Ein, zwei Worte zur Championsleague

Vereinzelt wurde ja schon angeregt, den Blick wieder nach vorne zu richten. Machen wir.

Morgen ist Championsleague. Da haben wir uns bislang ganz gut aus der Affäre gezogen (weil’s ohnehin das Hauptaugenmerk einiger Profis und somit unser Hauptproblem ist?). Scheinbar. Dabei kann ich mich da an zwei Spiele gegen Florenz erinnern – alter Schwede, da hätten wir statt vier auch exakt null Punkte holen können.

Naja. Vergangenheit.

Gestern habe ich im Videotext schon die vermeintliche Aufstellung gesehen. Gefiel mir. Aber die Auswechslungen gefallen mir bei Klinsmann in letzter Zeit sowieso ganz gut. Besser als oft unter Hitzfeld. Das nicht so viel dabei herumkommt, liegt imho an den Spieler oder generell der Stärke/Schwäche des Kaders. Anderes Thema.

Auf jeden Fall sehe ich es genauso, dass a) Lucio, b) Toni und vor allem c) Altintop in der Startelf stehen könnten/sollten. Sicher – „die letzte Entscheidung trifft der Trainer“ – aber ich würd’s so machen.

Etwas anderes sind diese Gedanken hier.

Zwar als Scherz gemeint, aber gegen Köln entbehrte es nicht einer gewissen Tragik/Wahrheit.

Oder war van Buyten etwa nicht der stärkste Stürmer in den letzten 20, 30 Minuten?

Überhaupt. Hatten wir in der Vergangenheit nicht genug „echte“ Stürmer, die so ein Straumraum-Kopfball-Spiel anboten? Und auch hier muss ich Patrick Strasser zustimmen:

Für mich sah es auch so aus, dass van Buyten – als er vorne in der Spitze blieb – so ziemlich jedes Kopfball-Duell gewonnen hat – ganz im Gegensatz zu den versammelten Stürmern, ob sie nun Podolski, Klose oder Donovan hießen.

Also, Klinsmann, denk‘ mal drüber nach, wenn’s das nächste Mal ’ne Brechstange braucht!

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Ein, zwei Worte zur Championsleague

  1. @Paule wg.
    „Auf jeden Fall sehe ich es genauso, dass a) Lucio, b) Toni und vor allem c) Altintop in der Startelf stehen könnten/sollten.“

    Bei a) und b) bin ich bei dir, aber – obwohl ich Altintop sehr schätze – gegen Portugiesen muss m.E. immer Schweini spielen, ungeachtet seiner zuletzt schwachen Vorstellungen.

  2. Bei dem Text über vBuytens Stürmerqualitäten musste ich sofort an das Spiel gg den AC Mailand 2005 denken…2:2…beide Tore vBuyten….

    Eine Alternative im Sturm ist er auf jeden Fall…

    ‚N Verteidiger der Torschützenkönig wird…das wäre doch mal was…

    Auf geht’s Daniel… 😉

  3. Stille in Unterfranken. Vadder nach dem Köln Spiel im schockzustand??

    Am samstag: Ja

    Heute wieder gewohnt kämpferisch. Gedanken an die Saison 01 werden wach. Schwache Buli Saison, CL aber gewonnen. Gibts sowas wieder? Sind die spieler tatsächlich mit dem Kopf in der CL? Das wird sich heute abend zeigen.

    Leider kommt mir das ganze so vor, wie weiland gegen La Coruna. Vermeintlich machbar, letztendlich klar ausgeschieden.

    Ich hoffe, das JK es schafft, die richtige Truppe loszulassen. Ob mit schweini oder altintop…das muß egal sein. Eine Reaktion muß her. DENN: in Bremen war es noch nie einfach…

  4. @antikas: das klappt sogar spitze, liegt allerdings an meiner spielweise: immer 1 gegen1 und durch die lücken der 4rer kette. geht real wohl nicht so leicht.
    Geheimtipp: arsahvin-aguero-messi-…

    Aber real läuft der hase leider anders. Außerdem haben meine Spieler (auch ohne motivation) immer bock. und wer nix taugt, wird schnellstmöglich verkauft…

  5. Der Unterschied zur 2001er CL war, dass die Spieler damals ihre Mütter und Großmütter verkauft hätten, nur um diesen Pott zu gewinnen. Und da seh ich in der aktuellen Truppe keinen einzigen! Von daher: Bitte weg mit diesem Gerede „Konzentration auf die Champions League“. Die wird diese Truppe NIEMALS gewinnen!

  6. Zarte Gedanken hinsichtlich eventueller Parallelen sprossen auch in meinem wunschvernebelten Hirn, doch muss ich Ben wohl leider Recht geben – die 2001er haben gebrannt, während die 2009er nicht mal im Ofen stochern wollen . . . Trotzdem „Hope springs eternal“

  7. @Ben/chicken: ich habe wenigstens den letzten Strohalm versucht zu erwischen… Persönlich glaube ich sowieso nicht an wiederholungen oÄ

  8. Tja, heute Abend um halb elf sind wir wieder ein wenig schlauer, wobei: So richtig einschätzen kann ich die Mannschaft immer noch nicht so ganz. Da war in der Rückrunde schon die gesamte Bandbreite von Sahne-Leistung bis Grottenkick (passenderweise bildeten diese beiden extreme die Klammer bis jetzt). Naja, so wird’s uns definitv nie langweilig und man hat immer was zum Schreiben.

  9. froooooonk!
    endlich spielen wir mal nicht nur hurra-und-nach-vorne!
    man muss auch mal italienisch spielen…sieht sch*** aus, iss aber effektiv ;o)
    fast hätte luca mit seinen ungelenkigen knochen noch unsrem frooonk den ball geklaut. pfui, luca; PFUI! haha…schon geht das gute laune barometer nach oben.
    weiter so jungs…

  10. 0:2 Da sind sie wieder, die „Dusel“-Bayern. Scheiße spielen und gewinnen!!! Ich finds geil!

  11. 0:3 Was ist denn heute los?!? Hab ich was verpasst?
    Und heute kann Ribery sogar Elfer schießen, wenn das nix is 😉

  12. Das ist doch mal eine schöne Entschädigung für die Sch**** der letzten Wochen. Hoffentlich gibt das den nötigen Schwung für das Spiel in Bremen.

  13. Wie geil gehts den eigentlich noch?!?
    5:0, auswärts, in der Champions League! Unglaublich, einfach unglaublich. Mir fehlen die Worte. Wenn das nicht den nötigen Schwung und die nötige Sicherheit für die nächsten Wochen gibt, weiß ich auch nicht mehr…

  14. Das denke ich auch, jetzt gilt es, nur nicht wieder selbstzufrieden zu sein, sondern daraus zu lernen, dass die Spannung hoch und die Einsatzbereitschaft auch da sein muss.

  15. Und jetzt mal was mitnehmen davon. Bei der Mannschaftsaufstellung hab ich ja schon das schlimmste befürchtet, aber plötzlich hatten die Jungs lust. Der Ballführende hatte mindestens 2 Anspielstationen, toll.

  16. Na also. So gehen wir jetzt bitte auch die nächsten zwei Spiele an und dann wollen wir doch mal sehen …

  17. Dieses 5:0 wird uns noch einholen, ich sags euch! Ein 1:0-Sieg (korrekterweise 0:1) hätte der Mannschaft nach zwei Niederlagen gut getan, aber nicht den Boden unter den Füssen weggezogen. Ein 5:0 (korrekt: 0:5), das den Spielverlauf nur unzureichend wiedergibt, täuscht natürlich schön über die Schwachstellen (omg, Demichelis?) hinweg.
    Schonmal Gratulation an Werder und Leverkusen, die unzweifelhaft die direkten Nutznießer der latenten Überheblichkeit und der CL-Viertelfinal-Tagträume sein werden

  18. Ganz so schlimm seh ichs nicht, aber der Beamte hat schon recht. Die letzte Gala war auch ein Nicht-BuLi-Spiel und es folgten die schlimmsten Spiele der Saison. Hoffen wir, dass es den Jungs inkl Trainer ne Lehre war.

  19. Irgendwann müssen sie ja was lernen 😉 Ich denke, wenn sie sich die zweite Halbzeit vor Augen halten (nicht nur wegen der vier Tore), dann werden sie wissen, dass es schwer ist für den Gegner vor die Kiste von Rensing zu kommen, wenn man schon im Mittelfeld draufgeht, kontrollierte Ballannahme unterbindet, etc.

    War einfach mal wieder ein schöner Abend, was will man bei 5:0 noch meckern?

  20. Ich mag hier niemandem in die Suppe spucken, aber zu meckern gibt’s da noch einiges. Auch wenn’s in der zweiten Halbzeit stabiler wurde, das Defensivverhalten war auch gestern wieder mäßig. Da sind mir wieder zu viele Bäll viel zu unbehelligt durch den Strafraum geflogen. Wie Lucio da gleich am Anfang hinten an der Eckfahne völlig ohne Not beginnt den Ball hochzuhalten und dann eine Ecke für Sporting herausspringt: Das war symptomatisch. Bei Micho läuft’s immer noch nicht rund. Im Mittelfeld wurde tatsächlich mehr Druck ausgeübt und – Überraschung – schon konnte sich der Gegner nicht mehr entfalten.

    Die Kunst besteht darin, anfälligen Geistern klar zu machen, dass jetzt nicht alles wieder gut ist. Das war zwar schön und sicher auch mal nötig, aber die echten Bigpoint kommen jetzt in der Liga und im Pokal. Für’s Rückspiel in München kann sich schon mal die A-Jugend warmlaufen.

  21. Natürlich war da noch nicht alles Gold was glänzt – und wenn wir ehrlich sind hätten wir auch ein geduseltes 1:0 akzeptiert und als Hoffnungszeichen wahrgenommen. Keine Ahnung, warum Micho und Lucio immer noch diese Aussetzer haben und im Strafraum die Bälle konstant vor die Füße einschusswilliger Gegenspieler prallen lassen. Unnötige, weil oberlässige, Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung, die den Gegner geradezu zum Kontern zwingen, ja, waren auch vorhanden. Unauffällige rechte Seite, wie gehabt. Alles zugestanden, aber – hey – was konnte man erwarten??? Dass sie gleich alles wieder richtig machen?? Nein! Also weiterhoffen, dass sie draus lernen, die guten Dinge beibehalten (hätten sie z. B. diese Effizienz bei den Torchancen in Hamburg und Berlin gezeigt . . . ) und die Fehler langsam aber sicher abstellen.

    Kein Thema, wenn sie in Bremen und Leverkusen verlieren, dann ist alles wieder dahin, vor allem wenn‘ mit so einer Leistung wie gegen Köln gezeigt passieren sollte.

    Es war nicht alles so goldig wie das Ergebnis glänzt, aber auch nicht nur schlecht bzw. auf das Aufgeben des Gegners zurückzuführen.

  22. Also wenn hier einige Spieler immer noch nix aus den letzten BuLi-Spielen gelernt haben, hilft eh nix mehr. Sollte dieses Spiel einen ähnlichen Effekt wie das 5:1 geg. Stuttgart haben, sehe ich zumindest für die Meisterschaft schwarz. Nur in der C.L. & evtl. mal im Pokal Gas geben und in der Liga schleifen lassen & auf die Ausrutscher der Anderen zu warten wird zu wenig sein.
    Entweder Sie haben es jetzt kapiert und starten durch, oder es wird diese Saison nix mit Titeln. Die nötige Sicherheit muß jetzt da sein, alles andere ist nur noch Wille!

    Und nochmal zum Spiel: Sicher war am Anfang eine große Unsicherheit förmlich greifbar, aber was will man denn nach dem Köln-Spiel und 2 Gegentoren in den ersten 20Min. erwarten? Die Sicherheit kann nur durch solche Spiele zurückgeholt werden & das haben Sie ab Mitte der ersten Hälfte getan. In der Zweiten sah es doch schon viel Sicherer aus und dann schöne Konter gespielt, so muß man (zumin. Auswärts) in der C.L. spielen. Das sie sich am Ende in einen Rausch gespielt haben & jeder Schuß ein Treffer war, lag ja auch an Sporting, von denen kam spät. nach dem 3:0 eh nix mehr. Trotzdem müßten sie ja nun so langsam wissen, dass von allein nix kommt.
    Hoffen wir mal…

  23. Es kommt darauf an wie das Team es nimmt. Sah man gestern in die Gesichter und glaubte einen van Bommel auf Premiere, dann wurde der Sieg schon richtig genommen.
    Nüchtern, ohne Euphorie mit Blick schon nach Bremen gerichtet.

    Selbstsicherheit kann man mitnehmen, Selbstzufriedenheit nicht. Das dürfte angesichts der Tabelle in der BuLi auch nicht so schwer sein.
    Wichtig ist das zu 0. Unabhängig davon wie es zu Stande kam, aber es kam zu Stande. Alles verhindern kann man nicht und klar wirkte die Abwehr etwas unsicher (wie sollte sie auch anders wirken) aber sie stand und ließ eigentlich kaum was zu.

    Das Mittelfeld kompakter, die Grundausrichtung weiter zurück, unaufgeregter. Das hat mir schon gefallen. Einzig van Bommel gefiel mir in ein paar Szenen nicht als er sich zu schnell aus dem Verbund löste um den Zweikampf zu suchen und sich mit einem kurzen Doppelpass dahinter sofort Lücken ergaben.
    Aber ansonsten?

    Ja was will man immer das Haar in der Suppe suchen. Man muss auch so erstmal 5:0 gewinnen und das im Achtelfinale. Da haben sich bereits anderer schwerer getan.
    Nach den letzten Wochen war das mit Sicherheit Balsam und ich hoffe, dass die gute Torausbeute auch wieder mehr Sicherheit vorne im verwerten bringt.

    Wichtig ist jetzt erstmal Bremen. Und zwar extrem wichtig. Bremen ist auch angezählt und das wird ein heißer Tanz an der Weser, den von den Spielern her, würde ich sagen, spielen da mit Sicherheit 2 der besten Teams dieses Landes gegeneinander. Jede Mannschaft hat Individualisten, die in der Lage sind ein Spiel zu entscheiden und beide Teams warten in der Liga auf den Befreiungsschlag.
    Das 2:5 im Hinspiel, das 5:1 in Stuttgart und der Abfall danach. Es ist eigentlich mehr an Warnung und Motivation fast nicht möglich und das 5:0 in der CL sollte eine gewisse Sicherheit geben.

    Abgesehen davon. Zu 0 und dann noch in der Halbzeit geführt? Wie lange ist das denn her?

  24. War schon ne Hausnummer gestern. Was ich gestern richtig geil fand war das in der 2.Hälfte jeder den Ball haben wollte. Der Ballführende hatte immer 2-3 Anspielstationen. Da war eine Laufbereitschaft in der Mannschaft wie man sie eigentlich immer erwarten sollte. So soll es sein. Lustig fand ich auch wie Ribery nach dem 1zu0 an Klinsmann vorbeigelaufen ist ohne ihn eines Blickes zu würdigen. Ich glaub der Bäcker hat keinen guten Stand in der Mannschaft.

  25. joa, also die Laufbereitschaft kam erst so richtig nach dem 0:2 auf…Ich hatte in Halbzeit 1 schon den ein oder anderen Fluch auf den Lippen, angesichts der Leichtsinnsfehler und dem langsamen Umschalten von Abwehr auf Angriff. Generell hat mir natürlich auch die deutlich verbesserte Defensivarbeit der GANZEN MANNSCHAFT gefallen. Darauf lässt sich aufbauen. Aber wie gesagt, das war das erste von 3 gleichwichtigen Spielen!!

  26. @antikas:
    Das mit Ribery und Klinsmann ist mir auch aufgefallen. Ich habe sowieso schon seit längerem das Gefühl, dass die Mannschaft macht, was sie will. Unabhängig davon, was Klinsmann sagt. Hat die Mannschaft Bock, vor allem Ribery, läuft der Express. Hat Ribery keinen Bock, lassens auch die anderen schleifen.
    Insofern hat sich offensichtlich gegen Klinsmann die Mannschaft gestern auch damit durchgesetzt, defensiver zu spielen. Ich glaube immer mehr, dass Klinsmann nicht mehr als der Gute-Laune-Onkel und Fitness-Direktor ist. Taktische Feinheiten a la Löw scheint es von ihm ja nicht zu geben.

  27. Mein Reden. Als Nationaltrainer kam nicht viel von ihm ausser das er sein Gesicht in die Kameras gehalten hat . Und angeblich war es im Kölnspiel auch schon so das die Mannschaft von sich aus Van Buyten mit nach vorne geholt hat .Taktische Kenntnisse- Fehlanzeige. Und immer die gleichen Sprüche. Van Buyten und Altintop sind ja so NAH an der Startelf. Die beiden dürfen sich Woche für Woche anschauen wie Demichelis und Schweinsteiger sich einen zurecht stümpern, und dann sitzen sie doch wieder nur auf der Bank. Das kann nicht lange gutgehen. Und die gleiche Scheisse die Klinsmann in der Nationalelf gemacht hat geht beim FCB auch los . Er behauptet in der Presse Dinge von denen die betreffenden Personen überhaupt nichts wissen. Super . Der Kerl ist und bleibt ein manipulativer und verlogener Drecksack. Mit erwachsen und vielleicht starken Charakteren kann er nichts anfangen . Leute die eine Meinung haben sind bei ihm nicht willkommen. Aber genau die braucht man eben wenn man die grossen Titel gewinnen will.

  28. Was Klinsi in meinen Augen zusätzlich disqualifiziert sind seine persönlichen Spielchen die er treibt, um sein Ego zu befriedigen. Sei es das ständige adwatschen von Poldi, überflüssiges Festhalten an Donovan und die immergleichen Sprüche von Prozeß und guter Weg blabla.
    Und was taktische Finesse angeht kommt ja wirklich gar nix, auch nicht von den Co´s….Lange kann das gar nicht gutgehen.

  29. Leute, Leute, da gewinnen sie 5:0 auswärts in der CL, und ihr fangt sofort wieder an auf Klinsmann rumzutreten. Ich fass‘ es langsam nicht mehr. Das taktische Konzept des Trainers wurde konsequent gestern Abend umgesetzt – es war das richtige, und die Mannschaft hat es zu 100 Prozent auch so umgesetzt. Das Ergebnis – trotz ein wenig Glück hier und da – spricht für sich. Warum haben jetzt alle gewonnen – außer Klinsmann?
    Die Leistung gegen Köln war eine ausgesprochen schlechte Mannschaftsleistung. Die Wiedergutmachung folgte gestern Abend. Und das ist – in taktischer Hinsicht – auch Klinsmanns Verdienst.

  30. Ich möchte das mal anzweifeln, dass die taktische Leistung gestern auch Klinsmanns Verdienst ist. Ich habe eben eher das Gefühl, dass die Mannschaft das selbst entschieden hat, wie gegen Lissabon gespielt werden sollte – und es auch deshalb gut gemacht hat, weil sie es sich selbst (und Klinsmann) beweisen wollte, dass ihre taktische Einschätzung richtig sei.

    Muss antikas absolut zustimmen, dass bei Klinsmann NICHT das Leistungsprinzip gilt. Dieses Double, das den Demichelis aus der vergangenen Saison so schlecht spielt, und dieser Modezar, technisch sehr limitiert, Standards Note 6, kein Lernfortschritt in jeder Hinsicht, dürfen Woche für Woche stümpern. Während vanBuyten und Altintop nur zu Kurz- bzw. Alibieinsätzen kommen.

    Auch gestern waren der Modezar und Demichelis die Schwächsten auf dem Platz. Die Standards von Schweinsteiger gestern waren jawohl ein Witz!

    Wäre Klinsmann korrekt und würde strikt nach Leistungsprinzip aufstellen (was ihm auch innerhalb der Mannschaft Glaubwürdigkeit verleihen würde), säße zumindest der Modezar schon lange auf der Bank.

  31. Also ich muss da zechbauer zustimmen.
    Man muss da mal auch die Kirche im Dorf lassen.

    Die Schlüsse mit „die Mannschaft wollte das mal zeigen“ sind mir schon sehr wage, vor allem weil Klinsmann ja immer betonte, dass ihm die Abwehr, bzw. die Arbeit zu nach hinten zu wenig ist.
    Vielmehr scheint es so, dass jetzt auch mal die Abwehrleute ihre Vorderleute in die Verantwortung genommen haben und Engagement auch nach hinten forderten.
    Sowas muss sich auch immer innerhalb der Mannschaft regeln und es müssen da alle an einem Strang ziehen.
    Wenn manche lustlos werden wie z.B. gegen Köln dann kann als Trainer an der Linie stehen wer will und der hat keine Chance.

    Das einzige was man Klinsmann noch ankreiden kann ist, dass er noch zu wenig hart ist. Wie sagte Lampard bei Chelsea? Der neue Trainer hat uns die Angst gebracht. Sowas ist wichtig für einen Trainer und das muss Klinsmann noch lernen. Aber er ist ja noch jung genug.

    Also da jetzt nur auf den Flipper zu hauen ist mir zu billig.

    Genauso muss man bei der Aufstellung von Schweinsteiger mal anmerken, dass der, wenn es gegen Portugal ging, eigentlich immer Sahnespiele ablieferte. Und da hätte ich es nicht verstanden wenn der nicht gespielt hätte. Abgesehen von den gewohnt schlechten Standards, war dem seine Leistung, vor allem in der Arbeit nach hinten, gestern übrigens durchaus ansprechend.
    Und weil immer Altintop gefordert wird. Ich hab jetzt bisher noch keinen Einsatz von ihm gesehen der mir zeigt, dass der vor Schweinsteiger stehen würde. Auch gestern war es 20 Minuten nicht viel und der Standard den er rund 30 Meter drüber schoss war nun auch nicht besser. Also da darf man den Basti jetzt wirklich nicht immer so schlecht machen.

    Bei Micho ist das auch so eine Sache. Wenn ich mir den Reif gestern so anhörte, dann suchte der förmlich nach Fehlern und interpretierte alles als Fehler von ihm. Klärt er den Ball ist es rausgedroschen, spielt er, war es Risiko. Nö. Auch hier ist es mir zu einfach, wenngleich Micho natürlich nicht die Präsenz und Stabilität hat die er letztes Jahr hatte.
    Hier hätte van Buyten durchaus öfters eine Chance verdient und wir diese noch bekommen, da bin ich mir sicher.
    Aber so tragisch sah ich das jetzt nicht, weder gestern noch in der Vergangenheit.

    Gestern spielten für mich alle einen ordentlichen, taktisch und technisch größtenteils sauberen Fußball. Dass auch Glück dabei war ist in dem Sport normal.
    Aber selbst mit „Glück“ musst du erstmal 5:0 auswärts in der CL gewinnen. Da haben sich andere Vereine aber deutlich schwerer getan und dass jetzt rein auf Lissabon zu schieben weil die zu schwach waren ist mir auch zu einfach.

    Ich glaube wir tun gut daran, nicht immer das Haar in der Suppe zu suchen. Man sollte nichts schön reden, klar, man sollte aber auch nichts schlechter machen als es ist.

    Wichtig ist, dass die Mannschaft die richtige Stimmung mit ins Spiel gegen Bremen nimmt. Wenn man Bremen bezwingen könnte und sich gegen Leverkusen durchsetzen kann, dann könnte das durchaus wieder einen gewissen Lauf und eine gewisse Selbstverständlichkeit bringen.
    Manchmal braucht es einfach eine „Zündung“.

  32. Absolut! Die Standards bei Schweinsteiger sind und bleiben mies – blass bleibt er, weil seine Seite blass bleibt (was ja wohl kaum wundert!). Ein bißchen mehr Feuer würde ich mir bei ihm wünschen. Altintop ist auch nicht auf dem Niveau wie vor seiner Verletzung und von daher keine echte Alternative (noch nicht).

    Demi habe ich gestern allerdings auch schlechter gesehen. Was er wohl noch
    braucht, ist ein Lauf bei dem es hinten stimmt. Dieser Lauf muss jetzt kommen, dann findet er sicher wieder zur alten Klasse. Vielleicht ist es bei ihm wie bei Klose – spielen lassen bis es wieder klappt. Der Leidtragende ist natürlich van Buyten – aber auszeichnen konnte der sich ja gegen Köln auch nicht gerade.

    Wie Rantus sagt, ein paar Siege in Folge (Bremen, Leverkusen, Lissabon, Hannover) und die Brust ist wieder breit. Schade nur, dass wir außer Lahm keinen haben, der kratzt-beißt-schreit-kämpft wenn es mal nicht so läuft.

  33. Schweinsteiger hat natürlich auch das Problem, dass wir auf der RV-Position nicht doll besetzt sind und sich außerdem der offensiv spielfreudigere 6-er auch eher nach links orientiert. Natürlich ist Schweinsteiger nicht annähernd so stark wie Ribery, aber ich weiß nicht, ob er mit einem Lahm im Rücken und einem Ze Roberto an seiner Seite nicht ganz anders agieren würde als mit Lell und dem defensiven van Bommel.

    Bei Demichelis und van Buyten seh ichs ähnlich wie zechbauer. Eigentlich bin ich ein großer van Buyten Fan und plädiere immer dafür in zu halten und mehr einzusetzen, aber gerade gegen Köln soll er (ich habs leider nicht gesehn) ja extrem schwach gespielt haben und beide Gegentore mitverschuldet haben. Unter der Voraussetzung hätte ich ihn in einem so wichtigen Spiel wohl auch nicht von Anfang an gebracht.

    Die Trainerschelte kann ich auch nicht nachvollziehen. Ich denke „Kirche im Dorf lassen“ trifft es hier ganz gut. Dass Klinsmann nicht der klassische konservative Trainer vom alten Schlag ist, wissen alle, aber genau deshalb haben ihn UH und Co. doch auch geholt. Lasst ihn die Saison zu Ende bringen und dann kann man weiter sehen.

  34. Das meinte ich ja im Hinblick auf Schweinsteiger. Aber das kann sich ja ändern… „Denn laut Sportbild hat der FCB großes Interesse an dem Mittelfeldspieler von ZSKA Moskau, der auch Linksverteidiger spielen kann.“ Das Thema hatten wir ja hier schon.

  35. Kritik muss auch nach solchen Erfolgen wie gestern abend erlaubt sein. Fakt ist die Mannschaft hat gestern aus einer sicheren Defensive heraus , geduldig auf ihre Chance gewartet und diese dann genutzt. Das war gestern mehr Hitzfeld als Klinsmann. Und was mich beunruhigt ist sein Umgang mit den Spielern . So wie man liest hatte vanBuyten die definitive Zusage gegen Lissabon von Anfang an zu spielen. Klinsmann hat dann ohne es begründen zu können, oder zu wollen, Demichelis den Vorzug gegeben . Das ist doch wohl klar das van Buyten Schaum schiebt. Sowas rächt sich. Irgendwann verletzt sich einer dumm und dann sollen plötzlich Spieler die Kastanien aus dem Feuer holen die man vorher schlecht behandelt hat .

  36. Eigentlich wollte ich warten, ob Paule nicht nen extra Artikel zu dem spiel schreibt…Aber nachdem hier alle munter schreiben, mach ich auch mal mit.

    Zu dem spiel: Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber in HZ1 war das Spiel von beiden Seiten nicht CL würdig. Fehlpässe, wenig Tempo. Zum Teil Grauenhaft. Einzig das, für uns mehr als positive, Ergebniss hat dann versöhnlich gestimmt.
    Ich habe selten ein spiel dermaßen emotionslos verfolgt, wie das gestern. ich war wohl zu enttäuscht von den zuletzt gezeigten leistungen.

    Bayern war gestern, wie in alten Zeiten, imens effizient. Eiskalt und was ihr alle sonst noch so geschrieben habt.

    Trotzdem weigere ich mich noch, an einen Aufwärtstrend zu glauben. In Bremen stand der FCB schon immer schlecht (außnahme letzte saison, ach wie herrlich). Wenn wir dort gewinnen, dann gehts wirklich aufwärts.

    MvB hat mir recht gut gefallen, außer den von rantus gut beschrieben Fehlern. Toll, wie er den Moutino zusammentritt. herrlich. das hat unter anderem gegen Köln gefehlt. Überhaupt hat sich die manschaft mehr gewehrt als zuletzt. Ich kann mit ein paar gelben karten gut leben (@Conti: bei UNSEREM Kader ist ne sperre ja auch kein ding, gell?? grins)

    Klose und Toni haben beide viel gearbeitet, sie wurden auch zurecht mit Toren dafür belohnt.

    Zu diesem schweinsteiger fällt mir nichts mehr ein. Wenn er noch heimweh hätte, gäbe es bei uns nen 2ten Prinz. Sommermärchen ist vorbei. ende aus. Eigentlich ähnlich wei bei scholl, der war meist unter den möglichkeiten (verletzungen etc) NUR der konnte standards… Stellt den Basler oder den scholl doch ein..ein trainer mehr oder weniger…

    Lell/Lucio ein 2ter kahn/kuffour? das dachte ich zuerst, als Lell den Lucio niedergemacht hat. Wollte schon sagen: erst macht er immer unser spiel kaputt, und wenn dem das net gelingt, dann eben seine Mitspieler.

    da sind wir wohl mit nem blauen auge davongekommen.

    Altintop scheint noch nicht ganz fitt zu sein. der bracuht mMn wohl noch 1 bis 2 wochen Training und kurzeinsätze. Im rückspiel sollte er 90 min ran dürfen.

    Eigentlich kann Klinsi im rückspiel ja mal was ausprobieren. Vielleicht kann RANTUS ihm ja Taktik nachhilfe geben??

    Der Demichelis soll sich mal die Haare schneiden lassen. Dann hat er endlich mehr zeit für Training UND Frau. Scheinbar bracuht er zur zeit seine energie für HAARE und FRAU… Der steht ja total neben sich. Wobei: Kurze haare bringen auch nicht sooo viel, sihe Lucio in HZ1 …Zirkus Sarasani… und ballbesitz für den gegner.. AU AU AU ….

    Zum Trainer:

    Ich hätte wohl eher den Toni raus, und dafür den Prinz gebracht. Um den Toni zu schonen. (dafür hätte ich halt dann augenkrebs bekommen, aber was tut man nicht alles für den Erfolg des Vereins??) So beim stande von 0:3.
    Hätte ich wohl so gemacht. aber den Lukas nur mangels alternativen.

    @antikas: ich bin mir bei JK immernoch unsicher, aber ob DvB wirklich korrekt in der sport bild wiedergegeben wird? Das stinkt mir zu sehr, das ganze. Wenn die Manschaft das alles selber entscheiden kann, warum tut sie das gegen Köln dann nicht selbständig? warum lassen sie sich auspfeifen? Und stecken bbrav die medienschelte ein? Dann haben wir nicht nur den Bäcker als Drecksack, sondern unsere Legionäre noch gleich dazu. Die sind dann ja keinen deut besser.

    Er hat Kredit bis Saisonende. dann sehen wir weiter.

    Nochmal: sein größter fehler war es, nicht SEINE spieler mitzubringen. 3- 5 mann. DORTHIN hätte er sein Augenmerk richten müssen. Dann gäb es keine Autoritätsdiskussion etc.

    PS: Ist mir gestern so gekommen: Welcher trottel ist eigentlich auf die Buddah Figuren idee gekommen? damit haben wir sicher den fußballgott erzürnt. Deswegen haben wir so viel pech etc. Wie können wir Ihn wieder besänftigen? Mit Süßen backwaren ( kondtor wäre ja vorhanden) ? Oder wenn vasquez in Maya manier einen löwen (60) opfert?? Oder doch lieber ein weiteres (außer timo) Geldopfer auf dem transfermarkt????

  37. @vadder: Spox.com berichtet aber genauso . Die erscheinen mir zumindest etwas seriöser . Und es würde genau zu Klinsmann passen. van Buyten ist ja nun nicht der erste Spieler der Klinsmann Falschheit vorwirft.

  38. @antikas: ja, mag ja alles sein. Ich hätte den van buyten wohl auch aufgestellt… Letztendlich entscheidet der trainer. und diskutierst du täglich jede entscheidung mit deinem chef? und holst du dann nicht trotzdem die Kastanien… wenn es hart auf hart kommt?

    Hoffe, das das von DvB nicht ein Rückfall in die „Daniela Zeiten“ ist. Ich finde es unnötig, das sowas öffentlich gemacht wird. Seine Zeit kommt. Evtl schon sonntag. Und in ner woche redet keiner mehr über das Zitat.

    Wenn es bei klinsi nur nach leistung geht, dann darf Micho in bremen nicht spielen. Und der Fußballgott müßte auch daheim bleiben, eckbälle üben….

    Kann sich irgendein trainer das erlauben??? In der situation?

  39. Mein Chef macht mir keine Zusagen die er dann nicht einhält. Und genau das meine ich doch . Bei Klinsmann ging es doch nie nach Leistung. In der N11hat er Leute die den Mund aufgemacht haben einfach abrasiert. Das geht als Vereinstrainer nicht. Bin gespannt wie er darauf jetzt reagiert.

  40. Wenn das mit van Buyten so stimmt, geb ich dir absolut recht, antikas. Sowas geht nicht. Diese Sache würde dann natürlich auch die Aktion von Ribery nach dem Tor erklären.

    Wobei ich aber eben nicht wirklich sicher bin, ob Klinsi da wirklich ne feste Zusage gemacht hat oder nur (weil er viel zu nett ist) keine direkte Absage erteilt hat. Vielleicht sowas wie: Ja, schaun wir mal. Du hast sicher gute Chancen…

    Wie schätzen es denn die ein, die das Kölnspiel gesehen haben? Hättet Ihr nach der Leistung gegen den FC van Buyten vorgezogen und Demichelis draußen gelassen?

  41. Klinsmann viel zu nett? Da lass dich mal von dem Dauergrinsen nicht täuschen. Klinsmann gilt in der Branche als knallharter Hund der über Leichen geht. Für Van Buytern spricht nach dem Kölnspiel auf jeden Fall mal das er ein tor geschossen hat .Ausserdem ist er doch angeblich so NAH dran. So sehr ich Demichelis auch verehre , aber der ist mit sich doch im Moment nicht im Reinen. Es gibt im Moment wenig Argumente die gegen vanBuyten sprechen.

  42. ich wollte ja eigentlich noch warten bis Paule einen eigenen Beitrag verfasst, aber da hier schon eine lebhafte Diskussion entbrannt ist, skizziere ich mal folgendes Szenario und beziehe mich damit ausdrücklich NICHT auf die sog. „Dusel“-Bayern.

    Ich habe das Spiel gestern wie folgt gesehen: Zwei schwache z. T. verängstigte Mannschaften in der ersten Hälfte, in der Bayern durch eine schöne Einzelleistung kurz vor der Pause in Führung geht.
    Kurz nach der Pause (glaube 57.) begeht MvB ein taktisches Foul für das er gerechterweise Gelb-Rot hätte sehen müssen. Sieht er aber nicht. Stattgessen erzielt Klose kurz danach (glaube 63.) aus Abseitsposition (nach Tonis Kopfballverlängerung) das 2:0. Sporting ist aus dem Konzept lässt den Kopf hängen und sich schließlich abschießen.

    Und bis gestern lese ich hier an andere Stelle noch, dass die Bayern (in der BuLi) benachteiligt werden und „dass sich das nie im Laufe einer Saison ausgleicht“. Aha. Angenommen (und jetzt spekulieren wir mal schön) MvB sieht gelb-rot und das Tor zum 2:0 wird nicht gegeben. Sporting wittert Morgenluft (die hatten schon, insb. HZ1 ihre Chancen!) und gleicht – in Überzahl! – aus. Bayernabwehr daraufhin extrem verunsichert und kassiert im Laufe des Abends noch ein Ding. Die Offensive des FCB fing (so richtig) erst nach dem 2:0 an zu laufen.

    Was ich eigentlich sagen will: Irgendwo gleichen sich Fehlentscheidungen meistens trotzdem aus. Und sei es Wettbewerbsübergreifend. Über Geld-Rot kann man sich wohl streiten, fakt ist jedoch, dass ein Sporting-Spieler für eine ähnliche Situation später Gelb sah. Und Abseits ist unstrittig, oder?

    Wie auch immer, hoffen wir, dass der FCB für diese Woche genug Grün-Weiße abgeschossen hat…

  43. @derfippo: Sagen wir mal so: van Buytens Stärke liegt sicherlich nicht darin, wendige Konterstürmer im Laufduell zu überholen und sie dann noch per Hackentrick auszuspielen. Insofern war sein ziemlich schlechtes Spiel gegen den FC kein fairer Vergleich. Angesichts der Kontervermeidungstaktik von gestern hätte ich ihn mir gegen flankende Portugiesen durchaus vorstellen können. Und als Toni-Ersatz würde ich ihn Poldi und Donovan ohnehin vorziehen.

    Apropos: Hab mich gewundert, dass JK in einem Spiel, wo wir endlich mal kontern können, keinen der genannten „Stürmer“ für z.B. Klose bringen wollte (vor Lucios Wechsel sollte ja offenbar Ottl MvB vor der Gelb-Roten Karte bewahren)

  44. @conti: Fehlentscheidungen gleichen sich im Laufe einer Saison eben nicht aus .Mit dem Mythos haben diverse Sportzeitschriften doch schon lange aufgeräumt. Und deine Spekulationen sind eben nur Spekulationen. VanBommel sieht gelb-rot, die Mannschaft denkt sich ,jetzt erst recht, und gewinnt 6 zu 0. Kann ja auch sein. Klose sind dieses Jahr 3 reguläre Tore aberkannt worden. Dann hat er deiner these folgend ja noch 2 gut dieses Jahr. Ich bin gespannt.

  45. @Conti:
    Auf diesen Beitrag habe ich original seit Kloses Tor gestern gewartet. Zunächst mal habe ich auch in der dritten Zeitlupe nicht erkennen können, ob Toni wirklich mit dem Kopf am Ball war; wäre er am Ball gewesen, wäre Klose ungefähr einen Zentimeter im Abseits gewesen. Das ist dann doch schon ne andere Nummer als im Köln-Spiel.
    Gelb-Rot für van Bommel?!? Selbst wenn, skizziere ich einen anderen Verlauf:
    Lissabon sucht sein Heil in der Offensive in Überzahl, gerät in einen Konter, Lahm wird im Strafraum gefoult, der Rest des Spiels läuft wie im Original. Endstand 0:4.
    Im Übrigen glaube ich, dass Bayern deutlich bessere Fitness-Werte hat, als Sporting, dass die gegen Ende auch mit nem Spieler mehr kräftemäßig eingebrochen wären. Ribery und die linke Seite insgesamt war gestern einfach zu stark – und zwar nicht erst nach dem 2:0, sondern schon ab Mitte der ersten Halbzeit – das wäre auch in Unterzahl mit nem Sieg über die Bühne gegangen.

    Und wie sich wettbewerbsübergreifend etwas ausgleichen soll, ist mir schleierhaft.
    Ich gebe was ganz anderes zu:
    Bayern hat in dieser CL-Saison schon viel Glück gehabt. Nicht mit Fehlentscheidungen der Schiris, sondern mit dem Unvermögen vorm Tor der gegnerischen Mannschaften. Wenn ich nur an das 3:0 gegen Florenz denke, wo sich wohl keiner über ein 0:4 – zur Halbzeit! – gewundert hätte. In der CL hat Bayern das Glück, was sie bisher in der BuLi nicht hatten.

  46. Manche Dinge dauern, bis sie kommen, aber sie kommen 😉 War mir todsicher, dass irgendwo ein Beitrag kommt, der darauf anspielt, dass Kloses Tor abseits war. Mein Gott, a) war kaum zu erkennen, dass Toni am Ball war (Reporter auf Sat1 hat’s genau wie ich erst in der dritten Zeitlupe erkannt), b) war selbst dann Klose nur hauchdünn abseits und c) heißt’s im Zweifel für den Angreifer und nicht dagegen. Der Vergleich mit Köln hinkt, da die Situation dort eindeutig war. Über mögliches Gelb-rot gegen MvB habe ich auch kurz nachgedacht bzw. war mir sicher, dass er danach runtergenommen wird, damit die Karte nicht doch noch kommt. Allerdings finde ich nicht, dass es ein unbedingt zwingendes Gelb-rot war. Aber dies ist (m)eine persönliche Einschätzung.

    @Conti: Was du noch vergessen hast zu erwähnen, ist das Klären auf der Linie von Lahm ;-). Nein im Ernst, ich selber habe schon zur Halbzeit gedacht: Puuh, a bisserl Glück gehabt, eben bei der Lahmaktion, beim Fehlpass von Ribéry, der beinahe eine 100%ige für L’bon eröffnet und auch beim Tor selber, vor allem, nachdem ich mir einfach mal gewünscht hatte, dass auch die Portugiesen mal so Harakiripässe vor der Abwehr spielen, wie die Bayern. Konnte ja nicht wissen, dass sie es dann auch sofort tun.

    Zugegeben, wenn man Pech hat, dann pfeift ein Schiri das zweite Tor als Abseits ab. Okay. Vielleicht schickt wer auch MvB runter, okay. Aber wer weiß, wie’s danach aussieht??? Keiner! Wurde ja lang und breit erklärt, als wir nach dem letzten WE Klose (Nicht)Tor gegen Köln an anderer Stelle diskutierten, als mehrfach darauf hingewiesen wurde: „Wer sagt denn, dass die Bayern dann gewonnen hätten?“ Was lernen wir daraus? Diskussion hinfällig! Allerdings wäre ich als Sporting-Fan wahrscheinlich nach Ansehen der Szenen sauer oder zumindest ein wenig verzweifelt.

    Einen erfolgreichen Abend noch dem deutschen Fußball, auch wenn man nicht alle Spiele sehen kann.

  47. Leute, jetzt entspannt euch mal wieder 🙂

    Ich sage ja gar nichts gegen euren Sieg und natürlich ist es genauso gut möglich, dass ihr zu 10 genauso hoch gewinnt.

    Als ich das Spiel gestern gesehen habe fand ich nur, dass das Ergebnis ziemlich über das Spiel hinwegtäuscht. Auch in den Interviews (und vor allem in den Zeitungen heute) wird der FCB – mal wieder – als neuer CL-Sieger gehandelt. Als Werder bei euch 2:5 gewonnen hat war da auch jede Menge sch… lechtes dabei, was wir gespielt haben. Manchmal sagen Tore einfach wenig aus.

    Und diese beiden Szenen waren einfach strittig und da Paule sich ja bislang nicht äußert und die beiden Szenen eben in euren Kommentaren bis lang komplett untergegangen sind wollte ich eben nur das Thema mal anreißen. Und damit ich auch viele Antworten kriege halt etwas ketzerisch 🙂

    Gerade vor dem Hintergrund der Fehlentscheidungen von Köln die ja äußerst breit getreten wurde, fand ich halt weder im TV noch in der Zeitung (noch hier) irgendwas zu besagten Szenen. Wenn man über die eine Entscheidung (Köln) diskutiert und dann die gestern mehr oder weniger unter den Tisch fallen lässt…

    Und wer sich meine Beiträge zu Köln durchliest, wo ich genau das behaupte nämlich dass solche Fehlentscheidungen nur bedingt Einfluss auf das Endergebnis haben – so sehe ich das hier auch. Ich bin mir recht sicher, dass der FCB auch sonst gewonnen hätte, aber das o. g. Szenario finde ich soooo abwegig auch nicht.

    Fazit: Wenn das nächste Tore von Klose aberkannt wird, an Lissabon denken 😉

  48. Natürlich täuscht das Ergebnis über die gezeigte Leistung hinweg und sollte nicht überbewertet werden. Also an einen CL-Gewinn aufgrund dieser Leistung – ich denke so verblendet ist hier keiner! Schauen wir halt von Spiel zu Spiel – und mindestnes drei werden’s ja wohl noch ;-). Wenn sie das Positive stabilisieren und hinten in Form kommen, wer weiß, was dann noch geht. Allerdings ist es auch nicht so schlecht gewesen das Spiel, dass man sich dessen schämen müsste. In Portugal fünf Kisten zu machen, in dieser Situation und mit dem geringen Vetrauen in sich selber (plus den Druck von außen bei einer weitereen Niederlage), dass kann man schon mal anerkennend erwähnen, wohlwissend, dass nun bestätigt werden muss, was angedeutet wurde.

    Das Entscheidenste war gestern, denke ich zumindest, dass Lahm den Ball auf der Linie klärt, denn ansonsten wäre bei den Bayern alles zusammengebrochen und auch das letzte Fünkchen Selbstvertrauen in das eigene (und später ja auch gezeigte) Können verloren gegangen. In der Situation haben sie das Glück gehabt, das du halt manchmal brauchst.

  49. liebe gruesse aus lissabon.
    am flughafen nach der ankunft wirkte die mannschaftsstimmung inklusive trainer eigentlich noch ganz okay… ernstahft, das gerede ueber klinsmanns verhaeltnis zur mannschaft ist echt abstrus und substanzlos wohl auch. die mannschaft stellt sich selber auf? und wer aus der mannschaft bestimmt dann was? oder wird abgestimmt? pffffttt…. keiner von euch sitzt in der kabine und bekommt tatsaechlich mit was in der mannschaft passiert. einige koennten aber mit so einer veranlagung gleich mal bei der bild anheuern.
    und weil ja diskutiert wird worans lag, dass so ein schoener hoher sieg rauskam. unerfahrener gegner und die besten auswaertsfans der welt, das sind die gruende! 😉

  50. Wenn man einige der Kommentare hier so liest, dann frage ich mich, ob hier die halbe Redaktion der B*** bzw. Sport-B*** ihren Senf mit abgibt.

    Sorry, aber nach dem gestrigen Spiel gleich wieder an JK herum zu kritisieren bzw. diese Leistung nur der Mannschaft allein, niemals nicht aber ihm zuzuschreiben grenzt für mich im besten Fall an Verfolgungswahn und schlimmstenfalls an B***-Niveau. Aber okay, jeder so wie er meint.

    @Conti & Lars
    Herzlichen Glückwunsch auch zum Weiterkommen gegen Milan! Für Sonntag wünsch‘ ich Werder natürlich die Pest an den Hals, aber das wird wohl umgekehrt nicht anders sein! 😉

  51. @david@thebigeasy: Das die Mannschaft sich selber aufstellt ist nie behauptet worden . Wohl aber das sie selber die Taktik auf dem Platz in die Hand nimmt. Das halte ich aber nun auch nicht für so abwegig. Das wäre nicht das erste Mal in der Geschichte der Liga und wird auch nicht das letzte Mal sein. Und nur weil man nicht gleich Freudensprünge macht und Klinsmann in den Himmel lobt ist man paranoid oder niveaulos? Das war ein gutes Spiel. Kein Grund zu Euphorie. Die kalte Realität ist das uns , Stand heute, nächstes Jahr wieder der uefa-cup droht. Will das irgendjemand? Mich besorgt sowas.

  52. @conti: „und vor allem in den Zeitungen heute) wird der FCB – mal wieder – als neuer CL-Sieger gehandelt.“ – ich lese beruflich viele Zeitungen – sehr viele – nicht in einer Zeitung stand was davon, dass nun die Bayern die Favoriten auf den CL-Sieg sind.
    Der Tenor war immer der gleiche: Hoch gewonnen ja, aber Vorsicht Bayern, noch ist nichts erreicht! Und auch die Mannschaft hat es vermutlich genauso empfunden – die schienen doch recht geerdet am Flughafen.

    Übrigens Danke
    @david und @big easy: Ich hab‘ manchmal auch den Eindruck hier sind ein paar Bild-Jungs mit „Hintergrundwissen“ am Werk, das wir gar nicht haben können.

  53. @antikas: … nur weil man keine Freudensprünge macht ist man gleich paranoid und niveaulos … da möchte man doch sagen: Ho, Brauner, ganz ruhig.

    Ich weiß selber jetzt nicht mehr, wer oben alles über die Dinge geschrieben hat, die TheBigEasy anspricht (habe auch keine Lust jetzt kreuz und quer zu scrollen), aber JK hat schon sein Fett wegbekommen und es gab auch die Thesen, dass die Mannschaft selbst bestimme wer oder zumindest wie man spielen sollte. dass es Mannschaften gab, die so etwas taten (NM 74, anyone) ist unbestritten. Ich gebe nur zu bendekne, dass solche Mannschaft zumeist unumstrittene Führungsköpfe und Leistungsträger hatten, die sich auch verbal innerhalb des Teams durchsetzen konnten. Alles Dinge, die ich momentan bei dieser Mannschaft nicht erkennen kann.

    Lasst uns doch mal abwarten, wei es jetzt weitergeht und dann urteilen. Am Sonntagabend, nach dem Spiel der Helden von Mailand gegen die Sieger in Lissabon wissen wir alle mehr.

  54. Ende