Hilflos. Harmlos. Provinziell.

Der FC Bayern hat heute gegen Arminia Bielefeld gespielt. Im Hinspiel fügte die Provinz-Elf aus Ost-Westfalen den Magath-Kickern die erste Saisonniederlage zu.

Das ist gefühlte Lichtjahre her.

Die Arminia befindet sich nach einer Hinrunde weit über den eigenen Verhältnissen einmal mehr auf Sturzflug. So spielte man auch in München.

Die Bayern ihrerseits spielten früh Katz und Maus mit dem Gegner. Ein frühes 1:0 (8., Makaay). Wie im Hinspiel.

Wie im Hinspiel wurde auch diesmal ein Bayern-Spieler nach einem Foul verletzungsbedingt ausgewechselt. Diesmal aber nicht durch Marx. Masmanidis war so frei.

Aber darum soll es gar nicht gehen. War diesmal auch gar nicht so schlimm.

Schlimm war dagegen die Leistung der Schiedsrichter-Assistenten. Bis in die 85. Min. (?) wurde jede Abseits-Entscheidung gegen die Bayern falsch entschieden.

So auch beim 2:0, nach einer weiteren Traumkombination (11.), als van Bommel zu Unrecht das Tor aberkannt wurde.

Danach war das Spiel irgendwie gelaufen. Die Bayern schienen mir von Minute zu Minute immer mehr abzubauen. Vom Schwung und Elan der Anfangs-15-Minuten war zunehmend immer weniger zu spüren.

Das von den Bielefeldern Gewürge-Kickern über 90 Minuten kaum was kam, ist ja inzwischen der halben Liga bekannt, die aktuelle Serie spricht eine deutliche Sprache.

In dieser Saison wird sich Arminia den Rekordtitel wohl zurückholen.

Für die Bayern war dieser Sieg mehr als wichtig. Schritt für Schritt wird man sich wieder an die alte Form heranarbeiten müssen und damit sind keine dauerhaften 1:0-Zittersiege gemeint!

Aber ein Sieg ist ein Sieg ist ein Sieg. Die aktuellen Top-Teams der Liga wissen sicherlich auch genau wovon die Rede ist…

Der Blues hat sich natürlich somit auch leicht gebessert, sind es doch nur noch 3 Punkte bis zu den magischen 40.

Nächste Woche geht’s nach Aachen, da ist ja ohnehin noch eine Rechnung offen.

P.S. Nach dem Spiel erklärte der ehemalige Bielefelder Wundertrainer von Heesen seinen sofortigen Rücktritt. Reflexartig wurden die Gerüchte um dessen vorzeitigen Einstieg beim BVB wieder aufgenommen. Die Schwachgelben dementieren. Noch. Wenn allerdings Watzkes-Super-Coup mit Alt-Feuerwehrmann Röber weiter so „erfolgreich“ verläuft, könnte Watzke schneller vor der Presse den nächsten Trainerrauswurf verkünden, als einige Erz-BVB’ler „UI-Cup-Platz“ sagen können…

5 Gedanken zu „Hilflos. Harmlos. Provinziell.“

  1. Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, mein Lieber – aber nach den Leistungen, die der FCB in den vergangen Wochen abgeliefert hat, finde ich es leicht vermessen, andere Mannschaften als Gewürge-Kicker zu bezeichnen. Zumal Eure Mannschaft ja selbst zu großen Zeiten eher selten Glanz versprüht. Auf dem Platz jedenfalls nicht.

  2. Du trittst mir damit nicht zu nahe, da bin ich ganz andere Sachen gewohnt, von viel verwirrteren Bloggern… 😉

    Und ja. Die Bayern spielen oft selbst nicht zwingend. Aber gestern war das, was Atlantis angeboten hat, mehr als unterdurchschnittlich.

  3. Ich hätte es ja auch nicht unbedingt angesprochen, wenn es diesmal nicht wirklich so umfangreich fehlerhaft gewesen wäre. Habe es fast bedauert, dass kurz vor Schluss eine Abseitsentscheidung korrekt war, sonst hätte ich noch deutlicher werden können…
    😉

Kommentare sind geschlossen.