Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Was wäre mit van Bommel passiert? #1

  1. Bin zwar kein Anhänger der MvB Verschwörungstheorie, aber über eine nachträgliche Sperre wäre mind. diskutiert worden. wenn es nicht gleich im spiel geandet worden wäre. So könnte es mit der nachträglichen Sperre wohl den „heiligen“ (weil strenggläubigen) Herrn Bordon treffen. Wegen Schiedsrichterbeleidigung. Das war aber nicht sehr christlich, mann muß auch mal verzeihen können…

    Anyway: Ich freue mich diebisch, das die Schalker doch noch Federn lassen mussten. Und ein bischen schadenfroh bin ich auch, denn ein bekannter von mir (Südtribünen Stammplatz, Schwachgelbes Vereinsmitglied) hat das Stadion nach dem 0: 3 Fluchtartig verlassen. Da hat er dann wohl was verpasst, oder??

  2. „aber über eine nachträgliche Sperre wäre mind. diskutiert worden.“

    Das war eine Tatsachenentscheidung. Da wäre auch MvB nachträglich nicht gesperrt worden.

  3. Tatsachenentscheidung im spiel sicher. Aber Tätlichkeiten (rot wurde gefordert) können auch im nachhinein geandet werden. das meinet ich.

  4. Nicht wenn er schon gelb gegeben hat. Dann ist das eine Tatsache und kann nachträglich nicht mehr in rot umgewandelt werden.

    „Im Fußball wurden schon Spieler nachträglich gesperrt, weil der Schiedsrichter deren Tätlichkeiten nicht geahndet hatte. Dabei ist aber zu beachten, dass dabei keine Schiedsrichterentscheidungen korrigiert werden, sondern nur Tätlichkeiten, die dem Schiedsrichter entgangen sind, verfolgt werden können.“ (Wikipedia)

  5. Nein, auch Tätlichkeiten können nur im nachhinein geahndet werden, wenn der Schiedsrichter sie nicht wahrgenommen hat.

  6. Was war da in der letzten Saison eigentlich, als MvB vom Platz gestellt wurde (Gelb-Rot) und nachträglich ’ne längere Sperre bekam?! Wie waren da nochmal die Umstände.

    Der Tag „Verschwörung“ ist hier übrigens ironisch zu sehen, denn wie der Titel suggeriert, soll das hier ’ne Serie werden… 😉

  7. Mein Lieblingshollaender wurde aufgrund der Fernsehbilder haerter bestraft, hatte aber schon rot gesehen. Das scheint zu gehen. Auch wenn es der anderen Verschwoerungstheorie, dass wir immer bevorzugt werden, zuwiderlaeuft.

    Hab das Schlakespiel nicht gesehen, aber die armen sind ja schon wieder benachteiligt worden, wenn man den zitierten Spielern glauben darf. Aber wer ein 3:0 noch aus der Hand gibt, ist mindestens zu 50% selber Schuld. Selbst wenn der Schiri nicht einwandfrei pfeifen sollte.

    Glueckwunsch an Paule fuer die hervorragende Prognose was unsere TAbellenplatzierung nach diesem Spieltag betrifft!

  8. Was soll das Gejammer?
    Rafinha scheint ja auf dem besten Wege, sich einen ähnlichen Leumund wie MvB zuzulegen…

    ..und nach den Maßstäben, die Du hier gerade zugrunde gelegt hast, hätte Kahn mindestens fünf Mal mehr vom Platz fliegen müssen…

    (Über Rot hätte sich Rafinha dennoch nicht beschweren können…)

  9. Dann wär er der böse van Bommel gewesen. Das Geheul um Rafinha wäre sicher größer, wenn es im Revierderby nicht auch Entscheidungen zugunsten der Dortmunder gegeben hätte – ich denke da an ein Abseitstor und einen Elfer, der imo keiner war. Andererseits hätte Rafinha unter der Dusche sein Tor nicht machen können und es wurden ja doch noch zwei Schalker vom Platz gestellt.

    Da soll mal einer was von der „langweiligen Bundesliga“ erzählen :o)

    Gesprächsstoff gibts also reichlich zum Spiel, das verwischt die Tätlichkeit von Rafinha etwas. Der Schiri hat gelb gezückt, damit ist die Sache gegessen und Rafi fürs Erste aus dem Schneider.
    Es ist jedoch gut möglich, dass ihm das bei seinem nächsten dicken Ding inoffiziell mit draufgeschlagen wird.

  10. „Es ist jedoch gut möglich, dass ihm das bei seinem nächsten dicken Ding inoffiziell mit draufgeschlagen wird.“

    Quatsch. Sowas gibt’s doch in der Bundesliga nicht! 😉

  11. @paule
    Ein Glück dass da ein Smiley dabei war 😉

    An eine van-Bommel-Verschwörung glaub ich nicht. An einen van-Bommel-Malus hingegen schon, der allerdings nicht einem Mark van Bommel exklusiv geschuldet ist, sondern den „üblichen Verdächtigen“. Wer öfter auffällt, wird halt bei der nächsten Verhandlung nicht mehr mit Samthandschuhen angefasst.
    Und auch wenn wir das seit Mark van Bommel öfter zu spüren bekommen, find ichs gut, dass die Treter/Schläger ab und zu einen Denkzettel bekommen.
    Bei manchen bringts halt der Presse mehr Auflage (contra Bayern verkauft sich nunmal); Maik Franz wäre wohl auch nicht in die Schlagzeilen geraten, wenn Gomez nicht das böse A-Wort ausgepackt hätte.

    Ich bleib dabei: Rafinhas Tätlichkeit wäre ganz anders diskutiert worden, wenn sie bei einem 3:0-Freundschaftsspiel gegen Bielefeld (obwohls das ja bekanntlich nicht gibt) stattgefunden hätte – obwohl die Tätlichkeit da nicht weniger unsportlich wäre.

    Ich erinnere nur an das Pokalderby im Februar gegen 60 – da sind die Platzverweise auch in der Elfer-Diskussion untergegangen

  12. Bei vB war das letzte Saison so, dass er die zweite gelbe, also Gelb-Rot für hämisches Applaudieren bekommen hat und die nachträgliche Sperre für eine obszöne Geste hinter dem Rücken des Schiris, von diesem also unbemerkt und daher nicht geahndet. (Boulevard: Stinkefaust)

    Man kann Paules Frage aber noch erweitern:
    Wie wäre Fußballdeutschland über UH hergefallen, wenn der sich so verblendet und uneinsichtig vor seine Rüpel gestellt hätte, wie heute Müller?

  13. Irgendwie bekomme ich immer mehr das Gefühl, das der Rafinha sehr gut zu uns passen würde… mal einfach so in die Runde werfe.

    Ist es nicht so, das die Sportgerichte bei Wiederholungstätern nicht auch höhere Sperren verhängen?

    Und Tätlichkeiten, die der Schiri nicht gesehn hat, können nachträglich geandet werden. Und wurden auch schon.
    Wurde MvB nicht auch in der CL wegen des verhaltens gegenüber den fans nachträglich gesperrt? meine mich dunkel daran zu erinnern. da hat der schiri doch auch keine karte gezogen? oder?

    Wollte nur mal bemerken, das UH meistens Recht hat. Sihe Poldi Dikussion. Der ist plötzlich auch ganz kleinlaut.

    Und Uh hat sich, meines wissens nach, nie vor unsportliche eigene Spieler gestelt, oder? Auch damals bei kahn nicht.

  14. @Vadder: so nach dem Motto, „wenn uns sowieso keiner leiden kann, dann können wir auch die Stinker der Liga beschäftigen“? Dann aber auch den Maik Franz! 😉

    @Paule: könntest Du bitte noch ne Serie starten über die vielen Fouls, die gegen Luca nicht gepfiffen werden, weil er ja angeblich sofort lamentierend hinfällt, wenn ein Gegenspieler in der Nähe ist.

  15. Um die Ausgangsfrage zu beantworten: Ich hoffe nicht. Wenn Mark van Bommel (zum dann wiederholten Male) den Ellbogen so ausfährt gehört er gesperrt. Und zwar für länger als drei Spiele. Oder siehst Du das etwa anders.

    Eine andere Sache ist es, dass Rafinha nicht vom Platz geflogen ist. Das hätte er nämlich ebenso wie ein van Bommel in dieser Situation gemusst.

    Ich erinnere mich aber an sehr viele ähnliche Szenen von Kahn und Ballack im Bayern-Trikot und eigentlich wollte ich das als Anlass nehmen (auch mit Blick auf den den Bayern gegenüber sehr schüchternen Schiedsrichter am Samstag in Köln) mal wieder auf den Bayern-Bonus zu verlinken. Hab dann aber beim Lesen festgestellt, dass der Schiedsrichter um den es in diesem Beitrag geht Lutz Wagner heißt.

    Also vielleicht liegt’s gar nicht an Rafinha oder van Bommel, sondern einzig und allein an Lutz Wagner?

  16. naja, zu toni und den fouls:

    da is leider oft ne menge schauspiel mit dabei, grad erst wieder beim kölnspiel ersichtlich: zweikampf bei der mittellinie, der kölner trifft ihn unten am fuß -> luca wälzt sich aufm boden und hält sich das schienbein.

    stimme dir aber zu, wenns um luftkämpfe geht. da wird er schon arg benachteiligt. hier mal n stürmerfoul das keins war, da wird er mal gezogen und kriegt keinen freistoß..
    aber das is glaub ich kein reines toni-phänomen. mit sowas müssen doch alle stürmer > 1,90 leben

  17. „der kölner trifft ihn unten am fuß -> luca wälzt sich aufm boden und hält sich das schienbein.“

    Erinnert mich an die wirklich gelungene Parodie von Pocher & Co. in der sich „Toni“ den Fuß hält, wenn er am Kopf berührt wird, um umgekehrt. Siehe hier: http://www.youtube.com/watch?v=ITG1KFMAsy8

    Aber nochmal zu dem was Stefan schon schrieb:
    Das schlimme an dem Umstand „Wagner“ ist ja der offene Hohn, mit dem der Mann nach einem Spiel trotz TV-Beweise immernoch behauptet, dass er recht hat. Und dass er damit durchkommt, immer weitermachen darf, während Spieler, die sich über seine Schlechtleistung aufregen, für die kommenden Spiele gesperrt werden.

  18. @Torsten Weiland: Ich finde, das es vollkommen unsinnig ist, nach dem Spiel auf den Schiri zu schimpfen, oder das der schiri sich gar entschuldigt. dadurch bekommt schalke auch nicht 2 punkte mehr. Eine Schiedsrichterbeleidigung dagegen muß bestraft werden. und zwar hart. van Bommel hat es vorgemacht, er wurd ebestraft. Wenn schalke Spieler den schiri ebschimpfen gehören sie auch gesperrt. Eine beilidung unter Spielern übrigens auch: siehe Gomez.

    ich bin mir sicher, das der Schiri keine gute bewertung bekommen hat. Er wird dadurch sicher auch Konsequenzen bekommen. Also, was soll da ein Schuldgeständnis?

    ich erinnere an das Phantom Tor von München. Wenn ein gewisser herr Schwabel den elfer reingeschossen hätte, wäre es wohl nie zu einer neuansetzung des Spiels gekommen. Und Nürnberg wäre nicht abgeschossen worden. genauso am Sa: wenn der Kurany treffen würde, hätte schlake gewonnen. Außerdem dürfen die sich eh freuen: bei einer evtl. Nachspielzeit wären sie wohl ohne Punkte heimgekrochen…..

    Es stellt sich nach dem spiel am Samstag mal wieder eine Frage: TV Breweis während des Spiels zulassen, oder nicht? Und genau das wäre die einzig alle Parteien fair behandelnde Lösung. Trotzdem möchte ich das nicht haben. Zum Fußball gehören Schiri fehler. Ende aus.

    @Joshtree: ja, der franz würde auch passen. Allerdings weiß ich nicht, ob er von der Sportlichen Qualität ausreichend ist? Und die Frage von dem schlaker und auch das mit Franz war ernst gemeint. Der Rafinha wäre ne Verstärkung auf rechts. Wenn oddo nichts bringt und lell den ansprüchen nicht genügt.
    Vorerst keine weitere Spekulation von mir.

  19. „Wieland“ bitte. Generell ist es wenig zielführend, über Dinge zu sinnieren, die man nicht mehr ändern kann. Insofern könnten wir auch alle unsere Blogs schließen. Das Herr Wagner Konsequenzen zu befürchten hat denke ich allerdings nicht. Als er im letzten Jahr für den Wendepunkt in der Saison des HSV gesorgt hat und ebenfalls starrsinnig bei seiner eigenen Wahrheit geblieben ist, hatte das für ihn auch keine Folgen, siehe hier und hier.

    Für wesentlich unsinniger halte ich die Betrachtung des Zeitstrahls in die andere Richtung. Wäre Rafinha, hätte Kuranyi, Schwabl, wäre das Spiel länger gegangen; mit Verlaub: Alles Kokolores, Fans des Konjunktivs sollten mit Uriella diskutieren. Tatsache ist, dass Dortmund – abgesehen von den fälschlicherweise nicht abgepfiffenen Situationen – in den letzten 20 Minuten ganze zweimal auf das Schalker Tor geschossen hat. Beide Male ziemlich lasch.
    Sicher, wäre es länger gegangen, hätte Herr Wagner vielleicht noch mal … aber damit wäre ich schon wieder im Konjunktiv, also lasse ich das lieber.

  20. Apropos TV-Beweis: Die Schiris haben doch ohnehin schon einen Knopf im Ohr um miteinander zu kommunizieren. Warum nicht einen „fünften Offiziellen“, der bei strittigen Situationen (und hier muss natürlich ein enger Maßstab angelegt werden) die Zeitlupe zu raten ziehen kann? Das gäbe dem Schiedsrichter die Gelegenheit krasse Fehlentscheidungen (rote Karten/Elfmeter) in relativ kurzem Zeitrahmen zu revidieren.

  21. @“Wieland”: Sorry, vertippt!!!! Sollte keine beleidigung o.ä. sein.
    ich denke schon, das der DFB Konsequenzen zieht. Zumindest darf er nicht mehr so „heikle“ Spiele pfeifen. Könnte sein. weiß ich nicht.

    Darf ich dich aber fragen: Würde dir eine offizielle Entschuldigung wirklich weiterhelfen? oder der schalker manschaft?

    Ich habe heute in einem kommentar zu dem Spiel von schalker Arroganz gelesen, die bestraft wurde. Das ist sicher nicht ganz falsch. eine 3: 0 führung muß gehalten werden. basta. Um fair in der betrachtung zu bleiben: auch die Bayern wurden letzte Saison für (arrogantes???) schwaches auftreten bestraft (St petersburg) oder fast bestraft (getafe).
    Nach dem Spielverlauf den ich von der partie mitbekommen habe, hätte Königsblau klar gewinnen müssen. Sie durften ja mit Rafinha über 90 minuten auftrumpfen, wer weiß wie sich das spiel…aber lassen wir das wirklich.

    @zechbauer: Ist ein heikles Thema, aber ich denke es wird so eine Hilfe für die Schiedsrichter kommen müssen. Es geht wohl auch um zuviel geld. Man stelle sich nur einmal vor, das wäre am Sa in Do um die Meisterschaft direkt gegangen…oh weia. Die frage ist nur, wie du richtig stellst, welche Situationen dürfen nachgebessert werden. das wird wohl noch ein paar jahre dauern. Allgemeine Frage: Gibt es in einem Sport schon eine solche entscheidung? (mal abgesehn von zielfotos)

    @all: findet ihr , das wir in deutschland schlechte Schiedsrichter haben? ich hatte, zB bei der eM nicht den Eindruck, das die anderen schiris wesentlich besser sind. meine meinung.

  22. @Hirngabel: Findest Du?

    Nun. Ich bin für Gleichbehandlung. Und in einem kleinen Teil meines Hinterstübchens zweifle ich an diesem Fall daran. Es dient dem Wachhalten dieses Anspruchs.

    @vadder: Noch nie amerikanischen Sport gesehen? Da wird alle Nase lang das TV zu Rate gezogen…

  23. @lars: Ja. Ist er. Ist imho auch ein Unterschied, ob man an eine „Verschwörung“ glaubt, oder selektiv, dass irgendwie immer nur van Bommel so bestraft wird. Die Serie dient ferner als Grundlage für die nächste MvB-Diskussion. Und die kommt bestimmt… 😉

    @vadder: Dort stört es im Übrigen auch niemanden, dass das Spiel ständig unterbrochen wird. Geschieht ohnehin zumeist der Werbung wegen…

  24. Bei allem Glück oder Ärger, das/den die eizelnen Fehlentscheidungen bedeuten: Würden wir 5 Tage nach dem Derby noch über dieses Diskutieren, gäbe es direkte Einflussnahme von dritter, „perfekter“ Seite? Wäre Wembley noch ein Thema?
    Eher nicht. Auch, aber nicht nur deshalb bin ich dagegen. Etwas ausführlicher habe ich meine Meinung zu diesem Thema hier dargelegt.

  25. @paule: um deine frage zu beantworten: ja! – der schiri hätte das auch übersehen. ich persönlich bin auch kein fan von MvB, aber von verschwörungen.
    mein problem mit ihm ist folgendes: viele seiner aktionen sind kurzschlußhandlungen, die jedem anderem im eifer des gefechts auch passieren könnten (so z.b. die geste beim hsv-platzverweis letzte saison) und rafinha im derby auch passiert ist, wobei ich nur wenige bilder davon gesehen habe und das schlagen als nicht absichtlich gesehen habe, da ich auch keinen kontakt sah, aber wie gesagt: ich hab mir das nicht ausführlich in 20 zeitlupen angucken können.

    was mich persönlich an vB stört ist, dass er (meiner meinung nach) vorsätzlich versteckte fouls in sein spiel einstreut. dazu zähle ich den bodycheck gegen bochum letzte saison (der nicht geanhdet wurde), den schlag gegen dortmung (wofür es meiner meinung nach hätte rot geben müssen oder war das keine tätlichkeit, sondern ein foul mit dem arm?) oder aber die situation gestern, als er den schon stolpernden rumänen (der sowieso den ball verloren, aber einen freistoß bekommen hätte) noch einmal schubsen muss – wieso macht man das? wenn man das dann alles zusammenzählt und er dadurch so oft in den medien ist, dann ist es auch nicht verwunderlich, dass sie die schiris und gegner (sowohl spieler als auch funktionäre) darauf einschießen. ob das nun richtig ist oder nicht muss dann jeder für sich beurteilen. selbiges schicksal könnte auch toni blühen, wenn er weiter schwalben produziert und dann wird es ihm wie diego gehen, der früher oder später auch als schwalbenkönig verschrieen wurde, obwaohl das bei beiden (meiner meinung nach) nicht der fall ist.
    beste grüße
    andreas

  26. Oliver, Gleichbehandlung ist zwar ein hehrer Anspruch, aber hier beim Fußball natürlich komplett fehl am Platz. Bei beiden Spieler (also in diesem Fall Rafinha und van Bommel) müssen die gleichen Regeln gleich angelegt werden. Das heißt: Beide gehören vom Platz.
    Von daher ist Verschwörung (der nächste tolle Begriff) Unfug. Weil van Bommel nämlich korrekt behandelt wird.

  27. nachdem Paule über gestern nichts schreibt: Für mich war MvB gestern ein Fiasko. Außer Aktionen wie von andreas beschrieben fast nur fehlpässe. Oh weia…. Zum Glück ist Ottl fitt…..

  28. Du kannst ja vielleicht in die Rubrik mal aufnehmen, dass Merte für eine Notbremse die keine gewesen ist 3 (drei!) Spiele Sperre bekommt. Soviel zum Thema MvB wird schlechter behandelt.

  29. @Conti: Ganz ehrlich: Ich habe die Situation mit ihm nicht im TV gesehen. Bist Du sicher, dass da nix war, wenn das Sportgericht ihm trotzdem eine Sperre gibt?!

    Wir können uns allenfalls darüber unterhalten, ob die Höhe der Sperre gerechtfertigt ist, aber, wie gesagt, ich hab‘ die Szene nicht gesehen und kann deshalb seriös nix sagen…

  30. Alles OK. Die rote Karte war berechtigt. Die Sperre ist auch in der Höhe richtig, immerhin ist Mertesacker Wiederholungstäter.

    Sauer bin ich trotzdem

    Grüße

    Annabelle

  31. Naja. Am Wochenende habe ich nur die Szene mit Breno gesehen. Da gab’s kein Rot. Aber Hanke(?) hat’s einfach auch viel zu sehr drauf angelegt und Brenos Arm war mehr als angelegt.

    Wie auch immer. Was Rot ist muss Rot bleiben, egal ob bei MvB oder sonstwem…

  32. Zu Merte:
    Merte spielt Mitte der ersten HZ ein Foul (mit minimalster Berührung) als letzter Mann. 1899 kriegt aber nur nen Freistoß, Merte keine Karte. Allerdings zieht er auch die Beine zurück und berührt ihn minimal. Mitte der zweiten HZ dann ähnliche Szene, nur dass Pasanen jetzt 2 Meter daneben steht (vorher war Merte wirlich letzter Mann). Merte kriegt jetzt ne Rote. Es war absolut kein brutales Foul, die Auslegung war eben Notbremse – obwohl Petri daneben stand. Hab mich da nicht so sehr aufgeregt, da irgendwo ausgleichende gerechtigkeit. Also soll er die Rote ruhig geben.

    Aber seid wann kriegt man für ne Notbremse 3 Spiele? Das mit dem Wdh-Täter stimmt zwar (Stuttgart im Februar 08), aber gilt das auch für die Notbremse? Ich hätte mit maximal 2 Spielen gerechnet, eher nur eins da es wirklich nicht wild war – und Petri eben dabei stand.

    Und die drei Spiele tun uns echt weh…

  33. Ende