DonJupp: Der, die, das Dritte

Ich bin spät dran. Aber damit hatte ich mich ja schon beschäftigt.

Unser neuer Trainer wird Jupp Heynckes heißen. Keine Überraschung mehr. Und passt auch ins Bild. Die Zeiten der Experimente sind beim FC Bayern endgültig vorbei. Zurück zum Bewährten. Und vermeintlich/hoffentlich erfolgreichen FCB.

Kein anderer Trainer war in der internen Lostrommel (abgesehen von dem üblichen Hitzfeld vielleicht). Sagt man. Wir glauben es mal.

Seit der offiziellen Bestätigung und auch den deutlichen Buschtrommeln zuvor, ist nun doch noch einiges an Zeit vergangen. Zeit zum Nachdenken.

Und tatsächlich bin ich inzwischen eher amerikanisch unterwegs.

Nach der Präsidenten-Wahl schart sich das ganze Land hinter den Gewählten. Es ist auf einmal „der Präsident aller Amerikaner“.

So sollten wir nun endlich einmal vorgehen.

Für mich sind die Grabenkämpfe vorüber. Ich bin auch zu müde, um weiter über van Gaal zu lästern, ihn permanent zu kritisieren oder am neuen Trainer – DonJupp – herumzumäkeln.

Was bringt das? Wem sollte das helfen?

Die Würfel sind gefallen und wir sollten uns nun darauf konzentrieren, die aktuelle Saison seriös zu Ende zu bringen (d.h. entweder P2/P3 oder P6) und dann in der neuen Saison neu und gestärkt anzugreifen.

So sieht meine Strategie für die nächsten Wochen aus.

Der Vorstand und alle anderen Entscheider in meinem Verein stehen hingegen für mich unter Beobachtung und agieren auf Bewährung. Dafür war deren Vorgehen in den letzten Wochen und Monaten einfach nicht mehr in der Richtung, die ich für meinen Verein für die richtige halte.

Und ja, Herr Hoeneß, dass „liegt auch an diesem Internet, bei dem plötzlich alle mitreden wollen“.

Derlei nennt man Zukunft, Fortschritt, Weiterentwicklung!

Ach ja, DonJupp: Herzlich willkommen zurück und viel Erfolg!

Klick zum Ende der Kommentarliste

31 Gedanken zu „DonJupp: Der, die, das Dritte

  1. Heynckes hat in Leverkusen gezeigt, das er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Hoeneß mag ihn, Rummenigge scheint ihn zu mögen und die Spieler bekommen eine neue Chance sich dem neuen Trainer anzubieten. So wird es sicherlich erstmal wesentlich harmonischer ablaufen und man kann sich erstmal aufs wesentlich konzentrieren.

    Bin gespannt, welches neue Spielermaterial Heynckes zur neuen Saison zur Verfügung bekommt. Will man national wie international wieder ganz vorne mitmischen, wird man wohl neue Innenverteidiger und (einen) Außenverteidiger brauchen.

    Nachdem man sich in Dortmund schon zwei Körbe abgeholt hat, versucht man es vielleicht in Leverkusen oder Hannover. Man darf gespannt sein ;).

  2. Im Dunst der Transfergerüchte finde ich es sehr interessant, wie bigott es immer wieder in der Bundesliga zugeht:

    Leverkusen ist sich sicher, dass Jupp keine Spieler mitnehmen wird. Konkret Vidal. Denn Jupp ist ein Ehrenmann und so was gehört sich nicht.

    Andererseits ist es ok, wenn Robin Dutt seinen besten Abwehrspieler (Toprak) mit zu seinem neuen Verein Leverkusen nimmt.

    Ich hoffe, Jupp ist genau bei diesem Thema kein Ehrenmann.

    @Paule: Yes, we can! Amerikanisch denken. Find ich gut.

  3. Heynckes? So what? Adios Barca, hola Madrid. Multae sunt causae bibendi!

  4. @TheBigEasy: Abwarten. Ich bin da – wie gesagt – inzwischen entspannt. Wenn es halt so sein soll, dann soll es so sein. Für mehr fehlt mir Zeit und Muße. Kommt vielleicht wieder.

    Davon ab: Länderspielpause ist ein Arschloch langweilig…

  5. Nicht gegen den Heynckes-Wechsel. Das ist zwar eine langweilige Entscheidung, aber es könnte auch einigermaßen gut gehen. Immerhin schießt nicht der Trainer die Tore, sondern Geld, ähm, also, die Spieler, die für viel Geld. Und davon hat Bayern am meisten. Und zwei Jahre später ist dann vielleicht ein Trainer am Baum gewachsen oder man holt Hitzfeld zurück. Vielleicht kommt ja auch mal jemand auf die Idee, vereinsintern Trainer für ganz oben auszubilden. Vielleicht geht es auch schief und Heynckes war dann einmal zu viel bei Bayern.

    Das größte Problem an Heynckes könnte aber sein, dass dann auch Leverkusen ein ernsthafter Meisterschaftskandidat wird. Ich meine, diese Saison gibt es doch keine Zweifel, dass in Leverkusen das Verlierer-Gen zuverlässig arbeitet. Aber falls Dutt ein wirklich guter Trainer ist, wird man sich auf das Versagen in wichtigen Spielen nicht mehr verlassen können. Denn die Mannschaft ist schon hübsch zusammengestellt. Also vom klassisch-bayernhaften „den Gegner schwächen“, kann man hier wahrlich nicht sprechen.

  6. Ich bins inzwischen echt leid, diesem ganzen Zirkus um die Bundesliga und diesen Verein, gleich einer Seifenoper, zuzuschauen. Mein Kopf sagt: Lass bleiben, mach eine „Fanpause“. Mein Herz sagt aber: „Geht nicht!“.

  7. @Pekka: Dass Leverkusen plötzlich zum Winner-Team mutiert, wäre ja mal eine interessante Wendung. Die haben ja schon so ziemlich alle Trainertypen ausprobiert, aber bis ganz oben hat’s noch nie gereicht. Naja, ungelegte Eier.

    Das größte Problem an der Heynckes-Verpflichtung ist mMn aber ein ganz anderes: der Mann ist quasi unkündbar. Der müsste wahrscheinlich mindestens 10 Spiele am Stück verlieren und dann auch freiwillig gehen, denn Hoeneß wird seinen Freund Jupp kaum noch einmal rauswerfen können (wir erinnern uns an ’91, „der größte Fehler meiner Manager-Karriere“).
    Natürlich hoffen wir alle, dass das auch gar nicht nötig sein wird, weil der FCB endlich mal wieder von Saisonbeginn an der Tabellenspitze steht und der Rest der Liga uns bald mit dem Fernglas suchen muss, aber falls es (warum auch immer) doch nicht hinhaut, haben unsere Häuptlinge ein echtes Problem.

  8. @ Paule :
    100 % Zustimmung zu Deinen Ausführungen. Insbesondere werde ich die Führungsriege auch genauer und kritischer beobachten, welche Entscheidungen getroffen werden, wenn die von Gunnar angesprochene (Negativ-) Entwicklung eintreten sollte. Interessant wird es auch zu beobachten sein, wer bei einer Minikrise dann den ersten Schritt hin zur Demontage des Trainers wagt. Nach KHR und UH jetzt vielleicht CN zur Abwechslung ?

  9. Ist es nicht wunderbar, wie sehr wir uns schon wieder den Kopf zerbrechen über alle möglichen Was-Wird-Sein-Wenn-Szenarios??? Lass DonJupp doch erst mal machen. So ganz in Ruhe.

    @Stephen: Sehr gut beobachtet. Passt ja aber ins Bild, dass alle anderen Vereine Spielern eine neue Chance bieten, während die Bayern ja wildern, um Konkurrenten zu schwächen … gähn …

    @Pekka: Warum sollte Leverkusen mit Dutt auf einmal das Verlierergen verlieren und gegen das Siegergen austauschen? Wenn in Leverkusen diese Saison das Verlierergen noch zuverlässig arbeitet, welches Gen haben dann die Bayern diese Saison unter van Gaal gezüchtet??

  10. @chicken: Ich würde es nicht als gen, sondern als schlafen zur ungünstigen zeit bezeichnen. Kollektive Müdigkeit. Das allerdings haben wir nicht nur gezüchtet, sondern auch perfektioniert…

  11. @chicken

    Ich kann das nicht genau erklären, nur so eine Beobachtung von mir; aber ich bin wahrlich auch kein Leverkusen-Experte, der jetzt viele Spiele gesehen hätte. Aber die Beobachtung ist, dass Leverkusen in der vergangenen Saison die Puste ausging. Und selbst, als die Ungeschlagen-Serie noch anhielt, war das Leverkusen-Spiel häufig schnarchig, man spielte den Stiefel runter und handelte sich viele Unentschieden ein, weil man den Gegner nicht killte. Ich habe zuletzt die Euroleague-Spiele von denen gesehen und fand die wieder schnarchig. Ganz fahrlässiges Ausscheiden meiner Meinung nach.

    Und da habe ich eben die Befürchtung, dass das auch eine Trainersache ist. Ein Trainer, den man jetzt verlor und einen dafür bekam, der in Freiburg sehr intensiv spielen läßt. Mir scheint, diese intensiven Mannschaften haben zur Zeit einen Wettbewerbsvorteil (BVB, H96, Nürnberg, Freiburg, Mainz). Wenn sich dieser mit Kaderqualität addiert, kann Leverkusen auch ganz nach oben rücken.

    Leverkusen ist nun nicht gerade mein Liebling. Aber irgendwie würde es mich auch freuen, wenn es nächste Saison harte Konkurrenz auf hohem Niveau gibt. Mit Leverkusen, BVB und hoffentlich Bayern wären schonmal drei am Start. Mal sehen, ob Rangnick da was pushen kann, wie weit VW das Portmonnaie aufmacht oder ob auch der HSV erfolgreich auf Intensität umstellt. Wobei ich die drei letzten Kandidaten für nächstes Jahr noch nicht so weit oben auf der Liste habe.

    Jedenfalls glaube ich nicht, dass Bayern einen Wettbewerbsvorteil auf dem Trainerstuhl hat. Man kann glücklich sein, wenn Heynckes kein Nachteil ist. Ist aber nur meine Meinung. Kann natürlich komplett daneben liegen.

  12. Vidal hat lust auf bayern: Quelle Bild

    Die chilenische Zeitung „La Cuarta“ zitiert Leverkusens Top-Star so: „Bayern ist ein großer Verein, einer der besten acht der Welt. Jedem würde es gefallen, dort zu spielen. Wenn ich nach Deutschland zurückkehre, werde ich mich mit dem Thema beschäftigen.“

    Ich weiß nicht, ob Tymo bei uns alt wird. Ich rechne mit einem wechsel im Sommer. kann auch nicht sagen, warum.

    Und ob Jupp mit kroos im ZM plant?? Das glaube ich nicht.

    Bleiben noch Schweinsteiger (aber ehr als 8), der gustl, und natürlich Ottl. Mal schauen, wie sichd as noch entwickelt.

  13. Wenn der Vidal kommt, wie soll das mit der Aufstellung aussehen?
    Bin ja eh schon gespannt, wie der Jupp das gestalten wird. Doppelspitze mit Müller und Gomez? Kroos und Gustl auf die Bank, damit Schweinsteiger und Vidal defensives Mittelfeld spielen können? Müller auf die Bank, damit Kroos zentral spielen kann?
    Kroos hat in Leverkusen letztes Jahr einen großen Schritt nach vorne gemacht, ich glaube nicht, dass der Jupp das einfach wieder verwelken lässt. Robben und Ribery sind wohl unantastbar auf dem Flügel, Schweinsteiger ist wohl auch gesetzt. Aber was ist mit dem Rest? Mit einem Wechsel von Vidal gäbe es meiner Meinung nach zu viel teures Potenzial auf der Bayernbank.

  14. @hrumsch: Ist schon richtig, aber wenn dann mal der Baum brennt und Leistungsträger ausfallen, dann hat man eben wieder nur Ottl und Pranjic als Ersatz. Auch nicht schön.

  15. Bayern braucht mehr als 11 Topspieler, wenn man irgendwann die CL holen will.
    Dann kann eben nicht jeder spielen, aber so polyvalente Spieler wie Gustavo oder Vidal wären enorm wichtig.

  16. Vidal macht Sinn und ich würde mich über den als Spielertyp extrem freuen, da er das giftige hat was der kompletten Mannschaft aktuell fehlt.
    Aber für Vidal müssten erstmal im Zentrum ein paar Spieler den Platz räumen.
    Das hieße, dass neben Ottl auch zwingend ein Tymo den Verein verlassen müsste.
    Somit hättest du in der Mitte dann Schweinsteiger, Kroos, Gustavo und Vidal.
    Würde ich jetzt mal als starke Mitte für 2 Positionen bezeichnen, vorausgesetzt JH bleibt beim 433 in der aktuellen Ausprägung wie es bereits angedeutet wurde.

    Idealerweise könnten die Transfererlöse von Tymo und Ottl evtl. gar bis zu 80% der Ablöse für Vidal deckeln. Aber da muss man abwarten, jetzt werden die Kontakte geknüpft und die Deals eingefädelt, die Unterschriften und Pressemeldungen kommen erst später.

  17. Läuft Vidals Vertrag nicht im sommer aus? oder ist das erst nächstes jahr?

    Und ich hatte schon geschrieben, das Tymo wohl gehen wird. Weiß auch nicht, habe da so ein Gefühl. Und ottl? warum ist der nicht kapitän in der 2ten??

  18. Der läuft 2012 aus, sprich läuft noch ein Jahr. Reduziert natürlich mit Abstrichen die Ablöse und wenn man für Tymo noch z.B. 8 Millionen erhalten könnte und der Andy sich doch mal als Stammspieler z.B. nach England traut und man dort die gehandelten 5 dafür erhält dann hat man schon mal viel „Kapital“ um das dann in Vidal zu investieren.
    Denn auch mit einem Jahr Vertrag glaub ich kaum, dass der unter viel weniger als 15 weggehen dürfte sofern er denn überhaupt möchte.

  19. Ottl und Tymo dürften keine Perspektive mehr haben. Blieben aber immernoch Schweinsteiger, Gustavo und Kroos, die alle (Kroos wird noch unterschreiben) langfristig gebunden sind.
    Kroos kann auch woanders spielen (halb links) und Gustavo auch. Dennoch halte ich es für wenig sinnvoll noch einen weiteren 6er zu holen.
    Es sei denn, man spielt mit 3 6ern (bzw. 2 6er und 1 8er). Aber dann wäre die Position von Müller hinfällig.

    Ich bleibe dabei: zentral gibt es keine Vakanz (außer IV), für die Außenbahnen bedarf es veritabler Back-Ups. Ich weiß nicht, ob Vidal das spielen kann, oder wie die taktische Vorstellung von Heynckes aussieht, der ja in Lev meistens 442 spielen lässt.

    Lt. kicker-Informationen soll auch ein quirliger, sprintstarker Stürmer als Partner für Gomez gesucht werden. Spricht nicht für Klose.

    A propos, mit welcher Berechtigung sollte der noch einen Vertrag erhalten. Er hat sich in seiner Zeit beim FCB allenfalls kurzfristig als Vorleger für Toni durchgesetzt: Seine Bilanz ist schlecht und aufgedrängt hat er sich auch zuletzt nicht. Natürlich hat er nicht die Alleinschuld, da z.B. brauchbare Flanken bei uns so gut wie nicht existent sind, aber ich plädiere trotzdem dafür, dass die Ära zu Ende geht.

  20. 8 Mio für Tymo?
    Da bin ich gespannt. Er verdient ja wahrscheinlich ganz gut (war ja als potentieller Stammspieler geholt worden) und hat theoretisch ja die Möglichkeit unter Heynckes noch mal zum Zuge zu kommen.
    Aber wenn er gehen sollte, ich kann mir nicht vorstellen dass wir für ihn mehr als für Spieler wie Toni oder Elber bekämen, oder gibt es ein Team das Interesse geäussert hat?
    Vidal ist ein ganz Guter, sehe ihn jetzt aber nicht so viel stärker als die anderen bei uns im Zentrum. Schweinsteiger, Tymo und Gustl haben da schon stark gespielt, Alaba kommt auch mal wieder zurück. Fänd es echt mal angenehm wenn auch unsere tatsächlichen Baustellen behandelt werden würden. Ein Top IV, ein starker AV (egal ob links oder rechts, wobei Lahm meiner Meinung rechts inzwischen klar besser ist), davon würde auch, wer immer auch dann auf der „6“ agiert, profitieren. Alle anderen Transfers eigentlich nur Bonus. Wenn Altintop weg ist kann man hier noch nachlegen, dasselbe bei Klose. Hätte beidefalls keine Bedenken dass man da auch stärkere Spieler bekäme.

  21. Ich glaube wir begehen da wieder einen uns typsichen Denkfehler. Positionen bei Topvereinen müssen doppelt besetzt sein und nicht jeder große Name bedeutet automatisiert einen Stammplatz.
    Das hieße im Falle der Zentrale Schweinsteiger ODER Kroos und dazu Gustavo ODER Vidal. Die jeweils 2 „hinten anstehenden“ Spieler müssten sich für höhere Aufgaben empfehlen und eben um die Stammplätze kämpfen.
    Darüber hinaus bin ich ein großer Freund der Rotation wenn ein einigermaßen hohes Niveau des Kaders auch in der Breite vorherrscht. Wir haben Bundesliga, Pokal und (wenns gut läuft) CL. Da sollte eigentlich für alle 4 Spieler genügend Einsatzzeit vorhanden sein und somit auch genügend Ruhephasen um 3 Hochzeiten nicht wieder als „Grund“ anführen zu können sollte mal was schiefgehen.

    Zum Thema System konnte man schon hören, dass JH beim 433 bleibt und dies ist ja auch logisch. Geht mit einem Ribery und Robben gar nicht großartig anders. Einzig die Position von Müller ist zu überlegen, wobei ich persönlich davon ausgehe, dass sich auf den Positionen nicht viel tun wird sondern eher in der taktischen Ausprägungen der Positionen.
    Und mit Ekici hätte man durchaus diese eigentlich nicht zu benennende Position von Müller doppelt besetzt, wenn man zudem bedenkt, dass auch ein Kroos oder Schweinsteiger je nach taktischer Ausrichtung hier einspringen könnten.

    Bei Klose bin ich ganz bei dir. Abschied ist das einzig sinnvoll. UH lies war durchblicken, dass es bei gehörigen Gehaltsverzicht auch für einen neuen Vertrag reicht, aber das ist nur Geplänkel. Geht man nach dem was man alles hört ist der Abgang von Klose eigentlich fast sicher.
    Ob dann ein Stürmer gesucht wird weiß ich nicht. Mit Olic steht eigentlich genau so ein beschriebener Kandidat als „Alternative“ zu Gomez zur Verfügung und sofern nicht JH doch noch vom System 433 abweicht und auf 2 tatsächliche Spitzen setzt (was ich mir taktisch ganz schwer vorstellen kann) dann dürfte das auch reichen. (immer vorausgesetzt der Ivi kommt wieder ganz heil zurück)

    Wichtiger sind aber – da bin ich auch bei dir – die Abwehr und die Backups für Außen.

  22. Coentrao soll ja als LV lt. Portugiesen schon fast fix sein. Also da bin ich mal zuversichtlich.

    Und bei Tymo gibt es speziell in Russland einige Vereine die in schönen regelmäßigen Abständen den roten Teppich für ihn ausrollen.
    Allen voran sein Ex-Club hat in letzter Zeit regelmäßig geäußert, dass er doch bitte nach Hause kommen sollte.

  23. Ah. Verdammt. Stimmt ja. Das war in der WP als da gar 5 Mio spekuliert wurden. Nun ja.
    Unterm Strich gilt es das Geld welches man jetzt investieren muss auch sinnvoll zu investieren.
    Leider haben wir jetzt nicht 200 Mio zur Verfügung um mal eben auf die schnelle so einige Baustellen zu schließen.

    Vidal würde passen, ist aber wohl – in Anbetracht der anderen Baustellen – zu teuer um den noch zusätzlich zu kaufen.
    Neuer scheint ziemlich fix, Coentrao scheint ziemlich fix. Da sind in meinen Augen gut und gerne mal 40 Mio schon weg und es ist noch kein IV dabei oder gar ein Ribery/Robben-Backup.
    Das immer wieder zu lesende Interesse an Gervinho wäre z.B. auch etwas in der 20 Mio plus Klasse und wie z.B. bei Vidal glaub ich da auch nicht, dass sowas unter 15 zu machen wäre.
    Bleiben also viele auslaufende Verträge und viele Baustellen.
    An Transfererlösen bleibt uns da ja leider nicht viel, da wohl jetzt Ottl, Altintop, Klose, Kraft, etc. den Verein ablösefrei verlassen würden.
    Und die Kaufoption von Micho wird auch nicht gerade 30 Mio in die Kassen spülen.

  24. Pingback: FCB, 1860 und Haching im „BLOGlichtgewitter“ (13/2011) « BLOGpunkt Sport

  25. @ Rantus: Dass immerwiederkehrende zu lesende Interresse an Gervinho kommt, aus meinem Gedächtniss, auch nur von dir.. Uns das beruhigt mich irgendwie, genauso wie Neuer und Coentrao, warum kann ich dir jetzt nicht genau sagen.. 😉

    Ich persönlich finde Boateng (den Jerome, nicht den anderen) ein Kracher und würde den gern beim FCB sehen, der hat ein wenig von Ferdiand. Fänd ich persönlich gut..

    Warum muss man immer schon vorher die Arbeit zunichte machten, die noch garnicht angefangen hat?? Dass man im nachhinein sich drann ,,erfreuen“ kann, dass man recht hatte?? Weil wir uns immer zuerst beklagen und jammern, anstatt mal abzuwarten und schauen, was passiert?? Jetzt lasst doch den Jupp mal machen, mäckern könnt ihr danach immer noch..

  26. Ne ne. Das mit Gervinho hab ich von nem anderen Kollegen hier. Ich hab gedacht, dass die Gespräche mit den Verantwortlichen von Lille sich mehr um Hazard gedreht hätten, aber wie ich eben hier erfahren habe und auch aus der französischen Presse entnehmen konnte soll es sich dabei um Gervinho gehandelt haben.

    Ob das aber was wird muss ich echt mal bezweifeln. Mir würde das zwar sehr zusagen und ich würde es total beführworten, aber einen so starken „Backup“ für vorne zu kaufen ist normal gar nicht unser Ding.
    (Mal abgesehen davon, dass der unter 18-20 nicht zu bekommen sein dürfte)

  27. Oh, dann war meine Erinnerung dann doch nicht so gut..

    Und dann wäre dass Problem, wie du oben schon beschrieben hast, dass die drei (Neuer, Coentrao (Gervinho)) schon 60 Millionen + X kosten würden und dabei immer noch ein starker IV fehlt..

  28. Also das mit Boateng halte ich für eine Ente, das mit Höwedes eher nicht. Einzig Höwedes UND Neuer gleichzeitig zu holen ist wohl ausgeschlossen.

    @Rantus
    Vidal hat noch 1 Jahr Vertrag, von daher halte ich 15 Mio für unrealistisch. Denke, dass da eher knapp 10, vlt. auch etwas weniger fällig würden. Ansonsten warten bis 2012 und dann für „lau“ holen. Ist ja noch jung, der Junge.

    Bei Coentrao verdichten sich tatsächlich die Anzeichen, speziell in der portugiesischen Presse, die ja naturgemäß etwas näher dran ist. Weiß allerdings nicht, wie seriös und zuverlässig die sind. Aber es würde mich nicht wundern, wenn wir gerade auf der Problembär-Position einigermaßen tief in die Tasche greifen.

    Allerdings könnte das dann auch heißen, dass Neuer im Sommer noch nicht kommt….

    Ich würde mir wünschen, dass zunächst die relativ klaren Dinge (Neuer) alsbald spruchreif sind, damit dieses hin und her aufhört. Andererseits muss man natürlich auch alle Interessen, im Falle Neuer den Umgang mit den eigenen Fans bis zum Saisonende usw. berücksichtigen. Ist irgendwie auch nicht so einfach. Aber dafür gibt es ja hochbezahlte Leute, die sicher das richtige tun werden.

    Gibts was neues von den 70ern? Da müssen doch schon 3 oder 5 Mio. bis Do. klar gemacht werden…

  29. Yeah, das mit Coentrao hört sich gut an. Auf so einen Transfer warte ich seit der Sagnol-Verletzung. 25 Mio. sind gut angelegt, wenn es zu einem 5-Jahresvertrag kommt. Ein Dank geht bestimmt an Marcelo, der so gut spielt, dass Real sich nicht an Coentrao wagen muss.

    Dazu Butt weg, was das heißt, weiß jeder. Vidal will zum FCB, jetzt fehlt nur noch die Nachricht, dass das mit Boateng eine Ente ist.

    Und Robben ist fit für Gladbach!

    Zitat Rantus: „Lt. kicker-Informationen soll auch ein quirliger, sprintstarker Stürmer als Partner für Gomez gesucht werden. Spricht nicht für Klose.“

    Das finde ich auch sehr interessant. Heynckes sucht bestimmt einen Backup, der alle drei Positionen vorne spielen kann, weil er nicht auf ein 2-Stürmer-System umstellen wird. Hier muss man gucken, wen man holt, weil auch noch Olic da ist.
    Ein Träumer wünscht sich Hazard, der ein Allrounder ist, aber in diesem Sommer nicht eingeplant werden kann, weil er schon für 25-30 Mio. gehandelt wird. Ilicevic finde ich realistisch, wenn die anderen Transfers klappen.

    Denn:
    Neuer + Coentrao + Vidal + guter IV + Offensivallrounder. Das kostet einiges.

  30. hat hier irgendwer schon mal mit eigenen augen auf hohem niveau eine bärenstarke abwehrleistung von coentrao gesehen? ich nicht…

  31. Ende

Kommentare sind geschlossen.