Offene grün-weiße Rechnungen?

Ivica hat noch eine.

Und ich auch. Denke ich an 1999.

Auf der anderen Seite gab es 2000. Und viele andere herausragende Siege gegen die Bremer.

Wieso sollte ich also noch größere negative Emotionen empfinden? Zumal die Mottenkiste Herrn Lemkes inzwischen verschlossen ist.

Nein. Ich freue mich ganz ehrlich auf das morgige Pokalendspiel gegen die Bremer. Wir sollen ja Favorit sein, aber in einem Pokalspiel – mit seinen eigenen Gesetzen – gibt es sowas doch eigentlich nicht.

Wir müssen uns zu 100% auf das Spiel selbst konzentrieren. Weder an die Vergangenheit (Meisterschaft) noch an die Zukunft (Championsleague-Finale) denken. Morgen zählt es. Alles andere wäre fatal.

Soweit ich weiß, sind ja auch alle Meister an Bord – also dann: Auf geht Jungs, zum Double!

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Offene grün-weiße Rechnungen?

  1. Pingback: Tweets die Offene grün-weiße Rechnungen? - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter. erwähnt -- Topsy.com

  2. Das is glatt mal ein Gegner auf den Mann sich freuen kann. Diesem Pudel Frings mal schön zeigen, wo’s lang geht (vBommel, übernehmen Sie!) und dann mit Rückenwind nach Madrid.

    Das Bauchgefühl passt auch, der Sohn hat auch Geburtstag – der Samstag kann kommen ;^)

  3. Die Vorfreude aufgrund der Woche des Wartens ist riesengroß.

    Ich bin genauso optimistisch. Ich denke die Bremer liegen uns. Dieses Jahr besonders, weil wir mit einer guten Ordnung spielen und Bremen fast immer offensiv.

    Bin gespannt, ob Schaaf die Schalke/HSV-Variante wählt, die eher abwartend und gegen die Werder-Natur ist oder voll auf Offensive setzt (schöner Vorbericht im kicker übrigens).

    Wie auch immer, ein 0:0 wird es sicher nicht. Wenn wir die Feierlichkeiten gut überstanden haben und die Konzentration wieder voll auf das Spiel lenken können packen wirs.

    Tipp: 3:1

  4. Werder wird wohl sehr abwartend spielen und auf Konter lauern. Da war zumindest in den beiden Saisonspielen so. Sogar zu Hause haben sie gemauert. Deswegen erwarte ich nicht so sehr ein attraktives Spiel. Aber der Optmismus ist auch bei mir da. Leider ging das in dieser Saison dann oftmals schief. Aber da am Ende bisher ja die Erfolge standen, wollen wir mal nicht so sein.
    Auf geht´s Jungs, holt Euch das Double!

  5. @Ribben: „Wenn wir die Feierlichkeiten gut überstanden haben und die Konzentration wieder voll auf das Spiel lenken können packen wirs.“ Eben.

    @koo: Welches Spiel hast Du da gesehen? „Sogar zu Hause haben sie gemauert.“

    Wir haben verloren, weil wir zu offensiv waren.

  6. Das letzte Pokalfinale war die Reise von knapp 650 Kilometern wert, ich hoffe, dass das morgen auch so sein wird 😉

    Die von Ribben beschriebene Vorfreude ist auf jeden Fall riesig, ich weiss gar nicht, wie das nächste Woche werden soll, wenns dann um noch mehr geht… Auch gerade deswegen wird das Spiel morgen mMn richtungsweisend sein. Gewinnen wir morgen, da leg ich mich fest, gewinnen wir auch den Samstag drauf das Triple!

    Natürlich sind die Bremer krasser Außenseiter, andereseits hätten sie ja ohne ihre Niederlagenserie diese Jahr die Meisterschaft geholt… Alles klar 🙂

    Also, auf dass wir am 22. Mai Geschichte Schreiben können, pack ma’s! 🙂

  7. An Motivation kann es morgen wohl auch keinem Spieler fehlen. Gegen die Bremer geht es da immer um 100%.

    Für die ganzen Fans ist da immer ein gewisser Zündstoff drin und das aus den verschiedensten vergangenen Jahren.

  8. @johan petersen:
    Ihr habt verloren weil ihr zu schlecht wart.

    Koo hat das wohl verwechselt. Er meinte sicherlich das Hinspiel ,in dem Werder mit der “ Energie-Cottbus-Gedächtniss-Taktik“ angetreten ist.

  9. Aber mal im Ernst! Bayern soll kein Favorit sein? Eigene Gesetze des Pokals?

    Das ist doch alles nur selektive Wahrnehmung und mediales Geplänkel.
    Das schöne am Fußball ist doch, dass jede Mannschaft gegen jede andere gewinnen kann. Das Gefasel vom Pokalgesetz schmälert ja eigentlich nur das Erlebnis, das ein Fußballspiel sein kann.

    zum Spiel: keine Ahnung, wies ausgeht, aber unter 4 Toren geht nix!

  10. @ Johan Petersen: Das Hinspiel in München endete 1:1. Da hat Werder schon gemauert. Und das Rückspiel haben wir in Bremen 3:2 gewonnen. Das hätte deutlicher ausfallen können, wenn wir die Chancen besser genutzt hätten.

  11. Ich gehe mal davon aus, dass das morgen eine offene Angelegenheit wird. Möglicherweise gibt es ja sogar ein Offensivspektakel, da beide Teams befreit aufspielen können. Schön wäre es ja.

    Tipp: 3:1 für uns, weil wir die besseren Individualisten haben und Werder gerade auf den Außenpositionen Probleme hat. Unterschätzen sollte man Werder allerdings nie.

  12. Was mich ein bisschen stutzig macht ist, dass unter der Woche so gut wie keine Schlagzeilen von Bayern-Seite zu lesen waren. Kein Ribery, nix. Allenthalben mal ein paar Bilder vom Sonntag, das wars dann. Man konnte fast den Eindruck gewinnen, die sind schon im Urlaub.

    Hoffe mal, dass da nicht die Spannung abhanden gekommen ist, wenn alles so schiedlich friedlich vor sich hinplätschert.

    Nur von Bremer Pudel-Seite immer mal wieder die gewohnten Sticheleien. Aber vielleicht ists ja auch gut so. Denke wir werden in Bestbesetzung antreten können und die Frage wird sein, ob Micho nach seiner Hämmorhoiden-OP schon wieder richtig laufen kann bzw. ob man ihm zumuten kann auf der Bank zu sitzen (ein böser Witz, ich weiß).

    Ansonsten würde ich Contento auf jeden Fall drin lassen und Badstuber als IV bringen. Mal abwarten was sich bis morgen abend noch so tut. Bis dahin hilft erstmal die Relegation (heute Ingolstadt), die Wartezeit zu überbrücken.

  13. Endlich wieder ein interessantes Spiel. Am Mittwoch war die Sehnsucht schon groß und ich war freudig überrascht, als EL-Finale lief. Naja, in der zweiten Halbzeit bin ich eingepennt. Auch gestern das Relegationsspiel war nur eine ganz schwache Ersatzdroge. Ich fürchte mich schon vor der Zeit nach dem 22.

  14. @Ben: Na klar. Da beginnt eine ganz neue Zeitrechnung. 🙂 Der Tag an dem wir das Triple holten…….

  15. Ein offenes Spiel ohne Druck ? Befreit aufspielen ? Gibts mE im Pokalfinale nicht, da gehts um nen Pokal, ne fette Prämie und den nächsten Schritt zur Unsterblichkeit.
    Haut sie weg und demoralisiert sie. Lemke, Wiese, Frings sind Gründe genug.

  16. Ähnlich wie in Schlussminuten im Frühjahr 2001 mach ich mir diese Saison überhaupt keine Sorgen (mehr).

    Endlich ist Mia-San-Mia auch bei mia wieder da!

  17. Dann wollen wir mal hoffen, dass man morgen deutlich sehen kann, warum sich die Bremer selbst als klaren Außenseiter und die Bayern als die klaren Favoriten sehen.
    Wenn sie selber schon ihre Chancen als so gering ansehen, wäre es ja schön, wenn sich das im Ergebnis widerspiegeln würde ;-). Hoffe ich auf jeden Fall, aber natürlich gilt das Phrasenschweinprinzip „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze“ – und da kann dann ja auch mal der Außenseiter (selbst der riesengrößte) obsiegen. Kann. Muss er aber nicht.

  18. Für mich ist Bayern leichter Favorit, aber letztlich können es auch die Bremer schaffen. Sie sind zurzeit mit Abstand die zweitbeste Mannschaft in der Bundesliga, haben erstklassige Einzelspieler (ich mag Frings auch nicht, aber er hat eine tolle Rückrunde gespielt). Sehr guter Torwart, vor allem in einem möglichen Elfmeterschießen. Findige Mittelfeldspieler (Özil, Marin). Der Trainer hat auch Ahnung. Das wird (hoffentlich) eine echt spannende Kiste, wobei ich nicht glaube, dass Werder so mauert wie hier in München. Wer gewinnt, dem gönne ich das.

    Übrigens in der Süddeutschen ein sehr interessantes Interview mit eurem Kapitän
    http://www.sueddeutsche.de/sport/48/511158/text/

    Der hat echt was zu sagen.

  19. …eigentlich keine zeit, aber muss mal eben liza auf die schulter klopfen 😉
    !respekt!…hab gänsehaut…

    ich werde das finale morgen mit geschätzten 15 bremern gucken…
    freu mich schon auf die langen gesichter nach dem spiel…das geschnakke von denen geht mir tierisch auf den pi**!!
    „…wir hätten auch meister werden können, wenn….“

    WENN meine oma hupen könnte wäre sie ein auto!

    ein spannendes 3:1 für uns (rib, rob und KLOSE, dazu ein freistoss von naldo)
    amen 😉

    (ähm, paule…ich bekomme immer ne nachricht wegen „doppelpost“ ???)

  20. @Frankfurter Löwe: Bayern-Fans wissen das schon länger. Wahrscheinlich weil sie öfter van Bommel-Interviews hören als Fans anderer Vereine. Davon ab: Stimmt. Klasse Interview.

  21. Das Video will ich übermorgen aber mit Robbens und Olics Toren von heute Abend geupdated sehen :^)

  22. @paule @vonboedefeld @BigEasyMuc: Danke schön!

    @Ben: Wenn’s so kommt, wird’s mir ein Vergnügen sein.

    Pack ma’s!

  23. Tach Leute,bin schon total hibbelig…aber warten wir mal ab was heute Abend bei rum kommt

    allerdings habe ich heute mal ein bischen um die Ecke gedacht….

    1999 – Meister;Pokalfinale gegen Bremen (verloren) und dann ein Champions League Finale in Spanien…zu viele Paralelen.Aber irgendwie denke ich mir Madrid is ja eigentlich das Gegenteil Barcelona,oder???

    Ich hoffe,das ihr meinen krummen Gedanken folgen konntet,wenn nicht,auch nicht schlimm…

  24. @Lizas Welt

    habs erst jetzt gesehen. Hut ab, Respekt und DANKE! Einfach geil. Passt zu r Einstimmung auf heute Abend.

    Das wir 99 schon so na dran waren war mir gar nicht mehr bewusst (Verdrängung ???). Nur im Elfer-Schiessen gegen Werder und naja……gegen ManU. Knapper gehts ja gar nicht. Warum ist es dieses Jahr anders? Keine Ahnung. Aber wir hoffen es jedenfalls 🙂

  25. @Lizas Welt – Danke, Wahnsinn geile Sache, hab Tränen in den Augen und Gänsehaut.

    Pack Ma´s!!!!!

  26. @Corpsegrinder: Solche Gedanken hatten wohl die meisten von uns in letzter Zeit. Damals lag aber das CL-Finale vor dem DFB-Pokalfinale. Ich bin ganz sicher, dass wir nach einem Sieg in Barcelona dann auch in Berlin gewonnen hätten. Aber nach der „Mutter aller Niederlagen“ war es für die Mannschaft ja eher eine Strafe, drei Tage später nochmal spielen zu müssen.

    Noch eine Parallele zu 99: damals wie heute hatten beide CL-Finalisten die Chance, das Triple zu gewinnen. ManU hat’s dann ja auch geschafft… *seufz*

  27. @Lizas Welt: In der Tat eine schöne Collage.
    Ich habe mir auch Deinen Blog angeschaut und verwundert gelesen, dass in Old Trafford nach dem Spiel „Keeping the dream alive“ gespielt worden sein soll und der Gästeblock mitgesungen habe. Ich stand mittendrin, kann mich aber an nichts dergleichen erinnern. OK, das Lied mag gespielt worden sein, aber das Mitsingen der Bayern-Fans, noch dazu in „pefektem Englisch“, hat der Daily-Telegraph-Reporter wohl etwas im Sinne seines Artikels ausgemalt. An das im Artikel ebenfalls erwähnte „Who the **** are Man United“ kann ich mich jedoch sehr gut erinnern, hehe.

  28. @ Liza:

    Echt schönes Video und definitiv Gänsehaut-Potential. Außerdem haste mir damit meinen inzwischen verhassten Love-Cats-Ohrwurm verjagt.

    Ich geh jetzt ma Bier und Fleisch holen, dann kann der Pokal-Grill-Abend kommen.

    In diesem Sinne: Pack ma’s!

  29. @Gunnar: Strange. Sollte der „Telegraph“ das nur erfunden haben? Egal – der Song passt ja so oder so perfekt zur Saison.

  30. Irgendwie habe ich ein komisches Gefühl…ich bin nicht nervös, aber ich glaube, daß es schwierig wird…alle erwarten, daß wir gewinnen…ich weiß nicht, ich will nicht unken…aber ich hoffe, wir geraten nicht in Rückstand, dann kann das ganz schon anstrengend werden heute Abend…

  31. Gegen Bremen in Rückstand zu geraten, würde mir erst mal keine Sorgen machen. Viel, viel übler würde das nächsten Samstag enden.

  32. Ich denke auch ein Rückstand gegen Bremen heisst gar nix. Aber man muss bis zur 93. Minute darauf gefasst sein, dass sie ein Tor machen.

    Aber ich sehe dem Spiel ganz gelassen entgegen. Ich denke das wird eine klare Angelegenheit.

  33. Ich hab n Ruhepuls von 70. Da kann nichts schiefgehen heute……

  34. Ich hab noch eine Frage, die vielleicht nur mich interessiert, ist mir aber grad eingefallen: Warum hat eigentlich 1999 das Pokalfinale gegen die Bremer erst Mitte Juni stattgefunden? Das ist doch kein normaler Termin.

  35. Also doch Demichelis dabei, Badstuber links und Contento draussen. Bei Bremen Marin auf der Bank. Also die defensive Variante.

    Mein Puls steigt langsam aber sicher….

  36. So langsam geht es los……ja ein wenig Aufregung steigt an…….

  37. Warum spielt Hunt links versetzt bei Bremen als hängende Spitze? Na ja, ich muß nicht alles verstehen…

    Bremen wird versuchen uns auszukontern…soweit sind wir schon, daß in einem Pokalfinale Bremen mauert…soviel zum tollen Bremer Offensivfussball…

  38. Bin mal gespannt, wann Brecher Boenisch Robben zum ersten Mal granatenmäßig umsemmelt. Aber man will ja nix beschrei´n.

    Ansonsten bin ich gespannt, ob Werder das Konterding wirklich durchzieht und wenn ja hpffe ich, dass wir ein frühes Tor machen. Durch Goalic z.B.

    Auf gehts Jungs!

    2/3

  39. Olic und vorher van Bommel stecken schonmal ihr Terrain ab. Hauptsache, da muss nicht einer vorzeitig duschen gehn. Ansonsten schöne Dominanz und ruhiges Warten auf Gelegenheiten.

  40. Bremen bietet nmE bislang eine gute Vorbereitung für uns auf das CL-Finale. Taktisch gesehen dürfte Inter dann nicht anders auftreten als Werder jetzt. Nur noch besser.
    Ansonsten ist das richtige Pokal-Feeling bei mir noch nicht da – würde mich über einen Sieg gewiss freuen, aber das richtige Lampenfieber kommt erst in einer Woche.
    Tipp: 2:0 für uns. Aber erst in der zweiten Hälfte.

  41. Bislang ja eine sehr klare Partie für uns. Das scheint mir eine sehr durchdachte und vor allem hinten sehr gut abgesicherte Partie zu werden.

    Edit: Klar, Mertesacker war sich keiner Schuld bewusst…..

    Toooooooooooooooooooorrrrr

  42. @liza

    sehe ich ähnlich. Allerdings dürfte Maicon ungefähr drei Klassen besser sein als Böhnisch.

  43. Sehr beeindruckend bislang, wie wir uns gegen sehr gut geordnete Bremer jetzt schon eine kleine Reihe an Chancen haben erarbeiten und erspielen können. Auch nach vorne machen wir es ihnen schwer, weil wir à la Barcelona sehr sehr früh im Aufbau stören. Wenn sie es einmal in unsere Hälfte geschafft haben, sind Pizarro, Özil und co natürlich nicht ganz auszuschalten. Kompliment so far.

    Und jetzt Handelfmeter. Nehme ich auch.
    Danke Per. Danke Arjen Robben.

  44. Schade das Bremen den früher bayern zugesprochenen Dusel bei den schiris hat. 2 gelbe wären pflicht gewesen. Unsere gelben waren völlig gerechtfertigt.

    Phasenweise brillante angriffe unserer bayern. leider nicht das eigentlich verdiente 1:4.

    Hoffe, wir machen in HZ 2 den Sack endgültig zu.

    PS: Lutscher spielt auch mit?? aha.

    PS2: Prince boateng kann sich die 2te Kerbe machen. erst Klose, jetzt Ballack. Und da schimpfen immer alle über bommel. Seine grätsche fand ich göttlich heute..ist aber nur die meinung eines alten verteidigers…

  45. Einziges Manko: 4:0 müsste es stehen, wenn die 100%igen von Robben, olic und Müller verwertet worden wären. Sapperlott. Handspiel war 1000%ig. Soll mir bloß keiner kommen…

    Was Bremen anbietet ist blamabel. Die spielen im Finale wie ein Zweitligist. Von wegen Offensivpower….

    Trotzdem: Für 1-2 Tore sind die immer gut. Deswegen müssen wir unbedingt unsere Chancen besser nutzen. und die haben wir ja trotz Mauertaktik zu Hauf.

  46. Da wird vorne schon noch was rein gehen, keine Bedenken in der Hinsicht.
    Aber wer mir erzählen wird, morgen oder Montag, das wäre ein geschenkter Elfmeter gewesen, dem könnte ich glatt eine verpassen oder besser ihn oder sie auslachen…..

  47. Haben wir in der Halbzeit schon Weissbier bekommen? Heieiei. Jetzt aber schnell wieder Ordnung reinbringen !!!

    Edit: Na also! GOOOOOOOOAAAAALIC

  48. Der Schiedsrichter hält die Partie offen.

    Zumindest zwei Minuten lang. Danke Per, Danke Ivica Olic!

    Edit: Jetzt spielen wir sie aber ganz schön her. Peinlich, peinlich, SVW. Ein drittes Tor sollte man freilich zur endgültigen Klarheit schon noch machen.

  49. jetzt könnten wir uns doch das Weissbierchen nehmen…..Ribben!!!!! 😉

  50. @bayernandreas
    muss gestehen trinke heute Pils… trotzdem Prost natürlich 🙂

    mensch Froonck, mensch Thomas !!!!!!!

    Jetzt das 3. dann ist der Drop gelutscht.

    Los!

  51. Dann ein allgemeines Prost auf Titel Nr. 2, auch wenn es noch ein wenig früh ist, aber da passiert nichts mehr. 😉

  52. Die letzte Mannschaft die einen 0:2 Rückstand drehen konnten waren – ich hätte wetten können – wir! Wer erinnert sich nicht an Turban-Hoeneß (Dieter seines Zeichens) gegen den Club.

    FROOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
    OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOON
    CKKKKKKKK

  53. das Spiel gegen den Club mit TURBAN Hoeness vergisst keiner von uns, auch wenn ja damals noch sehr jung, aber auch da wurde schon heftig gefiebert. Wie Hoeness damals beim Kopfball aussah…….

    Franck du gehörst nach München!!!!!

  54. Selten ein so klares Pokalfinale gesehen. Ist ja schließlich auch nicht so, dass wir aus drei Chancen drei Tore gemacht hätten, sondern eher aus 13.
    Irgendwelche Interpretationen zum Ribéry-Jubel? 😉

  55. Der Lutscher….

    Ein Meister seines Fachs. Ganz großer Sport!

    Ribery hat sich bei Dr. MW und den Physios bedankt. Vermutlich ein Dank an die Betreuung nach dieser Gurkensaison was Verletzungen anbelangt. Schöne Geste!

  56. Ob sich Frings bei dem Foul wohl gedacht hat, dass er doch noch in die N11 nachrückt, wenn sich Schweinsteiger nur schwer genug verletzt?
    Tschüss, Thorsten.

  57. wie lange den Frings die UEFA wohl sperren würde???

    Das war schon kein Frustfoul mehr, das war unsportlich.

  58. Zauberfußball! Man, macht das Spaß. Und Schweinsteiger hat sich diesen Treffer so sehr verdient wie sonst keiner.

  59. Nur gut, dass Schaaf nicht Maggath ist, sonst ginge nach dem Spiel wieder das Gejammere über den Schiri los. „Hätte der den Frings nicht vom Platz gestellt, hätten wirs ganz sicher noch gedreht“ etc.

    Aber, wir können feststellen:

    Meisterschaft: check
    Pokal: check
    One more to go…

  60. Was der Philipp doch für Pässe spielen kann…

    Und Ribery diskutiert mit Robben auch nach dem 4:0 noch über Spielzüge. Herrlich!

    Wenn der Kaiser Recht behält und Bremen schwerer ist als Mailand, dann….

  61. In einer Woche dann das Sahnehäubchen obendrauf…………….

    oh wie ist das Schön…..

  62. So ein richtiges Seelenstreichler-Spiel. Gut fürs Selbstbewusstsein, so lange vG für die notwendige Bodenhaftung sorgt und wir in MAdrid genauso konzentriert arbeiten wie heute.

  63. Aus. 2/3 erl.

    Super konzentrierte Vorstellung von uns. Astrein.

    Bremen war heute kein Gegner, hatte niemals eine Chance.

    Wir haben noch Großes vor!

  64. Und gemeinsam werden wir Großes erleben in einer Woche…….. so abgeklärt und überlegt und sicher habe ich die Bayern in keinem Jahr gesehen auch nicht in den vielen großen Jahren.

  65. Krass, Bremen mit 4:0 weggefotzt, Wahnsinn…

    Muss gleich mal nachschauen, wann es zuletzt so einen deutlichen Sieg im Pokalfinale gab, kann mich spontan nicht erinnern.

    Mit dieser breiten Brust kann nächste Woche echt was gehen. Aber jetzt wird erstmal das Double gefeiert – ich habe noch ein Paulaner im Kühlschrank… 🙂

  66. OK, hab mal nachgeblättert: 4 oder mehr Tore Differenz im Pokal-Finale gab’s zuletzt 1972: Schalke – Kaiserslautern 5:0. Muss ich mich nicht zwingend dran erinnern, da schwamm ich noch im Saft. 😉

    UND DA IST DER POTT!!!!

  67. Wow, das war ja noch krasser als erwartet. 4:0 und es wirkte wie Schongang.

    Diese Mannschaft macht mich mit Blick Madrid immer zuversichtlicher. Ich sitze da und bin fassungslos ob der Stärke dieser Mannschaft. Das war nochmal eine Steigerung gegenüber Lyon.

    (Jetzt bittebittebitte nur nicht in der 5. Minute das 0:1 gegen Inter kassieren.)

    EDIT: Würde Ribéry öfters so auftreten wie heute, wäre es wirklich schade, dass das heute sein womöglich (womöglich!) letzte Auftritt beim FC Bayern war.

  68. das ist eine soooooo geile Truppe, es macht riesig Spaß die Jungs spielen und feiern zu sehen.

    EDIT: Frings du hättest lieber die Klappe gehalten…….

  69. Hat Frings gerade gesagt, er hätte den Ball gespielt? Ein wenig eingeschnappt, der Alt-Hippie.

    Und @korsakoff: Selbst einen frühen Rückstand umzudrehen, traue ich der Mannschaft zu. Keine Angst vor Inter!

  70. Liza, ich bin auch begeistert vom FC Bayern Ausgabe 2010. Diese Mannschaft ist für mich jetzt schon in einer Reihe mit Bayern von Frühjahr 2001.

    Aber ich habe jahrelange Erfahrung darin, einer Mannschaft die Daumen drücken zu müssen, die gegen eine italienische Topmannschaft 0:1 hinten liegt. Was wir dann erleben, dafür hat es vor zwei Wochen in Barcelona schon die Vorlage gegeben. Gegen so ein destruktives Bollwerk über fast 90 Minuten einem Rückstand (und sei es nur 0:1) nachzulaufen? Ich befürchte für den Fall die frustrierendsten 90 Minuten, die ich je als Fußballfan erlebt habe.

    Aber ich möchte jetzt nicht die Feierlaune trüben, daher lieber mal ein, zwei auf Titel #2 trinken 😉

  71. @korsakoff: Weiß, was du meinst… Aber: Not gonna happen!
    Prost!

  72. Schön, dass die Jungs so richtig feiern können.

    Es klingt oft platt, wenn alle sagen, dass auch die Ersatzspieler wichtig sind und dazugehören aber es sieht so aus, als wenn das wirklich eine große Einheit ist.

    Wenn man sieht, wie Stamm- mit Ersatzspielern feiern und z.B. ein Tymo und ein Eckici mit einezogen wird muss man sagen Hut ab.

    Diese Mannschaft hat für mich jetzt schon Geschichte geschrieben und sie ist noch nicht am Ende.

    Was für eine Saison, die nochmal und nochmal in die Verlängerung geht. Einfach unglaublich.

    Ich verabschiede mich jetzt vom Bier und mache ein Sektchen auf, den ich noch mit meiner Frau zu gerechten Anteilen wegschlürfe 😉

  73. Jetzt sind wir auch _Pokalsieger_ von Gelsenkirchen und von Bremen… 😉

  74. korsakoff, wenn ich sehe, wie konsequent Manu gegen Bayern zu verteidigen wusste und trotz dessen eben NICHT im Finale steht (Rest kannst Du dir denken…), dann mache ich mir nicht ernsthaft sorgen.

    Überhaupt hatte ich nicht einen Moment das Gefühl, die Partie gegen Bremen sei in irgendeiner Weise gefährdet. Wenn, dann wegen des Wetters.

    Diese Ruhe vor dem Spiel konnten Kenner bereits vor dem Manu Spiel, denen in Schalke, denen in Lyon usw. in meinem Gesicht ablesen.

    Und eben diese Leute, die das taten, könnten jetzt im Moment gleiches mit gleichem Ergebnis tun, wobei sich meine Sicht verschoben hat auf das Spiel gegen Inter.

    Win und aus.

  75. 4:0 ! Unfassbar !

    Übrigens würde ich Otto R. in der HZ nur ans Mikro lassen, wenn ich „1000%ig“ niemand weniger Behämmerten finden kann (weiß aber beim besten Willen nicht, wo dieser Ort sein könnte…)

    Und das alles ein Jahr bzw. sofort nach Klinsmann!

    Jetzt Inter irgendwie bezwingen – und sich dann fragen, worauf man sich nächste Saison freuen könnte.

  76. Mann; wie geil war das denn?
    Ab Minute 75. haben sämtliche Werderfans den Raum verlassen, und nur wir 5 Münchner sind lachend und tanzend übriggeblieben. Lange nicht mehr so gelacht…….
    Einigen hat es echt in den Fäusten gejuckt,aber selbst die konnten meine Laune nicht trüben:-)

  77. Das schönste ist für mich: Die selbsternannten schön spieler der nation haben zum 2ten Mal nacheinander spielerisch keine chance gehabt. Ja sie wurden selbst an die wand gespielt. Traumhafte Kombinationen. Im richtigen Moment den erstarkenden Gegner wieder schwach gemacht.

    Ich habe noch keine Bayern manschaft so spielen sehn.

    Was allofs und Schaaf vom schiri wollten, wird sich wohl ni erklären lassen. Eigentlich hätten sie dem herrn K. gleich auf dem Platz das Geldköfferchen und die Damenbetreuung zukommen lassen müssen. Der hat Bayern noch nen klaren elfer nicht gegegben, manch Gelbe karte gegen bremen stecken lassen und den lutscher nicht mit rot vom platz geschickt.

    Die versuchte Körperverletzung vom alten mann gegen schweinsteiger gibt gelb rot, Ribery versucht wenigstens den ball zu treffen- und sieht rot. DAS ist der eigentliche aufreger was Sperren etc angeht. Für mich zumindest.

    Wenn Robben seine energie weiterhin so gegen den gegner bringen kann (und nicht gegen schiris- hatte schon mit ner karte gerechnet), wird mir vor Mailand nicht bange…

    Heuer ist scheinbar alles möglich.

    Und bitte haltet LvG in München- ob mit Tripple oder ohne. Da ist tatsächlich noch potential nach oben- der prozess nicht abgeschlossen!!!

    Und die Trolle Reif faselt die ganze Zeit irgendwas con in der höhe unverdient: Faires endergebniss wäre ein 7 zu 2 für Bayern gewesen- und selbst da hätte sich bremen nicht beschweren dürfen…Ja, es fällt dem Marcel schwer, das er bayern kaum was vorwerfen kann…mir dagegen gefallen meine Bayern sehr….

    @Gunnar: weggefotzt passt….

  78. So nachdem bei mir gestern Nacht die Kommentarfunktion gestreikt hat – hoffe es hat nicht am Sektchen gelegen 😉

    Sensationelles Spiel unserer Truppe! @vadder, 7:2 auch nur, wenn Werder eine 100%ige Chancenverwertung gehabt hätte.

    Aber die hat ja Butt in Nationaltorhütermanier weggeboxt 😉

    Also mittlerweile sehe ich auch das Duell gegen Inter gelassen, weil

    1. Diese Mannschaft schon jetzt Geschichte geschrieben hat und
    2. Selbst gegen Inter absolut ein Sieg drin ist, auch nach Rückstand

    Und van Gaal wird immer besser. Wie der feiern kann finde ich richtig geil. Jeder andere hätte sich wieder am Rand des Siegerfotos aufgehalten aber vG war mittendrin in der Spielertraube, die Arme links und rechts um die Spieler gelegt und ist mitgehüpft wie ein junges Reh.

    Im ASS hat er auch gesagt, dass der Prozess noch lange nicht abgeschlossen ist, was wohl (hoffentlich) bedeutet, dass er sein Werk (auch trotz evtl. Triple) noch fortführen und vollenden will. Auch bei den Klüngeleien mit Mourinho (Stichwort SMS) musste ich echt schmunzeln.

    Ach ja: das Foul von Frings war fast eine Tätlichkeit. Was die Bremer beim Schiri da noch raushaben wollten erschliesst sich mir ebenfalls nicht.

  79. Ich hoffe und bin davon überzeugt, das wir alle noch lange nicht aus diesem Traum erwachen.

    Waren wir je mit allen Spielern zufrieden……….ja wir sind es jetzt!!!!!!

  80. Für mich das Geilste war ,wie díe Spieler die medizinische Abteilung aufs Podium gewunken haben.
    Die stehen zusammen, die siegen zusammen. Und sollten sie fallen ,werden sie auch das zusammen tun.
    Ich war noch nie so stolz Bayernfan zu sein.

  81. Was für ein geiler Abend gestern in Berlin! Vor dem Spiel war ich zwar optimistisch, hatte aber an ein engeres Ergebnis geglaubt – mein Tipp 3:2 n.V. Dass es dann so entspannend und eine so große Party werden würde, hätte mir zwar – jetzt im Nachhinein gesehen – eigentlich klar sein müssen, wenn man so unsere letzten Spiele gesehen hat, war aber dennoch überraschend.

    Davon abgesehen, habe ich Werder nicht als so schlecht gesehen, wie sie teilweise dargestellt werden. Gerade am Anfang der zweiten Hälfte haben die Jungs ja offenbar irgendwas in ihrem Pausentee gehabt, was zwar nicht lange angehalten hat, aber doch für Aufruhr gesorgt hat. Auch in der ersten Hälfte hatte ich so in den ersten 10-15 Minuten das Gefühl, dass das ein offenes Spiel werden könnte. Erst dann sind wir langsam richtig dominant geworden und haben den Fischköpfen gezeigt, wie schöner, effektiver Fußball gespielt wird.

    Und dieser Robben ist einfach, ich muss das jetzt mal so sagen, eine geile Sau. Wie der da den Bremern auf der rechten Seite Knoten in die Beine gespielt hat – sensationell. Die kamen ja kaum mit Schauen hinterher. War das eigentlich ein Elfmeter in der zweiten Hälfte, als irgendein grüner Depp Robben da im Strafraum gelegt hat? Sah im Stadion schon so aus, als könnte man den geben.

    Nach Spielende dann: sehr schade, dass sich die Fotografenmeute so unfassbar gierig auf unsere Spieler gestürzt hat. Als sie zu uns in die Fankurve gekommen sind, um zu feiern, konnte man die Spieler gar nicht richtig erkennen, so dicht war der schwarze Ring um sie herum. Aber schön, dass die Spieler das auch schnell gesehen haben, die Journalisten weggescheucht haben und dann – als die es einfach nicht verstanden haben (wollten?) – auch die allseits beliebte Bierdusche eingesetzt haben, um sich das Pack vom Hals zu halten. Bemerkenswert, dass die Mannschaft sich da so einsetzt, um richtig mit den Fans feiern zu können.

    Übrigens – weiß nicht, ob das im Fernsehen überhaupt zu sehen war, aber Rensing hat sich, wie schon letzte Woche bei der Meisterfeier, sehr zurückgezogen, hat sich auch das T-Shirt nicht übergezogen (ebenfalls genau wie letzte Woche) und stand mit Görlitz zusammen am Mittelkreis, als der Rest feierte. Wirklich sehr schade, er scheint sich nicht mehr zur Mannschaft zugehörig zu fühlen. Dabei ist auch er ein Teil des Erfolgs, egal wie wenig er gespielt hat. Mir tut der Junge einfach leid, er hätte wirklich Besseres verdient gehabt als diese Saison. Ich hoffe für ihn, dass er etwas findet, wo er in Zukunft glücklicher ist als bei uns – es hat wohl leider nicht sollen sein. Und wer weiß – vielleicht kaufen wir ihn ja in drei, vier Jahren wieder zurück… (Ich geb die Hoffnung nicht auf ;-))

  82. Pokal mitgenommen. So wirkten zumindest die Spieler.
    Nach der Meisterfeier war es wichtig nochmal ein solches Spiel zu haben, bevor es nach Madrid geht. Meisterfeier erledigt. Spiel gehabt. Konzentration aufgebaut. Das (war das einzige) hat Kahn gestern gut beschrieben. Die zwei, drei Fehler die passiert sind ansprechen und dann steigt mein gefühltes Titelbarometer auf 40°C. (Bisher lag es bei nur 30 zu 70). Einer der wenigen Vorteile gegenüber Inter. Die erst dieses Wochenende die Meistershaft klarmachen können und wenn, dann löst sich automatisch Druck und Anspannung. Diese Anspannung hat Bayern gestern erst wieder aufgebaut. Und DF-Pokal hin oder her, dafür muss und wird keiner ein größeres Fass aufmachen.

  83. Es war eine Demonstration! Es war eine Demonstration des van Gaal’schen Fußballspiels. Das deutsche Pokalfinale lief so zwingend, so dominant, so brillant für die Bayern, wie man das – zumindest von einer deutschen Mannschaft – wohl noch nie gesehen hat. Vielleicht beim Sieg der Deutschen gegen England in Wembley 1972, doch das waren andere Zeiten.

    Alle sog. Experten (oder sollte man besser Dumpfblödels sagen) wissen es nicht zu erklären. Kein Waldi, nicht der ewige Lattek, die BLÖD sowieso nicht, der unsägliche Herrmanns nie und nimmer, nur Lehmann schien im Doppelpass anzudeuten, dass er was verstanden hat. Das überrascht doch ziemlich, da diese Gestalten ja vom Erklären des Fußballspiels, in der Zeitung oder im TV, nicht schlecht leben.

    Aber es muss was ganz Besonderes in der Fußballauffassung von van Gaal sein. Sonst würden es ja alle so machen. Barca spielt so. Und die spanische Nationalmannschaft. Doch das ist nicht weiter verwunderlich, da beim FC Barcelona van Gaal die Grundlagen für deren derzeitige Spielphilosophie gelegt hat und die Spanier auf die wesentlichen Akteure von dort zurück greifen können.

    Man kriegt vielleicht noch mit, dass van Gaal das Spielfeld in Dreiecke oder Rechtecke aufteilt, dass Spieler dort ihre Positionen halten sollten, dass die Abstände kurz gehalten sein sollten und die ominöse Ordnung dabei das Wichtigste überhaupt ist. Nur, wie erklärt das diese Art von Fußball bzw. warum und wie entsteht daraus dieses tolle Spiel?

    Das würde doch mal interessieren. Wer weiß da was dazu?

  84. @ dorfkind,
    das mit der bierdusche für die journalisten konnte man auch im fernsehen sehen. fand ich sehr leiwand von den spielern und davor typisch ätzend von der presse.
    nur der rense tut mir jetzt nicht wirklich leid. hätt er mal anständig gehalten wäre er wohl heute noch nummer 1, bzw wir nicht doppelsieger 🙂

  85. Pingback: Wenn wir wollen, machen wir Euch platt! - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  86. @tafelrunde: Vollkommene Zustimmung. Hab mir den Fußballstammtisch auch angesehen und bin darüber erschrocken wie platt da über das Spielsystem von Bayern diskutiert wurde. Einfach erschreckend schwach.

    Zumal man ja im grundegenommen erkannt hatte, dass am Anfang der Saison schon die „Saat“ des Systems mit dem enorm hohen Ballbesitzanteil gelegt war. Der Herrmann (Journalist mit Brille) dann allerdings die Leistungssteigerung damit erklären will, dass van Gaal sich auf den Verein und Spieler zu bewegt hätte.

    Und dass man einem Lattek nicht mit Dreiecken kommen muss dürfte auch keinen verwundern. Zusammen mit Waldi hat er sich dann in Wortklauberein über „Systemfußball“ und/oder „Prozessfußball“ ergeben. Einzig Lehmann war ein Lichtblick (zieht euch den Satz mal rein *g*)!

    Insgesamt natürlich schade, aber allein das Personal der Sendung lässt keine wirkliche Diskussion über Fußball bzw. ein tieferes Verständnis dafür zu. Hab abgeschaltet als es zur überaus wichtigen Frage kam: „Wer wird die Nummer 1 im Tor“.

    Anscheinend hat van Gaal Recht, wenn er davon spricht, dass das Gros der Journalisten absolut keine Ahnung von Fußball hat. Ich beleibe auch nicht, aber für mich stellt sich diese Saison als eine stetige Entwicklung dar: Phase 1 würde ich Findungsphase beschreiben (van Gaal probiert verschiedene Spieler auf verschiedenen Positionen aus); Phase 2 es wird dieses System etabliert den Ball in den eigenen Reihen zu halten; Phase 3 (*im Prozess*) aufbauend auf dem vielen Ballbesitz sollen Torchancen kreiert werden.

    Was ich bis vor ein paar Wochen nicht verstanden hatte – als Laie, der ich bin, darf das solange dauern – warum Robben den Ball nicht zu Lahm spielt, wenn der in seinem Rücken vorbeisprintet. Erst als ich nicht auf Robben und Lahm achtete, sondern auf die gegnerischen Spieler ging mir ein Licht auf….ohne das näher ausführen zu wollen. Will wahrscheinlich nur sagen, wenn man sich ernsthaft mit dem System beschäftigt, kommt man diesem auch auf die Spur – traurig dass es sowas im deutschen Fernsehen nicht gibt.

  87. Im Fernsehn war auch zu sehen, dass sich ein in der Tat überhauptnicht zum Feiern aufgelegter Rensing lange mit der Frisur von Tim Wiese unterhalten hat. Kennen die sich irgendwie aus den diversen U-Nationalmannschaften? Oder war Rensing einfach so wenig zum Feiern zu Mute, dass er froh war für jedes Gespräch, was ihn aus der Feiermeute rausgehalten hat?

    Davon ab kann ich seinen Frust absolut verstehen und er tut mir wahnsinnig leid. Ich hätte es ihm durchaus gegönnt, wenn er sich bei uns durchgesetzt hätte, nicht zuletzt, weil dann ein weiterer Spieler aus der eigenen Jugend in der Startelf zu verzeichnen gewesen wäre. Aber wie oben schon jemand geschrieben hat: Es hat halt nicht sollen sein.

    Wo bleiben eigentlich die Glückwünsche von Annabelle? Die ist doch sonst immer sofort da um süffisant zu gratulieren…

  88. Hat jemand von euch den Double-Newsletter vom FCB bekommen?
    Wenn ja, dann werft mal einen genauen Blick auf den Schal. Da fehlt doch tatsächlich 2005. Auf den T-Shirts isses drauf.

  89. @fippo

    Ich habe nicht vor, hier zu gratulieren. Eure Mannschaft hätte das sicher verdient. Paule und die Mehrzahl der hier anwesenden Kommentatoren aber eher nicht.

    Grüße

    Annabelle

  90. @Daniel #94: Danke für die Zustimmung 😉
    Und ja, man kann van Gaal immer besser verstehen, wenn er sog. Fach- oder Sportjournallisten abkanzelt. Denn was von deren Seite kommt, ist tatsächlich oft auf einem Niveau, das nicht mal zu Stellungnahmen über F-Jugend-Spiele berechtigt.

    Schlimm ist es allerdings dann, wenn man feststellen muss, dass nicht mal mehr seine Lichtgestalt, der Kaiser, den Fußball von van Gaal bzw. dessen Komplexität versteht.
    Aber der darf das 😉

    Noch ein Wort zu „Will wahrscheinlich nur sagen, wenn man sich ernsthaft mit dem System beschäftigt, kommt man diesem auch auf die Spur“. Genau das ist gemeint, wenn ich Professionalität auf Seite der Journaille einfordere. Man kann doch nicht über etwas berichten, sich sogar zu Bewertungen hinreißen lassen, wenn man so wenig Ahnung hat wie ein Blinder von der Farbe.

    In Madrid im Finale wird es ein hochinteressantes, auf taktischen Finessen aufbauendes Spiel geben. Es könnte ein wahrer Genuß werden, sofern der Kommentator dies auch zu erklären imstande wäre, selbst wenn es, wie zu befürchten ist, kein Spektakel wird mit vielen Torszenen, Doch diese Hoffnung ist schon lange tot. Da blickt man dann sehnsüchtig auf die Insel.

  91. Michael Rensing tut mir auch sehr leid, weil er seinerzeit quasi auch ein Bauernopfer der bis dahin noch nicht so guten Leistung war. Die Abwehr funktionierte damals auch noch nicht. Rensing wurde halt ausgetauscht und es lief kurz später vielleicht nicht „NUR“ dank Butt.

    Warum Du „Annabelle“ der Mehrzahl hier nicht gratulieren würdest kann ich nicht nachvollziehen.

    Soweit ich gelesen habe hat keiner jemand ohne Grund hier mal angesprochen.
    Lemke-Haken dran>Geschichtsstunde 6. Klasse

    Rehagel>ebenfalls antik und Geschichte.

    Mertesacker gestern derart verblend bei dem Handspiel

    Frings unglaublich beim Foul

  92. Ach wer braucht denn die Glückwünsche überhaupt?

    Ich kann in den Beiträgen hier jedenfalls nichts ehrernrühriges feststellen. Euphorie? Klar. Hochnäsigkeit? Eher nein.

    Aber wenn man noch so einem Spiel nicht auch mal etwas großspurig sein darf und endlich mal das ewige Klischee bedient, wann dann.

    Und wenn man über einen Rost, einem Wiese, einen Lemke oder einen Rehagel mal etwas kritsische Töne anschlägt, dann ist das auch legitim.

    Mertesacker macht in Interviews auf mich ohnehin schon immer einen ich sag mal „komischen“ Eindruck.

    Und über Frings braucht man gar nicht reden. Jetzt möchte ich mal diejenigen hören, die sich beim Ribery-Foul unisono auf eine „klare rote Karte“ verständigt haben.

    Was war dann das Bitte? Beim Stand von 0:3 15 Minuten vor dem Ende. Blödheit ist noch geschmeichelt.

    Aber wir haben im Grunde überhaupt keine Zeit uns mit den Animositäten (verständlicherweise) gefrusteter Bremer auseinanderzusetzen. Die Zeit geht von unseren Feierlichkeiten ab….

  93. @Ribben #100, ganz genau Frings müsste vergleichbar für dieses Foul mindestens 7 Spiele gesperrt werden und JA, es geht von unseren Feierausläufern ab und von unserer inneren Vorbereitung auf den nächsten Samstag DOUBLESIEGER DEUTSCHLAND – DOUBLESIEGER ITALIEN = TRIPPLESIEGER EUROPA und es wäre eine mit Sicherheit absolut noch nie dagewesene Feier auf dem MARIENPLATZ.

  94. Frings die Pfeife hat sogar die Frechheit zu behaupten das der Schiri das nicht hätte pfeifen müssen. Und das Schweinsteiger sehr theatralisch gefallen sei.

  95. Zu Mertesacker:

    Mein Persönlichen Höhepunkt mit ihm hatte ich während der Klinis saison. Damals durfte ich mir mal das Bremer geläuf ansehn, und die Grünen gegen den BvB „bewundern“. Ich saß direkt neben ihm und seiner (damlaigen?) Freundin. Das spiel an sich weitgehnd langweilig. Baydern macht dann zeitgleich in karlsruhe den siegtreffer (klose)- ich springe als einziger auf und jubele. Spätestens da ist dem per dann sicher gekommen, das das FCB auf meiner jacke nicht Freie Christen Bremen bedeutet.

    Im anschluß macht Bremen eine 3:2 führung in der 90. minute. Merte jubelt, zeigt mir die becker faust und gröhlt: „sowas gibts nur in Bremen , sowas geht nur in bremen!“

    Aber wir Bayern Fans wissen: Solange der schiri nicht abpfeift, ist alles möglich. und das habe ich ihm unter seinem höhnischem lächeln auch mitgeteilt.
    Es kommt, wie es kommen muß: Der BvB macht mit dem letzten möglichen Anfriff das 3: 3. Da habe dann nur noch ich gelacht.
    Damals hätte ich ihn gerne in München gesehn, das hat sich mitlerweile auch erübrigt.

    @antikas/andreas/Ribben: und weil der Lutscher scheinbar an Realitätsverlust leidet, hält er es nicht mal für nötig sich bei schweinsteiger im oder nach dem spile zu entschuldigen.

    Was Bremen vom schiri wollte, weiß ich immer noch nicht. 2 mal Borowski foul innerhalb 2 minuten- beides gelbwürdig. Klarer elfer nicht gegeben…

    Und ob ich von Annabelle irgendetwas will, weiß ich eh nicht.

    Nur von Conti haben wir hier länger nichts gehört…

  96. A propos. Wenn man sich vor allem das Foul von Borowski nochmal ansieht: Der ist ja nicht nur von hinten reingegrätscht. Im Fallen hat er ihn dann auch noch in den Schwitzkasten genommen und richtig ein paar Sekunden gewürgt. Müller hat dies danach auch kurz per Geste angedeutet.

    Hätte ich fast schonwieder vergessen.

    Und ja der Frings. Ohne Worte. Das wird mal ein Abgang a la Lehmann. Wobei, der hatte wenigstens noch den Anstand um sich bei Gomez und Nerlinger telefonisch für seine ironisch gemeinte Äußerung mit dem „absichtlich danebenschiessen“ zu entschuldigen. Sowas sieht man von Frings nie. Der ist wie ein kleiner bockiger Junge, der in seiner eigenen Welt lebt und alle anderen sind furchtbar ungerecht. Der Jogi, der Schiri und vor allem der „ewige Erzfeind“ FCB für den er ja selber mal mehr schlecht als recht kickte.

    Btw: Babbel zu Herha und Inter ist wie erwartet Meister geworden. Das erhöht die Brisanz für kommenden Samstag noch etwas.

    Ich drücke jetzt mal eben Augsburg die Daumen, dass sie 1-2 Tore schiessen 😉

  97. Das einzige – aber wirklich einzige – was ich Frings zugute halten muss war die Äußerung, dass man bei 0:4 nicht übers ‚verdient‘ diskutieren muss. Hat er aber gleich mit seiner Äußerung zum Foul ruiniert.

    Schaaf hat seine Ansicht zum Spiel find ich besser rübergebracht.

  98. Liebe Annabelle,

    du hast völlig recht, wir, die Bayern, haben gestern völlig unverdient und mit viel Dusel gegen euch gewonnen, hatten den Schiedsrichter auf unserer Seite und haben uns unser derzeit so erfolgreiches Team ohnehin nur zusammengekauft. Desweiteren spielen wir fürchterlichen Fußball und sind genauso (fürchterlich) arrogant PER SE! Hab ich noch was vergessen….?

    Ich fürchte (nein, ich hoffe), liebe Annabelle, daß die Meisten aus deinem Team das weitaus sportlicher sehen als du! Schließlich haben sogar sie nach dem Spiel eingestanden, daß die Bayern gestern einfach die Besseren waren (sogar der Tim), Punkt! Und sie haben uns zu unserem Sieg gratuliert wie es sich eben gehört im Sport.

    Und an dieser Stelle möchte ich noch unserem Freund Conti (völlig ironiefrei und mit Sympathie für seinen Verein, ja, das gibt es auch, Bayern-Fans mit Werder-Schwäche 😉 ) trotz der gestrigen Niederlage zur guten Leistung seines Teams in dieser BuLi-Saison und auch im Pokal gratulieren. Wir sehen uns nächste Saison in drei Wettbewerben wieder!

    Und ansonsten an alle hier: Ich weiß nicht wie es euch geht (wahrscheinlich wie mir), aber ich bin geradezu besoffen momentan von unserem Team und vor allem unserem Trainer, das ist sowas von geil, was die gerade spielen, mir fehlen die Worte! 🙂

  99. @ralla: was das Team angeht und das, was die im Moment abliefern, geht’s mir wie dir – mir fehlen die Worte. Hoffentlich bleibt das noch eine Woche lang so …

    zum „Lutscher“ – was soll man zu dem noch sagen???? Klarer Rot geht ja nicht. Das aber bis zum Ende nicht einzugestehen ist genauso verblendet wie den Elfmeter als nicht zu geben zu beschreiben. Sollten sich die Bremer die Situationen, die beiden, mal genau andersherum vorstellen (aha, genau, ja – danke!) …

    @annabelle: Verzeih diese Anfrage, aber wie „fair“, „nett“ und „objektiv“ wären wohl die Kommentare grünweißer Blogger, wäre das Spiel genau andersherum gelaufen??? Oder wie fair, nett und objektiv sind generell gebloggte Beiträge zu den Bayern??? GENAU! Und warum macht es jeden anderen Fan sympathisch, wenn er sich über die Arroganz / Das Glück / das Geld / derdiedas etc. der Bayern das Maul zerreißt, aber wenn man (als Bayernfan wohlgemerkt!) mal was nicht so Nettes über andere Vereine schreibt, werden gleich wieder die alten Klischees bedient, weil arrogant sind nur wir? Oh Mann.

  100. annabelle erinnert mich an zwei bremer „fans“, die gestern mitten unter uns im bayernblock karten (e-bay?) hatten und dort die lektion absitzen mussten. mitte der zweiten halbzeit fiel ihnen nichts mehr ein, als sich unseren jubelgesängen mit ausdauernd gereckten mittelfingern entgegen zu stellen und irgendwas von „weiß und rot“ und „idiot“ und „roten f….“zu singen – wenn auch kaum zu hören im roten jubelchor. niveau, fräulein annabelle, ist halt glückssache.

    off topic: die dfb-stadionregie ist schlicht zum kotzen. kaum eine chance, nach der pokalübergabe zu singen und zu jubeln, weil einem der dfb-musikantenstadldreck um die ohren geblasen wird. die stimmung unter uns war während des spiels viel besser und authentischer als danach. sollen sie doch bei ihrer nationalmannschaft dieses künstliche theater aufziehen und uns in ruhe lassen. wir können das schon allein. für mich gehört zu dieser regie auch, dass hundert fotografen die mannschaft zunächst daran hindern können, in direktem kontakt mit den fans zu feiern. schöne geste vom team, die saubande mit alkduschen zu vertreiben…

    und ansonsten bliebt einem moment der mund offen stehen, wie die fußball spielen, arbeiten, planen, durchziehen, zelebrieren. einzig die chancenverwertung…alles für inter aufgehoben? hopefully!

  101. Leute, Leute, jetzt macht Ihr aber ein bisschen viel aus Annabelles (allerdings etwas schnippischem) Einzeiler. Thema abhaken, würde ich vorschlagen.

    Zur Stadionregie: ich muss Marcel Reif zustimmen, der sich ausdrücklich bedankt hat, dass NICHT „We are the champions“ gespielt wurde. Das ist sowas von ausgelutscht. Macht die restliche Beschallung allerdings auch nicht besser.

  102. @ gunnar…hast ja recht, aber mir geht’s auch darum, wie man als mannschaft oder fan niederlagen trägt und erträgt. mit einer gewissen würde (und vielleicht auch trauer und wut) oder indem man sich daneben benimmt? manchmal entsteht aus der verarbeitung von niederlagen ja auch etwas positives, kraftvolles. siehe CL 1999 & 2001 oder dfb-pokal 1999 & 2000 bei uns…

  103. bereiten wir uns „Fast“ Alle auf das kommende WE vor und fiebern dem entgegen. Die anderen Dinge sind wir doch seit Jahrzehnten gewohnt und können damit umgehen.

  104. @Annabelle Meyer: Keine Sorge. Mein Glück und Wohlbefinden hängt nicht davon ab.

    Solltest Du am Ende gar ein Lemkerianer sein? Dann würde ich gar auf Deine Glückwünsche pfeifen… 😉

  105. Ende