Eigentlich wollte ich mich mit WordPress 2.7 beschäftigen,

aber dann kam das hier dazwischen. Anschließend habe ich den Rest des Abends damit verbracht, alle meine Sourcen von allen Webs zu sichern, um Datenverlust zu vermeiden, bevor mir mein Provider vielleicht den Hahn sofort zudreht.

Allein, soweit kam es nicht.

Weshalb aber dieses Site blog-Thema trotzdem hier?

Na weil es um Breitnigge und eines der Plugins hier ging.

Details kann man ja drüben nachlesen, nur soviel:

Wer wie ich bis gestern das Plugin Related Posts (0.1) im Einsatz hat, sollte mal seine Server-Auslastung im Auge behalten. Vor allem vor und nach der Deaktivierung der Erweiterung.

Bei mir war’s offensichtlich (oder hoffentlich) der Grund für diverse Systemausfälle und Performance-Probleme auf meinen Webs.

Nur mal so als Hinweis.

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Eigentlich wollte ich mich mit WordPress 2.7 beschäftigen,

  1. Bin bei DomainGo (dem „billigen“ Ableger) und hatte noch keine Probleme. Man muss auch die andere Seite sehn – ist natürlich unschön, wenn zig Kunden wegen einem anderen weniger Leistung haben. Und unhöflich war die mail ja nicht wirklich. Andererseits sollte man annehmen, dass man sich den Aufpreis für die DomainFactory genau dadurch erkauft, dass man echten „Support“ erhält und keine „machs gefälligst selber“-Kommentare…

    Aber gut, dass es für meine eigenen Probleme mit deiner Seite nun offensichtlich eine Erklärung gibt. Meine Freundin konnte sie erreichen, ich hab sie mit dem Handy gelesen, weil mein Rechner absolut keine Verbindung zu der Seite hinbekam. Nun siehts wieder aus wie immer. Gut so!

  2. @q
    Breitnigge läuft nicht bei domainfactory sondern bei all-inkl. Domainfactory war nur ein Vorschlag meinerseits.

  3. Wartet Paule jetzt mit seinem Beitrag zur Schwabenveranstaltung gestern bis feststeht wer Herbstmeister wird?

  4. @Conti: Nein. Nur gibt’s in meinem Leben noch anderes ausser Fußball. Zum Beispiel einen Sohn, dem wir gerade das Durchschlafen beibringen, da müssen Gedanken zum Fußball hintenanstehen.

  5. @Tobi: danke!
    @Paulchen: Nix da, der soll dich weiterhin nachts wecken, damit du noch um drei spannende Beiträge schreibst 😉
    Spaß beiseite – viel Glück 😉

  6. Ende