T Minus 24: Borussia Dortmund – FC Bayern

Glück.

Glück spielt im Fußball immer wieder eine Rolle. Wer mich kennt, weiß, dass ich die These vertrete, dass sich dieses immer ausgleicht.

Glück hatten die Dortmunder, dass

– die Bayern in Halbzeit 1 nicht in Führung gegangen sind
– der Pfosten gleich zweimal dieser Führung im Weg stand
– sie mit 11 Spielern in die Kabine gehen durften (oder was bekommt man für ein Foul als letzter Mann?)
– Ribéry fehlte
– ohne ihn kaum Überraschendes in der Offensive passierte
– Toni die Grippe immer noch anzumerken war
– die Bayern ab Minute 60 stehend k.o. waren – dank Belgrad-Spiel, ca. 40 Stunden zuvor
und
– sich Hitzfeld nicht traute, in dieses Spiel einen Toni Kroos zu werfen (denn dann wären wenigstens unsere Freistöße gefährlich gewesen)

Glück hatten die Bayern, dass

– die Dortmunder aus ihrer Drangperiode zwischen 60. und 70. Minute keine Tore erzielten
– es nicht weiter ins Gewicht fiel, dass man zumeist mit 10 Mann spielen musste (oder war Sosa für Euch kein Totalausfall?)
– Nelson Valdez kein Stürmer ist

Jemand noch weitere Vorschläge?

Wie auch immer. Zum ersten Mal in der Saison bin ich mit einem Punktverlust einverstanden. Zu müde, zu schlapp waren die Bayern in HZ 2, dass selbst eine Mannschaft wie die Dortmunder Chancen hatten, uns zu besiegen. Schlimm genug. Nein. Auch die Punkteteilung zwischen Schalke und Bremen brachte mich zu dieser Überzeugung. Ist der HSV jetzt Bayern Jäger Nummer 1? Von mir aus. Die bisherige Historie der Bayern-Jäger sagt alles…

Unsere Ruhrpottrundreise brachte uns 4 Punkte. Immerhin. Zur Abwechslung stehen nun mal wieder zwei Heimspiele an. Auf so etwas wie richtigem Rasen. Zunächst Pokal gegen Gladbach und dann gegen Ex-Fast-Bayern-Jäger Frankfurt.

Von der Papierform her zwei klare Kisten. Aber der Pokal hat seine…. Naja. Es sollte ein enges Spiel werden. Kann Ribéry spielen, bin ich optimistisch. Ist er nicht fit, sollte man sich das auch als neutraler Beobachter anschauen.

Und Frankfurt?

Die haben aktuell jede Menge mit sich selbst zu tun. Oder bereiten sich gedanklich schon seit Wochen auf das Gastspiel in München vor. Wie auch immer. Wir haben nichts zu verschenken. Ganz besonders nicht, nachdem uns der HSV nach kaum zwei Jahren wieder so im Nacken sitzt… 😉

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „T Minus 24: Borussia Dortmund – FC Bayern

  1. Glück hatten Schlaudraff und Kroos. Hätten ja zeigen können, dass sie besser als Podolski und Sosa sind. So konnten sie sich ein bisschen ausruhen und werden nicht hochgejubelt.

  2. Einen Vorschlag habe ich noch: Glück hatten die Bayern, dass Alex Frei fehlte.
    Und zum besseren Verständnis sollte man noch sagen, dass der Doppel-Lattenknaller die einzige gefährliche Bayern-Szene in der ersten Hälfte war, vielleicht neben dem von Weidenfeller locker abgewehrten Schweinsteiger-Freistoß.
    Ums kurz zu machen: Einigen wir uns einfach darauf, dass der BVB heute die bessere Mannschaft war! 😉

  3. Meine sonntägliche Gelassenheit wurde während dem Dortmundspiel Historie. Ich musste mich 10 Minuten vor Ende aus dem Großleinwand-Lokal verabschieden, bevor ich mir ersatzhandelnd zuviel Bier introveniert hätte.

    Irgendwie nicht so ganz supi, daß ohne den Franck nix geht. Haben die anderen Bayernspieler das denken verlernt? Schweini hat sich bloß bemüht, trotzdem fange ich an zu zittern wenn er am Ball ist.

    Da habe ich mich wohl zu früh gefreut auf einen 6 Punktevorsprung. Sicher kein Beinbruch und kein Schwabentief aber die Erwartung war höher.

    Einen zweiten Kroos-Tag wollte Ottmar nicht riskieren. Schade!
    Ach ja, ich bin neu hier auf dem Spielfeld. Ein herzliches Ole‘, hallo Paule.

  4. kann mir jemand was näheres zu Sosa sagen. hab das spiel leider verpasst, vor allem der Auftritt von Sosa interessiert mich.

  5. Glück hatte Bayern, dass sich so ein Tor wie der Bayernduselsiegtreffer in Belgrad entgegen aller Wahrscheinlichkeit nicht postwendend im nächsten Spiel rächt (vielleicht im übernächsten).
    Glück hatten aber auch die Dortmunder, dass Doll den fiesen Wörns endlich auf sein überfälliges Altenteil abschiebt. Damit besteht die Chance, hinten mal zu null zu spielen. Auch gegen Bayern.

    „Von der Papierform her zwei klare Kisten.“
    Gegen Gladbach?
    Auf dem Papier vielleicht, aber von den Form her?
    Na, na, na!
    Franzmann hin, Jungspund her: Beldgrad und Dortmund auswärts vs. lockere Tour nach Fürth…
    Eigene Gesetze allez!

  6. Sosa geht gar nicht. Gestern das gleiche Bild wie bei allen seinen vorherigen Kurzeinsätzen. Meine Hoffnung ist noch, dass er es wie Demichelis macht und nach einer einjährigen Eingewöhnungszeit in Deutschland dann ein richtig Guter wird.
    Die Mannschaft kann mit ihm nichts anfangen, das sah man gestern wieder deutlich.
    Mindestens genauso groß die Enttäuschung über Podolski. Hat der die faszinierende Fähigkeit, sich unsichtbar zu machen? Ich habe außer einem dämlichen Foul in der 89. Minute N.I.C.H.T.S von ihm gesehen.

    Auch extrem hohl: die gelbe Karte von Schweinsteiger wegen Zeitspiel beim eigenen Freistoss (!) in der Nachspielzeit.

    Hitzfelds Einwechslungen gestern waren nicht zu verstehen:

    Warum darf ein Sosa so lange spielen? War doch schon zur Halbzeit klar, dass der ein Totalausfall ist.
    Warum kommt Kroos überhaupt nicht rein? Was braucht es noch Mut, wenn man sah, wie Kroos in Belgrads hitziger Atmosphäre cool blieb – warum sollte er dann in Dortmund nervös spielen? Schlechter als Sosa wäre er bestimmt nicht gewesen.
    Wenn die Mannschaft angeblich so müde ist: Warum werden dann Spieler eingewechselt (Altintop, Podolski), die am Donnerstag durchgespielt haben – und warum kommen ausgeruhte Spieler wie Schlaudraff oder eben Kroos nicht rein?

    Für Mittwoch mache ich mir Sorgen.
    Gladbach ist super drauf, die spielen im Augenblick sehr respektlos. Ob Ribery fit wird, bezweifel ich. Und die Mannschaft hat nun nach 40 Stunden Pause zwischen Belgrad und Lüdenscheid wieder nur 2 Tage Pause, um dann (wahrscheinlich wieder mit derselben „müden“ Aufstellung) gegen Gladbach anzutreten. Die wiederum schon am Freitag spielten. Und sich seitdem ausruhen konnten.

  7. Da teile ich Deine Ansicht und Überraschung, dass wir Euch im Moment – und das zweite Mal innerhalb von 2-3 Jahren – wieder im Nacken sitzen. Das bestätigt btw meine Theorie, dass wir immer in den falschen Saisons gut sind, letztes Saison wäre besser gewesen.

    Ich teile natürlich nicht, dass ihr in Do. das erste Mal mit einem Punkt zufrieden sein müsst, denn das Ding bei uns hättet ihr auch verlieren können – mit Ribery, oder?

    Und überhaupt, schreib doch mal wieder was über Dein Tippspiel 😉 ….

  8. @Arno: Hitzfeld hatte vor dem Spiel wohl sogar mit dem Gedanken gespielt Kroos von Anfang an einzusetzen. Ich vermute er wollte einfach intern endlich allen zeigen, was man von Sosa zu erwarten hat…

    @Nick: Es war die beste Bayern-Szene in HZ1, würde ich sagen, ja. Andererseits, was kam vom BVB in HZ1 an derart gefährlichen Aktionen?

    Wir können uns auf Folgendes einigen: Der BVB war insgesamt das frischere Team (dank Europapokal-Abstinenz) und die Bayern hätten das Spiel eher verlieren als gewinnen können… 😉

    @DemUliseineJacke: Willkommen.

    @Thomas: Da gibt’s nix zu sagen. Da war nix.

    @Steckschuss: Das mit Wörns stimmt. Hatte ich allerdings drauf gehofft. Das er spielt…

    Du vergleichst die Form des Zweitligatabellenführers mit der des Bundesliga-Spitzenreiters? Das mit dem Pokal und dem eigenen Spiel sehe ich ja noch ein, aber das Spiel gegen Dortmund war imho überhaupt kein Vergleich zu dem, was uns allen am Mittwoch bevorsteht.

    Da wird hoffentlich ein Ribéry zurückkehren und ein Kroos in die Startformation gehoben. Somit würde imho Kreativität und „Standard“-Gefährlichkeit zu uns zurückkehren…

    @Franck: Mach‘ Dir mal keine Sorgen wegen Mittwoch. Wenn, dann bin ich dafür zuständig… 😉

    @Christian: Ihr hättet es ohne das Wurschtl-Tor aber definitiv verloren… und das Tippspiel darfst Du gerne gewinnen – den Titel schenke ich Dir… :-p

  9. schlimmer als Sosa fand ich mal wieder Schweinsteiger. So was lahmes, und zwar sowohl geistig als auch körperlich.

  10. Dass uns allen morgen (MORGEN schon!! *jubel*) was anderes ins Haus steht als der Kick in Dortmund, ist klar:
    Für uns ist es (mal abgesehen vom Derby gegen Köln) DAS Spiel des 2. Halbjahres 2007, für euch ist es eher die undankbare Aufgabe, eine weitere lästige Fliege abzuschütteln.
    Mit dem Unterschied, dass der Druck auf euch immens ist und wir gar keinen haben. Ein schwaches Spiel oder vielleicht sogar EIN Abwehrpatzer – und binnen 90 Minuten resp. 9 Sekunden könnte der erste eurer drei Träume platzen. Die Borussia wittert natürlich gerade deshalb Morgenluft und wird einen Fight bieten, wie ihn weder Dortmund noch Belgrad zu bieten hatten.

    Was noch für Gladbach spricht: Auf eurer HP stand schon heute Mittag um 14 Uhr, dass Ribéry wohl nicht spielt. Wenn das stimmt, ist das für uns ein Riesengeschenk. Spielt er doch, sieht das nach Taktik aus und stärkt uns auch noch den Rücken.
    Ich glaube sogar, dass sich der Hoeneßuli einen Kroos-Einsatz verbitten wird, aus dem gleichen Grund, der zu seiner Nichtberücksichtigung in DO geführt hat: Angst, dass der Bursche vielleicht abhebt…

    Ein Minus an Kreativität und Standard-Gefahr – das kommt uns entgegen.

    Gut – ich glaube nicht wirklich daran, gegen Bayern IN Bayern was holen zu können. Aber Rückgrat stärken, Respekt verschaffen und was für den Aufstiegskampf mitnehmen, das ist auch viel wert.

    So oder so bin ich sicher, dass das ein sehr, sehr sehenswertes Spiel wird, eben ein echter „Pokalfight“…

  11. Ende