Auf der Suche nach dem Glück

Herr Rossi Podolski sucht das Glück.

Nur, was ist Glück für Herrn P.?

Fußball zu spielen. Idealerweise in Köln. Seinem Viertel. Seiner Straße. Mit denJungs.

Das (kölsche) Boulevard unterstützt ihn nach Kräften in diesem Weltbild.

Wieso eigentlich?

Na weil dann alles gut wird. Mit Daum UND PrinzPoldi muss sich Real warm anziehen. Und Chelsea auch.

Anyway.

Was wollte ich eigentlich sagen?

Achso. Ja.

Guess what? Mir geht das Thema auf die Nerven.

Nur weil man Herrn P. in Köln den Hintern abgeputzt hat, muss das nicht auch für den Rest der Welt gelten. Gibt es ein Naturgesetz, dass man als Profifußballer, der, ganz nebenbei übrigens, jede Menge Geld überwiesen bekommt, nicht richtig arbeiten muss?

Das man was geschenkt bekommt, sich nicht ständig verbessern und gegen die Konkurrenz beweisen muss? Ist das in Köln so? In Bremen doch bestimmt auch nicht, oder?

Klar kann man sich fragen, ob Hoeness‘ Aussagen vielleicht ein wenig zuviel des Guten waren, aber welchem Bayern-Fan spricht man da so langsam nicht aus dem Herzen?

Ich habe wirklich seehr lange die argumentative Hand über Lukas P. gehalten. Auch und gerade hier. Als alle schon zu Makaay-Zeiten darüber am Motzen waren, dass er in München nicht die gleiche Behandlung bekommt wie in Köln, dass man ihn nicht mal 10 Spiele spielen lässt, bevor man einen Mundwinkel verzieht, dass er das berühmte Scheunentor nicht trifft…

Ein Stürmer beim FC Bayern muss brennen. Und zwar auf einen Einsatz. Wenn der kommt, muss er Gas geben. Und zuschlagen. Tore schießen ohne kurze Anlaufzeit. Wer x-mal nach seiner Einwechslung kein Tor erzielt, kann sich nicht wirklich wundern, dass er irgendwann nicht mehr eingewechselt wird, oder?

Sicher.

Ich kann Poldis Frust verstehen, wenn er ihn darauf bezieht, dass Klose immer durch- oder zumindestens von Anfang an spielen durfte. Aber wenn ich mich recht entsinne, dann bekam derPrinz doch auch seine Chancen, oder? Wieder und wieder.

So.

Und jetzt redet er davon, dass er sich das alles mal bis zum Winter anschauen will.

Schön.

Dann sind wir uns ja einig, Lukas!

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Auf der Suche nach dem Glück

  1. bleibt die hoffnung auf läuterung bei herrn P.

    ich glaube kaum, dass es bei seinem arbeitgeber goutiert wird, dass er unter jogis fittichen 5 interviews gegeben hat, in denen er schnippisch rummosert.

    irgendwie ist das einzige, was er derzeit weiterentwickelt, seine fast schon kindische bockigkeit.

    er sollte mal ‚cojones‘ entwickeln, finde ich.
    …aber das ist der job von flipper, der ja das beste aus jedem rausholen will – auf die therapie bin ich tatsächlich gespannt.

  2. Hoffe, die Verantwortlichen ziehen daraus die richtigen Schlüsse. Und lassen ihn in köln aber der 25 min warmlaufen. Bis zum abpfiff. Berbatov wurde ja aus dem kader verbannt, aus angst, er könnte mit dem herzen schon woanders sein.

    Bei unserem Prinzen (der mit dem königlichen verdienst) wissen wir es ja bereits.

    Vorschlag an poldi: nimm dein (sicherlich unglaublich) hohes handgeld, das dir UH vor der Unterzeichnung deines Vertrages gab, und gib es als spende dem FC. dann bist du in der winterpause in Köln, und kannst hennes füttern. Und nebenbei noch 35 tore in der rückrunde schießen.

    Wie wäre das??

  3. Es wird immer absurder:

    Löw und Poldi, das ist mehr als eine Zweckgemeinschaft. Beide kennen sich seit 2004, beide sind sie erfolgreich bei der Nationalelf. Löw: „Ich sehe einen Lukas, der international Großartiges geleistet hat. Beim Confed-Cup 2005, bei der WM 2006, bei der EM 2008, er hat immer überzeugt.“
    Löw wörtlich: „Wenn ich einmal vergleiche: Bei Cristiano Ronaldo habe ich diese Leistungen nicht gesehen.“

    Ja, wir haben da ein Juwel auf der bank. marktwert 40 bis 45 mio euro. Und niemand weiß davon.

    Es gibta ber auch gute nachrichten: Rummenigge wird wohl Hummels zurückholen. da hätten die Bayern dann mal wieder alles richtig gemacht. Den Jungen irgendwo geparkt, und dann einen guten spieler zurückgeholt. Siehe babbel, lahm etc

  4. Vielleicht sollte man das mit Poldi auch machen. Ausleihen.

    Aber nicht nach Köln. Lieber nach Wladiwostok. Oder zu Lothar nach Israel. Auf jeden Fall weit, weit weg.

  5. Falls es euch beruhigt. Selbst mir als Köln-Fan geht dieses Thema mittlerweile extrem auf den Sack. Ich kann das Gesabbel einfach nicht mehr hören…

    Erst recht, wenn ich nicht glaube, dass Poldi Bayern den Rücken kehrt, um dann nach Köln zu gehen. Er wird sich bei einem anderen Spitzenverein versuchen und erst mit 30+ ans Geißbockheim zurück kehren…

  6. Dass er international richtig gute Leistungen bringt, will ich ihm ja nicht absprechen – Confed Cup, WM, EM und auch im letztjährigen UEFA-Cup hab ich einen anderen Podolski gesehen als in der Liga.

    Immer, wenn er sich im Schaufenster wähnt, wird Gas gegeben, in der Liga und im Training gings dafür wieder gemütlicher zur Sache – ich hab den Verdacht, dass Poldi gewisse Probleme mit dem Alltag hat.
    Trainer stellen nunmal nach zwei Kriterien auf: Leistung in den vergangenen Spielen und Trainingseindrücke. Und Trainer hat Poldi in seiner Bayernzeit nun schon drei gehabt

    Ich glaube nicht so recht an eine Podolski-Verschwörung oder dass er z.B. bei Werder besser spielen würde. Da herrscht der gleiche Liga-Alltag. Und dort stürmt dieser Tage wieder ein Claudio Pizarro. DER Claudio Pizarro, an dem er schon bei Bayern nicht vorbeigekommen ist.

  7. ich warte schon auf das interview, in dem herr p. erzählt, dass er vom fc bayern weg und zur nationalmannschaft wechseln will! 🙂

  8. Es gibta ber auch gute nachrichten: Rummenigge wird wohl Hummels zurückholen. da hätten die Bayern dann mal wieder alles richtig gemacht. Den Jungen irgendwo geparkt, und dann einen guten spieler zurückgeholt. Siehe babbel, lahm etc

    Leider

  9. @Conti: Ihr habt den Frings doch auch bei uns geparkt? Und den Pizza? Und den Herzog? 😉

  10. Laut Online-Blöd soll Schuster den guten Poldi im Winter nach Spanien holen wollen.

    Das wär doch was für Poldi. Zwar wird er da wohl auch nur auf der Bank sitzen, aber wenigstens versteht da keiner sein Gejammer.

  11. dann fragen wir doch mal ganz emotionsfrei die versammelten bayernexperten:
    wie kommts denn eigentlich, dass der herr klose, obwohl seit bald achtneunzehn monaten blind wie ein fisch ohne augen und in kreisklassenform, immerzu spielen darf? kann mir das mal jemand erklären?

  12. Wow, wieder zwei Tore gegen Liechtenstein, schön langsam kann man ihn sich wirklich im Trikot von Real vorstellen.
    Es war so klar, dass jetzt wieder die Lobeshymnen losgehen. Haben diese Tore gestern denn eigentlich überhaupt irgendeinen Wert? Und Poldi lässt verlauten, er habe sie nicht „für Hoeneß“ geschossen. Ja Wahnsinn. Tore gegen Liechtenstein kann er seiner Großmutter zum Geburtstag schenken.
    Schlimm finde ich das, dass er so etwas instrumentalisiert, um wiederholt Ansprüche auszudrücken.

  13. @ mars: Siehe die anderen kommentare von mir zum Prinzen.
    Nur jetzt in Kürze: Bundes Jogi sagt über Prinz Peng: Wenn er aus der tiefe kommt, in bewegung, ist er nur schwer zu stoppen. Gut, stimmt auch. Nur bei Bayern stehen halt die gegner meist tief hinten drin, da geht wenig über konter. Und genau das ist seine Stärke. Der setzt sich kaum im Zweikampf durch,. Im gegnsatz zu Klose. Der geht mehr in die Spitze und erleichtert dadurch Toni das leben.

    Meine meinung dazu.

  14. Da ich Klinsmann nicht für nen Poldi-Gegner halte, gilt wohl das Wort von Lahm in der Welt: Lukas stellt sich selber auf, wenn er ordentlich trainiert, spielt er. Umkehrschluss: er tut genau das nicht, sondern stellt sich hin und gibt doofe Interviews. Gabs nicht letzte Saison mal ne fette Geldstrafe wegen Kritik am Trainer (gegen Micho?)

    Ich jedenfalls wünsche mit mal ne richtig gute Partie von Miro am Mittwoch! Der redet wenigstens nicht in jedes Boulevard-Mikrofon. Dann kann der Kölsche Meckerkopp weiter draußen bleiben und seinen Traumverein samt Koksertrainer verlieren sehen… Bin gerade ein bißchen durch mit Prinz Poldi…

  15. Ja klar: Der Klose hat ja in den vergangenen eineinhalb Jahren (jetzt mal abgesehen von den ersten zehn bis 14 Spielen für Euch) ja auch immer Großartiges geleistet. Und in der Nationalmannschaft trifft das Weichei nicht mal gegen solche Gegner wie Liechtenstein. Während Poldi dort gegen jeden Gegner trifft.

    Ich möchte Euch mal sehen, wenn ihr in Eurem Heimatklub ständig auf der Bank sitzt, obwohl ihr Klassen besser spielt als der Fuzzi, den der Trainer immer wieder aufstellt.

    Und da habt Ihr kein Verständnis, dass sowas einem jungen Spieler sauer aufstößt. Dafür habe ich wiederum überhaupt kein Verständnis. Der Klose hatte doch nun wahrhaftig Chancen genug.

    Und übrigens: Als er noch bei Köln in der zweiten Liga gekickt hat, standen auch die Gegner immer tief – und er hat trotzdem reichlich getroffen.

    So – das musste ich jetzt aber mal loswerden.

  16. Na, dann nenn mir doch jetzt mal so spontan 3 Spiele, in denen der Prinz FÜR DEN FCB richtig gut gespielt hat. Die Klassen besser seh ich ihn nicht, auch nicht in der Nationalmannschaft. Klose hat im übrigen gegen Argentienien im WM-Halbfinale und im Halbfinale gegen die Türken getroffen. Die sind besser als Liechtenstein!

    Im übrigen, dem Jan Schlaudraff hat man ja auch nachgesagt, dass er viel besser wäre, wenn er nur spielen dürfte! Der hat aber nicht mal beim Gerland nen Tor geschossen. Aber Ihr habt sicher noch viel Spaß mit ihm, geht ja gut los die Saison! Vielleicht gibt’s ja bald ne Therapiegruppe im schönen Hannover mit Valerien Ismael und Tanne Tarnat!

  17. Warum Klose statt Poldi? Ich habs schonmal geschrieben, ist ganz einfach – bei Bayern treffen beide nicht, aber Toni wesentlich häufiger, wenn Klose neben ihm spielt.

  18. @Don Parrot: Hätte man Poldi in der WM 06 die Bälle nicht so so gut aufgelegt, hätte er kein tor geschossen. Das war gegen Schweden zB ein gewisser Herr Klose. Der perfekt vorgearbeitet hat. gegen Ecuador der herr schneider. gegen italien und Polen hatte er die Entscheidenden Tore auf dem Fuß. Und gegen Argentinien nicht eine Chance. Bei der EM 08 sah das schon etwas anders aus. da hat er mehr gearbeitet, auch mehr chancen gehabt und gut getroffen. Aber zB gegen Spanien konnte er (wie die ganze Manschaft) gar nichts zeigen. Und das war CL Klasse. Der ramos hat ihn nach gefühleten 2 min komplett aus dem Spiel genommen. Aber egal.

    Beim FCB habe ich noch kein überzeugendes Spiel gesehn. Habe es schon so oft gesagt, er läuft und steht falsch. Schau dir mal die Tore aus der Kölner zeit an. Der schießt fast immer vom 16er aus. Also aus dem lauf, bei Kontern zB. Elfmeter hat er auch ein paar geschossen.

    Ich möchte ihm eine Fußbalerische Klasse nicht abreden. Sonst hätte er in der nationalelf nichts zu suchen. Aber bei bayern passt er nicht rein. Würde mich nicht wundern, wenn er woanders aufblüht. Evtl. sogar England. Das spiel könnte ihm entgegen kommen. Aber bei Real madrid hat er gute Unterhaltung. Mit metze auf der Bank. Denn: Dort hat er ganz sicher nichts verloren. An van Nistelrooy kommt der nur vorbei, wenn Ruud verletzt oder gesperrt ist. und raul nimmts auch locker mit ihm auf. Robben ist technisch um längen besser und robinho war das auch.

    Er ist dort, genau wie bei bayern ergänzungsspieler.

    Betrachte dir doch mal die Stürmertypen, die es in den letzten 10 bis 20 jahren bei bayern wirklich geschafft haben. Poldi erinnert mich irgendwie an Zickler. nur ohne verletzungen. Und zickler hat nie gejammert.

  19. Und Zickler hat auch mal gegen Real ein Tor gemacht! Hui!
    Ob außerdem Podolski in Österreich so durchschlagenden Erfolg hätte, wage ich auch mal zu bezweifeln 🙂

  20. Ende