Der Supercup – da isser wieder

Erst führte man ihn ein, weil man ein bißchen wie England sein wollte (und der „Wildwuchs“ (Fujicup, private Supercupspiele) ein Ende haben sollte).

Dann wurde zu wenig Geld damit umgesetzt und der Ligapokal kam.

Dann war dieser eine zu große Belastung und er wurde ersatzlos gestrichen.

Dann merkte man, dass man damit doch gutes Geld verdienen kann und ein Sponsor sprang für eine inoffizielle Ausgabe ein.

Und da sowas natürlich in den Augen des DFB, der DFL gar nicht geht, gibt es jetzt wieder den Supercup. Ganz offiziell.

Schön.

Mir erschloss sich allerdings in den letzten Tagen nicht so ganz, weshalb wir gegen den FC Raúl 04 spielen und nicht gegen Werder Bremen?

Klar. Bayern wurde beides. Also Meister und Pokalsieger. Aber war es früher nicht so, dass im Falle eines Doublegewinners der Vize-Pokalsieger einspringt?

Klick zum Ende der Kommentarliste

23 Gedanken zu “Der Supercup – da isser wieder

  1. Jetzt wo Du’s sagst (schreibst) kommt bei mir auch das Kopfschütteln…. warum Schalke 05?

  2. Pingback: Comeback des Supercups… - Fritten, Fussball & Bier

  3. Nun ja die Herren sind der Meinung das es gegen den Tabellenzweiten interessanter ist, da der Pokalsieger ja theoretisch auch ein „Underdog“ aus Liga 2 oder 3 sein könnte.

  4. @Alexander: Danke. Auf den Link hätte ich kommen können…

    Und fein, direkt wieder ein neues Logo (lasst mich raten – auch ein neuer Pokal?). Welche Agentur da wieder unser Geld gescheffelt hat…

  5. A propos FC Raul 04: Wo isser denn??? Nachdem er beim 60 Minuten Liga-Pokal oder wie dat Ding hieß direkt gefühlt fast vor Messi eingestuft wurde, hat sich das heute wieder ein wenig relativiert. Vielleicht hat er auch zu viel Kraft bei den Zweikämpfen mit den Magathzinbällen gelassen…

    Wie dem auch sei, bei Schalke wird es noch einige Zeit dauern, bis da die Kugel halbwegs vernünftig rollt. Das Potential ist fraglos da, aber die könnten diesmal einen Stotterstart erwischen, während ich bei unseren Jungs die Befürchtung eigentlich nicht habe.

    Micho verletzt raus ist in Ermangelung brauchbarer IVs keine gute Nachricht. Das Olic auf der Robben-Position spielt ist wohl der NM-Abstellung von Toni Kroos geschuldet. Klose jedenfalls macht den selben (guten) Eindruck, wie bei der WM. Ansonsten haben mir noch Badstuber als IV und Pranjic auf der 6 sehr gut gefallen. Altintop hingegen weniger. Ob das noch was wird…?

  6. Einspruch: Ich zweifle am Potenzial von Herne west.

    Sorry, Felix, wenn du jetzt nicht noch mind. 2 mega Transfers stemmst, kannst du sämtliche Titel träume wegpacken. Die Manschaft hat keinen Kopf, keinen Leader. Und ob zB ein jones das wirklich sein kann?

    Metzelder wird sich noch umschauen- der 50% Müller wäre ihm schon beinahe davongelaufen. Und der neue Spanier darf sich glücklich schätzen, nicht auf fitte außenstürmer der bayern gestoßen zu sein. Aber von seiner treter Klasse her passt er super in diese blaue Truppe.

    Kraft hat mir gut gefallen- da war mir nie bange. Toller reflex- ansonsten sehr sicher- auch fußballerisch. Unsere Manschaft hat sicher noch ne menge luft nach oben, aber so ne Leistung nach dieser Vorbereitung hätte ich nicht zu hoffen gewagt. Respekt vor allen beteiligten.

  7. Ja, das so doch schon gut aus :-), ohne Rib, Rob und Kroos.
    Vieles Positive aus der letzten Saison gilt scheinbar immer noch (Olic rennt, Schweinsteiger und Lahm sind souverän), einiges Negative allerdings auch (man braucht zuviele Chancen, Demichelis ist unsicher).
    Ob das mit Contento und Badstuber gut geht ohne vernünftigen Back-up glaube ich ja wie gesagt nicht, von daher kommt mir ein evtl. Ausfall von Demichelis jetzt in der Transferperiode eher gelegen als im September.
    P.S. noch 7 Wochen bis zum Robben-Comeback

  8. Oh! Diesen nächsten Was-auch-immer-Cup hatte ich jetzt glatt vergessen. Bin vom Ergebnis und dem, was ich von Spielverlauf nachgelesen habe, doch sehr positiv überrascht. Wäre natürlich toll, wenn insbesondere Klose seine WM-Form konservieren könnte und Müller weiter überrascht. Hübsch.

  9. bitte bitte bitte!
    tut mir den gefallen und übernehmt nicht von lüdenscheid nord die bezeichnung „herne west“ für schlakke.

    ich pendel dort regelmäßig hin und werde mittelfristig wahrscheinlich nach herne ziehen. die häufig anzutreffenden autoaufkleber und die gelegentliche autobahnfahrt an blau-weißen schildern „gelsenkirchen – schalke“ vorbei drückt mir da wirklich schon genug auf die laune…

    herne ist weiß gott nicht schön, aber diese gleichsetzung hat ja wohl NIEMAND verdient!

    😉

  10. Gelsenkirchen bzw. Schalke ist schon lächerlich genug als das man dafür noch eine Umschreibung bräuchte. Gibt es außer diesem Fussballverein überhaupt irgendetwas dort?

  11. Auf bild.de gibt es ein Interview mit Thomas Müller.
    Ein Zitat:

    THOMAS MÜLLER: Wir sind von der Mannschaft her sehr gefestigt, wollen das Double bestätigen und den einen Titel, der uns letzte Saison am Ende gefehlt hat, wieder angreifen – die Champions League. Außerdem wollen wir unsere Spielweise verfeinern.
    Irgendwann soll es so weit sein, dass die Gegner sich sagen: Die Bayern müssen wir gar nicht erst attackieren, da kommen wir ohnehin nicht an den Ball. Wir wollen so perfekt wie möglich spielen. Das ist unser Anspruch – und auch der des Trainers.

    Ich liebe diese Art zu denken.

  12. @Paule, zu den ersten paar Zeilen: gab’s früher nicht den Supercup UND gleichzeitig Fuji-Cup, was dann quasi zu Liga-Pokal fusioniert wurde?
    Nicht, dass es wichtig wäre, aber so habe ich das in Erinnerung. Oder hast Du Dich nur komisch ausgedrückt? 😉

  13. Da ich dieses Spiel gestérn nicht sehen konnte ist dann schon mal wie ich ja jetzt wéiß ein ersten Schmerzpunkt.

    Kannte es aber auch nur so das der Meister gegen den Pokalsieger bzw. den Pokalverlierer spielt und so halte ich es auch bei diesem Cup für richtig. Hätte sich ja auch ein Zweitligist oder Amateurverein im Pokalfinale redlich verdient.

  14. Mir ist die Regel mit dem BuLi-Zweiten lieber. Wenn’s bei Meister=Pokalsieger da der Vize wäre, dann wäre der Supercup in solchen Fällen ja immer die Neuauflage vom DFB-Pokalfinale. Da als Alternative lieber den BuLi-Zweiten. Dass es die Paarung am letzten BuLi-Spieltag gab, ist unwahrscheinlicher.

  15. @Embracke: Also ehrlich, Müllers Satz „Irgendwann soll es so weit sein, dass die Gegner sich sagen: Die Bayern müssen wir gar nicht erst attackieren, da kommen wir ohnehin nicht an den Ball“ – das ist doch Unsinn. Das mag selbstbewusst im Bayern-Sinne sein, aber eigentlich ist es hohles Gerede.

    @Bayernandreas: Ich finde, der Zweite der Liga hat es mindestens genauso verdient, um den Supercup zu spielen wie der Pokalfinal-Verlierer. Also mMn in diesem Fall eine nachvollziehbare Entscheidung der DFL.

  16. @Nick, es war nie Sinn der Sache gewesen das der Vizemeister im Supercupfinale steht.
    Und so sollte es auch mMn bleiben bzw. wieder eingeführt werden. Nur weil die Schalker (52 Jahre ohne Schale) mal wieder Vize wurden???

    Immerhin haben die Jungs ja nach einer Woche Training den Schalkern bewiesen wer denn dann Titel holt. 😉

  17. @Bayernandreas: Ich gratuliere natürlich zum Sieg! 😉 Und natürlich sollten der Pokalsieger und der Meister um den Supercup spielen. Wenn aber ein Club beides gewinnt, finde ich es als Ersatz interessanter, wenn dann der Vizemeister einspringt und nicht der Vize-Pokalsieger. Denn in letzterem Fall würde man ja einfach noch mal das Pokalfinale nachspielen. Klar, kann man auch anders sehen, aber ich finde es so spannender.

  18. @Nick: Aber macht die Marketing-Abteilung der DFL, wenn Bayern Meister und ein Zweitligist Pokalsieger wird? Wird dann in der Sommerpause schnell noch das Regelwerk angepasst. So on-demand?!

    Für mich ist das alles Quatsch. Allein schon wieder dieses ganze Rahmenprogramm. Und das Konfetti. Eigentlich haben nur die Weißbierduschen gefehlt.

    Aber wir müssen ja den asiaitischen Markt erobern. Oder so.

  19. @Gunnar #12: Kann sein, ich weiß auch nicht alles, bzw. recherchiere nicht jeden Satz eines Beitrages vorher bei Wikipedia nach. Es sei mir verziehen… 😉

  20. @16: Ich sehe schon einen gewissen Sinn darin in Falle eines Doubles, den Vizemeister zu nehmen, sonst hat man immer nur die Wiederholung des Pokalfinales

  21. @Paule: Ja, stimmt schon, aber im Gegensatz zu den ganzen anderen Show-Veranstaltungen wie Liga Total-Cup, Bayern v First Fitness Winterstars oder dingsbums hat der Supercup doch richtig Tradition. 😉 Und ist immerhin ein Wettbewerb, der so ähnlich in vielen Ländern ausgespielt wird. Wäre also ganz ok – wenn die DFL jetzt bei den Regeln bleibt.

  22. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.