Einen an der Klatsche!

Wer? Er.

Verletzt seit 03.04.2007. Und zwar langwierig. Gesund und voll belastbar erst wieder seit einigen Wochen. Zwei Spiele in der Regionalliga. Aufbau. Standard beim FC Bayern.

Heute zum ersten Mal wieder im Kader der Profis. Und was macht Sagnol? Er dreht durch.

„Ich habe den Verein schon vor einigen Wochen darum gebeten, dass ich ihn im Winter verlassen kann.“

Aha. Geht’s noch?

Hier gibt es jetzt insgesamt zwei Möglichkeiten:

1. Vertragsende 2010. Ergo 2,5 Jahre auf der Tribüne.

2. Abschied im Winter.

Beide Möglichkeiten haben Charme. Für Möglichkeit 1 spricht, dass Sagnol mit seinen 30 Jahren nach einem Tribünenaufenthalt 33 Jahre und dann 2-3 Jahre ohne Spielpraxis wäre. Würde mich interessieren, welcher europäische Top-Verein dann noch was von ihm wissen will.

Möglichkeit 2 hingegen hätte den Vorteil, dass wir einen der letzten Großverdiener der alten Garde von der Payroll bekommen.

Wie war das damals noch? Sagnol war schon so gut wie bei Juve, spielte auf Top-Niveau. Und die Bayern machten die Geldbörse auf. Sagnols Spiel dagegen geriet danach immer mehr in Schieflage.

Und irgendwie, irgendwie gehört er gar nicht zum neuen FC Bayern. Er hat ja noch nie mit Ribéry und Co. gespielt.

Klar. Das klingt jetzt ein wenig extrem. Und tatsächlich würde ich gerne erstmal sehen, ob Sagnol in diesem Umfeld nicht wieder zur alten Top-Form findet. Gleichzeitig ist er aber auch ein schwieriger Charakter. Erinnern wir uns nur an seine Aussagen rund um die Hitzfeld-Demission 2004.

Warten wir also mal einfach ein paar Tage ab. Lassen wir unseren Vorstand mit Herrn Sagnol ein paar ernste Worte sprechen. Und wenn er dann immer noch weg will / darf schauen wir weiter.

Rund um die letzten Lahm-Gerüchte steht uns natürlich auch ein worst-case-Szenario bevor: Beide sog. Top-Flügelzangen verlassen den Verein. Auf der anderen Seite: Gerade diese beiden standen in der letzten Saison für Stillstand, bzw. Rückschritt auf dieser Position.

Eine Runderneuerung also als Chance?

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Einen an der Klatsche!

  1. Pflichte Dir bei, der Typ hat sie nicht mehr alle.
    Und ich fänd es super, wenn die Bayern ihn auf die Tribüne setzen. Wobei er mir persönllich ja auf rechts besser gefällt. Schließlich macht Sagnol und niemand anders die Bayern so langsam..

  2. Ein solches Verhalten finde ich absolut inakzeptabel. Die Herrschaften verdienen ein Schweinegeld und tun dann so, als ob Ihnen der Verein zu höchster Dankbarkeit verpflichtet sei und sie sich alles erlauben können. Was würde wohl passieren, wenn ich so was bei meinem Arbeitgeber tun würde? Jawohl, er würde mich hochkant rauswerfen. Das Problem wäre für mich nur, dass ich dann auf der Straße stehen würde. Als Fußballprofi hat man es da offenbar besser.

  3. @Knut: Eben deshalb fände ich einen Abschied ja auch gar nicht soo schlimm, einzig die Art und Weise des Spielers stieße mir dann auf.

    Gleichwohl ist mir natürlich bewusst, dass selbst der FC Bayern es sich wahrscheinlich nicht leisten kann, einen solchen Gehaltsposten auf der Tribüne verschimmeln zu lassen…

  4. Also ich habe mir auch erstmal die Augen gerieben und mich gefragt, was den geritten hat. Momentan kommen wir ja ganz ordentlich ohne ihn zurecht, wobei Lell natürlich nicht die Optimallösung ist.

    Zur neuen Saison kommt dann ja aber auch Görlitz wieder. Der macht beim KSC ja momentan ordentlich Dampf. Wenn der mal von Verletzungen verschont bleiben würde *träum*

  5. Was glaubt ihr eigentlich, wer ihr seid? Es kann doch nicht sein, dass wir hier kritisiert werden, dafür, dass wir uns seit vielen Jahren den Arsch aufreißen, dass wir Eure Millionengehälter zahlen. Deins, lieber Willy, kostet 4 Millionen Netto im Jahr, und das ist nun mal mit sieben Euro in der Südkurve nicht zu finanzieren!

    Das ist doch populistische Scheiße. Wir sollen Dich monatelang gesund pflegen, aber zweimal in der Regionalliga spielen, um fit zu werden, willst Du nicht. Das ist das Problem in diesem Land!

    Deine Scheiß-Leistung, da bist Du doch dafür verantwortlich und nicht wir. Das ist doch unglaublich. Was glaubst Du eigentlich, was wir das ganze Jahr über machen, damit wir Dich für 4 Millionen Netto im Jahr vor der Südkurve spielen lassen können? Was glaubst Du eigentlich, wer Dich finanziert? Die Leute in den Logen, denen wir die Gelder aus der Tasche ziehen. Ohne die hätten wir nämlich keinen Sagnol. Dann würdest Du nämlich jetzt wieder in Schnee und Eis spielen, bei Juve. Dann würdest Du gegen Udine 12 000 Zuschauer haben!“

    „Dann müsst ihr diesen Verein euch suchen, der demnächst vielleicht in der 3. Liga spielt. Wenn ich dann höre, bei 1860 ist das alles so toll! Da ist gar nichts toll! Der Verein ist mehr oder weniger pleite und wir haben ihn am Leben erhalten. Und wer ist schuld dafür? Fans, die von gestern leben.“

  6. Ich glaube, dass er einfach nicht mit Hitzfeld klar kommt oder umgekehrt. Und in der Tat: Wenn Görlitz zurück kommt, Lell, Jansen und Lahm, dann ist man doch bestens besetzt.

  7. Schade, dass Sagnol es offenbar nötig hat, die van der Vaart-Karte zu spielen. Bei seiner PK vor etwa drei Wochen ließ er noch seinen Charme spielen und diktierte den anwesenden Journalisten ein unnachahmliches „Isch liebe diese Ver-ein“ in die Blöcke und jetzt das. Wird wohl ManUtd sein, denn ich kann mir wahrlich nicht vorstellen, dass irgendjemand noch freiwillig nach Italien wechseln möchte. Wenn es der Preis dafür ist, einen vom Leistungs- und Sympathieträger zum Unruheherde gewordenen Spieler aus einem funktionierenden Mannschaftsgefüge zu beseitigen, dann muss man ihn bezahlen und Sagnol ziehen lassen. Niemand ist unersetzlich. Der bessere künftige Kapitän ist ohnehin van Bommel. Doch Stil wird man Sagnol nun schwerlich mehr attestieren können, was nichts anderes als sehr beschämend ist.

  8. Keine Ahnung, welchen Teufel da den Willy geritten hat, als er divenhaft ins Mikro der Journis gejammert hat.
    Könnte es allenfalls sein, dass Gerland gar nicht so ein harter Hund ist, wie man gemeinhin meint und den Willy nicht genug hart rangenommen hat, dass der so übermütig wird und so ein Stuss rauslässt?

    Es ist ja nicht neu, dass Sagnol regelmässig was rummeckert, aber bei seinem Auftritt am Samstag hat er alles gegeben…
    Vermutlich wurde sein Ego aufs Tiefste verletzt, als niemand in Jubelstürme ausbrach, als er kürzlich darauf hinwies, dass man ihm (angeblich) die Kapitänsbinde versprochen hat. Nun mit dieser Nummer hat er wohl nicht nur definitiv seine Kapitänswürde verspielt sondern auch den Goodwill der Fans.

  9. Thema erledigt. Sport1.de meldet soeben, dass Sagnol im Winter gehen kann. Zitat Hoeness: „Wir haben sowieso ein paar Spieler zuviel. Hier bricht nichts zusammen, wenn im Winter ein, zwei gehen.“

    RICHTIG SO!

  10. Ende