Der Psycho-Krieg ist eröffnet!

Man mag es kaum glauben, morgen geht doch tatsächlich die Bundesliga wieder los. Kann sich noch jemand erinnern, was am letzten Spieltag passiert ist?

Klar. Die Bayern haben sich wohl endgültig aus dem Titelrennen verabschiedet.

Schalke dagegen wähnt sich schon am Ziel. Zumindestens lassen die Sprüche vor dem Bundesliga-Gipfel am Wochenende in München derlei vermuten.

Kevin Kuranyi von Schalke 04 hat keine Angst vor Bayern München: „Die Zeit der Vormachtstellung der Bayern ist vorbei“

Respekt. Ein gutes Länderspiel und schon wieder ’ne dicke Lippe… 😉

Abgesehen davon, dass Schalke am Sonntag abend schon die Tabellenführung los sein könnte und auch noch das Ruhrpott-Derby vor der Brust hat (da wird sich der BVB wohl noch mal richtig reinhauen, wenn sie denn schon absteigen müssen…), die Bayern also dann nur noch irgendwie die restlichen 3 Punkte holen müssten, überrascht es gerade bei Kuranyi irgendwie doch nicht…

Die Sprüche gehen aber noch weiter

„Sie haben enormen Druck, denn bei einer Niederlage könnten die Champions- League-Plätze für sie schon in weite Ferne rücken“, sagte Trainer Mirko Slomka

In Sachen Psycho-Krieg sind die Schalker dagegen noch Lehrlinge. Wieso? Naja. Einfach mal die bayerischen Antworten anhören…

„Der erste Platz kann auch ungewohnten Druck erzeugen – und das hat man den Schalkern in den letzten Partien schon angesehen“, sagte Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld

Widerspruch? Wer das Spiel gegen den VfB gesehen hat, wird sich das überlegen. (Und wer die jüngste Vergangenheit kennt, sowieso.)

Und weiter:

„Auf europäischer Ebene ist das nach wie vor ein großer Unterschied zwischen uns und dem FC Schalke“, betonte seinerseits Hitzfeld […] „Letzten Endes kann man das große Geld nur in der Champions League gewinnen und da muss Schalke erst einmal drei Jahre spielen, um diese Ansprüche zu stellen.“

Rumms. Das hat gesessen. Wer erinnert sich nicht noch gerne an die königsblauen Gala-Auftritte in der Championsleague? Und wer an die GeldProbleme?

Ich freu‘ mich, dass die Liga wieder losgeht… 😉

Klick zum Ende der Kommentarliste

6 Gedanken zu „Der Psycho-Krieg ist eröffnet!

  1. Nee. Der wird ja Meister nach meiner Rechnung. Die Frage war nur, ob wir die Schalker noch überholen können. Allein aufgrund der Sprüche. 😉

  2. Es ist echt herrlich. Die Bayern-Welt scheint sich in irgendein Paralleluniversum verlagert zu haben. Nicht, dass mich die Häme gegen den S04 nicht amüsieren würde. Aber einerseits von einer „dicken Lippe“ zu sprechen, weil jemand die Vormacht der Bayern anzweifelt und andererseits nach dem bisherigen Saisonverlauf davon auszugehen, dass Bayern die restlichen 8 Spiele alle gewinnt (sonst ginge deine Rechnung ja nicht auf), das grenzt schon an Realitätsverlust.
    Als Hitzfeld zum letzten mal diese Psychospielchen im Auftrag des FCB gespielt hat, ging das ganze für euch jedenfalls nach hinten los… (8. Mai 2004). Ich hätte aber trotzdem nichts dagegen, wenn ihr Schalke noch abfangen würdet.

  3. Das haben Modell-Rechnungen so an sich, dass sie von Annahmen ausgehen.

    Könnte ja auch sein, dass Schalke neben einer Niederlage gegen uns und gegen den BVB noch weitere kassiert, dann müssten die Bayern gar nicht jedes Spiel gewinnen.

    Soll ich etwa davon ausgehen, dass die Bayern alle Spiele verlieren? Dann brauch‘ ich ja erst gar nicht über noch mögliche Veränderungen in der Tabelle spekulieren…

  4. Heute war ich FCB-Fan, aber nur weil ich ein gewisses „50 Jahre“-T-Shirt tragen möchte.

    Aber zu

    (da wird sich der BVB wohl noch mal richtig reinhauen, wenn sie denn schon absteigen müssen…)

    muß ich mich mal kritisch äußern. Wer den FCB schlägt, der steigt nicht ab!

  5. Auf welcher Statistik basiert diese Aussage? 😉

    Wieviel Absteiger haben schon gegen die Bayern gewonnen? Unzählige…

  6. Ende

Kommentare sind geschlossen.