Russische London-Pizza

Irgendwie kann mich diese Nachricht nicht überraschen.

Der FC Chelsea aus der englischen Premier League signalisiert angeblich Interesse an Stürmer Claudio Pizarro vom deutschen Rekordmeister Bayern München.

Nach Michael Ballack der zweite Bayern-Spieler der ablösefrei auf Abramowitschs Payroll wechseln würde. Konsequent ist das obendrein, denn die überhöhten Gehaltsforderungen waren ja einer der Hauptknackpunkte für die Nicht-Vertragsverlängerung von Pizarro beim FC Bayern. Neben seiner Ballverstolperei, Nichtanspielbarkeit und seinem nurkurzvorvertragsverhandlungenlaufenwollens.

Viel Spaß in der Premiere League, Claudio.

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Russische London-Pizza

  1. Wenn man dem Link im Beitrag folgt, findet man neben dem entsprechenden Artikel auch eine Fotostrecke mit dem Titel „Chelseas schlimmste Fehleinkäufe“. Wie passend.

  2. Jo… was hier gerade reinpasst: Im Shop auf fcb.de kann man ab heute das neue Heimtrikot kaufen. Beflocken kann man es u.a. NICHT mit der 7 – Scholl oder 24 – Santa Cruz…. Was hingegen aber geht: 14 – Pizarro. Muss ich Angst haben oder is das nur ein Fehler im Zusammenbauen des Shops? *zitter*

  3. Pingback: Stolpern an der Stamford Bridge Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter. – Das Weblog über Bayerns Traumduo der 80er, die Bundesliga und den ganzen Rest

  4. Ende