Der FC Bayern ist zurück!

Und zwar als perfekter Aufbaugegner.

Ich dachte ehrlich, dass diese Zeiten vorbei wären.

Falsch gedacht.

0:5 lagen die Bayern zurück. Das hatte teilweise desaströse Züge. Und traf mich völlig unvorbereitet. Wie viele andere Bayern-Fans wohl auch.

Tatsächlich ist und war mir dann so eine deutliche Klatsche aber doch wesentlich lieber als so duselige Remis, die wir in den letzten beiden Spielzeiten in den Heimspielen gegen Werder ertragen mussten. Da reg‘ ich mich wesentlich mehr auf. Heute war (fast) alles einfach nur schlecht.

Ferner gab’s danach nix schön zu reden. Etwas, zu dem Bayern-Spieler ja ab und an neigen. Alles schlecht zu reden wäre mir zwar ein Leichtes, bringt aber nix. Warten wir mal die „Entwicklung“ bis zum 10.Spieltag ab. Oder so.

Wahrscheinlich sind wir dann schlauer was hier die Ausnahme war: Das Spiel heute, oder die beiden zuvor.

Naja.

Das Übel deutete sich vorher an. Spätestens mit der erneuten Ribéry-Verletzung erlebte meine Euphorie einen ersten Dämpfer. Der Plan, die Spieler von Bukarest erneut auflaufen zu lassen – die Abkehr von der Hitzfeld’schen Rotation – verursachte mir irgendwo weiteres Unwohlsein. Vor allem nach dieser zweiten Halbzeit

Wie gesagt.

Die Bayern lagen zwischenzeitlich mit 0:5 hinten. 0:5!

Dabei hört sich das schlimmer an, als ich es jetzt schon wieder wahrnehme.

Das 0:1 war perfekt herausgespielt, das 0:3 ein Sonntagsschuss, den Herr Özil erstmal reproduzieren muss.

Dagegen dachte ich beim 0:2 spontan an englische Fünftligisten, beim 0:4 schon an gar nichts mehr. Denn sowas hatte ich beim FC Bayern noch nie gesehen. Spätestens beim 0:5 erschien mir der Titan. Mehr will ich nicht gesagt haben (-> 10.Spieltag).

Was ich meine: Werder war heute wirklich keine Übermannschaft.

Werder war heute lediglich eiskalt im Ausnutzen der eigenen Chancen. Damit hatten einige Klinsmann-Kicker wohl nicht gerechnet.

Ich hatte nicht damit gerechnet, dass unser holländische Kapitän nach seiner Gelb-Rot-Sperre irgendwie das Fußballspielen verlernt hat (Note: 5-6), unser Star in der Innenverteidigung plötzlich in seine Anfangsjahre zurückfällt (Note: 5) und Herr Schweinsteiger lediglich in die „Form“ der letzten und vorletzten Spielzeit.

Das reichte schon mal, um den Bremern a) freie Hand im Mittelfeld und b) ungehinderte Märsche durch die Münchner Defensive zu ermöglichen.

Sicher.

Ich könnte die Liste hier noch auf unseren Sturm ausweiten, aber das Toni sich aktuell sein bisher größtes Formtief nimmt und Podolski immer noch keinen rechten Fuß hat, ist ja kein Geheimnis und hätte man allenfalls mit konsequentem Offensivspiel inkl. des Herausspielens weiterer (Groß-)Chancen (und deren Verwertung) überdecken können.

Haben wir aber nicht.

Und so kam es, wie es kommen musste.

Die Bremer feierten einen historischen Sieg in München und die Töpperwiens, Poschmanns und sonstigen Verdächtigen dieser (Fußball-)Welt hatten ihr Thema.

Sei’s drum.

Es war bitter, es ist bitter. Es gibt nun noch mehr offene Rechnungen.

ABER:

– Ich will jetzt (noch) nicht den Stab über Rensing brechen. Lächerlich. Nach einem Desaster-Spiel. Allein gelassen von seinen Vorderleuten. Wieviele solcher Spiele hatte Oliver Kahn? Vor, während und nachdem er der Titan war?

– Es ist früh in der Saison. Ganz offensichtlich wird’s heuer nicht so leicht wie in der letzten Saison. Offensichtlich heißt’s zunächst weiter durchwurschteln. Mit Ribéry. Denn bis der wieder in Top-Form und eine echte Hilfe ist, wird’s ebenfalls noch Zeit brauchen.

– Selten habe ich mich ferner so auf ein Rückspiel gefreut (-> Ehre). Ist ja noch was hin.

Was anderes:

Haben wir ein 6er-Problem?

Mark van Bommel scheint an der Binde schwerer zu tragen, als er wohl selber zuvor dachte. Warum? Nun. Es scheint so zu sein, dass er zwischen den Stühlen spielt.

Mehr Aggressivität, da ohnehin Aggressiv-Leader? Oder besser mehr Zurückhaltung, da jetzt moralisches (Kapitäns-)Vorbild?

Seine heutige Vorstellung war – ähnlich wie in Bukarest – seltsam zahm und unauffällig (abgesehen von seinen vielen Fehlpässen).

Und Zé Roberto?

Folgt dem Bombenjahr nun in seiner letzten Bundesliga-Saison die Seuche?

Unerklärlich, wie porös das defensive Mittelfeld heute wieder war.

So kann das mit dieser Dreier-IV-Kette natürlich nix werden. Zumal Lucio und van Buyten dort immer auch verkappte Aussenverteidiger spielen. Und das bei deren Hüftsteifheit…

Zwei Gedanken hatte ich kurz vor Schluss:

1. Alter, wenn jetzt nicht bald mal Borowski in der Startelf steht, dann weiß ich auch nicht mehr und

2. Armes Nürnberg, armes Hannover – Ihr müsst (hoffentlich) büßen!

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Der FC Bayern ist zurück!

  1. Erster 😉

    Nur einen Kommentar zu Özil: Wie von dir beschrieben hat er das 1:0 perfekt vorbereitet und das 2:0 indirekt auch. Klar war das ein Sonntagsschuss am Samstagnachmittag, aber das der Junge Potential hat, darüber gibt es wohl keine zwei Meinungen. Und schön, dass er für Deutschland spielt! 🙂

    PS: Bezieht sich der „englische fünftligist“ auf den „Sir“ aus der Arbeiterstadt?

  2. Bremer war sicher besser als Bayern, aber geht eine der Anfangschancen der Bayern rein und wäre bei den Bremern nicht alles im Sturm geglückt dann hätte das Spiel auch sehr schnell anders verlaufen können. Auch wenns blöd klingt aber es war halt auch viel Pech dabei .

  3. @Conti: Auf den Bericht hast Du gewartet, oder? Hab’s gerade im Werder-Forum gelesen, weil ich mich wunderte, woher all die Besucher aus der Ecke kamen… 😉

    Zu Özil: Perfektes Spiel in HZ1, ebenso wie Diego. Mit einem von beiden konnte man schon mal rechnen. Aus Bayern-Sicht. Hat man aber nicht. Zum Glück hat sich hinterher keiner getraut was von Bukarest, dem Regen und schwerem Rasen zu faseln…

    Zum englischen Fünftligisten: Ja.

    Das war Obergiesing gegen Untergiesing, was die Bayern heute da phasenweise in der Abwehr geboten haben. Hätte Demichelis (ausgerechnet) heute Top-Form gehabt, fällt das 0:1 und das 0:4 nicht. Auf der anderen Seite: Dann hätte Pizarro (ausgerechnet) wahrscheinlich den Ball nicht den Pfosten geschlenzt…

    Fazit: So eine richtig fette Klatsche finde ich – wie oben erwähnt – wesentlich besser, als wenn’s 1:2 durch ein Gegentor in der 94. ausgegangen wäre!

    ‚Muss dann immer an Lyon 2001 denken…

    @hoschi2: So ist Fußball. *klimper*

  4. hi auch wenn viele nicht damit einverstanden sind , finde ich die niederlage kam zur rechten Zeit. Sofern man die letzen Spiele von bayern gesehan hat so hat es sich abgezeichnet das wir ein Probelm in der Defensive haben. Das wäre zum einen das Allgemeine Abwerverhalten , zum anderen verteidigen wir zu passiv. Der Gegner wird von den Mittelfeldspielern gar niccht richtig angegriffen. Hätte man dies auf normalen Niveau gemacht , hätte bayern weniger Tore kassiert.

    Ich glaube Bayern hatte auch ein Einstellungsproblem. Aber mann muss diese Klatscche sehen wie das 4-1 letze Saison im Uefa Cup Halb finale. Wenn mehrere Spieler einfach solche desolaten Fehler machen hat es der gegner sehr leicht und kontert uns einfach aus.

    Man sollte das Spiel schnel abhaken , und nach vorne gucken.

  5. Also ich hoffe auch mal das diese schmerzliche Niederlage,eine Niederlage zum rechten Zeitpunkt gewesen ist und sich langsam alle wieder auf ihre Stärken konzentriern.Ich hatte gestern auch schon zu Spielbeginn ein seltsames Gefühl im Bauch.Meistens kann ich mich dann auch auf mein Bauchgefühl verlassen,aber hätt ich das gewußt wäre ich ja von Magenkrämpfen geplagt gewesen.

    Solch eine schlechte Gesamtleistung habe ich lange nicht mehr gesehen,es hat mich Phasenweise an so manches Spiel in Freiburg oder auf Schalke erinnert.

    Kann mir auch nicht vorstellen warum die beiden 6er (Ze & MvB) gestern den Bremern im Mittelfeld solch einen Raum gelassen haben.Wobei ich Paule zustimmen muss,da ich auch das Gefühl habe das so eine Kapitänsbinde eine ganz schön schwere Last sein kann.Von MvB kommt im Moment jedenfalls recht wenig brauchbares!!!Und der Sturm…,ich finde es Quatsch Luca Toni in eine Krise zu reden,da haben wir ganz andere Kandidaten!!!Das was Poldi gestern wieder gezeigt hat war doch Stehgeigen in Vollendung,man,man!!!Und bei ihm ist auch keinerlei Weiterentwicklung zu sehen,der kann einfach immer nur mit Gewalt aufs Tor bolzen!!!Dann soll mans doch mal mit nur einer Spitze probieren(so lange Klose fehlt).Ok, die Truppe wäre dann leichter aus zu rechnen,weil alles vorne auf Toni geht,aber den Versuch wärs doch mal wert.Und dem Wunsch Boro mal von Anfang an zu sehen kann ich mich auch nur anschließen,der hat ja gestern fast noch im Alleingang die „Aufholjagd“ gestartet.

    Wenn jetzt eine Phase mit mehreren(so)schlechten Spielen beginnt kanns sein das Klinsi Weihnachten wieder am kalifornischen Strand verbringt darf.Is nicht meine Meinung aber wir kenen alle die Münchner Medienlandschaft & wenn die dann mal richtig Druck auf den Verein aus übt,dann….!

    Also das Beste is – Nürnberg putzen und keiner redet mehr über das Bremenspiel…!

    Mich würden ja mal eure Ergebnisstipps interessieren,also her damit!

    Hoffen wir das Beste!

  6. – Ich will jetzt (noch) nicht den Stab über Rensing brechen. Lächerlich. Nach einem Desaster-Spiel. Allein gelassen von seinen Vorderleuten. Wieviele solcher Spiele hatte Oliver Kahn? Vor, während und nachdem er der Titan war?

    Ganz ehrlich: Ich glaub die Bayern haben mit ihm aufs falsche Pferd gesetzt (hab ich auch so in meinem Blog geschrieben).

    Das erste Mal fiel er mir negativ bei Kahns Abschiedsspiel auf, als er sich beim Schiedsrichter beschwerte, weil dieser zu früh abpfiff. Who cares?
    Und so wie er sich gestern von seiner Abwehr hat anschnauzen lassen, hatte das für mich den Eindruck, dass er innerhalb der Mannschaft nicht das Standing hat.
    Mit seiner Defensive hat er kaum geredet, war eher der Unbeteiligte als «das Tier im Tor», wie man es bei Kahn immer wieder meinte.

    Mal schauen, wie lange Klinsmann ihn noch in Ruhe lässt. Wenn er sich nicht gewaltig steigert, wird in der Winterpause wohl der Konkurrenzkampf im Tor neu eröffnet werden…

  7. @paule: Wie du dann ja auch im W-Forum gelesen hast fallen die anderen (FCB-)Stimmen auch etwas anders aus. Insofern habe ich in der Tat auf deinen Bericht gewartet 🙂 Und das ich dich verlinke dürfte dir doch nur recht sein, oder? 😉

    Ich fand Diego (wiederholt) gar nicht so stark, vor allem nicht so stark wie ihn der Sportstudio-Kommentator gemacht hat. Bei Özil hatte man deutlich mehr das GEfühl, dass was brauchbares herauskommt. Diego ist halt im Gegensatz zu Özil (zumindest im Moment) kein One-Touch-Spieler. War am Dienstag ähnlich.

    Ansonsten kann ich bei deinem Bericht gar nicht meckern, menno 😉

  8. Zwei Einwürfe: Die Hitzfeldsche Rotation gabs ja schon unter Hitzfeld nicht mehr. Und, weil der ja sonst niemals irgendwie positiv erwähnt wird, Sosa war gestern bester Bayer.
    Ansonsten mal bis zum 10., 11. etc Spieltag warten. Im Notfall ein Trinkspiel bei Gegentoren einführen.
    Erholsamen Sonntag wünsch ich.

  9. „Tatsächlich ist und war mir dann so eine deutliche Klatsche aber doch wesentlich lieber als so duselige Remis, die wir in den letzten beiden Spielzeiten in den Heimspielen gegen Werder ertragen mussten.“

    Ok. Dann behalten wir das so bei. Ist mir auch lieber.

    Grüße

    Annabelle

  10. Also ich hab mir gestern nach der ersten Halbzeit spontan eine Maß Oktoberfestbier gegönnt und mich so ein wenig über das Spiel hinweggetröstet! Nein, liebe Kinder, nicht nach machen! 😉
    Wie schon geschrieben, Bremen war eiskalt in der Chancenverwertung, außer dem Pfostenschuss von Pizza ist mir fast keine vertane Chance präsent. Sei’s wie es ist, der Club muss bluten am Mittwoch!

  11. Pingback: Hannover 96, Teil 1 (oder das Freitags-Training) | catenaccio

  12. hoschi 21 schreibt: „Bremer war sicher besser als Bayern, aber geht eine der Anfangschancen der Bayern rein und wäre bei den Bremern nicht alles im Sturm geglückt dann hätte das Spiel auch sehr schnell anders verlaufen können. Auch wenns blöd klingt aber es war halt auch viel Pech dabei.“

    Welche Anfangschance? Unsere geliebten Bayern hatten sage und schreibe in der 29. Spielminute die erste Torchance.

    Alle anderen Anläufe wurden von den „Grünen“ unterbunden oder die Bälle gingen Meilenweit am Tor vorbei oder ein Likas Podolski verwechselte mal wieder typisch die eigenen Trikots mit den Trikots der gegnerischen Mannschaft.

    Irgendwie erschien mir die gesamte Mannschaft unmotiviert, langsam, pomadig. Aber nach dem ganzen Klinsmannschen Geschwafel „wir sind die Besten, wir sind so gut wie deutscher Meister, wir sind fitter als die anderen, wir haben die bessere Taktik, ….“ ist es kein Wunder, dass die Jungs sich nicht anstrengen.

    Ich habe fertig!

  13. Servus Bayern-Fans,

    die Anteilnahme bei Nichtbayernfans hält sich gewohntermaßen in sehr engen Grenzen, selten hatte man sich in München eine Klatsche auch so verdient.
    Man musste ja befürchten, dass der FCB auf allen Positionen, einschließlich der Bank in Starbesetzung nach einem etwas schleppenden Start zum 10. oder 11. Spieltag den Konkurrenten schon über eine Ballschussweite enteilt sein würde und das Preis- sich auch im Leistungsverhältnis auf die Bayernjäger niedergeschlagen hätte.
    Die ganze Überheblichkeit der FCB-Führung, die hier auch auf die Fans abzufärben scheint, wird für einen Außenstehenden aber vor Allem an fehlenden Alternativen im Sturm, die hier seltsamer Weise auch nicht weiter thematisiert werden, deutlich. Mirek spielt mit seinen Kindern auf der Tribüne, Toni ist in EM-Form und über Poldi muss man nun auf diesem Forum kein weiteres Wort verlieren: Da muss man TiBo als Joker bringen, der dann sogar sticht. Eine erfahrene Vereinsführung, die im Sturm so hoffnungslos unterbesetzt ist, hätte früher solche Schnäppchen wie Pizza und Voronin niemals gebotlos der Konkurrenz überlassen, sondern sich den internationalen Herausforderungen gestellt und noch einen erfahrenen Angreifer verpflichtet, damit der deutsche Vize nicht demnächst in die Quali muss.
    Wird Zeit, dass Uli H. in Ruhe und gewohnt akribisch an seinem Handicap arbeiten kann!
    Na denn, o`zapft is!
    Fünf, zwoa g´suffa!

    Und prost!

  14. @matzek123: DAS hat Klinsmann gesagt? Habe ich gar nicht mitbekommen…

    @Jonas: Nein. Kann man nicht. Im D-I-Spiel hatten die Deutschen eine Chance zu gewinnen… 😉

    @Annabelle: Warten wir einfach mal ab, ob das jetzt eine Momentaufnahme war oder eine Tendenz begründet. Für beide Teams. Ich hab‘ da bei letzterem meine Zweifel…

    @Conti: Nein. Eine Verlinkung stört mich nicht. Aber ab einem gewissen (Blog-)Alter muss man es nicht mehr drauf anlegen, weil PIs und PR zweitrangig werden…. 😉

    Und keine Kritik an meinen Beitrag? Na dann ist das WE ja vollends gelungen, oder?! 😉

  15. @matzek: Ihr hatten in der Tat schon irgendwann mal Chancen (von Toni).

    Außerdem verstehe ich nicht wirklich, wie ihr euch über fehlende Neuverpflichtungen beschweren könnt: Boro hat doch schon genauso viele Tore wie euer Weltklasse-Stürmer und der andere Italiener hat auch nicht schlecht gespielt.

    Wen hat den Bremen bitte dazugeholt? Jede Menge Talente und nen Stürmer, den ihr aussortiert habt.

    Also bitte.

  16. Bin wahrscheinlich der einzige hier, der Podolski (neben einem in der ersten Halbzeit hervorragenden Lahm) in der ersten Halbzeit gut engagiert und sehr laufstark gesehen hat.

    Gestern kamen einfach ein paar Dinge zusammen, die sonst nicht zusammen kommen: Gleichzeitig hatte Demichelis sein schlechtestes Bayernspiel, war Toni ein Totalausfal (er allein hätte 3 Tore machen MÜSSEN), war in der zweiten Halbzeit auch von Lahm nichts mehr zu sehen und aus dem Mittelfeld kam mal gar nichts.

    Ein Borowski, der noch der einzige in der zweiten Halbzeit war, der sich zusammenriss, wird nun hoffentlich endlich auch mal von Anfang an spielen dürfen. Würde sowieso gerne mal wissen, was er Klinsi angetan hat, dass er jede Woche nur auf der Bank sitzt und sich das Gegurke von Lell und vanBommel ankucken muss.

    Bin im nachhinein froh, dass Ribery noch nicht gespielt hat. Der hätte an dem Debakel wegen der Schwächen von Demichelis, Rensing, van Bommel, Toni auch nichts ändern können.

    Positiv denken: Das 0:4 von Bremen im letzten Jahr war für die Grünen eine höhere Niederlage als das 2:5 jetzt für uns. UND ES GIBT NOCH EIN RÜCKSPIEL ZUR REVANCHE! Und: Es ist erst der 5. Spieltag, wir sind heute abend maximal 5 Punkte von Platz 1 entfernt. Ein Klacks, wenn die Mannschaft schnell den Dreh wieder kriegt. Woran ich glaube, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass nochmal so ein kollektives Versagen stattfinden wird.
    Wie gesagt: Wenn NUR Toni gestern in guter Form gewesen wäre, ODER Demichelis hinten wie immer gespielt hätte, ODER irgendein Pass von vanBommel angekommen wäre, wäre das gestern nicht passiert.

  17. Erst mal zu Beginn: NEIN, mir ist eine „deutliche“ Klatsche nicht recht. Mir wäre ein Murks-Unentschieden 100 mal lieber gewesen. Das Spiel war schlicht und ergreifend eine Blamage. Und das Bremen nicht eine Übermannschaft war, macht die Sache nur noch schlimmer.

    Und aus den ganzen Kommentaren werde ich auch nicht ganz schlau. Warum die Bayern eigentlich soooo schlecht waren, kann keiner so richtig erklären.
    (Fast)Alle nehmen sich zum gleichen Zeitpunkt eine Auszeit ?
    Waren die schon vor dem Spiel auf der Wiesen ?
    Hatten die vorher alle gekifft ?
    Wurde der Gegner unterschätzt ? Aber das bei Werder Bremen ? Wie kann man die unterschätzen ? Letzte Saison beim 0:2 gegen Cottbus konnte ich das noch verstehen.

    Fragen über Fragen …

    Ca. 24 Stunden sind seit diesem „denkwürdigen“ Spiel vergangen und ich stehe immer noch ratlos und teilweise geschockt da. Eines weiß ich aber ganz genau: Wenn es gegen Nürnberg am Mittwoch nicht klappt, brennt beim FCB der Baum. Punkt.

    Einen schönen Sonntag noch.

  18. @ Franck: Die HZ1 von Podolski war auch völlig i.O., wenn nicht sogar, für seine Verhältnisse, ziemlich gut!
    Auch in der 2. HZ hat er m.M.n. viel geackert, leider, wie so oft, nicht sonderlich effektiv.

    Ich kann mich Paule nur anschließen, gestern sind viele unerwartete DInge zusammengekommen und haben das Spiel entschieden.

    Angefangen bei der „Maschine“ Demichelis bis in unser MF!
    Das unser Sturm ne FLaute hat ist ja bekannt!

    Überbewerten sollte man das SPiel trotzdem nicht!
    Gebe Klinsmann recht: Es war einfach n schwarzer Tag!

  19. Pingback: Abwehrleistungen » Bundesliga-Blog

  20. @Uli: So sehe ich das auch. Lassen wir mal die Ergebniskorrektur durch Borowski kurz außen vor: 0:5! Zuhause! Ja wo samma denn? Sorry, aber meines Erachtens fehlt es zur Zeit an fast allen Ecken und Enden, von der erforderlichen Konzentration bis hin zum taktischen Spielverständnis. Oder will mir hier jemand erzählen, dass der Gig in Bukarest das Nonplusultra war? Außerdem glaube ich, dass mancher Spieler nicht genug Druck hat, um die bestmögliche konzentrierte Leistung abzurufen. Das geht beim nicht unerheblich überschätzten Torwart los (–> asap Hildebrand aus Valencia holen, bevor dies ein „Konkurent“ aus der Liga tut) und hört im Sturm auf, wo nur einer von drei Spielern derzeit diese Bezeichnung verdient (–> Kader auf 4 Stürmer aufstocken, d.h. zwei neue Spieler holen und einen nach England, Spanien oder sonst wohin – von mir aus auch Köln – abgeben). Tja und wenn wir schon dabei sind: Auch in der Defensive scheint Verstärkung unabdingbar notwendig (–> kann man Sammy noch einmal überreden ein Jahr dran zu hängen?), denn die Abwehr gleicht einem Hühnerhaufen. Außenpositionen und Mittelfeld: Oddo für Lell und zwar ab sofort und Lelli bitte asap für ein Jahr zum Tiger in Liga 3. Ansonsten sehe ich Ottl und Borowski derzeit klar vor Zé und MvB. In der Offensive wird es wieder besser wenn Franck und Hamit zurück sind. Mann, so ein Mist, dieser Auftritt …

  21. @Franck: Dumm nur, dass bei uns letztes (und! dieses!) Jahr die halbe Mannschaft verletzt war, und dass ihr bzw. ein Ex-Bremer, die Tore erst gemacht habt, als wir das Fussballspielen eingestellt haben. Und auch Toni macht halt nicht alles rein…

    Wie schon anderorts geschrieben, bei uns war Dienstag nicht alles schlecht und gestern nicht alles rosarot. Aber was ihr gestern verzapft habt… 😀

    PS: MvB hat immerhin keine Gelbe bekommen, das ist doch auch was.

  22. Ich habs ja nicht gesehen, aber wenn ich immer was von 3er-Abwehrkette lese und mir die Aufstellung anschaue frage ich mich, wo auf dem Platz Lell und Lahm rumturnen wenn der Gegner angreift?!

    Ansonsten, mein Satz des Tages: Mark van Bommel spielt zwischen den Stühlen 😉

  23. Das geht beim nicht unerheblich überschätzten Torwart los (–> asap Hildebrand aus Valencia holen, bevor dies ein “Konkurent” aus der Liga tut)

    Nun, auch bei Hildebrand kann man streiten, ob der überschätzt ist oder nicht. Der ist letztes Jahr nur Stammtorhüter geworden, weil Koeman den alten Cañizares Ende 2007 aus der Mannschaft geworfen hat. Davor war Koemann wohl mit beiden Torhütern gleich unzufrieden. Und derzeit ist Hildebrand nur 2. oder 3. Torwart.

  24. Hab mir das ganze jetzt nochmal nach einem Nachtschicht-WE angeschaut. Bin kollektiv erschrocken.

    {oder heißt es „vom Kollektiv erschrocken“?}

    Hab ich eigentlich schon mal erwähnt,was ich von diesem „Trainer“ halte?

  25. 1. Glückwunsch Bremen!! Fast 100% Chancenverwertung. Für die Freunde der gepflegten Statistik: 7 Torschüsse, 5 Tore. In Der CL : 26 Torschüsse 0 Tore.
    Das ist ne Super Steigerung. Ohne Häme, das passt. Meine Bayern hatten dafür über 53% Ballbesitz und ein besseres Eckenverhältnis. Aber genutzt hat das wenig.

    2. Über Renisng schon jetzt zu debattieren bringt nichts. DER alleine war nicht Schuld. Kahn war ein super Torwart, ohne Zweifel, aber er hatte auch eine Abwehr vor sich. Das war am Sa so wohl nicht der fall. Und das der torwart dann noch patzt, passt ins bild.

    3. Vorher wurde Özil als schlechter einkauf hier diskutiert. Er ist sicher noch kein 2ter Diego, aber potenzieal ist da. Und Jetzt kommt das UND! UND: er darf regelmäßig spielen. Ob´s an der leistung liegt oder am Umstand das Verletzte da sind, kann ich nicht beurteilen. aber er spielt. Regelmäßig. Das wird Kroos bei bayern nicht passieren. Zu der Überzeugenug bin ich nach den paar spielen gekommen. Dann leiht ihn bitte aus. Und schirmt ab wen ihr wollt. Oder schont die Umwelt, aber nicht einen jungen Spieler.

    4. Hoffentlioch hört jetzt das gefasel vom CL Sieg auf. Den erleben wir frühestens in 3 bis 5 Jahren wieder. Wenn überhaupt.

    5. MvB war schon in der CL eine katastrophe. Der hatte keinen EM einsatz. Völlig unglaublich was da kommt. @Conti: das er bei diesem Spiel keine Gelbe bekommen hat, sagt alles aus…..

    6.Ze ist alt, braucht pausen. Die bekommt er aber nicht. dann ist halt irgendwann die luft raus.

    7.Oddo hat sich gleich nahtlos ins Abewhr Caos eingefügt. aber nach Vorne kommt mehr als bei Lell. Austauschen, Oddo einspielen lassen!!

    8. Jetzt weiß hoffentlich jeder, warum über einen gattuso gesprochen wurde. Man hätte 3 neue Spieler noch holen müssen. Ottl reicht international eben auch nicht aus. Noch nicht.

    9. Ribery ist und kann nicht der heilsbringer sein. Er war das i Tüpfelchen letzte Saison. Ohne die starke Defensive kann er nicht wirken. Schön, wenn er wieder da ist, aber er allein wird es nicht ändern.

    10. Am Mittwoch wird klar und hoch gewonnen. Es gibt da kein wenn und aber. De Glubb kann kein maßstab sein. jetzt erst recht nicht. Falls es noch so etwas wie ehre gibt (was ich bei meiner manschaft nicht wirklich glaube) wird Nürnberg abgeschossen.

    Das hat wirklich weh getan, am Samstag. Hatten die eigentlich gestern frei??

  26. Welche Wunder die kosmetische Chirurgie doch wirken kann.
    Da lässt man zehn täuschend gut umoperierte Kreisligisten und den echten Lell auflaufen und keiner merkts. Also zumindest bis das Spiel losging.
    Den Masterplan mit der Doppelgängerrotation darf man nach diesem ersten Versuch gerne wieder verschwinden lassen.

    /ironie aus

    An alle, die es im Fernsehen gesehen haben: Die Rufe nach Borowski und Klinsmann kamen aus dem Nordwesten, nicht von den Bayern-Fans.
    War auch interessant zu sehen, wie viele „Fans“ unser Verein hat… nach dem 0:4 haben die Erfolgstölen in Strömen das Stadion verlassen. Nennt mich altmodisch, aber vor dem Schlusspfiff verlässt man doch nicht seinen Platz?!
    Noch ein paar Spiele dieser Art und man kommt nächstes Jahr evtl. sogar mal wieder an eine Dauerkarte 😉 Hätte doch auch was…

    Glückwunsch jedenfalls an Werder – das war hochverdient.

  27. Also erst einmal war das Spiel im Stadion von hohem Erlebniswert. 🙂 Immerhin war ich bei einer epochalen Niederlage live dabei. *gg*

    Zum Spiel. Die erste Halbzeit fand ich sehr ok. Demichelis erschien mir sehr stark, sicher. Für mich gabs keine großen Probleme. Außer das fehlende Führungstor. 🙁

    Was meint ihr eigentlich zu Poldi? MMn hat er sich sehr engagiert, ist weite Wege gegangen, war oft anspielbar. So weit so gut. Allerdings passt er mit dieser Spielweise taktisch nicht zu Toni. 🙁 Imho. Toni stand regelmäßig allein auf weiter Flur mit dem Rücken zum Tor. Spielt man ihn so an entwickelt er i.d.R. kaum Torgefahr. Für mich ähnlich wie in der Nationalelf mit der Ein-Stürmer-Taktik. Das ist problematisch und spricht irgendwie für Klose der sich eher „aufopfert“.

    Nun gut. Warum das Team nach dem 0:3 völlig auseinander bricht und nun völlig kopflos wird? Für mich nicht erklärbar. Darf nicht sein.

    Die Chanchenauswertung von Werder war top. Vier Chancen, drei Tore, ein Pfostentreffer. Ohne Worte.

    Sonst gab es (bis zum 0:3) bei Werder mMn wenig positives zu beobachten. Wie die Sportschau auf „in allen Belangen überlegen“ kommt ist mir schleierhaft. Muss bei zwischenzeitlich 0:5 aber wohl so gewesen sein.

    Rensing könnte problematisch werden.

    Mund abputzen, weitermachen. Am Mittwoch kommt der Club…

  28. @Thomas: Thema Poldi: kommt mir genauso vor. Klose passt besser. Aber Toni hatte ja trotzdem chancen. Da waren Dinger dabei, genau wie in der CL, die macht er normalerweise mit seinem Hinterteil…..

  29. Wo samma denn?
    San mir der Fc Bayern oder bloss a sonstiga Club?

    Ma ko mit so am Krampf den die zamgspuit ham net zfriedn sei. Net gega Bukaresti und erst recht ah ned geng des Bremer Nomadenvoik ausm Norden. I dad dena a so eiheizen dene sogenannten Fussballprofis. Wenn i mit dene fertig war, daten die as kreuz auf dem der Jesus haengt fuer an platz an der sonna hoiten. Die miassen jetzt bluaten im traehning. Der schweiss soi dene net mehr aus der waesch wegstinga.
    Des was mir da gseng ham war koa FC BAYERN, des war net amoi 60zig wuerdig. Da zoang die kloane buam in da f-jugend mehr einsatz und siegeswillen als die hammeln am samstag.

    Was kannt i mi aufreng ueber den SAUHAUFEN.

    Der Poldilski rennt und rennt, quer und kreuz ueber den Platz aber sieht keinen Ball. Dem Burschen soit ma amoi aufklaeren, dass ma bei uns in Bayern die Autobahn nimt um nach Koeln zum kemma. Note: Unwuerdig

    Es ist mir unbegreiflich, dass so a mannsbuidl wie der Luki Tona oiwei aufd schnauzen fliagt. Der ko koa 2 meter mehr grad laffa. I glab der leidet unter dem Downsyndrom. (koa offense)

    Mei oh Mei, und wenn i dem Schweinsteiger beim kicken zuaschaung muss dern miar d’aug weh. Bei dem sigt ma a, das des andauernde Haarfaermn auf Dauer schaedlich ist. Und zwar fuerd Spielkultur.

    Der naechste Kandidat war dann unsa Muencher Kindl, der Phillip. I glab dem dad a hoibe oder gar a Mass auf der Wiesn a moi guad zu gsicht steh. Der Bua trinkt mir eindeutig zu viel Mineralwasser. Da ko ja koa gstandena Spieler aus dem wern.

    Des kannt ma jetz a fuer an jeden so weida schreim. Aber des heb i mir ois auf fuer mein Baeckerspezi, dem Juerng.
    Kreizkruzifix was hat der net ois gmacht seit dem der do is.
    An buddha hod a eifliang lassen. Leberkassemmeln san prohibited worn. Ned a moi die Pressleit derfan mehr berichten. Dabei san des doch grad di Leit die am ehesten no Eifluss nehman aufn Uli und aufn Karl. A raffinierts Buerschl is a scho. Die Bauernschlaeue ko ma erm net absprecha. Aber jetzt kannt a moi schluss sei mit der Revolutertour. Mir han doch net irgenwer. Mir san der einzige FC BAYERN auf dera weiten Welt. Da muas ma a moi ah laut wern im umgang mit dene Hundnkrippeln. A andere Sprachn verstengan die net, ah wennst fuer an jeden no 3 Dolmetscher eistellst. Des is gfaelligst koa internationale Konferenz. Die soin Fuasboi spuin und net vier sprachen lernen. Jetz muas a langsam amoi schaung ob des ois so richtig war, wos er bis jetzt ois so gmacht hod.

    Woiln ma hoffa das des am mittwoch andersd ausschaugt.

    Habe d‘ Ehre

  30. @ Thom: „wenig positives“ von Werder ist etwas untertrieben, aber es war kein Top-Spiel von uns. Aber eben die Tore gemacht, die wir Dienstag noch versemmelt haben.

    @ Vadder Punkt 8: Ich habs oben bereits erwähnt… wenn hat Bremen denn bitte alles dazugeholt? Wie man nach diesem Spiel über fehlende Neuzugänge sprechen kann ist mir schleierhaft. Insb. da der eine Neuzugang 2 Buden gemacht hat. Da würde man normalerweise sagen, er hat voll eingeschlagen. Nur halt nicht wenn man selber 5 kassiert ;-). Wenn ihr in der CL gegen Chelsea oder Konsorten verliert könnt ihr gerne über fehlende Klasse jammern. In der Bundesliga habt ihr den besten und breitesten (!) Kader, Bremen schon wieder das halbe Stamm-MF verletzt. Wie wäre es mal aus dem vorhandenen etwas zu machen (wie zB letztes Jahr?)

  31. War auch interessant zu sehen, wie viele “Fans” unser Verein hat… nach dem 0:4 haben die Erfolgstölen in Strömen das Stadion verlassen. Nennt mich altmodisch, aber vor dem Schlusspfiff verlässt man doch nicht seinen Platz?!

    Naja, wenn ich die Wahl habe zwischen einen Frühstart auf die Wies´n oder noch über 30 Minuten Fussball-Elend, dann wähle ich ersteres, ganz besonders wenn es schon 0:4 steht.

    Ich habe da vollstes Verständnis – vor allem wenn z.B. noch eine lange Rückreise ansteht und dann schlimmstenfalls eine Stunde Wartezeit im Parkhaus droht.

  32. @Conti: ich sagte ja, das es UNS an Klasse fehlt. Und ich schreibe dabei von den Bayern. Mir fehlt ein richtiger 6er. Und das ist der Boro ja ehr nicht. Mir sind da zu viele Mitläufer. Auch schon letzte saison. Der Gipfel war nur St. petersburg.
    Das meinte ich damit. Und die Ansprüche, die ausgegeben wurden (nicht von mir) ist die CL. Und da fehlt es eben noch. Eine manschaft muß eben ständig erneuert werden. Zumindest bei diesen ansprüchen. Und ich habe ja nicht 5 spieler vom kaliber ribery gefordert. sondern Punktuelle verstärkungen. Auch wegen der konkurenz. zB noch ein stürmer.

    Und zum vorhandenen Kader siehe mein Punkt 3.

    Und zu eurer „Verletzten Misere“ so schlimm war es auch wieder nicht, oder? 1. Hat es ja auch so gereicht und 2. Fritz ist außer Form, Frings war die letzte zeit so häufig verletzt, das er auch nicht unbedingt die tragende Säule das spiels war. Udn almeida und jensen kann ich nicht direkt beurteilen. Im Grundsatz finde ich die Bremer manschaft sehr gut bestückt. Im sturm wurde nachgebssert. Das passt schon. Oder?

    @Yalcin: stimmt. Und ich hätte wahrscheinlich einen Anfall bekommen……

  33. Naja, Frings und Jensen hätten wohl schon gespielt, ob das besser gewesen wäre darf bezweifelt werden.

    Vadder, es ging mir darum, dass Bremen kaum Neue hat, ihr gegen BRemen verliert und jetzt nach Neuen schreit. Letztes Jahr hat es noch für nen 0:4 gereicht (mit Froonk). Sind eure Spieler so viel schlechter geworden? Wie gesagt, wenn ihr schreit weil es für die CL nicht reicht -> verstehe ich. Aber rein vom Kader her sollte es für die BuLi ja wohl reichen…

    EDIT: Achso, Vgl. Özil/Kroos hast du wohl recht. Wobei wir wieder dabei wären, welche jungen Spieler in Bremen groß rauskommen und wieviele beim FCB… 😉

  34. Ich schätze mal, zur Rückserie steht Euch der Robert zur Verfügung. Denn der hat bestimmt kein Interesse daran, mit uns in die zweite Liga abzusteigen.

    Als 96er ist man ja leidensfähig, aber Drittliga-Fußball in der ersten – das hatte ich nun wirklich nicht erwartet.

  35. in der FR-Online.de steht folgendes.

    “ Dabei sollte er sich unter anderem fragen, ob 3-5-2 gegen Bremen wirklich das richtige Taktikschema war. Ursprünglich hatte Klinsmann diese Variante eingeführt, um gegen defensiv ausgerichtete Gegner überschüssige Kapazitäten in der eigenen Abwehr abzubauen. Es ist aber bekannt, dass Bremen eher nicht zu den defensiv ausgerichteten Teams zählt. Der Treffer zum 1:0 legte die Schwäche der Bayerntaktik bloß: Mesut Özil hatte in zentraler Mittelfeldposition viel Platz – die Bayern hatten in Person von Mark van Bommel nur einen Sechser im Team. Die drei Verteidiger Lucio, Demichelis und van Buyten boten naturgemäß größere Lücken als eine Viererkette. In eine davon stieß Markus Rosenberg, bekam den Pass und vollendete (30.).[..] Klinsmann sagte: „Es waren kurze Konzentrationsfehler, Abstimmungsfehler, die zu Toren geführt haben. Von der taktischen Auffassung her hat die Mannschaft absolut gut gestanden.“ Bei fünf Gegentoren eine kreative Betrachtungsweise.

    Mit Enke hat der Don wohl recht. Der dürfte dann ja auch im Uefa-Cup bei euch mitspielen ;-P

  36. @ faulerbeamter Nochmal weil es so schön und war ist!! Danke für solche geistigen Spitzen (keine Ironie!!)
    „Welche Wunder die kosmetische Chirurgie doch wirken kann.
    Da lässt man zehn täuschend gut umoperierte Kreisligisten und den echten Lell auflaufen und keiner merkts. Also zumindest bis das Spiel losging.
    Den Masterplan mit der Doppelgängerrotation darf man nach diesem ersten Versuch gerne wieder verschwinden lassen.“

  37. @Conti: ich habe schon VOR dem „Tag des Jünmgsten gerichts“ nach Verstärkungen geschrien. Du hast Recht, für die BL sollte der kader aber reichen. Sollte. Hätte.Könnte. Und das Bremen keine neuen hat, dafür kann ich nichts. Da wird wohl zuviel gespart. oder so.
    Was wurde eigentlich aus Carols Alberto? sollte der nicht wieder kommen?

    Und mit Özil/Kroos: schön, das wir wenigstens hier einer meinung sind. traurig das sie den Kroos nicht spielen lassen. Weder bei 4: 0 oder 0:4 in beiden Fällen hätte er nichts kaputt gemacht. Aber ich verstehe das halt nicht. Stattdessen darf ein Prinzchen aus Argentinien ran. Auch wenn er (angeblich) am samsatg gut gewesen sein soll. Gänzlich unverständlich für mich.

    Recht hat wohl leider auch der verfasser der FR online. ich emfehle hierzu dem FC bayern: einen taktik Coach einzustellen, der nur den gegner beobachtet und die Taktik auswählt. ich meine, alles kann der jürgen ja nun nicht alleine machen, oder?
    Falls das alles bis zum winter wirklich nichts werden sollte, der Peter Neururer ist ohne Trainerstelle. Als retter quasi.

    Ironie aus – jetzt auch beim Vadder

  38. Zum eigentlichen Thema ist das MvB-Interview auf fcbayern.de sehr gut. Der gefällt mir mit seinen Interviews besser als mit seinen Spielen, sieht sich selber allerdings auch sehr kritisch!

    Alles wird gut!

  39. Aber genau dieses Interview kotzt mich total an! Da spielt er GROTTIG, und spricht dann im Interview von Kleinigkeiten, die so ein Spiel entscheiden. Mal an die eigene Nase fassen!

    Bin mit meinen Vorschreibern einverstanden, was Kroos angeht. DEN will ich sehen, und keinen Sosa. Kroos wird der nächste Spieler, der sich bei der Konkurrenz zum neuen TrochowskiHummelsGuerrero entwickeln darf. Wir holen stattdessen für viel Geld „Verstärkung“, die sich dann (Oddo) nahtlos auf Lell-Niveau dem Spiel anpasst.

    Richtig auch die Taktik-Kritik an Klinsmann. Musste laut lachen über den Vorschlag mit dem Taktik-Trainer. Weils bitter, aber wahr ist.

    Unter Hitzfeld wäre sowas nicht passiert. Ist so.

    Sind wir jetzt das Leverkusen der letzten Jahre?! Erst ein Spiel 4:1 gewinnen, dann das nächste 2:5 verlieren….

    Am Mittwoch gibts KEINEN hohen Sieg, mit Glück und Franck kommen wir weiter. Mehr nicht. Und am Samstag dürfen wir wieder Aufbaugegner spielen. Diesmal für Hannover…

  40. @Don: Nein. Glaube ich nicht. Im Extremfall (man lässt Rensing fallen), wovon ich aktuell (noch) nicht ausgehe, stellt man ohnehin erstmal Butt ins Tor. Frühestens im Sommer passiert da was. Aber das ist ’ne Schattendiskussion…

    @Conti: Das mit dem UEFA-Cup ist witzig. Sagt genau der Richtige (was den Verein betrifft). Erstmal die nächsten beiden CL-Spiel abwarten, oder?! 😉

    Zur Taktik: Im Umfeld von Klinsmann wird’s schon diskutiert: Es sei eventuell „ein Fehler gewesen nicht zu rotieren“ und der FR-Einwand in Bezug auf’s 3-5-2 ist imho genauso richtig, denn so hatte ich das auch in Erinnerung (defensive Gegner).

    Naja. Fehler sind dazu da, gemacht zu werden. Das Boulevard will ja auch leben…

    @vadder: So einen Coach gibt es, schon vergessen? Henke!

    @Josh: Ja. MvB ist ziemlich klar im Kopf. Das bemerkt man sofort, wenn man mal längere Interviews mit ihm hört, liest. Wer allerdings derlei nicht sehen, hören, lesen will, der macht’s halt nicht. Das aktuelle Problem: Es ist ein Schatten seiner Weltklasse-Form der letzten Saison…

  41. Na na na, Franck; das Interview war für einen Kapitän absolut in Ordnung. Oder erwartest du wirklich, dass er sich hinstellt und erst mal seine eigenen Fehler penibelst auseinandernimmt und dann im Nebensatz noch erwähnt, dass die Abwehr vielleicht auch nicht ihren besten Tag gehabt hat?

    Und ganz ehrlich: Mit den Kleinigkeiten (wenn man das, was er sagt, auch mal im ganzen Ko- und Kontext nimmt) hatte er auch nicht so unrecht. Gerade in der ersten Halbzeit war die Leistung nicht soooo schlecht, wie sie im Nachhinein mit all den Gegentoren erschien.

    Unter Hitzfeld wäre das nicht passiert? Ich hab jetzt einfach nicht die Muse, um das mit entsprechenden Ergebnissen zu unterlegen, aber ich stelle mal die verrückte These auf, dass wir auch unter Hitzfeld schon bittere Niederlagen (auch zu Hause) erleben durften.

    Jetzt holt IHN mal wieder rein und wartet mit dem anpinkeln noch bis zum Mittwoch. Wenn wir dann in hohem Bogen aus dem Pokal fliegen, hattet ihr alle Recht und ich lege Asche auf mein Haupt… aber eben erst dann.

  42. @paule: Henke habe ich nicht vergessen, auch wenn ich zugebe, außer junghans, Vasquez und henke (der aber glaube ich nicht mehr auf der bank sitzt) keinen Co Trainer mit namen und gesicht zu kennen. Die sind mir zugegebner Maßen auch wurscht, denn was zählt ist auf dem Platz! „kling“
    Und die Frage mit dem torwart stellt sich nicht. Aber du hast recht: noch nicht. Das die Bild zeitung gleich kahn fordert, war auch klar (und unnötiig wie immer). Aber auch der titan hätte das am Samstag nicht verhindert. Da stimmt eben gar nichts.

    Habe das Interview mit MvB nicht gelesen, der soll endlich wieder gut spielen, dann kann er sagen was er will.
    Gestern im Blickpunkt Sport wurde Borowski Interviewt, der hat sehr gut geredet. Habe für einen moment gedacht, der könnte Kapitän werden, wenn der posten neu vergeben wird. Und er mehr spielen darf. Er wird wohl von anfang an ran dürfen gegen den Glubb.

    Auß lauter Frust wegen smastag habe ich mir gestern das Jahr 2001 der bayern auf DVD gegeben, das hat beruhigt, in der saison waren sie teilweise noch schlechter…Aber dieser Effe war wirklich eine Type, das war mir so gar nicht mehr so deutlich in Erinnerung. Ein Teufelskerl. Und das zum Thema Transfers, so einer fehlt wirklich. Gattuso wäre in die Richtung gegangen…

    @franck: bin da absolut bei dir. Ich versteh nicht, warum Kroos am Anfang spielen durfte, und jetzt nicht mal mehr eingewechselt wird. Als sei er gar nicht da.

    Zum Mittwoch: Nürnberg will sich ordentlich aus der Affäre ziehn, nicht mehr, nicht weniger. Die haben mit Ihrem tagesgeschäft genug zu tun. Bayern gewinnt klar und sicher innerhalb der regulären Spielzeit. Nochmal: alles andere wäre nicht akzeptabel.

  43. @paule: Konnt ich mir nicht verkneifen mit dem UEFA-Cup. Schon klar, dass das eher auf uns zutrifft, aber ich fands grad lustig :). Ich hoffe aber, dass wir auf jeden Fall nicht wieder Gruppendritter werden – dann lieber vierter.

  44. @Conti: Ich würde sogar soweit gehen, dass ich eure Meisterschaftschancen bei einem dritten Platz (und einer Quali für den UEFA-Cup) in Frage stelle…

  45. „auch wenn ich zugebe, außer junghans, Vasquez und henke (der aber glaube ich nicht mehr auf der bank sitzt) keinen Co Trainer mit namen und gesicht zu kennen“

    Oh, bestimmt. Der Inbegriff des Co-Trainers ist m.E. Egon Coordes. Noch vor Hitzfelds Rumpelstilzchen.

  46. Pingback: Aufbaugegner » Bundesliga-Blog

  47. Hi,

    ich habe beim Lesen des Artikels lachen müssen. Ich darf das, da ich im Stadion an dem Tag auch wie ein Hund gelitten habe und es überhaupt nicht komisch fand.

    Unnötig zu erwähnen, dass du in allen Punkten meine vollste Zustimmung hast. Bayern ist momentan echt nur ein Schatten früherer Tage und das hängt aus meiner Sicht nicht nur aber auch mit der Unerfahrenheit und unvollkommenen taktischen Ausbildung unseres Übungsleiters zusammen! :(((

    Na ja, drücken wir die Daumen, dass es besser wird.

    Mir gefällt dein Blog und vor allem auch dein Template, das hätte ich auch fast eingesetzt, hab mich dann aber dagegen entschieden und ein anderes angepasst. Kannst du dir ja bei Gelegenheit mal anschauen, wenn Lust besteht.
    Ich hab übrigens rot-schwarz nicht gewählt, weil ich deinen Blog kannte (kannte ich vorher nicht), sondern weil ich komischerweise zu Teams mit diesen Farben tendiere. Ein psychologisches Problem wahrscheinlich. 😉

    Bis bald!

    J.

  48. Pingback: Morgen Kinder, wird’s was geben - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  49. Pingback: Weiter, immer weiter. Wurschteln. - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  50. Ende