Dem-Gerd-sein-Bomber-Stadion

Herrlich diese Wortspiele. Ich liebe das.

Heute wurde in Nördlingen, mit einem Freundschaftsspiel gegen Gerd Müllers Erben, das neue Stadion, das Gerd-Müller-Stadion, eingeweiht.

Wieso das?

Weil Gerd Müller am 3. November 1945 in Nördlingen geboren wurde und vom dortigen TSV zum FC Bayern wechselte. [1]

So schließt sich also der Kreis. Insgesamt sahen 10.500 Zuschauer das lockere 8:0 der Klinsmann-Kicker.

Durchschnitt, könnte man meinen. Man sollte allerdings nicht vergessen, dass der TSV in der Bezirksliga spielt!

Anyway.

In diesem Beitrag wird gleich noch ein weiteres Thema abgefrühstückt:

Bayerische Ersatzstürmer.

Geplant war dazu ein eigener Text, der das gesamte Team Bayern II beleuchten sollte. Allein mir fehlt dazu inzwischen Zeit und Lust.

So also nur Stürmer. Ist ohnehin, glaubt man dem Boulevard, die Achillesferse des Klinsi-Teams (Komisch eigentlich. Wollte man doch zuvor PrinzPoldi penetrant nach Köln oder Bremen schreiben…).

Gegen Nördlingen spielten folgende Spieler aus der dritten Reihe vor:

Thomas Müller (ab 30. Deniz Yilmaz), Joseph Ngwenya und Toni Kroos.

Ok. Über Kroos gibt’s nix zu sagen. Der ist ohnehin auf dem Sprung.

Aber Müller, Yilmaz und Ngwenya?

Ngwenya ist doch, soweit ich mich erinnere, nur auf Probe und mal zum Schnuppern beim FCB, oder?

Ist er. Und bei ein wenig Recherche fiel mir noch was anderes auf: Der hat schon in den USA gespielt (ist ja auch schon 27). Bridge to Klinsmann.

Naja. Hat zwei Tore gemacht gegen Nördlingen.

Derer drei hat gar Deniz Yilmaz nach seiner Einwechslung für Müller erzielt. Yilmaz ist ohnehin unter verschäfter Beobachtung bei Bayern II, oder?

20 Jahre alt und in der letzten Regionalliga in 22 Spielen 7 Tore erzielt. Bessere Quote als PrinzPoldi?

Zumindestens hat er schon mal den Vorteil beidfüßig zu sein. Sollte sich Klinsmann ins Notizbuch schreiben. Vor allem, da er nur 75.000,- Euro Marktwert und Vertrag bis 2009 hat.

Was ist also mit des Bombers Namensvetter Thomas Müller?

Nun. Soll eigentlich ein Mittelfeldspieler sein und war beim Fall der Mauer 2 Monate alt!

Alter bin ich alt geworden… 😉

Was bringt uns also nun diese kleine Recherche?

Keine Ahnung.

Wir sich zeigen, wenn sich Toni mal verletzt, Klose weiter Ball und Form hinterläuft und Poldi auch im Herbst/Winter noch von Daum und Dom träumt…

[1] Die Story, dass es fast 1860 geworden wäre, ist, denke ich, bekannt oder?

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Dem-Gerd-sein-Bomber-Stadion

  1. Was willst du damit sagen, dass die Nördlinger „immerhin Bezirksliga“ spielen? Dass darum das Ergebnis nur so niedrig ausgefallen ist (was ich dann allerdings etwas seltsam fände, vor allem einen komischen Anspruch für den besten Verein Deutschlands, so toll ist die Bezirksliga nämlich auch nicht) oder dass darum das Ergebnis so hoch ausgefallen ist?

  2. Wie – der Gerd wäre auch fast bei den Löwen gelandet? Ich wusste nur vom Kaiser und der Ohrfeigen-Affäre.

  3. @Bernhard: So habe ich das nicht geschrieben. Gemeint habe ich ohnehin, dass es bemerkenswert ist, dass eine Bezirksliga-Mannschaft soviele Zuschauer auf die Beine stellen kann. Darum ging’s.

    @Don: Ja. Unser damaliger Manager Schwan hat vom Interesse der Löwen erfahren und Nägel mit Köpfen gemacht. Er klingelte einfach 1 Stunde früher an Müllers Tür. Der 60er-Kollege kam erst, als der Vertrag unterschrieben und Schwan schon wieder auf dem Weg nach München war. Schlafmützig. So sind sie die 60er… 😉

  4. Und die Löwen trösten sich seitdem mit der Anekdote, dass die Löwen ihm 1/3 mehr Gehalt geboten haben und Bayern 1/4 mehr. Und da Gerd Müller blöd ist, nahm er das Angebot der Bayern an, da darin die höhere Zahl vorkam.

    😀
    Also über die 60er.
    Es sei ihnen gegönnt.

  5. Soweit ich weiß, hat Bayern Manager Schwan der entschlußfreudigkeit der Müller´s (auch seiner Mutter) mit ner Barzahlung nachgeholfen…Aber was soll´s der gerd mußte damals nebenbei ja noch als Möbelpacker arbeiten… und trainer Tschick sagte: was soll isch mit dieä jungä? diesä Figuhhr unmöglisch!!! Und später hat er ihn als seine Entdeckung gepriesen….That´s life

    Aber was ich über den Spielbericht gelesen habe ist, das Bayern reihenweise dicke Chancen ausgelassen hat…

    Die Bremer haben sich bei Ihren testspielen am We auch net mit Ruhm bekleckert! (gruß an annabelle) Bei den Anderen Vereinen ist sicher auch noch luft nach oben (Schalke, VFB). Ist zur zeit eh alles nur kokolores. am Mittwoch werden wir etwas mehr wissen…gegen den Biene Maja Club Dortmund wird es sich zeigen, was Klinsi bisher geleistet hat. Wird sehr schwer, denke ich. Der Kloppo hat ja Hummeln (hummels???!!!!) in der Hose, der wird der blassen BVB Truppe sicher Farbe geben…

  6. Ende