Weisheiten #317

„Ich habe vor der Saison gesagt: Unser Ziel in der bekanntlich schwierigen Nach-WM-Saison ist es, Meister zu werden und in den anderen Wettbewerben eine gute Rolle zu spielen. Das haben wir erreicht – trotz endloser Verletzungsprobleme. Ich bin mit dem Verlauf der Saison sehr zufrieden.“

Karl-Heinz Rummenigge, entspannt.

Klick zum Ende der Kommentarliste

53 Gedanken zu „Weisheiten #317

  1. Hier übrigens das gesamte Interview:

    http://www.sueddeutsche.de/spo.....-1.2481447

    Auch die Aussagen von Sammer fand ich gut, vor allem, wenn man die plumpen und stumpfsinnigen Versuche des ZDF betrachtet, ihn aus der Reserve zu locken.

    Allgemein beruhigen mich die Aussagen von Sammer und Rummenigge sehr. Die machen eben doch keinen entspannten nine to five job, auch wenn die Medien das manchmal suggerieren.

  2. so ein schöner Sonntag!

    ne, ich entschuldige mich bei Frankfurter Löwe und evtl. anderen mitlesenden Fans der klinisch toten Liebe von Nichts. Das ist gerade nicht mit Worten zu beschreiben. Ich könnte gerade nur noch schreien vor Wut und Unverständnis, zum wiederholten Male schafft es dieses schon lange verstorbene Konstrukt durch Tore nach Freistoss und Elfmeter (oft auch Eigentore des Gegners) ein Spiel nicht zu verlieren, das ist ok, weil es halt so ist. Das aber ein Schiedsrichter ein gegebenes Tor zurücknimmt, weil er massiv bedrängt wird, nicht weil ihm sein Linienrichter irgendwas anzeigen würde, das kann nicht sein. Was hat ihn zu dieser unglaublichen Entscheidung getrieben??!! Damit haben wir jetzt die Tür offen, es kann tatsächlich was bringen wenn unfähige Sportdirektoren und Spieler nur lange genug auf den Schiri einwirken……..ich glaub es nicht.
    Scheiss TSV 1860 verpiss Dich endlich irgendwohin, nur raus aus diesem Stadion. Denkt mal über den von Euch massiv verwendeten Begriff „Erfolgfans“ nach, da kommen permanent erbärmliche 15.000 in dieses Stadion und dann wenn das Wetter gut ist, wenn die Saison fast vorbei ist, kommen all diese Elendstouristen (bemerkenswertes Spruchband der 60er Kurve heute!) dann doch mal vorbei……..aus ihren „einmal Löwe immer Löwe“ und „München ist blau“ Löchern……..ekliger als eklig…….

    Echt jetzt, diese Fans meinen wirklich „Fußball Mafia DFB“ schreien zu können oder „Dusel Bayern“!? Geht in die Kirche und bedankt Euch bei irgendjemand und freut Euch auf die nächste Saison, redet weiter von „die wahre Liebe Münchens“ und Tradition…….wie kann es sein, dass ein solches Siechtum immer wieder verlängert wird……….komisch, dass ich gerade an den HSV denken muss…….

    Jetzt hoffe ich, dass der „Dino“ endlich absteigt, dass es den TSV dann hoffentlich nächste Saison erwischt und unsere Spieler sich im Urlaub nicht verletzen und jetzt geh ich kotzen……..

  3. Dufner, H96:

    „In der Regel werden in der Liga alle von den Bayern hingerichtet, plötzlich ist es anders“, sagte Dufner und fügte sarkastisch an: „Möglicherweise stellen bald vier oder fünf Vereine den Antrag, gegen die Bayern nur in den letzten Spielen zu spielen.“

    Allofs, VW:

    „Bisher waren die Bayern ein Vorbild was Professionalität angeht, aber diese Professionalität sieht man in den letzten Wochen nicht“, klagte Allofs am Sonntag. „Ich bin sehr enttäuscht darüber, wie sie die Punkte zuletzt teilweise hergeschenkt haben oder unter ihren Möglichkeiten geblieben sind. Ich verstehe schon, dass einige Clubs mächtig sauer sind.“

    Nach den Kehl-Äußerungen hatte ich ja eigentlich auf WOB gehofft, bin mir da mittlerweile aber nicht mehr so schlüssig. :). Und Hannover darf bitte drinbleiben und erst nach „erfolgreicher Antragstellung“ nächstes Jahr von uns am 34. Spieltag in die zweite Liga geschickt werden.

    • wie war das neulich? wolfburg führt 2:0 gegen Hannover 96, um am ende 2:2 zu spielen. brutale Wettbewerbsverzerrung im abstiegskampf.
      ach, leute, was soll’s – gegen Verlogenheit und Dummheit ist einfach kein kraut gewachsen. einfach nächstes jahr wieder alle gebührend abstrafen auf dem Feld und gut is’…

    • Der Allofs hat doch Recht. Wenn wir sogar gegen dritklassige Gurkentruppen wie Wolfsburg verlieren, dann mangelt es auf jeden Fall an Professionalität :-).

  4. Tja, hab‘ das 60iger Spiel nur per Ticker verfolgt. Dort stand es irgendwann 2:2 und ein paar Minuten später wieder 2:1. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Aber die Messe ist ja noch nicht gelesen. Der KSC spielt nächstes Wochenende um den direkten Aufstieg oder die Relegation. Kann mir nicht vorstellen, dass 60 was aus Karlsruhe mitnimmt. Und Frankfurt und Aue haben durchaus keine Übergegner. Kann gut sein, dann 60 hopplahopp wieder auf Platz 17 zurückfällt. Wir werden sehen.

    So. Jetzt hoffe ich trotzdem, dass WOB den DFB-Pokal gewinnt. Der Klopp macht ja schon wieder auf Understatement. Und neben der weltgeilsten Aufholjagd auch noch den Pokal – das wäre denn doch too much.

  5. Bei dem Thema „Abstig des TSV 1860 München“ bin ich immer wieder hin und her gerissen. Einerseits mag ich die 60er nicht und gönne ihnen den Abstieg, andererseits liefern sie brav jedes Jahr 6 Mio Euro bei der Stadiongesellschaft ab, was wiederum in die Bilanzen unseres Vereins fließt. Das sind bis 2025 noch 60 Mio Euro, dafür kann man durchaus was machen und man hält die 60er damit klein. Ich finde das gar nicht so schlecht, die Löwen am Nasenring durch die Arena zu ziehen. 😀
    Außerdem vermisse ich manchmal die Derbys in der Bundesliga, Dortmund gegen Schalke ist schon was besonderes, Bayern gegen 60 war auch mal genauso spannend und brisant. Aber den Abstieg fänd ich auch toll. Man kann sich einfach nicht entscheiden.
    Viel interessanter finde ich die Frage, ob die Hamburger endlich ihre blöde Uhr abgenommen bekommen. Vielleicht wollen sich die Schalker ja anständig aus der Saison verabschieden. 😀

  6. Das sind halt Sportsmänner und die warten lieber brav, bis Uli wieder die Möglichkeit hat die Blaskapelle auch physisch anzuführen…

    Ich war gestern auch etwas perplex, als nach minutenlangen Diskussionen (gibts den Video-Beweis schon?) und ohne, dass der Assi irgendwas angezeigt hätte, der Treffer auf einmal zurückgenommen wird. Schon höchst fragwürdig. Die letzten Spiele habe ich nicht gesehen nur maximal per Ticker verfolgt und da waren wirklich zuletzt etliche Punkte dabei bei denen man heute noch nicht weiß, wie die eingefahren wurden.

    Zu 60 habe ich letztendlich überhaupt keine Meinung, fände es aber durchaus nicht unsympathisch, wenn uns das Stadion (endlich) alleine gehört. Möglicherweise ist das undankbar, da wir ohne deren Hilfe ggf das Stadion nie gebaut hätten. Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass das die Nutzung wirtschlaftlich sein soll, nichtmal in der 2. Liga.

    Da Dufner ex Löwe ist, erübrigt sich auch da jeder Kommentar. Hätte er sicher in seiner Zeit beim SC Freiburg genauso gesehen, gell?!

    Was Allofs in letzter Zeit gebissen hat ist für mich ein Rätsel. Vor allem was kratzt es den VFL? Außerdem sollte er sich die Spiele vlt erstmal anschauen, bevor er die Klappe aufreißt. Wer hat denn 2011 und 2012 was von Wettbewerbsverzerrung gefaselt? Wir nicht, obwohl quasi jede Mannschaft gegen den BVB abgeschenkt hat.
    Wer sagt auch nur irgendwas (außer „der FCB hat seine Vormachtstellung verloren“) wenn wir während der Runde gegen solche Gegner verlieren, so wie früher?

    Machen wir aber nicht mehr. Und damit haben wir uns die Möglichkeit erarbeitet, es hinten raus nicht mehr mit letzter Konsequenz angehen zu müssen. Dafür sind wir nicht verantwortlich. Für den Spielplan auch nicht, der uns ja auch genau wenn wir es nicht brauchen können 3 Abendspiele beschert.

    Wir haben jetzt genau (unglücklich) gegen Freiburg verloren und (etwas weniger unglücklich) gegen Augsburg. Beides Mannschaften für die es noch um mehr oder weniger viel geht. Von „hergeschenkt“ kann null die Rede sein.

    Wer faselt von Wettbewerbsverzerrung wenn Kramer aus 40 Metern ins eigene Tor schießt und im nächsten Jahr zum direkten Konkurrenten um die CL wechselt? Wäre übrigens genauso hanebüchen.

  7. Machst Du alles platt, ist es falsch und die Bruchhagens dieser Welt heulen rum, verlierst Du mal, ist es auch wieder falsch und Allofs heult rum. Erinnert mich an Dreijährige.

    Eigentlich kann man dazu nur sagen, dass es nach wie vor nicht verboten ist, selbst zu punkten. Und was stört es die Eiche…

  8. Die neue Woche lässt einen aber auch wieder schmunzeln (spox.com):

    Matthäus lässt Schuh aus FCB-Museum holen
    Der ehemalige Weltfußballer hat seinen WM-Schuh von 1990 aus dem Museum des FC Bayern entfernen lassen, weil er im letzten Jahr nicht in das All-Star-Team berufen wurde. Sein Berater bestätigte, was der Express berichtete.

    😀

    • Oh Mann, jetzt wird der große FCB wohl doch untergehen, das Ende ist nah!

  9. Zum Thema „Wettbewerbsverzerrung“ (hach, die Plebs mal wieder):

    Interessanter Artikel beim Kicker: Nachdem Allofs der Hauptstänkerer ist und sich „enttäuscht“ zeigt, reicht ein Blick auf die beiden Werder Bremen Niederlagen nach Meisterschaftssicherung 2003/04 mit den beiden deutlichen (!!) Ergebnissen 1-3 sowie 2-6 (!!), um Herrn Allofs als bigotten Dummschwätzer und linken Hund zu entlarven.

    Siegt Bayern, ist es langweilig, Verliert Bayern, ist es Wettbewerbsverzerrung. Wenn es noch eines Beweises bedurfte, um die unglaubliche Irrationalität des Bayernhasses zu belegen, bittesehr!

    Eine Sache, die mir zuletzt wieder immer häufiger begegnet, ist die Ansicht der selbsterklärten Besserwisser, Anhänger vom FCB zu sein hieße Mainstream. Mainstream? Ehrlich? Eher ist es Mainstream, wer sich den Scharen derer zurechnet, für die es nichts Erhebenderes gibt als eine Münchner Niederlage, weil dem eigenen Verein das Glück einer Bevorzugung wie der des FCB vom Ligabeginn an verwehrt wurde, der bekanntlich mit aberwitzigen Geldbeträgen ausgestattet wurde, um regelmäßig andere Vereine „kaputtkaufen“ und Erfolge käuflich erwerben zu können. Wohingegen manch andere Vereine sogar gezwungen wurden, von Liga 2 aus zu starten!
    Ach Halt, …!

  10. Chelsea 0:3. Wettbewerbsverzerrung! Du böser Mourinho, Du! Sicher nur weil Schürrle weg ist. Weggelockt vom bösen Klaus! Schon wieder Wettbewerbsverzerrung. Es stelle sich einer vor!

  11. Das sagt übrigens Mourinho zum verlorenen Spiel gegen West Bromwich:

    „Bayern Munich lost the last three matches in the league, and when you’re champions so early it’s difficult to keep the motivation high.“

    „When you lose that salt and pepper of the competition it’s difficult to compete at the highest level.“

    „If I have to blame anybody, blame Man Utd, Man City, Arsenal and Liverpool for letting us win the title so early!“

  12. Also man kann gegen den Mou ja haben was man will, aber das finde ich exzellent. Natürlich. Wolfsburg und Co sind schuld, Herr Allofs. Hättet ihr uns das Leben mal schwerer gemacht in der Liga :DD

  13. Herrn Allofs könnte man jetzt ja auch noch kritisch zum Niedersachsen-Derby WOB vs H96 hinterfragen, als WOB eine deutliche Führung „wegschenkte“… aber das geht wohl eher in den Bereich Verschwörungstheorie 😉

  14. @Wettbewerbsverzerrung: Ist es ärgerlich, das der FCB in Freiburg verloren hat? Auf jeden Fall. Hauptsächlich, weil der FCB (wie jeder Verein) nicht gerne verliert. Punkt. Hat der FCB das Spiel abgeschenkt? Kann ich nicht sagen, da nicht gesehen, aber wenn Streich als Trainer von Freiburg den Sieg als glücklich bezeichnet, wohl eher nicht. Punkt. Hat der FCB die letzten 3 BuLi-Spiele nicht zuletzt wegen der mangelhaften Chancenverwertung verloren. Ja. Punkt. All das sollte reichen, um den Begriff „Wettbewerbsverzerrung“ ad absurdum zu führen. Ansonsten müsste man auch Dortmund diesen Vorwurf machen, weil sie speziell in der Hinrunde (nicht zuletzt wegen mangelhafter Chancenverwertung) gegen H96 und den HSV daheim je 0:1 verloren und gegen den VfB und in Paderborn (dort nach 2:0 Führung!) je nur 2:2 gespielt und damit entscheidend in den Abstiegskampf eingegriffen haben. Denn ohne den Erfolg in D’mund wäre der HSV bei 29 Punkten und de facto abgestiegen! Hannover wäre punktgleich mit Paderborn Tabellenletzter und könnte wohl nur noch die Relegation erreichen. Also Kirche im Dorf lassen und fürs eigene Glück sorgen. Punkt.

    Übrigens: Gewinnt Stuttgart in Paderborn, der HSV gegen Schalke und Hannover gegen Freiburg, sind Paderborn und Freiburg abgestiegen und der HSV auf dem Relegationsplatz.
    Sprich, speziell H96 hat es selbst in der Hand mit einem Sieg die Klasse zu halten. Wer (wie H96) darüberhinaus in der Rückrunde nur einen (1!!) Sieg holt (und den mit Glück), in der RR-Bilanz Letzter ist mit 10 Punkten – der hätte wahrlich Grund die Gründe für einen möglichen Abstieg bei sich selbst zu suchen. Finde ich.

    @Dortmundverhalten bei Fehlentscheidungen: Zorc nach der Niederlage in Wolfsburg: „Marco Fritz [habe die Dramaturgie des Spiels] in entscheidenden Situationen beeinflusst [und seine Borussia] klar benachteiligt.“ Wie wäre das Spiel wohl gelaufen, wenn … etc.
    Als man sich beim FCB diese Fragen stellte (nach dem Pokal-HF), galt man bei einigen beim BVB als schlechter Verlierer. Hmm. Und jetzt??? Genau, wieder mal gilt: Gleiches Verhalten jedem gewähren, nicht nur sich selber. Meckern ist erlaubt und mitunter auch verständlich – nur sollte man es anderen nicht (großkotzig) verbieten, wenn man selber nicht anders kann. Punkt.

    @BVB + 7. Platz + Euroleaguequali: Sollte der BVB am nächsten Samstag gegen Werder Unentschieden spielen, reichen deren 44 Punkte (wären dann nach alter Rechnung 32-36 Punkte!) zur Quali. Eigentlich peinlich, aber vermutlich dann doch für die Presse (für die BVBler sowieso) „die größte Aufholjagd aller Zeiten“ … Irgendwie drücke ich nun wohl an zwei Samstagen in Folge grünweißen Teams die Daumen … Auch mal was Neues …

    • Habe das Spiele der Bayern versus Freiburg zuerst im Radio gehört (WDR2). Da hieß es eindeutig, dass der FCB die spielbestimmende Mannschaft war.
      Im Fernsehen kam es in der Zusammenfassung bei Sky (und deren Zusammenfassungen finde ich leider mittlerweile oft sehr mäßig, da viel zu kurz) auch so rüber, dass Bayern durchaus dominantere Phasen hatte. Also nichts da mit abschenken! Klar: Rafinha hat (mal wieder) einen Elfer verursacht, der aber nicht gepfiffen wurde. Das Ergebnis geht insofern auch durch das Siegtor kurz vor Schluss in Ordnung. Außerdem mag ich die Freiburger. Die dürfen gerne in der Liga bleiben, während sich der HSV durchaus mal in der Liga 2 besinnen sollte.

      Was den BVB betrifft: Klar, da gab es eine ziemlich ärgerliche Entscheidung zu unseren Ungunsten. So ist das nun mal. Was aber soll dann erst Augsburg sagen?!! Die wurden dermaßen veräppelt, dagegen verblasste selbst die Schirleistung vom Gagelmänchen im HF des DFB-Pokals.

      Wie auch immer: Hannover etc. sollen sich mal nicht beschweren. Hannover hat in Dortmund mit Dusel gewonnen und Paderborn hätte zuhause mit 1:3 das Feld verlassen müssen, weil dem BVB ein klares Tor aberkannt wurde etc.
      Der FCB (oder wer auch immer da oben steht) hat zudem alles Recht der Welt, nach dem Gewinn der Deutschen Fußballmeisterschaft einen Gang herunterzufahren. (Hat Barca schließlich auch im HF gemacht, was ich bedauerlich, aber verständlich fand, da Barca in Gedanken bestimmt schon beim Spiel gegen Atletico war). Außerdem ist es ja nicht so, dass man die Bayern automatisch besiegt, bloß weil die nun den Titel geholt haben. Augsburg hat von der frühen Roten Karte profitiert und Freiburg hat an sich geglaubt. Kann man vom HSV in dieser Saison nicht immer behaupten, vor allem wenn man an deren Auswärtsniederlage in München denkt.

      Alle Vereine hätten gegen Bayern ganz anders auftreten können (theoretisch 😉 ), aber nur wenige haben´ s gemacht. Wer sich vorher schon in die Hosen macht, soll später nicht meckern, wenn´s dann einem Verein wie Freiburg gelingt, wertvolle Punkte zu holen.
      Und was Allofs angeht: Dazu wurden genügend richtige Kommentare hier gepostet. Danke!

      So, und nun freue ich mich auf die letzten beiden wirklich großen Spiele in dieser Saison: DFB-Pokal und CL-Finale.
      Und wenn deren Sieger beide mit „B“ anfangen, bin ich mit der Saison mehr als zufrieden.

    • Ja, die größte Aufholjagd aller Zeiten von Platz 18 in den UEFA-Cup. Hat neulich einer der Schwachgelben tatsächlich zum Besten gegeben. Mag der Kehl im Sportstudio gewesen sein. Auch da jammerte er nochmals wegen Wembley 2013 und Berlin 2014. Soll er. Freut mich, dass er immer noch dran zu beißen hat.

      Doofmund soll mal ruhig als Siebter in die UEFA-Quali gehen.

      a) würden die für die 5-Jahreswertung wohl eher was reißen als Bräm und

      b) könnten die sich dann nicht wie in den Jahren 2011 und 2012 in großen Teilen der Saison jeweils von Samstag bis Samstag bis Samstag auf die Liga konzentrieren

  15. Ich hab mir am Samstag ausnahmsweise die Konferenz gegönnt, da es für uns um nix mehr ging und hab dementsprechend nicht viel vom Bayern-Spiel gesehen, aber wenn man kurz vor Schluss einen Freistoß an den Pfosten haut und dann in der 89. Minute einen Konter fängt ist das nicht unbedingt als klassisches Abschenken zu sehen.
    Wenn man die letzten paar Minuten den Ball hin und her gespielt hätte ohne ernsthafte Angriffe zu versuchen hätten sich auch einige beschwert weil die Münchner sich mit einem 1:1 zufrieden geben.
    Alles in allem lachhafte Diskussion.

    Bei den Pokalspielen seh ich das komischerweise anders als Alex. Zum einen weil sich Wob noch am ehesten aufgrund ihrer Saisonleistung einen Pokal verdient hat und zum anderen weil ich Buffon & Pirlo eher einen Titel zum Abschied gönne als den erfolgsverwöhnten Spaniern.
    Natürlich auch weil die guten Leistungen des wahren FCB etwas verblassen würde angesichts eines FC Barcelona, das dann 4 CL-Titel in 10 Jahren gewonnen hätte.

  16. Ich bin auch für WOB und Juve. Nicht weil ich gegen Dortmund und Barca bin, das „gegen“ irgendjemand sein ist auch so ärmlich bayernhassermäßig. Aber WOB soll sich nach der Saison was in die Vitrine stellen dürfen und wie trohbtm sagt, Buffon und Pirlo würde so ein Renterpokal einfach stehen. Zumal sie es, wenn sie denn gegen Barca bestehen, es einfach verdient hätten.
    Dortmund kommt ja voraussichtlich auch bei einer Finalniederlage in die Euroleague. Das wär mir dann doch sehr recht, wenn die donnerstags immer ins ferne Kirgistan müssen und sich nicht ganz auf die Bundesliga konzentrieren können 😉

    • Ja, Buffon und Pirlo würde ich es auch gönnen. Sofern sie gegen Barca bestehen. Allerdings haben die beiden Kerle schon einen großen Titel, wenn ich mich nicht täusche. Fragt mal bei Zidane nach! 😉

      Was WOB angeht. Ja, aufgrund der tollen Leistung in der Liga hätten sie einen Pokal allemal verdient. Aber aus irgendwelchen genetischen Gründen gönne ich es dem BVB noch viel mehr …

  17. In Hannover liegen die Nerven scheinbar blank…

    „Bayern ist eine Piss-Mannschaft“, sagte der ehemalige Stürmer Dieter Schatzschneider der „Bild“-Zeitung….Er wiederholt seinen unglaublichen Ausspruch sogar noch: „Ja, eine Piss-Mannschaft!“ Damit nicht genug, auch Trainer Pep Guardiola bekommt sein Fett weg: „Den Trainer würde ich sofort nach Hause schicken! Der kann seine Mannschaft gegen Freiburg nicht motivieren. Wenn das der beste Trainer der Welt ist, dann falle ich um“, so Schatzschneider weiter.

    • Wie viele Punkte hat H96 in der Rückrunde geholt? Ist der FC Bayern da nicht der falsche Ansprechpartner?
      Fetten Respekt Herr Schatzschneider, ihr Niveau scheint unterirdisch zu sein.

    • Es wäre viel besser (und gesünder), wenn Schatzschneider endlich sein Fett wegbekäme …

  18. solche hirnlosen, populistischen Aussagen eines abgehalfterten Ex-Profis kann aber auch nur die BILD aufgreifen………..

    Ist von der Aussage und der Sinnhaftigkeit her ähnlich tiefsinnig wie die regelmäßig aus Hamburg zu vernehmenden Rufe aus der „Uns Uwe-Gruft“, dass sich die lebende Legende Sorgen um ihren HSV macht und es für Samstag sehr eng wird.

    Didi ist halt leider nur böartiger……die Vorkommentare haben schon alles dazu gesagt.

  19. …es ist schon so, dass sich am fc Bayern in Deutschland halt nun mal die Emotionen des pöbels und der populistischen dummschwätzer besonders leicht entzünden. ich weiß dann immer nicht, welche Reaktion am klügsten ist: draufhauen oder nobel schweigen. wahrscheinlich zweiteres wie im Moment von unserer Führung praktiziert.

    aber zugegeben: es nervt. Mainstream in Deutschland ist nicht, dem fcb die Daumen zu halten – Mainstream ist, immer und überall in das ekelhafte und so leicht durchschaubare Geheule der bayernhasser einzufallen…hat sich herr schatzschneider schon bei allofs beschwert wegen der wettbewebsverzerrung neulich? 2:2 nach 0:2?

  20. Ich halte es da mit Oliver Kahn. „Ganz Deutschland wird gegen uns sein. Etwas Schöneres gibt es nicht.“
    Ich find es ja lustig, wenn man uns nicht mag. Egal aus welchem Grund. Macht Titel nur noch schöner. Wenns auch nur einer ist dieses Jahr.

  21. Nach allen Äußerungen, die ich jemals von ihm gelesen habe, ist Schatzschneider Zeit seines Lebens ein Prolet und Kindskopf geblieben, verglichen mit dem Mario Basler als Feingeist durchgehen würde. Seien wir froh, dass er als Hofnarr in Hannover durchgefüttert wird, sonst müsste man sich Sorgen um ihn machen.

    Kein Grund zur Aufregung, es ist eher schräg.

  22. Wenn man bedenkt, dass H96 es selber in der Hand hat (mit einem Sieg im Heimspiel (!!!) gegen Freiburg) die Klasse zu halten, wundert einen die Heftigkeit schon. Wenn man weiß, von wem es kommt, wohl wieder weniger.
    Helft mir mal auf die Sprünge: War das aus Düsseldorf (bzw. ganz Deutschland) auch nur annähernd so laut und populistisch und niveaulos als vor 2 Jahren der BVB (als Tabellenzweiter und CL-Finalist!) am 34. Spieltag (!) daheim (!) gegen Hoffenheim verlor und die Fortuna deshalb in die 2. Liga musste (sich allerdings auch selbst mit einem Sieg (in Hannover – sic! – hätte retten können) ???
    Kann mich nicht erinnern.

    • Der BVB taugt halt einfach (noch) nicht als deutschlandweites Feindbild. Gegen den FCB sein, ist leichter und gehört bei einigen ja inzwischen zum guten Ton. Was soll’s, der Neid ist in sportlicher Hinsicht ehrlich erarbeitet und wohlverdient 😉

  23. KHR hat dann mal gegen den Allofs Klaus zurück geschossen. Sinngemäß: „Wolfsburg muss ganz ruhig sein beim Thema Wettbewerbsverzerrung. Ganz Deutschland weiß, wie sich der VfL die Spieler Gustavo, de Bruyne und Schürrle leisten konnte.“
    Gefällt mir – zum Teil. Sicher ist es vernünftiger, das noch nicht einmal zu ignorieren, aber manchmal…
    Ach ja, und vorher hat er noch auf die Ergebnisse von Werder angespielt, nachdem sie 2004 als Meister fest standen – 1:3 und 2:6. Sehr schön…

    • Hätte er es bei dem Hinweis auf Ergebnisse gelassen, hätte ich es gut gefunden. Der Hinweis auf die Transferpolitik musste nun wirklich nicht sein, das macht unnötig ein neues Schlachtfeld auf. Manchmal ist es einfach besser, auch den größten verbalen Müll der (vermeintlichen) Konkurrenz zu ignorieren.

  24. Ich würde es besser finden, wenn die Herrschaften aus dem Vorstand sich auf Ihre Arbeit im Sommer,die auch den Aussagen des Kapitäns zum Trotz stattfinden muß, konzentrieren. Und einfach leise und still am Kader zu feilen.

    Und zu dem ganzen anderen Gedöns- am Samstag bekommen wir die Schale. Und die anderen dann wieder so: mimimimimi … Und damit wäre doch genug gesagt… 😉

    • Am Kader, an der Vertragsverlängerung des Trainers und der Neuaufstellung des medizinischen Teams. Es gibt viel zu tun.

  25. Die „Erfolgsfans“ haben eine verschollen geglaubte Bayern-Chronik über die Zeit von 1900-1925 wiederentdeckt und als PDF veröffentlicht.

    Sogar die FAZ schreibt was darüber -> google „Die verschollene Chronik des FC Bayern“

    Hier schonmal als teaser das wichtigste Fazit aus dieser Ära:

    Gegen den T.V. 1860 kämpften die Bayern stets besonders hart und hier sind die Siege in der Mehrheit sehr knapp geblieben. Immerhin zeigen die Zahlen auch hier die Überlegenheit gegen diesen Ortsverein deutlich“ mit 31 Siegen in 57 Spielen bei 14 Unentschieden und einem Torverhältnis von 129:83 für die Bayern. Das noch heute süß in den Ohren klingende Fazit der Autoren: „Bei der Betrachtung dieser Zahlen besteht kein Zweifel, daß der F.C. Bayern in den 25 Jahren die sportliche Hegemonie in München voll und ganz besessen hat.“

    😀

  26. Ich mache die mangelnde Einstellung von Bayern München für den Bahnstreik, die BND/NSA-Affäre, die zunehmende Altersarmut, die Eurokrise und den Sündenfall verantwortlich, weil es beruhigend ist, die Verantwortung nicht bei sich selbst, sondern bei anderen zu suchen und ich auch in die Nachrichten will!

  27. Da jetzt offiziell die China Promotion-Tour vor der nächsten Saison verkündet wurde gibt es sicher auch da wieder genug, worrüber man sich auslassen kann, die Themen werden wohl nicht ausgehen.

    Wie man liest wechselt Pepe Reina zu Neapel. Möglicherweise hat er sich – aus welchen Gründen auch immer – doch mehr versprochen. Das würde bedeuten, dass auch noch ein Torhüter kommen muss, der im Zweifel Manuel Neuer ersetzen kann. Starke traue ich das auf höchstem Niveau nicht zu, zumal er verhältnismäßig oft verletzt ist.

    • Adler könnte evtl. günstig zu haben sein….um mal nen namen ins Rennen zu werfen…leider war der auch schon oft verletzt. Wäre aber als Back up sicher nicht schlechter als zB Starke (wobei- was wird aus ihm??)
      .

      • Halte ich für unrealistisch. Adler war mal – vor Neuer! – die Nummer Eins in der Nationalmannschaft, eingeplant für die WM 2010. Dann hat er sich verletzt und mühsam zurückgekämpft. Der wird sich sicherlich nicht jetzt hinter Neuer zufrieden auf die Bank setzen.
        Ich glaube eh, dass der Drei-Torwart-Trend nicht zu halten ist: So viele gute Torhüter gibt es dann auch nicht und Verletzungen sind bei ihnen gottseidank selten, daher sollten zwei + einer aus der Jugend reichen.

        • Weidenfeller und Neuer sind doch bei der WM gute Freunde geworden …

          Wobei es natürlich hart wäre, wenn Weidenfeller ausgerechnet gegen uns dann Punkte für euch holen würde.

          Aber ernsthafter: Ich hoffe ja darauf, dass sich der BVB Timo Horn vom FC Köln holt. Bevor ihr uns den noch wegschnappt …

        • Der Drei-Torwart-Trend resultiert aus dem letzten Jahr, als Starke verletzt und Neuer angeschlagen war. Da hätte um ein Haar Riedmüller im Bernabeu rangemusst. Ich denke zum einen wird sich Pep nicht davon abbringen lassen und zum anderen braucht man auf jeden Fall einen zweiten Mann mit viel Potential. Der muss ja nicht ewig bleiben, aber für den Fall der Fälle würde ich keinen haben wollen der wahlweise gar nicht oder nur Regionalliga gespielt hat.

          Adler hat sich immerhin auch lange hinter Drobny angestellt. Außerdem ist er vom Charakter einwandfrei. Wäre die Frage nach seinen Ambitionen. Aber das wäre wohl das Profil welches zu suchen wäre.

          Viel mehr würden mich aber Neuverpflichtungen im Feld-Bereich interessieren. Allein ich fürchte das dauert noch eine Zeit.

          • Interessant hierzu auch der Beitrag heute auf miasanrot Punkt de

  28. Höchstwahrscheinlich eine Ente, ja, aber: ManUnited möchte laut DailyExpress für Schweinsteiger 14 Millionen Euro überweisen.
    Also da fällt mir nichts mehr zu ein. Ich halte es mit UH, damals über die Ribéry-Gerüchte:

    „Wenn ich immer lese, 30, 40, 50 Millionen. Da nehmen wir nicht mal den Telefonhörer ab.“

  29. Anderes Thema: ich habe irgendwie das Gefühl, dass an den (jährlich wiederkehrenden) Abschiedsspekulationen von BS31 in diesem Jahr doch etwas dran sein könnte.

    Ich habe keinen (oder kaum) Zweifel daran, dass er noch 2-3 sehr gute Jahre im Tank hat (wenn er verletzungsfrei bleibt) und daher nicht in die USA oder zu den Scheichs gehen würde. Allerdings scheint Pep ihn ja nicht konstant auf seiner Paradeposition einsetzen zu wollen und die Insel könnte ihn schon reizen…

  30. VORSICHT bei allen jetzt anlaufenden Transferspekulationen. Die Treibjagd für Säue durch das Münchener FCBayerndorf hat gerade erst begonnen, wird in den nächsten Wochen so richtig Fahrt aufnehmen und erst mit Transferschluss Ende August zu Ende gehen. Bitte also nicht selber auch noch ins Horn blasen.

    Was BS31 betrifft, so sollte man nicht vergessen, dass er in der Hinrunde mehr oder weniger gänzlich ausfiel, auch in der Rückrunde Rückschläge einstecken und Rückstände wieder aufholen musste. Auch Pep hätte sicherlich lieber öfter zwischen Alonso und BS wechseln können, um beiden Pausen zu gönnen, aber bei der Verletztenmisere war das leider nicht drin. Ich kann mir nicht vorstellen, das der FCB BS gehen lässt. Ist aber nur mein minimaler Anteil an den Spekulationen. Und schon höre ich auch wieder auf damit.

    Ich für meinen Teil werde nun erst einmal zusammen mit unserem Fanclub den Samstag und die Meisterschalenübergabe genießen und auch feiern. Denn ich erachte eine Saison mit Meisterschaft und 2 Halbfinals immer noch als gut! Speziell bei den Ausfällen. Und das darf man gerne feiern.

    In diesem Sinne: Ein letztes Mal auf Ihr Roten für diese Saison!

  31. Bei allem Respekt, ich hoffe, das wir im Sommer für Pizarro eine andere Verwendung finden (2.te Oder Vereinswechsel) – und einen Ersatz- der auch etwas Druck auf die etablierten Stammkräfte ausüben kann.

    Wir brauchen nicht jammern,das wir keine Leute haben nur um dann einem Stürmer einen Kaderplatz( im eh beschränkten Kader) zu geben, der selbst wenn er fitt ist, keine 90 Minuten mehr spielen kann.

    Respekt weiterhin für seine gezeigten Leistungen in seiner Karriere.

  32. Auch wenn es ultramuc nicht sehr fein ausgedrückt hat, mit vielen hat er leider recht. Wenn wir aber schon über den SR sprechen, dan bitte auch über den nicht gegebenen Elfmeter.

    Was die Anfeindungen betrifft über angeblich abgeschenkte Spiele der Bayern, da kann ich nur den Kopf schütteln. Wenn die Partie in Freiburg normal läuft, gewinnen die Bayern. Und dass sie es wollten, beweist, dass sie in der 89. Minute in einen Konter reingelaufen sind. Es ist halt etwas anderes, wenn Du um Deine Existenz kämpfst wie der SCF oder keine Ziele mehr erreichen kannst wie die Bayern, die außerdem nach tausend englischen Wochen mit den Kräften schlicht am Ende sind.

    Wenn die Abstiegskonkurrenten meckern, kann ich das wg. Aufgeregtheit und Angst noch etwas verstehen, wobei die Aussagen von Herrn Schatzschneider unübertroffen dämlich sind. Was aber gar nicht geht, sind die Aussagen von Herrn Allofs, den ich ansonsten eigentlich mag. Aber was geht ihn der FC Bayern an? Und es ist ja nicht so, dass die Wolfsburger mit ihrem Luxuskader zuletzt alles gewonnen haben. Im Gegenteil: Gegen mausetode Hannoveraner haben sie eine 2:0-Führung versemmelt und hätten beinahe noch verloren. Da habe ich nichts gelesen wg. Nachbarschaftshilfe oder so.

    So, am Samstag bzw. Sonntag ist es dann erstmals vorbei. Ich wünsche niemanden etwas Böses, auch weil ich im Glashaus sitze, aber dem HSV würde ich den Abstieg auf alle Fälle hoffen.

  33. Bin so hin- und hergerissen. Der HSV hätte den Abstieg mehr als verdient, aber wer kommt denn immer in die Allianz Arena und lässt sich freiwillig 7 bis 9 Tore einschenken? Wenn die drinbleiben, wär vielleicht doch mal was zweistelliges möglich nächstes Jahr. Ach ja, first world problems….

  34. Ende

Kommentare sind geschlossen.