Langsam reicht es.

So langsam reicht es mir mit der UEFA. Ehrlich. Ok. Lassen wir die ganze Polemik mal beiseite:

Ich finde es ist einfach etwas viel auf einmal.

Die Europäische Fußball-Union (Uefa) hat gegen Bayern Münchens Kapitän Oliver Kahn und den Brasilianer Lucio Anklage erhoben.

Soso. Aber vor allem die Wischiwaschi-Erklärungen nerven.

Die beiden […] sollen bei der Doping-Probe nach dem Achtelfinalrückspiel […] gegen Real Madrid „ausfällig geworden sein“. Die Uefa warf ihnen am Freitag vor, „grundsätzliche Regeln des guten Benehmens gebrochen zu haben“.

Geht es vielleicht noch ungenauer? Und wie soll die Strafe aussehen? 2 Spiele Sperre für beide?

Gibt’s vielleicht noch was gegen Podolski, Makaay und Salihamidzic aufzuklären?

Keine Idee?

Achtung, Polemik: Für wen haben Beckenbauer & Co. eigentlich Partei ergriffen vor der Wahl zum UEFA-Präsidenten?

Die dunklen Wolken sind tatsächlich da.

Man bin ich angefressen!

Klick zum Ende der Kommentarliste

3 Gedanken zu „Langsam reicht es.

  1. Verstößt Olli Kahn nicht ständig gegen die „grundsätzlichen Regeln des guten Benehmens“? 😉

    Aber im Ernst, dass ist doch lächerlich. Nach dem Spiel Inter vs. Valencia wird Navaro für sieben Monate gespert. OK das ist auch von der Länge vollkommen in Ordnung. Aber die zweitlängste Strafe sind mal gerade sechs Spiele. Vor allem im Vergleich zu van Bommels Sperre.

  2. Kahn ist halt Geschmackssache… 😉

    Ich blick bei der UEFA bzgl. Strafen und Strafmaß ohnehin nicht mehr durch. Die Kunst wird offenbar sein sich gegen Milan und UEFA durchzusetzen…
    😉

  3. ja! mir geht dabei auch einfach nur die hutschnur hoch… ich warte nur noch darauf, dass sie Willy Sagnol erschießen wollen, weil sein lustiger Oberlippendreitagebart nicht den Grundsätzen der ordentlichen Körperpflege entspricht

  4. Ende

Kommentare sind geschlossen.