu testen. Wobei auch eine sehr offensive Mittelfeldvariante mit Martinez, Müller, Götze und vorne den üblichen 3 ein Mittel sein könnte. Für die Konter, die kommen werden, macht das keinen Unterschied zur „Ballbesitz-Variante“ mit Lahm, Schw. und Kroos. Denke ich.
    Ich hätte übrigens sehr wohl gemeckert, wenn wir zur HZ 3-0 hinten gelegen hätten. Das gab das Spiel nämlich nicht her – die zwei Chancen von Ronaldo und dem Josef waren keineswegs 100%ige. Das sind eher 1 aus 3 oder 1 aus 4 Varianten (Ronaldo muß einen leicht hoppelnden Ball direkt aus 15 Metern nehmen – das endet häufiger wie gestern gesehen als im Tor). Und eins sollte klar sein: wenn eine Mannschaft wie Real eine deutlich bessere als die übliche Chancenverwertung (also ca. 1 Tor aus 4-5 guten Chancen) hat, dann hat kein Team der Welt auch nur den Hauch einer Chance. Wir haben das ja auch einmal gegen den BVB erlebt, im Pokalfinale 2012. Real wird auch im Rückspiel mindestens 2-3 Konterchancen bekommen. Da brauchen wir dann halt auch mal Glück, Neuer, den Außenpfosten oder einen großen Zeh, der den Schuß doch noch entscheidend blockt. So ist Fußball.

  142. Man braucht eigentlich keine langen Analysen, was gestern gefehlt hat, war ein Ribery in Topform und den braucht es um mit unserer Spielweise (zum Teil 80% Ballbesitz gegen dieses Real Madrid!) Lücken zu reißen. Den hatten wir nicht, folglich war das ganze von einer tollen RM Defensive gut zu verteidigen. Dass die immer für ein Tor gut sind, sollte auch klar sein und bereitet mir mit Blick auf das Rückspiel am meisten Sorge.

  143. Wir könnten uns ja vorm Rückspiel Klopps „Lehrvideo“ anschauen, auch wenn wir nicht 3:0 verloren haben…;)

    Also ich würde mir wünschen, dass wir nicht wieder so ins offene Messer laufen. Wir haben 90 Minuten Zeit ein oder zwei Tore zu machen, da muss man nicht mit Mann und Maus von Beginn an stürmen. Was für mich auch gegen eine offensive Variante spricht.

    Denke an der gestrigen Aufstellung wird sich nicht viel ändern. Bei Ribéry sollte man mal die Verfassung abwarten. Er scheint ja auch ausserhalb des Platzes aktuell eher einen geknickten Eindruck zu machen. Aber stimmt schon, den setzt man nicht mal einfach so auf die Bank. Müller für Kroos (weiß gar nicht ob ich es schonmal erwähnt habe? 😉 ) sollte es aber schon sein. Oder halt für Ribéry.

  144. Auch in der Niederlage muss man Spaß verstehen, deshalb möchte ich mal folgenden (natürlich sehr schlechten) Witz wiedergebem, den ich mir heute anhören durfte:

    Wie merkt man sich die 11880?
    – 11 Bayern Spieler haben 88% Ballbesitz und schießen 0 Tore.

  145. @ Ribben “Seit 3 Jahren sind wir jetzt mit fast der gleichen Truppe immer überall bis zum Schluß dabei. Ein drittes Finale in Serie wäre ohnehin eine Sensation. Warum erwähnt das keiner? Auf sky oder sonstwo? Dort wird mir die Konstanz auch zu wenig hervorgehoben.”

    Word! Es hat seine Gründe, warum die CL noch nie verteidigt wurde. Für einen CL-Sieg brauchst Du in 13 Spielen die richtige Mannschaft, Form, Taktik, Klasse, Teamgeist, Hunger und eine Portion Glück gegen die besten Mannschaften ihrer jeweiligen Länder, von denen sich 5-8 auf dem höchsten Level bewegen. Ein CL-Titel ist für sich genommen schon brutal schwer zu erringen und vor einem Jahr hätten wir für diesen EINEN Titel unsere Großmütter verkauft – naja, zumindest viele von uns. Und den haben wir errungen. So schön eine Titelverteidigung wäre, der Blitz schlägt halt im Normalfall nicht zweimal hintereinander an der gleichen Stelle ein.

    Aber bei der Geschwindigkeit unserer Gesellschaft ist der Erfolg von gestern heute nix mehr wert und morgen schon vergessen. Und bei den Erfolgsfans ist das Gute die Mindestanforderung und das Beste grad gut genug.

    Dass wie selbstverständlich von einer Titelverteidigung ausgegangen wird, erinnert mich ein bisschen an das Umfeld des FC Köln, wo man nach Aufstiegen traditionell gleich vom internationalen Geschäft träumt.

    Der Traum von der Titelverteidigung lebt noch. Dortmund hat im Hinspiel drei Tore kassiert (no offense, gegen Real kann man sehr schnell hoch verlieren, fragt nach bei Schalke, Galatasaray, Sevilla, Atletico) und ist trotzdem zuhause mit 2:0 nur knapp ausgeschieden – mit dem selben Ergebnis sind wir am 24.5. in Lissabon, mit einem schlechteren zuhause auf der Couch.

    Nicht die Hoffnung verlieren! All die Glücklichen, die am Dienstag im Stadion sind: ihr könnt die Mannschaft mit eurer Zuversicht beflügeln, aber auch mit eurer Ungeduld hemmen. Pfiffe will ich bitte nur hören, wenn der Ölbarde mal wieder theatralisch zu Boden geht. Glaubt daran, dass da noch was geht. Gebt Gas, schreit um euer Leben!

  146. 1975/76: 1:1 (Hin) – FCB weiter
    1986/87: 0:1 (Rück) – FCB weiter
    1999/00: 0:2 (Hin) – Real weiter
    2000/01 : 1:0 (Hin) – FCB weiter
    2001/02: 0:2 (Rück) – Real weiter
    2003/04: 0:1 (Rück) – Real weiter
    2006/07: 2:3 (Hin) – FCB weiter
    2011/12: 1:2 (Rück) – FCB weiter
    2013/14: 0:1 (Hin) – ??? weiter

    Das sind die Ergebnisse des FCB bei KO-Spielen in Madrid. In Ko-Duellen haben wir nur zweimal nicht in Madrid verloren. Bei dem Sieg 2001 hatte der FCB mehr Glück als Verstand und wesentlich schlechter gespielt als gestern und hätte eigentlich verlieren müssen.

    Das Ergebnis ist relativ im Rahmen dessen, was zu erwarten war (Spannbreite bei dem Spiel von knappem Sieg über Unentschieden bis eben zu knapper Niederlage). Klar wäre ein Remis schöner gewesen (und für mich sowohl möglich als auch verdient). Hat aber eben nicht sollen sein. Deshalb ist aber auch noch nicht alles verloren.

    Ja, FR ist momentan neben der Spur. Warum auch immer. Wäre hilfreich, wenn er bis zum Rückspiel wieder etwas in Form käme. Da gilt dann wieder „Tod oder Gladiolen“. Nächsten Dienstag ist alles möglich. Glorreiches Weiterkommen genauso wie bitteres Ausscheiden. Mitentscheidend wird dann auch das Glück sein, wie fast immer in solchen Auseinandersetzungen. Bei den Hinspielen war es eher auf der Seite der defensiv orientierten Mannschaften. Muss ja nicht so bleiben.

    Ich finde es a) zu früh und b) unverdient und unglaublich enttäuschend wie hier einige den Stab über Mannschaft, einzelne Spieler und den Trainer brechen. Aber gut, jeder hat das Recht auf seine Meinung und das Recht sie zu äußern. Ist halt nicht meine Meinung.
    3 komplette Jahre in 3 Wettbewerben am oberen Limit. Spielerisch wie mental wie körperlich. Jetzt kommt (definitiv zur Unzeit) eine erste länger andauernde Phase der spielerischen wie mentalen wie körperlichen Schwäche, die eventuell verhindert, dass der FCB etwas schafft, was noch niemand geschafft hat und als erste Mannschaft den CL-Titel verteidigt – und es hagelt Kritik vom Feinsten. Nicht meine Welt.

    Hätte es gestern den Eindruck gemacht, die Mannschaft hätte nicht gewollt, es nicht versucht sich durch den Abwehrriegel der teuersten Mannschaft der Welt in deren Stadion zu kämpfen, dann wäre ich enttäuscht und sauer. Aber so einfach ist das wohl nicht sich Chancen am Fließband zu erspielen, wenn der Gegner nur darauf aus ist, genau das zu verhindern. Ich will das gestern nicht schöner reden als es war. Aber wir haben in Madrid schon wesentlich schlechter und vor allem chancenloser ausgesehen.

    Beim letzten Rückspiel 2012/13 hat die Mannschaft nach dem schnellen 0:2 Charakter und eine Reaktion gezeigt. genau das wird sie auch am Dienstag tun. Bin ich mir sicher. Ob es dann reicht wird man sehen. Bis dahin bitte mit dem Austritt aus dem Verein, dem Verbrennen der Trikots und dem freiwilligen Zurückziehen aus dem Wettbewerb noch warten.

  147. War kein schlechtes, eigentlich sogar gutes Spiel von Bayern. Es war immerhin IN Madrid, wann haben wir denn da das Spiel dermaßen dominiert? Also sollten wir ausscheiden, und das Rückspiel nicht herschenken, finde ich die Saison trotzdem sensationell.

    Und wer das wahnsinnige Glück hatte, für das Rückspiel eine Karte zu bekommen, sollte Real so dermaßen in Grund und Boden schreien, dass ihnen Hören und Sehen vergeht. Die haben Angst vor uns!!!

    Achja, apropos „Mythos Real“: Ich war in der 60ern nicht dabei, aber seit ich Real spielen sehe, seit 25 Jahren oder so, geht mir diese miese Schauspielerei so dermaßen auf den Sack, dass ich niemanden verstehe, der Real gut finden kann. Unter Mourinho wars am extremsten, aber auch davor und danach ist es einfach nur armselig, und hat mit einer großen Mannschaft mal überhaupt nichts zu tun.

  148. @Josep: Dann sollte die Manschaft mal alles daran setzten, das aus dieser Real Truppe wirklich keine große Manschaft wird.

    In der „Hölle von München“…Man darf gespannt sein, ob Kalle´s Parolen Erfolg haben.

    Gabs eigentlich Interviews mit Pep? Wie hat er gewirkt? Ich schau mir weder den Kram davor noch den danach mehr an. Erik Mejer erklärt den Fußball- na super.

  149. Pepp hat die Mannschaft stark geredet und sprach von „mehr Optimismus“ als noch vor dem Hinspiel.

  150. Pep war grundsätzlich zufrieden. Allerdings hat er auch zugestanden, dass wir zu Hause mehr Chancen erarbeiten und bei Kontern besser in der Ordnung stehen müssen. Er hat auch angekündigt, dass das zu Hause anders sein wird.

    Sehe das grundsätzlich auch so. Konzentration, Einsatz etc. haben gestimmt. Die Ideen fehlten halt und die erforderliche Bewegung/Rotation vor dem gegnerischen Tor.

    Stimme auch insoweit zu, dass das vermutlich das dominanteste Spiel ever in Madrid war. Natürlich haben sie uns auch spielen lassen. Aber dazu führt eben der große Respekt (Angst?), den wir uns erarbeitet haben.

  151. Also ich kann negative Kommentare, gerade von gestern, sehr gut verstehen. Mit Erfolgsfan muss das in meinen Augen nicht zwingend etwas zu tun haben. Nehme ich mich, hätte ich gestern gar nicht so viele Tische gehabt, in wie viele Kanten ich hätte beißen wollen. Und klar, bei jeder Annäherung eines Realeraner (oder so – Realos kann ja wohl nedde sein) an unseren Strafraum sah ich einen Weltuntergang. In meinem Umfeld nennet man so etwas Emotionen, die der eine mehr, der andere weniger im Griff hat. Ich kann dann z.B. weder lesen noch schreiben, anderen scheint es gerade dann wichtig. Dabei kommen eben solche z.T. kruden Kommentare raus. Auch nach dem Spiel. Und ich gehe soweit, dass für einige nicht gestern um 22.38 Uhr das Spiel zu Ende war, sondern möglicherweise erst nächsten Dienstag kurz vor Mitternacht.
    Wer dann bei einer Niederlage, mit Abstand, von einer verkorksten Saison redet, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Heute sehe ich das Spiel auch anders. Wir hatten nicht die Barca-Form, aber so schlecht können wir nicht gewesen sein – außer bei den Ecken…

  152. So richtig schlecht war es sicherlich nicht. Aber was mich massiv gestört hat: Es war alles so behäbig und vorhersehbar, dass es kein Wunder war, dass kein Ball aufs Tor kam. Jeder Madrilene hatte genug Zeit, sich auszurechnen, was als nächstes passieren würde.

    Die EINZIGE Szene, in der es mal schnell ging, fand direkt vor Götzes Torschuß statt und ermöglichte diesen erst. Mit noch mehr Szenen dieser Art wäre ein Tor kein Hexenwerk gewesen.

    Sämtliche Kommentare von Bayernangestellten lassen allerdings nicht hoffen, dass sich das im Rückspiel ändert…

    Und warum man erst nach 70 Minuten merkt, dass es so nicht geht und erst dann umstellt, will mir auch nicht einleuchten…

  153. @upunkt „Sämtliche Kommentare von Bayernangestellten lassen allerdings nicht hoffen, dass sich das im Rückspiel ändert…“

    Also ich hab da u.a. von Sammer und Pep andere Aussagen gehört; man will und muss im Rückspiel größeres Risiko gehen, schneller und riskanter spielen. Leider sind Ballverluste dann noch gefährlicher…zu offensiv darf man es daher auch nicht angehen.

    Zum Hinspiel: warum man erst so spät umgestellt und dadurch mehr Risiko gegangen ist? Vielleicht weil ein 0-2 in München gar nicht mehr zu reparieren wäre? Wir hatten danach zwar bessere Torraumszenen, waren aber auch offener und weniger dominant. Das 0-1 tat uns unheimlich weh. Bin dennoch zuversichtlich, Real muss das Defensivkonzept in München erstmal so wiederholen. Allerdings sehe ich Lahm dafür zwingend auf rechts, wenigstens eine der Flügelzangen muss zu 100% funktionieren…und FR sollte man auch nicht voreilig abschreiben.

    Gibt es eigentlich news zum blitzsauberen Pepe?

  154. @Flo:

    Hab nur das hier gefunden, im 11Freunde Liveticker:

    „Pepe, der Mann mit der Welt-kürzesten Zündschnur, hasst in einen Zweikampf und bekommt auch noch das Foul. Wie das wohl ist, er zu sein? Wie wohl so ein typischer Pepe-Tag aussieht? Stellen wir uns so vor: Aufwachen, Ehefrau wachschreien. Zum Bäcker gehen, Brötchen kaufen und die Bäckerin abgrätschen. Zum Training fahren, rumkloppen. Wieder heimfahren, das Mittagessen so lange anschreien, bis es sich selber zubereitet. Bisschen Playsi zocken, Controller in den Fernseher pfeffern. Wieder Training, weiterkloppen. Zu Saturn fahren, neuen Fernseher kaufen. Rudelbildung in der Schlange anzetteln. Kassierer aus der Kassenkonsole checken und ihm das Knie in den Rücken drücken. Heimfahren. Hassen. Das Abendprogramm im TV anpöbeln. Per Grätsche ins Bett gehen. Ehefrau in den Schlaf schreien. Schlafen. Von Wut träumen. Oder so.“

    😀

  155. Ich leg mich jetzt mal fest für meine Wunschaufstellungen für Samstag und Dienstag

    Neuer – Lahm, Boateng, Dante, Alaba – Martinez, Schweinsteiger, Robben, Götze (Ribery) – Müller – Mandzukic

    Starke erprobte Flügelzangen, ein MF, das auch RM Einhalt gebieten kann, dazu zwei Spieler, die im Strafraum die notwendigen Buden machen können.

    Ja, Kroos taucht da nicht auf. Liegt daran, dass nur 11 spielen können. Und dass er für mich nicht greifbar ist in seiner Spielanlage. Da habe ich einfach einen blinden Fleck.

  156. @ ribben
    „Pep war grundsätzlich zufrieden.“

    Im Interview schon, aber wer ihn am Spielfeldrand erlebt hat konnte sein totale Enttäuschung nicht übersehen. War immerhin sein erste (sic!) Niederlage im Bernabéu

  157. Hallo,

    fand es sehr interessant, die ganzen Beiträge zu lesen. Sie decken eigentlich die gesamte Bandbreite meiner Gedanken ab. Von Resignation zwischenzeitlich (wegen der doch nicht so durchschlagkräftigen Offensive) bis Hoffnung auf eine klasse Partie am Dienstagabend.

    Aber ich möchte mich da einem der Vorredner anschliessen: wer eine Saison mit schon 3 gewonnenen Titeln (nach der Triplesaison!) schlecht findet, ist schon sehr, sehr verwöhnt.

    Es gibt jede Menge Fans von anderen Vereinen (national und international, auch von Real Madrid, ganz zu schweigen von Manchester United, denke ich), die die Ergebnisse des FCBM der beiden letzten Spielzeiten mit Handkuss nehmen würden.

  158. @ Nordbayer Der 11 Freunde Ticker ist echt geil. Und zur Begleitung auf alle Fälle besser als jeder Satz von M. Reif gestern. Aber der war wohl sauer, weil das Tor nicht umfiel und damit seine Hoffnungen auf einen erneuten Fernsehpreis gen Null tendieren.

  159. Das war meiner Ansicht nach auch nicht die Form von Körpersprache, die die Mannschaft unterstützt hätte. Aber wer weiß schon in wie weit die Spieler das mitbekommen. Trotzdem wirkte es teilweise als glaube er nicht, dass seine Spieler zum Torerfolg kommen könnten.

  160. ist doch klar, dass Interviews heutzutage nur so gegeben werden, dass keine großen Schlagzeilen daraus entstehen können. Daraus abzuleiten was intern besprochen wird halte ich für Quatsch.

  161. Sehe ich ebenfalls so wie Monty. Was im Sommer darüber spekuliert wurde, wie schlecht Guardiola mit Gomez umgeht und ihn nicht mal in Testspielen einsetzt. Dabei ist er damals nur dem Wunsch Gomez‘ nachgekommen, kein Spiel mehr zu absolvieren. Unser Wissen diesbezüglich ist oft sehr sehr klein.

    Aber mir ist aufgefallen, dass Lahm nicht mehr von „man“, sondern von „wir“ spricht. Bewerte ich mal als gut. 🙂

  162. Die deutsche Hetzpresse legt los.

    Zitat Handelsblatt online von heute:

    „Sollte der FC Bayern gegen die Madrilenen aus der Champions League ausscheiden, wird sich die Trainerfrage stellen.“

    Ohne Worte.

  163. Und passend dazu haben Götze und Müller Frust… AHA.

    Na jetzt brennt zum Glück der Baum. Was sollen die ganzen Schreiberlinge auch sonst tun? Endlich ist wieder leben inner Bude.

    Bayern München schafft Arbeit!

  164. Hahaha, wieder mal sehr lustig. 😀

    Ich hoffe am Samstag auf die Aufstellung für den Dienstag, damit die Mannschaft eingespielt ist. Am Dienstag brennt dann das Stadion und wir kommen weiter.

  165. “Sollte der FC Bayern gegen die Madrilenen aus der Champions League ausscheiden, wird sich die Trainerfrage stellen.”

    Sollte Bull***t wie dieser publiziert werden, wird sich die Chefredakteursfrage stellen.

    Aber das war abzusehen. Pep hat schon immer den Kontakt zur Presse gemieden – wer die Mannschaftsaufstellung nicht einen Tag vorher an die üblichen Verdächtigen weiterkabelt und per se keine Einzelinterviews gibt, war bei den Schmierfinken hierzulande noch nie sonderlich beliebt.
    Außerdem haben die jetzt fast ein Dreivierteljahr solche Artikelvorlagen auf Halde schreiben müssen – das Zeug muss raus, sonst war die hochwertige journalistische Arbeit evtl. für die Katz.

    Sollte man DIESEN Trainer wegen eines verpassten CL-Finals vom Hof jagen, geht’s auf der nächsten Mitgliederversammlung nicht erst bei den Wortmeldungen rund.

    Die einzige „Trainerfrage“, die sich im Verein diese Saison stellt, dürfte etwa wie folgt lauten: „Pep, geh ma nachm Training in Biergarten, i gib oan aus?“

  166. Das ist der berühmte deutsche #Qualitätsjournalismus! Eine kranke Medienwelt, in der wir leben;-( Aber ist halt auch nur ein Abbild unser immer mehr hochgejazzten Gesellschaft (wie man leider auch an einigen der hiesigen Diskutanten sehen kann;-().

    Aber vielleicht kommt uns das zu Gute! Ich denke positiv und rechne mit einer entsprechenden Reaktion der Mannschaft zumindest in den ersten 15 Minuten und der Einlösung einer wieder mal sehr tapsigen Äußerung unseres Alphatiers Kalle: „Madrid muss im Rückspiel durch die Münchener Hölle“. Wenn uns gleich zu Anfang das 1:0 glückt, greifen bei Real auch ganz andere Automatismen als bei dem selbstsicheren Auftritt im Hinspiel.

    Spannend wird sein, ob Götze für Ribery spielt. Meine Meinung: „Form schlägt Klasse!“ Insofern würde ich schweren Herzens Monsieur erst einmal draußen lassen.

  167. Tja, mit dem FCBM kann man halt immer Schlagzeilen und Aufmerksamkeit generieren. Zieht halt immer. Aber das sind wir ja schon gewöhnt :-).

  168. Werden die Artikel im Handelsblatt neuerdings von ausgewählten Transfermarkt-Usern verfasst? Hilfe!!!

    Meine Prognose (+Wünsche) für die beiden Spiele, mit freundlicher Unterstützung des Maulwurfs, der sich endlich wieder zu Wort meldet:
    – der FCB tritt mit der Elf an, die am Dienstag ins Finale einziehen wird
    – wir schenken Werder mindestens 5 Stück ein
    – Fronck werden 2 Dinger aufgelegt, FR ist gg Real wieder bärenstark. Götze spielt ebenfalls groß auf
    – Dutt wird sich wegen Wettbewerbsverzerrung beschweren, weil es diesmal nur 5 und nicht 7 Stück gab. Werder aber moralischer Sieger.
    – Handelsblatt sauer, da der Maulwurf wieder BLÖD den Vorzug gegeben hat. Man fertig daraufhin den nächsten Anti-Pep-Artikel an (Krise weil nur 5 Bayerntore) und erhält zur Strafe keine Akkreditierung fürs Real-Spiel.

    Was vergessen?

  169. Das Handelsblatt hat soviel Ahnung vom Fußball wie ich von der Quantenphysik. Sonst noch was….
    Am Dienstag ist alles noch drin. Wenn es nicht reicht, war es für mich trotzdem eine sehr gute Saison.

  170. Ich würde auch die mannschaft für das real
    Spiel schon gegen bremen aufstellen, außer robben, der ist auch so heiß genug und soll sich nicht verletzten.
    Gegen real dann auch bitte müller statt mandzu, da müller besser in der kombination ist umd schön quierlig…

  171. Neuer – Lahm, Dante, Boateng, Alaba – Schweinsteiger, Martinez – Robben, Müller, Ribery – Mandzukic

    Das war die Aufstellung im letztjährigen Finale und gelbsperrenbereinigt auch in den HFs gegen Barca.

    So und nicht anders würde ich die spielen lassen. Zur Vorbereitung wären vlt. auch ein paar Bilder des letzten Jahres nicht verkehrt.
    Nur hat sich damals noch jeder für jeden ins Zeug gelegt „als gäbe es kein Morgen“. Das ist uns (durch die Erfolge?) etwas abhanden gekommen.

    Dennoch denke ich, dass diese Truppe das packen kann. Irgendwie bin ich vorm Rückspiel deutlich positiver unterwegs als noch diese Woche. Ich habe ein gutes Gefühl, dass uns das Unmögliche gelingt (nämlich zum dritten Mal in Folge ins Finale zu ziehen!!!).

  172. Ich halte ja sonst auch nicht soviel von Herrn Dutt, aber in diesem Fall hat er mal kluge Sätze über das Spiel vom Mittwoch gesagt… so geht Respekt!

    „Ich war mehr als überrascht, dass ein Topclub wie Real Madrid darauf angewiesen ist, in einem Halbfinale der Champions League so eine Taktik anzuwenden“, sagt Dutt zum Defensivkonzept der alles andere als Königlichen, wie der Werder-Coach findet: „Es ist schon beeindruckend, welchen Rollentausch es da im europäischen Fußball gibt. Bayern ist aufgetreten, als ginge es gegen eine klassentiefere Mannschaft.“

    […]

    „Es läuft grundsätzlich was schief, wenn die Mannschaft, die wie der FC Bayern das Spiel macht – und das auch noch auswärts, dafür kritisiert wird. Real Madrid gehört kritisiert und nicht dafür gelobt, dass sie drei, vier Konter fahren und einen davon zum Abschluss bringen.“

    (Quelle: kreiszeitung*de, war gestern aber auch so im O-Ton im Radio, daher also zuverlässig)

  173. @ ralfinho Danke, sehr interessant. Hätte ich dem Dutt auch nicht zugetraut…

  174. @ralfinho: Das Problem in D’land ist, dass es nur sehr wenige qualifizierte Journalisten gibt, die sich adäquat zum Thema Fußball äußern können bzw. dürfen. Sowohl im Fernsehen als auch in der (Fach)Presse wird hauptsächlich über den Spielstand analysiert und gewertet. Die Mannschaft, die gewinnt war dementsprechend dann halt (taktisch) besser, cleverer, effizienter, whatever. Hätte Götze zum 1:1 getroffen, wäre die Spielverwertung komplett anders ausgefallen.
    Geht es darüberhinaus noch um den FCB, dann gelten anscheinend noch mal andere Regeln: Vor allem „Bashing nicht nur erlaubt sondern gewünscht!“

    All den Fachleuten, die, bei gleicher Spielweise in den Rückspielen der CL-Halbfinals von allen Mannschaften (= Atletico und Bayern um konstruktiven Spielaufbau (= Fußballspielen) bemüht vs Chelsea und Real daran keinen Gedanken verschwendend sondern nur darauf aus kein Tor zu kassieren (= Fußballverhindern) und eventuell über einen Konter ein Tor zu machen) und einem Weiterkommen von Chelsea und Real, schon mal a) Danke für die Analysen warum die mehr oder weniger aktive Spielverweigerung und Doppledeckerbustaktik im eigenen Tor der „bessere“ Fußball ist und verdient im Finale steht und b) „Viel Spaß“ beim Schauen dieses Finals, wenn 2 Teams gegeneinander antreten, die nicht unbedingt gewinnen sondern vor allem nicht verlieren wollen. In dem Falle würde ich es mir nicht antun.

    Dann lieber mit fliegenden Fahnen raus aus dem Wettbewerb.

    Für ein Spiel, eine Auseinandersetzung kann ich so etwas ja noch akzeptieren, aber was speziell Chelsea (leider auch noch mit viel Glück in den beiden letztjährigen Finals erfolgreich ;-( ) seit Jahren (mit einer der teuersten Truppen!!) an Verweigerungsfußball bietet, würde mir als Fan die Laune verderben. Sollten die Bayern nur a la Chlesea spielen, um auf Teufel komm raus erfolgreich zu sein, wäre ich irgendwann nicht mehr dabei. Ganz ehrlich. Und ja, ich weiß, es gibt keine Regeln dagegen mit grausamem Fußball erfolgreich zu sein. Muss mir aber trotzdem nicht gefallen.

    Schaun mer mal, welcher Fußball sich schlussendlich durchsetzt. Vielleicht ist es ja doch der aktive Fußball. Wäre schön.

    @süoberfranke: Volle Zustimmung, was die Saisonbewertung betrifft. Bin mir ziemlich sicher, dass die Bayern im Falle eines Ausscheidens gegen Real die Saison mit einem Erfolg im Berliner Finale abschließen werden. Weshalb wohl auch alle BVBler den Bayern am Dienstag die Daumen drücken dürften, in der Hoffnung, dass das CL-Finale in Berlin schon in den Köpfen der Bayern ist.

  175. Irgendwie ist mir noch nicht klar, warum Kritik am Spiel bzw. an den mangelnden Torchancen in Madrid gleich als Grundsatzkritik an der Saison aufgefasst werden. Nüchtern betrachtet ist es eben so, dass die Zielstrebigkeit vor dem Tor, das Herausarbeiten von Torchancen und der Torerfolg in letzter Zeit seltener geworden sind in den letzten Wochen als noch zuvor. Dazu gab es in letzter Zeit für unsere Verhältnisse viele Gegentore. Wir spielen also nicht mehr so stabil. Und wenn man die Spielweise der Zeit davor zugrunde legt, dann war die Hoffnung (zumindest bei mir), dass es möglicherweise bis zum Ende der Saison weitgehend so weitergehen könnte. Irgendwie ist da nun einiges verloren gegangen. Das sorgt eben für Enttäuschung. Und wenn dann während eines angeblich dominant geführten Spiels kaum Torchancen entstehen, dann nervt das, weil es (zumindest mir) unverständlich ist, warum die Mannschaft im einem CL-Halbfinale nicht mehr unternimmt oder riskiert.

    Doch letztlich ist auch für mich (so wie wohl für die meisten, die am Mittwoch Kritik geübt haben) die Saison bisher toll gelaufen. Und auch bei einen Ausscheiden am Dienstag würde das das Fazit nicht großartig ändern. Die Mannschaft hat diese Saison wieder einmal viel Freude gemacht.

    Unabhängig davon ist aber zu überlegen, wie wir gegen Mannschaften spielen wollen, die entweder den Bus vor dem Tor parken und eigentlich nur auf Konter warten oder früh auf unsere IV beim Spielaufbau gehen. Mit diesen Spielweisen haben wir (noch) Probleme.

    Es wäre zu überlegen, ob wir das Pressing nicht erst etwas später (auf Höhe der Mittellinie) starten, weil dann mehr Räume entstünden. Im Moment pressen wir schon auf Höhe des gegnerischen Strafraums. Wenn wir dann den Ball gewinnen, können wir die Schnelligkeit von Rib, Rob und Co. gar nicht mehr nutzen, weil die komplette gegnerische Mannschaft ja noch im oder am eigenen Strafraum steht. Dazu bleiben die Räume eng. Da braucht es dann viele Spieler in Topform, um den Gegner auszuschalten – und leider sind Ribery, Götze und Müller davon leider aktuell ein Stück entfernt. Und wenn der Gegner mt dem Ball mal etwas weiter nach vorne kommt, dann spielen wir bei Ballgewinn nicht schnell nach vorne, sondern bemühen uns erst einmal um Ballkontrolle. Das wäre m.E. zu ändern, weil wir eigentlich sehr schnelle Flügelspieler und Stürmer haben.

    Wenn der Gegner dagegen auf unsere IV beim Spielaufbau geht, dann braucht es mehr Unterstützung aus dem Mittelfeld, aber auch einmal die Bereitschaft zum langen Diagonalball. Dieses Stilelement haben wir im ersten Saisondrittel häufiger gesehen (gerade Dante hat einige tolle lange Bälle geschlagen), aber das ist fast vollkommen verschwunden. Das sollten wir wieder ausgraben.

    Im Moment fehlt neben der Geschwindigkeit auch ein wenig die Variabilität. Das liegt sicherlich auch daran, dass einige Spieler nicht in guter Verfassung sind und deswegen nicht ganz so viel Unruhe beim Gegner stiften. Aber m.E. wäre es auch wichtig, die Spielanlage ein wenig zu verändern. Das könnte z.B. durch die Wiedereinführung von Kontern, ein etwas späteres Pressing oder auch mal lange Diagonalbälle durch die IVs entstehen. Damit würden wir ja unseren eigentlichen Stil nicht verraten, aber eben punktuell ergänzen. Aktuell sind wir aber recht leicht auszurechnen.

    Und für´s Protokoll: Ich hoffe noch immer, dass wir am Dienstag weiterkommen. Ich traue es der Mannschaft auch zu, wenn sie eine deutliche Leistungssteigerung hinlegt. Und wenn´s nicht klappt, dann bleibt es dennoch eine tolle Saison. Die Mannschaft hat einfach Potenzial. Und das macht auch Hoffnung für die neue Saison.

  176. Ende

Kommentare sind geschlossen.