Der FC Bayern liest mit

Die Umstände und nähere Details tun hier nichts zur Sache.

Aus sicherer Quelle habe ich aber vor ein paar Tagen erfahren, dass der FC Bayern hier mitliest. Man kennt dort Breitnigge.de durchaus.

Wenn ich sowas höre, bin ich immer wieder fasziniert.

Denn – sind wir mal ganz ehrlich – das ist hier doch alles irgendwie nur ein Hobby. Und wenn ich daran denke, wie ich als Schreiberling mal angefangen habe und dass ich jetzt derartige „Aufmerksamkeit“ generiere, kann ich natürlich nicht umhin ein wenig stolz und beeindruckt zu sein.

Werde mich also bemühen einfach nur weiter so zu machen…

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Der FC Bayern liest mit

  1. Also ich finde das ehrlich gesagt nicht so verwunderlich. Die Qualität Deiner Beiträge und das Niveau der Diskussion hier in diesem Blog sucht ihresgleichen, auch unter Einbeziehung vieler klassischer Medien. Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Also weiter so, Paule. 😉

    P.S.:
    Nur Schweini behalten wir auf jeden Fall. Ha, ha …

  2. Paule das darf dich echt nicht wundern. Siehe Beitrag von TheBigEasy. Außerdem können die (FC Bayern München) sich glaub ich hier in deinem Blog eine recht objektive aktuelle Meinungslage durch alle Schichten der Fangemeinde machen. Der FC Bayern schaut hier rein! Und mit was? Mit Recht!!!

    @Hotte: Ich hab Rantus auch schonmal als Mehmet Scholl verdächtigt. Dem würd ichs zutrauen dass er hier mitschreibt.

  3. Rantus hat doch schon mal geschrieben, das er während der aktiven zeit recht viele verletzungen hatte…also ist es doch der scholli…aber der würde seine Truppe (2.Manschaft) nicht schlecht reden…gg

    @paule: manchmal wünsche ich mir sehr, das verantwortliche tatsächlich hier ab und an mal reinlesen. denke aber, das wird irgendein praktikant in der redaktion des bayern magazins sein, der hier mal draufschaut, oder??

  4. Interessant. Da liest ein Praktikant im Fanshop des FC Bayern also diesen Blog, wenn er Pause hat.

    Lassen wir die Kirche mal im Dorf 😉

    OK. Vadder hatte den gleichen Gedanken…

    🙂

  5. @ben/paule: von wegen immer ähnlicher usw: warum hocken wir eigentlich um dieser uhrzeit hier noch herum?? ab ins bett!!! grins

    Ok, paule, dann wars halt nicht der Praktikant, sondern der Platzwart…sfg

  6. Uli H. glaub ich nicht, der ist ja „gegen Google“.
    Aber warum sollte nicht auch ein Verantwortlicher oder Spieler so modern sein, dass er in seiner öden Freizeit nach FC Bayern googelt oder bei einem 11 Freunde Blogschau Link hängenbleibt? Eventuell sogar mit dem iphone im Mannschaftsbus?

    Tippe daher auf Jürgen K. 😉

  7. @vadder: Einigen wir uns darauf, dass der, der mir das gesagt hat, es hier ja selbst bestätigen kann…

    Ich will dann hier aber keine Diskussionen haben, à la Jermaine Jones im Eintracht-Forum… 😉

  8. ….. wenn das so ist, was ich auch glaube, sollten die verantworlichen mal fuer einen vormittag ein pflichtlesen dieser kommentare fuer die spieler verordnen, vielleicht hilfts zur besserung.

  9. Auf einmal macht alles einen Sinn und wir wissen warum Rensing immer so Verunischert war, achja und warum Klinsi geflogen ist sollte hier auch allen klar sein 😀

    Breitnigge.de – Ohne geht einfach nicht !!!

  10. @Luca: Meinst du, der vorstand hat sich dann tatsächlich dem Druck von antikas gebeugt?? grins

  11. @vadder wg. „… hat sich dann tatsächlich dem Druck von antikas gebeugt?“

    Kann nicht sein, denn dann würde ja Rensing noch im Tor stehen, Klose bereits verkauft und Werder Bremen schon die Lizenz entzogen sein. 🙂

  12. Verantwortliche des FCB (wer auch immer) abonnieren Blogs?! Wundert dich das denn? War mir schon klar, dass Entscheider sich über die Stimmung ihrer Fans schlau machen. Da darf ein so bekannter Blog (ich les ihn ja auch) nicht übergangen werden.
    Jetzt haun wir erst mal am Samstag die Zahnlosen weg.

  13. Paule, die ham dich doch sogar schon zitiert auf der Webseite. Nicht so bescheiden…

  14. moin,
    wer auch immer der „informant“ ist, er soll lieber anonym bleiben.
    denn ansonsten wird dieser blog ab montag vollgespamt von möchtegern-fans und so geistreichen kommentaren wie:
    „…ei, dass spil gestan war voll shice. bin aggro wegen den 0:1 gegn schalge. will keinen dissen, aber klinsmann muss wäck!…ach issa schon?…shice…ich bin jetz levernkusen fen, die sind wenigstns ärsta und ich mus an mein triko nur ein „n“ wekmachen!“

    ich tippe auf rantus–glaub er ist beckenbauer!
    rantus, versuch mal verletzungsfrei „jean-pierre papin“ auszusprechen????!!!

  15. Der Jean-Pierre Papeng…äh..nein.. Papeng…oder wie?

    Nönö Jungs. Ehrlich. Mein Brötchengeber ist nun wahrlich nicht der FCB und die Verdienste der hier genannten hab ich nicht mal annähernd. 😉

    Ich bin da nicht mehr drinnen als ihr. 😉

    Aber interessant, dass da mitgelesen wird. Ist auch wünschenswert, denn wenn man mal eine saubere und solide Meinung des Fanlagers hören will dann ist mir hier durchaus richtig.
    Bleibt nur zu hoffen, dass auch die richtigen Personen das lesen und auch zumindest gewillt sind mal gewisse Meinungen auf sich wirken zu lassen.

    Also noch mal:
    Starreres System, schnelleres Spiel nach vorne, weniger Dominanz, mehr Geschwindigkeit, Kader umbauen und klarer strukturieren und endlich die Bereitschaft zur Leidenschaft zeigen.

  16. Kann mir gut vorstellen, dass hier der eine oder andere Offizielle oder Spieler mitliest. Das Niveau liegt jedenfalls deutlich über allen anderen mir bekannten vergleichbaren Seiten, inklusive dem FCB-Forum…

  17. Also ich erwarte im Grunde sogar, dass sich der Verein mit den Meinungen der Fans auseinandersetzt. Wo und wie er das tut ist natürlich eine Sache aber Fakt ist, dass die meisten Kommetare hier durchaus fundiert, sachlich, objektiv und durchaus re…ähhh….repräservadiv (ums mit Loddars Worten zu sagen) sind 😉

    Das dadurch Entscheidungen beeinflusst werden, kann ich mir allerdings nicht vorstellen, auch wenn es schön wäre. Selbst hier gibt es ja viele unterschiedliche Meinungen (Bsp. Neuer).

    Also, Uli, wenn Du hier mitliest, sag den Jungs mal, dass Tore schiessen nicht weh tut. Auch mal schnel lnach vorne spielen und sich was trauen nimmt keiner krumm. Gut, momentan wird schnell mal gepfiffen in der AA, was auch erklärt, warum wir auswärts derzeit besser sind aber das sind nicht wir hier.

    Und, Edson, falls Du hier mitliest. Ich denke die Pfiffe galten gar nicht dir, sondern der Tatsache das Pranjic weiterspielen durfte, während deine Leistung ordentlich war.

    So, wieder zu Sache. Bin ich der einzige der findet, dass die Kritik an Badstuber beim 2:0 von Girondä nicht nur übertrieben sondern absolut unangebracht ist???? Schließlich hätte er den Zweikampf sicher gewonnen, wenn er nicht von HJB „abgegrätscht“ worden wäre. (Grüß dich, Jörg).

    Wenn einer in den letzten Monaten konstante Leistungen abruft, dann ja wohl Badstuber (und van Buyten und Müller). Also, die Kritik ist für mich ein Witz.

    Der kicker titulierte ja schonwieder, dass van Gaal am Samstag schon weg sei. Vielleicht sitzt ja Klinsi schon auf der Tribüne. Ich halte das für Humbug. Wenn wir das Ding mit vG jetzt nichtmal wenigstens 1 Jahr durchziehen, dann fang ich echt das zweifeln an. Aber Samstag um 17:15 wissen wir wieder mal mehr, gell Kalle?

  18. Ich bin mir sogar sicher, dass die meisten deutschsprachigen Spieler des FCB hier regelmäßig reinlesen. Die Generation heute tickt doch so wie wir was Internetnutzung angeht. Nur weil das Profifußballer sind, heißt das ja nicht, dass sie sich in ihrer Freizeit irgendwie anders verhalten als wir.

    Selbst der alte Sack Oli Kahn hat ja erzählt, dass er sich zur Eigenmotivation vor wichtigen Spielen im Hotelzimmer auf youtube Fanvideos mit seinen besten Paraden anschaut.

    Und so Typen wie Lahm, Schweinsteiger (der Arme, was der hier über sich lesen muss…), Klose, Gomez, Rensing, Ottl und auch Scholli lesen hier garantiert mit.

    So ist es eigentlich ein Wunder, dass unsere ganzen tollen Vorschläge nicht schon längst von der Mannschaft umgesetzt worden sind.

    Spieler: Loggt Euch hier doch mal ein und erklärt uns, woran das liegt!

    zum FCB-Forum:
    Da lese ich wirklich nur mit, wenn ich mich geistig abreagieren muss. Manchmal nach gewissen Spielen hat man ja schon Lust darauf, richtig primitivem Kneipenniveau „zu lauschen“. Ist dann sogar lustig, aber insgesamt natürlich unterhalb jeder tragbaren Niveau-Grenze.

  19. Ach. Diskussionen um den Trainer wird’s beim FCB immer geben wenn man nicht auf 1 steht und in allen Wettbewerben noch dabei ist.
    Bei uns brechen schon Welten zusammen wenn wir auf 1 stehen, im DFB-Pokal vertreten sind und in der CL frühzeitig scheitern.

    Ich weiß auch nicht ob wirklich Spieler mitlesen, wobei ich mir das durchaus vorstellen kann, denn wer würde sich nicht ab und an googeln wenn er Fußballprofi wäre…. 😉

    Also so gesehen lesen wohl vereinzelte durchaus was hier steht und ich muss auch betonen, dass man das hier wirklich noch lesen kann, weil eben das Niveau sehr hoch ist und auf typische Stammtischaussagen und Parolen verzichtet wird und versucht wird sachlich zu diskutieren was man sachlich diskutieren muss.

    Es ist nicht immer alles schlecht wenn was nicht läuft und es ist nicht alles Gold nur weil was glänzt.

    Aber es muss halt jetzt endlich mal ein bisschen zwingender werden was wir machen. Wie ist da fast schon egal.

  20. naja, ich denke jeder spieler bekommt hier mal mehr oder weniger sein fett weg.
    das ist aber bei unseren „normalsterblichen“ berufen nicht anders.
    auch über uns wird sicherlich am arbeitsplatz mal positiv, mal negativ gesprochen.
    das gelegentlich jemand gebasht wird ist normal, hällt sich aber durch fundierte gegendarstellungen diverser schreiberlinge auch im gleichgewicht 😉
    insgesamt alles oberhalb der gürtellinie. wenn ich mir dagegen die kinderforen „transfermarkt“ oder „spox“ anschaue…manmanmannnnn…
    entscheidungen werden aber sicherlich nicht beeinflusst durch uns, oder rantus? *hahahah*

    ach, das mit braafheid habe ich nicht ansatzweise verstanden (die pfiffe)
    meine einstellung zu pfiffen WÄHREND des spiel kennt ihr, aber der junge war tatsächlich einer der besseren am dienstag, und wird so dermassen ausgepfiffen? hat der pöbel wieder einen sündenbock, nachdem lell weg ist?

    zu pranjic: er hat nachwievor einen stein im brett bei mir.
    warum? er hat aus eigener tasche draufbezahlt, um bei uns spielen zu DÜRFEN! (750.000Euro…also ca. ein monatsgehalt von mir…)

    edit: obwohl…der borowski ist glaub ich bei 99% komplett durchgefallen.
    aber der liest ja jetzt in contis foren mit 😉

  21. Nö. Der Braafheid hatte einfach Pecht mit dem Zeitpunkt der Auswechslung und dass ihm Sekunden vorher ein total fahrlässiger und schlimmer Fehler passierte bei dem er wieder eine schnelle Drucksituation verstreichen lies weil ihm der Ball einfach durch die Füße rutschte und er ihn aus dem Auge verlor.

    Ansonsten war er zumindest nach hinten stabil, nach vorne aber leider wieder nicht anwesend.

  22. „…nach vorne aber leider wieder nicht anwesend…“
    ähm…wer war denn das? ausser butt in der 90. minute?

    ich bin nachwievor dafür rafinha dringenst zu verpflichten.
    aber braafheid könnte ein solider backup sein.
    mittlerweile schlage ich nicht mehr die hände überm kopf zusammen wenn ich ihn in der startelf sehe.
    ach, franz…äh, rantus…lahm muss auf links…;)

    hinten stehen wir mittlerweile gut, der sturm ist eigentlich top, nur das bindeglied schwächelt. das mittelfeld.
    und wie zuletzt mit drei 6er spielen ist nicht das gelbe vom ei. (als schweini auf links ging kam schwung ins spiel)
    gomez &co können einem leid tun.
    wie solln die sich in szene setzen ohne verwertbare bälle?
    ebenso die abwehr. bälle abfangen klappt, nur die bewegung nach vorn stockt, weil sich keiner brauchbar anbietet.
    was bleibt? der laaaaange ball auf luca. nicht wirklich überraschend und vom gegner leicht zu stellen.
    siehe bordeaux !!! taktisch super, und leider zurecht weiter…

    hoffen wir also zum gefühlten 100. mal auf den befreiungsschlag am samstag gegen felix`mannen…und wehe der lispelnde deutsch-brasi trifft…

  23. @vonboede: Über TimBo scheiden sich bei uns glaube ich auch die Geister… gestern mit dem wichtigen 1:0 aber ansonsten… naja, schaun wir mal.

    Falls antikas hier noch mitliest, verstehe gar nicht warum Werder auf dem Zahnfleisch gehen soll, sind doch gestern 3 Langzeitverletze zurückgekehrt…

  24. @conti: war bei uns ähnlich mit timbo.
    tore hat er ja gemacht, das kann man ihm nur positiv anrechnen.
    nur die einstellung war indiskutabel…und er leider überhaupt nicht einsichtig.
    bei bremen grätscht er sogar wieder und es scheint als wenn sein trikot tatsächlich nach jedem 2. spiel gewaschen werden müsste.
    bei uns war das nicht der fall, weil sein einsatz-radius auf den mittelkreis beschränkt war.
    so als ob er fussfesseln trägt, und den mittelkreis auf gaaaarkeinen fall verlassen dürfte.
    gratulieren zum „neu“ nationalspieler hunt.
    ein guter junge…hoffe er kann die leistung einigermassen halten.
    gleiches gilt für unseren müller.

    hebt jetzt bitte nicht ab jungens!!!

  25. Na bestens, wenn hier schon FCB-Interne mitlesen, haben sie vielleicht auch die Diskussion bzgl. Zuschauerverteilung in der AA gefunden. Wäre ja großartig, wenn da vielleicht nächste Saison mal ein bisserl verschoben wird.

  26. Je öfter ich die 3 6er lese, frag ich mich wie lange es dauert, bis ein gewisser Herr Wieland sich hier meldet.

  27. solltet ihr hohen herren hier wirklich mitlesen, dann sei an euch appelliert: man kann sein publikum – in grenzen – auch erziehen. klingt autoritär, aber es ist für mich unerträglich, was am letzten dienstag passiert ist, als der arme braafheid ausgewechselt wurde. klar hatte er kurz zuvor mist gebaut; klar lief nun aber auch alles verkehrt an diesem abend; aber man pfeift einen eigenen spieler nicht in dieser demütigenden weise aus…was spricht dagegen, den herrn lehmann am stadionmikro dazu mal ein paar sätze sagen zu lassen? oder hat man sich beim fc bayern dem operettenpublikum schon so weit ausgeliefret, dass man nicht wagen möchte, dieser klientel etwas zuzumuten? etwa bis spielende dazubleiben, etwa zu beginn von halbzeit 2 da zu sein, etwa, einnen gwisen anstand gegenüber den spielern zu wahren???

  28. @barry
    tymo grätscht an der mittelinie alles weg…gut so, zumindest defensiv.
    vbommel defensiv solide, nach vorn kein xavi…war er nie, soll er auch nicht.
    und schau dir die 1.halbzeit gegen bordeaux an. schweini verteilt in der eigenen hälfte zentral die bälle, geht kaum mit nach vorn.
    das komplette mittelfeld ist zu allererst auf absicherung bedacht.
    ergo: gefühlt drei 6er.

    bin mir sicher das louis nicht explizit den mittelfeldspielern verbietet sich auch mal offensiv zu betätigen.
    und erstrecht nicht, das nahezu alle aktionen durch die mitte laufen.
    btw: wer ist herr wieland?

    @rotweiss: gute idee mit herrn lehmann…
    obwohl man meinen könnte die meisten fans sind erwachsen und bräuchten keine züchtigung…war wohl falsch gedacht 😉

  29. @conti: Ich bin immer ganz nah bei dir:-)
    Das mit den Langzeitverletzten stimmt wohl. Allerdins hat Mertesacker gesagt, das die Mannschaft total platt war ,und deshalb nicht gut in die Partie gekommen ist. Wie können die denn, trotz 4 Tage Pause bis zum Spiel , total platt sein?
    Für mich spielt Werder momentan hart am Limit. Personell auf jeden Fall.

  30. @vonboedefeld:

    Mir ist das schon klar, was drei 6er sind. Schau dir mal die Aufstellungen von Schalke aus der letzten Saison an, wie die mit niederländischem Trainer im 4-3-3 im Mittelfeld aufgestellt waren.
    Deshalb wundert es mich, warum der Herr Wieland (Schalke-Blogger) hier noch nicht drauf angesprungen ist.

    offtopic: Chelsea darf dann wohl doch vorerst wieder einkaufen. CAS hat die Strafe ausgesetzt bis zur Urteilsverkündung..

  31. Das gleicht ja einem Ritterschlag! 😉 Haste dir aber auch redlich verdient.
    Hat Uli auf deiner Mailbox angerufen? 😀

  32. Ich frag mich wie die Zuschauer am Mittwoch überhaupt noch pfeifen konnten, mir hats im Stadion vollkommen die Sprache verschlagen, ich und auch der Rest um mich rum haben nach dem Spiel eine Weile gebraucht überhaupt wieder unfallfrei ein Wort herauszubringen.
    Aber ich muss sagen, ganz ohne waren die Pfiffe nicht, auch wenns mit Braafheid in diesem Moment den Falschen getroffen hat.
    Ich bin ein Zuschauer, der bei Glanzleistungen nicht auf dem Stuhl tanzt und auch bei solchem Mist wie am Mittwoch nicht pfeift.
    Aber ich bin ich.
    Und die Zuschauer, die nach einem souveränen Sieg ihre Spieler lauthals huldigen haben auch das Recht ihren Unmut über das gebotene mit Pfifen oder Buhrufen oder frühzeitigem Nachhausegehen kundzutun.
    Die Spieler brauchen nur zu laufen und zu kämpfen und nicht die einfachsten Bälle über den Spann ins Aus rutschen zu lassen, dann pfeift keiner.
    Gefeiert werden wollen sie doch auch.

  33. Für mich macht es immer noch einen Unterschied, ob die Kurve (die die Mannschaft auch feiert, wenn es sich ergibt) nach 45 Minuten die Spieler mit einem Pfeifkonzert in die Kabine schickt, oder ob das „Publikum“ nach 10 Minuten anfängt zu pfeifen, weil es noch nicht 3:0 steht für Bayern (überspitzt ausgedrückt)

    Aus meiner Erfahrung sind das dann auch genau die, die nach 80 Minuten das Stadion verlassen und vorher nur ihrem Unmut freien Lauf lassen, wenn es nicht läuft, dagegen schon Probleme damit haben ihre Handflächen aufeinander knallen zu lassen, wenn man sieht dass die Mannschaft die Anfeuerungen braucht.

    Ich plädiere für ein „Stadionverbot für Zuschauer, die ihre eigene Mannschaft schon nach 10 Minuten auspfeifen“

  34. bei vielen „fans“ (welch fehlbegriff) die in der 80. schon nach haus gehen, frag ich mich warum die überhaupt in die arena gehen?
    solln zu haus bleiben!

    pfiffe sind ein legitimes mittel um seinen unmut zu äussern.
    jedoch nach dem spiel, nicht nach 10 minuten, oder aber wenn jemandem der ball verspringt.
    das bei nem fehlpass keiner applaus klatscht iss logisch, aber pfeifen bringt keinen weiter.
    evtl. sollte der verein mal mit den fanclubs sprechen um sie auch in der momentan schweren lage (zumindest für bayernverhältnisse) wieder auf seine seite zu ziehen.

    in anderen vereinen gabs da mal hektoliterweise freibier oder sowas 😉
    also, für die kurve, nicht für die snobs…die solln sich lieber
    „die-carmen-nebel-show“anschaun und nebenbei salbeitee schlabbern.
    dann lieber freie plätze als missmutige opi`s die sich ein bayern cap aufsetzen und meinen sie sind jetzt fans…

    edit: leverkusen zeigt wie man die eintracht zerlegt…schnelles tor nach 2 minuten…der rest wird formsache

  35. @vonboedefeld

    Bei uns zwei scheinen wohl zwei unterschiedliche Fanwelten aufeinanderzutreffen.

    Die Allianz-Arena scheint mir aber groß genug um beiden Welten Platz zu bieten.

    Wie wärs mit einer Art „friedlicher Koexistenz“.

    Ihr feiert und unterstützt, egal wie das Spiel läuft, und wir (ich kenn nen ganzen Haufen Leute die so ticken wie ich) gehen das ganze ein bisschen ruhiger an und steigern unsere Unterstützung direkt proportional zur Leistungsbereitschaft der Mannschaft.

    Bayern-Fans sind wir trotzdem alle.
    Ich bin’s seit meinem 10. Lebensjahr und gezwungenermaßen bis an mein Lebensende, ich komm aus meiner Haut einfach nicht raus.

    Es grüßt der „Operettenfan“

  36. @Wohlfahrt

    Äh, eigentlich würde ich Dich damit jetzt nicht als „Operettenfan“ einstufen. Ich gehe bsbw. in erster Linie ins Stadion, um Fußball zu sehen, nach Möglichkeit guten Fußball, und gehöre dabei auch nicht zu denen, die 90 Minuten singen und auf ihrem Platz rumtanzen. Wenn ich das will, stell ich mich in die Kurve.

    Hier geht es doch darum, dass die eigene Mannschaft oder einzelne Spieler aus ihr nach misslungenen Aktionen nicht gleich von den eigenen Anhängern gnadenlos ausgepfiffen werden und die Hände nur dann zum Klatschen in Bewegung gebracht werden, wenn die Mannschaft führt oder gerade ein Tor schießt usw. Ich denke, Du weißt, was ich meine.

    Ich reg‘ mich im Stadion auch sichtbar und nicht immer leise drüber auf, wenn der van Bommel wieder einen üblen Pass spielt oder Schweini ohne Not das Tempo aus dem Spiel nimmt. Aber deswegen muss ich nicht gleich ein Pfeifkonzert anstimmen und zwei Minuten später ist das eh wieder vergessen.

    Darüber hinaus erwarte ich z.B. eigentlich von jedem Bayernfan im Stadion, sofern er nicht aus gesundheitlichen Gründen daran gehindert ist, dass er seinen Hintern nach oben und seine Hände in Bewegung bringt, wenn es heißt, „Steht auf, wenn ihr …“.

    By the way wg. „Wie wärs mit einer Art “friedlicher Koexistenz”.“ Das ist ja wohl sowieso klar.

    Alles klar? Dann schaun wir mal, wie es morgen im Stadion läuft. 3:1 für Bayern!

  37. @wohlfarth:
    da hast du wohl was falsch verstanden.
    DU bist ein fan…allein die tatsache das du hier mitdiskutierst reicht mir als beweis ja schon aus.

    ICH wohne zwischen bremen und hannover, kann also eigentlich üüüüberhaupt nicht mitdiskutieren wenns um die arena geht.
    bin allerdings bei nahezu jedem auswärtspiel im norden (bremen, hannover, hamburg, wob)
    die stimmung ist immer bombig…kein wunder, sind ja auch fast nur stimmungs-fans zugegen.
    umso erschrockener war ich dann halt bei meinem 1. arena besuch.
    das kannte ich so in der form nicht.
    wieviel gelangweilte leute dort zugegen waren; unglaublich…

    ein 69.000 köpfe fassendes stadion mit brüll- und singwilligen fans wirst du in münchen niemals erreichen.
    das wird auch zu offtopic…die leidige diskussion „ab wann bin ich fan“ hatten wir schon.
    wenn ich die „echten“ bazis bei den auswärtspielen treffen und dann die frage kommt „sag, woast du a in madrid?“ und ich sag „…ähm, nö?…“ kukken die mich auch angewiedert an… 😉

    emotional sind wir sicherlich alle, denn fussball ist auch ein emotionaler sport.
    ansonsten müssten wir uns schach auf dubai sports ankukken 😉
    aber pfeifen weils nicht läuft ist kontraproduktiv.
    pranjic hat sich in nem aktuellen interview ähnlich geäussert.

    also, waffenstillstand, alle kräfte bündeln und aufs wesentliche konzentrieren!

  38. Na ja, also streng genommen müsste eigentlich jeder größere Klub die bekannten Fan-Blogs beobachten oder beobachten lassen. Das gehört zu einer vernünftigen Pressearbeit. Mich würde eher wundern, wenn der FCB das Treiben in Blogs und Foren nicht verfolgen würde.

  39. @zechbauer Von einem professionell geführten Verein erwarte ich das auch!

    Apropos professionell: Das Interview mit Philipp Lahm heute in der Süddeutschen Zeitung ist sehr empfehleneswert und offenbart Schreckliches. Lahm sagt darin, dass bei vG im Gegensatz zu JK nach jedem Spiel Fehleranalysen stattfänden und dass viele Spieler Probleme damit hätten vor der gesamten Mannschaft kritisiert zu werden und dass deshalb vielleicht auch viele lieber den Sicherheitspass spielen. Was für ein unprofessioneller Kindergarten!! Lahm sagt aber auch, dass der Trainer gerade lernen würde, nicht jeden Spieler gleich zu behandeln. Naja, und mit der Transferpolitik des Vorstands geht er ebenfalls ins Gericht.

    Schönes ehrliches Interview, das an manchen Stellen einen Blick hinter die Kulissen gestattet. Wäre eine Diskussion hier wert!

  40. @Hattrick
    Das Interview mit Philipp Lahm ist wirklich sehr gut. Wenn er Kapitän wäre, hätten wir auch das Problem mit dem MeinKapitänspieltimmer-MvB nicht. Man muss jetzt aber auch aus Philipps Analyse Konsequenzen ziehen. Es stand hier oft genug. Noch im Winter: Mindestens einen Mittelstürmer verkaufen (Toni), Rafinha holen, das MF ordnen (Tymo auf die 6; BS ab und zu mal eine Motivationspause auf der Bank gönnen) und die TW-Diskussion beenden, indem man einen ab nächsten Sommer verpflichtet und Butt Sicherheit für die Saison gibt. Dann noch vorzeitig den Vertrag mit LvG verlängern …
    Aber noch ist ja nicht Weihnachten.

    Paules „Weltuntergangs“ Kommentar fand ich sehr wohltuend. Ich hoffe, dass hier einige der Herren mitlesen, handeln, aber in der Öffentlichkeit endlich mal die Klappe halten.

    Und heute müssen die „Knappen“ versenkt werden, egal wie.

  41. @Joe Über den Stand von MvB im FCB-Team bin ich mir immer noch im unklaren. Vielleicht ist das Team da ja gespalten. Lahm scheint jedenfalls nicht zu den MvB-Fans zu gehören, auch wenn er das nur hintenrum formuliert.

    Sehr ehrlich von Lahm, dass er aber vor allem das Gesamtgebilde FCB als unrund bezeichnet. Er hinterfragt (ich schreibe bewusst nicht kritisiert) die Transferpolitik, das sportdirektorliche Vorgehen, die Spielphilosophie, die Mannschaft und ihre Qualität ebenso wie den Trainer.

    Heute gegen Schalke ist eigentlich nur Charakter gefragt. Interessant wird sein, wie die Bayern das Charakterzeigen mit der Van Gaalschen-Spielphilosophie verbinden. Oder ob letztere auf dem Altar des Ergebnisfußballs geopfert wird … Von spielerischen Mitteln traut man sich nach den letzten Auftritten ja leider gar nicht mehr so richtig zu sprechen. Wie man es aber dreht und wendet: Es kann echt nicht wahr sein, dass sich beim FCB eine Ausnahmesituation an die andere reiht, ein Schicksalsspiel den anderen folgt … Gibt es beim FCB eigentlich einen Mentaltrainer?

  42. @Hattrick
    Sicher ist die Mannschaft in Sachen MvB gespalten, seine Dominanz erreicht er, wenn er sie denn mal erreicht, (leider) zu oft mit eher grenzwertigen Mitteln. Alte Diskussion hier.
    Leider spielt PL nicht auf einer Position, wo er ein Spiel lenken kann. Man wird ihn ja nicht als 6er sehen wollen, auch wenn er das in der NM mal ganz ordentlich gemacht hat. Zählt für uns ja nicht, stimmts Paule.
    Gibt es eigentlich die Position des Spielermanagers? Wäre doch ein Idee für PL. 😉

  43. ich mag phillip lahm!
    ehrlich, das er nicht zu barca gegangen ist kann man ihm garnicht genug danken.
    ABER: er sollte lieber mal auf dem platz die klappe aufmachen, und nicht immer nur hintenrum über die presse.
    was soll das?
    er ist eine der stützen der mannschaft, aber kapitän?
    never ever…käpt`n muss jemand sein, der die mannschaft wachrütteln kann; mal das maul aufmacht; spieler auch mal zusammen faltet.

    interessant ist das tatsächlich die grosse mehrheit hier im blog rafinha begrüssen würde.
    dann müsste pl aber auf links (*freu*)
    lahm, davor froonk…
    rafinha, davor robben…mir läufts grad lauwarm das bein runter 😉
    klar, ziemlich offensiv. aber solange wir immer mindestens eine bude mehr machen als der gegner…who cares?

    leute, ich hab den dreck der letzten wochen schon wieder vergessen und freu mich wie ein kleines kind auf das spiel heute!

    der fcb ist irgendwie wie eine geliebte frau: man kann nie wirklich lange sauer sein, obwohl man`s doch gern möchte 😉

  44. @vonboedefeld

    genau meine Meinung. Lahm ist auf dem Feld viel zu ruhig. Oft macht er nur in zumeist eintönigen Interviews den Mund auf. Allein deswegen ist er für mich nie und nimmer Kapitän. Er strahlt nichts aus.

    MvB ist der einzig mögliche Kapitän zur Zeit. Ob es die Leistung rechtfertigt immer zu spielen mal dahingestellt. Er stellt sich oft als einziger nach solchen herben Niederlagen der Presse und was er sagt hat meistens Hand und Fuss. Auf dem Platz hat er das Sagen und tut es auch. Er ist eine Respektsperson aber sicher nicht everybodys Darling. Das war Effenberg oder Matthäus aber bei Gott auch nicht.

    Diesbezüglich empfehle ich das Interview mit Holger Badstuber im heutigen Bayern-Magazin. Dort beschreibt er sehr gut, wie MvB als Kapitän fungiert und gerade die Jungen sich an ihm orientieren können.

    So, die Vorbereitung auf heute Nachmittag läuft. Aufstellungsmäßig erwarte ich Müller für Pranjic. Evtl. Gomez für Klose und außerdem fürchte ich Demichelis für Badstuber. DvB kommt zurück.

    Es wird eine ganz enge Kiste. Bin mal gespannt, ob Rafinha nach dem Spiel immernoch herbeigesehnt wird 😉

  45. Hoppla,
    habe grade das Interview mit PL auf spox.com gelesen (oder Auszüge daraus). Muss sagen, das ist schon ziemlich, ich nenns mal „hardcore“….

    Ob das vor diesem Spiel Not tat, werden wir heute Abend besser beantworten können…

  46. Man darf gespannt sein, was dieses oben angesprochene Interview von Philip Lahm noch für Kreise ziehen wird. Im Grunde watscht er die gesamte Führung als planlose Idioten ohne klare Richtung ab. Das können sich die Herren eigentlich nicht bieten lassen.
    Die Überraschung ist deshalb umso größer, dass der Spieler Lahm sich traut, die Dinge, die hier auch schon ellenlang diskutiert worden sind, so offen zu benennen. Hut ab, Herr Lahm.
    Gerade wenn dies öffentlich über die Medien geschieht, wird sich Lahm was dabei gedacht haben. Blöd ist er ja nicht. Er sollte die Medien-Mechanismen eigentlich inzwischen begriffen haben.
    Zum Spiel heute soll Heribert Bruchhagen zu Wort kommen, als er gestern beim Halbzeitstand von 0:3 für seine Eintracht formulierte: „Es gibt immer eine Resthoffnung.“

  47. Knallhartes Interview von Lahm. Das kann sich der Verein so eigentlich nicht gefallen lassen.

  48. so, nu hab ich das interview auch gelesen!
    inhaltlich absolut 100% meine meinung…besser hätt ichs nicht sagen können!

    ABBEERRRRRR: wtf ! phillip…*kopfschüttel*
    intern…sowas spricht man INTERN an….*ungläubiges kopfschütteln*
    wenn er ein führungsspieler sein will, muss er zum trainer oder zum vorstand gehen und dies ansprechen.
    das hätte hand und fuss.

    allerdings sowas medial breitzutreten, grad in der momentanen situation und vorm schlacke spiel…auhauerhauerha…

  49. Ja dann: Eindeutiger Fall.

    Titel dieses Threads: Der FC Bayern liest mit.

    Wir freuen uns drüber, weil dann bekommt irgendwer mal die Dinge mit, die wir hier so diskutieren.

    Und AUF EINMAL kommt Herr Lahm in der SZ mit einem Interview mit genau diesen Punkten?

    Ich glaub, der Paule-Maulwurf ist enttarnt

    😉

  50. P. Lahm hat mit diesem Interview endgültig bewiesen, dass er ein Führungsspieler ist.

    Ich bin ihm zutiefst dankbar dafür, dass er ÖFFENTLICH die Vereinspolitik kritisiert. Denn nur so bemerkt die Öffentlichkeit, dass ein Spieler sich (fundierte) Gedanken um seinen Verein macht und dass es im Verein (hoffentlich) einen Lernprozess gibt.

    Bin gespannt, wie der Verein darauf reagieren wird. Lahm hat 1000% Recht mit allem was er sagt. Es ist gut, dass ausgerechnet er es ist, der sowas sagt (und nicht unsere Nr. 31).

  51. @Ben: das dachte ich mir auch gerade…

    Zu PL Interview: Es stimmt mich froh, das das endlich mal einer anspricht, der gehört wird (wir Fans werden gelesen, aber nicht gehört). Der zeitpunkt ist vor dem Spiel besser als danach. bei einer Niederlage würde jeder sagen: rundumschlag von Lahm, bayern im chaos. Bei nem sieg wäre wieder alles übertüncht. also: genau richtig.

    Endlich sagt das mal einer: wir holen gute spieler, die aber gar nicht zu uns passen. Und das kostet die Resourcen, die dann für die wirklichen Baustellen fehlen.

    je länger ich über das ganze nachdenke, umso mehr wünsche ich mir einen starken mann, der als Trainer,Sportmanager und manager verantwortlich ist-und alle fäden in der hand hält. Siehe Ferguson,Wenger (und oh gott – ja) Magath. Habt ihr mal ein interview geklesen, in dem Ferguson von irgendwelchen Vorständen was reingeredet bekommt?? Genau. ich auch nicht. Und ich denke, das diese art die Vereinsführung der zukunft ist. Bei Hoppelheim hat auch der rangnick alles in der hand, die anderen arbeiten ihm nur zu.

    Solange wir bei Bayern immer noch eine „eminenz“ haben, die den spielern die hand hält, solange altprofis (ähnlich wie andere männer in dem Alter Porsche kaufen oder blutjunge frauen als geliebet nehmen) aus Prestigegründen mit Millionen um sich schmeißen und solange Jeder aus der Vorstandschaft vor ner kamera was anderes sagen kann- solange gewinnen wir höchstens zufalls doubel- siehe das letzte.

    LVG wäre, genau wie Magath zB, genau so ein Mann, der so etwas umsetzen könnte. Da bin ich sicher. Und Lahm scheinbar auch. Was mir beim Ihm nicht passt, war die Aussage- die zeiten der schreihälse als kapitän sind vorbei- da bin ich nicht bei ihm. Das hätte er evtl. gerne.

    Wenn man dann noch liest, das Jk letztes jahr gar keine Spielnachbesprechung gemacht hat, dann rollen sich mir die Fußnägel…Unglaublich. Sowas gibts bei jedem C-Klasse verein. einfach nur Erschreckend…

  52. @vadder Finde es sehr interessant, was du über die „Eminenz“ schreibst. Neulich hat es mich sehr hellhörig gemacht, als UH aus dem Nähkästchen geplaudert hat, wie er fast jeden Freitag (!) bis nachts um 1 mit vG bei einem Glas Rotwein (spanischen) zusammensitzt und über Fußball redet. Keine Ahnung, über was da noch alles so geredet wird. Die Aufstellung? Diese Weinabende gab es schon unter Hitzfeld. Bei Magath und Klinis weiß ichs nicht. Jetzt halt wieder. Ich weiß nicht, ob ein so informelles (oder unprofessionelles?) Ambiente dazu angetan ist, die Herausforderung des nächsten Spieltags zu besprechen.

  53. nochmals… inhaltlich 10000% meine meinung !
    ich mag auch phillip lahms interviews. okay, er ist kein grosser redner, sagt aber stets die ungeschminkte wahrheit und ist im gegensatz zu seeeehr vielen seiner kollegen auch selbstkritisch!
    er hat die „eier“ die wir dringend brauchen.

    aber, wenn ich mich öffentlich negativ über meinen arbeitgeber äussere und interna weitergebe bekomme ich ne abmahnung!
    inwiefern er das wirklich so und in dem zusammenhang gesagt hat sei mal dahingestellt.

    irgendwie hab ich grad schon wieder ein stück kotze im hals wenn ich den herrn reif im hintergrund reden höre…wenn der heut kommentiert schreib ich nen beschwerdebrief an sky!

    badstuber links…hm ma kukken.

    warum spielen wir eigentlich nichtmal 2 oder 3 spiele mit der selben aufstellung?
    lasst die versager vom dienstag doch ihren rotz wieder auslöffeln?
    wer sich dann nicht bei der ehre gepackt fühlt, kann seine koffer packen.
    ausserdem können die vielgepriesenen „automatismen“ überhaupt nicht greifen wenn ich jede woche wieder nen anderen nebenmann an der seite habe…
    verletzungen hin oder her…selbst der b-kader müsste für die bundesliga reichen.

    ihr seht, ICH bin NICHT phillip lahm…der läuft sich grad parallel warm.
    obwohl, evtl hab ich ja mein iphone mit 😉

  54. Vielleicht ist die ganze Geschichte ja in Absprache mit den Vorsitzenden erschienen.
    Nebenkriegsschauplätze eröffnen war doch im Fussball schon immer ein gern genommenes Mittel um von anderen Sachen abzulenken.

  55. …der samstag iss schon im a****…
    der herr reif darf seinen gelangweilten kommentar abgeben; womit hab ich das verdient………..

  56. ich kanns nich glauben, klose spielt schon wieder, der kann anscheinend machen was er will, spielen wie er will, ganz egal, er hat einen stammplatz, mensch das faengt ja gut an

  57. Na super. Mobile TV von T-Mobile auf dem iPhone mal wieder gnadenlos überlastet. So ein Sch***.

    Aber wenn ich mir den Günter Koch auf 90elf so anhör, dann ist’s vielleicht besser so…

  58. Grade hat Reif Klose mit KLINSMANN verwechselt…ohne Worte

    Die Abwehr steht gut und macht auch noch die Tore selbst, Badstuber auf van Buyten. Heieiei, hoffentlich wirds jetzt etwas einfacher!

    Uhhh, Freistoß Schweini…verflixt!

    Edit: nix wars, wieder ein Gegentor durch einen Freistoss. Innenpfosten und rein. Wie gehabt. Matip wars, Glückwunsch Felix…

  59. Gibts doch nicht. Zuerst so ein dämliches Gegentor – wo die Schlaker 30 Minuten lang nichts mehr gebracht haben. Und dann kullert der Ball mal wieder 2,5 Millimeter vor der Linie rum. Zum Ausrasten.

  60. Hat Reif es eigentlich eben fertig gebracht dem FCB nach 10 Sekunden (!!!!) ,einen nervösen Beginn zu attestieren?

  61. Reif ist echt wieder in Top-Form! Die ersten 20 Minuten hat er Badstuber jedesmal als Müller bezeichnet… so leicht möchte ich auch mal mein Geld verdienen…

  62. Demitschelis (o-ton Tolle Reif) ist ein guter mann im 1 vs. 1, aber spieleröffnung??

    Badstuber solide auf links, fast auffälliger als Lahm auf rechts.

    Ich möchte Tymo nicht mehr auf der außenbahn im mittelfeld sehn- unglaubliich grottig.

    Was wurde ich angegriffen, als ich im Sommer schon Tonis abschied gefordert habe. Langsam dürfte auch der letzte wissen warum…

    Hoffe, das liest jetzt jemand der verantwortlichen…

    Und ja, neuer und Rafinha würden sehr gut zu uns passen.

    Reif stöhnt manchmal, das man sich ehrlich fragt: spielt der an sich selber rum? Und dann hört er stimmen: „hören sie die pfiffe??“ Das waren 2 leute die gepfiffen haben…Reif ist der bild chefredakteuer beim Bezahlfernsehn…

  63. Das ist echt bitter. Mir haben die Bayern gut gefallen, das 1:0 war hochverdient, es werden „Chancen kreiert“. Und dann so ein scheiß Gegentor. Echt bitter, dass die 1000%ige am Ende nicht reingeht.

    Badstuber tritt ja richtig gute Ecken und Freistöße! Super!
    Würde mir auch gefallen, wenn die auf den ersten Blick bizarre Umstellung von van Gaal mit Badstuber auf links funktionieren würde. Wenn Badstuber dort die gleiche Leistung bringt wie innen, ist mir diese Lösung tausendmal lieber als die Braafheid/Pranjic-Varianten.

    Nochmal zu Lahm:
    Ich glaube nicht, dass er mit diesen Äußerungen an die Öffentlichkeit gegangen ist, ohne in den letzten Wochen diese Dinge schon intern angesprochen zu haben. So ist der nicht drauf, sowas zuerst öffentlich zu sagen. Wahrscheinlich hat er also den EIndruck, dass sein rein internes Wort nicht zum Umdenken führt. Er macht sich Sorgen um seinen Verein und wählt darum jetzt diesen Weg. Ich unterstütze das total.

    Wir sollten uns darüber freuen, dass Lahm sich aufrichtig Sorgen um seinen Verein macht und nicht einfach die Klappe hält und bei Barca unterschrieben hat, wo ers leichter hätte.

    Dass er das vor dem Schalke-Spiel macht (wer weiß das im Übrigen? Vielleicht ist das Interview schon ne Woche alt und die SZ hat mit der Veröffentlichung gewartet…?!?), ist vielleicht als Hallo-Wach-Ruf gedacht gewesen. Um die Mannschaft aus ihrer Lethargie aufzurütteln. Früher gabs für sowas eine Grätsche von Effe, um das zu erreichen, der Philipp wählt halt diesen Weg.

  64. Kann mir jemand erläutern, warum Reif dann als Bayernsau gilt?

    aber keine Panik. Buschmann hat grad auf t-Home ins Mikro gebrüllt, wie (4x!!!) UNFASSBAR es ist, dass der Mann, den Magath für die Standards geholt hat, jetzt bei Standards trifft. Pfeife!!

    Und Günter Koch auf 90elf redet über (wirklich) alles, nur nicht übers Spiel.

  65. Als Bayern-Fan würde mir Reif auch ziemlich auf den Senkel gehen, aber letztlich hat er mit seiner Analyse doch nicht so unrecht. Und wenn ich mich nicht irre, ist Demichelis Argentinier und muss demnach Demitschelis ausgesprochen werden oder ist mir das etwas entgangen?

  66. Für Robben habe ich vollstes Verständnis, was Schmitz da gemacht hat ist glatt rot. Natürlich muss er sich da im Griff haben, menschlich ist es allemal. Ich hoffe Meyer behält die Ruhe…

    Luca Toni hat das Stadion verlassen. Ciao bella!

  67. So, also beim nächsten Foul ist dieser Schmitz draußen. Erstes Foul war aber Gelb vertretbar, auch wenn es pure Absicht war.

    EDIT: Also entweder schießt Robben hier die Schalker noch im Alleingang ab oder er sieht Gelb-Rot. Hallelujah, was für eine Dynamik!

  68. Toni ist aus dem Stadion? Bei allem Respekt, aber von mir aus soll er dann bitte auch nicht mehr wiederkommen.

    Ich kann diese egozentrischen Millionen-Verdiener nicht mehr ab, die sich einen Dreck um den Verein und nur um sich kümmern.

    Was meint Signor Toni eigentlich, wer er ist?

    So langsam kommt mir die Wut hoch…

  69. Kommt eigentlich noch Gomez oder darf Null-Tore-Klose durchspielen? Ich bekomme leider nicht so wirklich viel mit…aber das, was ich mitbekomme, sieht nicht gerade nach einer Sturmflut aus… 🙁

  70. Ich habe ehrlich gesagt auf Stadionton geschaltet seit Reif nach exakt 3:24 Minuten festgestellt hat, dass Matip bisher eine absolut fehlerfreie Partie spielt.

    Ansonsten finde ich das Spiel so schlecht nicht. Das Gegentor war zumindest absolut unverdient und der FCB gegenüber Dienstag deutlich verbessert.

  71. Also ich gucke auf portugiesisch, verstehe nix, kann mich daher aber auch gänzlich auf das Spiel konzentrieren 😉

    Und wenn Herr Altintop bedenkt, dass er heute defensiv spielt, dann wird das noch mit dem Siegtor (Robben auf Gomez!)

  72. also ich bin ganz bei @derfippo. Klingt komisch aber irgendwie ist es die beste Halbzeit seit langem. Wenn nur diese famaledeite Kirsche endlich mal rein gehen würde. Es ist echt zum Haareraufen!

    Schalke hat sich mit dem Punkt abgefunden. Vermutlich machen sie bei nächster Gelegenheit mit der erstbesten Chance das 2:1 🙁

  73. @Ribben: Schalke hatte sich schon seit der 1. Minute mit dem Punkt abgefunden. Ansonsten finde ich es einfach nur vollkommen verblüffend, dass mit Robbens Hereinnahme alle Spieler zwei Stufen schneller spielen. Und wenn Herr Gomez sich einmal richtig (wie ein Mittelstürmer) bei Flanken bewegen würde, dann klappt das auch noch mit dem hochverdienten Siegtreffer… Sind ja noch drei Minuten….

    EDIT: Kann man bitte Herrn Altintop wieder auswechseln?!

  74. Super.

    Bilanz dieser Woche:

    1 Tor in 3 Spielen.

    2 von 6 Punkten in der Liga.

    CL so gut wie erledigt.

    Wie inzwischen fast immer führt ein Gegentreffer aufgrund unseres Null-Tore-Sturms zu einem automatischen Punktverlust.

    Ich habe fertig.

    P.S. Dank an die Spieler für diese perfekte Woche. Mit eurer Leidenschaft und eurem Engagement bei Verlassen des Parkplatzes (Grazie Luca) habt ihr mir ein perfektes Wochenende bereitet.

    Weiter so!

  75. Ich könnte heulen und kotzen gleichzeitig. Das ist unverdient, das Spiel müssen wir klar gewinnen.
    Jetzt sind wir Achter und alles ist im A…..

    Altintop NOTE 8 wenns sowas gibt. Hat jeden Ball zurück gespielt oder verloren. Hat den finalen BayernKonter versaut.

    Ich raste echt aus jetzt.

  76. Nunja, ob 8. oder 6. ist doch im Moment eh wurscht. Für mich war es wichtig, dass in der 2. Halbzeit eine Reaktion erfolgt und das war aus meiner Sicht so. Da müssen wir anknüpfen und dann kommt auch das nötige Glück wieder, was wir momentan einfach nicht haben. Klose hat 2x auf der Linie geklärt und die Angreifer stehen fast immer falsch. Tymo knapp vorbei. Magath bringt einen 18 jährigen ohne BL-Spiel und der macht das Tor…

    Also für mich war es so schlecht nicht gegen die aktuell beste Auswärtsmannschaft.

  77. der einzige ball den ich in den nächsten 2 wochen (länderspielpause) sehen will ist der meiner kleinen tochter!
    …ich hasse diesen verfluchten sport…

  78. Die manschaft war angiert- ohne zweifel… aber ohne Mumm. Ohne ideen. Und mit einer ganzen bande von Typen, die es defintiv nicht wert sind, unser vereinsvermögen in den **** geblasen zu bekommen.

    Ich will

    – Luca Toni nicht mehr sehn
    – Tymo nicht mehr sehn der regt mich dermaßen auf…
    – Altintop nicht mehr sehn
    – Klose auch nimmer-und an dem habe ich laneg festgehalten.

    So einen Dreck nicht mehr sehn. Ich grüble die ganze Zeit rum, was los ist. Ob es an der takltik der gegner liegt, oder unseren eigenen.

    Es liegt einzig und allein an der geschwindigkeit im spiel. Geschwindikeit bringt sicherheit. Wenn aber das spiel schnell sein soll, brauche ich schnelle und vor allem ballsichere spieler. Und nur so kann ich tiefstehende verteidigung durchbrechen. schnelle bälle. in sich auftuende lücken, bewegung, überraschung. Das einzig Überraschende in unserem spiel ist die startaufstellung.

    Wenn man sieht, was robben mit den schalkren macht- ein traum- aber wer spielt/geht mit? wer läuft sich frei? und wenn tatsächlich der ball zum mitspieler kommt, dann passt der nach hinten- statt den abschluß zu suchen???? Wie Tymo gefühlte 100 mal heute?? Ich glaueb langsam echt, der ist kein Fußballer, der kommt von der Mafia oder noch besser von einer schlepperbande!! Der ist spezialist für Kidnapping. Der vesrschleppt unser spiel!!! Und mir raubt er den letzten nerv.

    Und jetzt? länderspielpause? Ich hätte gesagt, jetzt kann der vG mal ein paar tage was trainieren? nix da, weil bald auch noch Breno und Ottl in irgendwelche nationalmanschaften berufen werden…

    Leute, ich bin bedient…

    PS: nach dem leverksuenspikel- wisst ihr jetzt, warum unser pokal auftritt so perfekt war? Kann es sein, das es nicht an unserem tollen spiel lag, sondern weil evtl. doch der Gegner noch schlechter ist??

    @Ribben: Diese beste Auswärtsmanschaft muß besiegt werden. Punkt aus. Oder ich muß mit anderen ambitionen in die saison gehen. Frankfurt, schalke oder freiburg, die freuen sich über unentschieden. ICH nicht.

    Und der „knappe Ball“ vom Ukrainer, der muß ins tor!!! Nicht mehr oder weniger.

  79. @vadder

    das mit dem Pokalsieg war doch schon klar, dass es verdammt einfach war gegen desolate Frankfurter.

    Und die Kritik an Tymo kann ich überhaupt nicht verstehen. Er verliert so gut wie keinen Zweikampf. Ackert wie ein blöder. Hat sogar noch eine dicke Torchance also bitte.

    Im übrigen kann man ihm keinen Vorwurf machen, wenn er auf der falschen Position spielt weil er es dennoch nich besser macht als die Alternativen (Altintop). Er wurde als secher geholt und spielt jetzt halb rechts. Hier sei nochmal auf die Aussagen von Lahm verwiesen. Die Bosse täten gut daran es bei einer Geldstrafe zu belassen.

    A propos. Täusch ich micht oder hat Lahm in der letzten halben Stunde auf links mehr Dampf gemacht als die letzten 10 Spiele auf rechts ?

  80. lahm auf links war ein genuss!
    der kerl flankt mit seinem „schwachen“ fuss besser als mit seinem starken!
    tymo hat einen rückpass zuviel gespielt.
    defensiv ist er ne wand. stellt euch ze roberto neben tymo vor das hätte was…
    ups…das wollte ich jetzt nicht schreiben 😉

    tja luca, ab zur hertha? *hahaha*
    müller das 2.spiel hintereinander grottoid…danke jogi!!

    lahm hat angeblich gesagt das es ihm egal ist wo er spielt solang es der mannschaft hilft.
    ich denke der „gott“ kann nicht übersehen haben WO pl der mannschaft am meisten hilft.
    ulli spricht von konsequenzen für pl…

    ich geh jetzt joggen…frustabbau…
    wenn ich in 2 wochen nicht wieder da bin, bin ich bis malmö durchgelaufen vor frust!!!!!!
    ich hasse diesen sport…ach das hatten wir schon…

  81. Also nach den harten Worten nach dem Bordeaux-Spiel muss ich sagen bin ich mit diesem Spiel deutlich weniger kritisch.
    Ich kann zwar nachvollziehen wenn bei vielen der Frust tief sitzt, aber ich hab heute was gesehen was ich seit Wochen vermisst habe.

    Den Hauch von Leidenschaft. Die Mannschaft wollte, die Mannschaft kämpfte, endlich war auch mal wieder ein bisschen Feuer in den Zweikämpfen, es wurden gelbe Karten geholt, es wurde gedrückt und es war deutlich spürbar, dass viel viel schneller nach vorne gespielt werden wollte.

    So. Da ist jetzt viel „wollte“ dabei.

    Aber. Genau das erwarte ich mir von meiner Mannschaft wenns eben spielerisch nicht läuft und uns auch das Glück nicht hold ist. (Und sagt mir jetzt keiner, dass das heute nicht auch Pech war. 2x wurde der Ball von der Linie gekratzt und der Ausgleich der Schalker wäre bei uns zu 1000% an den Pfosten gegangen statt an den Innenpfosten und dann rein)

    Die Mannschaft hat gearbeitet und wenn sie das weiterhin machen dann gelingt es auch wieder irgendwann die Tore zu machen und dann – erst dann – kommt das spielerische.

    Und da schließe ich jetzt keinen aus der Mannschaft aus. Das haben die alle 14 gemacht die heute gespielt haben und jeder von ihnen war dabei. Bei vielen war es natürlich spielerisch nicht sonderlich gut, bei allen aber war die Bereitschaft da und genau das hat mich am meisten aufgeregt in den letzten Wochen.

    Das 1:1. Tja. Geschenkt. War ja irgendwo klar und meine Güte. An Platzierungen und „Titel“ halt ich mich in der aktuellen Situation gar nicht fest.

    Das „große“ Thema PL und sein Interview.
    Tja. So Unrecht hat er ja nicht, der Zeitpunkt war ungünstig, die Art der Kritik auch.
    Jetzt heißt es halt mal antreten bei UH und KHR, dann gibts rote Ohren und ne saftige Geldstrafe. Denn ich hoffe, dass auch die Beiden wissen, dass wir halt mal auf den PL angewiesen sind und er so Unrecht ja nicht hat.
    Und dann? Käse gegessen. Wir haben mehr Sorgen als Interviews in Zeitungen.

  82. @Rantus: Wenig hinzuzufügen.
    Badstuber hat mir heute auch auf links aussen sehr gut gefallen.
    Tymo war ne Macht in der Balleroberung.
    Heute war im Prinzip das erste Mal, das ich mich nicht aufgeregt hab.
    Das sah angenehm nach Fussball aus.

  83. @Ribben: ich war einer der größten befürworter hier für den Transfer von Tymo. Das er auf der falschen Position spielt- geschenkt. Aber warum wird dem verboten, sich mit anzubieten? sich mal offensiv mit einzuschalten, wenn schalke schon nicht angreift? Da kannst du mir sagen was du willst. wir verschenken eine ganze spielposition so. das ist wie in unterzahl zu spielen. Das war schon am Di so und heute wieder. Sicher gewinnt er zweikämpfe- und dann? Wo landen dann die mühsam eroberten bälle?? Und darum geht es mir. ich wollte einen 6 er, der fußball spielen kann. warum war denn der ze da so gut? Nicht weil er die grätsche der nation ist. Sondern weil er den ball schnell und sicher spielt, und zwar nach vorne. Wenn der tymo bei unseren angriffen, neben MvB stehen bleibt, statt sich mal mit einzuschalten (außer in der einen situation- das war übrigens ansatzweise der fußball, den man sehen will, schnell direkt) dann hängt halt zb ein müller komplett in der luft. . Und gerade die eine situation zeigt doch deutlich, was möglich wäre, wenn der mal mitspielen würde.

    Nein, das geht gar nicht- und das hat lahm auch angekreidet- das aus dem mittelfeld nichts kommt.

    Die einstellung will ich ihm und den anderen gar nicht absprechen. Aber Positives habe ich auch nicht viel gesehen.

    Wenn ihr euch mit nem unenetschieden gegen eine halbe 2. manschaft zufrieden gebt, dann ist ja alles in ordnung. Immer positiv denken. und gegen leverkusen schaffen wir denn ein unentschieden gegen den tabellenführer. Das ist dann ein gefühlter sieg?? Ok, mühsam ernährt sich das eichhörnchen. Dann aber bitte das nächste mal die unglaublichen Ablösesummen zum schuldenabbau verwenden. oder spenden oder sonstwas.

  84. @vadder: Du tust Tymo meines Erachtens da etwas unrecht.
    Er ist einer der besten 6er der Welt,der bei uns seine Position nicht spielen darf. Und ich glaub Lahm hat eher das angekreidet.

  85. @all: Schaut euch zum zum Trost mal die Tabelle nach der 1. Halbserie 2008/08 an. WOB war 9. und lag 9 Punkte hinter Hopfenheim. Von mir aus müssen wir erst am letzten Spieltag vorne stehen, wenigstens auf dem Treppchen.

    @vonbodefeld: War schon joggen. Es hilft.

  86. Wenn Länderspielpause ist, bedeutet das auch, das vG wieder in den Urlaub fährt?

  87. Wolfsburg hatte auch zwei sehr gute Stürme und einen hervorragenden Spielmacher. Ihr habt dagegen nur Klose, Toni und Gomez.

    Grüße

    Annabelle

  88. @Antikas: nicht mißverstehen bitte: Tymo ist nicht der sündenbock oder hauptschuldige. aber ich kann mich an einen anderen tymo erinnern. man denke nur an das tor gegen stuttgart letzte saison. und bei uns kriegt er nur den ball nach hinten unfallfrei hin. Und wenn Tymo die Pos. nicht bekommt, für die er da ist (als er wegen vB verletzung die 6 war, war das ja auch nicht gerade weltklasse), und wenn er da so gut ist, warum spielt da dann MvB der ja angeblich gar kein 6er ist? für mich nicht zu verstehen.

    LvG war doch angbelich mal spielmacher, der muß sich doch auf der Trainerbank erbrechen, wenn er den mist sieht, den wir im spiel nach vorne abliefern??

    Nun ja, zum glück blieben uns eckfahnenvergewaltigungen oder magath demütigungen erspart. Aber halt: ne halbe A jugend in münchen als startformation aufzustellen, und damit auch noch nen punkt zu holen…DER Felix hat dann doch wieder alles richtig gemacht??

    @Pekka: klar, mit wem soll er was trainieren?? Jetzt wird sogar schon Mvb in die holländische n11 zurückbeordert- bei denen muß land unter sein.

    @all: joggen hilft?? staubsaugen jedenfalls nicht…

  89. Also wenn ich mich erinnere hat Lahm gesagt, dass wenn man Tymoshchuk holt, man ihn als 6er einsetzen muss. Und mit Verlaub, aber es waren heute genug offensive auf dem Platz (Müller, Klose, Robben, Schweini (heute), van Buyten (tw.) dann Altintop als offensiver AV).

    Ich denke nicht, das es seine Aufgabe ist, sich nach vorne mit einzuschalten und die Räume noch enger zu machen. Und auch das geht aus dem Lahm-Interview hervor, dass sich die Spieler genauestens an die Anweisungen des Trainers halten. Schade das er nicht getroffen hat, sonst würden wir jetzt nicht drüber reden.

    Und noch ein Wort zu Badstuber – mein erklärter Lieblingsspieler momentan. Der Junge hat eine sehr gute Leistung abgeliefert auf der linken Seite. Als hätte er nie was anderes gemacht. Besser als alle andern vorher. Ich denke defensiv kann man ihn überall einsetzen. Für mich die Entdeckung des Jahres. Und Flanken kann er auch. Leider hat er bei einem Vorstoß den Ball nicht optimal mitnehmen können, sonst hätte er ggf. noch als Torschütze geglänzt.

    Also noch 2-3 so Jungs wie Badstuber und Müller (Ekici ?, Alaba ??) und dazu noch Toni Kroos ab Sommer, Niedermeier aus Stuttgart zurück. Fitte Ribery und Robben. Perspektivisch siehts so schlecht nicht aus.

  90. @Vadder: Für mich ist die Frage ob Tymo nicht ein unglaublicher 6er wäre , wenn er vom ersten Tag an das volle Vertrauen des Trainers gehabt hätte.?

  91. Wahnsinn dieser Tymoshchuk das die alle so Blind sind der Trainer vor allem das er den immer wiedee durchspielen darf der regt mich so was von aaaaaaaaauffffffffffff schlimmer als das Passspiel von Schweinsteiger.

  92. @brazzo
    bevor du hier über Blinde schimpfst, beachte erstmal die Rechtschreibregeln. Also Ich finde wer das Spiel heute verfolgt hat, sollte entscheidendere Ansatzpunkte als Tymoshchuk erkannt haben.

  93. Schön zu sehen, dass wir zumindest so gute Laune haben können, während vom Boulevard jeden Tag immer mehr der Weltuntergang prophezeit wird.

  94. Tymo: hat heute ganz ok gespielt. hat viele Zweikämpfe geführt, sehr engagiert, oft glücklos in seinen Aktionen.

    van Bommel: hat durch sein Eingreifen dafür gesorgt, dass Robben nach seiner Gelb-Meckerei nicht Gelb-Rot sah. Danke auch dem sehr guten Schiri dafür.

    Schweini: Eines seiner weniger schlechten Spiele. Lediglich bei zwei 50cm hohen Freistößen habe ich wieder ins Sofa gebissen. Bitte bei Badstuber in die Lehre gehen!

    Badstuber: Hervorragendes Spiel. Hat Ribben alles zu gesagt.

    Altintop: weg

    Toni: weg

    van Buyten: strotzt als einziger neben Robben vor Selbstbewusstsein. Völlig zurecht. Seine beste Saison bei Bayern und wohl auch in der BuLi bisher.

    Müller: fand ihn überhaupt nicht grottig. Bei ihm kann man sich auch selbst mal als kritischen Bayernfan beobachten: Wenn wir hier immer mehr Kreativität und Dynamik nach vorne verlangen, müssen wir auch mal einem so jungen Spieler zugestehen, dass dabei mal ein Ball daneben geht, bzw. ein Pass nicht ankommt. Mir ist es so lieber, dass Müller auch heute wieder viel versucht hat, das Spiel schnell machen wollte, unheimlich wuselig überall zu finden war, versucht hat, mit Robben zu harmonieren, etc.
    Ich finde Kritik an ihm deshalb völlig fehl am Platz. Der darf Fehler machen, weil er a) saujung ist und b) weil er was auf dem Platz probiert. Punkt.

    Gomez: Kann einem nur noch leid tun. Was sollen diese 15 Minuten-Einsätze? Das ist schlicht eine Verarschung.

    Immerhin hat sich Toni wohl während des Spiels aus dem Stadion verpiselt. Das sollte jetzt mal zur Konsequenz haben, dass im nächsten Spiel mit Gomez begonnen wird.

    Wann kommt eigentlich Ribery zurück?

    Status Quo jetzt:

    Ich habs vor dem Spiel gesagt, so sehe ich es auch jetzt: Heute war ein Wendepunktspiel. Hätten wir gewonnen, wären wir oben mit dabei. Jetzt sind wir Achter. Als nächstes kommt Leverkusen. Gewinnen wir das auch nicht, sind wir vermutlich 9. oder 10.

    Wir müssen unbedingt wenigstens 3. werden zum Saisonende, sonst sind Ribery und Robben nicht zu halten.

    Ob das so katastrophal ist? Wer weiß, vielleicht steckt darin auch eine Chance, es endlich so zu machen, wie Lahm das zurecht verlangt: Einen Kader zusammenzustellen, der in ein System passt.

    Finds wirklich zum kotzen, wie stereotyp und erwartbar UH sich zu Lahm geäußert hat. Wie souverän wäre es denn gewesen, ganz cool nach außen damit umzugehen? Stattdessen so eine Kindergartendrohung aussprechen und vermutlich einen Kritiker (der nicht auf den Kopf gefallen ist und der kein Legionär ist und der unser Wappen mit Stolz trägt) jetzt schön zusammenstauchen. Enttäuscht mich sehr.

  95. Das war heute eine klare Steigerung, und am Ende wäre der Sieg klar verdient gewesen. Heute wollten die Spieler gewinnen, trauten sich auch mehr zu. Timoschtschuk fand ich defensiv richtig gut, aber offenbar sind für den Spielaufbau andere zuständig.

    Die Reaktion von Uli Hoeneß auf Lahm ist ebenso vorhersehbar wie enttäuschend. Denn auf die zum großen Teil richtigen Aussagen geht er überhaupt nicht ein. In der Abendzeitung sieht er Lahm nur als Erfüllungsgehilfen. Und dann hat er noch einen K.-o-Schlag gegen van Gaal ausgeteilt mit dem Zitat, Lahm selbst sei einer der wenigen, die glauben, dass er rechts besser sei als auf Links. Meines Erachtens hat er Recht, aber was dazu wohl der Holländer sagt.
    Also dann verstehe ich echt nicht, warum Hoeneß nicht mit aller Macht einen guten RAV gesucht hat, wenn er selbst der Ansicht ist, dass Lahm auf dieser Position verschenkt ist. Ein Armutszeugnis erster Klasse.

  96. @franfurter löwe:

    gebe Dir recht. Das schlägt dem Faß wirklich den Boden aus, das UH jetzt öffentlich damit sagt, dass Lahm auf rechts schlechter ist als auf links. Schöner Tritt in van Gaals Hintern würde ich mal sagen. Und in seinen eigenen. Denn laut UH haben wir doch hinten rechts und links keinen Bedarf für eine Neuverpflichtung.

    Das werden jetzt zwei ganz heiße Wochen. Bei Bayern ist soviel Dampf in der Hütte, wie seit Mitte der 90er nicht mehr. Ich finde das gut, denn nur so könnte sich was ändern.

    Die Jahreshauptversammlung wird lustig…

    UH und KHR müssen sehr sensibel jetzt aufpassen, wie sie mit dem Fall Lahm umgehen. Denn die Fans und die fußballinteressierte Öffentlichkeit stehen wahrscheinlich geschlossen hinter Lahm. Das kann schnell zu ner echten Revolte kommen, wenn jetzt Lahm zu krass abgestraft wird.

    Ganz anders liegt der Fall bei Luca Toni. Der spielt jede Woche, bringt nichts zählbares zustande, und fährt dann divenhaft während des Spiels nach Hause, weil er wegen Nichtleistung ausgewechselt wurde. Den würde ich härter bestrafen als Lahm.

  97. Hoeneß sollte sich gut überlegen, wie er jetzt auf Lahms Interview reagiert.

    Sonst könnte es sein, daß er sich selbst ins Knie schießt.

    Stichwort Getroffene Hunde ….

  98. Ich finds auch schon wieder so blöd und stumpf wie derkaiser reagiert hat. Dass die Einkaufspolitik der letzten 40 Jahre toll war. Ja, aber darum gehts doch Lahm überhaupt nicht! Er kritisiert die letzten 4 Jahre vielleicht!

    Und wenn man sich da mal überlegt, wer schon alles beim UH in den letzten 4 Jahren einen Vertrag unterschreiben durfte, da wird mir schlecht!
    Und wer nicht mehr unterschreiben sollte! (Trochowski, Misimovic und Co.)

  99. Auch wenn ich jetzt vielleicht einigen auf den Schlips trete…aber Lahm ist ANGESTELLTER des Vereins. Und Hoeneß ist sein VORGESETZTER.

    Ganz ehrlich, was soll Hoeneß machen? Er MUSS reagieren. Lahm kann sich in nicht hinsetzen und die Geschäftsleitung in einer überregionalen Tageszeitung kritisieren, das kann er INTERN machen, aber nicht so.

    Sorry, aber jeder, der in einer größeren Firma arbeitet und so eine Nummer abzieht, würde eine Abmahnung bekommen. Wenn Lahm mit einem Rüffel davonkommt, ist er noch gut bedient.

    Es ist im übrigen VÖLLIG EGAL, ob seine Kritik korrekt ist oder nicht. Das sieht vielleicht sogar Uli so. Aber Lahm kann nicht über die Medien gehen, wenn die Führung das durchgehen lässt, können wir den Laden zumachen, dann geht es bei uns bald zu wie bei den 60igern, da gibt auch jeden seinen Senf dazu, und wo das hinführt, sehen wir ja.

    Also: Kritik ja, aber INTERN. Und wenn nicht intern, dann bitte mit den Folgen leben, die jeder, der irgendwann mal in einem Angestelltenverhältnis gearbeitet hat, kennt. Auch Herr Lahm.

    Ach ja, und mit seiner Kritik hat er größtenteils recht. Das nur, damit wir uns da nicht missverstehen. Es geht mir nicht um das WAS, sondern um das WIE.

  100. Also ich fand das Spiel heute so schlecht nicht. Auch die Stimmung im Stadion war besser, als noch am Dienstag. Dummes Gegentor, zwei bis drei eigene hochkarätige Chancen nicht genutzt. Pech.

    Zum Interview von Lahm:
    Habe ich heute morgen in der SZ gelesen. Er hat m.E. zu 100% Recht und finde es auch richtig, dass er damit an die Öffentlichkeit gegangen ist. Warum? Wenn es nicht läuft wird immer auf die Spieler (nicht ganz zu Unrecht) und vor allem auf den Trainer eingedroschen. Kalle und Uli sind aber mindestens zu 50% mitverantwortlich für die aktuelle Situation. Unsere Transferpolitik ist seit einiger Zeit nur noch unprofessionell.

    @Jennifer8
    Da hast Du grds. schon Recht, aber irgenwann ist dann auch mal Schluss mit lustig. Wenn mein Arbeitgeber das dann nicht verträgt, dann geh‘ ich halt. So läuft das bei uns in der Marktwirtschaft nämlich auch und nicht zu selten.

  101. Ich wäre aber in Sachen Lahm und Transfers und Barca und so vorsichtig. Als wenn die noch nie Kohlrn verbrannt und Leute nur für die Bank gekauft hätten.

  102. @thebigeasy: Ich weiss nicht in welcher Branche du arbeitest, aber wenn ich in der Öffentlichkeit schlecht über meinen Chef rede, werde ich gefeuert. Der stellt mir dann ein schlechtes Zeugniss aus, und weil meine Branche recht überschaubar ist, habe ich dann ein echtes Problem damit halt woanders hinzugehen. Mich nimmt dann keiner mehr ,weil ich einen schlechten Ruf habe.
    Und insofern muss ich Jennifer zu 100% recht geben. Kritik berechtigt, aber die Art und Weise geht mal gar nicht.

  103. @BigEasy

    Es geht nicht um vertragen, es geht darum, wer Koch und wer Kellner ist. Selbst Kahn wurde von Hitzfeld öffentlich in den Senkel gestellt, weil er die Weihnachtsfeier (!) früher verließ. Wenn die Führung ihre Autorität in dieser Form in Frage stellen lässt, ohne zu reagieren, haben wir in kürzester Zeit Chaos.

    Das gilt auch für Toni, der muß auch einen auf sein Lockenhaupt kriegen. So geht es einfach nicht – gehen, wann es dem Herrn passt. Wenn wir nicht aufpassen, haben wir ganz schnell Auflösungserscheinungen, und die bekommen wir dann nicht mehr oder nur sehr schwer in den Griff.

    Stellen wir uns doch mal vor, jetzt fühlt sich jeder Spieler berufen, per Medien mal seine Meinung kundzutun. Dann gewinnt das eine Eigendynamik, die nicht mehr zu stoppen ist, und am Ende ist der TRAINER weg, weil er das schwächste Glied in der Kette ist und angeblich den Laden nicht mehr im Griff hat. Die Spieler dagegen kannst Du höchstens verkaufen…wenn überhaupt…

    Und dann stehen wir wirklich dumm da, denn welcher renommierte Mann übernimmt denn eine solche Mannschaft, wo jeder lustig sein privates Ding abzieht? Die Medien träumen natürlich davon, aber für den Verein und damit für uns ist es die Hölle…

  104. @antikas
    Sorry antikas, ich denke schon, dass es auch darauf ankommt, wer diese Kritik in der Öffentlichkeit ausübt und wann. Wenn derjenige es sich leisten kann, seinen Job bei A zu riskieren, weil er bei B mit offenen Armen empfangen wird, dann ist das zumindest in meiner Branche (gehobene mittelständische IT) schon mal der Fall, wenngleich nicht alltäglich. By the way, wer bei uns im Vostand so agieren würde, wie der Kalle, den hätten die Gesellschafter des Unternehmens schon längst verabschiedet.

    Zu den Fakten: Natürlich kann nicht jeder Transfer sitzen (@Ben), das ist ja logisch. Darum geht es aber in dem Interview gar nicht. Vielmehr geht es darum, dass unsere Transferpolitik größtenteils planlos und ohne jeden Bezug zu einem System erfolgt.

  105. @Jennifer8

    Wie gesagt (#117), grds. hast Du Recht, aber irgendwann ist Schicht im Schacht. Lahm hat als zweiter Kapitän und langjähriger Leistungsträger das Recht sich so zu äußern, auch in der Öffentlichkeit. By the way, er sagt ja nur die Wahrheit.

  106. also, joggen hilft NICHT!
    (bin einmal bis zu der/die/das „annabelle“ gejoggt und hab klingelstreich gemacht)
    aber, ich hatte zeit zum nachdenken.

    1. es kam endlich mal eine reaktion auf dem platz und auf den rängen.
    sind wir mal mit kleinigkeiten zufrieden!
    nach dem schubser von arjen war richtig leben in der bude.
    so hab ich das schon länger nicht mehr erlebt!
    gewonnene defensiv-zweikämpfe wurden beklatscht.
    offensiv ballverluste nicht sofort mit pfiffen quittiert.
    EIGENTLICH das normalste der welt.
    für uns ein schritt nach vorn…ohne sarkasmus…

    macht mut, und da luca jetzt wohl definitiv ne pause bekommt, und klose grad kriselt hoffe ich das gomez endlich mal 2 komplette spiele machen darf.

    2. ich bin dafür eine PETITION PRO-LAHM zu starten!
    er sagt das was der grossteil der fans denkt.
    so hätte ers nicht rüberbringen dürfen, deshalb müssen ihm die ohren langgezogen werden…mehr aber nicht!

    wir fans sollten dem verein in irgendeiner weise zeigen, das er tatsächlich nur die meinung der fans wiedergegeben hat.

    nur mal so als anregung…

    ich muss mich jetzt um meine frau kümmern…
    die muss meine schlechte laune der letzten wochen ertragen…die ärmste…

  107. ich bin mir nicht sicher, ob Lahm in Sachen Transfers nicht sogar (bei den anderen) völlig danebenliegt.

    Bei Barcelona ist es ja wohl doch eher die Jugendarbeit denn die Taktik, die den Verein so erfolgreich macht. Wenn ich dran denke, wir hätten eine Mannschaft mit Jarolim, Trochowski, Zwetschge, Schweinsteiger, Badstuber, Müller, Lahm, das ganze dann noch gespickt mit Ribéry, Robben, Toni (der von früher),…

    Bei Manchester ist es die Tatsache, auf Gedeih und Verderb treu zu Ferguson zu stehen. Der hat auch mal daneben gelangt. Und bei dem ist es weniger das Kaufen nach einer bestimmten Vereinsphilosophie, sondern das Kaufen nach der Philosophie des fest im Sattel sitzenden Trainers.

    Das wären eben die Dinge, die der FCB hätte machen können. MUT. Chancen geben für gute junge Spieler, auch wenn’s dauert. Und das Festhalten an einem Trainer, auch wenn’s 2 Jahre keinen Titel gibt.

    Aber das ist wohl (auch von uns) zu viel verlangt.

  108. Es ist meiner Meinung nach, was komplett anderes, ob man sich schlecht über einen Markt mit unendlich vielen Teilnehmern,sprich Büro o.ä. , oder einen Bundesligaverein als Arbeitgeber, der in seinem Segment nahezu Marktführeransprüche vertritt, äußert.
    Klar ist P Lahm Arbeitnehmer aber ich glaube er hat ein anderes Standing als ein Einzelhandelskaufmann, der Brückenteile oder Fische verkauft.
    Und ja, P Lahm hat recht, auf ganzer Linie.

  109. Ich denke auch, dass das überhaupt nicht mit dem normalen Berufsleben zu vergleichen ist. In einer normalen Firma muss der einzelne Angstellte auch nicht jede Woche in der Zeitung lesen, wie seine Arbeitsleistung öffentlich kritisiert wird.

    Das hier ist ein öffentlichkeitsorientiertes Business, wo Spieler kritisiert werden, wo Karrieren gemacht und zerstört werden.

    Lahm darf das also meiner Meinung nach. Auch weil er über Jahre konstant gute bis überragende Leistungen gebracht hat. Weil er loyal zum Verein steht, weil er Verantwortung übernehmen will.

  110. @Ben wg.
    „MUT. Chancen geben für gute junge Spieler, auch wenn’s dauert. Und das Festhalten an einem Trainer, auch wenn’s 2 Jahre keinen Titel gibt.“

    Hey Ben, ich fass‘ es nicht. Wir sind mal so richtig einer Meinung. FUMPPPPP.

    @Lucarelli & Franck
    Seh‘ ich genauso.

  111. Auf der einen Seite würd ich jetzt gerne sagen: Vielleicht befinden wir uns ja jetzt in einer solchen Phase, und sollten allesamt mal ein bisschen ruhiger machen. Was aber wohl kaum passieren wird, weil uns dafür einfach die Presse zu sehr zerfetzt.

    Außerdem haben wir ja angesichts der genannten Namen vielleicht die Chance ja auch schon verpasst. Hätte Ottmar Hitzfeld vielleicht anpacken sollen, anstatt auf altbewährtes zu setzen, und irgendwann gegangen zu werden.

    Im Endeffekt ist das ja das gleiche „Geheimnis“ von Ferguson. immer wieder mal den totalen Umbruch wagen. Der hätte ja auch nach 1999 oder 2007 gehen können. Aber nein, neuer Umbruch, weitermachen.

  112. @113. Franck: Klasse Beitrag! Kraftvoll und souverän.
    @ 119. Antikas: das ist der Unterschied zw. Lahm und vielen anderen. Er kann sich aussuchen wohin er gehen will, wenn man ihn schassen sollte. Viele andere nicht.
    @ 120. jennifer8: Diese Befürchtungen sind nicht aus der Luft gegriffen. Leider.
    @BigEasy: Das ist eine Welle 😉
    Warum nur, warum, begreift die Führungsriege nicht endlich, was alle Welt schon längst begriffen hat? Fans, Medien, Fußball interessierte Öffentlichkeit (stand hier schon mal), Spieler, alle einfach. Dass ein strukturierter Plan vonnöten ist. Mein Reden. Seit Ewigkeiten.
    Und dann diese Aussage von Hoeness heute. Indiskutabel!
    Der Trainer ist es nicht, der Schuld hat (obwohl subjektiv unsympathisch).
    Denn wenn man den Dingen bis auf den Grund folgt, dann kann man van Gaal eigentlich nur vorwerfen, dass er sich hat blenden lassen vom Glanz des FC „for ever number one“. Es war und ist ja auch seine letzte Chance.
    Aber wer hat ihn eingestellt? Sehr wahrscheinlich Uli Hoeness und die Rummelfliege mit den „sexy knees“. Seit dieser Herr an der Spitze des Clubs steht, geht es bergab. Ein abgebrochener Bank-Lehrling an der Spitze eines 300 Mio. Euro Unternehmens. Grausige Führungsqualitäten. Der Kern des Übels.
    Und daneben ein Hoeness, der unbedingt den ganz großen Abgang will. CL-Sieger. Das wär was. Deshalb die Geld-raus-schmeiß-Orgie der letzten beiden Jahre. Aber so einen richtigen, überlegten Plan hatten sie beide nicht.
    Oder aber der Plan bestand darin, sog. Top-Stars zusammenzukaufen a la Real Madrid. Und die schickt man dann auf den Platz und sagt: Geht’s raus und spuits Fußball. Toller Plan.
    Dazu holen wir uns einen Trainer, der Aufbruch in die Attraktivität, in glorreiche Zeiten verspricht: Klinsmann. Resultat bekannt. Rolle rückwärts: van Gaal. Aktuelle Situation: besch? .
    Was tun? Philip Lahm hat es benannt. Ein nie zuvor so couragiertes, engagiertes und pointiertes Statement in eben einer ganz bewusst ausgewählten, überregionalen, seriösen Zeitung mitgekriegt von einem Bayern-Spieler. Der Lahm wusste ganz genau, was er damit bewirkt. Die Reaktionen hier und anderswo zeigen das aufs deutlichste. Der Typ kennt seinen Wert.

  113. @Tucker Case: So war das nicht gemeint. Der Rekord liegt hier bei 242. Ich meinte damit nur, dass ich heute abend echt nicht auch noch Zeit hatte, alle schon abgegebenen Kommentare zum Spiel zu lesen. Bevor ich selbst was schreibe… 😉

  114. @Ribben klar jetzt sprechen wir von Rechtschreibregeln, weil das wichtiger ist?
    Der Gedanke kam denke ich rüber. Und das Tymo nicht alleine die Schuld trägt ist mir schon klar, aber wenn wir jedes Mal mit 10 Mann antreten dann erhöht das nicht unsere Chancen. Das einzige was ich bei ihm sehe ist das er die Bälle die der verliert (meistens) holt und außerdem verlangsamt er das ganze Spiel. Einen schnellen Pass schafft der Typ nicht erst Ball stoppen dann nach hinten irgendwo spielen usw. Von jmd, der als RM spielt erwarte ich das der nach vorne geht 1 zu 1 Situation sucht wenn das Tymo nicht kann was sucht er dann auf RM. Oder habt ihr den einmal Flanken gesehen? Ja RM tun Flanken.

  115. Ende