Auf Schalke gab es schon immer jede Menge Events

Als ich das erste Mal davon gelesen habe, konnte ich mir nix drunter vorstellen. Dann habe ich es vergessen und heute fällt mir dann dieser Link vor die Füße.

In zwei Akten inszeniert das Opernensemble „La Triviata“ das Geschehen in der Arena auf Schalke. Neben der gewohnten Form der Live-Übertragung mit dem Originalkommentar von Marcel Reif bietet Sky auf einem zusätzlichen Kanal die Bundesliga-Partie über 90 Minuten mit gesungenem Live-Kommentar.

Ich will ja gar nicht abstreiten, dass der Fußball in seiner Dramatik durchaus Elemente der Oper enthält, aber irgendwie kann ich diesem Event (noch) nichts abgewinnen.

Das mögen andere anders sehen, aber für mich zählt dann halt doch noch nur der reine Fußball. Alles andere ist Event. Andererseits sind sie da ja „auf Schalke“ ganz weit vorne. Mit Pur und Hallenbiathlon, oder?

Klick zum Ende der Kommentarliste

119 Gedanken zu „Auf Schalke gab es schon immer jede Menge Events

  1. Bei dem Programm kein Wunder, dass der Sender so wenig Anhänger findet …

  2. Solange Kaiserlautern-Fan Marcel Reif selbst singt, ist das doch eine tolle Idee …

  3. Interessanter wäre es wahrscheinlich andersrum, wenn TuT und Co. mal in einer Oper die Hauptrollen übernehmen würden.

    Ich hoffe nur, dass der ganze Quatsch nicht zu Lasten der Tonoption Stadion-Atmo geht. Die ist schließlich der letzte Rettungsanker auf der Flucht vor Dummschwätzern und Dampfplauderern.

  4. Ich habe heute Nacht geträumt, dass Schalke die Saison auf Rang 16 abschließen, sich aber in der Relegation im Elfermeterschießen retten wird. Leider beinhaltete der Traum aber auch, dass der HSV 2012 mit 15 Punkten Vorsprung Meister wird…

    Wie auch immer: Die Vorstellung, Schalke heute dauerhaft in den Tabellenkeller schießen zu können, sollte eigentlich Motivation genug sein.

  5. In der Zeit gerade ein Dossier über Felix Magath gelesen. Er wird da als ein ziemlicher armer Kerl dargestellt der es schafft den Verein vom gemeinen Fan zu entfremden. Krass auch wie FM und 04 eine Schicksalsgemeinschaft binden. Die können den gar nicht feuern, weil er 6 Mio. Jahresgehalt kassiert und 04 es sich nicht erlauben kann einen neuen Trainer einzustellen… Dennoch kein Mitleid. Immer weiter rein in den Keller mit 04. Immer weiter…

  6. @liza:
    „…HSV 2012 mit 15 Punkten Vorsprung Meister wird……“
    alter, geh zum arzt!!! ich mache mir sorgen um dich 😉

    zum heutigen spiel habe ich ein mulmiges gefühl!
    schalke05 wird sicherlich geschlossen auf alles treten was nicht bei 3 auf dem hallen-dach sitzt…
    ich fürchte das sich unsere jungs davon einschüchtern lassen und es ein unschönes ergebnis geben „könnte“.

    farfan vs. pranjic ist für mich das entscheidende duell!

    wer von den blauen allerdings schweinsteiger, müller und gomez in den griff bekommen will weiss ich auch nicht…also evtl. doch sieg für uns 😉

    …ihr merkt…es kribbelt!!! *griiiinnnns

  7. Ich tippe auf eine Wiederholung des Pokalhalbfinals. Sehr dominante Bayern, die geduldig versuchen werden, ein Positionsspiel aufzuziehen. Foulende Schalker, die das unterbinden wollen. Standards von Bayern, die nicht zum Tor führen, bis Gomez den Ball nach einer Ribéry-Vorlage ins lange Eck köpft.

  8. Schalke haftet in der Tat eine gewisse Unberechenbarkeit an, obwohl sie eigentlich maximal drei gute Spiele in dieser Saison (Benfica, Werder, Lyon) gemacht haben. Und gegen Lyon haben sie vor allem auch nur durch eine kompakte, aggressive Defensive und schnelles Konterspiel – also mit den Tugenden der letzten Saison – gewonnen. Rein spielerisch war das auch noch weit von Magaths Vorstellungen entfernt.

    Wenn ich wetten müsste, dann würde ich sagen, dass van Bommel innerhalb der ersten 20 Minuten eine gelbe Karte sieht und wir das Spiel durch ein Ribéry-Tor gewinnen. Vielleicht kann man ja auch Klose einwechseln, damit der sich wieder anschießen lassen kann 😉

    Nun aber im Ernst: Schalke ist derzeit nicht in der Verfassung, Rückstände aufzuholen. Deren Selbstvertrauen steht und fällt mit dem aktuellen Spielstand. Wenn wir also einmal in Führung gehen, dann erwarte ich einen Sieg. Sorgen machen mir nur Farfan und Huntelaar. Farfan war wahrscheinlich schon letzte Saison Gelsenkirchens bester Offensivmann und Huntelaar ist im Strafraum tatsächlich eine Granate – Magaths einzig guter Transfer im Sommer.
    Ansonsten sollten Ribéry und Müller ihre Vorteile gegen die schwachen Schalker Außenverteidiger möglichst gut nutzen und ruhig häufig nach innen ziehen, denn Metzelder ist ja für die beiden maximal eine bessere Slalomstange. Auch im Mittelfeld erwarte ich aufgrund des Fehlens des unangenehm aggressiven Jones eine klare Dominanz unsererseits. Und von Butt erwarte ich, dass er sich nicht von Rauls Standard-16-Meter-Lupfern übertölpeln lässt. Dass Neuer einen 1a-Bewerbungsauftritt abliefern wird, darf hingegen wohl jetzt schon als gesichert gelten.

    Und @kime: Danke für den Tipp mit dem Zeit-Dossier zu FM.

  9. Leider kann man dieses Jahr nicht wieder ein 2:1 verwalten wie in der letzten BuLi-Saison.
    Das war vom Feinsten, wie man die Schalker Unfähigkeit vorm gegnerischen Tor demonstrieren ließ. Und dann gibts ne Bayern-Ecke und keiner außer Gomez steht vorne. 😀

    Tymo womöglich neben Breno. Für mich die beste Entscheidung. Kroos braucht weiterhin Spielpraxis.

  10. Was ist eigentlich mit Farfan? Kann der spielen? War ja unter der Woche mit Grippe außer Gefecht. Vor ihm habe ich im Grunde den meisten Respekt. Gerade auf unserer linken Abwehr-Baustelle.

    Schade, dass Badstuber erst in der RR wieder spielen kann. Bescheuerte Sache, so eine Schambeinentzündung. War aber lt. Doc ausgeheilt…

    Schlecht für uns, dass es bei Schlacke schonwieder um die Wurst geht. Gut für uns, dass sich mit mit jedem schlechten Auftritt die Wahrscheinlichkeit für die Spieler erhöht, ihren Folterknecht loszuwerden.

  11. @Ribben: Also laut des Zeit-Dossiers beginnt für Magath eine Verletzung erst mit einem Wadenbeinbruch… Und bei kicker.de steht Farfan nicht unter den Ausfällen, daher wird er wohl spielen. Interessant dürfte nur sein, inwieweit Magath vielleicht spielerisches Potential (Jurado) gegen läuferisches (Edu) eintauscht.

  12. Also, Edu und Jurado. Kein Farfan…

    Bei uns Tymo hinten und Kroos neben van Bommel.

    Auf ihr Roten!

  13. Also Spielaufbau bei Schalke ist desaströs. Daher: Lücken suchen und Konter verhindern!

  14. @Liza
    hast Du eigentlich irgendeine Vorhersage getroffen?

    Also, sieht ganz ordentlich aus bisher, wenngleich das Tempo noch recht gemächlich ist. Der letzte Pass kommt leider (noch) nicht aber wirklt sehr konzentriert.

  15. Lahm hat auf rechts immer sehr viel Platz, den er noch besser ausnützen müsste. Ansonsten ein merkwürdig ruhiges Spiel: kaum Zweikämpfe, viele Rück- und Fehlpässe und erst eine klare Chance durch Schweinsteiger.

    @Ribben: Abgesehen von der HSV-Meisterschaft 2012 hatte ich leider keine Eingebung. Wunsch wäre aber das obige 1:0 durch Ribery…

    Und van Bommel arbeitet an der Gelben Karte

  16. Kroos und Schweinsteiger mit Pässen… echt merkwürdig hier. Jetzt aber Gomez mit der klarsten Chance… sieht so aus, als würd Schalke auf das Glück vertrauen.

  17. Au Mann, immer wieder erstaunlich, wie langsam die Schalker zurückrücken. Bei Kontern ist immer meist ein Bayer mehr auf dem Weg zum Schalker Tor.

    Schade, das Gomez den jetzt nicht verwerten konnte….

  18. Schalke in der Tat merkwürdig pomadig. Denke die werden in HZ2 versuchen aufzudrehen.

    Wenn Neuer so weiter hält, ist er im Juli bei uns im Tor. Dann dürfte auch vG überzeugt sein.

    Kroos heute einer der besten.

    Und van Bommel tut unserem Spiel insofern gut, dass er Ruhe reinbringt.

    Komm Mario, die nächste Kirsche sitzt!

  19. Mein Gott betteln die Schalker jetzt um das Gegentor… jetzt macht noch eins vor der Pause!

  20. Mir schwant fürchterliches. Gladbach, Leverkusen, Rom…

    Aber noch führen wir ja nicht.

    Und van Bommel überdreht wieder ein wenig. Sah man aber wirklich erst in der Zeitlupe. Heidewitzka.

    Übrigens, der offensivste, der bei uns auf der Bank sitzt ist Altintop….

  21. Torgefahr nimmt merklich zu. Aber diese Schalker Mannschaft ist auch merklich leidenschaftslos. Wenig Druck gegen den Ball, nach vorne maximal halbherzige Aktionen.

    Mann! Kroos! Der muss drin sein…
    Und dann kommt auch noch Pech dazu…

    Einzig Ribéry steht noch neben sich. Wieder einmal.

    Und van Bommel arbeitet weiter an den gelben Karte. Da hat er Glück, dass der Schiri das nicht sieht.

    van Bommel hat auf jeden Fall mehr Feuer in die Partie gebracht. Fragt sich nur, ob zu unseren Gunsten…

  22. Ohhh wei, nicht noch so ein blöder Freistoß kurz vorm Pausentee….

    Puh, im 16er stehen wir aber huete wirklich gut.

    So, Pause. Kompliment an Breno, Kroos und Lahm. Auch Schweinsteiger ist heute wieder gut und richtig heiß. Das Lattenkreuz und Neuer waren leider gegen ein Tor.

    Jetzt nur nicht Nachlassen!

  23. Hoffe nur das es sich nicht rächt in HZ 2. Dachte es wird ein klares Ergebnis entweder für oder gegen uns.
    Mal sehen wie sich Neuer weiter anpreist.

  24. Die Parade von Neuer sah schon klasse aus, aber der Schuss von Kroos war auch nicht hart genug. Das ist halt der Unterschied zu Robben…
    Bei der zweiten Kroos-Chance verkürzt Neuer natürlich sehr gut den Winkel und die Schweinsteiger-Direktabnahme pariert er auch gut. Danach half ihm dann aber auch nur das Glück.
    Ich hoffe nur, dass van Bommels Aktion, die vor allem das ansonsten ruhige Publikum in Rage versetzt hat, nicht zum Boomerang wird. Dabei hat uns die Schalker Lethargie bislang nicht gestört. Von daher: Unnötig, Herr Kapitän!

    Mit spielerischen Mitteln wird Schalke uns jedenfalls nicht besiegen. Wenn, dann bedarf es wohl eines Standards oder einer Unachtsamkeit unserer bislang guten Innenverteidigung.
    Auffällig finde ich vor allem, wie sehr sich Schalke auf seine rechte Abwehrseite konzentriert. Ribery wird dadurch das Leben schwer gemacht – Müller und Lahm haben jedoch jede Menge Raum.

  25. Aha.

    Dürfte diesmal die 2. Torchance gewesen sein. Kann mich gar nicht aufregen, weil mir das fast klar war. Manchmal könnte ich den Sport wirklich hassen…

  26. na klasse und jetzt ja auch wieder nur ne halbe Stunde Zeit es zu klären. Das kann einfach nicht wahr sein.

  27. Gibt´s doch gar nicht! Was ihr da an Chancen liegenlasst, geht auf keine Kuhhaut. Das Schlimmste aber ist mal wieder vanBommel. Allein für sein Einsteigen hätte Bayern zur Strafe ein Gegentor verdient. Und wenn es einen Fußballgott gibt, dann schenkt er euch zur Strafe dafür einen ein!

  28. Und jeder Einwurf, jeder Ball zum Torwart wird jetzt einfach aufs Lässigste rausgezögert. Wahrscheinlich haben sie das die ganze Woche trainiert… manchmal könntest echt kotzen…

  29. van Bommels Fehlpässe nerven…

    So ein Gurkentor gegen die wahrscheinlich mieseste und verunsichertste aller Schalker Mannschaften der letzten zehn Jahre. Herrje. Und jetzt ist bei denen natürlich das Selbstvertrauen auf einmal wieder da.

    Und 2:0. Danke.

  30. Leider wie immer..drückend überlegen und dann ein Gegentor.

    PS: Kann man diesen Alexander44 nicht irgendwie entsorgen bzw. kann er nicht einfach in seinem Bienenforum posten ?

  31. So, und jetzt kommen wieder die scharfen Diagonalpässe von van Bommel ins Nirgendwo.

    Farfan dürfte genug Luft haben um die letzten 25 Minuten ordentlich Betrieb zu machen und Kroos hat wieder den 2.-HZ-Leistungsknick.

    Es ist zum Davonlaufen. So eine pomadige Schalker Truppe und sprachlose Fans und wir knicken trotzdem wieder ein.

    Vlt. ist das ja auch ein Teil des Neuer-Transfers…

  32. Ui, Lahm wieder im Kopfballduell gegen Höwedes. Ausgang bekannt. Glückwunsch Jungs. Willkommen in Halbzeit 2!

  33. Wer kann das jetzt noch ertragen? Wo sind nun die Führungsqualitäten des MvB

  34. Ich lach mich scheckig. Machen die Schalker noch die zweite Bude! Und wieder mit Pfostenhilfe.
    Wenn ihr das noch umbiegt, ziehe ich meinen nicht vorhanden Hut. Aber ich habe eher das Gefühl, das war´s für Bayern. Jetzt noch Leverkusen mit einem Punktverlust gegen Köln und dann kann mir der Ausgang des Nürnberspiels schon fast egal sein.

  35. Genau so ein Drecksspiel wie in Doofmund, in der 1. Hälfte in Grund und Boden gespielt und dann eiern die 2 solche Hoppelbälle rein 🙁

  36. Man ist das jetzt schwach. Hat noch jemand das Gefühl, dass wir das Ergebnis halten wollen?

    Warum jubelt Heldt eigentlich nicht. Kann sein, dass er von der Absprache wusste. Egal, wieder mal ein Ding der Marke „wie blöd kann man sein“.

    Und das schöne: wir haben niemand auf der Bank, der uns nur ansatzweise weiterhelfen würde. Van Buyten als Mittelstürmer vlt.

    Gegen so eine Kirmestruppe…

  37. hoffentlich erkennt wenigstens LvG nun mal das ein van Bommel nichtg zwingend was in der Mannschaft zu suchen hat. Tymo hätte dort bleiben sollen, tja wer dann verteidigt hätte? Egal.

  38. Unfassbar, wie Bayern das Spiel hergeschenkt hat. Und dann keinerlei Aufbäumen gegen die Niederlage, sehr arm. Oder ums mit LvG zu sagen: uuuuunglaublich.

  39. Ich bin gerade aus der Kneipe geflüchtet. Selbst die Anti-Bayern-Fraktion war fassungslos und hatte Verständnis für mich. Wenn ich jetzt sage, was in mir los ist, wird Paule sauer…

  40. @Alexander44

    Ganz ehrlich, ist ja ein freies Land und ein freier Blog, aber vielleicht, einfach nur vielleicht lässt Du heute Abend Deine Kommentare einfach mal stecken…

    Auch wenn’s schwerfällt – man nennt sowas Fair Play. Ist bei unserem Capitano (den ich am liebsten auf der Tribüne sehen würde) und auch der FIFA nicht sehr verbreitet…Du kannst also ein glorreiches Beispiel abgeben…

  41. Kann dir da nur zustimmen JENNIFER8, also was Alexander44 betrifft.
    Aber das zeigt das Niveau, welches man zu einem solchen Moment nicht in der Vielfalt von sich geben sollte.

  42. Und jetzt mal zum ‚Spiel‘:

    van Bommel – Totalausfall
    Ribery – Totalausfall
    Kroos – nach dem Wechsel Totalausfall

    van Gaal – null Reaktion: Totalausfall…

    Hoffentlich verlieren wir gegen Basel und fliegen gegen Stuttgart aus dem Pokal – damit mal IRGENDJEMAND AUFWACHT!

  43. Wie kann man anders, als das alles nur mit Humor zu nehmen… weiterhin in kleinen Schritten denken. Abwehr fand ich heute sattelfest, mehr oder weniger :-S… das Spiel hätte genauso gut 7:0 für Bayern ausgehen können. Allein, was hilfts?

    @Alexander
    Gelassenheit und Größe (von mir aus auch Gleichgültigkeit) gegenüber Niederlagen anderer sind Tugenden, die Bayernfans schon längst verinnerlicht haben. Jeder kann verstehen, dass ihr jetzt ganz aufgewühlt seid aufgrund des guten Laufs, aber sei so gut und mach die Sympathien, die sich dein Verein auf sportliche Art und Weise erwirbt, nicht durch blödes Fanverhalten kaputt.

  44. was war den das grad? *hahahahahaha…
    junge junge junge…

    das positive vorweg:
    um unseren neuen torhüter ab sommer 2011 brauchen wir uns nicht sorgen 😉
    der arrogante fatzke hat tatsächlich was drauf…willkommen manuel…

    ABER:
    wenn hier nicht langsam der hammer kreist, weiss ichs auch nicht mehr!!!
    ich denke folgender dialog wird sich am montag abspielen:
    uh:“ louis, es muss was passieren…hier sind 30 mios…mach was!“
    lvg: „ich hab alaba…“
    uh: mit knallrotem kopf den raum verlassen schreit: „kalle, gib mir mal die nummer vom sammer!“

    mal im ernst:
    es MUUUSSSS was passieren…egal was!
    wenns ein trainerwechsel sein muss:ok!
    wir werden grad böse durchgereicht und an einen cl-sieg mag ja wohl allen ernstes keiner glauben, oder?
    der super gau (nächstes jahr: euro-league) rückt näher.

    leute, so lustlos und leer im kopf hab ich meine bayern ewig nicht gesehen!
    null ideen, null zug zum tor, nach dem gegentor (mal wieder) komplett verängstigt.
    und was bitte lässt der vgaal da trainieren die woche über?
    das man ab der 75. min beim stand von 0:2 den ball möglichst lang in der eigenen hälfte rotieren lässt um ja kein tor mehr zu schiessen?

    sry, jungs…das war ne frechheit!
    pech hin oder her…wenn schon der trainer sein team nicht im grif hat, wer dann?

  45. Ich bin schon so gehässig, ich schau schon nach den Quoten, die man nach einem Rauswurf von vG bekommt…jetzt mal im Ernst, wenn wir nicht GANZ GANZ SCHNELL die Kurve kriegen, ist vG bald Geschichte.

    Wenn die Quali für die CL in Gefahr ist, wird er durch Sammer ersetzt. Und das kann seeeeehr schnell passieren…

  46. Da kann man den 05ern nur noch gratulieren, prima Spiel, im eigenen Stadion den Gegner an die Wand gespielt und verdient gewonnen!

    Mannmannmann, habe mich selten so über ein verlorenes Spiel geärgert! Man reiche mir den Kübel…..

  47. Butt: Gut wie Immer- Machtlosbei den Toren- trotzdem ist seine Zeit vorbei. ende aus. Ein „Neuer“ muß her.

    Lahm seit Wochen bei höchstens 60 %Prozent.

    Tymo: eigentlich noch der sicherste, zum schluß hat er sich anstecken lassen.

    Breno: Das ist unsere Zukunft? Sicher sieht der nicht schlecht aus, scheint schnell zu sein. Aber mit dieser schnoddrigen art gewinnt man keinen Blumentopf.

    Contento: Hallo Tiger, du hast wieder einen spieler häufiger zur Verfügung.

    Kroos: Wie immer- wenig genial meist grausig. Bitte, wenn er spielen darf dann auf der 10. Warum- dazu später mehr.

    MvB: Ich werde ihn wohl nicht vermissen.

    Schweinsteiger: 1. Hzganz OK, mit dem schwung der JhV im Rücken. 2. Hz wie immer in der saison.

    Ribery: das war der größte Fehler von Uli H. Schade, vor allem wenn man bedenkt, das man Sneijder und Robben dafür hätte haben können.

    Aber wahrscheinlich ist LvG schuld an seiner lustlosigkeit. Gute ausrede. Wenn er die nicht zieht, dann kann er natürlich dsagen, das der LAV von S04 absolute internationale Top Klasse ist.

    Gomez: da war er leider wieder. Zum abolut falschen zeitpunkt.

    Letzte Saison hatten wir 2 Trümpfe. Robben war der erste.

    Dann kommt erstmal lange nichts.

    Und unsere 2 6er Bommel und schweinsteiger. Dieser waffe haben wir uns ohne not beraubt. Kroos hat (ja, auch nichts in der manschaft – schade aber stimmt)
    nichts auf der 6 verloren.

    In Hz2 konnte Bommel und Kroos keine Entlastung schaffen, als sie dringend notwendig gewesen wäre.

    Das Them Meisterschaft ist durch. Und Uh Traum mit dem Finale 2012 mit uns in München ist so wahrscheinlich, wie ein Detscher meister mit dem namen Schalke 04 in den nächsten 5 jahren.

  48. Jetzt kann es wirklich nur noch heißen, irgendwie den 2. Platz erreichen, denn wer will es von uns ertragen 2012 das CL Finale in unserer Arena zu sehen und wir waren dann nicht einmal im laufenden Wettbewerb vertreten.

    Über einen Trainerwechsel haben wir schon öfters dirkutiert. Nur bleibt immer die Frage, welcher Trainer käme aktuell für uns in Frage?

    Da fällt mir leider keiner ein der spontan greifbar wäre. Was ich gar nicht verstehen kann ist diese Seelenruhe bevor dann mal gewechselt wird.

  49. Den zweiten Platz? Never mit einer solchen Leistung und einer solchen Mannschaft. Ein funktionierendes Gebilde mit einem TOP-Tymo wird auseinandergerissen, weil vBommel immer spielt…toll, ganz toll…

    Nein, wir kommen vielleicht auf den dritten Platz. Mit Sammer.

  50. Ach ja, die wie vielte Nullnummer war das diese Saison? Ich zähl schon nicht mehr mit…es ist nur noch lächerlich, was wir da abliefern…

  51. Sammer wäre eine Wahl die ich unterschreiben würde. Der zweite Platz ist schon eine verdammt sachwierige Geschichte, die vG mit Sicherheit nicht schaffen würde.

    Nee, ich bin zu fertigum noch viel mehr zu schreiben. Merke mir fehlen vor Erschütterung die Worte.

  52. ob unser vorstand seine rückendeckung für vgaal schon bereut? 😉
    ich habe bisher jeden gedanken an einen trainerwechsel verdrängt…aber es geht scheinbar nicht mehr.
    shice auf 70% ballbesitz! (ballgeschiebe in der eigenen hälfte!)

    die mannschaft ist mental nicht in der lage etwas aus ihrem drückenden übergewicht zu erzielen.
    …seit monaten!

    vgaal schafft es allerdings auch nicht von der bank impulse zu geben.
    mittlerweile sind seine ausreden nach niederlagen fast so peinlich wie die vom felix.

    uli: hau die kohle raus!!! ich will nicht mehr so ein gewürge sehen…

  53. was mich am meisten ärgert an dieser Niederlage ist, dass ich mich zwar total ärgere, aber null wundere.

    Spacken aus der Abstiegsregion wieder aufbauen. Wenigstens das können wir.

    Seit Jahren.

  54. Es ist vor allem vollkommen wurst, ob wir gegen den 1. oder den 18. spielen. Das Spielschema ist stets gleich, sogar der Spielverlauf. (Oben wurde ja schon die Parallele zum Dortmund-Spiel gezogen.)

    Natürlich hätten wir das Spiel auch gewinnen können, aber dass wir nach dem 0:1 keine Schippe mehr drauf legen konnten, das war in der Tat erschreckend und erinnerte an den „Sturmlauf“ der harmlosen Gladbacher, dessen wir uns auch nicht erwehren konnten, weil wir so dermaßen unflexibel im System und im Kopf agieren. Wie ein Auto, das nur im 3. Gang fahren kann.

  55. die vG mit Sicherheit nicht schaffen würde?
    Also bitte, erste Hälfte war doch bis auf den Torerfolg spitze, da war Neuer halt der Fels in der Brandung.
    Zweite Hälfte halt der übliche Einbruch, aber Raul kommt halt mit seiner Erfahrung und Klasse an die eine Chance. Und Van Bommel, der Zeichenlose, musste dann doch eh raus.
    Vorne fehlen uns nunmal verletzungsbedingt die Alternativen, Klose, Robben, Ollic, Altintop mit schwacher Saison. Was soll da „vG“ noch machen? Die Mannschaft war gut eingestellt und es hat an der Torchancenverwertung gemangelt, aber da kann auch ein Trainer nur noch beten.
    Meisterschaft hab ich schon davor als für utopisch gehalten, Platz 2 und 3 sind aber noch kein Problem weil man auf Schalke nicht gewinnt.
    Und wie kommen die Leute bitte auf Sammer? Warum nicht gleich Marcel Reif und Tun ohne Praxis als Trainerduo? Ist ja lächerlich.

  56. Tja, das war dann die ‚Ära‘, die wir begründen wollten…hurra…wir sind wieder da, wo wir auch beim Grinser schon waren…mit einer Mannschaft in Schieflage, die meilenweit von internationaler Spitzenklasse entfernt ist…toll…besten Dank auch…

    Das Schlimmste ist – ich reg mich schon gar nicht mehr richtig auf. Ich wusste nach der 1 HZ., daß das Gestümper uns das Genick bricht…und ich hab einfach gesagt, fuck it, ich bestell noch ein Bier. Und das hatte ich dann schnell auf und bin gegangen. Weil ich uns exakt da gesehen habe, wo wir nach der Pleite gegen St. Petersburg waren.

    Und ich hatte Recht. Und das ist schlimm. Sehr schlimm. Denn wir haben uns KEINEN Schritt weiterentwickelt. Nicht einen einzigen mickrigen Schritt. Ohne Robben sind wir DURCHSCHNITT. Ribery ist noch nicht so weit nach seiner Verletzung, aber mit ihm und vG wird das nix mehr…das ist so ein Gefühl, das ich habe…

    Nein, wenn wir nicht SOFORT die Kurve kriegen mit vier Siegen bis zur Winterpause, dann ist Schluss, dann haben wir bald Sammer als Trainer…

  57. @david:
    ist das das „pfeifen im walde“?? ich meine dieses ewige „platz 3 ist ja noch drin“.
    1. ist das eigentlich nicht unser anspruch!
    2. ist in der momentanen lage der mannschaft platz 3 absolut nicht sicher zu erreichen!

    die abschluss schwäche ist ein kopfproblem meiner meinung nach.
    es fehlen eben 10% konzentration und 10% selbstbewusstsein.
    und das leider schon seit monaten…

    es müssen neue impulse her…so schnell wie möglich!
    bevorzugt natürlich auf dem platz, denn kroos, contento und vbommel möchte ich im nächsten jahr nach möglichkeit nur auf der bank sehen!

    wenn alles nix hilft muss ein komplett neues konzept her; und das heisst trainerstab wechseln.
    oder glaubt jemand das louis sich irgendwie reinreden lässt doch mal etwas anderes auszuprobieren?

  58. @Jennifer8: Nicht alles in den Abgrund treten! Die Fortschritte zum Klinsmann-Fußball sind nmE unverkennbar. Die Mannschaft hat ein System, mit dem sie jede andere Mannschaft in Deutschland dominiert. Es fehlt jedoch an der Flexibilität in der Variation dieses Systems. Eine Flexibilität, die gerade einem Ribéry zu gute käme. Er war der einzige, der immer mal wieder seine Position verlassen und so für Unordnung in der Schalker Defensive (wenngleich nicht für direkte Gefahr) gesorgt hat. Auch wenn er darüberhinaus unglücklich, ungeschickt und eigensinnig agiert hat.

    Zu van Bommel: Ich zähle gewiss nicht zu seinen Fürsprechern, aber lieber als Ottl ist er mir dann doch. Von daher kein Aufstellungsfehler, zumal die IV mit Breno und Tymo ja eigentlich nicht schlecht war. (Breno hat beim Gegentor halt Pech, dass er wegrutscht auf dem offenbar glitschigen Gefährt.)

  59. Aber vonboedel, in wie fern sollen die Championsleagueplätze nicht mehr drinnen sein? In dieser Bundesliga? Schau dir doch einfach mal vergangene Saisonen an, wie viel Punkte die deutschen Topteams immer liegen lassen. Wir sind nicht in England, 7 Punkte sind zu diesem Saisonzeitpunkt doch nichts.
    Die momentane Lage der Mannschaft sieht so schlecht trotz allem nicht aus. Es fehlen halt die Tore. Die 20% Kopfsache sind mit der Verletztenliste schwer knackbar. Neue Impulse, von mir aus, dafür gibts ja bald auch die Winterpause. Bayern kann da nachlegen.

    Und weil van Gaal hier dafür kritisiert wird keine Impulse von der Bank aus zu bringen: da verweise ich nochmals auf die Verletzten. Das ist doch nichts neues, und das wird die Hinrunde auch nicht mehr besser. Aber eben weil das nichts neues ist verstehe ich nicht wie einige hier jetzt schon wieder darauf herumreiten und den Trainer rausschreiben. Was wollt ihr denn? Ernstzunehmende Trainerarbeit mit langfristiger Entwicklung? Dann weint doch bitte nicht so elends herum. Genau mit dieser Einstellung haben wir uns in den letzten Jahrzehnten TROTZ Hitzfeld diese immer wiederkehrenden Übergangsjahre eingefangen.
    Die Mannschaft muss sicherlich verstärkt werden, aber wer außer vGaal soll das besser können? Die Mannschaft spricht bis auf den momentanen Torerfolg seine Sprache. Da jetzt mitten in der Saison einen Murks zu treiben mit neuem Trainer und so weiter während man die ganze Zeit onanierend auf das Championsleague Finale 2012 schielt (als ob ein Finale in der CH planbar wäre *lach*), das will mir nicht in den Kopf gehen.

    Und Jennifer, das letzte mal das ich erlebt habe dass ein Trainer aufgrund des Gefühls eines Außenstehend gewechselt wurde war bei der Wiener Austria unter dem Gönner Frank Stronach. bin daher froh dass du weniger Kohle als der Austrokanadier hast und die Bayern eine 70+1 Regel eingeführt haben 😉

  60. @Liza: Massiver Widerspruch. VanBommel hat in seiner momentanen Form nichts auf dem Platz verloren. Und Tymo hat Super Spiele auf der 6 gemacht. Jetzt musste er ohne Not diesen Platz räumen,und schon haben wir ein Spiel verloren. Unnötig.

  61. @Liza

    Wir dominieren gar nichts. Schon gar nicht die Liga. Wir haben den Ball und treten ihn nicht ins Tor. Das tut der Gegner, mit Vorliebe mit dem ersten ernsthaften Schuß auf unsere Bude. Wir verlieren fast jedes dritte Buli-Spiel in dieser Saison. Hallo? Mindestens VIERZEHN Punkte Rückstand zur Tabellenspitze nach 15 Spieltagen? So mies waren wir seit 1992 nicht mehr, ich lasse mich gerne korrigieren… Nein, die Tabelle lügt nicht. Und wir sind DURCHSCHNITT.

    Und zu vBommel: endlose Fehlpässe, rotwürdiges Foul, als Führungsspieler ein Ausfall – aber Tymo in der IV…nee, ist klar…alles besser als früher…warum nicht Butt auf links? Tymo in der IV war eine VERLEGENHEITSLÖSUNG. Jetzt wird sie ohne Not gegen einen angeschlagenen Gegner genommen. Und der Spieler des Spiels gegen Frankfurt (2 Tore) aus dem MF auf eine Position beordert, die er allenfalls aushilfsweise spielen kann…

    Nein, das war zum wiederholten Male grober Unfug von vG. Und das häuft sich langsam.

  62. wenn es seine „sprache“ ist den ball in der eigenen hälfte rotieren zu lassen dann gute nacht…
    ich schaue nicht auf das cl-finale aber es wäre die mega blamage wenn wir in einem wettbewerb dessen finale in muc stattfindet garnicht erst teilnehmen!!!
    darum gehts mir…dt. meister muss ich nicht immer werden; kein problem damit!
    aber cl will ich immer spielen.

    wieviele „aha“ erlebnisse hatten wir schon?!
    wie oft wurde gesagt „das wars aber jetzt, nun gehts bergauf“ nur um dann 3 tage später gegen ansonsten herumkrepelnde abstiegskandidaten völlig unnötig und mit mindestens einer desolaten halbzeit punkte liegen zu lassen?

    soll das noch bis mai so weitergehen?
    nächste woche bekommt pauli die bude voll, und alles ist wieder toll…

    ich vertraue mal wieder auf uli…der wird im winter tacheles reden.
    entweder komme 3 neue leute oder ich sehe echt schwarz…

  63. @david

    Keine Sorge, ich überlass dem Uli schon die nötigen Schritte…der weiß schon, wie das geht, und der hat garantiert mehr Ahnung als ich (und auch mehr Kohle) 😉

    Aber ich bin seit 30 Jahren Fan meines Vereins…und ich kann mir gerade ganz gut vorstellen, was da los ist bei einigen Leuten…da wird gerade gerechnet, und da werden garantiert einige Spieler demnächst eine Audienz bei den Granden haben. Ohne vG.

  64. Kann mal einer diese lausigen Erfolgsfans, die sich hier teilweise (!) tummeln, abstellen? Danke.

  65. Danke, David. So weh nicht nur die Niederlage auf Schalke, sondern das Auf-der-Stelle-Treten zurzeit auch tut: Jetzt van Gaals Kopf zu fordern, ist eine völlig falsche (Über-) Reaktion. Letztes Jahr sah es zwischenzeitlich ebenfalls beschissen aus, aber am Ende haben wir nicht nur mit Glanz und Gloria das Double gewonnen und das CL-Finale erreicht, sondern hatten auch einen Schweinsteiger in Weltklasseform (weil er endlich auf der Position spielen durfte, die er am besten beherrscht) sowie mit Müller und Badstuber zwei neue, großartige Stammkräfte, mit denen vor der Saison kaum jemand gerechnet hatte. Wessen Verdienst das war? Das von van Gaal! Schon deshalb ist der Vergleich mit Klinsmann nahe an der Unverschämtheit.

    Meister werden wir in dieser Saison nicht, aber die Qualifikation für die CL ist allemal drin. Ich will ein langfristiges Konzept, und dafür steht unser jetziger Trainer. Schwächephasen muss man auch mal gemeinsam durchstehen. Wie heißt es so schön in unserer Hymne? In guten wie in schlechten Zeiten! Schon vergessen?

  66. warum die mannschaft umgestellt wurde ist sicherlich fragwürdig.
    aber die innenverteidigung fand ich sehr ansprechend.
    ok, breno wollte hier und da mal zeigen das er brasi ist.
    (contento für pranjic war aber schon merkwürdig)
    und timo hatte grad als 6er überzeugt, muss nun aber nach hinten?
    er hat das ohne zweifel gut gemacht, dafür fehlte er allerdings im mittelfeld.
    kroos war überfordert, bommel erst bei 17%.
    es läuft halt nicht rund…überall…
    aber schuld war sicherlich der schlechte zustand des rasens 😉

  67. @LizasWelt

    Ich vergleiche vG nicht mit Klinsmann. Ich sage, daß wir jetzt (mal wieder) so schlau sind wie schon seit Jahren. Mir geht es nicht um einzelne Trainer. Mir geht es um (langfristige) (Erfolgs)Konzepte. Und ich sehe derzeit leider kein Konzept mehr, das uns Erfolg bringt. Wenn Uli und Kalle nicht interveniert hätte, wären Gomez und Tymo schon längst weg. Keine angenehme Vorstellung für mich.

    Ich habe vG immer und vor allem auch hier (!) VOR (!) dem Juve-Spiel letzte Saison verteidigt.

    Weil er neu war, weil er Zeit brauchte, weil er ein KONZEPT hatte.

    Nur habe ich jetzt das Gefühl, daß wir alles, was die Mannschaft (und ja, auch vG!) aufgebaut haben, jetzt Stück für Stück wieder abbauen (oder einreißen, wie heute Abend…). Und das lässt mich, in der Tat, an vG zweifeln.

    Und nein, ich bin KEIN Sammer-Fan. Und ich glaube auch nicht, daß ein Trainer-Wechsel viel bringt. Aber ich glaube, daß er kommt, wenn wir nicht schnell Erfolg haben.

    Wenn der Erfolg ausbleibt, dann werden Uli und Kalle handeln. Das ist es, was ich für die Zukunft sehe. Wünschen tue ich es derzeit (noch) nicht, weil ich keinen großen Sinn darin sehe, aber es wird kommen, wenn nicht ganz schnell Siege kommen.

  68. Was ist denn hier los? Mobbing gegen einen nie unfairen Gast aus Dortmund (Alexander44)? Ablöseforderungen gegen van Gaal? Und überhaupts? Kann man das unter Frust-Pöbeln abtun?

    Das zeugt nicht wirklich von Souveränität a la Bayern. Augenscheinlich ist die Club-Führung im Moment den Fans hier weit voraus (und das von dieser Stelle, uuuunglaublich). Vor allem, weil das zweifellos bisher nicht die Saison des FCB ist.

    Aber… Das ist eben das Faszinosum Fußball. Ein reiner Ergebnissport. In jedem einzelnen Spiel unglaublich vielen Zufällen ausgesetzt. Mit der Neigung, aus bestimmten Ergebnisabfolgen eine gewisse Eigendynamik im Positiven (BVB, Mainz, Hannover, etc.) wie im Negativen (Schalke, Werder, FCB, etc.) zu produzieren.

    Wo bleibt der Blick auf das Spiel an und für sich? Auf die Spielsystematik? Auf den Spielverlauf insgesamt? Auf die Art und Weise, ein Spiel zu gestalten?

    Alles verengt sich auf das pure Resultat. Und das als eine permanente Augenblicksdefinition. Wo ist der Blick auf eine tragfähige, zumindest mittelfristige strategische Ausrichtung?

    Man darf gespannt sein, ob alle die Stimmen hier, wenn am Ende die CL erreicht wird, auch genauso entschlossen Asche auf ihr Haupt streuen und Abbitte leisten, wie sie jetzt nach Revolution und Trainerwechsel schreien.

  69. @Jennifer8 (#70): Tymoshchuk in der Innenverteidigung war auch diesmal eine Notlösung, die zustande kam, weil van Buyten und Micho sich zuletzt an Dilettantismus gegenseitig unterboten haben und Badstuber verletzt ist. Trotzdem wirkten er und Breno auf mich bis zum 0:1 (bei dem Breno vor allem Pech hatte) erheblich sicherer als unsere beiden letztjährigen Stammkandidaten. Grober Unfug? Sicher nicht.

    Eher schon könnte man fragen, warum wir – wenn Tymoshchuk schon Innenverteidiger spielen musste – nicht wieder das bewährte letztjährige Duo van Bommel und Schweinsteiger im defensiven Mittelfeld gesehen haben. Wobei ich auch hier verstehe, dass der Trainer Schweinsteiger weiter vorne gelassen hat, wo er zuletzt brillant gespielt hat. Vielleicht wäre eine Auswechslung von Ribéry gegen Pranjic beizeiten sinnvoll gewesen, aber dann hätte Madame ja wieder gebockt, und wir hätten tagelang lesen dürfen, dass es jetzt den nächsten Knatsch zwischen ihm und van Gaal gibt.

  70. Abgesehen davon, dass es schon vor dem Spiel illusorisch war, das Wort Meisterschaft in den Mund zu nehmen,

    eine Mannschaft, die beim Stand von 0:2 in der 84. Minute einen Daniel van Buyten als Sturmspitze einwechselt, darf schon aus Prinzip nicht Meister werden.

    Die pure Verzweiflung und ein Armutszeugnis. Man müsste eigentlich lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

    Ansonsten:
    – das Experiment Contento muss man als gescheitert ansehen. Der Junge ist (noch?) nicht gut genug für uns. Eine Ausleihe wäre wohl das Richtige.
    – van Bommel bitte vorerst – mindestens bis zur Winterpause – nicht mehr für die Startelf berücksichtigen. Grausam.
    – Ribery heute sehr schwach. Bei ihm muss man wohl auf die Rückrunde hoffen, da er den Fitness-Rückstand kurzfristig nicht aufholen kann
    – aus Breno kann was werden, da sind gute Ansätze, mit Pech beim 0:1
    – Neuer superstark, nächste Saison dann bitte mit vier Sternen auf dem Trikot

    Noch was anderes: Das van Gaal-Bashing hier kann ich nicht ganz nachvollziehen. Der Trainer ist doch heute die ärmste Sau. Er kann die Tore doch nicht selbst schießen. Phrasenschweinverdächtig, aber trotzdem so simpel wie wahr.
    Schalke hat bis zum 1:0 kein Land gesehen, zur Halbzeit muss es eigentlich 3:0 stehen. Und wenn es so gelaufen wäre, dann hätten wir van Gaal und die Mannschaft jetzt zurecht gefeiert. Ja, ich weiß: Der Konjunktiv ist der beste Freund des Fußballfans.

  71. @Lizas Welt

    #78

    Zustimmung zu vB und Micho (leider!). Aber dennoch, Tymo war gegen Frankfurt bester Mann. Im MF. Warum ändert man das? Micho war gegen Frankfurt zumindest solide, man hätte es belassen können, die Mannschaft einfach so lassen können wie sie nach der zweiten HZ gegen Frankfurt war.

    Statt dessen wird ein guter Pranjic rausgenommen, ein Tymo nach hinten gezogen, ein indisponierten vB durchgezogen…sorry, da habe ich einfach eine andere Sicht der Dinge…

    Und was Ribery angeht…ja, er ist noch nicht fit. Aber auf der einen Seite wird er nach einem Testspiel (?) in die Pfanne gehauen von vG, und wenn er einen Tag zum Vergessen hat wie heute, dann bleibt er auf dem Platz…ich verstehe es nicht…

  72. @Jennifer8 (#76): Ich erkenne das Konzept weiterhin. Und wenn Neuer heute Abend nur zwei Prozent weniger gezeigt hätte, würden wir diese Debatte hier vermutlich gar nicht führen. Manchmal ist einfach nur Pech dabei: Hier fischt der Torwart den Sahneschuss von Kroos aus dem Winkel, dort rutscht Breno beim ersten wirklich gescheiten Angriff des Gegners weg. Ansonsten sah unser Spiel bis zum Rückstand organisiert und überlegt aus. Dass nach dem 0:1 nix mehr kam, ist zwar deprimierend. Aber das scheint mir zumindest auch eine Folge davon zu sein, dass infolge von Verletzungen keine Alternativen mehr auf der Bank saßen, die noch mal Schwung hätten bringen können.

  73. @Lizas Welt

    Dann hoffe ich, daß Du richtig liegst und ich falsch.

    Mehr fällt mir nach der bisherigen Hinrunde einfach nicht ein. Wir haben (ich lasse mich da gerne korrigieren) fast die Hälfte unserer Buli-Spiele ohne Tor absolviert.

    Das ist kein Pech, das liegt auch nicht an einem Weltklasse-Neuer, da ist für mich irgendwo anders der Wurm drin…

    Aber wie gesagt, ich hoffe, daß ich falsch liege. Wäre mir wahrlich lieber 😉

  74. @tafelrunde:
    ähm, kurz und knapp: fussball IST ergebnissport!

    „glück“ als solches gibt es nicht.
    das hat alles was mit konzentration zu tun!
    neuer war 100% konzentriert…einige der unsrigen leider zum wiederholten male nicht!

    lese grad das nerlinger „spieler im blick hat“ aber nur wenn sie ne wirkliche verstärkung sein sollten 😉
    das nennt man wohl „preis-drücken“.

    tremoulinas muss her! damit wir auch auf links mal wieder etwas bewegen.
    ebenso ein spieler fürs mittelfeld mit zug zum tor!
    altintop war mal so einer…der kann aber weg im winter.

    wenn ich mir die bank von real so anschaue, ist doch da sicherlich noch was für unser weihnachtsfest dabei, oder?

    ausserdem glaube ich das vgaal und einige spieler mal ein gespräch suchen sollten.
    so ne art neuanfang…für alle seiten…
    da louis ja angeblich dazugelernt hat, sollte da im bereich des möglichen liegen.
    früher wurde nach solchen spielen bei effe im keller gesoffen und dann lief es wieder 😉

  75. @all: Leeute! Bitte mal einen Gang runter schalten, ja? Ich habe leider keine Zeit, jetzt schon meine Gedanken zum Spiel abzusondern, aber eins steht doch mal fest: Unser Trainer steht nicht auf dem Platz! Die erste Halbzeit war super, da war Schalke praktisch im Sack, nur unsere Spieler haben die Bälle halt an den Pfosten gesetzt und Neuer ist eben Weltklasse!

    Das die Schalker, die im Prinzip da unten unter Wert rangieren, irgendwann uns dafür bestrafen, war doch klar, oder??

    Soviel Dusel für den Gegner passt doch in unsere (Bundesliga-)Saison…

    Klar ist das alles Mist, aber die letzte Saison ist eben die letzte Saison und Robben ist Robben.

    Ich halte es da inzwischen – und mit Abstand zum Spiel – mit den Kaiser:

    Jo mei, dann wird’s halt mal ein anderer!

  76. @vonboedefeld

    Das ist (für mich) ein guter Schluß für heute Abend…Du bringst es auf den Punkt.

    Wenn’s so kommt, könnte es ja nochmal was werden…ich drück den Optimisten hier mal die Daumen, vielleicht färbt es ja ab… 🙂

  77. @Jennifer8 (#80): Ich spekuliere mal: Van Gaal war es einfach unwohl damit, Micho und/oder van Buyten gegen Stürmer wie Raúl und Huntelaar zu stellen (zumal Michos solide Leistung gegen Frankfurt wohl eher ein Ausreißer nach oben war). Für mich nachvollziehbar. Also Tymoshchuk neben Breno, schon wegen des besseren Stellungsspiels und der größeren Fähigkeiten im Eins-gegen-eins. Sicher, dann fehlt er im Mittelfeld. Aber mit van Bommel gab es ja eine Alternative (die zugegeben schlecht gespielt hat – aber das war nicht von vornherein klar, oder?). Insgesamt verstehe ich diese Personalentscheidung jedenfalls durchaus.

    Dass Pranjic aus der Elf genommen wurde, hat mich auch überrascht – aber so ganz abwegig war das ebenfalls nicht. Pranjic hatte seine stärksten Szenen in den letzten Wochen in der Offensive; sobald er defensiv mal richtig gefordert wurde, hat man gemerkt, dass er kein linker Verteidiger ist. Und ich nehme an, van Gaal hat mit Farfan in der Anfangsformation gerechnet und Contento als etatmäßigen Linksverteidiger für defensiv stärker gehalten. Das ging daneben, keine Frage – aber ich schaue auch nicht beim Training zu und weiß daher nicht, wer sich unter der Woche womöglich aufdrängt.

    Ribéry war nicht gut, aber selbst an solchen Tagen hat er zwei, drei gescheite Einfälle (siehe das Frankfurt-Spiel). Außerdem gehört es vielleicht auch zum Konzept, ihn durch Spielpraxis wieder an seine Form heranzuführen. Mittelfristig könnte sich das also auszahlen – da vertraue ich dem Trainer einfach.

  78. @Lizas Welt (81)

    So isses. Ich bin natürlich auch sauer, dass es nach dem glücklichen 1:0 der Schalker kein Aufbäumen gab. Ich sehe auch, dass unser Spiel keineswegs perfekt ist. Aber man darf nicht den Fehler machen, nach dieser unglücklichen Niederlage wieder mal alles und vor allem den Trainer in Frage zu stellen. Das ist einfach eine Seuchen-Hinrunde. Aber es muss nicht zwingend eine Seuchensaison werden. Wenn für die Rückrunde die Kräfte mobilisiert werden, nötige Verstärkungen in der Defensive an Land gezogen werden und wir uns am Ende für die Champions League qualifizieren. Und das liegt auf jeden Fall weiterhin im Bereich des Machbaren.
    Ich halte es da mit meinem Namensgeber: Dann wird der FC Bayern eben mal nicht Meister. So what? Dann ist die Schale für ein Jahr ausgeliehen und wir holen sie im nächsten Jahr wieder an ihren angestammten Platz.

  79. Und jetzt noch der Gedanke zur Nacht: Wer hat das letzte CL-Endspiel in München gewonnen?

    Freu ich mich auf die Winterpause: schön Skifahren gehen, Weihnachten mit der Familie und vor allem kein Fußball.

  80. Auch wenn ich sowas eher als Ausrede abtu, aber bei der Äußerung vom „Dusel für den Gegner“ seitens des Paule muss ich ihm vollends recht geben.

    Konnte das Spiel nur im Radio verfolgen. Jetzt hab ich mir das ASS angetan… (Weiß der Poschmann nicht, wohin mit seinen Händen? egal…)

    Das ist doch pervers, in welcher Kombination wir erst nicht das Tor, dann nur den Pfosten treffen, und uns zum Schluss (zum wievielten Mal diese Saison eigentlich) ein Tor wegen Abseits weggepfiffen wird, während beim Gegner das 1:0 an den Innenpfosten geht, und zwar so hart, dass der Ball fast an den anderen Pfosten klatsch, was (surprise surprise) beim 2:0 noch getoppt wird, wo der Ball fast am anderen Pfosten vorbei geht, nur dass hier der Angreifer von eben noch steht, und einschieben kann. Sch**ßdreck!

    An sich kann ich über den Spielverlauf erste Hälfte kaum unzufrieden sein. Nur muss im Normalfall Schalke zur Halbzeit mit 0:3 darniederliegen.

    Was ich mir noch wünsche:
    -nicht aus jedem harten Einsatz 2 rote Karten auf einmal machen. Nervt mich im ASS grad ungemein, egal ob bei van Bommel oder irgendwem sonst heute…
    -bitte sagt doch ein offizieller, der Meisterzug ist abgefahren. Nicht, weil er wirklich abgefahren ist, aber jetzt noch journalistisch zu DEM Thema nachzufragen halte ich für noch bescheuerter, als jetzt noch zu dem Thema zu antworten!

  81. Ich sehe es wie Paule. Zur Halbzeit muss es eigentlich 0:4 stehen.

    Wenn sich der ganze Mist im Laufe einer Saison ausgleicht, holen wir in der RR an die 50 Punkte. Der rechte Pfosten des einen Tores in der MZH hat das Spiel entschieden: Schweinsteigers Ball spuckt er wieder aus und den von Jurada (wie grottig kann man spielen um dann doch Matchwinner zu sein) haut er ins Tor und den von Höwedes direkt wieder vor seinen Fuß.

    Ich fühle mich auch stark an das Spiel in Lautern erinnert: Eine 1000%ige ausgelassen und dann aus 3 Schüssen 2 Buden kassiert.

    Was aber wirklich erschreckend ist: Nicht die Spur eines Aufbäumens. Kein einziger mit veritablen Eiern. Das ist doch nicht der FCB, der sich einfach in sein Schicksal fügt und auch bei 0:2 so spielt, als würde man mit 3 Toren führen.

    Ich habe genau 2 Erklärungen:

    1. Gebt ihr uns Neuer, geben wir euch die 3 Punkte
    2. Die Spieler wollen einen anderen Trainer

    Ab sofort gilt mein einziges Augenmerk Platz 3. Eine Saison im Verlierercup ertrage ich nicht, vor allem während Mainz und Hannover uns in der CL vertreten. GAU.

    Meine Hoffnung liegt in der Rückrunde, wenn uns der Spielplan und Robbens Muskulatur wieder wohler gesonnen sind. HSV, Schalke, Dortmund, Leverkusen, Hoffenheim, Gladbach haben wir dann alle zu Hause. Ein schwacher Trost, aber es nützt ja nix.

  82. Ach, und nochwas: Den „besten Strafraumstürmer der Welt“ hat Breno vollkommen Schachmatt gesetzt. Umso bitterer, dass er vor dem 1:0 ausgerutscht ist. Die Schuld gebe ich allerdings zum einen van Bommel, der gemütlich nach hinten trabt. Er hätte Breno locker absichern können und müssen. Himmel, dass war ein Abschlag vom Schalker Tor uns wir sind hinten offen wie sonst was.
    Und zum zweiten gebe ich die Schuld unserem Trainer (nein, ich fordere nicht seinen Kopf), der gegen alle Voraussagen und die Wünsche der Spieler Schweinsteiger zu offensiv und Kroos zu defensiv aufstellt. Hätte Schweinsteiger auf der 6 gespielt, wäre Jurado ggf. nicht zum Schuß gekommen. Spekulation, ist klar.

  83. VanBommel hätte gar nicht auf dem Platz sein dürfen. Mit Tymo und Ottl standen wir gut im Mittelfeld.
    Never change a winning Team.
    VG`s Sturheit hat uns gestern 3 Punkte gekostet.

  84. moin, auch eine nacht „danach“ check ich noch garnicht was da gestern abgelaufen ist!?!?!
    wie kann man das ding verlieren?
    hört mir auf mit glück und pech.
    ich bin atheist, also glaub ich an son zeugs wie glück und pech schonmal überhaupt nicht.
    nennen wir es eine „dumme verkettung von zufällen“ 😉

    ich wiederhole mich, aber so tot im kopf habe ich meine bayern selten gesehen wie diese saison.
    die spielen gut, haben den gegner im griff, treffen aus 2m die bude nicht und man sieht ihnen an wie die köpfe sinken.
    so als wenn sie wüssten das der erste schuss des gegners sitz und sie zwangsläufig das spiel verlieren.

    DAS ist das eigentlich erschreckende…

    wenigstens schreibt louis den titel jetzt offiziell ab.
    so ersparen wir uns woche für woche die dämlich grinsenden reporter die in ihren interviews fragen stellen auf die jeder die antwort eh schon kennt.

    von mir ein aufruf zur krisensitzung.
    alle mann an einen tisch, erst ohne trainer, dann mit trainer und dann alles auf den tisch was juckt!
    und ich meine wirklich alles.
    man muss dem trainer auch in die augen sagen können das man sich falsch aufgestellt oder falsch behandelt fühlt.
    das muss es auch im profifussball geben.

    uli h. :übernehmen sie!

  85. Auch wenn es noch sehr wackelig ist, mal eine gute Meldung: lt. Blöd am Sonntag steht Schweinsteiger vor der Verlängerung bis 2016 noch vor Weihnachten.

    Ich glaub es zwar erst, wenn es offiziell ist, aber das ist wenigstens etwas Balsam auf die Wunden von gestern Abend.

    Ansonsten Zustimmung zu den letzten Beiträgen. Meiner Meinung nach stimmt es intern derzeit nicht. Da muß offen geredet werden. Uli hatte (mal wieder) recht mit seiner Kritik…

  86. Guten Morgen,
    und gleich mal weiter mit der hitzigen Stammtischdiskussion.

    Sturheit my ass. Dämlicher Vorwurf einfach den wir Bild, Blöd und Co zu verdanken haben. Sicherlich hat der Trainer eine Linie, die musst du aber auch haben sonst kann man gleich einen auf Klinsmann machen und die Aufstellung andere machen lassen.
    Aber inwiefern soll Van Gaal so übermäßig böse superstur sein? Das erinnert mich an so nervige Beschreibungen wie „Der General“ für Hitzfeld und co.
    Ganz schön vielleicht für Billigboulevard aber doch keine Diskussionsgrundlage die auf Fakten basiert.
    Die Spieler die Leistung bringen/brachten spielen auch. Ottl hat nun wirklich nicht dazu beigetragen dass die Mannschaft gut da stand (den Kommentaren vergangener Spiele nach standen wir doch gar nicht gut?) sondern hatte den besten Zuschauerplatz mit gelegentlichen Ballberührungen. Hatte also anders als der Ukrainer die Chance so oft zu spielen nicht wirklich genutzt um sich in die Stammelf zu empfehlen.
    Ich bin ja zeitweise sogar als Van Bommel Basher hier aufgetreten, aber wie LizasWelt schon schrieb, sein Auftritt gestern war ja so nicht absehbar. Und haben nicht alle hier seine Rückkehr gefordert, weil er ja immer Zeichen setzen würde und so?
    Natürlich kann man über Aufstellungen immer wild debattieren, doch gibt es da halt immer für und wider. Aber tafelrunde hat ja das Faszinosum schön beschrieben.
    Und ich bleib dabei, Freiburg, Mainz und Hannover da vorne in der Tabelle lassen meine Knie nicht wirklich schlottern. Ist halt „nur“ Bundesliga.

    PS: In wie fern Atheismus Glück und Pech ausschließt verstehe ich Agnostiker nicht 😉

    und PPS: Ulis Auftritt im Fernsehstudio war pures Gift und Galle, eine Kombination einer Loddar und Beckenbauer-Ghostwriter Kolumne. Bin irgendwo sogar froh dass er bei einer Krisensitzung nicht mehr so viel zu melden hätte.

  87. @David

    Was hat Uli denn so losgelassen? Ich schau mir sowas aus Prinzip nicht mehr an, ist eh in den meisten Fällen Anti-Bayern-Geschwafel, habe daher auch gestern nicht zugeschaut…

    War irgendwas wirklich Interessantes dabei? Oder gab’s einfach nur den (hochverdienten) Einlauf für unsere Kicker, die völlig ohne Not drei Punkte verschenkt haben?

  88. uli hat sich geäussert?
    hab ich garnicht mitbekommen…
    das es in der mannschaft nicht stimmt ist offensichtlich!
    und die schelte von uli richtung vgaal kam sicher nicht von ungefähr.
    klar ist vgaal stur…das ist in gewisser weise sogar notwendig.
    aber er muss kritik auch an sich ranlassen, und nicht kategorisch abschmettern!
    …auch hier hat er zum glück dazugelernt!
    warten wir mal ab was die nächsten tage passiert.

    ich hoffe auf einen verbleib vom basti.
    wäre ein gutes zeichen.

    ottl aus der mannschaft zu nehmen war absolut notwendig!
    bommel konnte zumindest hier und da mal ein zeichen setzen (siehe schmitz oder wie der milchbubi heisst).
    spielerisch ist das sicherlich nix für die zukunft.
    von daher finde ich kroos/schweinsteiger auf der 6 als ansatz richtig!
    wenn du stabile 4er dahinter hast brauchst du keinen wadenbeisser als 6er.
    wenn bommel fit wäre, würde er uns in dieser drecks-situation aber helfen.
    und, breno darf gern wiederkommen!
    der sieht aus wie „schildkröte“ läuft aber trotzdem jedem gegner weg.
    btw: er hat gegen raul und huntelaar gespielt!

  89. @ Jennifer, ich bezog mich auf Ulis Wortmeldung vor 3, 4 Wochen im sky Studio.
    Gestern kam da nichts.

    Und van Gaal ist ein Spitzentrainer seit mehr als zehn Jahren, so Dinge wie Kritik verarbeiten oder Fehler korrigieren hat der nicht erst hier gelernt.

  90. Wieso war es notwendig Ottl aus der Mannschaft zu nehmen? Der hat solide seinen Job gemacht.
    Das kann man von unserer Defensivabteilung gestern(ohne Ottl) jedenfalls nicht behaupten.

  91. Ottl hat doch fast keinen einzigen Zweikampf gehabt und das als zentraler defensiver Mittelfeldmann!

  92. ich hatte gestern das glück, dass der blizzard mir den livestream vernebelt hat und ich nur den teletext-ticker hatte. dann später beim sportstudio war der halsumfang schon deutlich abgeschwollen.

    soweit ich den zusammenfassungen traue, waren wir 90 min besser, unser alu-schuss war nicht drin, der von schlakke schon, breno rutscht aus, in der 88. ein reguläres tor aberkannt…
    kumpeldusel war da ja wohl auch im spiel.

    zu den einzelleistungen kann ich mangels 90-minütiger übersicht nix sagen.

    zum trainer:
    ich habs schon mal gesagt: sehr oft verfluche ich lvg, aber eine absetzung kommt mir nicht in den sinn. ich sehe in der installation eines sammer einfach keinen schritt nach vorne.
    der vorwurf gestern: war micho verletzt? wenn nicht kreide ich es ihm an, dass er micho nicht etwa wegen dessen pannengefahr draußen lässt, sondern wegen der beiden unsinnigen hintergründe, dass er micho nicht mag und van bommel auf teufel komm raus als käptn auf dem platz stehen muss. konsequenz ist, dass einer der stabilisatoren der letzten wochen auf die ungeliebte position in der iv verschoben wird.
    wenn der trainer solche unpopulären und im ergebnis erfolglosen entscheidungen aus stolz trifft, dann muss man ein problem mit ihm haben, siehe uh.

    zur transferpolitik:
    die versäumnisse sind ziemlich genau ein jahr alt, da man seit letztem winter hätte suchen müssen, statt die jungen spieler über die realität als hoffnungsträger aufzublasen und das saisonergebnis abzuwarten. man muss sich eben auch schon umsehen, wenn es noch gut läuft.
    im sommer hat die wm die preise kaputtgemacht, jetzt im winter stört der handlungsdruck die vernünftige einkaufspolitik.
    die versäumnisse des letzten jahres werden wir daher bis zum sommer spüren. pech gehabt.

    man darf nur bloß nicht auch noch den fehler machen, nächsten sommer wieder einen transferstopp zu verhängen, nur weil in der rückrunde mit den derzeit verletzten vielleicht noch platz 2 klar und deutlich erreicht wird (wovon ich überzeugt bin).

    so, schlakke ist geschichte, wer kommt als nächstes? da müssten wir ja wieder gewinnen…

  93. @David: Aber die wenigen die er hatte,muss er wohl gewonnen haben. Denn mit ihm auf dem Platz haben wir 9Spiele in Folge nicht verloren.

  94. Das Uli was geäußert hat habe ich bisher auch noch nicht mitbekommen.
    Klar kam gestern einiges zusammmen wie gerade auch das erste Tor, was max. in 1 von 10 Fällen dann so im Tor landet.

    Es ist nur nicht erklärbar das sich dann kein Aufbäumen gezeigt hat. Und ja ein Neuer hatte einen Sahnetag, den er ja so auch nicht jede Woche abliefert.

  95. Man muss natürlich auch bei einem erfahrenen Spieler wie van Bommel in Rechnung stellen, dass er sofort nach einer Verletzungspech nicht bei 100% sein kann. Bei Ribéry üben wir uns ja schließlich auch in Nachsicht. Wie sagt man so schön: Bei einer Verletzungszeit X, braucht es noch einmal die Zeit X, um Topform zu erreichen. Dass auch ein van Bommel in Topform spielerische und technische Defizite hat, ist natürlich auch klar. Besser als Ottl ist er dann dennoch.

  96. Dieses Gebashe ist ja echt kaum auszuhalten. Wären nicht ein paar mäßigende Stimmen dabei, hätte ich aufgehört zu lesen. Manchmal kommt mir hier das so vor, als wären wir beim 1.FC Köln: Ein Sieg und wir holen Dortmund noch ein. Eine Niederlage und der Abstieg ist so gut wie besiegelt! (Achtung. Das war überspitzt formuliert.)

    Gestern hat nicht die Defensive das Spiel verloren, sondern unsere hochgelobte Offensive. Es gibt halt so Tage, da geht das Ding nicht rein, egal wieviel 100%ige du hast. Und wenn dann aus dem Nichts das 0:1 fällt, dann bist du erstmal down. Sind schließlich auch nur Menschen. Dann kommt auch noch das 0:2 und dann glaubts du auch nicht mehr dran, das Ding noch umzubiegen.
    Ich war zwar auch gefrustet, aber sei’s drum, es kommen auch wieder bessere Tage und Fußball ist nicht alles im Leben…zumindest nicht in meinem.;-)

    Wtzig finde ich noch, das vB von vielen vehement gefordert wurde, obwohl er vorher so grottig gespielt hat. Und jetzt wird er gleich wieder verteufelt. (Hier soll sich jetzt nicht wieder gleich jeder angesprochen fühlen. Nur die, auf die es zutriffft).

    Und was wäre die Alternative in der Abwehr gewesen? Daniela oder Micho. Einen Grund für Gegentore findet man zur Zeit doch immer. Ich finde, Tymo und Breno haben das ganz gut gemacht, obwohl mir bei Brenos lässiger Spielweise manchmal der Hut hoch geht. Allein Contento fand ich in der zweiten Halbzeit ziemlich neben der Spur, aber gut, dem fehlt auch noch die Spielpraxis. Wird schon werden…

    War Nerlinger heute nicht im Doppelpass? Gab’s was interessantes? Ich guck diesem Kasperletheater schon lang nicht mehr zu….

  97. Nerlinger hatte einen souveränen Auftritt im Doppelpass. Neues gab es nicht, speziell gab er den neuen Schweinsteiger-Gerüchten (Vertrag vor Weihnachten) keine neue Nahrung. Einmal fragte er zurück in die Runde, ob man denn glaube, dass ein LV-Transfer im Sommer so viel an der Situation geändert hätte. Zudem fand man Contrao völlig überteuert und von van der Wiel war man nicht überzeugt. Außerdem hatte man mit Breno (der leider 2 Monate länger als geplant verletzt war) und Kroos zwei Zugänge. Ansonsten leistet der Trainer gute tägliche Arbeit und die Verletzungsmisere ist halt nicht leicht wegzustecken.

  98. Irgendwie ist seit gestern nur noch Leere im Kopf. Dass aber sogar Bayern-Fans in van Bommels normalem Körpereinsatz schon rote Karten sehen (in meiner Kneipe war das nicht mal bei Schalke-Fans ein Thema) und hier im Forum hämischen Dortmunder Kommentaren den roten Teppich ausrollen, muss ich nicht verstehen, oder?

    Tut auf eine sehr masochistische Weise aber auch gut, dass man die Meisterschaft abhaken kann. Der Druck mit dem Riesenrückstand dürfte erst einmal von der Mannschaft weichen, und mit Blick auf Platz 2 oder 3 sieht der Rückstand doch machbar aus.

    Egal ob Atheist, Agnostiker oder Sunnit – wir sollten uns alle in der Iglesia Robbeniana versammeln. Wir brauchen diesen Puncher, diese eiskalte Sau vor dem Tor mehr als alles andere. Auf eine andere Rückrunde mit dem friesischen Gott!

  99. @Pekka
    Zustimmung zu Nerlingers Auftriit. Fand ihn ebenfalls souverän, wenngleich er heute mal etwas emotionaler zu Werke ging. Das war auch gut, um den alten Dummschwätzern Hart- und Breuckmann mal zu zeigen, mit wem sie es zu tun haben. Respekt Christian und weiter so!

    Je mehr ich drüber nachdenke, umso mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass es gestern wirklich ein Spiel war, „das halt mal vorkommt“. Du bist haushoch überlegen. Triffst die Bude einfach nicht (allein Gomez hatte inkl. regulärem Tor 3 Stück machen müssen und Kroos 2) und der Gegner kommt einmal vors Tor und rumms.

    Blöd nur, dass in dieser Verflixten Hinrunde jedes zweite Spiel so abläuft. Aber irgendwie muss es wohl so sein. Nachdem uns in der ersten Jahreshälfte (bei gleicher Besetzung) scheinbar alles gelungen ist, ist nun das Gegenteil der Fall.

    Und Nerlinger hat absolut recht, wenn er sagt, dass man nur geschlossen durch so ein Tief durch kommt, ohne in Aktionismus zu verfallen. Diese Einstellung gefällt mir sehr gut. Spätestens zur Rückrunde werden wir wieder angreifen, zumindest Platz 2, das ist klar.

    An der Weltutergangsstimmung mag ich mich nicht mehr beteiligen, auch wenn ich mir mehr Einsatz nach dem Rückstand erwartet hätte. Aber ich denke, die Spieler wussten genau, dass heute kein Tor mehr für uns fällt. Viel zu oft gab es die Situation schon, als dass man nochmal die Kraft hätte sich dagegen zu stemmen. Insoweit kann ich das also auch nachvollziehen.

    Mal kurz weiter gedacht: St. Pauli muss geschlagen werden und in Stuttgart steht es 50:50. Im Grunde sollte aber auch das machbar sein. In der CL gilt es für die Rekonvaleszenten Fitness aufzubauen.

    Macht den Vertrag von Schweinsteiger bitte noch vor dem Jahreswechsel klar, damit das Thema auch durch ist und dann bereitet euch ordentlich auf die Rückrunde vor.

    Und es sollte doch wirklich mit dem Teufel zugehen (wenn wir hier schon Glaubensfragemäßig angehaucht sind), wenn wir nicht die Freiburgs und Hannovers noch von den Plätzen verdrängen, die normalerweise hinter uns liegen. Amen!

  100. Man muss doch wirklich festhalten, dass die erste Halbzeit nahezu perfekt war. Keine herzschlagaussetzenden Fehler in der Verteidigung, schönes, schnelles Positionsspiel, ständiges Erarbeiten von teilweise 100%igen Chancen…

    Der viel gescholtene Kroos mit mehreren genialen und schön anzuschauenden spiel- oder kontereröffnenden Pässen, Gomez ohne das nötige Glück, das er zuletzt immer hatte, Ribéry etwas zu überhastet und noch naiv im Zweikampf, Müller schlitzohrig und quirlig, dazu halt ein ohnehin schon guter Neuer in überragender Form.

    Robbens Rückkehr wird eine große Auswirkung auf die Moral der Mannschaft haben, alles wieder auf seine Schultern abzuladen, ist aber der falsche Weg, wie ich finde. Jetzt stehen mal alle anderen in der Verantwortung. Robben muss eine funktionierende Mannschaft angeboten werden, nicht er muss die Mannschaft zum Funktionieren bringen.

    Eine Ausleihe für Contento halte ich auch für keine so schlechte Idee, allerdings nicht wegen des gestrigen schwächeren Spiels. Probleme hatte er ja dann erst mit Farfan, und das ist nun wahrlich kein Armutszeugnis für ihn: Da hätte ich auch Philipp Lahm mal sehen wollen. Allein welcher Verein macht so eine Leihe noch mit im Wissen, den Spieler nach einem Jahr schon wieder zu verlieren?

    Gestern wars einfach ein gebrauchter Tag, van Bommel nicht in der Lage seine Mitspieler mitzureißen, Schweinsteiger wirkte dann auch gehemmt. Na, was solls, paule sagt, die Schalker seien besser als ihr Tabellenstand aussagt, gegen die kann man schon mal verlieren, auch wenns weh tut, weil von denen gar nichts, aber auch gar nichts kam (bis zum Tor jetzt)…

  101. @bernhard:
    „Allein welcher Verein macht so eine Leihe noch mit im Wissen, den Spieler nach einem Jahr schon wieder zu verlieren?“

    im zweifel nürnberg 😉

  102. Die erste Halbzeit war mit das Beste, was die Bayern diese Saison gezeigt haben. Die Chancen wurden ja nicht leichtfertig verdaddelt, sondern von einem alles überragenden Neuer abgewehrt.
    Was mich echt wundert ist dieser regelmäßige Leistungsabfall auswärts nach der Pause. Schon vor dem Tor war das zu beobachten.
    Die Abwehr fand ich sehr viel souveräner als zuletzt. Viel Pech vorm 1:0. Ist halt doof, dass van Gaal Timoschtschuk nicht klonen kann, aber nach den Aussetzern von van Buyten und Demichelis wollte er mal was anderes probieren. Contento allerdings war völlig überfordert erst recht, als Farfan ins Spiel kam.
    Klar war Gomez bei seinem Tor nicht abseits, aber man muss auch sagen, dass Neuer schon abgeschaltet hat. So wie er gestern gehalten hat, hätte er auch den Ball gehalten (siehe seine unglaubliche Parade kurz vor Schluss). Normal muss man den kaufen, dann hat man, wenn es normal läuft, zehn Jahre keine Torwartsorgen mehr.

  103. @bonehead, #105:

    Danke dafür. Es ist erschütternd, daß so viele Fans, die regelmäßig Fußball schauen, ein Spiel nur und ausschließlich nach dem Ergebnis beurteilen können. Fußball ist nun mal das Mannschaftsspiel mit dem größten kurzfristigen Glücksfaktor, anders als Handball, Basketball, Volleyball etc.

    Das Problem kann übrigens noch kommen: gestern haben die Jungs eine gute Leistung gezeigt (sicher hätt man sich noch mehr aufbäumen können, aber es sind halt Menschen, und wenn man Gomez in der 88. und 92. sieht, dann wäre selbst dann ja noch ein Punkt dringewesen, aber was soll’s…) und trotzdem unglücklich verloren. Irgendwann kann es auch noch sein, daß – gerade wenn es schlecht läuft – auch ein paar wirklich schlechte Spiele kommen. Wollt ihr dann die ganze Manschaft austauschen?

  104. @jp:
    fussball IST ergebnissport!!!
    wenn ich schönspielerei sehen will gehe ich ins theater (oder momentan zum bvb)…
    das spiel gestern war identisch zum spiel gg. mainz, gg den bvb…etc, etc,etc…

    hätte gomez…hätten wir noch gewonnen…hätte,hätte, fahradkette!
    schaut euch die fakten an.
    wir sind unterm strich ne gurkentruppe momentan!
    und selbst jetzt wo es nicht läuft ist keiner da der mal das ruder rumreissen möchte/kann.
    die ergeben sich ihrem schicksal…das ist: ohne worte!

    ich kann mich an kein spiel erinnern in dem wir wirklich schlechter waren als der gegner?!?!
    (evtl. dfb pokal gg bremen?)
    und trotzdem glaubt das team nicht an sich.
    das ist das erschreckende!

    die rosarote brille die hier einige aufhaben hätte ich auch gern 😉
    diese ist sicherlich genauso unangebracht wie das gebashe.
    einigen wir uns darauf das jeder etwas recht hat und die wahrheit irgendwo in der mitte liegt.

    der wurm der diese saison im team steckt ist unerklärlich!
    …leider auch für die verantwortlichen…

  105. Naja, irgendwie war das ganze ja zu erwarten. Auf einen Heimsieg folgt eine Enttäuschung (zumindest was das Ergebnis betrifft) im nächsten Auswärtsspiel, so geht das doch schon seit Wochen.

    Nächste Woche ist wieder Heimspiel, da sollte also wieder ein Sieg drin sein. In Stuttgart noch einen Punkt mitnehmen und im Pokal gewinnen, dann machen wir hinter 2010 einen Haken und schauen mal, was das neue Jahr so bringt.

  106. Ich möchte zu gerne in der Halbzeit in der Bayern-Kabine Mäuschen sein. Nur der liebe Gott weiß, was da gesprochen wird. Das ist Woche für Woche das gleiche. Die erste Halbzeit hat alles: Positionsspiel, Rhythmus, Tempo, Torchancen, (Tore). Dann kippt es und die Roten werden sowas von lethargisch. Keiner, der was wagt, niemand außer Müller, der mit Tempo in den Strafraum geht, die Abstände zwischen den Spielern viel zu groß; es war nur eine Frage der Zeit, bis das Tor fiel. Die beiden Billardtore liefern dann natürlich eine prima Ausrede.

    Wer sich mal die Tabellen anschaut, die nur die erste Halbzeit bzw. die zweite Halbzeit zusammenrechnen, wird feststellen, dass wir in den ersten Halbzeiten NUR 3 Punkte (!) hinter Dortmund liegen. Danach dann bekanntermaßen 17 Punkte.

  107. Man muss sich halt damit abfinden, dass in dieser Spielzeit bislang viel gegen uns läuft. Sicherlich gibt es auch – darüber haben wir ja in den letzten Wochen ausgiebig diskutiert – punktuelle Defizite bei der Transferpolitik, der Spielerführung, der taktischen Ausrichtung und auch unverhersehbare Verletzungsmiseren und Formkrisen. Was uns aber in den vielen Spielen begleitet, die wir auf merkwürdigste Art und Weise verloren haben (vom Lautern-Spiel über Mainz, Dortmund, Rom, das Unentschieden in Lev, das Remis in MG und jetzt das Spiel in Schalke) ist die Tendenz, dass der Spielverlauf einfach nicht unser Freund ist. Unglückliche Gegentore, individuelle Aussetzer zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt, usw.
    Wir waren in keinem einzigen dieser Spiele unterlegen, teilweise sogar über 45 oder mehr Minuten dominant. Und es ist keine Floskel zu sagen, dass wir jedes dieser Spiele hätten gewinnen können. Weil es nämlich verdiente Siege gewesen wären!

    So fällt mir gerade für das gestrige Spiel in der Nachbetrachtung kein wirklicher Grund dafür ein, dass wir verloren haben. Sicherlich hatten Ribery und van Bommel nicht ihren besten Tag, eher einen ihrer schlechteren. Aber man kann noch nicht einmal sagen, dass wir spielentscheidende Fehler gemacht hätten. Insofern müssen wir die derzeitige Situation einfach auch ertragen lernen.

    Denn das Spannende am Ergebnissport Fußball ist ja, dass auf Profi-Niveau die Leistungsunterschiede im niedrigen Prozentbereich liegen und so der Zufall oftmals eine entscheidende Rolle spielt. (Und mit Zufall meine ich jetzt nicht das, was man gemeinhin als „Dusel“ bezeichnet, sondern eher die unkontrollierbaren Millimeter, die dort einen Ball vom Torwartbein in Richtung Ecke, das andere Mal in Richtung Tor abprallen lassen. Ein Zufall also, der in jeder Situation wirksam ist.)

  108. @vonboedefeld, 114:
    Natürlich ist Fußball Ergebnissport. Aber wenn man Ergebnisse verbessern will, dann muß man eben auch in der Lage sein, „hinter“ die Ergebnisse zu schauen, und ein Spiel nicht nach dem Ergebnis zu beurteilen.

    Und da gibt es aus Bayern-Sicht für den Samstag letztlich nur eins zu analysieren: warum ist das Team nach dem 1:0 eingebrochen, hat sich so das 2:0 gefangen, so daß die Drangphase in den Schlußminuten im Prinzip nur noch kosmetisch war (wenn’s da 1-0 steht, dann wird – wie in Gladbach – ein Unentschieden draus).

    Was Sorgen machen sollte: wenn man schlecht spielt und verliert, ok, dann spielt man halt nächstes Mal besser. Aber wieviel besser als in den ersten 45 Minuten soll’s denn sein? Zum Glück ist bald Winterpause, denn wenn man gut spielt und trotzdem verliert, kommt die Phase, in der man dann schlecht spielt so sicher wie das Amen in der Kirche.

  109. Ende

Kommentare sind geschlossen.