DonJupp und seine Führungskräfte

Ich bin ja irgendwo auch so etwas Ähnliches wie ein Journalist. Deshalb die Sorgfaltspflicht. Die letzten Wochen haben ferner in mir diesen Drang noch verstärkt.

Alles zu dokumentieren, was unsere Führung so sagt/macht.

Mein Beitrag wird ansonsten keinerlei Wertung enthalten, es geht ausschließlich um Zitate. Und dass diese nicht verloren gehen, bzw. man sie den entsprechenden Verantwortlichen später einmal – in dem absolut unwahrscheinlichen Fall, dass DonJupp kein Messias mehr ist – vorzuhalten. Zwecks Rückfragen.

Wie auch immer. Los geht’s.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir mit ihm eine Einigung über einen Zweijahres-Vertrag erzielen konnten. Ich bin überzeugt, dass wir mit Jupp Heynckes eine erfolgreiche Zusammenarbeit haben werden.“

Karl-Heinz Rummenigge

„Er war der Wunschtrainer von uns allen. Auch der Aufsichtsrat hat dem total zugestimmt.“

Uli Hoeneß

„Er war unser 1-A-Kandidat, wir haben mit keinem anderen Trainer gesprochen.“

Uli Hoeneß

„Wir sind ein erfolgsorientierter Verein und wollen nächstes Jahr wieder Titel gewinnen. Wir werden gute Chancen haben.“

Uli Hoeneß

„Der erfolgreichste Trainer ist über 70 Jahre alt. Alex Ferguson bei Manchester United. Natürlich ist Jupp Heynckes 65, aber wenn er vor einem steht und spricht, dann weiß man, dass das Feuer in ihm noch brennt.“

Karl-Heinz Rummenigge

„Es hat noch nie einen Trainer gegeben, dem wir reingeredet haben.“

Uli Hoeneß

😉

Klick zum Ende der Kommentarliste

190 Gedanken zu „DonJupp und seine Führungskräfte

  1. @ Stadtneurotiker:
    Du meinst damals, als van Gaal der 1-A-Kandidat und Wunschtrainer von allen war, nachdem man offenbar überlegt hatte, dass Jupp Heynkes für die Fortsetzung seines Rettungs-Kurzeinsatzes nicht geeignet war?

  2. @derfippo: war das wirklich so? hatte ich verdrängt…

    Schön,d as Paule die Zitate mal gesammelt hat, da werden noch einige dazukommen, hoffentlich finden wir die dann auch wieder….

  3. Beim letzten Zitat beschleichen mich ganz leichte Zweifel, ob des kompletten Wahrheitsgehaltes……

  4. Und in zwei (bzw. je nach – ausbleibendem – Erfolg auch schon in einem) Jahren können wir alle Zitate wieder auspacken, und den Namen Jupp Heynckes durch Ottmar Hitzfeld ersetzen.

  5. „wenn er vor einem steht und spricht, dann weiß man, dass das Feuer in ihm noch brennt.”

    Musste schmunzeln, ein großer Redner ist er ja nun wirklich nicht 😉

  6. @derfippo: nochmal für alle zum Mitschreiben: Jupp ist damals als Nothilfe eingesprungen, um seinem Freund Uli zu helfen. Immer unter der klaren ansage, sofort nach Saisonende wieder in Rente zu gehen. Aus gesundheitlichen und privaten Gründen. Deswegen haben die Bayern LvG geholt, weil ja der Jupp damals nicht zu haben war.

    Er hat es sich dann halt anders überlegt und Rudi hat zugeschlagen.

  7. Hier noch ein Zitat von Ottmar Hitzfeld (angesprochen auf die Trainerrotation bei Bayern):“Trainerverpflichtungen sind keine Mathematik“.

  8. „Ich bin ja irgendwo auch so etwas Ähnliches wie ein Journalist.“
    Angst vor der eigenen Courage? Ich habe nix dagegen, wenn sich ein Blogger wie du als Journalist versteht.

  9. @ joshtree:
    Du meinst, sonst hätte Uli den Fehler von 1991 damals schon bereinigt und DonJupp mit Langzeitvertrag ausgestattet?

    Irgendwie schwer vorstellbar, dass Heynkes sich von seinem Freund Uli nicht zu mehr hätte überreden lassen, wenn dieser denn mehr gewollt hätte. Zumal Heynkes ja dann auf das Angebot von (seinem sicher weniger guten Freund) Rudi gerne angesprungen ist.

    Zum damaligen Zeitpunkt herrschte in der Führungsrige des FCB doch noch der allgemeine Wunsch nach Veränderung nach Innovation, nach einem eigenen System. Und das sind mit Verlaub auch heute noch nicht unbedingt die Vokabeln, die einem bei Jupp Heynkes sofort in den Sinn kommen.

  10. Am 27.04. wurde der Bäcker entlassen, Am 30.4. tauchte bereits der Name van Gaal auf. Ich glaube, der Jupp wäre nachdem er in den folgenden Spielen sogar den Lukas zu nem guten Spieler gemacht hat, sicherlich gefragt worden. Aber, er wollte ja nicht.

  11. Ich glaube eher, dass der LvG zu dem Zeitpunkt als der Jupp eingesprungen ist, schon unter Vertrag stand. Weil wenn jemand unbedingt in Rente gehen möchte und deshalb eine „Herzensangelegenheit“ nicht wahrnimmt, heuert er auch nicht kurze Zeit später bei der Werkself an.

    Ich kann mich aber auch täuschen …

  12. @Joshtree: Hat der Kaiser nicht kürzlich gesagt,das man schlicht und einfach vergessen hat, den Jupp zu fragen,weil sich keiner vorstellen konnte ,das der Lust hat?

  13. @Antikas: geballte Führungskompetenz…aber schuld sind wie immer nur die anderen….

  14. @vadder und andere: es is egal, was jemand sagt, ihr biegt das schon so hin, dass es gegen Uli, Rummenigge und Co. verwendet werden kann, oder?

  15. Weiss gar nicht, was Hoeness immer mit seinem „grössten Fehler“ hat. Die Entlassung war damals überfällig, mit Heynckes wurde in der Saison zu Hause in den ersten 5 oder 6 Spielen gegen Rostock, Bochum und Kickers aus Stuttgart (!) verloren, ausserdem zu Hause im Pokal gegen Homburg, nein nicht Hamburg sondern Homburg, eine Mannschaft die heute kaum noch einer kennt.
    Heynckes erblödete sich im Jahr davor, uns vom Balkon den Gewinn des Europapokals zu versprechen und ist elendig gescheitert, ausgeschieden nach einem taktischen Fiasko im HF gegen Belgrad, alles vergessen?
    Heynckes ist kein guter Trainer, gescheitert bei Benfica, bei Frankfurt, Schalke und Gladbach – das einzige was er Vorzuweisen hat ist der CL mit Real, was ihn aber nicht davor rettete rausgeschmissen zu werden.
    Und er ist 66 Jahre. Was soll das? Der älteste Coach und der schlechteste Sportdirektor, na super. Und wenn ich heute Kicker lese, man wäre an Boateng und Höwedes dran – H Ö W E D E S (!!!) – sag mal gehts noch, ist es das was wir wollen, Breno weg und Höwedes holen? Was ist denn das für ein ScheissKonzept?

  16. @K1974: Das habe ich aber ein bisschen anders in Erinnerung. ’91 im Halbfinale war’s denkbar knapp mit einem von Augenthaler abgefälschten Ball, den Aumann sich dann ins eigene Tor lenkte – in der letzten Minute! „Elendig gescheitert“ ist in meiner Welt was anderes.
    Und dass die neue Saison in die Hose gehen würde, war nach den Verkäufen von Kohler und Reuter sowie dem Karriereende von Auge, also dem Verlust fast der kompletten Abwehr, nicht ganz so verwunderlich.

    Mal davon abgesehen: mir scheint generell, dass Du einen Hang zu extremen Äußerungen hast. OK, kann ja jeder schreiben, was er will (zumindest fast), aber vielleicht liest Du Dir manchmal nochmal durch, was Du da getippselt hast, bevor Du auf „Kommentar abschicken“ klickst.

  17. @Joshtree und andere: genauso, wie ihr und andere diese „miese“ saison nur und einzig und allein LvG zuschiebt. Mich regt das einfach auf. Das wird alles so dargestelt, als ob LvG das ganze mit absicht macht. Um Ulli und co eins auzuwischen. Dabei, und das wurde ausführlich geklärt, haben ALLE ihren teil dazubeigetragen.

    Unserem Vorstand wird dauernd geballte Kompetenz zugesprochen. Als ob da niemand einen fehler machen könnte. Letzendlich haben sie aber LvG geholt. Und sie haben seinen Vertrag ohne not vorzeitig verlängert. und 5 monate später passt alles nicht mehr? Die herren kommen mir bei dem ganzen einfach zu gut weg.

    Und über diese Tatsache wird einfach zu leicht hinweg gesehn. Als ob diese Vertragsauflösung (ohne die ganzen co trainer) nichts kostet.

    Und das dann (angeblich) vergessen wird, mit dem Jupp zu verhandeln- und der dann 2 wochen später zu vizekusen geht, jetzt aber als eigentlich bester trainer kandidat gilt, dann frage ich mich schon, was da eigentlich los ist.

    Nur damit das keiner mißversteht: Ohne uli würden wir jetzt hier nicht auf dem Levell jammern… und ich habe seinen 30 jahre Fanschal. Für mich ist der mann der FCB. Neben meinem Mac steht seine autogrammkarte- Aber das Verhalten in diesem jahr kann ich nicht verstehen. Vor allem nicht manche aussagen.

  18. @K1974: Keine Ahnung, was Dich manchmal reitet, aber kann eigentlich Gunnar # 21 nur zustimmen: Mitunter etwas den Ton runterfahren wäre schon okay. Es will Dir ja keiner Deine Meinung nehmen, aber ein wenig gemäßigter wär schon schön. Also fände ich jetzt.
    Auch was Belgrad angeht: Viel unglücklicher kann man im HF nicht rausfliegen – Pfosten durch Wohlfahrt in der 85. (wäre das 3:1 gewesen und dann hätte Belgrad noch 2 Tore gebraucht um ins Finale zu kommen) und dann dieses unsägliche Aumannsche Eigentor, das man ja wohl kaum Heynckes anlasten kann.
    Und eins noch: JH hat NICHT den Europapokal versprochen, sondern lediglich, dass sie (= er und Team) alles tun werden, um ihn wieder nach München zu holen. Und zweimal knapp im HF zu scheitern (s.o. Belgrad und i.V. gegen AC Mailand), ist jetzt keine sooo schlechte Bilanz, gell!? Übrigens ist JH einer von nur drei Trainern in der Bayernhistorie, denen es gelungen ist die Bayern dreimal hintereinander in ein europäisches Halbfinale zu führen. Wer ist neben ihm und Ottmar Hitzfeld wohl der dritte?

  19. @K1974
    Also mir sprichst du aus der Seele und wenn man mit Leidenschaft dabei ist, dann werden Äußerungen auch mal ein bisschen überzeichnet. Kenn ich von mir auch, zeugt aber nur von Herzblut. Ich seh das genauso. Als ich heute Höwedes gelesen habe, wär‘ ich fast vom Stuhl gekippt! Und zu Jupp muss man echt nichts mehr sagen. Unter aller Kanone! Ich bin mir sicher, dass nach dem Scheitern von Heynckes im 2. Jahr der Hitzfeld noch mal ran darf. Oder unsere Herrn sprechen dann wieder von Sammer. Mir dreht es jetzt schon den Magen um!

  20. da käme dann nur noch Pal Csernai in Frage, mit dem fatalen Finale 82 gegen Aston Villa.

  21. Ich glaube uns würde hier in der Argumentation von einigen nicht mal ein geschnitzter Trainer helfen. Der wäre dann zu hölzern.
    Was ich nicht verstehe ist konkret was an JH jetzt so schlecht ist? Kann mich da jemand mal konkret darüber aufklären?

    Und Höwedes für Breno? Wäre ein Spielertausch der durchaus die Qualität des Kaders heben würde. Wäre zwar jetzt kein Quantensprung, aber ein Sprung wäre es durchaus.

  22. JH scheint die Bayern-Gemeinde fast so sehr zu spalten wie JK.
    Also ich seh’s entspannt, momentan wahrscheinlich die beste Lösung. In einem Jahr sind wir alle schlauer.
    Und K1974, mit einem hast du recht, die Entlassung von JH 1991 war mehr als überfällig (die Heimniederlage gegen die Stuttgarter Kickers war wohl eines der übelsten Spiele des FCB im Oly) und nicht der größte Fehler vom Uli. Das war die Installierung von Lerby, aber hinterher ist man halt immer schlauer. Wer konnte ahnen, das einer, der als Spieler ein Stratege war, als Trainer nichts taugt. Sollten sich auch mal die überlegen, die immer Effe als Coach fordern.

  23. @27, Bayernandreas

    Csernai sollte stimmen, aus dem Gedächtnis: 80 im UEFA-Cup gegen Frankfurt deppert rausgeflogen (daheim 2:0, auswärts 0:2 durch Gegentor ein paar Minuten vor Schluß, in der Verlängerung zusammengebrochen), 81 gegen Liverpool (0:0 auswärts, daheim so 10 Minuten vor Schluß in einen Konter zum 0:1 gelaufen..), 82 dann erst das Finale auf unglaubliche Art verloren (versteh ich bis heute nicht richtig)

    Dettmar Cramer hat nur 75 und 76 zu bieten.

  24. Also ein Jupp Heynckes spaltet die Fangemeinde sicherlich nicht so wie der Bäcker. Ich kann aber die skeptischen Stimmen schon nachvollziehen. Auch ich habe kein so gutes Gefühl, wobei ich das jetzt aber nicht rational mit Argumenten unterlegen kann. Jetzt lassen wir JH halt mal arbeiten, bleibt uns auch nix anderes übrig. Wenn ich mich an 1991 noch richtig erinnere, war ja während und nach dem Spiel gegen die StuKis eine Front Südkurve gegen Haupttribüne, sprich pro und contra Heynckes, wobei es nach Spiel auch die eine oder andere Handgreiflichkeit untereinander gab.

  25. Frage am Rande: wieso ist der Schuster eigtl. nie ein Thema? Ich mag den.

  26. Ich sehe don Jupp weder positiv noch negativ. Wenn wirklich tief in die Tasche gegriffen wird, könnte wohl jeder nächste saison einen titel mit der manschaft holen. Interessant wird es erst im Jahr 2.

    Ob allerdings Höwedes bzw. Boateng die Antwort auf alle Abwehr fragen sind, wage ich zu bezweifeln.

    Und zu schuster: ist der kein ego mane? Der ist doch auch auch nicht anders als LvG. Und hat er mal irgendwo wirklich was gerissen? Ok, meister- mit real madrid. Aber sonst? Und im umgang mit den Medien ist er auch nicht konfliktfrei.

  27. @JP und Bayernandreas: Jepp, der Pal war’s. Daten wie von JP beschrieben. Übrigens auch eine dreimalige Angelegenheit, wo die Bayern nicht den nötigen Dusel hatten, der ihnen immer nachgesagt wird, ganz besonders in diesem unsäglichen Finale gegen Aston Villa, das sie eigentlich 4:0 gewinnen mussten.

    Zu Csernai bleibt noch zu sagen, dass dies das letzte Mal war, dass über einen längeren Zeitraum richtig geiler Fußball von den Bayern geboten wurde, und dass obwohl sie nur zwei überragende Akteure im Team hatten (siehe Blognamen 😉 ). Allerdings hatten diese beiden eben das Glück, dass richtige Kerle um sie herum die Arbeit erledigt haben (ohne groß rumzumucken, sondern dies als Selbstverständlichkeit, Notwendigkeit und ihren Beitrag zum Erfolg ansahen), die Breitnigge den nötigen Freiraum schufen. Männer eben, wie Weiner, Augenthaler, Dürnberger, Horsmann und Niedermayer, die auch mal dagegen halten konnten. Das waren schon andere Kaliber und Charaktere als Ottl und Pranjic und Altintop und Breno und Co.

    @Monty: Vielleicht weil die Bayern nicht wissen, dass Du ihn magst 😉 … Im Ernst, ein zu schwieriger Charakter, als dass der jemals eine echte Option wäre. Dazu kommt, dass seine „Erfolgsbilanz“ als Trainer ja auch nicht gerade berauschend ausfällt.

  28. Vor allem dieser Kommentar “Es hat noch nie einen Trainer gegeben, dem wir reingeredet haben.” zaubert mir ein Lächeln aufs Gesicht! Offensichtlich wurde doe „Ära Klinsmann“ vergessen. Nunja. Titel wird der FCB sicherlich gewinnen. Falsch ist die Entscheidung nicht. Man bricht damit allerdings einen mutigen Prozeß der Veränderung ab…Schade eigentlich….

  29. Sieht dann doch so aus, als seien nicht Höwedes und Boateng die Namen auf die man baut. Laut irgendeiner vermutlich portugisischen Zeitung seien sich Bayern und Benfica bezüglich Coentrao einig wird getwittert. Die Zahl dazu lautet 25.000.000

  30. Wenn das mit 25 Mio. für Coentrao stimmt und nochmal ~30 für Neuer fällig werden, dann hat man 55 Mio. Transferminus und noch immer keinen Innenverteidiger … zumal Coentrao ja auch ein eher offensiver LV ist. Spielen wir dann nochmal eine Saison ohne Defensive? Klingt echt verlockend … NICHT!

  31. In der Vorbereitung war ja Kraft teilweise Innenverteidiger. Vielleicht wird er ja komplett umgeschult, auch als Kompromiß-Angebot an die Koan-Fans.

  32. Vielleicht mal kurz zu „normalen“ Ablösemodalitäten. Man zahlt keine 25 oder 30 Mio Cash sondern das ist, wenn überhaupt, eine Gesamtsumme die zu zahlen ist wenn Fall X eintritt und Fall Y eintritt und Fall Z eintritt.

    Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen z.b. dass man für Coentrao wirklich 25 zahlt. Ich denke da werden gut 5 Mio z.b. im Falle eines Titel, „bei mehr als 25“ Einsätzen etc. etc. fällig.
    Und Neuer wird auch keine 30 kosten. Den schätze ich mal auf 20 bis auch maximal 25 Euro ein, wenn überhaupt.

    Im Kern habt ihr aber Recht. Es werden kostspielige Transferwochen in diesem Sommer und ich bin gespannt wie man das alles auf einmal geregelt bekommen will.

    Ich gehe aber ehrlich gesagt von einem Investitionsvolumen von ca. 65-70 Mio. Euro aus. So Gesetz der Serie wegen… (2007 ca. 80 Mio / 2009 ca. 75 Mio)
    Dazu halt noch ein paar Erlöse aus Abgängen von z.B. Tymo, Breno oder Contento/Pranijc.

  33. @chicken

    JH hat sehr wohl auf dem Balkon den Pokal versprochen, sogar ziemlich wörtlich, so daß der neben ihm stehende Auge sich an seinem Weißbier verschluckt hat.

  34. @ruppi1: Wenn dem wirklich so gewesen sein sollte, dann hat mein sofort einsetzender Realitätssinn dies sofort umgewandelt und eben anders abgespeichert ;-).

  35. @ derfippo

    Höwedes und Boateng spielen andere Positionen als Coentrao. Da hätte das eine nichts mit dem anderen zu tun. Die Zeitung ist wirklich portugiesisch und heißt O Jogo.
    Ich bin sehr gespannt, was man sich für die IV-Position ausdenkt. Eigentlich benötigt man einen Stamm-IV neben Badstuber und einen neuen Backup, falls Breno geht.

  36. Boateng würde ich gar nicht für eine unpraktische Lösung halten. Allerdings weiß ich bei Boateng nicht so recht mit dem Spielaufbau. Aber rein erfahrungstechnisch ist er für sein Alter sehr weit. Er ist zudem bei City nicht zwingend Stamm und die Position IV will er auch selbst bekleiden, was die Wechselbereitschaft durchaus forcieren könnte. Zudem gehe ich davon aus, dass City den Kader im Sommer massiv verkleinern wird/muss.

    Aber als wirkliche IV-Verstärkung würde mir nach wie vor Sakho besser gefallen. Der ist für mich einfach den Ticken kompletter und hat da in meinen Augen mehr Potential. Der hat zwar – wie schon mal erwähnt – vor kurzem erst bei PSG verlängert, aber das kann auch nur eine kurzfristige Gehaltsaufstocken als Gegenleistung für Ablöse sein. Beobachten würden wir den Jungen ja schon wahrlich lange genug…
    Ob das dann mit Badstuber im Verbund klappt oder sinnvoll ist…(sind ja beides Linksfüßler) müsste man mal genauer prüfen.

  37. @Rantus: Sakho? Nur her mit ihm!!! Da bin ich sofort dabei. Und von wegen Linksfüßler: dann hätte Bastuber einen Konkurenten, der ihm seine, leider vorhandene, schlafmützigkeit austreiben könnte. Und das ist kein anchteil für uns. Und wenn beide Top daruf sind hätten wir ne top innenverteidigung. Auch nicht so schlecht.

    Aber bei boateng? ich weiß ja nicht. Der ist mir auch viel zu brav. Mir fehlt in dem team die kampfsau. oder am besten 2 davon. Einen wie zB effenberg hätte ich gerne mal gegen den besten schauspieler Hollands gesehn….

  38. Vidal, Gustavo. Reicht, würd ich sagen. Schweinsteiger ist kein Jeremies, kann auch gut hinlangen, wenn er mal Lust hat.

    Wenn du beinharte Innenverteidiger willst, musst du wohl doch Pogatetz holen.

  39. @schirmkino: Vidal wäre so ein giftiger, jawohl. Gustl ist mir noch zu brav. Mit giftig meine ich ja nicht in jedem spiel einen platzverweis.

    Das schreibt gerade die Bild:

    „Nationalkeeper Manuel Neuer (25) hat den Bayern sein Ja-Wort gegeben, eine Einigung steht bevor. Bei einem Fußball-Talk in Düsseldorf sagte Bayern-Präsident Uli Hoeneß (59) gestern zu Moderator Manni Breuckmann (glühender Schalke-Fan): „Wir denken auch über einen Torwart nach. Und ich würde sagen, eurer ist gefährdet.“

    Man darf wirklich auf den Sommer gespannt sein.

  40. Die Fresse von Breuckmann hätte ich zu gerne gesehen. Sorry, paule!

  41. @Schirmkino #45
    …und Dante. Laut tz scheint er aktuell wirklich ein Thema zu sein und das wäre nicht die schlechteste Lösung: Wenn Gladbach absteigt, wovon ich ausgehe, ist er ggf. relativ günstig zu haben. Und so eine Kante könnten wir gut gebrauchen, zumal er auch torgefährlich ist. Also meinen Segen gibts.

    Die offizielle Bestätigung zum Coentrao-Deal steht noch aus aber wenn man den portugiesischen Medien Glauben schenken darf, ist da alles klar.

    Und bei der Diskussion um Vidal bitte nicht den Kollegen Alaba vergessen. Ich habe aber leider seine Entwicklung bei Hoppelheim nicht weiter verfolgt, ist aber (leider) auch ein zentraler MF-Mann.

    Bei Neuer würde ich mich freuen, wenn endlich Klartext geredet werden könnte. Das schwelt doch schon ewig im Raum. Also da wird es Zeit für eine Positionierung seitens Neuer. Hofiert wurde er schon lange genug.

  42. moin,
    bis auf gustl im januar 2011 haben wir die letzten 2 jahre nicht wirklich kohle rausgehauen.
    wenn man also mal mit 60-80 mios im sommer rechnet und durch 2 (jahre) teilt ist es unterm strich im rahmen…milchmädchen-rechnung…ich weiß
    😉

    den coentrao deal glaub ich erst wenn er auf fcb.de steht!!! ich tippe fast drauf das dieses gerücht gestreut wurde um irgendwelchen briten noch mehr kohle zu entlocken (oder real?)

    alaba? also wenn ich die wahl zwischen alaba und vidal hätte würde ich auf jeden fall vidal nehmen!
    ganz einfach weil der spielertyp fehlt.
    der jerry vergleich passt sehr gut.

    neuer ist glaub ich ohnehin fix, simmer uns einig, oder?

  43. was mich an der verpflichtung von jh stört ist zweierlei:

    1. es macht mir nicht den eindruck, dass sich irgendwer in der führungsriege über die lvg-nachfolge mal wirklich gedanken gemacht hat, jh war quasi automatisch auf der liste und sobald er dann bereitschaft signalisiert hat, wurde die liste geschlossen.

    2. unser sportdirektor hat sich zu dem in diesem zusammenhang lächerlichen kommentar hinreißen lassen, dass man längerfristig plant und keinen übergangstrainer holt.

    aus diesen beiden gründen ist die verpflichtung für mich ein schuss in den ofen und liegt auf einer linie mit den personalentscheidungen der letzten jahre. immer für zwei jahre planen, eins hui (nix ändern), eins pfui (am besten alles ändern).

    und gegen jh an sich habe ich nichts. aber wird er wirklich 2 jahre plus x die geschicke des fcb prägen? bitte…

  44. Alaba und Vidal kann man nicht vergleichen. Alaba spielt zwar in Hoffenheim auch auf der Doppel6 ist aber ein ganz ganz anderer Spielertyp.
    Ich halte sehr viel von Alaba, vor allem weil er 2 Sachen hat die sehr selten sind in seinem Alter. Ein sehr gutes Auge für den Nebenmann und ein sehr gefühlvolles Füßchen.
    Der ist eigentlich auf der 6 eher ein Typ wie Schweinsteiger.
    In Hoffenheim explodiert er zwar nicht aber er spielt konstant. Das ist für einen Spieler in seinen jungen Jahren nicht als Stagnation gemeint sondern eher ein Lob.
    Aber. Er braucht noch. Minimum 2 Jahre um wirklich bei unseren Herren im Mittelfeld nicht zermahlen zu werden. Und da muss man halt abwägen was besser ist. Eine weitere Leihe oder das Training bei uns. Ich bin der Meinung – vor allem da unsere Amas wohl absteigen – dass eine weitere Leihe hier sehr sinnvoll ist. Wenn er sich weiter entwickelt, die Konstanz beibehält und auch spielen kann dann wird das schon mal ein ganz guter. Ist halt alles noch mit vielen Fragezeichen. Aktuell ist er für uns keine Verstärkung und im Gegenteil, wir täten ihm wohl eher schlecht als gut.

    Dante würde ich übrigens, wie Boateng auch, für ebenfalls keine schlechte Lösung halten wenn wirklich Top-IV´s nicht zu haben sind. Er hat zwar immer wieder Aussetzer ist aber schon konstanter als es unser Micho lange lange Zeit war.
    Auch Geromel würde ich nach wie vor in Erwägung ziehen, da der auch in einem Alter ist wo er jetzt mal den Sprung zum großen Verein wagen muss wenn er wirklich ganz nach oben will.
    Also man muss nicht immer in die Ferne schweifen, denn wirkliche Weltklasse-IVs sind auch nicht zu haben.

    Wobei natürlich Sakho oder aber auch der in letzter Zeit häufig genannte Clichy schon 2 Hausnummern wären.

    Also würde man mich fragen wie das IV-technisch aussehen sollte?
    Mmh.
    Sakho oder alternativ Clichy als Top-IV und als 4ten Mann dann dazu je nach Preis und Klasse entweder einen Boateng/Geromel/Dante in der Reihenfolge.

  45. Schön zu sehen, daß die Räder langsam ins Rollen kommen.

    Neuer sieht ja sehr gut aus, Coentrao vielleicht auch, auch IVs kommen ins Gespräch. Bestens. Wenn die erwarteten Transfers so langsam unter Dach und Fach kommen sollten, nehme ich alles zurück, was ich jemals Schlechtes über den Christian N. gedacht haben könnte. Oder hat das doch der Uli inzwischen zur Chefsache erklärt und den Laden nochmal kurz in dieser heißen Phase übernommen?

  46. habe gerade uh neuestes interview (mit breukmann) gesehen und muss sagen:

    so stolz wie früher (unser uli gegen den rest der welt) bin ich auf die öffentlichen aussagen unseres starken mannes längst nicht mehr. ich finde nicht, dass er als repräsentant des vereines so eine besonders erstrebenswerte rolle spielt.

  47. …und vor allem finde ich dieses Gepoltere irgendwie unnötig und überflüssig.

    Was nützt es denn bitteschön, vor so gut wie jedem NM-Freundschaftsspiel die immer gleiche Diskussion anzuzetteln? Es war ein Länderspieltag und fertig. Was soll dieses Gewetter bringen? Und Bierhoff hat ja nicht ganz unrecht, dass auch für den FCB schon das ein oder andere solche Spiel veranstaltet wurde. Das sollte er sich künftig wirklich stecken.

    Zu Bruchhagen und Daum. Ja mei, dass das nicht ganz kommentarlos an ihm vorrübergeht war klar. Dennoch genauso überflüssig. Geht ihn ja letzten Endes nichts an, wie andere ihren Laden führen. Was wäre denn los, wenn sich ein anderer erdreisten würde, so über die Geschicke beim FCB zu urteilen?

    Ich habe manchmal das Gefühl, dass ihn gerade in Vereinsfußballloser Zeit die Langeweile packt und er dann touretteartig solche Dinger vom Stapel lässt.

    So isser halt, der Uli, der wird sich nicht mehr ändern. Ich finde es derzeit auch etwas peinlich, und ich bin auch ein Ulianer vor dem Herrn.

  48. @Rantus
    Muß ich dich schon wieder berichtigen? 😉

    „alternativ Clichy als Top-IV “

    Gael Clichy ist LV und kein IV. Ich möchte ihm aber nicht generell absprechen, auch in der Innenverteidigung spielen zu können…

    Ansonsten ist deinen Analysen wie immer nichts hinzuzufügen. *thumbs up*

  49. @Ribben:

    „Ich habe manchmal das Gefühl, dass ihn gerade in Vereinsfußballloser Zeit die Langeweile packt und er dann touretteartig solche Dinger vom Stapel lässt.“

    LOL

    Danke für diesen Satz und besonders für „touretteartig“ !!! 🙂

  50. Kraft rudert offensichtlich zurück und kann sich nun eine Vertragsverlängerung trotz etwaiger Verpflichtung von Neuer vorstellen, solange es eine „Perspektive“ gebe. Diese Aussage macht Neuer nun auch nicht gerade unwahrscheinlicher…

  51. So, heute mal bitte keine Abschiebephantasien für Tymo. Der Mann hat heute Geburtstag.
    З днем народження!

  52. # Clichy? Ich würde Clichy die IV Position absprechen. Könnte man ja gleich den Lahm da reinstellen. Ist doch ein schmächtiger schneller Spieler, den möchte ich nicht gegen einen Drogba sehen.

    # 6er:
    sehe das auch so, Alaba ist wenn ein offensiverer, manche würden sagen 8er. Also aufjeden fall haben bzw hätten wir mit Schweinsteiger einen Spüieler der auf dieser Position schonmal richtig gut aufspielte. Alaba, Kroos und Pranjic hier Alternativen wären. Wobei bei Pranjic die meisten hier wohl aufschreien werden. Habe von Kroos bei uns jetzt aber nocht nicht viel mehr gesehen (war aber auch lange verletzt, ging etwas unter), Pranjic hat zumindest selbst auf dieser Position regelmäßig Aussetzer nach oben, Alaba alles so wie bei Rantus beschrieben.
    Gustavo, Tymo und Ottl (und unter Van Gaal wieder Pranjic) sind da die defensiveren. Wobei ich die ersteren zwei als richtig stark einstufen würde, beide aber wohl etwas unter ihrer Variabilität gelitten haben.
    Ich muß jetzt aber auch gestehen Vidal nicht regelmäßig gesehen zu haben. In den wenigen Spielen die ich sah kam er mir auch schweinsteigerisch offensiv vor. Und da hätten wir eigentlich mit Schweinster und Kroos schon zwei Spieler die perspektisch ein fixes Leiberl haben.

    # JH: Es ist aber wohl tatsächlich so, dass die einzige Alternative ein Weiterarbeiten mit dem Holländer gewesen wäre. Ich sehe momentan keine freien Trainer die wirklich in Frage kämen, bzw diejenigen die es täten sind einfach bei unseren Trainerverschleiß schwer vorstellbar (Mourinho nach CH Sieg mit Madrid als neue Herausfordeurng in München? gegen Hoeness? Dann haben wir auf einmal 200 Kommentare pro Thread), Wenger (dem würde vielleicht so ein Titeldruck sogar ganz gut tun, aber wird es seiner Psyche zuliebe wohl weiter bei einem Verein versuchen der ihm 100% Rückhalt gibt), Rijkaard?

    Das Gerede von langfristiger Planung ist aber wirklich inzwischen recht unglaubwürdig. Einfach weil unsere Trainerwechsel auch regelmäßig zu Zeitpunkten stattfinden die eine solche Planung über den Haufen werfen.

    Und daher ist Heynckes einmal eine sichere Lösung.

    # Hoeness contra Bundesliga und alle anderen: Er brauchts wohl. Schade dass Daum nicht schon in der Hinrunde zu Frankfurt kam, dann hätt der schon damals seinen Schnabel nach außen statt auf eigenes Personal gerichtet.

  53. Alles Gute, Anatoliy!

    Kraft will sich damit vermutlich wieder ins Gespräch bei anderen Vereinen bringen. Vielleicht hat er ja doch nicht so viele Angebote, heute konnte man zumindest mal vom Interesse des HSV hören.

    Ich glaube nach wie vor nicht, dass er sich hinter Neuer auf die Bank setzen würde.

    Edit: Hat noch jemand das Gefühl, dass es gegen Gladbach wieder eine enge Kiste wird?

  54. Es wär doch auch fatal für Krafts Entwicklung.
    Welche Perspektive sollte er haben wenn doch bei Neuer auch immer mit dessen jungen Alter und der damit verbundenen langfristigen Lösung argumentiert wird?
    Ich würd die Kohle aber halt wirklich lieber andersweitig investieren. Ist aber alles kein Fussballmanager.

  55. na das alles was wir hier von uns geben und alle Wünsche, die wir äußern nur theoretischer Natur sind. Eben nicht wie bei einem „Fußballmanager“(-Spiel), wo man einfach drauf los transferieren kann, solange Budget da ist.

    Das mit Kraft habe ich auch gelesen und war einigermaßen erstaunt über den Sinneswandel. Welche Perspektive soll denn bleiben, wenn der Nationaltorhüter kommt? Nicht das ich es nicht begrüßen würde, aber ob das richtig ist, weiß ich nicht.

    KHR träumt schon wieder von einer „Ära“ Heynckes. Wo habe ich das nur schonmal gehört ???
    Irgendwann heißt es dann: „Fußball ist kein Gassigang“ 😉

  56. @62 schirmkino…das computerspiel wird er wohl meinen!

    ganz weit off topic: habt ihr – etwa auf kickeronline – gelesen, wie ein italoamerikanischer millionär den AS ROM zur macht in europa machen will? durch weltweiten fanartikelverkauf über social media, heißt es da. und durch stadionbau…dachte immer, so was KOSTET geld? und was die spanischen großvereine wollen, um noch mehr geld zu kassieren?? hoffentlich erleben wir noch, wie uli hoeness‘ prognosen über den ruin europäischer topclubs endlich wahr werden, ein, zwei von denen wenigstens! lauter wahnsinnige…da ist unser bisserl trainerkasperltheater fast putzig dagegen…

  57. Gemäß dem Fall das Coentrao (oder eben ein anderer Linksverteidiger) kommt, bräuchten wir meiner Meinung nach immer noch einen Backup für die rechte Seite. Lahm kann natürlich auch links spielen, aber sollte er sich mal verletzen, steht für rechts überhaupt kein Ersatz zur Verfügung. Oder seh ich das falsch bzw. wie seht ihr das?

  58. Vidal wäre ein Ersatz, wie links Gustavo. Und je nachdem könnte ein neuer IV wie Boateng auch aushilfsweise rechts spielen.

    Natürlich muss auch in die Breite des Kaders investiert werden.

  59. Stimmt, in der Hinsicht wäre Boateng ein Glücksgriff, der kann in der Viererkette eigentlich überall spielen.

  60. haha, hab grad nen artikel auf spox.com gelesen, zum thema bayern II, da wurde doch recht deutlich, dass die situation den gerland schon arg zu schaffen macht, wobei er ja auch immer wieder bei den profis auf der bank sitz…
    wohingegen nerlinger das ganze „nicht als weltuntergang“, also den abstieg in die regionalliga, bezeichnet, ist es mut sicherheit auch nicht, dennoch sehr fatal wie ich finde…. ich hoffe wirklich das man noch drin bleiben kann

  61. Die SPOX zeichnet schon ein düsteres Bild. Es ist ja nicht mal so, dass die II nur schlecht spielt, nein, es sollen auch keine guten Talente mehr da sein. Boy Deul, der einzige, der es in die Profimannschaft schaffen könnte.
    Das ist ein Dilemma. Heynckes geht zwar bald auf Großeinkauf, wie man es erwarten konnte, aber wahrscheinlich hätte auch van Gaal nicht auf Lewicki und Co. zurückgreifen können, sondern sich für neue Spieler eingesetzt.

  62. Die Zweite hat in kurzer Zeit Spieler wie Badstuber, Alaba, Müller und Ekici verloren. Welcher Drittligist verkraftet sowas?

    Zumal mittlerweile außer dem VfB wohl keine Zweitvertretung mehr „anwesend“ sein wird. Also scheint es für die zumeist jungen Spieler die Profiklubs schwer zu sein, sich gegen erfahrene Gegner durchzusetzen.

  63. Zu Bayern II:
    Nicht nur, daß die dritte Liga ein härteres Pflaster für reine „Talentmannschaften“ ist als die Regionalliga, es kommt IMHO auch dazu, daß die Talente viel mehr von anderen Mannschaften abgeworben werden (vor ein paar Jahren hätte Duisburg statt Sandro Wagner vielleicht irgendeinen Rumänen eingekauft z.B.) Ekici, Alaba sind Beispiele, Haas und Knasmüller sind IIRC auch weg, und das geht sicher nicht nur den Bayern so. Solange man sich in der Regionalliga etablieren kann, sehe ich da auch überhaupt kein Problem. Wobei es mir speziell bei Bayern so aussieht, als ob die Jahrgänge 92-95 nicht so stark sind, wie die vorhergehenden – die A/B-Jugend spielt in der BL zwar nicht gegen den Abstieg, aber auch nicht vorne mit. Aber das ist eben auch bei einem CLub bei den Bayern Jahr für Jahr anders, auch wenn die Schwankungen natürlich kleiner sind (und auf einem anderen Niveau) als bei Dorfclubs.

  64. Naja. Die RL wäre schon ein deutlicher Schritt zurück. Aber ich teile die Meinung von Spox so auch nicht ganz und sehe da auch bei uns einige Leute die mir das Bild zu düster zeigen.
    Die Abgänge die man hatte können einfach nicht kompensiert werden und tendenziell muss man auch mal ansehen was so alles verletzt war diese Saison.
    Ziel sollte aber der sofortige (oder spätenstens nach 2 Jahren) Wiederaufstieg sein, denn langfristig ist die 3. Liga schon deutlich besser für die Entwicklung.
    Und lt. Gerland wird es erst in 2-3 Jahren wieder richtig richtig interessante geben die nachkommen.
    Generell hat man aber natürlich ein Problem mittlerweile damit, dass eben sehr viele Vereine mittlerweile über eine sehr gute Jugendausbildung verfügen. Zu viele Jäger sind halt mal der Hasen Tod. Vielleicht sollte man lieber hier mal über „Konzepte“ nachdenken, denn gerade hier können sei – anders als in der Bundesligaelf – auch langfristig und nachhaltig umgesetzt werden.

    @ande
    Tendenziell wäre ein Lahm-Ersatz auf hohem Niveau nicht verkehrt. Aber die Position ist halt ganz weit hinten im Plan, da einfach zu viele andere Baustellen vorhanden sind.
    Großartig Sorgen mach ich mir auch nicht, außer Lahm würde mal länger ausfallen. Für kurzfristigen Ersatz hätte man mit Dombrowka schon einen interessanten Mann, der ja auch – wird ja sogar im Artikel erwähnt – es als einziger der „hochgezogenen“ Spieler schaffte sich einen Stammplatz bei den Amas zu erarbeiten.

  65. Ekici und Alaba wurden aber nicht abgeworben. Sie wurden verliehen, weil sie ein bisschen zwischen den Stühlen standen: Nicht gut genug für die Stammelf bei Bayern, aber gut genug, um nicht in der 3. Liga spielen zu müssen.

    Zu der Bild-Schlagzeile von heute:

    Eigentlich sind das die Namen, die mittlerweile jeder kennt und mit dem FCB in Verbindung bringt.
    Sorgen macht mir der Satz, dass man Coentrao nicht holen will, wenn Benfica weiter auf 25 Mio. pocht. Das verstehe ich nicht. 20 will man ausgeben, aber 5 mehr nicht? Man wusste doch schon letztes Jahr, dass man mit Benfica nur schlecht verhandeln kann, wenn es um ihre Kronjuwelen geht.

    Wenn stattdessen van der Wiel kommt, wäre das meiner Meinung nach ein klarer Plan B. Van der Wiel hat weder bei der WM überzeugt, noch bei Ajax. Er ist ein mittelmäßiger Spieler und wird uns kaum weiterhelfen. Für die Stammelf brauchen wir einfach Spieler der Kategorie Robben und Ribéry.
    So wird man alle zwei Jahre 10 Mio. Transfers abwickeln, die uns kaum weiterbringen.

  66. Die Namen der „Bild“ und das was die mit 60 Mio schreiben kann man getrost vergessen.
    Es werden mit Sicherheit nicht Coentrao UND vdW kommen.
    Das ist ein entweder/oder wobei Coentrao Priorität hat.
    Was jetzt sinnvoller ist muss man abwarten.
    Ich würde mich über Coentrao freuen, denn ich denke mir schon, dass der ganz gut zu Ribery passen würde.
    Aber es wäre auch sehr sehr offensiv.
    Die Option Lahm zurück auf links und vdW wäre die deutlich defensivere Option.
    Außerdem würde ich nach wie vor Bosingwa einen vdW vorziehen. Schlicht und einfach wegen der „Spielanlage“ der beiden im Vergleich. Aber bei Bosingwa sinds halt Fragezeichen über seinen körperlichen Zustand.

    Berbatow macht in meinen Augen überhaupt keinen Sinn und ist der übliche Mist der zwischen drin verzapft wird. Statt hier nochmal 20 Mio in einen Stürmer zu investieren wo wir Gomez, Olic und auch Müller haben ist es in meinen Augen sinnvoller wenn man die 20 in einen Ersatz für Ribery/Robben steckt der nicht aus Kaiserslautern kommt.
    Den „Test“ kann man ja gerne machen wenn man 5 Mio noch übrig hat, aber als wirklichen „Ersatz“ erhoffe ich mir da schon etwas höherklassiges.
    Ich bleib ja gerne dabei bei Hazard auch wenns um das Thema schon sehr ruhig wurde. Aber hat einer von euch den Auftritt von Belgien letztens gesehen und was der Lümmel abzog als er eingewechselt wurde? Herrlich. Erinnert mich ganz und gar an Franck in seinen jungen Tagen und genau so einen brauchst du wenn du Abwehrbollwerke ins laufen bringen willst.
    Aber leider wird’s wohl beim frommen Wunsch meinerseits bleiben. 🙁

  67. Das steht auch gar nicht im Artikel, Rantus:

    „VORRANG hat ein Außenverteidiger. Linksfuß Fabio Coentrao (23) ist weiter Kandidat. Besteht Benfica Lissabon allerdings auf 25 Mio Ablösesumme, winkt der Rekordmeister nach BILD-Informationen ab.
    Als ALTERNATIVE gilt Rechtsfuß Gregory van der Wiel (23) von Ajax Amsterdam, dessen Verpflichtung im Sommer scheiterte.“

    Zu Hazard:
    Der wird mittlerweile für 25 bis 30 Mio. Euro gehandelt. Das wird diesen Sommer nicht gehen, wahrscheinlich überhaupt nicht, falls wir nicht Ribéry oder Robben verkaufen.

    Coentrao zu offensiv?
    Heynckes muss dann das System ein wenig umstellen: Ohne das Ballbesitzspiel von van Gaal kann man so offensiv im 4-2-4 nicht auftreten. Zwei Sechser sind zu wenig, weil beide def. Mittelfeldspieler ständig gezwungen sein werden, Lahm und Coentrao abzusichern.
    Ein 4-3-3 wäre meine Lösung. Dann hätte man mit Schweinsteiger immer noch jemanden, der die Löcher im Mittelfeld schließen kann, wenn die anderen beiden neben ihm beschäftigt sind:

    ————————Neuer————————

    -Lahm——xx———-Badstuber—-Coentrao-

    ——-Vidal—–Schweinsteiger—Gustavo—–

    ———–Robben————–Ribéry————-

    ———————–Gómez————————

    Arsenal spielt zum Beispiel so. Wilshere zentral, daneben Song und Fabregas. Clichy und Eboue als AV sehr weit vorne, oft höher postiert als die Mittelfeldspieler. (Nenn es von mir aus 2-3-2-3, oder WW-System)
    In diesem System könnten Kroos und Müller wirklich die offensiven Positionen besetzen. Unter Umständen braucht man nicht mal einen neuen Stürmer wie Berbatov in der Hinterhand.

  68. Bin mal ehrlich über Eure Meinungen gespannt. Denkt Ihr, dass Müller um seinen Stammplatz fürchten muss?
    Neuer kommt, das ist wohl in trockenen Tüchern. Dazu evtl. Coentrao, dazu noch ein IV. Ich glaube nicht, dass da noch genug Geld vorhanden ist, um einen Vidal zu kaufen. Den Satz von Völler, dass Heynckes ein Mann der Ehre sei und keine Spieler mitnimmt, fand ich übrigens sehr lustig, aber auch interessant. Er scheint ja sehr um seinen Vidal zu fürchten und wenn er doch zum FCB wechseln sollte, dann ist der Jupp ganz schön unten durch (was ihm sportlich ja eigentlich egal sein könnte, aber menschlich?).

  69. @hrumsch:
    Nein, ich glaube nicht, dass Müller um seinen Stammplatz fürchten muss. Der hat seit zwei Jahren bewiesen, was er kann und dass er dabei zuweilen Sachen macht, die kaum ein anderer macht. Aber vielleicht wird er bei ein wenig Rotation gelegentlich Verschnaufpausen bekommen, was ich prinzipiell nicht für ganz verkehrt halte.

    Und diese „Heynckes nimmt keine Spieler aus Leverkusen mit“-Nummer hat B04 ja noch am gleichen Tag mit dem Toprak-Wechsel ad absurdum geführt, von daher hätte Jupp wohl kein moralisches Fegefeuer zu fürchten, so er denn Vidal oder sonstwen verpflichten möchte.

  70. Moin.

    @ Schirmkino: Deine Aufstellung würde ich so unterschreiben. Das einzige was mich irgendwie stört, ist die vermutlich sichere Neuer-Verpflichtung. Das ist doch Wahnsinn, wenn man andernorts sparen muß, u. a. weil man unbedingt Neuer verpflichten will. Natürlich ist Neuer ausgesprochen gut und im Vergleich zu Kraft ein paar entscheidende Schritte weiter, aber es steht doch nirgendwo geschrieben, dass Kraft diese Schritte nicht noch gehen wird in den nächsten 1-2 Jahren. So lange der Gegenbeweis nicht erbracht ist, sollte man Kraft die Chance geben, mit dem Hintergedanken, dann mehr Geld für andere hochkarätige Transfers zur Verfügung zu haben. Z. B. Coentrao oder Hazard (@Rantus: sehr, sehr überzeugender Auftritt) – wenn man sich nicht sofort um den bemüht, dann ist der weg und man schaut hinterher wieder mal dumm aus der Wäsche.
    Stellt Euch einfach mal vor, was los ist, wenn wir Kraft ablösefrei ziehen lassen und er den letzten Sprung dann beim HSV oder noch besser Schalke macht. Da würde man nicht minder dumm aus der Wäsche schauen.
    Der Verweis auf die „unterschiedlichen Ansichten über die Ausrichtung des Vereins“ (so lautete es doch) erübrigt sich an dieser Stelle eigentlich.

  71. Was hat es mit Moral zu tun im heutigen Wilden Westen des Transfermarktes, wenn Vidal käme. Da gibt es „schlimmere“ Beispiele. Als Typ wäre Vidal sicherlich nicht verkehrt. Auf der Position sind wir aber mMn schon ordentlich besetzt, oder ?

    Bei Coentrao würde ich an den 5 Millionen nicht sparen, gegebenenfalls auch Boateng als IV und RV mit verpflichten, falls der von Man City überhaupt weg will. Hätte auch den Vorteil, dass man aus Geldmangel sich die Sanierung eines im Ruhrpott beheimateten königsblauen Vereins sparen könnte. Volle Kraft voraus würde ich mal sagen.

    zu Bayern Amas :
    Die Gleichung ist ganz einfach :
    Verletzungen + Verkauf + Ausleihe + (unter-)durchschnittlicher A-Jgd. Jahrgang = (möglicher) Abstieg in die Regionalliga

  72. @Nachspielzeit
    das „Risiko“ ist einfach zu groß, Kraft jetzt erstmal 1-2 Jahre machen zu lassen. Wenn es dann nicht funktioniert, muss man erstmal wieder einen wie Neuer finden. Und das wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht gehen (mal davon ab, wie teuer der dann wäre).
    Neuer ist genau JETZT verfügbar und offenbar willig, also muss zum Leidwesen von Kraft auch genau JETZT zugeschlagen werden. Es gibt aus meiner Sicht keine Alternative. Nehmt die 20 Mio. in die Hand und dann ist Ruhe für die nächsten 10 Jahre.

    Ansonsten gehe ich mit der Aufstellung von Schirmkino auch chloroform 😉

    Bei Müller bin ich mir nicht sicher, wie das unter Heynckes aussieht. De facto ist er ja auf einer position, die ein System so nicht vorsieht, im Grunde 2. Stürmer. Allerdings sehe ich es – je nach Neuverpflichtungen – genauso, dass man zum einen nicht derart offensiv spielen sollte und zum anderen die Position des 10ers an sich nicht mehr so einen Stellenwert hat wie früher, da das Spiel von der 6/8 aus gelenkt wird.

    Ansonsten weiß ich nicht, ob es nur mir so geht, aber je länger es keine konkreten/offiziellen Neuverpflichtungen gibt, um so hibbeliger werde ich. Aber im Grunde ist es ja logisch: UH wird jetzt seine Vorstellungen geäußert haben und dann gehen einige Aktivitäten auch jetzt erst so richtig los. Wäre aber schön, wenn schon mal ein Ausrufezeichen (Coentrao, Neuer, Vidal) gesetzt werden könnte.

  73. @ Ribben: Stimme Dir voll und ganz zu, was das Risiko angeht. Ich denke auch nicht, dass man 2 Jahre brauchen wird um absehen zu können, in welche Richtung Kraft sich entwickeln wird. Da dürfte unter der Voraussetzung einer CL-Teilnahme ein Saison reichen. Bei Neuer und Adler – an die beiden erinnert er mich sehr stark, zumindest vom Entwicklungsstand/-potential her (natürlich in Relation zu Alter und Erfahrung). Bei beiden war auch schon vor zwei, drei Jahren klar, wohin die Reise gehen wird. Nun hat Kraft zumindest schon mal die Koffer gepackt und den Beweis erbracht, kein zweiter Rensing zu sein.

    Vor dem Hintergrund, dass man im Sommer mindestens 60Mio ausgeben wollen/müssen wird, dafür aber entweder zu wenige Spieler oder zu wenig Qualität bekommen wird und Neuer offensichtlich kein Interesse am Ausland hat, könnte man ihn ja auch noch eine Saison mit Schalke EL spielen lassen. Dann weiß man was Kraft kann und kann sich dann neu entscheiden.

    Ich sehe die Notwendigkeit im Tor derzeit nicht so stark wie in der Defensive (LV/RV und IV) und in der Offensive (Backups).
    Imho ist das Risiko geringer, Kraft zu halten, was möglicherweise ein paar Gegentore/Punkte , ganz vielleicht auch einen sowieso sehr unrealistischen CL-Sieg kosten würde, andererseits aber Gelder sparen würde , die es erlauben z. B. die genannten Herrn zu verpflichten oder einfach nur die notwendige Qualität zu holen.

    Im Vergleich dazu würden Hazard/Coentrao wohl in Spanien oder England spielen – man hätte das altbekannte Gefühl, mal nah an einem Weltklasse-Feldspieler dran gewesen zu sein – oder die IV würde nicht entscheidend gestärkt, was wie wir wissen die gleichen Folgen haben könnte, wie die andere Variante. Kraft hätte man verschenkt, was im Falle einer positiven Entwicklung von Kraft auch mehr als ärgerlich wäre – dann als zweiter Hummels, mit dem feinen Unterschied, dass Hummels wenigstens noch 4Mio gebracht hat. Im peinlichsten Fall entwickelt sich Kraft zum Welklasse-Keeper, dann würde Neuer schon 40Mio oder mehr kosten.

    Es ist aber sowieso müßig, darüber nachzudenken, da Neuer eh schon fix zu sein scheint.

  74. Neuer wird auch unserer Abwehr enorm gut tun. Hat einer das Interview mit Rakitic gelesen? Der hat Neuer so in den Himmel gelobt und von seiner Ausstrahlung geschwärmt. Dagegen sei Casillas gar nichts.

    Neuer wird nicht nur Tore zu verhindern wissen, sondern auch die Abwehr dirigieren können und unser Umschalten enorm verbessern. Er ist Stammspieler der Nationalelf, er spielt CL, Kraft wird kaum Chancen haben, in die Nationalelf zu kommen und an ihm vorbeizuziehen.

  75. Wieviel Spielzeiten hat Rakitic denn mit Casillas in einem Team verbracht, dass er das so gut beurteilen kann ??

  76. Dass Neuer seine Qualitäten hat, steht außer Frage.
    Ich frage mich nur, ob es in der momentanen Situation, wo man gut und gerne 5-7 neue Spieler verpflichten müßte, von denen mindestens drei von internationalem, wenn nicht sogar Weltklasse-Format sein sollten, ergo sehr viel kosten, unbedingt notwendig ist, einen unbestritten sehr guten Torwart zu verpflichten, gerade wo man dort eigentlich keine nachweisliche Baustelle hat. In meiner persönlichen FCB-Prioritätenliste steht die Torwartfrage ziemlich weit hinten.
    Man kann davon ausgehen, dass das Transferbudget diesen Sommer ausgereitz wird. Von daher wären mir Feldspieler lieber als ein neuer TW, der zwar die möglicherweise entscheidenden paar Prozent mehr an Qualität hat, aber eben auch das Budget nicht unerheblich belastet.
    Btw gibt es mehr gute Torhüter als gute LV auf dem Markt. Selbst wenn es mit Kraft nicht klappen würde, gäbe es Möglichkeiten. Bei Coentrao sieht das aber ganz anders aus. Und wenns da dann wirklich an 3Mio hängt, wäre das sehr ärglerlich.
    Schlagt mich jetzt, aber Barca spielt auch mit Valdez, der ja nun nicht gerade uneingeschränkte Welklasse hat 😉

  77. Habe gerade das hier im Spox-Tagesticker gelesen:
    „11.03 Uhr: Nicht nur in Deutschland wird heftig über die verschiedensten Spieler spekuliert. Laut der „Marca“ denkt Real Madrid über Taye Taiwo von Olympique Marseille nach. Der nigerianische Außenverteidiger könnte der Backup für Marcelo werden und soll sogar Jose Mourinho beeindruckt haben. Weiterer Pluspunkt: Taiwo wäre ablösefrei. Inter Mailand war offenbar auch schon an ihm dran.“

    Ich kenne den zwar nicht, aber wenn er bei Real und Inter angeblich im Gespräch ist, warum wurde er hier noch nie erwähnt? Kennt den jemand?

  78. Hat sich auch das Gerücht um den Berater von Höwedes geklärt, der ja auch gleichzeitig Kroos´ Berater ist und heute an der Säbener gesichtet wurde. Dachte ich mir aber schon, dass das der Grund war.

    Sehr schön, ein Baustein erledigt. Hoffe weitere folgen!

  79. …was sagt ihr zu Robben´s Gedankenspiel,beim verpassen der UCL den Verein zu verlassen?!

    Aus meiner Sicht stempelt er sich in dem Fall zu einem Söldner ab.Schließlich hat er einen Vertrag beim FCB und nicht eínen Vertrag der ihn exklusiv die Teilnahme an der UCL garantiert!!!OK – wenn ich einen Bayernvertrag unterschreibe rechne ich fest mit der UCL,aber erstens kommst anders und zweitens…..usw,usw….!

    Kroos Verlängerung – Super,hoffentlich blüt er unter Don Jupp wieder richtig auf!!!

  80. Taye Taiwo ablösefrei? Wusste ich gar nicht… der müsste morgen in München unterschreiben. Ganz nebenbei könnte dann Lahm seine geliebte Seite behalten – was ich eigentlich nicht möchte.

  81. @Corpsegrinder
    Poste bitte den Link, wo steht, dass er das gesagt hat, dann reden wir drüber 😉

  82. …nu sagt mal was dazu,meine Meinung hab ich schon geschrieben!Hoffe aber trotzdem das er bleibt und wir UCL spielen in der nächsten Saison.So das dieses Theater nur ein Strohfeuer ist/war…!

  83. Scheint mir vorwiegend mediales Geplänkel zu sein, denn dass Robben natürlich nicht den puren Enthusiasmus ausstrahlt, wenn er zu der Vorstellung nächstes Jahr EL spielen zu müssen befragt wird, ist wohl mehr als nachvollziehbar. Außerdem mag ich den Begriff „Söldner“ nicht. Zu erwarten, dass sich Robben dem Verein treu ergeben hat und mit ihm durch jede Untiefe geht, wäre, mit Verlaub, realitätsblind. Grundsätzlich sind mir Spieler, die eine gewisse interessegeleitete Ehrlichkeit an den Tag legen lieber als solche, die nach jedem Tor ungestüm auf’s Wappen klopfen, nur um dann bei jeder kleinen persönlichen Unerfreulichkeit Stunk zu machen.

  84. @Voralpenlandschaft: Micho war so einer: erst wappen küssen, dann kindern kein autogramm geben..aber na ja. ist vorbei.

    Und Robben sollte, gerade bei seiner verletzung, unseren FCB kennen und schätzen gelernt haben.

  85. Eben. Außerdem werden wir sowieso mindestens Dritter. Hugh.

  86. Und selbst wenn der fatale Fall eintreten sollte und wir nicht Dritter werden sollten, würde ich Herrn Robben in dem Fall mal seinen Vertrag zeigen. Dann muss er halt, die Bank hüten, wenn er nicht EL spielen will.

    Also von Spielern, egal wie diese heißen haben sich die Bayern noch nicht erpressen lassen.

  87. Davon ab, selbst wenn er wollte, wir würden ihn nicht ziehen lassen („Der FC Bayern ist ein Käuferverein und kein Verkäuferverein“), also stellt sich die Frage nicht. Außerdem wird ihm das von allen Medien in den Mund gelegt, KHR hat ganz klar Stellung bezogen, mehr muss dazu nicht gesagt werden. Außer, dass wir keine EL spielen werden. Hoffe am Sa. sind wir 3.

    Wo will er denn auch hin? Es gibt max. 5 Adressen, bei denen sich ein Spieler des FCB objektiv verbessern könnte. Und bei Real wurde er vom Hof gejagt, Barca hat keinen Platz, nach Italien geht ohnehin keiner mit gesundem Menschenverstand UND noch ein paar Jährchen Karriere vor sich. Bleibt ManU. Und England war doch auch nicht so sein Ding. Egal, er bleibt und basta!

    Kurzfristig viel ärgerlicher: Van Buyten fehlt gegen Gladbach. Wie sagte heute ein Kollege so schön: Vor 3 Monaten hätte das noch keinen gekratzt. Aber tatsächlich war er in den letzten Spielen der beste Verteidiger – wenn auch nicht ganz fehlerfrei. Aber er war wieder in der Spur. Umso bitterer. Verflixte Länderspiele…

  88. hatte 2 Links reingestellt(zwischwn # 89 & #90) – Sport1 und Sport.de sind beide nicht mehr da…was´n hier los?Geklaut oder was???

    Jedenfalls steht auf den genannten Seiten was zu dem Thema.Allerdings habe ich vorhin ein Sky-Interview zu dem Thema mit AR gesehen und das hörte sich so an als ob er uns sagen will,das die Medien seine Aussagen so auslegen.Er fühlt sich wohl,aber man weiß halt nie was morgen ist…!

    Abwarten und Tee trinken,aber wie schon geschrieben nicht Erpressen lassen!!!!!VON KEINEM!!!

  89. http://www.spox.com/de/sport/f.....intop.html

    Steht ein bisschen weiter unten im Artikel und der ist auch von heute.
    Die TZ hats noch nicht kapiert und Sport1 hats übernommen.
    Negative Presse liest man halt häufiger.

    Auch KHR hat das letztens schon erwähnt, der ja mit Robben letzte Woche im Rehacenter war.
    Und Robben selbst hat gesagt er will auf gar keinen Fall Euroliga spielen. Na bitte. Da bin ich ganz bei ihm. Ich auch nicht. Aber so wie ich dann selbst im schlimmsten Falle nicht plötzlich zur Bine Maja werde so wird auch Robben nicht plötzlich Hals über Kopf den Verein verlassen.

  90. Wieso die Aufregung, Corpsegrinder? Das Thema ist mittlerweile kalter Kaffee, zumal Rummenigge längst dementiert hat.

  91. Ich hab vorher hier nen link reingestellt mit nem Artikel von Spox. (muss der Paule erst freischalten) Dort wird das auch erwähnt, dass Robben eben dies bereits mehrfach dementiert hat. Leider wirds da halt nur im „unteren Drittel“ des Berichtes nebensächlich erwähnt.

    Robben selbst hat seine Aussage schon unlängst klar gestellt und KHR – der mit ihm letzte Woche in Reha-Center war – auch. Also ist zu viel der Aufregung und wenn nicht alle Medien ständig voneinander abschreiben würden, dann würden auch solche dummen Geschichten schneller in den Hintergrund gedrängt.

    Ansonsten? Schön, dass Kroos verlängert hat, schrecklich, dass man darüber nachdenkt den Vertrag mit Altintop oder Klose doch zu verlängern. Bitte bitte nicht und auch nicht um der Kaderbreite willen. Da sollte es doch wahrlich bessere Alternativen geben für die Kaderbreite.

  92. Mal zum kommenden Spieltag – ich glaube, daß wir Gladbach wegbügeln. Aber leider werden wir nicht vorrücken. Denn Hiernase verliert gegen Hannover…

    Mein Gefühl sagt mir nämlich, daß Doofmund langsam die Puste ausgeht…und daß sie langsam die berühmte Angst vor der eigenen Courage bekommen…siehe die albernen Reaktionen nach dem Spiel gegen Mainz…

    Wer hält dagegen? 😉

  93. Netter Scherz von der FCB-Webseite: Ivica geht für ein halbes Jahr nach Vestenbergsgreuth!

  94. Das ist super. Da spielt Ivica ja bei mir fast um die Ecke. Aber, Kreisklasse, muss das sein ? :-)).

  95. @Corspegrinder: Entspann‘ Dich. Hier wird nichts geklaut. Einfach mal die Hinweise bei der Kommentareingabe lesen. Ich will das nicht immer wieder erklären müssen…

  96. Na komm, Vidic ist den meisten nicht mal einen Klick wert. Bei Coentrao oder Hazard hätte ich vielleicht gezögert.

  97. @ Schirmkino,# 101!

    …Keine Aufregung,nur ein leichtes Genervt sein,von solchen Diskussionen!

    @ Paule,#108!

    …war doch nicht soooo Ernst gemeint!Hat mich nur gewundert,da ich hier noch nie´n Link reingestellt habe…!

    Heimsieg Morgen!Und leider dem BVB die Daumen drücken,bäääääähhhh!

  98. Haltet mich für verrückt. Dem BVB drück ich nicht die Daumen. In 100 Jahren nicht. H96 holen wir uns noch von ganz alleine, das sagt der bayerische Stolz und selbiger sagt auch, dass wir schon 3x nicht die Hilfe vom BVB dafür benötigen.

    Und haltet mich auch für bescheuert, idiotisch, blauäugig oder einfach nur gemein….aber ich drück Leverkusen im Meisterschaftsrennen die Daumen selbst wenn wir dafür die CL-Quali nehmen müssen.
    Lieber sollen die endlich mal was für den Briefkopf bekommen als den mittlerweile äußert nervigen Bienchen den Triumph zu gönnen.

    Und ja ich weiß, wer ihn verdient hätte, wer toll spielt, bla bla bla. Aber gewachsene Feindschaften sind einfach mal tiefe – und liebevoll gepflegte – Feindschaften und denen gönne ich nicht den Dreck unter den Fingernägeln so wie sie uns nicht einen glücklichen Tag gönnen würden.

    Also. Morgen wirds mal gegen die Gladbacher – so leid es mir für viele meine ganz ganz guten Freunde tut….sorry Jungs – Zeit, dass wir mal wieder einen anständigen Heimsieg einfahren der nicht so ein Gegurke ist wie in den letzten Jahren.
    Und dann soll, wenn´s nach mir geht, H96 die Bine Mayas aus dem eigenem Park fegen.

  99. @Corpsegrinder: Na dann.

    Das ist auch gar nichts Persönliches gegen meine Leser. Allein, der Spam auf einem Weblog dieser Reichweite ist schon enorm und ich will halt nicht, dass der euch beim Lesen stört… 😉

  100. @Rantus: Da es nicht mehr das Daum’sche Leverkusen ist, volle Zustimmung!!

    Kloppos Gesicht, wenn er Vizemeister wird….unbezahlbar :mrgreen:

  101. Full ack @rantus.
    Wenn schon nicht wir, dann bitte auch keine Pottis – egal wie die sich anmalen. Nur Lautern würde mich mehr wurmen.
    Everkusen hätte ausserdem den Charme, dass es dann nochmal spannend würde. Die ganze Saison gähnt so vor sich hin, und am Ende bastelt der Jupp aus einer Euroleauge-Truppe den Hold-up-Meister. Hätte echt was.

  102. Ich fände es zwar auch furchtbar lustig, wenn der BVB noch verkackt, und könnte sogar einen Meister Leverkusen ertragen (hey, wir haben schon Wolfsburg überstanden!), aber den Gefallen werden uns die Dortmunder nicht tun. Bei dem Restprogramm werden die schon noch genügend Pünktchen sammeln. Ich würde sogar fast drauf wetten, dass sie es schon deutlich vor dem letzten Spieltag klar machen.
    Ist aber auch letztlich wurscht, aus meiner Sicht ist die Saison eh schon seit drei Wochen vorbei.

  103. @Gunnar: Die Saison war im Arsch, als Robben der Muskel riss und der Verein darauf nicht reagiert hat. Punkt.

  104. moin,
    bin ich eigentlich der einzige der etwas bammel hat ob heute alles glatt läuft?
    also jetzt nicht unser spiel, sondern eher wegen der vorkommnisse in dortmund?
    hier will einer friedliche fussballfans in die luft jagen, dort meuchelt jemand schlafende kinder…
    in was für einer bekloppten welt leben wir eigentlich?
    und wie klein sind „unsere“ problemchen im vergleich zu dem alltäglichen irrsinn 😉

    nein, ich bin nicht in weltuntergangs-stimmung…kam mir nur grad so in den sinn.
    trotzdem… heute ein 4:1 sieg und dazu dante gleich dabehalten! *auf gehts ihr roten!

  105. @vonboedefeld
    Ist schon richtig. Nur wenn man sich ausschließlich mit dem „alltäglichen Irrsinn“ beschäftigen würde, dann gute Nacht!
    Insofern ist doch gerade der Fußball eine gute Abwechslung. Dem Verrückten in Dortmund würde ich nicht soviel Aufmerksamkeit zuteil werden lassen, wer weiß, ob die Dinger die er da deponiert hat, überhaupt funktionstüchtig waren, mal vorausgesetzt er hätte wirklich den Ernstfall geplant – was ja auch eher unwahrscheinlich ist.

    Ich finde gerade bei solchen Sachen muss man Zeichen setzten und nicht vor derart geisteskranken in die Knie gehen und zB Spiele absagen. Von sowas darf man sich den Spaß auch nicht kaputtmachen lassen, sonst haben die ihr Ziel erreicht. Und ausschließen kann man solche Dinge ohnehin nicht zu 100%. Aber das letzte Mal, dass ein Stadion gesprengt wurde ist doch schon ein paar Tage her 😉

    Und zum Thema „kranke Welt“, wenn Du das schon erwähnst: Ich denke es gibt derart „kranke“ Dinge auf dieser Welt, die man sich gar nicht vorstellen mag. Der Mensch ist die größte Bestie, die auf Erden herumläuft. Dennoch ist deswegen nicht die „ganze Welt“ krank. Aber es ist nunmal ein Teil davon, traurig aber sicher auch nicht zu ändern.

    So, zum Thema und hoffentlich zu einem erfeulichen Abend und einem Tabellenplatz unter den ersten 3. Ich denke, dass soltte heute drin sein. Das Spiel gegen den Abstiegskandidat Nr. 1 MUSS gewonnen werden, da gibt es überhaupt keine Diskussion oder Ausrede.

    In Dortmund tippe ich auf einen klaren Sieg des BVB, da Hannover glaube ich kein ernst zu nehmender Gegner ist. Aber warten wirs mal ab, Als erstes bin ich auf unsere Abwehrformation gespannt. Außerdem frage ich mich, warum es bei Pranjc bei jeder Verletzung, die er unter der Woche erleidet, für Samstag kein Problem gibt. Ist jetzt glaube ich schon das 3. oder 4. Mal so….

  106. @Rantus: „H96 holen wir uns noch von ganz alleine, das sagt der bayerische Stolz und selbiger sagt auch, dass wir schon 3x nicht die Hilfe vom BVB dafür benötigen.“ >> So ähnlich klang das auch 2007 als die Bayern vom VfB sprachen (Die holen wir sowieso ein und über). Sorry, mir ist es sowas von egal, wer am Ende die Schale hat, ob jetzt Ewig-Vizekusen oder die BeKloppten aus Dortmund – verdient hat’s eh immer der, der am Ende oben steht ;-). So wie die Saison verlaufen ist bisher, mit all den weggeschmissen Chancen (egal, ob Cl, Pokal oder Meisterschaft) – da nehme ich jede Hilfe gerne an. Auch wenn ich dafür dem BvB gegen H96 die Daumen drücken muss.

    Mal ehrlich, wir spielen Zuhause gegen den Tabellenletzten und ich traue mich nicht einen glasklaren Sieg zu tippen und weiß, dass ich auch bei einem 3:0 zur 60. Minute immer noch ein Restzittern verspüren werde, ob das reicht, welches sich deutlich verstärtk, sobald ein Gegentreffer fällt. Sagt doch wohl alles … vor allem, weil dieses Zittern ja noch stärker bei der mannschaft zu spüren ist.

    Versteh mich nicht falsch, nichts dagegen, wenn die Bayern ihren Stolz beweisen und alles zerlegen, was ihnen jetzt noch in die Quere kommt, um es sich und allen zu beweisen, allein mir fehlt der Glaube.

  107. Das ist es doch gerade wieder. Vor zwei Wochen mussten wir jedes Spiel mit dem Motto „Bis zur letzten Sekunde kämpfen und Gras fressen“ angehen, dreckige Siege herausspielen und heute sollen wir die Gegner schon wieder zerlegen?

    Die momentane Situation lässt gar nicht zu, dass wir galaktischen Fußball spielen. Es gibt Spieler, die womöglich gehen werden und der Trainer ist ohnehin schon demontiert. Wir können echt froh sein, wenn am Ende Platz Drei rausspringt. So sicher bin ich mir da nämlich nicht mehr. Und daran würde auch heute ein 6:0 oder ein knappes 1:0 nichts ändern.

  108. Gustavo und Badstuber innen und leider auch Pranjic wieder auf LAV.

    Willkommen Abwehrformation #16.

    Hoffe darüber sprechen wir später nicht. Auf gehts!

  109. An alle die es nicht sehen können und der Meinung waren, dass es nach den letzten Auftritten nicht mehr schlechter werden könnte: Es kann!

    30% Zweikämpfe.
    Ballbesitz und Passquote weiß ich nicht genau, aber die dürften kaum besser liegen….

  110. Ich höre mir unser Web-Radio an…das ist ja nun eher uns zugeneigt ist (wenig überraschenderweise)…und selbst da hört man dezent, daß es zum Weglaufen ist…

  111. @Ribben: Schönwetterfußball oder Träumereien in Fröttmaning.

    Genau das gleiche dachte ich auch- es kann nimmer schlechter als Hannover- dann kam Freiburg- da dachte man- Tiefpunkt. Und jetzt?

    Nerlinger täte gut daran, schonmal potenzielle Gegner in der EL beobachten zu lassen und Hotels zu checken. Denn so gehören wir nur dahin. Fast schon der blanke hohn,wenn schweinsteiger oder Lahm vor 3 monaten von der realen Möglichkeit gesprochen haben, die Cl zu gewinnen.

    Und unsere Fans haben auch andere Probleme… es passt alles zusammen.

  112. Da kommt man aus dem Urlaub zurück und ist nach einer Woche eigentlich erholt, und dann muss man sich gleich wieder über die Faulheit von 11 Personen ärgern. Diese Arbeitsverweigerung ist eine Frechheit. Jeder Zuschauer, der in der Pause zum Klo oder Batwurst holen geht, hat mehr Meter gelaufen als die FCB-Spieler. Diese Mannschaft wird von Tag zu Tag ein Stückchen schlechter.

  113. Zusammengefasst war die sog. „erste Halbzeit“ eigentlich das Warmlaufen nach dem kollektiven Sonnenbaden im englischen Garten. Selten sowas ermüdendes gesehn. Scheint aber nicht nur in München so zu sein.

  114. Da man ja nur kopfschüttelnd vor dem Bildschirm sitzen kann, vertreibe ich mir jetzt halt bei breitnigge.de die Zeit. Jeder Post hier ist besser als unser Spiel heute. Auf dem Rasen passiert ausser Slapstick nix (wir fallen über die eigenen Füsse, Anspiele zum abgewöhnen usw.), von den Rängen kommt nix und nach 53 Minuten der erste richtige Torschuss.
    Keine Ahnung was in den Herren vorgeht, ich versteh aber nicht, dass wenn man schon keine EL spielen will so blutleer auftritt.
    Die Hoffnung gebe ich allerdings nicht auf, es kann nur besser werden.

  115. Van Gaal hat vermutlich die Anweisung gegen, mso schlecht wie möglich und mit vielen Fehlpässen zu agieren, um den Gegner in Sicherheit zu wiegen. Das setzen sie perfekt um.

    Oder hat er gesagt: „Spielt schlecht, ich habe unchlaublich wenig Bock, den Rest der Saison hier rumzuhampeln, kann aber nicht von selbst gehen, da ich sonst meine Abfindung verliere.“

    Die Angst vor der Europa-League scheint wirklich tief zu sitzen.

    Es wird schlimmer und schlimmer.

    Edit: Hannover führt in der Wabe.

  116. Wenn ich dann lese, daß einige keinen Bock auf EL haben und dann von einem Wechsel träumen (natürlich nur im stillen Kämmerlein…), dann kann ich langsam übellaunig werden…

    Vielleicht sollten wir ’ne Gieskanne an die Seitenlinie stellen und vG eine Karte für’s Freibad spendieren. Dann haben die Spieler gar kein Alibi mehr…

  117. Vielleicht spielen wir aber auch alle Spiele konsequent schlecht, gewinnen aber trotzdem.
    Heute ist selbst der Kommentar von Marcel Reif besser als unser Spiel.
    Dabei ist Gladbach heute so ein richtig unbequemer Gegner, so wie es sie in der EL zu Hauf gibt. Muss man eigentlich EL spielen, wenn man sich qualifiziert ?

  118. Yeah, jetzt kommen Ottl und Klose…vielleicht halten wir ja das Unentschieden und holen einen Punkt auf…

  119. Gibt’s eigentlich noch die Fairplay-Wertung, mit der man sich für die EL qualifizieren kann? Da wären wir auf jeden Fall der Top-Anwärter…

  120. @Jennifer8
    keine Angst, gleich macht er die Trickkiste auf und bringt Ottl.

    Was soll er auch sonst machen, schließlich ist sein einziges taktisches Mittel in derlei Situationen (van Buyten) verletzt.

  121. Ottl: „Noch gar nicht richtig da“ – und schon schlecht.

    Der FCB parodiert sich selber ……………

  122. Dortmund 3:1 gegen Hannover, wenn wir jetzt nicht schnell 3 Gänge zulegen, dann weiss ich auch nicht. Vielleicht sollte das den Herrn mal jemand sagen.

  123. Freude?
    Erleichterung trifft es eher.
    Aber es ist noch lange zu gehen und dem Idrissou traue ich nicht…

  124. Wenigstens will Robben wirklich nicht EL spielen…immerhin…mehr ist heute wohl nicht drin…aber was soll’s…Sieg wäre Sieg…

  125. Wahnsinn. Die gleiche Szene bei Kraft und 100 von 100 Schiris geben Elfer. Aber nein, bei uns gibts gelb für Robben. Tssss.

    Die größte Leistung von Ottl ist es ja, sich seit Jahren auf Bundesligaersatzbankniveau zu halten, ohne das jemand seine Leistung realistisch eingeschätzt hat. Der Mann ist sicher der unauffälligste Profi der Liga…

  126. 3 Punkte, mehr will ich gar nicht. Um zu wissen, dass nur noch dreckige Spiele auf uns warten, muss man kein Wahrsager sein.

    Edit: breitnigge.de ist noch nicht auf Sommerzeit, gell?

  127. Hauptsache gewonnen. Die restliche Saison darf man nicht mehr groß mit Hurra-Fußball rechnen, denke ich. Obwohl das Personal dafür mehr als vorhanden ist.
    Das positivste ist: zu 0 gewonnen, unglaublich aber wahr.

  128. Wenn wir die Leistung heute von der kompletten Mannschaft gesehen haben, muss uns nächste Woche vor Nürnbergern Angst und Bange werden. Mal gespannt wieviel Buden Ekici gegen uns erzielt.

    Das grauenhaft 90 Minuten, verdient hätte es eigentlich die ganze Truppe nicht CL zu spielen.

  129. @ Bayernandreas:
    Robben hat gesagt, jetzt habe man ja immer eine Woche Zeit, um sich auf den Gegner vorzubereiten. Damit muss es doch jetzt besser werden. 😉

    Mal im Ernst: Das werden Zitterwochen um Platz 3. An P2 glaube ich sowieso nicht mehr, denn dafür fehlt der Mannschaft einfach das Selbstvertrauen und die Qualität, um Leverkusen noch einzuholen.

  130. @koo; was mir vor allem heute gefehlt hat war der Willen von nahezu jedem Spieler auf dem Platz. Wenn ich die Einstellung und den mangelnden Kampfgeist gesehen habe, frage ich mich gegen wn wir heute gespielt haben.

    Auch wenn uns ja zudem ein berechtigter Elfmeter nicht gegeben wurde.

  131. @ Bayernandreas:
    Da muss ich Dir zustimmen. Und es stimmt auch in der Mannschaft vorne und hinten menschlich nicht. In HZ1 hat Schweinsteiger einen Ball zur Ecke geklärt, danach hat man sein Gesicht eingeblendet. Der war völlig genervt und frustiert, weil er einen leicht vermeidbaren Fehler ausbügeln musste. Wäre Robben defensiv aktiv geworden und hätte der mal Lahm unterstützt, damm hätte BS da nix ausbügeln müssen. Dann gab es da noch einen Kopfball, an den sowohl Robben als auch Müller rankamen und sich dadurch gegenseitig behinderten. Auch da war ein genervter Robben zu sehen. Im Moment sind alle unzufrieden und machen dafür die anderen verantwortlich. Aber keiner traut sich, dann auch mal den Mitspieler so richtig anzuschreien und dadurch sich selbst ja auch in die Pflicht zu nehmen (denn dann muss ich ja selbst auch Leistung bringen). Jeder ist nur mit sich selbst beschäftigt, keiner stellt sich in den Dienst der Mannschaft – im Sinne einer Übernahme von Verantwortung für die Spielweise. Das geht nur gut, wenn der Gegner so schwach ist wie Gladbach heute.

  132. 3 punkte, das ist alles was zählt!!!
    nächste woche wieder 3 punkte, egal wie.
    auf gehts ihr roten 😉

  133. Ich fürchte, gegen 16 von 17 BL-Mannschaften hätten unsere Recken heute verloren. Insofern war´s ein echter Glückstag.

  134. Was die Egoismen in der Mannschaft angeht: da spielt ein Lahm auf eigenes Betreiben auf Rechts, obwohl auf Links Not herrscht und er dort auch besser wäre.

    Da spielt ein Schweinsteiger Dienstag ein Länderspiel, bei dem er auch freigestellt worden wäre von Löw – und zwar (lt. Kicker) unter anderem mit der Begründung, daß er so den Loddar in der ewigen Bestenliste einholen kann. Das Spiel am Samstag für den Verein – wen juckt’s?

    Ist alles schon nett, was da einige Herren so treiben. Und passt auch zu dem, was auf dem Platz so abläuft.

  135. Wieso? Würde rechts keine Not herrschen, wenn Lahm wieder wechseln sollte?

  136. Darüber haben wir doch schon öfter diskutiert, für die rechte Seite wäre mit Sicherheit qualitativerer Ersatz zu finden als für die linke Seite.

    Aber mal abwarten was nun für Neuzugänge an Land gezogen werden.

  137. Aber ob man vor ein, zwei oder drei Jahren einen Rechtsverteidiger geholt hätte? Man war doch auch, ohne Lahm zu berücksichtigen, an Bosingwa und anderen dran und hat sie nicht gekauft. Dann wäre Lahm eh auf links gewechselt.
    Und ob Lahm nicht vielmehr denkt, dass er der Mannschaft auf rechts einfach besser helfen kann, weil er sich dort sicherer fühlt?

    Ich halte Lahm auf links auch für besser. Aber man sollte sich nicht irgendwas zusammen fabulieren, nur damit man die eigene These von den „egoistischen Nationalspielern, die beim Verein keine Leistung bringen, weil sie nicht wollen“ untermauern kann.

  138. Komme jetzt erst heim. Warum waren heute alle Zaunfahnen auf den Kopf gestellt? Kann mich bitte jemand schlaumachen?

  139. Schaue gerade das Mailänder Derby: Warum haben wir bloß MvB gehen lassen? Ich kann’s nicht ertragen, unseren Kapitän in Silvios Leibchen zu sehen und das auch noch richtig gut!

    @Bernie: Protest gegen das Management wegen der Blauen oder Neuer – schau mal bei der Schickeria, die hatten da was geschrieben.

  140. Das beste am heutigen Spiel war eindeutig Marcel Reif mit seinem Kommentar:

    „München 15:55 Uhr, die Frisur sitzt“

    Mehr sollte man auch nicht zu diesem Spiel sagen.
    Aber egal, Hauptsache 3 Punkte…..auf geht`s ihr ROTEN!!

  141. Liebe Kritiker,
    ich konnts nicht sehen, war in der Sonne draußen mit Freundin. Ich Arsch.
    Werde aber jetzt eh viele Zusammenfassungen erleiden können.
    Ein paar Fragen.
    Tymo heute gar nicht auf der Bank? Verletzt?
    Und, unsere Abwehrkette, war diesmal auch eine Kette oder wieder so ein Hühnerhaufen?

    @ Van Bommel. richtig gut ist er halt auch nicht mehr regelmäßig. Auch nicht bei Mailand. Also tut mir nicht so weh, zur Not einfach keine AC Milan Spiele schauen.

  142. freejack, also egal wie schlecht das Spiel war: an Marcel Reifs Kommentaren ist nichts – aber auch gar nichts – gut.

  143. Bin ich der einzige, den dieses infantile Geeier der „echten“ Fans dermaßen auf den Sack geht?
    Sollen sie ihre Karten doch hergeben, wenn sie ohnehin nur vorhaben rumzustänkern. Glauben, die könnten sich in die Vereinspolitik einmischen, wo sind wir denn hier?
    Ein Kindergarten, wie er im Buche steht. Nerlinger hatabslout recht: „Eine Schande“. Irgendwann muss man es auch gut sein lassen. Bleibt daheim, euch braucht kein Mensch !!!

  144. moin,
    ich gehe sogar soweit und fordere eine komplette aussperrung der sm!
    die jungs sind mittlerweile nur noch peinlich und schaden dem ansehen des vereins in einem ausmass, der in meinen augen seit dem „nürnberger-flaschenwurf“ so noch nicht dagewesen ist.

    unabhängig davon ob man spieler xy auf position z sehen will sage ich:
    wenns euch nicht gefällt, bleibt zuhaus oder sucht euch einen verein den ihr mit euren hirnlosen aktionen beeinflussen könnt!
    mich kotzt das nurnoch an…

  145. ….ein paar Gedanken der Spieler festgehalten… sicherlich nach dem Spiel und auch vor dem Spiel…. ich muss fehlerfrei spielen… der Trainer erwartet von mir, dass… der ist im Sommer weg, also… hoffentlich spielt der „welcher Mitspieler auch immer“ mal zu mir, der eigensinnige… der Kollege geht mir auf die Nerven, was verdient der, unglaublich, ich bin besser und nicht so oft verletzt…. der identifiziert sich doch nicht mit dem Verein… ich bin Nationalspieler, bin sowieso der bessere… das training langweilt mich, werde erst mal richtig Urlaub machen…. neuer Coach, spiele ich dann…. dann gebe ich wieder Gas… dem Kollegen haue ich jetzt mal auf die Socken, dem Zipfe… ist ja jetzt auch alles egal, Saison ist im Eimer, wieviel ist eigentlich auf meinem Konto… wenn der Reporter mich fragt, muss ich das richtige sagen… Und wisst Ihr, was ich Euch Mitleser noch sagen möchte, diese Gedanken höre ich, wenn ich das Spiel mir ansehe. Es sind zuviele teure Einzelspieler, die auf hohem Niveau sind, aber Fußball ist ein Mannschaftssport, wo viele unterschiedliche Charaktere sind und das ist, was zu formen sich lohnt, nicht nur Taktik. Leider geht es halt immer um das Geld, Menschen sind halt Egotypen, das wird sich auch Ehmke gerade denken…

  146. Gegen Stadionverbote!
    Mal so ganz prinzipiell.
    Immerhin hat der Vorstand auch peinlich genug agiert und damit dem Ansehen des Vereins geschadet. Braucht hat Zeit bis da alle versöhnt sind. Bis dahin müssen wohl alle peinlich sein. Spieler, Vorstand, Fans halt auch!
    Aber Ihr könnt ja euren Frust an die verhasste Schickeria direkt loswerden http://www.schickeria-muenchen.....id=kontakt

  147. Naja. Immerhin ist es der Vorstand, der den FCB zu dem gemacht hat was er ist und nicht die SM oder irgendwer sonst. Ich bin ja prinzipiell auch gegen die Rettung von 59, doch muss ich jede Aktion immer mit dem „Vorstand lügt“ / „Vorstand raus“ / „alle doof“ bereichern?
    Immerhin ist es aktuell ja so, dass wir nur stunden und nicht erlassen. (auch wenn ich mir durchaus bewusst bin, dass 58,59,pfuideifel die Rechnung wohl frühestens im Jahr 2123 begleichen wird)

    Und ich bin für Stadionverbote. Auch so ganz prinzipiell. Wenn Leute Sachen auf den Platz werfen, andere Fangruppen angreifen und sich die Gesichtszüge polieren oder sich sonst wie nicht zu benehmen wissen, dann finde ich durchaus, dass die lieber daheim Holz hacken sollen um Aggressionen loszuwerden und nicht Fußball schauen sollten.
    Das bedeutet nicht, dass ich nur Friede-Freude-Eierkuchen haben möchte sondern durchaus auch für lautstarke Stimmung, Proteste, etc. bin. Aber halt alles in einem gewissen Rahmen.

    Die Aktion gestern – ich war im Stadion – war halb so schlimm. Die SM hatte ja ca. 74 unterschiedliche Spruchbanner dabei und hat sich auch größtenteils auf 59 konzentriert, aber das Spiel bot sich auch an um andere Sachen zu machen. Also solche, oder eine kleine private Buchprüfung der letzten 20 Jahre, etc.
    Also wie gesagt. Die war im Rahmen und war auch ok. Will ich nicht mal was großartiges dagegen sagen. Aber man nimmt sich halt immer selber etwas Gewicht aus der Stimme wenn ich die Wochen vorher mit total unnötigen Aktionen mich aufs Abstellgleis stelle. Und so gesehen? Tja.

    Was mir wirklich auf den Sack geht (und ich hatte gestern Karten von der Firma eines Kumpels im Block 236) sind gerade die Leute die da tendenziell eher Gegengerade und um diese Blocks 235 rum sitzen. Ab dem 2ten Fehlpass wird gepfiffen und wenn nicht Katz und Maus mit dem Gegner spätestens nach 20 Minuten gespielt wird gibts gellendes „Buh“ und sonstige Bekundungen. Traurig. Wenns pfeifen wollen sollens Schiedsrichter werden oder daheim pfeifen. Elendes Pack.

    Ansonsten. Scheiß Spiel, müder Sommerkick, 3 Punkte, 1:0. 😉 Ja hey!! Mein FCB ist zurück! Man wird erst wieder Titel holen wenn man diese verdammten Spiele gewinnt.
    Und wie die Mannschaft nun auftritt. Mmh. Ja mei. Gefrustet, wer wäre das nicht nach so einer Saison.

  148. Wirkt ein bisschen so, als ob sich die SM auch mal analog CC oder den BVB Ultras (Schalke-Verzicht) ein Profil geben will. Selbst wenn man gegen die Neuer-Verpflichtung ist, hat das Problem doch gar nicht so viel Substanz, um da so ein langes Brimborium draus zu machen und immer wieder dagegen zu wettern. Mit dem Ultragedanken „100 Support“ für den Verein hat das auch nicht mehr viel zu tun. Die supporten sich nur noch selbst.

  149. Mit solchen erbärmlichen und unreflektierten Aktionen der SM wie gestern gegen UH muss man wohl rechnen, wenn man bedenkt, dass die ja nun auch alle recht jung sind. Die haben einfach keine Ahnung davon, wer seit mehr als 30 Jahren die Verantwortung dafür trägt, dass der FCB so erfolgreich ist. Es geht mir nicht darum, UH oder den Vorstand in den Himmel zu loben, dafür waren die Fehler in den letzten Jahren zu viele. Aber ohne UH wäre der FCB vermutlich nicht das Aushängeschild des deutschen Fußballs. Und sein Engagment für den anderen Münchener Verein, dessen Namen mit partout nicht einfallen will, ist auch in erster Linie durch Bayerninteressen geleitet. Es geht um Kohle, die der FCB einnimmt oder nicht einnimmt. Spielt der andere Verein nicht mehr in der AA, steigen die Verluste dort weiter an, die der FCB übernehmen muss, weil er die Betreibergesellschaft besitzt. Es wäre schön, wenn einige dieser Vollpfosten (sorry für den Ausdruck) mal aufwachen würden. Aber die sind halt einfach nicht in der Lage, mal komplexere Zusammenhänge zu verstehen. Es geht um die Interessen des FCB, so einfach ist das. Und eben nicht um die egoistischen Interessen einer einzelnen „Fan“gruppe.

  150. Stadionverbote? Bitte sehr. Wer nachhaltig, polemisch und unreflektiert massives vereinsschädigendes Verhalten proklamiert, der soll draußen bleiben, bei den geliebten Ausgesperrten, wo sie doch immer sein wollen.

    Die Kameraden interessieren sich scheinbar einen feuchten für das Spiel, da geht es nur noch darum, dass einem die Vereinspolitik nicht passt. Aber wie koo schon geschrieben hat, die „Hilfe“ für den Lokalrivalen ist purer Eigennutz (Logen, Sponsoren blablabla). Scheint auch keinen zu jucken, denn das kann man ja kompensieren, wenn man die 20 Mios für Neuer spart.

    Aber was will man von einem Haufen kognitiv benachteiligter erwarten? Das sie sich mal damit auseinandersetzen, wer überhaupt wieviel zum heutigen FCB beigetragen hat? Uninteressant! „Wir“ wollen dies nicht und jenes nicht und dafür wollen „wir“ aber das und das, und wenn der Vorstand „unseren“ Willen nicht umsetzt, wird er bepöbelt, und das mittlerweile bei jedem Heimspiel.

    Ne, Leute, ich bin da auch für rigoroses Durchgreifen. Der FCB hat millionen Fans und ein Promille davon ist bockig, eingeschnappt und in der Trotzphase, weil der böse Verein den Fans das Stöckchen wegnimmt.

    @Rantus
    dieses Argument „Gegengeradenzuschauer“ ist leider auch deutlich zu pauschal. Das sind auch nur einzelne. Und wer gestern ruhig sitzen bleiben konnte, bei dieser „Darbietung“, der hat kein rotes Herz. Meines hat gestern dermaßenb geblutet, dass ich vermutlich auch gepfiffen hätte (zur Halbzeit), denn das war wieder mal eine Anti-Leistung, wie sie im Buche steht.

  151. @Rantus: Ja, der alte FCB ist zurück, man gewinnt gleich zweimal hintereinander Spiele, die insgesamt eher zum Davonlaufen als zum Hingucken sind. 180 Minuten grausam knickern und doch sechs Punkte mitnehmen – Respekt!
    Nein, Pfeifen nach dieser und auch schon während dieser Leistung(sverweigerung) halte ich nicht für daneben. Wenn eine Mannschaft so offen zeigt, dass sie nicht will oder es einfach nicht schafft den Weg dahin zu finden, dass sie zeigt, dass sie es irgendwie ja doch kann – dann ist Pfeifen durchaus legitim. Wenn ich so arbeiten würde, wie die Bayern gestern gespielt haben, dann möchte ich mir den Anpfiff, den ich bekäme gar nicht erst vorstellen.
    Hätte mein Herz den Rhythmus des Bayernspiels aufgenommen, wäre es irgendwann um die 30ste Minute einfach stehengeblieben, so lahma**** war das Ganze.

  152. @Ribben
    dieses Argument “kognitiv benachteiligte” ist leider auch deutlich zu pauschal. 😉

    Und ich glaub auch nicht dass der Großteil der Südkurve nicht weiß wer UH ist.

    Aber auch er ist nicht Beckenbauer, der wohl einzige Mensch Deutschlands der vor öffentlichen Unliebkosungen sich keine Gedanken machen muss.

    Die Kameraden interessieren sich halt für den Verein als Ganzes. Stadionverbote oder sonstige Mundtotmethoden abseits von atemberaubenden Fussballzauber auf dem Platz wären da wohl der falsche Weg.
    Stell dir vor ein Bayernblog wird mal gesperrt weil zu viel Kritik an UH oder sonstige Vorstandsmitglieder auftaucht.
    Und Sprechchöre und Banner sind (imhhho leider) immer plakativ und „kurz gedacht“, das liegt in der Natur der Sache. Aber es ist dafür ein sichtbares Zeichen, und wo sonst könnten Fans ein solches sichtbar setzen?
    Man könnte jetzt zu Foucault greifen und die trotzigen Stadiongänger mit Streikbewegungen vergleichen, aber mal ehrlich, auch wenn wir anderer Meinung sind, in Wahrheit ist das doch ein Kasperltheater. Kein Grund zu großem Ärger und erst recht wohl nicht für Stadionverbote?
    Wir sprechen hier nämlich eben nicht über körperliche Gewaltexzesse und Wurfgeschosse, sondern nur über unliebsame Äußerungen einer stadionbaumäßig eh schon kastrierten Stehkurve.
    In Wahrheit herrscht doch sowohl auf Vereinsseite und Fanszene seit Jahren Frust, und jedesmal liegt es an fehlender Kommunikation. Ganz ehrlich, das empfinde ich persönlich als vereinsschädigend. Wir hatten und haben immer noch ein so großes schmuckes Stadion, und trotzdem eine so bescheidene Stadionkultur. Wenn da immer auf andere große Vereine verwiesen wird (Barca, Arsenal etc) und ich mir in meinen jährlichen Auslandserfahrungsreisen das dann auch mal aus der Nähe zum Vergleich ansehe muss ich lachen und weinen.
    Aber gut, das ist inzwischen auch schon eine ganz andere Baustelle.

  153. Also die Argumente der sog. „Fanszene“ erweisen sich bei genauerem Hinsehen als heiße Luft. Da ist kein einziges echtes Argument zu erkennen. Nur die Verabscheuung des Stadionmieters. Und so kaufmännisch starke Gedanken wie „wenn wir nun nicht mehr so viel Miete einnehmen, dann sollten wir eben auch schlechte Verpflichtungen verzichten“. A-ha.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Vereinsführung in der Angelegenheit nur großherzig handelt. Vor fünf Jahren ging die AA komplett in unser Eigentum über, weil die Miezekatzen Geld brauchten. Im letzten Jahr haben wir ihnen Schulden gestundet (nicht erlassen), damit sie nicht pleite gehen. Ansonsten hätten wir die Kohle gänzlich abschreiben können. Ebenso würde das jährliche Loch bei der Betreibergesellschaft der AA, für das der FCB einstehen muss, noch größer werden. Jetzt hat man eine Lösung gefunden, die uns nichts kostet, denn es treten andere Investoren ein. Der FCB hat dabei „nur“ geholfen. Das sind die Fakten. Wo gibt es also Grund, der Vereinsführung etwas vorzuwerfen – außer, dass sie ihre Meinung geändert hat? Es geht den „Fans“ einzig und alleine um Hass. Na herzlichen Glückwunsch, das ist genau das, was wir im Fußball brauchen.

  154. Stadionverbote wegen Meinungsäußerungen (auch sachlich ungerechtfertigten oder peinlichen) wären lächerlich und in etwa so, wie UH nach seiner legendären Rede von der Jahreshauptversammung auszuschließen. Das geht also nur in ganz engen Grenzen meines Erachtens, wenn es sich um eindeutige, fortgesetzte Beleidigungen handeln würde. Stadionverbote wegen körperlicher Gewalt? Ja, jeder Zeit. Aber ansonsten nicht
    PS: wer hat eigentlich belastbar festgestellt, dass es sich um einen „Haufen kognitiv Benachteiligter“ handelt? Also bitte.

  155. Also für mich gehen auch Stadionverbote in Ordnung, wenn es sich nicht um körperliche Gewalt handelt (die geht schon mal gar nicht). Wenn jemand „koan Neuer“ fordert, dann ist das okay. Wenn jemand die Vereinspolitik kritisiert, dann ist das auch in Ordnung. Wenn jemand Hass propagiert, dann ist das nicht in Ordnung. Dahingehend waren einige Aktionen mindestens grenzwertig. Ich als Hausherr würde mir in meinem Heim solche Aktionen, die in erster Linie von Hass geprägt sind, nicht gefallen lassen und solche Leute nicht wieder in mein Haus lassen. Und wenn sie mich beleidigen, wohl auch nicht. Nun ist es mit dem Stadion und den eigenen vier Wänden noch etwas anders, aber auch diese Fans sollten sich einmal hinterfragen, ob solche Aktionen in dieser Form wirklich etwas bringen. Wenn man etwas bewegen will, dann sicherlich nicht so. Ich würde als Vereinsführung mit solchen radikalen Leuten nicht reden wollen, weil die ihre Meinung ohnehin schon fest haben. Das Verhalten deutet zumindest nicht auf eine Bereitschaft zu einer offenen Diskussion hin, sondern wirkt extrem fundamenentalistisch („Wir sind die wahren Fans, wir geben unser Herzblut, wir wissen somit, was richtig ist“). Warum also noch mit denen reden, wenn die sowieso nicht zuhören, sondern nur ihre Meinung durchdrücken wollen?

  156. „Blaue Schweine schlachtet man und rettet sie nicht. Und du willst Metzger sein, Uli?“

    Aha, sehr sachlich und differenziert. Schon klar. Und da gibt es sicherlich noch ein paar mehr solche Sachen. U.a. wurde UH als „Lügner“ beschimpft usw. Hört mir auf mit dem „es sind nicht nur ein paar“. diejenigen, die so einen Schwachsinn von sich lassen sind sicher in der absoluten Minderheit. Einige machen vlt. noch mit, weil sie Zusammengehörigkeit demonstrieren wollen. Aber nochmal: Die Argumentation dahingehend ist total hirnrissig. Da gehts einfach um gekränktes Ehrgefühl und Abneigung gegen den Lokalrivalen.

    Versteht mich nicht falsch, die „Koan Neuer“-Dinger nerven mich auch, aber das finde ich im Rahmen fan-scher Meinungsbekundung absolut in Ordnung. Vieles andere, wie auch die Sache mit dem Fadenkreuz gehen weit unter die Gürtellinie.

    Und was dabei am entscheidensten ist: Die Mannschaft braucht aktuell jeden Klatscher an Unterstützung. Darüber sollten sie sich mal eher Gedanken machen. Aber da würden sie vermutlich lieber die nächsten 20 Jahre Euroleague spielen.

  157. Meinungsbekundungen hin und her.Uli einen Lügner zu nennen finde ich echt starken Toback – alle die eine solche Wortwahl unterstützen sollten sich mal lieber Gedanken machen,wo wir wären ohne diesen „LÜGNER“.Sicherlich kann man keinem den Mund verbieten,aber sowas geht dann echt zu weit!

    Zu Neuer:
    Sollte Neuer kommen und dann vllt einen Titel mit seinen Paraden gewinnen,müßten allen die diese Schilder hoch gehalten haben doch die Hände abfaulen…!Aber sicherlich wären diese Typen dann die,die im Stadion bei der Aufstellung am lautesten den Namen rufen!

    Auch nur eine Meinungsbekundung.

  158. Solche Beleidigungen und Aussagen sind leider immer mehr an der Tagesordnung und ein Beispiel dafür, wie die Diskussionskultur verfällt. Es geht eben nur noch darum, selber Recht zu behalten und nicht darum, die besten Lösungen zu finden. Da zählen Argumente eben nicht mehr, sondern nur noch die eigene Position. Und wenn die kein Gehör findet, weil sie schlicht nicht gut begründet werden kann, dann radikalisieren sich einige eben immer mehr und greifen dann zu solchen Mitteln.

    Die freie Meinungsäußerung sollte a) zivilisiert erfolgen und b) Dinge beinhalten, die auch respektvoll jedem und allen gegenüber bleiben. Wer andere erniedrigt oder unsachlich und falsch beschimpft, hat gefälligst die Klappe zu halten. Nicht umsonst gibt es auch bei der freien Meinungsäußerung Grenzen, weil die eigene Freiheit eben da aufhört, wo sie die eines anderen einschränkt.

  159. Wer Uli auf der JHV gehört hat, und jetzt jetzt mal sein damaliges Wort mit seinem Handeln jetzt vergleicht, der kommt zwangsläufig nicht umhin diese Diskrepanz als „Wahrheit“ zu bezeichnen.
    Diese Katzenlogo mit Fadenkreuz gibt es seit Ewigkeiten, das hat nie jemanden gestört, ist weder geschmacklos noch gewaltverherrlichend. Es drückt die Abneigung gegenüber den Turnern aus. Wie kann man sich über sowas aufregen? Wir sind hier immer noch beim Fussball.
    Kann man beim Thema Neuer sicherlich gespalten sein ( aktive Fanszene will KoanNeuer, viele andere sind aus sportlichen Gründen für einen Transfer ), sollte beim Thema 1859 es eigentlich keine zwei Meinungen geben.
    Natürlich geht es nur um den Hass gegenüber
    den Giesingern. Um was sonst?
    Hör mir auf mit Minderheit. Weit über 130 Fanclubs haben den offenen Brief unterschrieben. Da sind etliche aktive Fanclubs dabei, die eher sehr gemäßigt sind im Umgang mit Vereinskritik. Die von Ultrakultur weiter weg sind als der Mond von der Sonne, und trotzdem sagen: Es reicht.
    Unbestritten hat Uli sehr, sehr vieles Richtig gemacht, die Geschicke unseres geliebten Vereins hervorragend geleitet. Aber auch Uli ist nicht Gott und damit unfehlbar…

  160. Papperlapapp. Den Brief haben doch einfach auch Mitglieder div. Fanclubs unterschrieben, ohne dass das von dem jeweiliegN Vorsitzenden überhaupt abgesegnet war. Die vertreten auch keinen ganzen Fanclub. Die zweite Frage ist, ob das im Wissen der folgenden Aktionen geschehen ist. Denn unstrittig ist wohl, dass das von nur einigen Fanclubs organisiert wurde.

    Und bei der Argumentation sollte man sich mal überlegen, was einem wichtiger ist: Der Hass gegen 60 oder das Wohl des eigenen Vereins. Das scheinen diese „Fans“ überhaupt nicht zu bedenken.

    Aber nochmal: Die Leute sollen a) ihren Verein unterstützen oder b) die Klappe halten oder von mir aus auch sachlich protestieren. Aber das was dort abgezogen wird ist in der aktuellen Situation dermaßen unangebracht.

    Es ist ja auch nicht das erste Mal. Erst die Aktion im Pokalspiel, Haken dran. Dann der Streifzug durchs Stadion und das Grölen im Hintergrund der Haupttribüne, lächerlich. Und jetzt die 59er, peinlich. Was kommt denn noch? Was ist das nächste? Der neue Trainer passt uns nicht? Spieler x und y sind uns nicht genehm? Für mich nach wie vor absolut unangemessen und polemisch.

    Ich sehe da – nicht nur beim FCB – eine ganz gefährliche Entwicklung in der Fanszene und auch der Becherwurf in St. Pauli ist da ein Beleg. Freilich gab es derartige Dinge schon immer, aber für den Moment ist es mit etwas zu viel des Schlechten.

  161. Moin.

    Kommt mir beim lesen gerade so in den Sinn: Vielleicht kann man die unsäglichen teils peinlichen, teils aber auch unerträglichen Aktionen einiger Fans (in München, manch Aufruhr in Stuttgart, fliegendes Bier auf St. Pauli …) als die zweite Seite der Medaille bretrachten.
    Die erste Seite wird dabei von den sog. Vorbildern gestellt, den Vereinsbossen, die die Trainer schneller durch die Dörfer jagen, als mancher das Wort Erfolg buchstabieren kann, den Trainern, die zwar im Social-Network aktiv sind, aber ansonsten eigentlich mit nix mehr nen Vertrag haben…
    Ich mein das alles nur sehr bedingt FCB-spezifisch. Aber was soll man auch als kleiner Mann/Frau/Fußballfan machen, wenn die vermeintlichen großen sich total daneben verhalten. Da ist das imho eine vollkommen natürliche Reaktion, eben nicht die Kantsche-Vernunftkeule zu schwingen. Wenn dann noch „kognitive Benachteiligung“ ins Spiel kommt, wirds ganz schnell ganz duster.
    Vielleicht hilft ja hier ein Blick nach Süden. Auf der anderen Seite der Alpen ist man schon ein paar Schritte weiter. Da finden sich ganz schnell gewisse faschistoide Tendenzen wieder, die hier vor Wochen von ‚tafelrunde‘ aufgezeigt wurden. Nebenbei bemerkt kann man den „Wir über uns“-Text auf der Schickeria-Homepage auch schon in diese Richtung lesen.
    Aber das alles ist ja Fußball, unberechenbar, irrational und auch irre, ne wahnsinns Show, die wir alle lieben. Schön wärs schon, wenn da von den Machern etwas mehr die Verbindung zwischen Erfolg und Liebe gesucht und gelebt würde…. Ihr wißt schon: Echte Freunde kann niemand…. 😉

  162. Papperlapapp als diskussionsgrundlage ist ja grosses Kino.
    Du glaubst also das die Fanclubs genötigt wurden, das zu unterschreiben? Das die es gar nicht gelesen haben was Sie da unterschreiben?
    Warum hingen gestern unzählige Zaunfahnen auf dem Kopf? Und das im ganzen Stadion und nicht nur im Süden?
    Was kommt noch? Der 32. Spieltag!
    Warum schliessen sich die Unterstützung der Mannschaft/ das Wohl des eigenen Vereins und der Hass gegen die Turnbeutelschwinger aus? Oder verwechselst du Unterstützung der Mannschaft/ Wohl des Vereines mit blindem Gefolge aller Entscheidungen des Vorstandes?
    Die Mannschaft wurde, abgesehen von den ersten Minuten während des Sitzstreikes sehr
    wohl unterstützt. Um Übrigen kostet uns die Insolvenz der Katzen nicht mehr als ein Neuer.
    Zum Wohl des Vereins….
    Die unverschämte und heftige Kritik des Pöbels mit seinen subventionierten Karten und in Pauli( den ich sicher nicht gut finde) du hast Recht, wir steuern auf italienische Verhältnisse zu.
    Gladbach in den 70ern gegen Inter, der Golfball Mitte der 90er in Freiburg, um nur mal die bekanntesten zu nennen, waren sicher um ein vielfaches harmloser?

  163. Was Ribben damit meinte, ist warscheinlich, dass rein wirtschaftliche, und nur wirtschaftliche Gründe dafür sprechen bei UH, 59 zu Helfen (sprich Schulden zu stunden), damit das Geld, dass Bayern von 59 theoretisch noch bekommen würde (Mieteinnahmen, etc), nicht komplett verloren geht, was nicht unbeträchtlich sein wird, weil sonst würde es UH nicht machen, was sehr wohl zum Wohle des Vereins ist und auch nicht gelogen ist von ihm, weil er Ihnen damit in erster Linie garkein Geld gibt. und sollte die Insolvenz trotzdem stattfinden, er dennoch den Stab schwingen würde.. 😉
    Wenn du den Batzen Geld ansprichst, den ein Neuer kosten würde, ja der FCB wird sich den schon leisten können, wenn sie Ihn holen… Die werden nicht zum Wohle des Vereins geschätze 20 Millionen minus machen..

    Diese Vorkommnisse waren bestimmt nicht minder harmloser, aber willst du damit diese Vorkomnisse verharmlosen?? Sowas gehört sich einfach nicht. Punkt. Was in diesem Fall beim Thema Stadionverbot ein ganz klares JA beinhaltet.

    Ja was passiert den am 32. Spieltag? Was fliegt dem Neuer um die Ohren? Oder bleiben die ganz weg??
    Hoffentlich, dann bekomm ich vielleicht auch mal eine Stehplatzkarte.. 😉

  164. Pingback: Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  165. @ribben, du schreibst in 170:
    Und wer gestern ruhig sitzen bleiben konnte, bei dieser “Darbietung”, der hat kein rotes Herz. Meines hat gestern dermaßenb geblutet, dass ich vermutlich auch gepfiffen hätte (zur Halbzeit), denn das war wieder mal eine Anti-Leistung, wie sie im Buche steht.

    In 177 schreibst du:
    Die Mannschaft braucht aktuell jeden Klatscher an Unterstützung. Darüber sollten sie sich mal eher Gedanken machen

    Den „Klatscher“ hätten sie ja dann von dir wohl nicht bekommen…?

  166. @ Rolli:
    Hass gegen wen auch immer ist NIE eine gute Grundlage. Wer an diesem Punkt angekommen ist, der ist nur noch zu bedauern. Wenn das die Grundlage für eigenes Handeln und Denken wird, dann ist alles verloren. Hass gegen jemand anderes ist ja noch nicht einmal der Beweis für die Unterstützung von etwas anderem.

    Und die Aktionen der Fangruppen des FCB der letzten Wochen waren durchweg peinlich. Einige davon kann ich noch verstehen (auch wenn ich sie nicht gut finde). Aber der Tonfall ist nicht angemessen. Das ist schlechter Stil. Aber vielleicht möchten diese Fans ja nur beweisen, dass sie auf keinen Fall besser sind als der aus ihrer Sicht ja auch so dämliche Vorstand, der ja im Fall der Finanzmisere des Untermieters nur gegen die Interessen des FCB handelt. Ebenso so bei der anvisierten Verpflichtung von Neuer. Wenn es einen Grund gäbe, sich über den Vorstand aufzuregen, dann wäre es wohl eher die Tatsache, dass man in den letzten 20 Jahren kein vernünftiges Scountingsystem aufgebaut hat, oder dass man keinen Plan hat, wie man sich die spielerische Ausrichtung des Vereins vorstellt.

  167. @Fußballfreund
    falsch. Meine Unterstützung hätten sie 90 Minuten uneingeschränkt bekommen. Wenn ich im Stadion bin, bin ich während des Spiels zu 1000% pro Bayern eingestellt (und ich sitze gerne Gegengerade oder Haupttribüne). Da interessieren mich andere Nebenkriegsschauplätze überhaupt nicht.

    Genauso könnte ich mir vorstellen (ist noch nicht passiert), mir im Fall der Fälle das Recht herauszunehmen, nach Spielende oder ggf. auch in der HZ-Pause ein paar Pfiffe loszuträllern, wenn ich mit der Leistung überhaupt nicht einverstanden bin. Also das schließt sich nicht aus.

    Und genau deswegen verstehe ich nicht, wie man sich während des Spiels mit irgendwelchen anderen Nebensächlichkeiten beschäftigen kann, gerade als „richtiger Fan“.

  168. …sehr fein zisseliert, Pfiffe während des Spiels schaden, aber beim Halbzeitpfiff nicht… ich glaube, angesichts solcher Beiträge klinke ich mich hier aus.

  169. Ende

Kommentare sind geschlossen.