BL 2015/16 #11 Eintracht Frankfurt – FC Bayern

Die letzten fünf Spiele (Historie):

Saison 2014/15
08.11.2014 Eintracht Frankfurt – FC Bayern 0:4 (0:1)

Saison 2013/14
17.08.2013 Eintracht Frankfurt – FC Bayern 0:1 (0:1)

Saison 2012/13
06.04.2013 Eintracht Frankfurt – FC Bayern 0:1 (0:0)

Saison 2011/12
kein Spiel, Eintracht Frankfurt nicht erstklassig

Saison 2010/11
23.04.2011 Eintracht Frankfurt – FC Bayern 1:1 (0:0)

Aufstellung:

Neuer – Martínez, Lewandowski, Robben, Costa, Rafinha, Alonso, Boateng, Lahm (K), Vidal, Coman

Auswechselbank:

Ulreich – Benatia, Thiago, Kirchhoff, Müller, Alaba, Kimmich

Breitnigge-Nachbericht:

Link zum Breitnigge-Kicktipp-Tippspiel.

Klick zum Ende der Kommentarliste

90 Gedanken zu „BL 2015/16 #11 Eintracht Frankfurt – FC Bayern

  1. Heute volle Kapelle? Kann man überhaupt noch ein 1b Team ausmachen?
    Doch nur, wenn Neuer nicht spielt, eure Meinung?

  2. Sieht nach voller Kapelle aus. Und dann noch Alaba, Thiago, Benatia, Müller auf der Bank. Und dazu Kimmich und Kirchhoff. Wow – wenn jetzt noch Ribery, Götze, Bernat und Rode bald wieder dabei sind… Dann sind die Optionen schier unerschöpflich.

    Mal sehen, was es heute gibt. Aber ich bin sehr zuversichtlich.

  3. So, noch viel Spaß die nächsten 89 Minuten, Herr Aigner. Endlich zückt mal ein Schiri sofort gelb und trifft damit keinen falschen.

  4. Der Coman hat schon jetzt mehr erfolgreiche Dribblings als Shaq in seiner ganzen zeit bei uns. Auch wenn nicht als klappt, aber er haut sich beeindruckend rein.

    Und wenn der Costa mal ins rennen kommt- Wahnsinn.

  5. Die Fans in Frankfurt sind ja auch wahre Sportsleute. Fast so schlimm wie in Kaiserslautern.

  6. Trotz 0:0 sieht das Spiel besser aus als viele andere Spiele in dieser Saison in HZ1 – weil mit Tempo gespielt wird. Problem ist eher, dass es manchmal noch etwas zu ungenau ist. Aber Frankfurt wird in HZ2 nicht mehr andauernd in dem Tempo hinterherkommen. Und wir können noch nachlegen mit Thiago, Müller und Alaba.

  7. Irgendwie wie fast die ganze Saison. Der Gegner verteidigt in HZ 1 mit Mann und Maus und dann wird in der 2. HZ die Kraft fehlen

  8. Dieser Wechsel war überfällig. Lahm war heute schwach.

    Und jetzt bitte, liebe Sportsfreunde im zentralen Mittelfeld (Alonso, Thiago und Vidal): bitte macht mal etwas mehr Aktion und bewegt Euch auch einmal. Sonst wird es keine Lücken geben. Immer nur auf Costa, Coman und Robben hoffen, ist nicht genug.

  9. Der Schiri wirkt auch überfordert. Das der zambrano keine gelbe hat, ist unglaublich.
    Robben zurecht gelb.

    Und Lewa muss das Ding machen. Ohne wenn und aber.

    • Aber am Schiri liegt es nun wahrlich nicht. Zu Beginn der 2. Hälfte haben wir Frankfurt 2-3 Konter zugelassen, weil nicht konsequent verteidigt wurde. Das hat dann irgendwie den Schalter umgelegt und Frankfurt den Glauben gegeben, dass sie was holen könnten. Und irgendwie wirkte es so, als wenn alle darauf hoffen, dass Costa wieder einen Glanzmoment aufpackt.

  10. Tja, das ist das Problem mit Lewandowski. Er lässt doch immer mal wieder ganz klare Dinger liegen. Und die wären dann oftmals auch der Führungstreffer. Allerdings muss man fairerweise sagen, dass heute wohl niemand den reingemacht hätte.

  11. Nachspielzeit kommt mir sehr lang vor. Wäre irgendwie typisch, wenn jetzt noch das Tor fällt…

  12. Nein, am Schiri liegts nicht. Aber er hat gewissen leuten eine seeeeeehr lange keine gelassen. Und damit zB zambrano ermöglicht mehr zu fummeln als ein Teenager… Und in Hz1 Elfer für Martínez als er klar gehalten wurde.

    • Eigentlich war es ein Spiel wie schon einige in dieser Saison. Wenn die Flügel nicht gefährlich sind, dann wird es nichts, weil das zentrale Mittelfeld einfach ideenlos ist. Die Assists von Thiago, Vidal, Alonso und Lahm sind enorm überschaubar. Kluge Spälle in die Spitze kommen von dort leider kaum. Wenn, dann muss es Boateng richten. Die Ergebnisse gegen Hoffenheim oder Augsburg haben das übertüncht. Naja, so bleibt wenigstens noch etwas zu verbessern.

      Hoffentlich gibt es gegen Arsenal dann den Sieg, denn ansonsten wird es in der CL nochmal unnötig spannend.

  13. Verdientes Unentschieden, da hat heute leider der letzte Punch gefehlt. Aber gut, passiert…

    Gespannt bin ich, wie lange in den gängigen Sendungen die (peinliche) Schwalbe von Robben diskutiert wird und ob im Gegensatz dazu überhaupt das Trikotziehen an Martinez angesprochen wird.

  14. In Frankfurt 0-0, muss man mal damit leben.
    Und zu Zambrano gibt nichts zu sagen, alle Schiris kennen ihn, lassen ihn aber gewähren. Keine Ahnung warum.

  15. Gut, Hrumsch, dass du die peinliche Schwalbe von selbst ansprichst.
    Und nein, Lewa kann man keine Vorwürfe machen. Der hat doch nun wirklich genug Tore in der letzten Zeit gemacht. Und zwar richtig geile – leidet auch gegen uns. 😩
    Außerdem hat er ja getroffen. War halt knappes Abseits. Ansonsten fehlten dieses Mal die Körner und der absolute Wille wie gegen Wolfsburg.
    Lass mich überraschen, ob wir Kapital draus schlagen.

  16. war kein schlechtes Spiel von uns – ich kann mich ausnahmsweise Lahm anschließen „man denkt, es geht nicht defensiver und der Gegner schafft es noch defensiver zu spielen“. Vielleicht verständlich, aber nicht bejubelnswert, wie das die Presse auslobt. Und zum Thema Elfer. solange der Kopf noch dran ist, kriegen wir diese Saison keine Elfer. Ach Robben: kein Elfer, aber auch kein Gelb, denn gehalten hat er ihn. Dafür Elfer bei Martinez-Foul und Müller-Foul – jeweils Zambrano.

  17. Den Elfer an Martinez kann man aber schon sehen. Und ich bin bei @vadder: dass Zambrano ohne gelb rausgeht ist ein Witz.
    Dagegen war die gelbe an Robben gerechtfertigt. Den Blödsinn sollte er halt endlich mal lassen.
    Chancen waren dennoch genug da: Costa 10 Sekunden nach der Pause, Lewy, und dann der halbe Meter der fürs Abseits reicht…

    Zwei Sachen:
    1. 4. Auswärtsspiel in 2 Wochen. Davon 3xFlutlicht. Steckt keine Mannschaft der Welt mal eben so weg. Zumal man jedesmal auf eine 11-Mann-Mauer anrennen muss.
    2. wenn das die Spannung in der Bundesliga zurück bringen soll, sich am 16er einzumörteln, dann gute Nacht Fußball.

    Mache der Truppe keinen Vorwurf. Es war unendlich schwer. Und dann muss man halt die 1-2 Chancen nutzen.

    Jetzt mal ein paar Tage durchschnaufen und dann wieder etwas frischer gg Arsenal den Gruppensieg anvisieren.

  18. schon interessant, wie das frankfurter geholze und vor allem aigners foul nach etwa 20 Sekunden bei sky ganz anerkennend in der Kategorie „da muss man halt mal ein zeichen setzen“ verbucht werden…

    manchmal würde ich mir wünschen, dass unsere sich auch mal einen von diesen hinterfotzigen „defensivkünstlern“ ausgucken und ihn nach guter kreisligamanier unter die Grasnarbe pflügen. bringt zwar gelbe karten, aber vielleicht geht dann beim Gegner auch mal die warnlampe an und beim nächsten mal wird nicht mehr so hingelangt…

    • Yeah. Geis wollte doch letzte Woche auch nur ein Zeichen setzen und dagegenhalten. Komisch das er nicht abgefeiert, sondern abgestraft wurde.
      Na ja, momentan wird halt jede Aktion die ein wenig an unserem Status kratzt als weltsensation gefeiert. Wegen mir.

  19. @rotweiss: Wenn man in diesem Fall mit denselben Mitteln dagegenhält, dann passiert doch genau das, was Lewandowski gestern letztendlich den Zahn gezogen hat: Eine private Fehde mit Zambrano, der eigentlich nichts anderes kann als rumzustänkern. Dadurch wurde unser Spiel sehr ungenau und hektisch.Am Ende des Tages also genau das, was die Eintracht erreichen wollte.

    Klar, ich wünsche mir auch ab und an mal einen Jeremies oder van Bommel, aber geholfen ist uns am Ende damit nicht.

    Ich denke es lag einfach am fünften Spiel in zwei Wochen bei 4 Auswärtsspielen. Punkte werden immer gelassen, dieses Mal leider gegen Frankfurt. Mittwoch ist wichtiger!

  20. Projekt 104: Wieder gescheitert
    Was sind die Bayern doch für eine Loosertruppe 🙂
    Interessante Aussagen übrigens von Bruchhagen in der tz.
    Vielleicht sollte er aber auch mal überlegen, was bei ihnen und anderen in den letzten Jahren schief gelaufen ist, dass es soweit kommen konnte.

    • Dieses Projekt heißt wohl eher 102, oder?
      In dem Fall: Schade, die Saison ist versaut. Wieder ein Jahr länger warten…

  21. Off Topic: Im Gegensatz zu vielen hier mochte ich ihn ja schon immer und freu mich grade dass the normal one the special one verkloppt ….

  22. Immerhin ein Heimspiel! Schade, dass es nicht 60 geworden ist, die werden gegen Bochum wohl rausfliegen 🙂

  23. Jetzt gibt es mal Gerüchte in die andere Richtung: Angeblich ist Pep willens, seinen Vertrag bis 2018 zu verlängern (seine Familie fühle sich in München sehr wohl, er arbeite gerne mit den Spielern zusammen etc.). Da würde ich mich aber mal so richtig freuen.

  24. Zur Causa Pep:
    Ich denke die Entscheidung egal ob pro oder contra ist schon lange gefallen und jeder im Verein weiß Bescheid.
    Am 27.11. ist JHV und da wird dann entweder die Verlängerung gefeiert oder der Nachfolger präsentiert. Und bis dahin versucht man halt die Öffentlichkeit hinzuhalten und lacht sich im stillen Kämmerlein eins 😉

    • Kann schon sein. Bei allem Quark, der so veröffentlicht wird, spricht immerhin eines für die Verlängerung: Pep scheint das Wohlergehen seiner Familie sehr wichtig zu sein. Wenn die sich tatsächlich sehr wohl in München fühlt, dann spricht das dafür, noch eine Weile da zu bleiben und nicht erneut umzuziehen.

      Jedenfalls darf man gespannt bleiben. Es wäre in jedem Fall witzig, wenn der Scheichclub City in die Röhre gucken müsste.

  25. Congrats to Gerd – The Greatest of all Time!! Was das Toreschießen anbelangt, das „Müllern“ halt 😉 !
    Dazu menschlich 1a und bescheiden, was ihn (und auch Uns Uwe, der Donnertsag 79 wird) so angenehm unterscheidet von so großkotzigen, ichbezogenen, selbstdarstellerischen Fatzken wie CR7, der leider anstelle von Deutschlands größtem Stürmer aller Zeiten das Titelbild des diesmontäglichen kicker „ziert“.

  26. Anderes Thema: Bin ich altmodisch und haben sich Anstandsgrenzen inzwischen verschoben? André Hahn hat sich zum Foul von Kollegen Geis geäußert: „Im ersten Moment war natürlich Wut da, als ich gesehen habe, wie er da auf Kniehöhe reinschießt“, erklärte der Offensivspieler. „Aber er hat dann eine SMS geschrieben und sich entschuldigt.“
    Da tritt er ihn ins Krankenhaus und hat nicht mal den Mumm, persönlich ins Krankenhaus zu fahren und dort um Entschuldigung zu bitten? Schalke-Mönchengladbach ist keine Entfernung, um mal nicht eben nach dem Training dort vorbeizuschauen. Nicht mal ein Anruf, sondern nur eine schnöde SMS? Auf so eine „Entschuldigung“ würde ich pfeifen.

    • Ich hatte da etwas mehr in Erinnerung. Mal auf die Schnelle (sport1):

      Geis entschuldigte sich nach dem Spiel zunächst in der Gladbacher Kabine, ehe er etwas später noch einmal über Schalkes Twitter-Account verlauten ließ: „Mir tut es sehr leid, dass ich Andre Hahn verletzt habe. Das war niemals meine Absicht. Ich habe mich nach Spielende bei ihm gemeldet und entschuldigt. Jetzt kann ich nur noch hoffen, dass er möglichst rasch wieder auf dem Platz stehen kann.“

      Bei Facebook schrieb der 22-Jährige später: „Ich kann gar nicht in Worte fassen, was heute passiert ist. Mir tut das schlimme Foul an Andre sehr leid.“

      Und Geis fügte an: „Ich habe ihn in der Situation nicht richtig gesehen und habe seine Bewegungen falsch eingeschätzt. Wer mich kennt, weiß, dass ich ein fairer Sportsmann bin und mir so etwas in meiner Karriere noch nie passiert ist.“

      Er habe sich „persönlich bei Andre Hahn entschuldigt“ und werde auch in den nächsten Tagen mit ihm in Kontakt bleiben.

      Ich persönlich glaube, dass es eine eher unglückliche Aktion war. Mit dramatischen Folgen natürlich. Wenn ich da an die Aktion von Wienerwald gegen Lewy denke…da war nix unglücklich, da wurde das einfach in Kauf genommen. Glück gehabt dass nix passiert ist. Und entschuldigt hat der sich erst recht nicht, sondern (zumindest bei mir) mit blöden Aussagen für noch mehr Entrüstung gesorgt. Also im Fall von Geis/Hahn würde ich meinen das war so ok.

      • Nun, soweit ich die Berichte in Erinnerung habe, war Geis zwar in der Kabine, da war Hahn aber schon in Richtung Krankenhaus unterwegs. Man kann eine SMS auch als „persönlich“ deuten. Einerlei, mein persönliches Anstandsgefühl tickt so, dass man bei so etwas von Angesicht zu Angesicht um Entschuldigung bitten sollte. Wenn es so war, gut, wenn nicht, gebe ich auf das Facebook-Geschreibsel gar nichts.

        Wiedwald hat sie nicht mehr alle. Mit seiner Aussage, dass das zu seinem Spiel gehöre, ist er hart an bedingtem Vorsatz dran, dann reden wir über vorsätzliche Körperverletzung im strafrechtlichen Sinne.

  27. Für die Wartezeit bis zum Anpfiff heute: Auf 11Freunde ist ein interessanter Artikel über Dr. Angelo Knorr zu finden, einen Präsidenten aus der Frühzeit unseres Clubs und offenbar mit großen Verdiensten (und gleichzeitig tragischem Schicksal). Wusste ich bisher überhaupt nicht, ist es aber absolut wert zu wissen.

  28. 51 Min.vor 51 Minuten
    FC Bayern München ‏@FCBayern
    Aufstellung #FCBayern :
    Neuer – Thiago, Martinez, Lewandowski, Costa, Alonso, Boateng, Lahm (K), Müller, Alaba, Coman | #FCBARS
    ^M.Hörwick

    Volle Kraft voraus

    • Die Bank gefällt mir heute richtig gut. Und das nicht nur wegen Badstuber, können gut nachlegen.

  29. For the record: keine vier Minuten gespielt und Alonso mit zwei daemlichen Ballverlusten und dazu einem Fehlpass.
    # der Grund, warum ich in für untauglich auf hohem Niveau halte

    • Glückwunsch an Thomas und nachträglich an Gerd.
      So macht man die Dinger auch heute noch…

  30. Also bei Heimspielen haben wir keine Probleme. Das sollten wir auswärts auch mal wieder auf den Platz bringen.
    Bester Mann bei uns Thiago. Gute Balleroberungen, gute Pässe und Übersicht. Bester Mann bei Arsenal ist Cech, der einige Chancen von uns zunichte gemacht hat.

  31. Die ersten fünf Minuten waren im Mittelfeld etwas wackelig, dann ging’s aber gut ab. Gut für uns war natürlich auch, dass das Handspiel von Özil gesehen wurde!

  32. Und diesmal ist der Torrichter doch nicht nutzlos. Gut gesehen und auch getraut zu sagen. Von den anderen konnte das keiner sehen.

  33. Hat uns wieder keiner gesagt, dass das Spiel nach 65 Minuten noch nicht aus ist …

  34. Wenn wir deutlich gegen englische Klubs führen, kommt irgendwann immer dieser seltsame Schlendrian. Uns geht seit 10min jede Struktur abhanden. Meckern auf hohem Niveau, ich weiß. Aber trotzdem…

  35. Was Alonso anbietet, grenzt an Arbeitsverweigerung. Zeigt den Mitspielern immer nur, wo sie hinspielen sollen, anstatt sich mal selber anzubieten. Dafür arbeitet er als Sechser nicht nach hinten mit, wenn der Gegner das Spiel mal schnell macht. Dafür müssen dann Costa oder Robben hinten klären. Das waere aber eigentlich eher die Aufgabe eines Sechsers als eines Stürmers. Dazu macht er das Spiel IMMER langsam. Und dann laesst er in jeder Situation die Arme haengen, wenn der Ball an ihm vorbei ist. Auf diesem Niveau kann er nicht mehr mithalten. Das ist schon an der Körpersprache zu erkennen. Dazu die Spielweise. Heute tritt dann auch noch die Eckfahne um. Der ist einfach nicht mehr auf der Höhe, sondern schlicht unprofessionell.

    • Und Pep ist zu doof das zu erkennen, nur du hast den Durchblick, oder was?

      Alter Schwede, wir führen gegen Arsenal London mit 5:1 und du hast nichts besseres zu tun, als wieder dein albernes Spieler-Bashing zu betreiben.

      • Der Grund, warum wir nach dem 4-0 Arsenal ins Spiel kommen liessen, war die Spielweise von Alonso. Etwas mehr Zugriff und Konsequenz von ihm und wir hätten nicht über ein 4-2 und den Ausgang des direkten Vergleichs nachdenken müssen. Alonso ist einfach zu phlegmatisch und passiv. Das aendert nichts daran, dass der Rest der Mannschaft brilliant gespielt hat.
        Einfach mal auf seine Laufwege, Körpersprache, Pässe und Anzahl der Sprints achten. Das ist alles immer nur langsam und passiv.

      • Mensch koo, hat dir der Alonso mal die Vorfahrt genommen? Dir zu wenig Trinkgeld gegeben? Ne Frau ausgespannt?
        Ihr ledert (ein schwaches) Arsenal ab und du bist immer noch nicht glücklich?
        So wie Alonso agiert, agierte Effenberg früher auch immer mal wieder. So what?

        • Mit nem 4-2 hätten wir den direkten Vergleich gg Arsenal verloren. Und es gab ein Phase, da war das drin, weil unser 6er alles gemacht hat ausser das Spiel zu ordnen und zu lenken. Sowas nervt mich, weil Alonso diese Spielweise immer wieder praktiziert. Lieber einmal mehr die Arbeit und Verantwortung delegieren. Seine Offensivszenen waren auch erbärmlich. Eine Ecke verhunzt, weil die Eckfahne um getreten, einen Fernschuss unbedrängt in die dritte Etage geballert. Das sind ganz sichere Zeichen für mangelnde Konzentration. Fehler sind verzeihbar, aber nicht wenn sie auf diese Weise entstehen (mangelnde Fokussierung).
          Und wie gesagt: der Rest der Mannschaft hat brilliant gespielt. Aber es darf nicht sein, dass ein Spieler den Erfolg dermassen gefährdet.

          • Warum hat Guardiola ihn nicht rausgenommen, wenn er so Scheisse war?
            Pep raus?
            Der Grund warum Arsenal ins Spiel gekommen ist, könnte natürlich auch damit zu tun haben, dass Guardiola den im Moment vielleicht besten Innenverteidiger der Welt ausgewechselt hat und die Mannschaft in Sparmodus übergegangen ist.
            Aber halt, das kann ja nicht sein.
            Muss an Alonso gelegen haben.

          • Wen interessiert bei sechs Punkten Vorsprung und zwei Spielen gegen Piräus und Zagreb in Aussicht der verf***** direkte Vergleich?

  36. Ja genau. Das habe ich gefordert: Pep raus…
    Lass einfach gut sein. Du willst dir die Argumente ja nicht mal anhören.

    • Sinnloses Bashing ist kein Argument.
      „Einen Fernschuss unbedrängt in die 3. Etage geballert.“ Wenn ich so einen Stuss lese, wird mir anders.
      Dein Maßstab an alle Spieler angelegt, und wir würden keine 11 Mann auf den Platz kriegen.

      Außerdem drückst du dich vor der Antwort:
      Wieso hat Guardiola nicht reagiert, wenn er einen solchen Stümper auf dem Platz hat?

      • Habe es schon mal gesagt: lass einfach gut sein. Du unterstellt mir, dass ich den Rauswurf von Guardiola gefordert habe. Ab dem Moment ist jede Diskussion hinfällig. Erst recht, wenn Du dann sagst, dass ich Stuss Rede. Deine Unterstellungen sind einfach unmöglich, weil du Dinge rausliest, die ich nie behauptet habe. Und warum der Trainer Alonso auf dem Platz lässt, verstehe ich einfach nicht. Aber Loew hat auch lange an Podolski festgehalten, obwohl die Leistungen nicht mehr passten. Van Gaal hat auch Pranjic immer wieder gebracht, obwohl er schwach war. Gibt halt Spieler, in denen Trainer mehr sehen als andere.

        • Unterstellt hab ich dir gar nichts, sondern lediglich überspitzt gefragt, ob das deine Schlussfolgerung wäre.

          Warum der Trainer Alonso auf dem Platz lässt?
          Relativ einfach zu beantworten:
          Weil es funktioniert.

          Gibt dir das eigentlich zu denken, dass sämtliche Medien Alonso eine gute Note ausstellen?
          Sind die alle nicht so klug wie du oder haben die weniger Ahnung von Fussball?
          Oder gehen die vielleicht deutlich objektiver an die Sache ran?

          Sich hier an einzelnen Missgeschicken aufzuhängen, ist so dermaßen daneben.
          Deinen Maßstab anlegend, hätte Neuer gestern nicht mal spielen dürfen, nach seinem Patzer im Hinspiel.

  37. Mal abgesehen davon, dass Arsenal stark ersatzgeschwächt war, war es für mich nicht ganz überzeugend. Schon in der ersten Hz gings mir zu oft zu schnell und zu einfach in unseren Strafraum. Das wird gegen Barca, Real oder Paris nicht reichen. In der 2. Hz fand ichs dann teilweise sehr fahrlässig, aber da war die Konzentration schon weg. Und Boa.
    Insgesamt natürlich deutlich und verdient. Pep deute allerdings auch an, dass er mit der 2. Hz gar nicht zufrieden war. Zuviele Chancen erlaubt.
    Benatia bringt leider auch immer wieder durch zu lässige Abspiele Mitspieler und Torhüter in Bedrängnis. Alonso fand ich jetzt nicht soo schlecht, das war noch befriedigend. Und Müller ist priceless.

  38. Dachte mir ich schau nach diesem geilen Spiel noch einmal hier rein, und was sehe ich? Gemecker, wo die Augen nur hinsehen.
    Leute. Wir haben 5:1 gewonnen. Gegen die aktuell zweitbeste englische Mannschaft. In der Champions League. Fünf. Zu. Eins. Klappe halten. Genießen! Verdammtnochmal!

  39. Echt DER Hammer . . . .5:1 gewonnen, aber es wird mehr die Nadel gesucht als der Heuhafen gesehen ……..

  40. Nein, ich habe den gestrigen Abend sehr genossen und die Mannschaft hat toll gespielt. Aber es war weder gegen Frankfurt wirklich schlecht, noch war es gestern eine „Demonstration und Galavorstellung“ obwohl das Ergebnis dies nahelegt.
    Wir mussten gestern liefern und haben dies eindrucksvoll getan. Alles andere ist Hype.

    Wir sind noch nicht bei 100%. Das ist auch gut, denn das sollte erst im April der Fall sein. Aber es ist halt momentan auch so, dass wir immer nur 45/60 Minuten so aufspielen und 1/3 des Spieles nicht focussiert bleiben und dem Gegner dann zuviel anbieten. Wie oft hört man (auch von den Spielern), dass man „speziell in der 1./2. Halbzeit sehr gut gespielt“ hat.

    Das zieht sich schon durch die ganze Saison, hatte aber noch keine Konsequenzen. Gegen die meisten Gegner reichen 45 Minuten Bayern-Top Fußball und Focussierung.

    Eigentlich zeigt das ja nur die unfassbaren Möglichkeiten dieser Trainer/Mannschftskombination.

    Halten wir dieses Niveau 90 Minuten durch, kann uns nur Barca mit Messi in Topform wirklich gefährlich werden.

  41. koo

    Lies Dir mal die Einzelkritiken bei Spiegel-online durch; besonders die von Alonso. Genau so wie seine Leistung dort beschrieben wird, haben die meisten hier in diesem Forum sie gesehen.

    Einfach unglaublich was Du hier über einen FCB Spieler ungerechtfertigt von Dir gibst. So einen Kommentar hättest Du letzte Saison in der Rückrunde schreiben können, denn da war Alonso zeitweise wirklich grottig schlecht. Aber diese Saison und auch gestern, seh ich ihn bärenstark. Besonders dumm fand ich die Aussage bzgl. des Schusses in die dritte Etage.

    • So ist es. Das war ne gute Leistung gestern.

      Spox-Note: 2,5
      Kicker-Note 2,5

      Guardiola lässt ihn 90 Minuten auf dem Platz, aber was weiß der schon?

      • Wie Pep im Februar 2015 schon sagte: „´Xabi Alonso ist der schlechteste Spieler der Welt…“ 😉

    • Nur mal fürs Gedächtnis: Alonso nimmt aus 3-4 Metern Anlauf und zimmert den Ball 5 Meter über und 5 Meter neben das Tor, obwohl kein Gegenspieler ihn in Bedrängnis bringt. So ein Abschluss kann passieren, bei ihm sieht man das oft. Dann tritt er die Eckfahne um. Kann alles mal passieren. Aber in der Frequenz bei einem CL-Spiel gegen eine grossen Namen ist das für mich nicht akzeptabel. Waere das einem jungen Nachwuchsspieler passiert, dann koennte man das noch verstehen. Aber einem erfahrenen Profi?

      • Wie Oft zimmert Alaba die Kirschen unbedrängt ins Nirvana bevor er mal trifft? Oder Costa? Oder Thiago?

        Es ist offensichtlich, dass du dich auf Alonso eingeschossen hast. Schon lange. Außer dir sieht das wie man sieht hier keiner so kritisch und auch die „objektiven“ Medien in dem Fall nicht. Ich denke da macht es wenig Sinn zu versuchen auf einen Nenner zu kommen. Es müsste dir in jedem Fall zu denken geben, dass sich weit und breit keiner an dem Bashing anspringt…

        Zumal ich nicht verstehe, wie man nach solchen Spielen sich auf negative Aspekte konzentriert statt einfach mal zu genießen!?

        • Alonso übrigens gestern mit einer überragenden Quote von 95,7 Prozent an erfolgreichen Pässen der beste Mann in dieser Disziplin.
          Aber das waren ja bestimmt alles nur Sicherheitspässe.

  42. Alonso hatte nur in den ersten fünf Minuten einen etwas gebrauchten Tag, danach ein gutes Spiel von ihm. Wie auch vom Rest des Teams. Arsenal hätte gar noch ein oder zwei Tore mehr bekommen können.

    Zur Defensive hat Müller gestern ja noch angemerkt: zu viele Ballverluste und unstrukturiertes Spiel, was vom Kopf her aber unheimlich schwierig ist, da konzentriert zu bleiben: 4:0-Führung, der Gegner bringt nichts zustande und auf einmal kommen sie doch ein bisschen.

    Nur gut, dass er den Deckel drquf gemacht hat 🙂

    • So ist es. Er hatte am Anfang 2-3 schlechte Aktionen, danach eher gut. Er brauchte gestern nicht mehr tun, weil Thiago einfach allüberragend war. Das Beste war gestern: Einfach den Ball an Thiago geben und dann nach hinten absichern.

      Ich hab nach so einem Sieg nicht den kleinsten Gedanken an Kritik. Das war eine Demonstration. Wer da welche Fehler beim Gegner gemacht hat oder wer verletzt gefehlt hat – geschenkt.

  43. Ich hab nix zu meckern. Arsenal ist keine Laufkundschaft (trotz einiger Verletzter) und wir haben sie an die Wand gespielt. Dass die gelegentlich mal in Richtung Neuer vorstoßen und beim Stand von 4:0, wenn wir etwas Gas rausnehmen, mal ne Chance bekommen, ist ja wohl kein Problem.

    Das Einzige, was mich gestern ein wenig gestört hat, ist, dass bei so einer Gala nicht eben wenige Leute das Stadion vor dem Abpfiff verlassen. Das ist Mist und sollte aufhören (wird es aber wohl nicht).

      • Stört mich auch sehr (Erfolgsfans und/oder Fussballtouristen).
        Aber das ist m.E. überall so vor allem jenseits der Fankurven. Erinnere mich noch gut an die eindrücklichen Schilderungen, als viele schon den Signal-Iduna-Park verlassen hatten, kurz vor Schluss, gegen Malaga…

      • Man muss natürlich auch sehen, dass viele Fans eine sehr lange An- und Abreise haben. Also wenn ich die Wahl hätte bei dem Spielstand von 4:1 die letzten Minuten des bis dahin bereits mehr oder weniger dahinplätschernden Spiels noch mitzunehmen oder mir 1,5 Stunden Warteschlange im Parkhaus zu ersparen und stattdessen statt um 2:30 um 1 Uhr zu Hause zu sein würde ich mich im Hinblick auf den bevorstehenden Arbeitstag auch gegen die letzten 5 Minuten entscheiden. Sind halt immer mehrere Aspekte bei so Geschichten. Wer bei knappen Spielen allerdings kurz vor knapp geht, noch dazu in der KO-Phase, nunja…

        • Gewisses Verständnis habe ich ja bei einem Pokalkick gegen Barfuss Jerusalem. Hier haben wir aber Arsenal mit einer Monumentalleistung (Pep: Bestes Bayernspiel unter seiner Regie) vom Platz gefegt. Da hat sich die Mannschaft stehende Ovationen von der vollen Hütte verdient. Da muss man dann halt auch mal im Stau stehen.

  44. Zu Alonso: Am Anfang sicher mit 2-3 Aktionen, die man von Ihm ehr nicht kennt. Fehlpässe, das an der Ecke… naja. Und da kann ich koo schon verstehn, da habe ich auch erstmal geschluckt. Bei Alonso sieht man eben zuerst die Brutale Erfahrung, die er hat. Da sollte sowas, gerade in so nem Spiel auf dieser ebene ehr nicht stattfinden. Wenn das dem Kimmich oder dem Coman passiert- ist es ok- sogar notwendig. Bei Alonso darf das eigentlich nicht sein. Ist aber eben auch nur ein Mensch.

    Wenn man schon meckert,dann würde ich mich ehr auf benatia einschießen. Da gab es gestern wenig zu loben. Wirkte sehr, sehr lasch- nicht körperlich sondern von der Einstellung her. Also eine Aussage a la „Hallo Pep- ich will in die 1. Elf“ sieht irgendwie anders aus.

    Und von wegen arsenal: ja, sie sind erstazgeschwächt gewesen. Und ja, sie sind keine Laufkundschaft. Dennoch sind sie in keinem Fall besser als Wolfsburg oder Dortmund. Selbst in Vollbesetzung. Da sind wir, trotz aller Bescheidenheit, aktuell ein ganz anderes Kaliber im europäischen Fußball. Und darüber freue ich mich. Wir wissen immernoch nicht, wie geil die zeit eigentlich ist, die wir erleben dürfen.

    Ach ja, mit Alaba sollten wir jetzt schon für 10 Jahre verlängern. Gerne mit Top gehalt. Der Kerl ist jeden Cent wert.

  45. Der gute @Koo wiedermal…

    Dieses Gezeter wird doch schon seit Anfang der Saison gebracht.
    Nicht mehr ernst zu nehmen diese dauerschleifenhafte Kritik. Da ist die Gesangsmonotonie aus den Ultrablöcken der Liga noch abwechslungsreicher. Ich sach ja: Bayernspiel schauen und hier im Blog bestimmte Kommentare lesen; Samstag für Samtag. Mittwoch für Mittwoch. So wird sich Bill Murray täglich gefühlt haben müssen.

    Da wird über jedes Spiel geunkt; immer wieder einzelne Spieler manisch überzogen in Bausch und Bogen kritikastert und Guardiola Einfallslosigkeit, Unkreativität oder „Allesmögliche“ vorgeworfen. Vor jedem und nach jedem Spiel wird mantraartig wiederholt, dass es für den nächsten oder den übernächsten Gegner aber ganz bestimmt gegen Gegner -X, -Y, -Z so nicht reichen wird und eine baldige baldige baldige Niederlage beschworen. Schönen Dank auch.

    Fehlt nur noch das irgendwann irgendeine Viertel- Halbfinal- oder Endspielniederlage gegen Barca, Real, Paris, City oder eine Bundesliganiederlage in Dortmund zum Anlass genommen wird, zu schreiben man hätte es ja schon immer gesagt und kommen sehen und zu den ganz großen Titeln würde es bei dieser Mannschaft eh nicht reichen.

    Ich rate dringend sich hier bitte Bayernspiele und -ergebnisse ab Mitte der 70er über die 80er und 90er bis 2008 anzuschauen und mit heute zu vergleichen.

  46. Ende

Kommentare sind geschlossen.