Frühjahrsputz und Aufräumungsarbeiten

Eigentlich sollte der Titel polemischer sein. ‚Hab’s mir dann doch anders überlegt. Bringt nix.

Bei mir gibt’s in der allernächsten Zeit ’nen Frühjahrsputz. Virtuell jetzt. Und aufgeräumt wird auch. Denn irgendwie bin ich’s leid. Leid solche Beiträge wie den hier zu schreiben (und deshalb wird’s auch der letzte sein) und leid, immer wieder mit den gleichen Leuten, die gleichen Diskussionen führen zu müssen, mit dem immer gleichen Ergebnis.

Die Blogosphäre ist ziemlich groß. Meiner Meinung nach. Und da gibt es eben auch Vertreter, mit denen kommt man auf keinen gemeinsamen Nenner. Da kann man es jahrelang probieren (was ich immer wieder getan habe), es will aber einfach nicht klappen. Man (ich) versucht herauszufinden, was schiefgelaufen ist. Bei seinem Gegenüber. Wieso diese Abneigung gegen den eigenen Verein (meinen), wieso diese ständigen Spitzen gegen ihn (den Verein), versteckt vielleicht auch gegen mich, und dann dieses Erstaunen, dass mich manches aufregt, obwohl man doch (aus den jahrelangen Diskussionen) genau weiß, dass das Leute wie mich aufregt.

Nein. Man machst immer wieder und immer weiter. Einfach so. Wahrscheinlich aus Spaß.

Ich bin’s auch leid mich als wehleidig bezeichnen zu lassen, nur weil ich z.B. solche Beiträge hier schreibe (deshalb hör‘ ich ja damit auf), und bloß „mit Kritik und so“ nicht umgehen kann.

Gerne wiederhol‘ ich mich da noch einmal:

Ich hab‘ nichts gegen Kritik an mir und an meinem Verein. Ganz im Gegenteil (bekomm‘ ich hier von einigen Nicht-Bayern immer wieder zu hören – also von denen, die diskutieren und nicht nur unter sich sein wollen). Ich kritisiere den (meinen Verein) nämlich selber immer wieder und sehr gerne. Ich diskutier‘ auf meinem Blog sogar und fast am liebsten mit Andersdenkenden (Mir würde was fehlen, wenn bei mir nur Bayern-Fans mitlesen würden – womit ich wiederum nix gegen Bayern-Fans gesagt haben will 😉 ). Das bereichert mich. Nur muss man es dann auch auf eine Diskussion ankommen lassen.

Diverse Diskutanten sind dazu aber gar nicht in der Lage. Vor allem wenn es kontrovers zu drohen wird, oder von Vornherein der FC Bayern im Spiel ist. Mir ist das alles zu ideologisch, zu fundamentalistisch.

Mein reales Leben ist einfach viel zu ausfüllend, anstrengend, zeitintensiv, belebend und real, als das ich mich mit solchen virtuellen Spinnereien herumärgern möchte.

Damit mich keiner falsch versteht:

Es soll niemand mit irgendwas aufhören. Um Gottes Willen. Nur will ich’s nicht mehr hören, lesen oder sonstwie mitkriegen. Kann ja jeder auch mit mir und meinen Kanälen machen. Und wenn es am Ende nur noch fünf, sechs Interessenten sind – mir auch recht. Solange die gerne bei mir sind.

Eben deshalb gibt’s ein paar Aufräumungsarbeiten in meiner Blogroll (ist es nicht irgendwie komisch, auf Blogs zu verlinken, auf denen man sich nicht mehr aufhält, nicht mitliest und man sowieso nicht erwünscht ist? Und man sie nur dort lässt, weil man sie vor Jahren dort platziert hat, als man noch Wert auf Pagerank, Pageviews und Co legte?), meinen Web2.0-Diensten und auch sonst überall, wo ich meine, etwas tun zu müssen.

Ich höre auch auf, sowas (immer wieder) anzukündigen – mache es demnächst vielmehr wie Google mit seinem Index:

Einfach kicken.

Versprochen. So und jetzt genug mit dem privaten Kram – weiterlesen!

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Frühjahrsputz und Aufräumungsarbeiten

  1. Ich hab sehr viel Spass an deiner Seite aber überhaupt keine Ahnung von Computern. Mit anderen Worten: Ich habe nicht verstanden worum es in diesem Beitrag geht bzw. was sich ändern wird. Kannst das nochmal für Doofe erklären. ?

  2. Um mal direkt mit einer Spitze anzufangen…nein, erstmal das: Ich kann Dich verstehen, es ist manchmal müßig und viel zu anstrengend, die gleichen Diskussionen immer wieder zu führen. Dann bin ich mal gespannt, ob sich wirklich etwas ändert, weil, wie Du ja schon sagtest, Du schon oft Ähnliches ankündigtetetetest…
    Und den Sinn von Blogrolls sehe ich eh nicht wirklich bis auf die Links…

    Und jetzt die Fragen mit ein paar Spitzen 🙂 (die Du aber auch durch Deine vagen Formulierungen schon fast erzwingst):
    Weiterbloggen wirst Du aber schon oder?
    Verstehe ich Dich richtig, dass Du mit Deinen Spitzen gegen andere Vereine/Spieler/Blogger auch aufhören wirst?
    Wie genau äußert sich diese Änderung? Wirst Du unerwünschte Kommentatoren von unerwünschten Blogs löschen? Wirst Dein Blog nur noch für Eingeladene zu lesen sein?
    Was war der jetzige konkrete Anlass?
    Und vor allem: Wen konkret meinst Du? Oder werden wir das schon mitkriegen?

    Und wenn Du schon die anderen Web 2.0-Kanäle ansprichst: dann werde ich Dir jetzt doch mal auf Twitter folgen.

    Viel Erfolg heute Abend.

  3. Ich hab auch kaum ein Wort von dem Computer-Chinesisch verstanden, glaube aber genau zu wissen, was Du meinst, da ich (seitdem ich mit großer Freude hier bin) manche Diskussionentwicklung wirklich nur mit Kopfschütteln verfolgen kann.

    Ich kann nur sagen: bleib Dir und Deinen Standpunkten treu. Ich bin gerne bei Dir.

    Und jetzt auf einen Sieg.

  4. Das war auch mein erster Gedanke, Conti…also ob ich jetzt gehen muss, meine ich, nicht Du. Obwohl ich ja bei weitem nicht so viel kommentiere wie Du… 🙂

  5. @paule: Hey, ich muss sagen, dass für mich als Neuling bei Dir die Diskussionen sehr gut gefallen. Vor allem, weil viele doch sehr sachlich analysieren. Lass Dich bloß nicht entmutigen. Was mir wichtig wäre, ist zu erfahren: Was stört Dich bzw. welche Diskussionen? Ich kann mir da zwar einige vorstellen, aber sicher weiß ich es nicht. Insofern wäre es hilfreich, da mehr zu wissen. Es gibt bestimmt genügend Leute, die Deine Ansicht dann teilen – und dann könnte man ja gemeinsam darauf achten, dass wir über die Dinge diskutieren, die uns allen gemeinsam am Herzen liegen.
    FCB (auch jetzt, erst recht jetzt) forever!

  6. Und ausserdem bin ich der Meinung das Paul Breitner Trainer werden sollte. 🙂

  7. @all: Ganz ruhig! 😉

    Hier muss keiner gehen und ich werde hier auch nichts ändern (geschweige denn aufhören – das wäre ja noch schöner!). Hier nicht. Lediglich die Liste rechts unter „Links“ wird von mir angepasst, reduziert, erweitert, halt einfach ehrlicher (Thema „Blogroll“).

    Des Weiteren werde ich hier weiterhin keine Zensur ausüben (bis auf die üblichen, bekannten Extreme) und keinen für seine Meinung verurteilen oder gar hier ausschließen. Grundgütiger!

    Hauptsächlich werde ich etwas ändern bei Twitter (wer nicht weiß, was Twitter ist, stöbert hier mal ein bißchen) und in meinem Lese-Verhalten auf anderen Weblogs. Sprich in meiner Informationsbeschaffung.

    Nicht mehr und nicht weniger.

    Meine Güte, da habe ich ja wieder Hunde wach gemacht… 😉

    @lars @Conti: Nein. Ihr müsst nicht gehen. Ganz im Gegenteil… Mit Euch kann man ja reden und diskutieren – das ist ein Unterschied (den ich meine).

    @lars: Um Deine Fragen komplett zu beantworten: Ich weiß, dass ich mich auf dünnem Eis bewege. Aber mir kann keiner absprechen, dass ich mich nicht stelle, oder Kritik annehme. Davon abgesehen verfolge ich hier keine Kampagnen. Ich sage was mir passt oder nicht passt, über Personen und Vereine. Im Einzelfall. Und nicht weil mir irgendetwas prinzipiell nicht passt und mich sowas seit meiner Kindheit verfolgt.

    Zum Beispiel war ich ja nicht immer so ein Lautern-Gegner, oder Werder-Gutmenschen-Laberer – sowas ergibt sich. Und kann sich wieder ändern. Siehe FC Köln, dem ich heute wieder entspannter begegnen kann als noch vor ein paar Jahren.

    Was ich meine: Ich bin flexibel, lernfähig und hinterfrage mich auch mal ab und an. Diese Fähigkeit spreche besagten Personen mehr oder weniger ab. In dem Bereich, den ich beurteilen, im Umfeld des Bloggens, Twitterns, etc.

    Das ist keine Gesamt-Beurteilung der Personen, dafür kenne ich sie zu wenig, reicht für mich aber, jetzt endgültig zu sagen: das war’s.

    Nicht mehr und nicht weniger.

    Und eigentlich wollte ich daraus auch gar nicht so eine große Nummer machen, hatte überlegt, ob ich überhaupt Kommentare zulasse – aber das hätte ja wieder meinem Grundprinzip der freien Meinungsäußerung widersprochen… 😉

    Fazit: Alles bleibt anders. 😀

  8. Stell dir vor es ist breitnigge und Conti is nich dabei…

    Geht ja garnicht. 😉

  9. Und ich dachte schon das schlimmste… 😮

    In diesem Sinne. Danke fürs bloggen. Für diesen Blog.
    Und: „Immer weiter. Immer weiter machen…“ 😉

  10. @fippo: Ich nehme mich ja mit meinen einträgen mittlerweile zurück… vadder hat mich ja schon längst überholt.

    @paule: Da bin ich ja beruhigt…

  11. Bin seit ein paar Tagen aufmerksamer Leser dieses Blogs. Ich bin begeistert mit wie viel Sachverstand hier diskutiert wird! Und auch dass hier Vereinsübergreifend vernünftig miteinander umgegangen wird…Weiter so!!

  12. Kann mich Thomas nur anschließen: Seit ich deinen Blog entdeckt habe, fühle ich mich hier sehr gut unterhalten & informiert!

  13. Is klaaar, Ihr seid ja auch alle Bayern-Fans… 😉

    Aber stimmt schon, unterhalten und informiert fühle ich mich hier auch. 🙂

  14. Da hast du aber wirklich eine Welle ausgelöst. Hatte zwar nicht heraus gelesen, dass du aufhören würdest zu lesen, klang aber anfangs schon ein wenig nach „geschlossener Gesellschaft“ 😉

    Wäre schade extrem schade gelesen. Auch wenn ich selten bis nie kommentiere. Deine Ausführungen bereichern meinen „Feed-Alltag“… auch wenn ich selbst sehr gern gegen die Bayern stänker.

    Blogroll aufräumen macht mehr als nur Sinn. Ich habe anfangs auch wirklich jedes Blog bei mir aufgenommen, bis die Liste elendig lang wurde. Bis bei mir der Cut kam und ich auch rigoros aufgeräumt habe… in regelmäßigen Abständen überprüfe ich, welche Blogs ich wirklich lese und die stehen in der Blogroll. Soll ja auch der Sinn sein, seinen Lesern Empfehlungen auszusprechen…

    Mach einfach weiter so, breitnigge gehört einfach in meinen Feedreader!

  15. Na jetzt bin ich ja auch nicht erst seit gestern hier und muss ebenfalls sagen: Alles in Allem sind die meisten hier ja doch ok! 😉 Hab mich in letzter Zeit auch wenig aus dem Netz zurückgezogen. Nicht umsonst bin ich in der Liste der Kommentatoren nach unten durchgereicht worden! Den Diskussion die du ansprichst bin ich auch gleich etwas ausgewichen.

    Aber alles wird besser!

  16. Ende