BL 2016/17 #34 FC Bayern – SC Freiburg

Die letzten zehn Spiele (Historie):

Saison 2015/16
kein Spiel, SC Freiburg nicht erstklassig

Saison 2014/15
16.12.2014 FC Bayern – SC Freiburg 2:0 (1:0)

Saison 2013/14
15.02.2014 FC Bayern – SC Freiburg 4:0 (3:0)

Saison 2012/13
27.04.2013 FC Bayern – SC Freiburg 1:0 (1:0)

Saison 2011/12
10.09.2011 FC Bayern – SC Freiburg 7:0 (3:0)

Saison 2010/11
29.10.2010 FC Bayern – SC Freiburg 4:2 (1:0)

Saison 2009/10
13.03.2010 FC Bayern – SC Freiburg 2:1 (0:1)

Saison 2008/09
kein Spiel, SC Freiburg nicht erstklassig

Saison 2007/08
kein Spiel, SC Freiburg nicht erstklassig

Saison 2006/07
kein Spiel, SC Freiburg nicht erstklassig

Link zum Breitnigge-Kicktipp-Tippspiel.

Paule @ Social-Media: Twitter.

Klick zum Ende der Kommentarliste

24 Gedanken zu “BL 2016/17 #34 FC Bayern – SC Freiburg

  1. Grandioser Abschied für Philipp Lahm. Danke für die tollen Jahre. Und schön, dass die Choreo der Kurve nun doch alleine so lange wirken durfte.

  2. Und wieder einmal spielen wir ohne etatmäßigen IV. Aber der Kader ist ja groß genug. Zum Glück kommt Süle. Und hoffentlich bleiben Boateng und Co mal für lange Zeit fit.

    Derweil zeigt Coman, dass er gerne mal häufiger von Anfang an spielen sollte.

    • Nicht zu vergessen, dass bei Sokratis klar gelb-rot verweigert wurde als er Bartels foulte. Ist halt leider wieder das Übliche. Aber es war ja spätestens seit dem Spiel gegen Hoffenheim klar, dass der BVB alle Hilfe bekam um die CL direkt zu erreichen. Was für ein Witz.

  3. Ist vorallem ärgerlich da Dortmund wegen deren Koeffizienten ein wesentlich einfachere Los in der Quali erwartet hätte als jetzt bei Hoffenheim. Wäre schade wenn sie die Gruppenphase verpassen, Nagelsmann würde die Erfahrung für künftige Aufgaben an der Isar gut gebrauchen können.

  4. Und noch was: Lewandowski bekommt in der Saison gefühlte 35 glasklare Elfer nicht und Spiderman wird aufgrund eines ungerechtfertigten Elfers Torschützenkönig. Besch…eidener gehts wirklich nicht.

  5. Gerade die Zusammenfassung bei Schrott 1 gesehen. Auf den geschenkten Elfmeter ging man gar nicht ein. Lediglich der in der ersten Hälfte angeblich nicht gegebene wurde ausführlich pro Dortmund thematisiert. Notbremse von Sokratis – Fehlanzeige. Unfassbar.!

  6. Wen wundert das noch? Viele Schiedsrichter laufen doch seit Jahren in schwarz und gelb auf… 😉

    Aber mal im Ernst: wenn das alles so bei uns und für uns passiert wäre, dann hätte sie Hexenjadg schon längst begonnen. Und diese zweierlei Maße nerven mich am meisten.

  7. wie recht du hast, koo…und dann liest man auf der website des „fachmagazins“ kicker, dass pulisic vor dem entscheidenden elfer „unglücklich gefoult“ worden sei. und dann schaut man sich die Szene nochmal an und es bleibt einem der mund offen stehen. ohne worte…

    wäre sowas mit einem bayernstürmer passiert, würden sich die einschlägigen medien wieder eine Woche lang das maul zerreißen. und deswegen gönn ich den schwarzgelben einfach fast nichts, weil es ihnen gelungen ist, diese Sichtweise jahrelang durch ihr ewiges Underdog-gejammer im kindergarten „fußballdeutschland“ zu etablieren. und ich bin echt kein verschwörungstheoretiker…

  8. Dass Dortmund eine AG ist und fast noch mehr den kommerziellen Interesen als wir wird dabei dann gerne übersehen. Aber das sagt leider sowohl ziemlich viel über den deutschen Sportjournalismus aus als auch über die intellektuellen Kapazitäten der durschnittlichen Zuschauer. Statt dessen wird eine AG bejubelt, die nur dank einiger zweifelhafter Schiedsrichterentscheidungen in der CL starten darf – und gleichzeitig dem HSV oder Wolfsburg oder Leverkusen vorgeworfen, dass die aus „ihren Möglichkeiten“ (=viel Geld) so wenig machen. Selbst denken ist im Land der Dichter und Denker nicht mehr in Mode…

    • Würde ja passen. Angeblich vertritt der Berater von Goretzka ja auch ihn. Und der war ja letzte Woche zu Gast…

      Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass sich Adler auf absehbare Zeit auf die Bank setzen will. Aber vielleicht verkarftet er den jährlichen Kampf um den Abstieg nicht mehr.

  9. Schade. Hätte es unseren Burschen gegönnt. Gegen den BVB – ausgerechnet. Im Elfmeterschießen – ausgerechnet.

  10. In der Tat sehr schade, zwei gleichwertige Mannschaften, mit einem Tor für uns, welches aufgrund einer sehr fraglichen (?) Abseitsposition nicht gegeben wurde.
    Die glasklare Rote Karte für Dortmund in der Verlängerung, die ebenfalls nicht gegeben wurde, bedarf auch keines weiteren Kommentars.
    Etliche hundert Bayern Fans feuerten unsere Jungs an, von den 32.000 Dortmundern zumeist Stille. Aber sind ja die besten Fans der Liga …

  11. Meinungen zum möglichen Goretzka-Transfer?
    Ich finde, dass der Kerl sehr talentiert ist, aber ob er zur Philosophie des Vereins und zu den aktuellen Mittelfeldtypen passt, ist scho fraglich meiner Meinung nach.

  12. @koo:“Statt dessen wird eine AG bejubelt, die nur dank einiger zweifelhafter Schiedsrichterentscheidungen in der CL starten darf“

    Erstens… ist der BVB keine AG (übrigens im Gegensatz zum FCB), sondern eine KGaA. Der Unterschied zur AG ist, dass der Verein als Komplementär stets der einzige ist, der was zu sagen hat. Im Gegensatz zur KGaA könnte die FC Bayern AG im Falle einer Abschaffung der 50%+1-Regel von jedem beliebigen Oligarchen aufgekauft werden.

    Zweitens… wenn du schon die Richtigkeit von Schiedsrichter-Entscheidungen zur Grundlage der Berechtigung einer CL-Teilnahme machen willst, dann wirf doch einfach einen Blick auf die Mutter-Seite aller Schir-dem-Schuld-Geber namens „wahretabelle.de“. Da wirst du erfahren, dass sich an der Reihenfolge der ersten Vier der Tabelle auch bei (angeblich) korrekten Schiedsrichter-Entscheidungen nichts geändert hätte.

    Also leg dich wieder hin und träum weiter vom Land der Dichter und Denker (eine Bezeichnung, die auf 99,9 % der Deutschen incl. koo sowieso niemals zugetroffen hat).

    • Ich kann dem nicht ganz folgen, aber angesichts Deiner Selbstsicherheit einschließlich der Deutschen-Beschimpfung kannst Du sicher zur Aufklärung beitragen zu folgenden Dingen:
      1. Nach meinen Infos ist der Verein nicht Komplementär, das ist die Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH. Diese gehört allerdings zu 100% dem Verein.
      2. Wenn Deiner Meinung nach jeder beliebige Oligarch den Anteil des FC Bayern München e.V. an der FC Bayern München AG kaufen könnte, ginge das nicht nur, wenn der Verein erst einmal überhaupt zum Verkauf bereit wäre? Dann könnte aber auch der BVB die Komplementär-GmbH verkaufen, gell? Sehe nicht, warum der BVB da besser dran wäre.
      3. Gesellschaftsrechtlich ist der BVB weniger bewegungsfähig als der FCB. So bestimmt der FCB e.V. mit seiner >75%-Mehrheit die gesamte Musik bei der FCB AG, kann die Satzung ändern etc. Er kann auch den Aufsichtsrat allein besetzen, wenn er denn will. Bei der KGaA wird der Aufsichtsrat durch die Aktionäre bestimmt, die hat der BVB e.V. nicht unter Kontrolle. Nach § 6 der Satzung der BVB KGaA bedürfen bestimmte Geschäfte der AR-Zustimmung, hier könnte indirekt ein Investor also durchaus mitreden.
      4. Die Hauptversammlung, die der Verein wie erwähnt überhaupt nicht im Griff hat, da er gerade mal mit 5% investiert ist, kann durchaus die Satzung und damit das Grundgefüge der KGaA ändern. Geschützt wird der BVB bisher vor allem durch die „50+1“-Regel, da es darunter für den Investor keinen Sinn ergeben würde, die Kontrolle an sich zu reißen. Wenn die einmal wegfällt und jemand viel Geld in die Hand nimmt, dann könnte es eng werden. Müsste man mal genauer analysieren, aber für Deine Behauptung, dass der BVB „sicherer“ im Sattel sitzt als der FCB sehe ich so gar keinen Raum.

        • 99,9% sind keine Denker. Also „blöd“. Keine Beschimpfung für dich also?

          Im Übrigen fällt mir auf, dass du krampfhaft das Haar in der Suppe suchst, vorzugsweise bzw. ausschließlich bei Beiträgen pro FCB. Warum gehst du nicht auf die 99,9% von El Trens Beitrag ein? Weil du womöglich nicht zu den Denkern gehörst? Oder einfach nur ein wenig sticheln willst?

          • Pf, also so ein harmloses Gsatzerl wie das von LasseX sehe ich wirklich nicht als Beschimpfung, sorry. Vielleicht habe ich nicht genügend Nationalgefühl oder Patriotismus, um mich mit den beleidigten Personen identifizieren zu können. Is a möglich.
            Ich suche keinesfalls dae Haar in der Suppe, ich bin halt ein kritischer Geist. Ob das hier vielen gefällt oder nicht, is bed relevant. Auf den Beitrag von El Tren bin ich nicht eingegangen, weil ich nix von dieser AG-Gschicht versteh. Bin ka Deutscher und somit von Haus aus ka Dichter und Denker.

  13. @Bernhard
    Österreicher sind uns immer willkommen, sollten aber auf Dauer besser spielen als Alaba in der abgelaufenen Saison 😉

  14. Ich finde übrigens, dass man momentan sieht warum die völlig überzogene Reaktion zum Kimmich-Wechselgerücht so unnötig war: im Prinzip müsste der Verein ab jetzt doch jedes Gerücht, welches nicht richtig ist per Pressemitteilung dementieren, tun sie dies nicht kann im Umkehrschluss ja was dran sein….

    Ich hoffe mal das der Verein sich einfach ehr zurück nimmt, wenn man wirklich Renato Sanches nach einem Jahr wieder verkaufen will sendet das ein ganz schlechtes Zeichen an jeden jungen Spieler der es bei uns versuchen will.

  15. OT: konnte nicht wegschaun. wenn man dieses spielerisch ärmlich pokalfinale gesehen hat, tut es besonders weh, dass wir dem BVB den einzug ins Endspiel geschenkt haben.

  16. Ende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.