BL 2016/17 #13 FSV Mainz 05 – FC Bayern

Die letzten zehn Spiele (Historie):

Saison 2015/16
26.09.2015 FSV Mainz 05 – FC Bayern 0:3 (0:0)

Saison 2014/15
19.12.2014 FSV Mainz 05 – FC Bayern 1:2 (1:1)

Saison 2013/14
22.03.2014 FSV Mainz 05 – FC Bayern 0:2 (0:0)

Saison 2012/13
02.02.2013 FSV Mainz 05 – FC Bayern 0:3 (0:1)

Saison 2011/12
27.11.2011 FSV Mainz 05 – FC Bayern 3:2 (1:0)

Saison 2010/11
19.02.2011 FSV Mainz 05 – FC Bayern 1:3 (0:1)

Saison 2009/10
22.08.2009 FSV Mainz 05 – FC Bayern 2:1 (2:0)

Saison 2008/09
kein Spiel, FSV Mainz 05 nicht erstklassig

Saison 2007/08
kein Spiel, FSV Mainz 05 nicht erstklassig

Saison 2006/07
16.12.2006 FSV Mainz 05 – FC Bayern 0:4 (0:2)

Link zum Breitnigge-Kicktipp-Tippspiel.

Paule @ Social-Media: Twitter.

Klick zum Ende der Kommentarliste

31 Gedanken zu „BL 2016/17 #13 FSV Mainz 05 – FC Bayern

  1. Endlich mal eine andere Aufstellung und weg vom 4-3-3 mit Ribery, Robben und Müller hinter Lewandowski. 2 Mann in defensiven Mittelfeld: Thiago und Lahm. Thiago ist ja okay. Aber Lahm? Vidal wäre mir lieber, weil der im Zweifelsfall besser aufräumen kann und in der Rückwärtsbewegung schneller ist. Alaba als LV ist auch gut, wenn er heute mit seinem Buddy Ribery etwas veranstalten kann. Anscheinend wurde die Trainingswoche genutzt, um ein anderes System einzuüben. Aber am Ende ist es egal, wie das Spiel läuft, wenn am Ende drei Punkte stehen. Mehr sollte man aktuell nicht erwarten. Aber immerhin mal nicht mehr das 4-3-3 und Müller nicht mehr auf dem Flügel, wo er verschenkt ist. Vielleicht wird so ja auch den Ideenlosigkeit im Mittelfeld etwas aufgehoben.

  2. Ach und Tipp an alle ohne Sky. Seit gestern ist Sky Sport News (HD) via Satellit und Kabel frei empfangbar. Und heuet zeigen sie dort das Spiel in Mainz live (und eben auch frei empfangbar).

  3. Also offensiv sieht es mit Müller weiter zentral deutlich besser aus als zuletzt. Und Lahm spielt die Alonso-Position deutlich besser als Alonso – sowohl defensiv als kreativ nach vorne. Leider ist die Defensive immer noch nicht stabiler – das x.te Spiel in Folge mit Gegentor.

  4. Alaba ist richtig schlecht. Fast jeder Ball von ihm und selbst der einfachste Pass ist ungenau. Dazu Flanken schlimmer als Schweinsteigers Ecken damals. Der Junge darf gerne mal wieder Normalform zeigen.

    Und Lahm hat auch nur Kraft für eine gute Stunde.

    • Alba ist seit der EM leider nicht mehr derselbe. Hingegen finde ich der Lahm macht seine Sache heute ganz gut. Die Ansage vom Präsident hat wohl Wirkung gezeigt.

    • Genau genommen spielt er schon seit der Vertragsverlängerung einen ziemlichen Kuchen. Die Flanken sind teilweise unterirdisch. Aber das predige ich ja schon sehr lang. Vielleicht mal 1-2 Denkpausen verordnen…

  5. Was ne geile Bude von Lewy. Von der Einstellung her war es heute auch einwandfrei, der Fitnesszustand in den letzten 20-30 Minuten allerdings bedenklich. Da hatte man schon den Eindruck, dass manche aufm Zahnfleisch daherkommen.

  6. Endlich mal wieder mehr als zwei Tore geschossen. Was ja leider nötig ist, da wir uns mit Sicherheit pro Spiel eins fangen. Aber insgesamt war es ein Schritt nach vorn. Zumindest für 60 Minuten. Solange hat Lahm das Mittelfeld sortiert und wirklich klasse gespielt. Dann ging ihm und einigen anderen die Puste aus. Und Müller spielt weiter zentral deutlich besser als auf dem Flügel. Der wirkte nahezu befreit – soviel Spiellaune war bei ihm lange nicht zu sehen. Er hat ja richtig Tempo und tolle Kombinationen ins Spiel gebracht.

  7. Entsetzlich: Die Bayern laufen weniger als Mainz! Fehlender Einsatz und mangelnde Bereitschaft, von Leidenschaft ganz zu schweigen. Bin erstaunt, dass koo das nicht angesprochen hat.

  8. Wenn man den Ball schnell laufen lässt – und das war vor allem in HZ 1 endlich mal wieder der Fall – dann muss man nicht mehr laufen als der Gegner. Das ist nur notwendig, wenn man den Ball nicht bewegt bzw lange am Fuß hält. Und ausserdem gab es viele kurze Sprints und aus dem MF auch mehr Bälle in die Tiefe bzw. Spitze (dank Lahm). Wenn man ‚richtig‘ Fußball spielt, dann ist das okay. Wenn man spielerisch schlecht ist, muss man eben mehr laufen (und auch mehr Zweikämpfe gewinnen), um was zu holen.

    • Najo, das sehe ich nicht anders. Die Laufleistung ist primär davon abhängig, wie hoch ich meine Mannschaft aufrücken lasse. Prinzipiell spielt der FC Bayern seit van Gaal mit einer relativ hohen Abwehr und somit großteils in des Gegners Hälfte. Gepaart mit viel Ballbesitz richten sich die Bayern den Gegner her, der dann intensiv verschieben muss, falls er nicht Lücken in der Formation offenbaren will. Ich kann auch den Ball schnell in der eigenen Formation laufen lassen, ohne viel Laufaufwand betreiben zu müssen. Ergo finde ich deine Erklärung ned ganz passend.

      • Aber wenn ich hoch aufrücke, muss ich auch viel nach hinten laufen, wenn ich den Ball nicht gleich wiederhole – was ja nicht mehr so oft passiert wie unter Guardiola. Insofern müsste die Laufleistung ja in der Tendenz eher nach oben gehen.

        Wenn alle ihre Positionen gut besetzen und dann schnell gepasst wird, gibt es (offensiv) in der Tat nicht viel Grund zu hoher Laufleistung. Aber in den letzten Wochen war ja das Problem, dass uns ZMF das Spiel immer langsam gemacht hat. Auchh wenn dann die Positionen besetzt sind, kann man den Ball (und Gegner) nicht mehr gut laufen lassen. Also muss dann automatisch mehr Bewegung durch die Spieler selbst kommen. Und diese elendig langsame Tempo des Balles war Freitag nicht mehr so oft zu sehen. Insofern war es schon ein Fortschritt. Dazu kam dann Müller, der mit seinen Läufen in der zentralen Offensive für viel Unruhe gesorgt hat. Ergo: Man muss auch intelligent laufen. Das war ja auch bei Robben und Ribery zu sehen, die ab und zu auch mal die Flügel verlassen haben bzw. auf den anderen Flügel gewechselt sind. Aber wenn das alles nicht passiert, muss ich eben einfach mehr (im Bereich meiner Position) laufen. Und das war ja das Problem in den letzten Wochen – wir haben uns den Gegner nicht mehr zurechtgelegt. Das geht nämlich nur mit schneller Ballzirkulation. Und dann muss ich eben mehr laufen, um Lücken zu reißen oder anspielbar zu sein.

        • Stimmt, wobei die Abwehr längst nicht mehr so hoch steht wie unter Pep, was sich somit wieder ausgleichen dürfte. Mittlerweile verstehe ich auch, was genau von dir kritisiert wird. Während du die fehlende Laufbereitschaft kritisierst, benenne ich das weniger kohärente Gegenpressing und das schwächere Positionsspiel als größte Schwächen der aktuellen Bayern – und hier kommen wir zam, denn der Gegner kann sich besser auf schablonenhafte Bayern einstellen.
          Einerseits kann das natürlich durch mehr Läufe in die Tiefe bzw. Breite geschehen, andererseits durch ein besser strukturiertes Positionsspiel.

          • Ja genau. Und da wir unter Ancelotti nun erkennbar anders spielen, braucht es eben die Läufe in die Tiefe oder Breite. Am Ende sind wir uns dann also doch einig. Mir geht es nicht um das schlichte Kilometerzählen.

    • Wie heißt es so schön: „…lassen Ball UND Gegner laufen“.

      Also ehrlich gesagt, was unterm Strich steht ist mir relativ schnuppe. Oft sind das ja auch nur wenige 100m/Spieler. Das korreliert doch meistens wirklich mit dem Ballbesitz. Wichtig ist das man effizient läuft – was nirgends gemessen wird. Manche laufen halt auch viel für die Katz (siehe zB Statistiken von Götze etc.)

  9. Statistiken über die gelaufenen Kilometer empfinde ich als ziemlich unnütz, aussagekräfiger wären diese in Verbindung mit der durchschnittlichen Laufgeschwindigkeit bzw. Anzahl der Sprints.

  10. Der Aufwärtstrend geht zumindest in HZ1 weiter. Allerdings sieht man auch sehr schön, was der Mannschaft noch fehlt. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die aber (wie man so schön sagt) auf dem Niveau entscheidend sind. Die Pässe sind des Öfteren zu ungenau. Es fehlt häufig nur ein halber Meter, aber der entscheidet darüber, ob der Ball gleich weitergeleitet werden kann oder ein kleiner Schritt nach hinten notwendig ist. Vor allem Alaba ist da (unangenehm) auffällig. Wenn das noch präziser wird, dann wird auch die Ballzirkulation noch besser. Aber schön zu sehen, dass die Mannschaft immer wieder Tempo aufnehmen möchte. Das sollte sich ein Alonso mal genauer anschauen, wenn er nochmal in die Startelf möchte. Und defensiv steht die Mannschaft auch besser – vor allem, weil individuelle Fehler weniger werden als noch vor wenigen Wochen. Dazu kommt, dass Vidal als 6er besser absichert als alle anderen, die diese Position in dieser Saison gespielt haben.

  11. Habe erst zur 2. ten Hälfte eingeschaltet, aber was ich sehe sieht schon gut aus! Kein Vergleich zu den meisten spielen der Hinrunde bisher. Sicher klappt nicht alles, aber dennoch gefällte es mir!

    Gerade die 2. Reihe, sanches bernart Rafinha mit couragiert Auftritt.

    Hummels sehr sicher hinten drin.

    Und Thiago endlich da, wo ich in sehn will- 8er,10 er Freigeist. Der Vidal eignet sich doch als 6er viel besser.

  12. Spiel um die goldene Ananas. Grad bei Atlético sieht man, wie wenig Aussagekraft das heute hat. Ich würde ja gar nicht spielen lassen, wenn der 1. und der 2. schon feststehen. Gottseidank ist diese unsägliche Vorrunde wieder vorbei.

  13. Also sind nicht wir gut sondern die andern schwach?

    Ich finde nicht, das atletico das hier abschenkt. Sicher ist das kein KO Spiel, aber dennoch ist ein Aufwärtstrend bei uns erkennbar.

  14. Noch so eine „Kleinigkeit“… (Thiagos Fehlschuss aus 5 Metern).

    Aber die Mannschaft baut seit der 60./65. Minute wieder ab, wenngleich sie engagiert verteidigt. Aber die Ungenauigkeiten werden seitdem doch größer. Das sind hoffentlich nicht konditionelle Probleme. Und irgendwie vermisse ich dann doch noch einen Spieler, der nach vorne richtig gute Ideen hat. Thiago gefällt mir auch, aber der zweite 8er muss da noch mehr liefern. Sanches ist da noch im Lernprozess.

  15. @vadder
    Nein, abschenken tun sie es nicht. Aber sie gehen halt genau die 5 Prozent weniger drauf, die uns das Leben dort im Hinspiel und letztes Jahr schwer gemacht haben. ist ja auch völlig verständlich. Zwischen „wir würden ganz gern 6 Spiele in der Vorrunde gewinnen“ und „wir müssen gewinnen, weil wir sonst ausscheiden“ ist einfach ein Unterschied. Schon allein, weil Teams unter Druck einfach anders spielen. Und nein, wir sind auch nicht so schlecht, aber es bleibt ein besseres Freundschaftsspiel.

    • Insofern ist das Spiel ja heute eigentlich perfekt. Man hat einen Gegner geschlagen, der recht gut ist, heute aber nicht alles zu 100% gegeben hat und dabei weitgehend gut ausgesehen. Es ist aber auch deutlich geworden, dass die Mannschaft noch drauflegen muss, wenn sie in den ganz wichtigen Spielen Erfolg haben möchte – eben weil noch nicht alles passte und der Gegner nicht voll dagegen gehalten hat. Und am Ende ist es dann doch für das Selbstvertrauen und Selbstverständnis gut, wenn man so ein Spiel wie heute gewinnt.

  16. Ist doch ok. Aber dennoch darf man doch auch mal loben. Die letzten Wochen hatten wenig positives.

    Die meisten km hat heute simeone gemacht. Kein wunder, das atletico da führt 😉

  17. Außer Barca können wir so einen richtig fiesen Gruppenersten gar nicht bekommen, Arsenal ist ja klassischerweise Gruppenzweiter, die zählen also nicht richtig und, o.k., Juve noch. Alles in allem wäre ich zwar lieber Gruppenerster geworden, aber es ist (außer Barca) jetzt auch nicht sooo schlimm. Vermutlich kriegen wir jetzt Barca, wenn ich sowas erzähle.

  18. Real hat dann ja auch alles getan, um uns aus dem Weg zu gehen, inklusive Auskontern lassen bei 2:0 Führung zuhause.
    Prinzipiell finde ich es besser, wenn man in der KO-Phase mit dem Heimsieg startet, dann liegt der Druck ja doch eher beim Gegner. Und da wir auch unter dem *Wunder*trainer auswärts in der CL nichts gerissen haben, seh ich persönlich das als Vorteil, wenn man vorlegen kann.

  19. Wegen der ganzen Ausschlüsse (kein gleiches Land, keine Gruppengegner) ist die Wahrscheinlichkeit bei Barca am höchsten. Muss nicht sein. Andererseits wird unsere F/HF-Serie auch nicht ewig weitergehen. Früher oder später zerbröselt es uns mal wieder in 8tel oder 4tel-Finale.

  20. Her mit Barca! 🙂
    Im Ernst, so eine Übersaison spielen die auch nicht…5 Siege aus den letzten 10 Spielen, 6 Punkte hiner Real, 15 Gegentore in 14 Spielen.

  21. Ende

Kommentare sind geschlossen.