Der richtige Weg?

Vor einiger Zeit gab es ja schon Gerüchte. Rund um Mats Hummels. Jetzt haben wir Gewissheit.

Am Donnerstag lieh der Rekordmeister Nachwuchsprofi Mats Hummels an Borussia Dortmund aus. Der 19-jährige Defensivspieler erhält beim BVB einen Vertrag bis zum 30. Juni 2009, danach wird er zum FC Bayern zurückkehren.

Anfangs dachte ich noch: Bloß nicht! Aber so nach und nach bekommt diese Geschichte langsam Charme.

1. Der BVB hat eine Blutauffrischung in der Innenverteidigung – da gibt es wohl keine zwei Meinungen – dringend notwendig.

2. Beim FC Bayern ist seine Spielpraxis als aktuelle Nummer 5 (hinter Lucio, Demichelis, Breno und van Buyten) begrenzt.

3. Er kommt zurück. Nach 1,5 Jahren in der Bundesliga (insofern der BVB nicht doch noch absteigt).

4. Lucio will seinen Vertrag nicht verlängern. Verabschiedet sich spätestens 2010.

5. Daniel van Buytens Zukunft hat im Vergleich zum 19-jährigen Hummels wohl etwas weniger Perspektive, oder?

6. Mit Lahm und Babbel hat das seinerzeit ebenfalls perfekt geklappt.

und

7. hätte ich nicht damit gerechnet, dass noch einmal ein Verein derlei nach den Erfahrungen unter 6.) mitmacht…

Hört sich doch ganz gut an.

Für Hummels sicherlich nicht weniger, denn zum einen kommt er so parallel noch in Löws Blickfeld und zum anderen sind die aktuellen deutschen Innenverteidiger bekanntermaßen alle keine 19 mehr…

Also dann. Alles Gute, Mats.

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Der richtige Weg?

  1. Wieso sollte man das als nicht ganz so solventer Verein nicht mitmachen? Der BVB kriegt für 1 1/2 Jahre einen talentierten Abwehrspieler zum Billigtarif; für viel länger kann man bei der heutigen Wechselmentalität der Spieler doch eh nicht planen. Ok, finanziell gibts nichts zu gewinnen, spielerisch aber schon.

    Und ist nicht der VFB mit Philipp Lahm ganz gut gefahren, auch wenn er irgendwann zurück musste?

  2. Also das mit Löws Blickfeld finde ich ’n bisschen dicke, aber ansonsten ist solch ein Deal doch eine gute Sache für alle Beteiligten. Mir fällt auch für Borussia kein Nachteil ein.

    Mich wundert es sowieso, dass es nicht viel mehr solche Deals in der Bundesliga gibt.

  3. Na hoffentlich lassen die Borussen den guten Herrn Hummels denn auch ran. Ich bin der Meinung, das die mit Amedieck und Brzenska zwei sehr entwicklungsfähige Manndecker/Innenverteidiger haben, die aber aus unterschiedlichsten Gründen nicht den wirklichen Durchbruch erleben.

  4. Dann haben sie zumindest eine vernünftige Konkurrenzsituation. Solange Nicoles Liebling Nicoles Ex-Liebling dieser völlig überschätzte Phrasendrescher an der Rentnerverteidigung festhält wird das mit dem BVB zum Glück eh nix.

  5. @Nick: Ja eben. Aber dem VfB tat es hinterher mehr als leid, dass die Lahm quasi zum Nationalspieler gemacht haben, dann aber für lau wieder zu den Bayern ziehen lassen mussten. Derlei Deals gingen andere Vereine nach Lahm kaum noch ein. Der KSC war der erste mit Görlitz…

    Davon abgesehen finde ich das auch perfekt, gerade für den BVB, aber dem habe ich ja nicht widersprochen. Mir tat es ja gerade leid, dass Hummels bei uns mehr Spielzeit bekam, aber an Lucio und Demichelis kommt man aktuell kaum vorbei. Kommt Hummels wieder, wird Lucio wahrscheinlich gerade gehen, ist Demichelis schon „ziemlich alt“ und hat sich van Buyten bestimmt schon verabschiedet… 😉

    @Torsten: Wieso? Stimmt doch. Bei Bayern II wäre er das sicherlich nicht. Und wieviele IV haben wir in der Bundesliga in dieser Altersklasse? Keine Ahnung, ob er sich wirklich durchsetzt, aber bei Bayern hat mir bisher alles sehr gut gefallen, was ich von ihm gesehen habe…

    Das es nicht mehr Deals dieser Art gibt, liegt speziell im Fall FCB daran, dass die meisten Vereine die Spieler gleich kaufen wollen, um (s.oben) einen zweiten Fall Lahm zu verhindern…

    @Knut: Na dann haben sie ja jetzt einen dritten IV mit Perspektive. Konkurrenz belebt das Geschäft und das die aktuelle Besetzung beim BVB dringend ausgetauscht werden müsste, ist ja wohl unbestritten, oder?

  6. Von mir aus brauchen die sich nicht verstärken. Schlechter als schlecht ist mir beim BVB durchaus recht.
    Ob sie sich mit Hummels verstärkt haben? Weiß ich nicht.

  7. Das weiß ich auch noch nicht. Ich vermute es nur, weil ich bisher bei ihm bei uns gute Ansätze gesehen habe…

    Ob allerdings dem BVB unter Doll überhaupt irgendjemand noch helfen kann, ist ein ganz anderes Thema… 😉

  8. Fairerweise muss man aber sagen, dass der BVB unter Dolls Vorgängern auch nicht besser oder schlechter da stand.

    Ansonsten macht der FCB solche Geschäfte ja sinnvoller Weise gerne, wobei ich immer noch erstaunt bin, dass der kleine Lell bei Euch so regelmäßig spielt ohne negativ aufzufallen.

  9. @Stefan: Stimmt. Aber da war mir zumindestens der Trainer sympathischer…

    Und Lell. Tja, der fällt dafür neben dem Platz mehr auf. Wobei man sich ja offenbar nicht sicher ist, ob das nur an seiner Ex liegt, die so gerne ’ne Sendung auf RTL2 bekommen würde…

  10. Eine Menge Vorschusslorbeeren, die du da verteilst. Eigentlich müsste Dortmund, egal wie pleite, in der Innenverteidigung viel mehr machen und einen gestandenen, schnellen (!) Innenverteidiger noch in der Winterpause holen. Hummels ist erstmal ein unbeschriebenes Baltt und für mich nicht besser als Amedick oder Brzenska – außer dass Brzenska deutlich mehr Erfahrung und schon einige gute Spiele im Rücken hat (aber auch einige schlechte).

    Aber ich kann dich verstehen: Bayern kann dabei nur gewinnen.

  11. Pingback: Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  12. Ende