Good cop, bad cop

Das alte Spielchen.

Die Bayern sind schuld. An der schlechten Leistung von Herrn Gomez bei dieser EM.

Herr Podolski darf jetzt auch was sagen. Und Herr Bierhoff springt ihm zur Seite. Klar geht ja um den FC Bayern. Da müssen die Gutmenschen zusammenstehen.

Was nur irgendwie auffällig ist:

Haben die Bayern zuletzt gesagt, dass sie Gomez haben wollen? Es ging doch eher darum, dass, wenn er auf dem Markt sei, man darüber reden müsse, oder? Gomez ist laut VfB nicht auf dem Markt, also ist das Thema erledigt.

Der (Ex-)Kokser aus Köln darf aber zum Beispiel mal wieder, völlig unbehellig, über eine Verpflichtung von PrinzPoldi faseln. Und das man dafür alles tun würde. Sieht übrigens die gesamte versammelte kölsche Journalie ebenso…

Trotz all dieser Diskussionen spielt Podolski aber eine um 180° verschobene EM. Im Vergleich zu Gomez.

Komisch, oder?

Hat wohl doch nix mit den doofen Bayern zu tun. Passt halt nur schön ins Weltbild.

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Good cop, bad cop

  1. Dass bei Dir die Abwehrmechanismen anspringen, kann ich verstehen, vor allem wenn es auch noch Ballack ist, aber wenn ich es richtig verstehe, hat Ballack doch eher den Spieler Gomez kritisiert als irgendwen sonst. Und das Transfergespiele wäre zumindest eine Erklärung dafür, warum Gomez so grottenschlecht spielt (auch wenn ich diese Erklärung nicht glaube).

    Und dass die Bayern ihn haben wollten, davon kann man dann doch ausgehen, denke ich.

    Und gehört Podolski für Dich zu den Gutmenschen? Wenn ja, würde er ja gut zu den Bremern passen. Also holt Euch den Gomez ruhig… 😉

  2. Ehm,
    warum ist Heldt dann nach München gefahren? Also tu nicht so unschuldig, die bayern wollen Gomez natürlich haben (wer nicht?). Die Frage ist eher, ob das seine Leistungen erklären kann. Allerdings gibt es einige Spieler, die ob ihrer ungewissen Zukunft keinen Ball mehr treffen. Kann ja auch sein, dass der andere FCB daran schuld ist. Aber weder das eine (FCB will Gomez) noch das andere (Gomez hat andere Gedanken) würde ich so klar in Abrede stellen.

    Zu Poldi sollte man dann auch fairerweise sagen, dass er sich wirklich ein bisschen verarscht vorkommen muss. Da spielt er eine wirklich gute EM (das er nicht nach hinten arbeitet ist bekannt und er ist ja auch eigentlich Stürmer!) und sein einer FCB-Sturmkollegen Toni trifft gar nix, und anstatt öffentlich zu sagen „Egal, wir haben ja Poldi“ guckt sich der FCB schon nach dem nächsten Top-Stürmer um. Was würdest du denn bitte sagen, wenn du bspw. eine Art Job-rotation machst und für 3 Monate ins Ausland gehst, alle loben dich dort und währenddessen guckt dein Chef schonmal ob er nicht lieber trotzdem einen Ersatz holt. Gerade vor dem Hintergrund, dass Poldi nun erwiesener Maßen ein „intaktes Umfeld“ braucht sind solche Aktionen einfach nur dumm.

    Poldis Wechsel nach Bayern war insgesamt einfach nur dämlich, er würde wirklich viel besser nach Bremen passen, einfach weil es da ruhiger zugeht.

    Also überprüf deine Abwehrmechanismen mal 😉

  3. Falsch, alles falsch! Die Bayern schauen nach Gomez, unter anderem weil Poldi schon vor der EM erklärt hat, dass er sich nach dem Turnier zu seiner Zukunft äußern will. Vielleicht wird so ein Schuh draus.

    Und: keiner hat dem Poldi vebroten, in München erfolgreich Fußball zu trainieren und zu spielen. Ist ja jetzt zwei Jahre hier, hat ne ganze Reihe von Spielen gemacht und das durchaus mit Erfolg. Im letzten Halbjahr gabs dazu noch ständiges Sonderlob von UH und OH.

    Den Toni nach der Leistung der EM zu bewerten, ist genauso falsch wie beim Lukas. Was zählt sind die 50+ Pflichtspiele pro Saison.

    Außerdem: sich über die BLÖD zu äußern ist Mist! Das gilt für Lukas wie für den Superdupercapitano und alle anderen. Klappe halten, Fußball spielen!

  4. @lars: Meine „Abwehrmechanismen“ sind deshalb abgesprungen, weil ich kurz vorher im Videotext eine Seite nach der anderen über dieses Thema las. Da platzte mir dann der Kragen. Hatte sowas von zweierlei Maß (zum einen die Leistungen der beiden und dann das ewige kölsche „Werben“ um Poldi)…

    Und ja. Das mit der Kritik stimmt. Habe ich beim zweiten Lesen auch eher gedacht. Das Zitat im Videotext war aber derart verkürzt, dass man denken konnte, Ballack hätte sich nur über den FCB ausgelassen…

    Zu den Gutmenschen zählen so Schwiegersohn-Typen wie Bierhoff und Co.

    @Conti: Heldt ist nicht nach München gefahren. Es gab nur ein Telefongespräch. Eingeladen hatten die Bayern. Stimmt. Um mal nachzufragen. Nicht um auf Teufel komm raus Gomez zu verpflichten. Wie Joshtree ja erwähnt hat, hat KHR inzwischen klargestellt, dass dies nur geschehen ist, weil Poldi sich schon vor der EM mit Wechselgedanken beschäftigt hat.

    Zu Poldi: Siehe oben.

    Zu seinem Wechsel: Als er kam (2006) gab es noch keinen Ribery, keinen Toni und keinen Klose. Da gab’s beim FCB ’ne Jugendwelle – schon verdrängt? Das endete mit Platz 4. Noch hinter Werder… In seinem ersten Jahr habe ich ihn klar als Nummer 2 hinter Makaay gesehen. Sein Pech war, dass er zwischendurch lange verletzt war. Chancen bekam er allerdings genug. Das Problem ist leider bei ihm, dass er kein von-null-auf-100 – Stürmer ist. Daher kommen seine Stärken wohl tatsächlich nur dann vollends zum Tragen, wenn er permanent spielt. Sowas kann es allerdings beim FCB in dieser Form nicht geben. Da muss er tatsächlich ins Paradies nach Bremen.

    Aber er will sich ja weiterentwickeln. Daher mein Tipp: Ausland. 😉

    @Joshtree: Eben. Keiner hat Poldi verboten, doppelt so viele Tore wie Klose zu schießen… Wäre diese Saison gar kein Problem gewesen…

    Insgesamt würde ich mal mind. bis zum Winter warten, was das FCB-Projekt, Teil 3 für Poldi parat hält. Dann schauen wir weiter…

  5. Mir kommen da ja echt die Tränen wie die Bayern angeblich dem hypersensiblen Gomez die Sinne verwirren und so der Nation den wohlverdienten EM-Titel gefährden. Glaubt ihr das wirklich ?
    Und Herrn Podolski würde – statt sich verarscht zu fühlen und mangelndes Vertrauen zu beklagen – mal ein bisschen Selbstkritik und Bezug zur Realität gut tun. Er spielt zwei Grottenjahre und daran sind immer die anderen schuld ? Und bevor er sich öffentlich über seinen Arbeitgeber auslässt, sollte er mal überlegen wer ihm monatlich den Scheck schickt – Herr Zwanziger oder Herr Rummenigge.
    Der soll trainieren gehen und mal was gegen seine Eindimensionalität tun, z.B. den rechten Fuss schulen, Kopfballtraining, Zweikamapfverhalten im allgemeinen und sich ein Video seiner vergebenen Chancen der letzten zwei Jahre anschauen.
    Und bzgl Bierhoff gilt: einfach mal Fresse halten.

  6. dieses ständige anti-bayern-geseiere geht mir auch auf den senkel. „die bösen bayern hier, die bösen bayern da…“ Schwachsinn. Als ob Blindmann Gomez den Ball gg. die Ösis aus 3 Metern reingemacht hätte, wenn keine Zeitung über seine Zukunft geschrieben hätte.

    Ich für meinen Teil will den Gomez aber sowieso nicht in München sehen. Soll er doch ruhig zu Barcelona gehen oder in Stuttgart bleiben oder sonstwo. Und dann noch diese exorbitanten Ablösesummen, die da von den Medien in den Raum geworfen werden. Ich lach mich tot.
    Den LAUT MEDIEN wechselwilligen Bayern-Spielern würde ich raten: Wartet ein halbes Jahr ab, was Klinsi so macht. Der ist ja bekanntlich für jede Überraschung gut. Schade nur, dass meine Meinung nie einer von denen zu Gesicht bekommen wird…

  7. Merte verlängert und Poldi wird (bald) grün-weiß. Das sind doch mal Neuigkeiten.

    Wenn man ständig überlegt, wo man ab Juli spielt kann einen das schon verwirren. Ob KHR/UH daran Schuld sind sei mal dahin gestellt. Aber leistungsfördernd ists sicher net.

  8. Die Vorwürfe gegenüber Bayern sind natürlich albern, zumal der VfB es schafft, Gomez selbst zu verunsichern.

    Dennoch finde ich es unfassbar, wie hämisch derzeit (hier in den Kommentaren und auch anderswo) über Gomez hergezogen wurde. Attribute wie „Blindmann“ und „Eindimensionalität“ finde ich ehrlich gesagt unfassbar in Anbetracht einer Torquote von 19 Treffern aus 25 Bundesligaspielen in der abgelaufenen Saison…

    Wie man Poldi/Klose/Toni nicht an einer EM messen sollte, sondern an einer kompletten Ligasaison, so sollte man dann auch bei Gomez verfahren. Der Junge ist doch erst 22 und eben noch kein erfahrener Mann wie Klose oder Toni.

    Eure Bosse können das ja zumindest erkennen und lassen sich nicht von den zwei vergebenen Hochkarätern blenden – von daher versteh ich das Interesse absolut. Dennoch hoff ich natürlich, dass er bei uns bleibt.

  9. Ehm…
    also falls du mich meinst, ich würde über Gomez nicht „herziehen“, er ist (immernoch) der Stürmer mit dem größten Potential in Deutschland. Und ich hätte auch gedacht, das er der Star der EM wird.

    Vielleicht waren all die Hoffnungen einfach zu viel für den guten, was auch immer. Mit ein bisschen Glück hat er nächste Woche trotzdem seinen EM-Titel in der Tasche und seinen ersten WM-Titel kann er sehr gerne 2010 holen, wenn er wieder in FOrm ist.

    Ich habe mich nur gefragt, wie es kommt, dass er plötzlich nicht mehr trifft. Bzw. unabhängig von dem Treffen, er hat ja das 1:0 gegen Polen mit vorbereitet, und wer weiß wie die EM gelaufen wäre, wenn Klose in besagter 4. Minute einen Tick weniger steil gespielt hätte. Naja, auffällig ist schon, dass er nicht so richtig in Tritt kommt und auch in den zweikämpfen unglücklich ist bzw. sich nicht mehr richtig freiläuft. Das ist schon seltsam, hat aber mit Häme nichts zu tun, denn: So eine Frage muss ja (ohne Häme etc) auch erlaubt sein.

    PS: Ich fänds auch besser, wenn er in S-Gart bleibt, zum (kleinen) FCB soll er auf keinen Fall und Bremen kann in sich leider nicht leisten…

  10. @hirngabel
    Die Eindemsionalität bezieht sich mitnichten auf Gomez. Der kann vielmehr und ist m.E. mit mehr Spielverständnis und Intelligenz ausgestattet als Podolski.

  11. Die Kommentare zeigen schön, wie aus einer Nicht-Nachricht eben aufgrund der üblichen Abwehrmechanismen werweißwas aufgebauscht wird und auf einmal sind wieder alle gegen die Bayern. Wie gesagt: Soweit ich es überblicke, wurden eben nicht die Bayern, sondern Gomez selber kritisiert. Und vielleicht hat er mit solchen Transfergerüchten mehr zu kämpfen als Podolski, weil er eine Fähigkeit hat, für die der Kölner eben nicht bekannt ist: Er denkt nach und das derzeit vielleicht zu viel.

    Dass die Bayern Gomez haben wollen, ist doch ok und dass Podolski sich Gedanken über seine Zukunft macht auch. Letzterer kann sehr viel mehr, als er bei den Bayern zeigt, warum auch immer, und wenn es in München nicht klappt, soll er eben woanders hin.

    Zu kritisieren ist bei beiden, dass sie solche Gedankenspiele während der EM machen. Hätten beide gesagt, sowohl intern als auch extern, dass sie sich erst wieder drum kümmern, wenn die EM vorbei ist, wäre ja alles gut gewesen.

  12. Irgendwie ist es schon komisch. Vor der Saison waren wir die bösen weil wir Poldi & Schweini nicht spielen ließen und so sooo außer Form zur EM mussten, dazu noch Klose mit unserem System aufgearbeitet haben und auch der Lahm sich ja bei Bayern nie weiterentwickelt. Dann beginnt die WM. Wer sind die Männer der Stunde? Heißa. Die von den Bayern so versauten.
    Blöd. Kann man den Bayern nichts mehr anhängen. Mmh. Ah! Gomez! Der will weg, Stuttgart weint sich seit seiner Verlängerung ein, dass der nicht bis 2012 bleiben wird und bei den ganzen Gerüchten um Gomez kommt dann auch ein FCB auf die Idee mal anzufragen. Und nun? Sind natürlich die Bayern schuld, dass der einfach eine schlechte Phase erwischt hat. Schön wenns immer so einfach wäre….

    Jetzt kommt dann auch noch Prinzessin auf der Erbse Podolski. Ich hab mit Klinsmann das letzte Mal vor der EM gesprochen…..
    So. Jetzt sollen wir während der EM mal immer wieder die Spieler anrufen, vorher sollen wir uns nicht mal mit Dritten über diese Spieler unterhalten und jetzt persönlich.
    Dann kommt noch „Ich bekomme vom Trainer nicht das Vertrauen“ (im Kontext). Naja Ms. Poldi. 47 Einsätze und 9 Tore? Warum fiel uns das nicht früher auf? Auf die Bank mit Toni und Klose. Vielleicht wäre einfach mal ein Schuss Realität angebracht. Ein Stürmer muss? Na? Treffen. Tut er dies nicht sitzt er draußen. Haben wir mit Klose einen Stürmer in der Rückrunde der Ladehemmungen hat und ein Podolski schafft es bei jeder Einwechslung die Leistung noch zu unterbieten dann muss man natürlich mal Ansprüche anmelden.
    Ist Poldi überhaupt bewusst, dass er, wenn der DFB einen gesetzt linken Offensiven gehabt hätte er auch nicht gespielt hätte? Die Stürmer 1 und 2 hießen soviel ich weiß in den ersten Spielen Klose/Gomez. Und nun kommt so eine vollkommen weltfremde Anschauung. Na Bravo.

    Bremen will ihn nach wie vor nachdem sie sich quer über den Transfermarkt eine Absage nach der anderen einhandeln? Bitte schön. 25 Millionen. Macht mal die Brieftasche auf dann kann man sich von mir aus darüber unterhalten. Für die 25 Millionen holen wir uns dann einen Stürmer der auch mit konstanter Leistung seinen Ansprüche untermauert.

  13. @K1974

    Oh, da muss ich mich entschuldigen! Da hab ich tatsächlich sehr unsauber gelesen.

    @Conti
    Nein, du warst nicht gemeint.

    @Rantus
    Nu halt aber mal die Luft an und fabrizier doch nicht diese Märtyrer-Theorien – sowas macht nämlich dann wieder extrem unsympathisch, weil genau solche Theorien eben äußerst egozentrisch gedacht sind.

  14. Und die Volltrottel-Theorien auf der anderen Seite werden breit in den Medien so stehen gelassen, unter Fußballanhänger tatsächlich diskutiert und sind es wert, dass sich sogar Fußballexperten dazu äußern? Ist das nicht etwas sehr einfach?

    Wie viele der 80 Millionen Bundestrainer in diesem Land hätten einen wie Poldi, Schweinsteiger oder Klose nicht mal nominiert? Wie laut waren die Stimmen, dass ein Lahm sich nur bei Stuttgart entwickelt hat und bei Bayern stagniert und von daher den Sprung zu Barcelona, ja, fast schon machen muss? Wie laut sind die Stimmen jetzt wieder bei einem Schweinsteiger?

    Abgesehen davon sind das keine Märtyrer-Theorien, denn den FC Bayern opfert sich ja nicht für die Nationalelf. Der FCB macht was für den FCB gut ist, so wie jeder andere Verein auf diesem Planeten schaut was für den Verein selbst gut ist. Wenn ich dann lese, dass jetzt der FC Bayern für die Leistung von Gomez bei der Nationalelf verantwortlich ist, weil sie an einem Spieler interessiert sind, dann muss man sich an den Kopf fassen.

    Vielleicht sollte in diesem Punkt mal gerade in Stuttgart etwas die Luft angehalten werden. Vielleicht sollte ein Hr. Heldt nicht einen 22jährigen andauernd die 35-Millionen-Bürde aufzwingen, die er möchte wenn Gomez vor 2012 zu einem Topclub wechseln will und somit gezwungen ist ständig Leistungen zu bringen um einen Verein überhaupt auf den Gedanken zu bringen diese 35 Millionen zu zahlen. Vielleicht sollte ein Hr. Hundt im Fernsehen etwas darüber nachdenken was er sagt bevor er es tut.

    Gomez ist ein extrem guter Fußballer, ein fast kompletter Stürmer. Doch wenn ein UI-Cup-Teilnehmer 35 Millionen für ihn verlangt, dann wird ein Wechsel vor 2012 für ihn nicht nur schwer sondern fast unmöglich, denn auch ein FC Barcelona spart nicht eben mal bei einem Hleb, bei dem man 15 Millionen zahlen müsste und legt dann freudig erregt 35 Millionen für einen Mann hin der wohl erstmal die Nummer 4 oder 5 auf der Wunschliste ist. Wer weiß wie Gomez ohne diesen Druck die EM gespielt hätte. Gomez wird und muss den VFB irgendwann vor 2012 verlassen und den nächsten Schritt zu machen. Und 35 Millionen wird der der VFB für ihn dann wahrscheinlich nicht erhalten. Also lasst den Jungen einfach ohne Druck spielen und hört euch ohne Presse die Angebote an die da kommen, statt bei jedem angedeuteten Interesse sich sofort auf die 35 Millionen zu berufen und den Zusatz „Wechsel ausgeschlossen“. Wenn keines kommt was hier heuer akzeptieren müsst dann kommt vielleicht nächstes Jahr eines, welches ihr akzeptieren könnt und welches dann einem Gomez auch weiter hilft. Der FCB kann zu dieser „Verunsicherung“ die hier immer propagiert wird aber mit Sicherheit nichts, bzw. nur einen winzigen Bruchteil beizutragen. Der Rest ist quasi hausgemacht.

  15. @Conti: Wenn „Merte“ so spielt, wie phasenweise gegen Portugal (da war er nämlich der Schwächere), dann freu‘ ich mich schon wieder aufs nächste Gastspiel bei euch…

    Und Deine Hoffnungen, wer so alles zum „kleinen FCB“ soll oder nicht sind ja bestimmt in den letzten Jahren immer wieder erfüllt worden, oder? 😉

    @K1974: Ganz verschließen kann ich mich dem nicht unbedingt. Podolski mit rechts ist einfach um Längen schlechter als mit links. Ein Beispiel.

    @lars: Eben keine „Nicht-Nachricht“. Sonst hätte ich es ja nicht gelesen. Und es ging auch nicht nur um die Aussage von Herrn Ballack. Sondern um die Häufung mit den anderen, üblichen Verdächtigen. Sonst hätte ich das wahrscheinlich gar nicht registriert. Und ob hier was aufgebauscht wird und wer hier Abwehrmechnismen an den Tag gelegt, kann man ja diskutieren. Das Wort hast Du in die Diskussion eingebracht… 😉

    @all: Für mich ist der Druck ohnehin zumeist von den Beratern erzeugt. Die setzen doch die meisten Flöhe ins Ohr. Sieht das jemand anders?

  16. Berater sind sicherlich nicht ganz unschuldig an der Kiste

    @Rantus

    Schweini hat 1 (!) sehr gutes Spiel gemacht. Davor war er anscheinend zu schlecht. Also ihn jetzt in den Himmel zu loben halte ich dann doch für etwas übertrieben. Klose hat zur WM 5 Tore gemacht und bei dieser EM? 1. Also das er mehr kann… gut, er hat 2 vorbereitet, aber das hat er bei der WM auch, bzw. mehr.

    Wer spielt noch beim FCB? Jansen? Gut, da schweigen wir mal lieber. Lahm? Ok, der spielt gut. Poldi? Spielt in der NM eigentlich immer gut.

    Ansonsten kann ich mich Lars anschließen: Wenn Poldi und Bayern nicht zusammenpasst muss er halt da weg. Wohin auch immer. 25 Mio ist ein Witz – auch wenn der gute nach der EM seinen Marktwert mal wieder gesteigert hat. Die Bayern sollten vielleicht einsehen, dass er einfach nicht der typ ist, der zu diesem Club passt – und seine Leistung nur zeigen kann, wenn alles passt. Er kann natürlich auch noch 2 (?) Jahre auf der Bank sitzen und dann ablösefrei gehen. Wär schade um den Jung, aber vielleicht kommts halt so.

    Das Klinsi sich nicht während der EM bei ihm meldet ist übrigens logisch – wobei Klinsi wohl zu seinen alten Spieler recht guten Kontakt pflegen soll. Aber natürlich will er die Konzentration nicht stören, und das ist ja auch gut so. Wiesehr sich KHR/UH auch immer um Gomez bemüht haben oder ob es einfach von den Medien mal wieder aufgebauscht wurde – hat Poldi das so mitbekommen, kann ich das mit den Vertrauen schon verstehen. Siehe meinen Beitrag oben.

    PS: Ansosten hat Rantus recht, die 35Mio führen sicherlich nicht zu einer Leistungssteigerung von Gomez. Das ist schon ein bissel kontraproduktiv.

  17. Lieber Lukas,

    1. Lass Dich von den Kölnern, Herrn Daum und dem Express nicht bekloppt machen – Denk‘ nach! – Willst Du wirklich „nur“ Bundesliga spielen, um dann wieder abzusteigen?! Glaubst Du wirklich, der FC hat das Geld um Dich zu kaufen?! Komm Poldi, Hirn einschalten!

    2. Du warst spielerisch nicht so gut, wie Du vielleicht glaubst. Du hast nur gut getroffen. Bei Bayern hast Du in der Saison nicht mal gut getroffen – sollte man da nicht etwas „leiser treten“?!

    3. Weltklasse-Spieler entwickeln sich weiter. Sie trainieren und verbessern sich. Sie arbeiten an ihren Schwächen. Glaubst Du wirklich, Du bist schon ein Weltklasse-Spieler?

    4. Während der EM konzentrierst Du Dich lieber auf die EM und sonst auf gar nichts.

  18. Schweini hat bereits gegen Polen und auch gegen Kroatien das Spiel belebt nach dem er gekommen ist. Beim Polen-Spiel viel es aufgrund der starken Leistung des gesamten Teams weniger auf, beim Kroatenspiel wurde es durch seinen rote Karte überschattet. Dennoch. In beiden Spielen war eine Belebung nach vorne auf der gerade offensiv doch etwas hängenden Seite.

    Klose ist da vorne ein unermüdlicher Ackerer und war jetzt an 3 Toren direkt beteiligt. Insgesamt waren an 5 von 7 Toren direkt Bayernspieler invovliert und das obwohl viele uns vor der EM vorgeworfen haben unsere Leute wären aufgrund mangelnder Spielpraxis nicht in Form. Die Aussage oben sollte lediglich mal aufzeigen wie oft generell und gerne versucht wird einfach mal die Schuld beim FCB zu suchen obwohl dies nun bei weitem nicht immer angebracht ist, bzw. nach Anschuldigungen sowieso plötzlich alles vergessen ist und totgeschwiegen wird.

    Jansen an sich fand ich übrigens auf Links auch nicht so schlecht. Der hatte nur seine Probleme weil Podolski zu offensiv war und zu wenig zurück kam. Da ist ein kleinerer wendiger Spieler wie der Lahm mit Sicherheit besser.

    Podolski und 25 Millionen ist mitnichten ein Witz, wenngleich diese Summe natürlich fernab eines Bremer-Budgets ist. Aber diese Summe entspricht exakt dem, was sowohl City als auch die Spurs in der Winterpause geboten haben. Folglich muss man sich wohl daran orientieren und wenn er jetzt nach der EM gehen sollte dann wird es wohl eher mehr als weniger werden.

    Mit dem Typ könnte ich dir recht geben. Er hat seine Probleme wenn er in einem Team spielt welches konsequent selbst drückt und somit die Räume eng sind. Darum kommt er bei der EM aus halblinks ja auch besser zur Geltung als bisher. Dennoch. Auch Poldi ist jung und kann und sollte auch noch lernen. Wenn er nur gut Kontern kann dann wird es für ihn bei den ganzen Topteams immer schwer. Er hat doch Zeit und kann lernen. Ersten Schritt hat er gemacht. Er kann jetzt plötzlich kämpfen, ist nicht mehr nur der liebe kleine Poldi und weiß auch wie man rennen muss. Jetzt muss er den 2ten Schritt auch machen und seine Treffsicherheit auch in der Liga finden, bzw. seine Leistung stabiler machen. Dann sehe ich für ihn durchaus Chancen auch einem Klose den Rang abzulaufen. Aber nur weinen bringt nichts. Erst kommt der Schweiß, dann der Preis. Aktuell gibt er dem FCB keinen Grund ihn mit seinen Leistungen aufzustellen und von daher kann ich das Geweine nicht verstehen und reagiere sowieso allergisch wenn dann ohne Leistung von „Vertrauen“ im Profifußball gefaselt wird.
    Und wie gesagt. Wenn er unbedingt wechseln will weil er glaubt ein anderer Topclub würde ihm dann mehr „Vertrauen“ entgegenbringen dann muss er halt wechseln. Dann spült er wenigstens noch Geld in die Kassen, dass dann in einen anderen Stürmer angelegt werden kann. Es gibt mit Sicherheit auch hungrige Spieler die sich in ein Team reinspielen wollen.

    Bei Gomez ist es so, dass der von der Anlage her mit Sicherheit perfekt zu uns passen würde. Aber nicht als Nummer 3. Das würde er glaub ich nicht machen. Wenn dann müsste er als Toni-Nachfolger vielleicht nächstes Jahr z.B. kommen. Das würde Sinn ergeben, da wäre er gut aufgehoben und das wäre der nächste Step. Dass bei weiteren Topleistungen von ihm und dann auch ansprechenden CL-Auftritten irgendwann erneut Barca aufschlagen wird ist dann unvermeidlich. Und das ist dann der nächste Step und dann geht er diesen mit einem anderen Standing. Gomez selbst traue ich im übrigen extrem viel zu. Dass ist ein wahrlich kompletter Stürmer mit vielen vielen extrem starken Eigenschaften und dies schon in sehr jungen Jahren. Wenn der konsequent seinen Weg verfolgt wird der mit Sicherheit eine ganz große Nummer.

  19. Das ein Bayern-Fan die Bayern-Spieler besser sieht als andere, überrascht ja erstmal nicht. Ich habe Mertesacker gegen Portugal auch besser gesehen als Paule…

    Aber das mit dem Vertrauen im harten Profialltag ist sehr einseitig gedacht und Du widersprichst Dir selbst. Wenn Vertrauen mit Profifußball wirklich nichts zu tun hätte, dann wären Podolski, Schweinsteiger und vielleicht auch Lahm nicht zur EM gefahren. Und Klose hätte sowohl bei Werder im letzten halben Jahr als auch bei den Bayern nicht so viele schlechte Spiele gemacht. Leistung haben alle teilweise nun wirklich nicht gezeigt (lies mal auf diesem Blog hier die Bewertung der Spieler). Dass sich dieses Vertrauen auszahlt, hat man ja während der EM gesehen.

    Und die Bewertung von Gomez erinnert stark an die Bewertung von Podolski vor einiger Zeit. Was manche dabei vergessen, ist, dass Podolski und Gomez gleich alt sind…

  20. Paule: Aber auch nur das Wort, das Verhalten, das dieses Wort beschreibt, kam von anderen… 🙂

  21. Auch ein Bayernfan kann z.B. erkennen wann ein Spieler gut spielt und wann nicht. Sehe ich jetzt nicht das große Problem darin, vor allem wenns eigentlich recht offensichtlich ist wie bei z.b unseren Spielern, bei denen mit Sicherheit Jansen der schlechteste von ihnen war, wenngleich er einfach auch nicht die Vorarbeit erhielt die er für sein Spiel benötigt.

    Ein Spieler kann nicht nur zwecks „Vertrauen“ aufgestellt werden sondern muss sich via Leistung dafür qualifizieren. Mittlerweile in der Liga deutlicher als in der Nationalmannschaft. Bei Bayern ist nebst Schweinsteiger und Podolski auch ein Toni, ein Ribery, ein Altintop usw. im Kader und diese bringen halt aktuell mehr Leistung als ein Podolski. Vertrauen ist auch etwas was man sich erarbeiten muss und dies hat Poldi aktuell noch nicht geschafft. Wenn ein Toni 2-3 Spiele nicht trifft dann wird er mit Sicherheit länger das Vertrauen genießen als ein Spieler wie Podolski, schlichtweg einfach darum, weil Toni schon gezeigt hat dass er es kann, Poldi diesen Nachweis im Verein noch schuldig ist.
    In der Nationalelf spielt er ja auch nur darum, weil eben zum einen nicht das Offensivpotential vorhanden ist und zum anderen er durch Leistungen dort sich ein gewisses Maas an „Vertrauen“ erspielen konnte. Und selbst diese Maas war bereits erschöpft, denn Poldi spielt nicht im Sturm sondern auf Links, was dadurch zustande kam, dass ein Gomez ihn eben den Rang abgelaufen hatte. Das wird irgendwie immer wieder vergessen. Gomez hatte dann seine Chancen und nutzte diese nicht um sich das „Vertrauen“ zu erspielen und folglich hat nun, wenn die Linke Seite irgendwie gut besetzt werden kann (was ohnehin aktuell nicht sooo der Fall ist) im Sturm wohl auch erst wieder die Nase vorne. Nichts anderes ist es bei Bayern. Poldi hat sich z.B. durch seinen Einsatz beim Bolton-Spiel den Platz in der ersten 11 gegen Stuttgart damals erkämpft. Dann kam das Stuttgart-Spiel und dieses war grottig von ihm und er verlor somit seinen Platz wieder. Das kann doch dann nicht die Schuld von uns sein und er darf Vorwürfe machen, doch diese Vorwürfe müssen sich hauptsächlich gegen ihn selber richten. Denn wenn er in Stuttgart ähnlich furios gespielt hätte wie gegen Bolton, dann wäre er mit Sicherheit danach nicht aus dem Team geflogen.

    Auch dieses „Vertrauen“ muss man sich erarbeiten und solange dies nicht getan wurde braucht man dieses Wort nicht in den Mund zu nehmen, denn diese Art des „Vertrauens“ beruht mehr in der aktuellen Leistung des Spielers statt in dem möglicherweise vorhanden Potential. Das Vertrauen in das Potential hat er ja. Hätte er dies nicht wäre er schon in der WP mit einer Schleife drum rum nach England verkauft worden. Oder wann erhält man schon mal 25 Millionen für einen Einwechselspieler. Jetzt liegt es an Podolski das Vertrauen, welches der Verein in sein Potential (Ablesbar am Gehalt, an der früheren Ablösesumme und am konsequenten ablehnen von Wechseln) gesteckt hat nun auch in ein Potential in seine Leistung umzuwandeln. Solange das nicht geschehen ist sollte er es tunlichst unterlassen irgendwem mangelndes Vertrauen vorzuwerfen und stattdessen lieber mal die Backen zusammenkneifen und arbeiten. Denn ohne Leistung wird man auf Dauer auch nicht aufgestellt. Weder bei uns, noch bei der Nationalelf. Nur wer regelmäßig im Trikot zeigt was er kann wird regelmäßig aufgestellt und darf das auch. Dass da hin und wieder ein Spagat zwischen Verein und Nationalelf getan wird und werden muss liegt in der Natur der Sache, wenngleich es bei Poldi schon am gröbsten ist. Denn alle anderen in dieser Elf liefern auch regelmäßig im Verein gute bis sehr gute Leistungen ab.

    Also nochmal. Natürlich gibt es sowas wie „Vertrauen“, doch dass Vertrauen gründet auf „Leistung“. Ohne das Eine gibt es das Andere nicht und wer das Andere nicht liefern kann sollte das Eine tunlichst nicht einfordern, da er dazu keinen Grund hat. Ist das Andere da und das Eine nicht, dann darf er was sagen. Dies ist aber, bei allem Respekt, nun bei Podolski wirklich aktuell (noch) nicht der Fall.

    Und der Vergleich Gomez/Poldi kann so gezogen werden, ja. Doch auch Poldi bringt viel mehr Potential mit als er aktuell daraus macht. Wie gesagt. Die Spielertypen sind grundverschieden, doch jeder ist mit seinen Fähigkeiten schon jetzt ein guter Stürmer mit Möglichkeiten nach oben. Der Unterschied ist nur, dass Gomez mit seinen Fähigkeiten halt aktuell besser in ein Bayern-System passen würde, bzw. sich vom Typ her eher als ein Spieler für Topclubs eigenet. Poldi muss erst noch lernen die anderen Fähigkeiten zu bekomem, bzw. sie besser einzusetzen (Zweikampfstärke, Biss, Kopfballstärke, Torriecher) um sich dann auch mal bei schweren Spielen in denen man gegen eine Wand läuft hervortun zu können.
    Er kanns und ein bisschen hat er es ja schon verinnerlicht. Sieht man an seinen letzten Einsätzen bei uns. Doch noch ist er weit davon entfernt den Mund aufmachen zu können und Forderungen zu stellen.

  22. Naja,
    man sollte vielleicht wirklich Poldi zu Gute halten, dass er in seinem ersten Jahr 2007 in ein nicht wirklich existierendes Team gekommen ist, mit einem Trainer der ihn (glaube ich) nicht wirklich haben wollte, und in denen KHR/UH eine beispiellose Personalpolitik betrieben haben. (Und, für Paule, denen ein Ballack fehlte :-))

    Im zweiten Jahr hatte er dann ne starke Konkurrenz (und kein Vertrauen?) und war außerdem fast die ganze HR verletzt. In der RR hat er schon ein paar gute Spiele gemacht.

    Was englische, spanische oder italienische Vereine für Spieler zahlen ist (um mich mal zu zitieren) ein „Witz“. Poldi wäre sicherlich in Bremen am besten aufgehoben, aber wenn andere Vereine das Doppelte bieten… er hätte einfach vor 2 Jahren nicht dieses Fehler machen sollen, oder alternativ 2007 für Klose kommen sollen. Das er das damals nicht machte kann ich übrigens gut verstehen – das hätte dann wirklich nach einer „Flucht“ ausgesehen, gerade vor dem o.g. Hintergrund.

  23. PS:

    Man stelle sich mal folgendes Szenario vor: Der FCB kauft Poldi 2006 für gute 10 Mio. Euro, da dieser u. a. wegen dem guten Namen zum FCB und eben nicht nach Bremen wechselt – die wohl auch keine 10 Mio hingelegt hätten. Dann sitzt er dort im Endeffekt 2 Jahre auf der Bank und spielt eine gute EM. Danach wird er für 25 Mio. Euro verkauft. Wow. Und dann heißt es wieder, die Bayern haben ihr Geld „selbst verdient“. Stimmt. Aber wie?

  24. Ich stimme Rantus zu.

    Es mag sein, dass andere Vereine es sich leisten könnten, Poldi auch nach ein paar mehr schlechten Spielen in der Startelf zu lassen (z.B. Bremen?) noch andere Vereine könnten es sich wohl nicht einmal leisten ihn trotz der schlechten Spiele überhaupt irgendwann rauszunehmen (Köln). Ob das dann jedoch als Vertrauen in seine Fähigkeiten, oder sein Potential anzusehen ist, ist wohl eher fraglich.

    Poldi hat sich damals von den Möglichkeiten die ein FCB einem jungen Spieler bieten kann locken lassen. Er kam als Superstar einer 2.-Liga-Mannschaft und wurde bei Bayern einer von mehreren begabten, talentierten, jungen Spielern. Ich fürchte er leidet noch heute darunter, dass er beim FCB nicht genauso weiter verehrt und gehypt wurde, wie ers von den Kölner gewohnt war.

    Vielleicht sollte man ja doch mal drüber nachdenken, Poldi gewissermaßen als Aufbauhilfe an den FC us Kölle für ein Jahr auszuleihen. Die Befürchtung, das Toni nicht ewig bleibt, besteht ja immerhin und wenn Prinz Poldi sich weiterentwickelt und an seinen Schwächen arbeitet, führt vielleicht kein Weg mehr an ihm vorbei.

    Unabhängig davon sehe ich seine Chancen in der kommenden Saison überhaupt nicht so schlecht bei Bayern. In der letzten Rückrunde, waren Poldi und Klose einigermaßen gleichwertig (leider gleich schlecht). Ich weiß nicht ob Klose bei Klinsi zwingend gesetzt ist. Dass Gomez wirklich kommt halte ich (bei den im Raum stehenden unrealistischen Forderungen) für weniger wahrscheinlich, so dass Poldi selbst als Stürmer Nr. 3 alle Chancen hätte sich durchzusetzen (nicht nur bei Verletzungen oder Sperren).

    Viel mehr (berechtigte) Sorgen als ein Poldi sollte sich beim FCB wohl eher ein Schweinsteiger machen. Vorallem wenn wirklich ein weiterer Hochkaräter fürs MF kommen sollte (Hleb?).

  25. Weiß nicht ob ihn Magath damals wirklich haben wollte. Kann man nicht sagen und man muss mal anmerken, dass der gute Poldi schon starke Starallüren hatte, was unter anderem auch der Streit bei Köln mit Rapolder damals zeigte. Ihm diese Flausen aus dem Kopf zu treiben war mit Sicherheit nicht das Schlechteste.
    Die Verletzung war ihn dann mit Sicherheit auch noch mal zurück, doch die Leistungen waren anschließend halt einfach auch nicht konstant genug. Der hatte 25 Auftritte letztes Jahr und die wirklich guten kann man an einer Hand abzählen.
    An der Konkurrenz kanns dann auch nicht liegen. Entweder hat er die Klasse, dann hat er sich durch zusetzten oder er hat die Klasse nicht und braucht dann auf der Bank auch nicht von Vertrauen faseln.

    Und 25 Millionen sind kein Witz für Poldi. Warum? Wir leben in Zeiten in denen für andere Stürmer 50 Millionen und mehr geboten werden, in denen ein C. Ronaldo für angebliche 100 Millionen den Verein wechseln soll usw. usw.
    Da sind 25 Millionen für einen Poldi, in Anbetracht dessen, was diese Vereine einnehmen, ein normaler Preis.
    Dass der dann für Bremen zu teuer ist kann dann auch keiner was dafür.

    Außerdem halte ich es nicht für zwangsläufig bewiesen, dass Poldi in Bremen besser aufgehoben wäre. Dort wäre er wieder gesetzt gewesen im Sturm, mangels wirklicher Alternativen und dort hätte er wie in Köln wieder wenig bis sehr wenig Biss benötigt.
    Als Fehler bezeichne ich so eine Lernphase nicht. Abgesehen davon geht es Fußballern auch darum Titel zu gewinnen und wäre er 2006 nach Bremen gewechselt hätte er aktuell so viele wie in Köln, nämlich 0. So ist er jetzt schon gewachsen, hat Titel gewonnen, Erfahrungen mit Druck etc. gemacht die so in Bremen nie realisierbar gewesen wären und in meinen Augen zumindest emotional um ein vielfaches weiter als er es anders gewesen wäre. (Was sich natürlich auch nicht beweisen lässt)
    Wenn Poldi aus München flüchten will dann muss er dies tun. Dann ist halt die Frage ob er es woanders versucht, bzw. in einem anderen Land oder ob er einen Wechsel zu Bremen haben möchte. Bei einem Wechsel zu Bremen wäre es für den SVW ein teurer Spaß und für Poldi erstmal ein Schritt zurück. Diese Schritte bringen halt auch mal ein gewisses Risiko mit sich, denn scheitert er da auch ist erstmal Sense.

    Und bezüglich der „Bayern hat sein Geld selbst verdient – aber wie?“ Sache brauch ich wohl jetzt nicht viel sagen oder? Als wie wenn wir unser Geld so verdienen würden…..
    Im Schnitt machen wir pro Saison ca. 15 – 30 Millionen Transferminus, weil wir einfach für jeden Spieler immer ein Touch mehr bezahlen müssen als so manch anderer Verein. Das dürfte dann sogar einen Toch mehr sein als der SV Werder z.B. für Einkäufe überhaupt zur Verfügung hat. Unser Geld nehmen wir mit Erfolgen ein. Erfolgreicher Fußball bringt halt mal Geld.

  26. 25 Kommentare über NICHTS???? Und dabei hat das Sommerloch gerade erst angefangen!

    @Conti: ein für allemal – Poldi hat beim FCB nicht nur auf der Bank gesessen. Hör endlich auf mit dem Quatsch von Werder Bremen als Biotop. Das wird auch durch Wiederholung nicht wahrer. Verletzt hätte er sich da auch aber das ist, wie alles andere, Spekulation.

    Ich geh jetzt Sommer gucken! Diskutiert mal schön weiter!

  27. @ Rantus: Ich behaupte einfach mal, dass Bremen mit Poldi in den letzten 2 Jahren sehr wohl einen Titel gewonnen hätte.

    Das es in Bremen ein wenig ruhiger zugeht als bei euch im Süden wird ja wohl niemand hier bestreiten, oder? Und das Poldi nicht in FOrm sein soll, sieht man ja in den letzten Spielen. Woran liegt es denn, das er bei euch deutlich schlechter spielt als in der NM?

  28. Gut. Dann behaupte ich jetzt einfach mal, dass Poldi in Bremen auf der Bank gesessen hätte.

    Und ich weiß nicht warum das so schwer zu begreifen ist. Poldi kam gegen Ende der Saison erst richtig in Tritt und eine Form die in der Nationalmannschaft gut ist heißt noch lange nicht, dass diese auch für den FCB ausreichend ist. Toni war halt besser in Form und Klose, trotz Torflaute, auch.

    Je besser die Mitspieler, desto besser muss die Form sein und man selber um zu spielen. Hätte die Nationalelf einen Ribery, einen Toni und auch ansonsten die offensiven Möglichkeiten eines FCB hätte Poldi da auch nicht gespielt. Durchsetzen unter den Besten und die Schritte nach vorne machen oder den Einäugigen unter blinden spielen und dabei stagnieren ist halt die Frage. (ohne das jetzt auf Bremen umzumünzen oder die auch nur im entferntesten zu meinen)

    Egal was. Es liegt am Spieler, an dessen Potential und der Bereitschaft dieses Samstag für Samstag abzurufen und auszuschöpfen. Der Verein kann da nichts dafür und im Gegenteil, hält ihm auch weiterhin die Stange weil man an ihn glaubt und auf ihn vertraut. Was Podolski da immer sieht und auch viele andere da hineinterpretieren geht halt auch mal irgendwann an diesen nackten Tatsachen vorbei. Oder hättest du Podolski aufgestellt, wenn der Sturm hervorragend funktioniert und alle Spiele gewonnen werden, bzw. die Stürmer halt mal besser sind? Wenn ja. Warum?

  29. Ach ja. Noch ne Frage die mich dann interessiert.

    Warum habt ihr in Bremen den geradezu aufblühenden Sanogo denn in der Rückrunde nicht die Stange gehalten und das Vertrauen geschenkt über volle 90 Minuten zu gehen?

  30. Da will ich auch noch draufhauen: Was is eigentlich mit Owomoyela? Der war doch auch ne Riesenhoffnung… „Aber was willste machen, wenn der ständig verletzt ist“ oder was? 😀

  31. Lässt sich beliebig fortsetzten, egal bei welchem Verein. Was ist mit Tosic? Der war bei Sochaux auch eine feste Größe. Was mit Sagnol? Der spielte immerhin 2 Spiele in der Nationalelf und kam bei uns an einem Lell nicht vorbei, usw. usw.
    Was ist mit Özil, der von allen Seiten gelobt wird, als riesen Talent gilt und nur zu Kurzeinsätzen kommt?, etc. etc.

    Die Leistung und die Stärke der Mitspieler entscheiden wer mit welcher Leistung aufgestellt wird und wer nicht. Man muss halt mal persönliche Affinitäten und Aversionen außen vor lassen.

  32. Zu Owomoyela von mir an anderer Stelle mehr. Von mir aus auch zu Sanogo. Ich war ja nicht derjenige hier, der gesagt hat, dass Ihr Podolski verhunzt habt.

    Zu Podolski: Ich sage nicht, dass er bei Euch eigentlich der absolute Kracher war und er nur nicht gespielt hat und seine wahnsinnigen Fähigkeiten zeigen konnte, weil dem Magath und Hitzfeld und so sein Gesicht nicht gefiel. Natürlich hat er nicht gut gespielt, warum auch immer. Ich zerbreche mir da nicht wirklich Euern Kopf.

    Ich finde ihn nur als Fußballer super und glaube auch, dass er ein Riesenpotential hat und wenn er das bei den Bayern nicht zeigt, dass soll er gehen, am besten zu Werder. Und ich hoffe mal für ihn, dass er auch geht. Ähnlich war das ja mit Klose in seiner letzten bremen-Saison. Die Situation war irgendwann, warum auch immer, unhaltbar und deswegen ist er gegangen. Und wohler fühlt er sich ja anscheinend, auch wenn er nicht besser spielt…

  33. Das ist halt auch irgendwann dann die Frage. Ruft er sein Potential wirklich nur nicht ab oder ist er am Ende gar einfach nicht besser?

    Ich für meinen Teil fände es besser wenn er endlich voll anzieht, seine Leistungen konstant bringt und wir vor der Qual der Wahl stehen welchen unsere 3 todsicheren Topstürmer wir denn nun aufstellen und uns dabei gewiss sein können, dass egal wer spielt eine super Leistung liefert.

    Dann würde endlich die nötige Drucksituation entstehen die dann alle immer weiter pusht.

    Poldi ist in diesen Diskussionen immer irgendwie einmalig. Warum weiß ich nicht, scheinbar liegt aber daran, dass er einfach Everybodys Darling ist.
    In dem Punkt, dass irgendwann dann einfach auch Ende Gelände ist, geb ich dir aber Recht. Ich hoffe jedoch, dass das noch nicht der Fall war und er zeigen darf und kann, dass er besser ist als er dies in den letzten 2 Jahren zeigte.

    Nach Bremen wird er, denke ich und hoffe ich, nicht gehen. Dafür ist er zum Einen zu teuer und zum Anderen würde ihn Bremen in meinen Augen in seiner Entwicklung irgendwann auf der Stelle treten.
    Wenn er geht soll er sein Glück auf der Insel probieren. City wäre nicht die schlechteste Adresse mit den neuen Transfers und dem Geld im Rücken und auch die Spurs wären mal eine interessante Variante. Zudem würde ein Wechsel dorthin uns eben ca. 25 Millionen Euro in die Tasche spülen und von denen müssen wir dann halt den nächsten holen und hoffen, dass der den Kampf aufnimmt und Druck auf die Etablierten ausüben kann.

  34. @A²
    Ich sage nur Schlagworte wie Santa Cruz und Blackburn: „Aber was willste machen, wenn der ständig verletzt ist … “

    Als Beispiel einen Owomoyela zu bringen, wirklich gut gebrüllt „Löwe“ ^^ Wie war das noch mit dem Glashaus und den Steinen … :p

  35. Wir haben/hatten in Bremen vier mehr oder weniger gleichwertige Stürmer. Sanogo hat die RR-Vorbereitung nicht mitgemacht und war nicht wirklich fit. Er hat ja später wieder gespielt.

    Tosic war in der Situation überfordert – es lief für Bremen einfach nicht mehr und bei ihm mit am wenigsten. Kommt bei jungen Spielern mal vor. Da war es von TS nur richtig in raus zu nehmen, da er immer Zielscheibe der (Medien-)Kritik war.

    Owo ist so ne Sache. Fritz ist mMn einfach besser und im (R)MF haben wir einfach genug. Da reichte dann die Qualität eben nicht.

    Özil ist nicht ernst gemeint, oder? Gut, vom Süden hat man natürlich nicht so den internen Blick für andere Vereine – ist ja auch logisch. Özil wurde von dem Medien extrem (!) fertig gemacht, in dem Alter (19) und ist dann am letzten Transfertag nach Bremen gewechselt, kam dort in eine Mannschaft die zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht funktionierte (Scheiß BuLi-Start, Uefa- und Pokal-Aus in einen Monat), musste nach Diegos roter Karte mehr Verantwortung nehmen als für ihn gut war und hatte außerdem immerhin einen 5Mio-Euro-Rucksack zu schleppen. Und hat die RR-Vorbereitung nicht mitgemacht und kommt von einer (spielerischen) Gurkentruppe S04, die von „One-Touch“ wahrscheinlich noch nie was gehört hat, in ein Team, das schnellen Offensivfußball zelebriert wie keine andere BuLi-Mannschaft. Wenn dir irgendetwas einfällt, was einem Spieler einen schlechteren Start gibt, sags mir bitte, mir fällt nix ein. Özil hat schon so ziemlich alles mitgemacht. Trotzdem hat er nach ein bisschen eingewöhnung (nach ca. 1 Monat!) gute Spiele gemacht, immerhin sein erstes BuLi-Tor (mit Glück, zugegeben) und hat wirklich gute Vorlagen gegeben, die nur aufgrund des Unvermögens der Abnehmer keine Assits wurden. Glaub mir, Özil wird mal ein ganz ganz Großer. Genau wie Kroos – falls er nicht auch noch Klinsis Tochter schwängert und der ihn auch nicht mehr spielen lässt 😉

    Zurück zu Poldi: Es geht ja nicht darum, dass er in der NM keine (offensive) Konkurrenz hätte. Er spielt dort einfach sehr gut. Guck dir mal seine Torquote und seine Länderspielanzahl an. Der Jung ist 23.

    Ich weiß ja, dass ihr das Jahr 2007 aus dem Kalender gestrichen habt, aber mit einen Stürmer wie Poldi, angenommen er spielt wie in der NM, hätten wir mit Sicherheit den ein oder anderen Titel geholt. Und wieviel Punkte Vorsprung hatten ihr zur Winterpause 07/08 nochmal? Hätten unsere Stürmer nicht ihren Torinstinkt untern Weihnachtsbaum vergessen wäre die Kiste 08 auch deutlich spannender geworden.

    Und nein, ich hätte Poldi auch nicht aufgestellt, als der Sturm so gut funktionierte. Ich hätte ihn aufgestellt als er nicht mehr funktionierte, oder dafür gesorgt, dass es nicht zu Toni gekommen wäre – indem Poldi auch schon 07 gut gespielt hätte 😉

    PS: Was geht eigentlich mit Toni? Fehlt dem Klose?

    PPS: Poldi ist gerade Vater (Kind soll Deutsch lernen) geworden und immernoch erst 23. Wenn er jetzt geht wäre Bremen schon ne gute Wahl. Da kann er dann 4-5 Jahre zeigen was er kann und dann für richtig viel Kohle auf die Insel gehen. UH stärkt ja grundsätzlich keine Konkurrenten, man könnte sogar sagen, er macht meist das Gegenteil, aber wir wollten Klose auch nicht nach München gehen lassen…

  36. Dass Hoeneß ungerne direkte nationale Konkurrenten stärkt, ist meiner Meinung nach das Hauptargument aus Bayernsicht gegen einen Transfer nach Bremen. Da würde er lieber drauf hoffen, dass Podolski doch noch irgendwann etwas bringt oder Klinsmann Wunder vollbringt.

    Frings ist allerdings ein Gegenbeispiel, er war ja nun nicht wirklich eine Schwächung für Bremen. Wenn der Spieler also wirklich gehen will (und das Geld stimmt), dann geht er auch.

  37. Soso. So ist das bei Özil? Und bei Poldi ganz anders? Das kann jetzt nicht dein Ernst sein. Gute Spiele gemacht hat Poldi bisweilen auch und Spiele in denen er zumindest nicht negativ auffiel auch. Reicht dann vielleicht für einen Club wie Köln, für Bayern aber nicht. Sorry. Auch für einen Club wie Bremen wird es aus Dauer für Özil nicht reichen gegen ein abfallenden KSC und Cottbus gute Spiel zu absolvieren, gegen Mannschaften wie Dortmund, Stuttgart oder Wolfsburg aber nur auf dem Platz zu stehen damit er auch da ist wenn er einen Diego verdrängen will. Soll man ihm deswegen jetzt raten zu einem Club wie z.B. Frankfurt zu gehen wo er vielleicht öfters spielen sollte?

    Özil wird ein ganz ganz großer. Mag sein. Nach deiner Argumentation mit Poldi aber nicht, denn da muss er spielen. Das kann er bisweilen in Bremen (noch) nicht. Also lieber mal wechseln.

    Özil kam von S04. Eine Mannschaft die, wie du sagst, One-Touch-Fußball, nur vom Hörensagen kennt. Poldi kommt natürlich von Köln. Die Mannschaft des letzten Jahrtausends in der er in der 2ten Liga brillierte und in der ersten Liga auch hin und wieder ein gutes Spiel zeigte. Sorry. Da ist es wesentlich leichter zu verstehen, dass Poldi noch nicht so weit ist beim FCB zu spielen als wie Özil es in der Rückrunde nicht schaffte bei Werder einzuschlagen wie ein Bombe.
    Die Bürde von 5 Millionen ist natürlich auch hart. Was Poldi wohl zu seinen 10 sagt? Oder der Fakt der Verletzung. Zzz. Und Poldi? Ohne irgendeine Vorbereitung, weder vor der Saison, noch voll umfänglich in der WP?
    Und natürlich funktionierte der SVW nicht. Ganz anders als bei Poldi, der müde von der WM in ein Team kam was vorne und hinten krankte oder ist das etwas anderes, bzw. hast du das Jahr 06/07 vergessen?

    Also sorry. Du hast 2 gleiche Fälle und findest hier Schwarz und Weiß? Dann weiß ich auch nicht mehr.

    Sanogo ist auch so ein Fall. Er hat die RR nicht mitgemacht? Und zum Schluss gespielt? Grottenkicks mit Ausnahmen Schalke und vorzeitigen Auswechslungen? Poldi hat auch hin und wieder spielen dürfen. Sogar gegen mehr Vereine als Sanogo und dies obwohl er nicht traf. Sollte da nicht ein Sanogo eher das „Vertrauen“ genießen oder spielte er halt einfach nur nicht weil er halt in dem Moment zu schwach war und andere Spieler halt besser? Kann das nicht bei Poldi auch sein?

    Gleiches bei TS, auf den die Presse natürlich ganz anders schaut als bei Bayern und Podolski. Sorry, da musste ich jetzt wirklich mal herzhaft lachen. Ganz Bremen verfolgen weniger Reporter als einen einzigen Auftritt von Podolski. Kann es sein, dass Hitzfeld den jungen Spieler vielleicht schützen wollte und nicht als verantwortlichen dastehen lassen wollte wenn er schlecht spielt und hernach noch die teuerste Mannschaft aller Zeiten in der Liga den Titel nicht holt? (Bzw. wie waren da mal Magaths Aussagen zum Thema Poldi? Findest Parallelen?) Wäre das nicht eher wahrscheinlich?

    Und jetzt nochmal zur NM und seiner Torquote. Sollen wir uns in der Liga jetzt Gegner wie San Marino zaubern? Oder den internationalen Kracher Luxemburg? Oder Costa Rica, bzw. sind wir verantwortlich, dass wir in der Liga kein Elferschießen wie gegen Argentinien haben? Wen haben wir in der NM noch vergessen. Ach ja. Südafrika, gegen die er 3 Tore machte oder Nordirland, bzw. Slowenien.
    Meine Güte. Echte Hochkaräter die in der Liga nicht mal um den 18ten Platz spielen würden.
    Ich gehe sogar so weit, dass selbst ein Polen nicht um die Meisterschaft mitspielen würde und die erste Abwehrgarnitur von Schweden hätte bei uns in der Liga wohl auch wenige Chancen.
    Und weil wir gerade bei der WM06 sind, die er ja so vorzüglich gespielt hat in den Augen. Ach ja. Die Vergangenheit. Wie war denn noch seine Durchschnittsnote von unabhängigen Sportjournalisten? 3,29? Hoppala. So gut war die dann scheinbar auch nicht wie sie gehypt im nachhinein erscheint.

    Und klar. Du hättest dafür gesorgt, dass Toni nicht kommen muss. Verwechsle bitte nicht die Idylle in der Bremer-Provinz mit dem was in München los ist wenn wir 4ter werden und der 10 Millionen Mann, der gehypt wie kein 2ter von der WM kommt, nicht mal ansatzweise sowas wie Fußball zeigt. Ihr könnt 4ter werden und euch trotzdem feiern lassen und die 9 Journalisten werden darüber einen Bericht schreiben, vielleicht sogar mit einem kritischen Wort versehen. Wir werden 4ter und sind in den Medien quasi abgestiegen, Streits und Skandale machen die Runde, bzw. werden halt einfach mal hingeschrieben und ca. 300 Journalisten suchen jeden Tag nach Ursachen und machen Schuldige aus, die dafür verantwortlich sind, dass der FCB wohl abmelden muss und sich in Zukunft dem Eisstockschießen widmet.

    Wenn du Gründe suchst warum Poldi nicht spielt, schau bei Bremen auf die Ersatzbank und leg sie auf ihn um und nimms dann mal 2. Dann hast deine Antwort und musst nicht im FCB den großen Bösen suchen. Oft ist vor der eigene Türe kehren vernünftiger als sich immer über den Dreck vor anderen zu echauffieren.

    Bezüglich des Abstandes zur WP will ich dann auch noch kurz was sagen, weil die Bremer-Welt gerade wieder rosarot ist. 😉 Ja. Hätten eure Stürmer weiterhin getroffen wäre es knapper geworden. Hätten unsere Stürmer aber andererseits in der Vorrunde nur ca. 20% der 1000%igen Chancen gemacht wären wir wohl in der WP schon als Meister festgestanden und Bremen hätte da schon das so oft genannte Fernglas auspackend dürfen. Viel „hätte“ nicht? Eure haben nach der WP nicht getroffen wie man es in Bremen mit dem „attraktivsten Offensivfußball der Liga“ (ein weiterer persönlicher Lacher für heute Abend) gewohnt ist (also jeder 2te Schuss ein Treffer)unser Stürmer in der Vorrunde nicht. Saperlott. Natürlich hatten wir also Glück, dass Bremen nicht konnte wie sie wollten und wir hatten das Dusel, dass wir die 0:0 gegen Duisburg, Frankfurt und Co halten konnten.

  38. Uff, über Rantus denke ich morgen mal nach,
    nur kurz ein Wort zu Lars: Frings ist mir auch eingefallen, aber das war ein Tauschgeschäft. Gegen Ismael.

  39. Hab ohnehin keine Zeit mehr. 🙂
    Morgen seh ich mir unsere Jungs nämlich in Basel live an und werde dann berichten wer sich wie bewegte und wer wirklich auch außerhalb der Kameras gut war. 😉

    Wünsch euch allen noch was, bin dann normal am Freitag wieder da.

  40. @all: Da lässt man sein Blog mal über den Tag unbeaufsichtigt und schon schlägt man sich hier über Schützengräben hinweg wieder die argumentativen Köpfe ein. Also wirklich… 😉

    Es läuft doch auf folgendes hinaus:

    Jeder hält seinen eigenen Klub für den geeigneten, junge Spieler zu beherbergen. Jedes Gegenargument wird da gleich mal detailliert analysiert. Sicher. Sowas nennt man Mechanismen. Abwehrmechanismen. Eben nicht nur bei den Bayern. Sogar Gutmenschen wollen ihr Paradies verteidigen. Versteh‘ ich total… 😉

    Zu Poldi: Aktuell wird in den Medien kräftig Stimmung gemacht. Kein Wunder. Gab ja die erste Spielpause während der EM. Da nimmt man so flockige Poldi-Sprüche gerne mit. Worüber soll man sonst berichten. Egal.

    Ich will mich dem Argument, dass Podolski vielleicht nicht nach München passt nicht (mehr) vollends verschließen. Vor allem, wenn er allen Ernstes ein „Profi“ ist, der auf Dauer und über die vollen 90 Minuten spielen muss, um seine Leistung abzurufen. Dann wäre er bei uns tatsächlich fehl am Platze. Dann muss er zu einem Verein, wo er als König auf Schultern getragen wird. Auch in Bremen wäre die Geduld irgendwann zu Ende, wenn er mal 10 Spiele nicht trifft…

    Das Gegenargument, dass man z.B. mit fleissigem Trainieren seine Schwächen, von denen Poldi durchaus so einige hat, verbessern kann, macht für mich aber genauso Sinn. Wieso hat er immer noch keinen rechten Fuß (neben seinem Weltklasse-Bein auf der linken Seite)? Wieso hat er immer noch Schwankungen in seinem Spiel? Wieso kann er gute Leistungen kaum reproduzieren?

    Wir können hier noch ewig diskutieren, auf einen gemeinsamen Nenner werden einige nicht kommen, oder?

    Persönlich würde ich PrinzPoldi folgendes raten:

    Abwarten was unter Klinsi geht!

    Denn was auch richtig ist: Unter Hitzfeld saß Klose imho viel zu wenig auf der Bank. Meine Meinung. Nach dieser Rückrunde…

  41. Also wenn wir die Diskussion hiermit abschließen will ich mich wenigstens noch paule in diesen Punkt an- (nicht ab ;-))schließen:

    Das Poldi immernoch mit rechts so schwach ist, finde ich auch erschreckend. Das er die defensiven Laufwege nicht so gut beherrscht ist mMn verständlicher, da er kaum im LM eingesetzt wird, und die Laufwege eines LM anders sind, als die eines Stürmers. Sollte er dennoch dran arbeiten.

    Gegeben, Poldi bleibt bei euch, gehe ich aber davon aus, das 8-Stunden-Tag-Klinsi Poldi schon dazubringt, an dem ein oder anderen zu arbeiten. Er wird sicherlich nicht mehr so gut mit rechts wie Gomez (dafür ist er zu alt) aber wenn er nicht mehr krampfhaft versucht auch jeden „Abstauber“ mit Links zu machen, wird er sicherlich (noch) mehr Tore machen – hoffentlih nicht für bayern… 😉

  42. @Conti: Um mal ein ganz neues Fass aufzumachen: Wenn wir Hleb nicht kriegen, nehmen wir Diego und ihr bekommt Poldi?!

  43. Neee neee, Paule, viel zu labil! Der Per würde uns viel mehr helfen und der Fritz auch. Dafür können Sie dann den Willy im Biotop Weserstadion wieder zur Weltklasse führen.

  44. Ich dachte, dass Fass wird erst heut abend angeschlagen? Kein Bier vor vier! 😉 Du willst doch nur, dass dieser Beitrag die Rekord-Kommentaranzahl sprengt 🙂

    Den Willy könnt ihr behalten.

    Diego kriegt ihr, wenn überhaupt, erst, wenn Özil besser ist als er 😉 Mal abgesehen davon, dass Diego mMn sich nicht als halber MFler eignet. Oder welches System will Klinsi spielen?

    Per hat sich ja zum GLück erledigt, Fritz wird mit Sicherheit auch nicht kommen.

    Sonst noch Wünsche? Wiese vielleicht? 😉

  45. Ende