Weisheiten #202

„Gomez macht nicht immer schöne Tore, viele sind Abstauber. Dass er nicht gerade der größte Kicker ist, wissen wir alle […] Angst brauchen wir trotzdem keine zu haben – weder vor Gomez noch vor Ribéry!“

Aleksandar Dragovic, selbstbewusster Basel-Ösi.

„Wenn wir das Finale erreichen wollen, dann ist Basel nur genau so eine Zwischenstation wie die Gegner im Viertel- und im Halbfinale. Und was ist denn schon passiert in Basel? Wir haben 0:1 verloren, das ist nicht optimal, aber auch nicht so schlecht.“

Paul Breitner, Bayer.

Klick zum Ende der Kommentarliste

114 Gedanken zu „Weisheiten #202

  1. Der wird Augen machen der Dragovic – 1:0 Gomez; 2:0 Ribery.
    Stimmt, Paul Breitner. Was ist denn schon passiert?
    Gefällt mir diese Sichtweise.
    Freu‘ mich wahnsinnig auf das Spiel heute.
    Sechser-Träger Weizen ist eingekühlt – Countdown läuft.
    Auf gehts, Paule!
    Ps.: Hoffentlich schaffst du es trotz nicht-ganz-fit-sein zuzuschauen. 😉

  2. Gemeinsam schaffen wir das auf jeden Fall heute Abend. Die Spiellaune ist eingefahren worden, und mit dem Gedanken auf die nächste Runde wird es klappen!!! Mia san Mia.

  3. Ich muss dummerweise arbeiten. Schaue aber zwischendurch gerne hier rein.
    Freue mich allerdings trotzdem auf das Spiel.

  4. Ich finde das Hinspielergebnis ganz und gar nicht schön.

    Wir MÜSSEN drei Dinger machen, da die Null bei uns einfach zu selten steht.

    Selbst bei einer 2:0-Führung reicht ein Eiertor, und wir haben den Bratwurst-Preis 2012 fix gebucht.

    Das wird ganz harte Arbeit heute Abend…

  5. @Jennifer8 #117055: Ist doch super. Dann gibts schon vom Anpfiff weg keine Ausreden. Vollgas sofort.

    Im Gegensatz zu Teilen unserer Fan-Gruppierungen, die ihren 12-Minuten-Protest auch heute und in der CL durchziehen wollen. Na dann.

  6. @Jennifer8: Das mit den drei befürchte ich auch… eins wäre erstmal wichtig um zumindest mal sicherzustellen, dass Basel mitspielen muss. Aber vor’m dritten (und null bei den Baslern) werde ich wohl meine Nervosität nicht verlieren…. und eh immer an Inter letzte Saison denken, das hatten wir ja eigentlich auch schon im Sack. Vorfreude gemischt mit Nervosität, jedenfalls, im Moment. 😉

  7. Ich frag mich auch, wo die ganze Euphorie hier plötzlich herkommt.
    Die ganze Rückrunde schon gehts auf und ab. Warum sollte denn ausgerechnet ein Kantersieg gegen ein Hoffenheim im Wachkoma die endgültige Wende bringen?
    Wie Jennifer schon erwähnt hat: Ein Gegentor – egal wie saublöd es zustande kommt – und schon nimmt das Unheil seinen Lauf. Wie die Mannschaft bei Rückstand reagiert, wissen wir ja.

  8. @Finanzbeamter #117059: Ich bin weit davon entfernt mich ob des Hoffenheim-Spiels zurückzulehnen.

    Der Unterschied zu dem Rest der Rückrunde ist:

    Es geht heute um alles. Bis zum nächsten Mal. Aber setzen sie das Spiel heute in den Sand, ist die Championsleague futsch und ich glaube – vor allem unsere sog. Weltstars – wollen kein zweites Mal so früh und so bitter ausscheiden.

    Ob es aktuell fürs Finale reichen wird, ist eine ganz andere Geschichte, aber ich glaube tatsächlich daran, dass sich unsere Jungs heute mehr am Riemen reißen werden…

  9. Das ist heute (endlich) wieder mal ein richtig geiles gefühl richtung münchen zu fahren.heute brennt die luft!noch 45 minuten bis busabfahrt.

    Wir schreien für dich mit,paule!

    Auf geht’s ihr Roten!!!

  10. Keiner kann ja heute wissen ob es bis ins Finale reichen wird. Aber bei dem Gedanken an das Finale im eigenen Stadion muss doch jeder auf dem Platz alles geben und abrufen.
    Und heute weiss ja auch jeder es zählt, nach Abpfiff ist nichts mehr daran zu ändern. Auf geht´s!!!!

  11. So, los geht’s. Ich lass auch einen Paule-Gedächtnis-Plärrer oder zwei fahren, vor Freude oder Zorn, je nachdem. 😉

  12. Basel ist psychologisch gesehen eindeutig im Vorteil: Euphoriewelle, kein Druck, nichts zu verlieren.

    Bayern hat (wie immer): Druck. Bei fast allen ihrer imposanten Heimsiege gelang ihnen ein sehr frühes Tor. Sollte dies auf sich warten lassen, wird’s eng. Basel wird sehr wahrscheinlich ein Tor schießen, sie sind z. B. bei Standards stark. Bayern wird dann aber 3x einnetzen.

    Ein 18:17 n. E. wäre auch nicht schlecht. Man hat über Generationen was zu erzählen und ist weiter! 🙂

  13. Ich hoffe, dass dem Sportsfreund Dragovic die Worte im Halse stecken bleiben, am besten durch 3 Gomez-Tore. Danach darf dann von mir aus auch Petersen eingewechselt werden, dann sind auch wirklich alle hier glücklich (ich brauch’s nicht zwingend).

  14. Die Taktik fürs Spiel steht jedenfalls fest – aus der heutigen SZ:
    “Zur Strategie fürs Spiel ließ Heynckes nur verlauten, man müsse eine Balance finden zwischen Angriff und Offensive.”
    In diesem Sinne 🙂

  15. Hmm, 0:1 ist in der Tat gefährlich. Vor zwei Jahren lief es auch deshalb überragend, weil wir immer auswärts unsere Buden gemacht haben. Ich leg‘ mich mal fest: Wir brauchen 3 Kisten, sonst wird es nix, dazu fangen wir uns aktuell zu einfach mal ein Gegentor, auch wenn die letzten Heimspiele alle „zu Null“ liefen. Trotzdem: Hab‘ ein gutes Gefühl. Wird schon werden. Freu‘ mich auf jeden Fall schon wie ein Schneekönig auf den Kick.

  16. Also, wie erwartet gleiche Startaufstellung wie am Samstag.

    Auf gehts, Jungs!

    Och ne oder, vor jedem verfluchten Spiel der Spruch vom Uli von der JHV… *gääähn*

  17. Jajajajaja!!

    Das wird aber noch ein harter Brocken, die kommen verdammt schnell vor unser Tor.

  18. Heute spielen wir wirklich eine Art 4-2-4, von Müller, Gomez und Robbery ist in der eigenen Hälfte wenig zu sehen. Nach vorne dafür umso mehr.

  19. Ich bin ja wirklich ein großer Kritiker von Lahm und sehe ihn links lieber. Aber heute hat er die richtigen Pillen geschluckt, klasse!

  20. Ich will den Basler in München!

    Also den Basler goali! Ein Teufelskerl! Drobny? Nö

    Alaba Spielt technisch in ner ändern Liga als Rafinha. Die Athletik ist bewundernswert!

  21. Das Zweite muss her. Nach hinten traue ich dem Frieden noch nicht?

  22. Langsam werde ich etwa hibbelig. Leicht Ballverluste im Aufbau, zu wenig Anbieten in der Spitze. Sowas jetzt bitte nicht 60 Minuten.

  23. Immernoch verdammt eng. Und der Sommer ist ein Teufelskerl. Um ein Haar hätte er das Ding wieder rausgefischt.
    Dranbleiben Jungs.
    Wieder a bisserl mehr Druck machen und nicht den Ball so leicht verschenken.
    Puhhh, das wird anstrengend heute.
    Dem Schiri trau ich auch noch nicht so richtig…

    Mit welcher Präzision und Konstanz wir auf den gegnerischen Kopf flanken ist beängstigend…

  24. Ich glaubs nicht.

    Aber iwi hatte ich heute ein Gefühl.

    Müller is back!

    Und wie Robben den Ball von der Außenlinie gekratzt hat…a la bonheur!

  25. Toller Einstanz von Robben vor dem Treffer, der den Pass noch von der Außenlinie kratzt.

  26. Sauber Holger!!! Was für ein Geburtstagsgeschenk die Vorlage. Und Gomez steht wieder da wo er muss.

    Jetzt bitte so in die Pause!

    Ach ja: Alaba spielt ausgezeichnet!

  27. D O P P E L S C H L A G ! ! !

    Gerade als es anfängt zäh zu werden, geben die Jungs ordentlich Zwischengas. 3 Dinger, jetzt seriös weiterspielen und das muss reichen.

    Dear Jupp, bitte nicht zu früh abriegeln.

  28. Gomez, der alte Abstauber #Dragovic, schön aufgelegt vom Holger.

    Das Müller-Tor war auch klasse. Zuerst kratzt Robben das Ding noch von der Linie, dann ist Müller wieder das Raumwunder. Sollte lieber Autowerbung machen…

  29. Und in der Dortmund-Szene redet man schon von Hoffenheim 2, wie immer bei einem guten Bayernspiel. Passt also alles!

  30. Gerade Elber im Interview mit einer namenlosen Blondierten. Und die hat echt der Nerv zu fragen, ob jetzt das Finale drin ist. Zur Halbzeit. Meine Fresse: It’s not over until the fat lady sings – oder so ähnlich.

    Noch besser: Elber im Dialog mit Hitzfeld, obwohl der ihn gar nicht hört.

    Jetzt eine ordentliche zweite Halbzeit und wir können uns den wirklich wichtigen Aufgaben widmen. Und zwar endlich wieder ein Auswärtsspiel gewinnen.

  31. bei aller euphorie: alaba ist kein außenverteidiger und wird auch keiner mehr werden. dass er sich heute so gut verkauft ist zum großteil auch dem gegner geschuldet, genau wie am samstag…

  32. @ schwarznbeck Ist strunz da? Oder wer hat Elber interviewt?

    Alaba: wenn er kein av ist, kein 6 er, kein Winger was dann?

  33. @Dragovic: Wieder mal geil abgestaubt der Gomez.

    @beniti: Von mir aus. Nur ehrlich gesagt spiele ich aktuell trotzdem lieber mit einem AV + Alaba, wenn alternativ nur die Variante 2 AV, davon einer names Rafinha möglich ist.

  34. Was schreiben wir eigentlich über den Vergleich mit dem anderen FCB, wenn es wieder ein 7:1 wird? 😀

  35. Wahrscheinlich wird Schweinsteiger in den nächsten Minuten kommen, ansonsten würde ich gerne noch Petersen sehen.
    Großes Kino, was die Mannschaft heute abliefert, aber es ist ja ein Heimspiel gegen einen erwartet schwachen Gegner (werden die Kritiker behaupten).
    Für mich wird der Samstag ein Knackpunktspiel sein:
    18:30 gegen Otto Rehagel und so einige Ex-Bayern. Dieses Spiel entscheidet über sehr viel in der restlichen Saison, nur ein Sieg in Berlin lässt den Glauben an die Meisterschaft weiterleben und übt Druck auf den BVB aus.

  36. Herrje, ist Ribéry derzeit gut drauf. Wer wollte ihn hier nochmal verkaufen? 😉

  37. Ich Wette mein gerade getragenes, original signiertes mueller Trikot,das uh dem Ribéry schön ins gewissen geredet hat. Diese leistungsexplosion ist unchlaublich…..

    Ich Leiste Abbitte was Ribéry angeht. Mal sehn, wie lange die Form anhält…

    Wen wirjetzt zeit haben zu diskutieren: was macht Alaba denn so falsch als ausenverteidiger? Im Gegensatz zu lell, oddo! Contento oder 7 Mio Rafinha?

  38. Das wir uns hier live so sehr ON Topic bewegen, ist auch selten der Fall. 😉

    Und Reif plaudert immernoch vom Anschlußtreffer als die Bayern schon längst mit Freistoß weiterspielen…

    Ok, noch 30 Minuten. Jetzt ist die Möglichkeit einiges auszuprobieren (#Petersen) *räusper*.

  39. @ Paule
    da Du anscheindend dem Spiel nicht live in München beiwohnen kannst, ich hoffe Dein Ärger darüber hält sich in Grenzen

  40. Also den Gomez kann er jetzt nicht austauschen. Die Sache mit den 5 Toren in einem CL-Spiel ist zu verlockend…

  41. A propos: Von wegen „Pulver verschossen“. Wenn wir eines haben, dann Pulver. 😉

    So, Jupp, wirf den Nils mal rein. Bitte nicht wieder einen der beiden Dinos.

    Und schon mal präventiv: Im Anschluß bitte nicht durchdrehen. Und ich will nix von „Serie“ und „Endspiel“ hören.

  42. Ich glaube das 7:1 gegen Lissabon.

    Ja, ziemlich sicher. Vorher wars wohl das 5:0 im Hinspiel.

    Da ist also noch was drin…

  43. Wie geil, Hermann Gerland im Vollsprint zurück zur Bank. Überragend.
    Und lieber Don, bitte Rib und Rob auswechseln, wir brauchen beide dringend.

  44. Dem Toni muss man heute auch ein großes Kompliment machen. Sehr sauber.

    6:1 gegen Panathinaikos???

  45. Pingback: Bayern schießt Basel aus der CL - fussball-szene.de

  46. Mensch Jupp. Pranjic? Warum dürfen immer nur unsere Auslaufmodelle auslaufen???

    Und da ist auch schon das Siebte.

    Und dann mal wieder Tymo. Jupp, ich glaube nicht wirklich, dass wir die Defensive stärken müssen.

  47. Einen Wechsel hat der Jupp nach noch ……
    Wie ich das gerade schreib, Rekord !
    Fehlt nur noch das Gegentor …..

  48. Dann hat sich das mit der Frage nach dem Rekord wohl erledigt

    Tymo für Robben! Kein Kommentar…

  49. Als wir das letzte mal 7 Tore in der CL geschossen haben, durften wir danach mit dem Bäcker gegen den richtigen FCB ram. Das Ergebnis ist bekannt.
    Ich hoffe, das Los ist uns im 1/4-Finale hold.

  50. Hat Spaß gemacht.

    Aber wer ist eigentlich dieser vielzitierte Dragowitz?

  51. Schlechtester Mann war heute eindeutig Marcel Reif. Hätte unser FCB nicht so wunderbar gespielt, hätte ich den Fernseher ob des dämlichen Gelabers dieses Mannes wohl aus dem Fenster geworfen.

  52. Ich weiß nicht, ob es schon jemand geschrieben hat, aber der Gegner war heute echt schwach !!!

  53. Das sich hier einige hier immer noch wegen dem kleinen Nils nicht einkriegen…könnte es vielleicht, nur so am Rande, ganz nebenbei, sein, daß der Trainer einfach einen GUTEN GRUND hat, ihn nicht zu bringen und ihn einfach nicht der BLÖD und leider auch nicht Paule erzählt?

    Hm?

    Ansonsten – warum kann man sich nicht einfach mal freuen über so einen tollen Fussballabend?

    Warum müssen einige nach einem 7-0 immer noch stänkern und miesepetern?

    Mich nervt’s langsam!

    Wir sind unter den besten Acht in Europa.

    Wir haben die großen ManU-Bezwinger deklassiert.

    Wir brauchen derzeit in dieser Verfassung NIEMANDEN zu fürchten.

    Geniessen wir’s doch einfach mal nach all den miesen Wochen.

  54. @ Jennifer 8

    „Wir brauchen derzeit in dieser Verfassung NIEMANDEN zu fürchten.“

    Fragt sich nur wie lange diese Verfassung anhält. Außerdem muss auch endlich mal wieder auswärts gewonnen werden. Es ist sicher richtig und angebracht, sich über dieses Spiel zu freuen, jetzt in Euphorie zu verfallen wäre aber der falsche Weg. Das hatten wir diese Saison schon mal.

    Zu Petersen: Das hat ja wohl nix mit miesepetern zu tun, wenn man gerne mal einen bestimmten Spieler sehen würde. Petersen kann ja wohl nicht so schlecht sein, dass er bei einem Stand von 4 oder 5 zu 0 nicht mitspielen könnte.
    Und außerdem: Warum JH Tymo in so einem Spiel kurz vor Schluß bringt erschließt sich doch nicht wirklich, oder?

  55. Ich glaube wenn Jennifer Trainer wäre, würde sie nie jemanden einwechseln (zumindest keine Japaner und 2. Liga Torjäger) Diese Erkenntnis habe ich über Monate gesammelt. (Spaß, gell)

  56. Ich fand die Flügelzange Timo/Pranjic super!

    Ich genieße voll den Moment bis Samstag 18.30, dann stehts wieder 0:0.

  57. Wie dem auch sei, ich wüsste einfach gerne, warum der Nils nicht eine aber auch nicht den Hauch einer Chance bekommt. ICH WILL ES WISSEN VERDAMMT!
    Diesen Anspruch habe ich als Fan und Mitglied.
    Jetzt kommt sogar „Miesepeter“ Pranjic vorher.
    Und ich kann die Einwechslungen von Grobmotoriker Tymo nicht mehr sehen.
    Auch Olic. Das sind nicht die Leute für die Zukunft, bei allem Respekt vor dem was sie geleistet haben.

    Aber das ist auch das einzige, was mir gegen den Strich geht.

    @Jennifer
    ich habe es neulich schonmal zitiert: „Der Verein ist mit der Entwicklung sehr zufieden und er soll auf keinen Fall verkauft werden“.
    Sowas sagt man doch nicht, wenn der Trainer einen „guten Grund“ hat in nie aber auch gar nie niemals nichtmal bei 6:0 zu bringen.
    Da passt doch was nicht zusammen.
    Nuff said
    Und jetzt bitte Marseille!

  58. Kann es sein, dass diese ganzen Taktikratschläge in den letzten Wochen an Don Jupp völlig irrelevant waren? Dieses Team macht mich fertig!

    Schön, dass die Wahrheit auch hier wohl in der Mitte liegt. 2×7 Kisten innerhalb von 4 Tagen – unfassbar:-)

    Ach, diese Flügelzange Pranjic/Tymo will ich jetzt öfter sehen!

  59. genießt einfach den Moment.

    Hatte zu Beginn nur Angst, dass Du Jungs mit der Lautstärke nicht klarkommen. So laut hab ich es die letzten 1,5 Jahre noch nicht erlebt.

    Und mein großer Respekt den Bas´ler Fans. 90 Min Dauersupport auf högschdem Niveau

  60. Ausnahmsweise mal nix, aber scho glei‘ überhaupt nix, über was man sich aufregen kann. Zefix!! ….. Obwohl: diese Chancenauswertung…. 😉

  61. …nicht mal über unser operettenpublikum kann man maulen: von beginn an eine aufgeheizte, elektrisierte atmosphäre – selten so erlebt im kaiserpalast.

    gegengerade steht teilweise, südkurve komplett von oben bis unten und nicht mal die 12 minuten schweigen des selbsternannten zwölften mannes fielen auf, weil der rest des stadions ordentlich tobte. wie bei der mannschaft fragt man sich: warum erst jetzt?

    egal, bissi freuen und dann volle konzentration auf hertha. und bitte kein real/barca-los am freitag, sonst labern wochenlang alle nur über das ’spiel des jahres‘. viel lieber einen ernstzunehmenden soliden gegner a la marseille. nikosia wär auch ned blöd…:-)

    kleiens OT: weil ich vor ort war: was hat professor reif auf sky denn wieder unsägliches verklickert???

  62. @rotweiss: Zitat Marcel Reif:

    „Kroos… und jetzt isser drin, weil es 3:0 steht…“

    Der ist bei mir ganz oben in den Top 5 des heutigen Abends ^_^

  63. Ein sensationeller Europapokal-Abend war das gestern!
    Ich behaupte jetzt einfach mal, dass die Basler so schwach waren, weil wir so stark waren. In den 30 Minuten nach dem 1:0 haben sie noch gemauert wie 90% unserer Gegner, da sah man auch, dass bei uns nicht mehr so viel ging. Aber mit Einsatz und Spielfreude haben wir sie dann doch geknackt, und danach liefs einfach.
    Lob Nr. 1 geht natürlich an unseren Filou. Weltklasse Leistung, war sich auch nie zu schade zusammen mit Alaba hinten die gegnerischen Winger zu doppeln.
    Lob Nr. 2: Super Auftritt unseres Kapitäns. Das hat an seine besten Zeiten erinnert.
    Lob Nr. 3: Unser neuer LV? Gestern war ich noch zurückhaltend, aber er hat seine Leistung vom Samstag bestätigt. Alaba scheint eine neue Allzweckwaffe zu werden.
    Lob Nr. 4: In der Vergangenheit viel gescholten, aber gestern war Gustavo Abräumer und Ballverteiler par excellence. Der hat mir gestern abend richtig gut gefallen!

  64. was hat das verdammt nochmal mit Jammern zu tun, wenn man sich wundert!

    Natürlich war das ein großer Abend und die Leistung des FC Bayern war ohne jede Einschränkung großartig. Das schnelle Tor wurde förmlich erzwungen und es wurde nie aufgehört hungrig zu sein und zu drücken, beeindruckend!

    Trotzdem, wenn bei Petersen was gewesen sein sollte, was JH niemand sagen möchte, warum nimmt er ihn dann jede Woche wieder in den Kader? Warum wechselt er Spieler ein, deren Zeit beim FC Bayern abläuft, die bereits sehr viele Chancen vertan haben, zu zeigen, dass sie mehr als Ergänzungsspieler sein könnten? Und dann immer jammern, dass wir hinter Gomez keinen starken Stürmer haben, ja wie denn!? Wenn man ein hoffnungsvolles Talent selbst bei 7:0 nicht an großen Spielen schnuppern lässt!? Ist es wichtiger, dass man Tymo und Pranjic „Vorspielen“ lässt, damit sie in ihren Nationalmannschaften nicht in Vergessenheit geraten? Ich versteh es einfach nicht und wenn Gomez sich verletzen sollte, haben wir dann wieder nur unseren Dauerläufer als Option, weil Petersen „ist ja noch nicht so weit“?

    Zweite Frage, die sich JH jetzt stellen muss, wie geht er mit Schweinsteiger um, der sich auf Dauer sicher nicht damit zufrieden gibt, in der zweiten Halbzeit eingewechselt zu werden. Bringt man ihn von Anfang an und zerreisst damit eine Mannschaft, die bei seinen Einwechslungen hoch geführt hat und teilweise atemberaubenden Fußball gespielt hat?

    Jetzt muss auf alle Fälle in Berlin nachgelegt werden, vielleicht wirkt der Schwung nach, so wie damals nach dem Spiel in Turin und trägt uns in ungeahnte Höhen…..

  65. Kann mich dem Finanzbeamten nur anschließen, das war ganz großer Sport gestern und ich bin so froh, da im Stadion gewesen zu sein, jetzt hab ich echt die beiden höchsten Bayern-CL-Siege live erlebt. 🙂

    Stimmung war super, für mich ein Spiel an dem ich echt nix auszusetzen habe und auch gar keine Lust auf eine Einzelkritik habe. 🙂

    Die Flügelzange Pranjic-Tymoshchuk (muss eigentlich sonst noch jemand *immer* nachschauen wie der Mann sich schreibt?) war schon ein bisschen humorig, Pranjic hatte ja sogar noch eine fast Riberyeske Szene. Ansonsten ist bis Samstag, 18.30 erstmal alles Smiles and Sunshine. 😀

  66. Was Gustavo da gestern gemacht hat war wirklich großer Sport. Auch Kroos und Alaba haben mir gefallen.
    Der schönste Moment im gesamten Spiel war allerdings die Erkenntnis, dass dieses Team, welches da gerade den FC Basel zum Trainingspartner degradiert, noch besser werden kann.

    Der Pass vorm 7:0 vom Herrn Schweinsteiger ist schlicht Weltklasse.

    Natürlich war Basels Defensive gestern wirklich nicht überragend. Die Anfangsphase erinnerte an das Hinspiel und es gab eigentlich auch nur einen großen Unterschied: die Chancenverwertung.
    Gomez,Müller & Co haben ihre Chancen gestern eben einfach eiskalt ausgenutzt.

    Die Nicht-Einwechslung von Petersen find ich auch sehr schade, mir kam allerdings der Gedanke dass Jupp vielleicht vor hatte ihn für Gomez zu bringen, diesen aber gestern nicht rausnehmen wollte.

  67. An die Leute, die im Stadion waren:

    Inwiefern haben sich eurer Meinung nach die Pappklatschen auf die Stimmung ausgewirkt? Mir kam es von den TV-Bildern so vor, als ob die Zuschauer die ganze Zeit mit denen „geklatscht“ hätten, einfach so nebenbei. Was einen dauerhaften Lärmpegel erzeugt hat.

    Die Frage, wer nun für Schweinsteiger weichen muss, habe ich mir auch schon gestellt. Gestern hat sich dafür keiner angeboten, Gustl fand ich sehr gut. Der würde mir noch als erster in den Sinn kommen, aber Kroos / Schweinsteiger hat ja noch nicht so wirklich funktioniert.

  68. Von wegen Patschklappen: es gab schon , so nach dem 5:0, ne Phase da hat da keiner geklatscht. Vorher war’s glaube ich schon so ein dauerhafter Pegel. Führte halt dazu, dass man die Basler nur noch so als Hintergrundrauschen wahrgenommen hat. Ich war oben auf der Haupttribüne, da war dann aber auch der Bayern-Gesang teilweise nur schwer zu hören. So von der Stimmungserzeugung vielleicht keine schlechte Idee, allerdings auch nix was ich jetzt in jedem Spiel bräuchte, die Dinger.

    Zum Thema Schweini: das ist doch ein Luxusproblem! Nach seiner ersten Verletzung mussten wir ihn sofort wieder bringen, weil sonst nix mehr ging, jetzt haben wir den Luxus, ihn erst mal (!) nicht gleich über 90 Minuten bringen zu müssen sondern ihn langsam aufbauen zu können. Keine Ahnung wie die Formation dann dauerhaft aussehen wird, aber ich mache mir da wenig Sorgen, dass das Probleme gibt. Und wenn ein starker Spieler auf die Bank muss: wir wollen doch immer eine stark besetzte Bank…

  69. @hrumsch:

    Danke, dass du das Thema „Pappklatschen“ ansprichst! Das ist wieder mal nichts weiter, als überflüssiger Sponsoren-Schmarrn für’s Eventpublikum und nervt total. Die haben dann ein Spielzeug, mit dem sie 90 Minuten sinnfrei rumfuchteln können.

    Beim Basketball haben sie die Dinger ja auch, da passen sie auch hin, wer’s mag. Aber da ist ja auch bei jeder Unterbrechung Hölllenlärm-Musik. Vielleicht kommt das beim Fußball auch noch, das fehlte noch und würde mich kaum mehr wundern.

    Auch wenn die Stimmung gestern sehr gut war: Was sich mittlerweile an Operettenpublikum (z. B. mit ständiger Fotografiererei am Handy) im Stadion rumtreibt, geht auf keine Kuhhaut mehr. Am allerbesten sind immer die Herrschaften, die auf ihre nummerierten Stehplätze (!) wie in der Oper bestehen, vor’m Spiel mords Diskussionen vom Zaun brechen und dann so tun, als wüssten sie, wie’s auf ner Stehtribüne beim Fußball zuzugehen hat. Man könnte jedesmal in die Luft gehen!!!

  70. Sehr starker Auftritt. Mit den beiden Siegen sollte man selbstbewusst nach Berlin reisen und die Berliner schauen sicherlich auch CL.
    Ich weiß allerdings noch nicht, wie ich die beiden letzten Siege einzuordnen habe. Gewinnen wir auch in Berlin, kann die Meisterschaft evtl. noch einmal zu unseren Gunsten kippen. Wir haben gestern halt erneut das frühe Tor gemacht und dann liefs.
    Früher Druck auf das gegnerische Tor beeindruckt wohl dann doch jede Mannschaft. Man bricht den Willen des Gegners schon nach 20-30 Minuten. Alaba spielt auf außen bei uns das Beste, was ich in den letzten Jahren da gesehen habe. Ebenso wie Rib/Rob hat er nen schönen Zug zum Tor.
    Gustavo fand ich nur in HZ 2 ordentlich, am Anfang m.E. wieder zu pomadig.
    Die Auswechslungen mag verstehen wer will.

  71. Interessant, was man hier zu Gustavo liest. In unserer Ecke wurde wieder sehr über ihn geschimpft, wie immer. Ich fand ihn besser als sonst, aber insgesamt immer noch eher „naturbelassen“. Sie sollten Lars Bender holen.

  72. @kunstwadl
    lobenswerte Idee.
    Wär ich ja dafür, aber ist nich zum x-ten mal hintereinander mal wieder Montolivo im Gespräch?

  73. Meine Schlüsselszene des Spiels:

    Wie Robben im Vollsprint den Ball von der Außenlinie kratzt, um dann zum 2:0 zu flanken. Noch vor 2 Wochen hätte er bei dem ungenauen Pass entnervt abgewunken und den Ball ins Aus gehen lassen. Was ist da mannschaftsintern passiert vor einer guten Woche?!?

    Meine Meinung zu ein paar hier diskutierten Spielern:

    Alaba
    Wer Alaba Außenverteidigerfähigkeiten abspricht, scheint Rafinha für einen Österreicher zu halten. Alaba macht das richtig richtig gut, nach vorne ist er sowieso um Klassen besser als Rafinha, seit der Umstellung mit Lahm läufts auf BEIDEN Flügeln rund. Und hinten hat er hervorragendes Stellungsspiel bewiesen und zweimal sehr abgezockt einen Ball geklärt.

    Gustavo
    Für mich in HZ1 eine einzige Katastrophe. Der Party-Poop. Kann nur Quer- oder Rückpässe, und die meistens so schlampig geschossen, dass der Gegner oft die Chance hat, den Ball abzulaufen. Wirkt sehr tranig und schlafmützig. Für mich erster Bankkandidat, wenn Schweini wieder von Anfang an spielt.
    In HZ2 habe ich nicht mehr auf ihn geachtet. Kann sein, dass er da besser war, aber ich wollte mich lieber auf die schönen Seiten des Spiels konzentrieren.

    Rib&Rob
    Tja, Einzelleistungen in Weltklassemanier stechen Systemfußball? Wir werden sehen. Allerdings werde ich mich in der nächsten Zeit zurückhalten mit der Fundamentalkritik, die auch ich in den letzten Wochen hier geäußert habe. Die Probleme unserer Kadertiefe, unserer taktischen Eindimensionalität, unserer Abhängigkeit von einem frühen Tor und von unserer Flügelzange ist FAKT.
    Aber dennoch werde ich so lange die Klappe halten, wie es so läuft wie jetzt und wie in der Vorrunde.

    Es wird noch spannend zu sehen sein, was in dieser Saison stärker ist: das Kollektiv (BVB) oder die beste Flügelzange der Welt mit dem Knipser vorne drin.

    Jetzt bitte Losglück und dann wage ich mal, mit Triple-Schritten vom …. zu träumen. Wir Fans dürfen das ja, im Gegensatz zur Mannschaft.

    Ach so: Was sagt man eigentlich als Otto Rehagel seiner Mannschaft zum nächsten Gegner? 😉

  74. Sehr sehr geile stimmung gestern.den jungs in der südkurve steht das ohne fahnen und halter echt gut.viel bewegung und teilweise richtig laut mit einer wunderschönen schalparade am ende.und immer der versuch die nordkurve und den rest mitzunehmen.und die haben das dankbar aufgenommen.schöner abend.

  75. @Franck: Rehagel wird sagen: Machen wir es wie Griechenland. (Finanzsituation der Stadt Berlin ist ja eh vergleichbar.) Also 6 Mann hinten rein, der Rest noch weiter nach hinten, vorne ein großer Stoßstürmer, der vielleicht nach einer Standardsituation einnetzen kann.

    Ich wäre mit einem dreckigen 1:0 schon sehr zufrieden, zumal Dortmund mit Bremen die deutlich unberechenbarere Aufgabe hat.

    Ansonsten stimme ich hier den restlichen Kommentatoren zu, dass insbesondere die Entwicklung von Alaba ganz bemerkenswert ist. Er traut sich noch nicht allzu viel zu, hat aber durch ein tolles Stellungsspiel defensiv überzeugt, hat die Athletik und Schnelligkeit, um sich auch offensiv zu beteiligen und kann – wie man sowohl gestern als auch am Samstag gesehen hat – mittlerweile auch im Zweikampf beißen. Wir sollten keine Wunderdinge von ihm erwarten, vor allem auf der AV-Position, aber er scheint mir kurzfristig schon das Potential für einen sehr guten „Sechsten Mann“ wie man im Basketball sagen würde, zu haben. Also ein Spieler, den man auf unterschiedlichen Positionen getrost reinnehmen kann und der seine Aufgabe sehr gut erfüllt.

  76. Bin am Sonnabend im Stadion, mein eines Heimspiel in jedem Jahr. Aus meiner Erfahrung: Wetter warm – super Spiel mit hohem Bayernsieg. Wetter kalt – murks. Wird also Murks.

    Ansonsten ist das ein sehr triftiger Grund, den Berlinern die erste Liga zu wünschen. Es ist für mich doch arg viel billiger und einfacher ins Olympiastadion als nach München.

  77. Vor allem ist Alaba ungleublich dynamisch, schnell und robust. Das gefällt mir richtig gut.

    Gustavo fand ich (obwohl eigentlich großer Befürworter) eher durchwachsen. Hält meist die Bälle zu lang, spielt sie dann mitunter ins Niemandsland und oft wenn er den Ball hinten führt hat man kein gutes Gefühl, weil er anscheinend selbst manchmal nicht weiß, was er machen will.

    Was er nach wie vor stark macht, sind die Zweikämpfe im MF. Da gibt es nicht viel bessere. Wenn ich Tymo da wieder gesehen habe… In 5 Minuten schon 2-3 Mal mit der Sohle vroaus, total unötig. Schlimm.

    #Auswechslungen
    Gomez sollte gestern nicht raus. Ok, kann ich nachvollziehen. Deswegen wohl auch kein Stürmer.
    Pranjc hat wohl seine Abschiedsvorstellung gegeben. Ok, wenn nicht gestern, wann dann.
    Tymo? Ich bleib dabei: Das muss mit seiner Vertragsklausel zu tun haben. So konseqeunt, wir er eingewechselt wird. Soll wohl als Backup noch ein Jahr ranhängen. Warum, weiß nur der Verein. Die Position, für die er geboren wurde (alleinige 6) gibt es kaum noch. Und in unserem System schon gar nicht. Kann allenfalls als Absicherungen für Schweini oder Kroos herhalten. Aber nur, wenn wirklich kein anderer fit ist…

    Bei Petersen habe ich jetzt damit abgefunden, dass er nicht mehr eingewechselt wird. Wenn es dafür einen Grund geben sollte, dann ist es mir schleierhaft, dass er
    – immer wieder auf der Bank sitzt
    – im Winter nicht schon ausgeliehen wurde
    – offenbar eine Entwicklung genommen hat, mit der man zufrieden ist
    Das passt alles irgendwie nicht zusammen. Aber ok. Bevor nichtmal einer was dazu sagt, tappen wir weiter im Dunkeln.

    Für Berlin habe ich ein gutes Gefühl. Die werden sicher auch sehr sehr defensiv anfangen, aber wenn wir wieder ein Tor machen (und der Abpraller wie gestern wieder vor unsere Füße springt und nicht wie in Leverkusen vor des Gegners), dann sollten wir das klar packen.

  78. Geiles Spiel, geiles Ergebnis, geiles Gefühl.

    Allerdings muß ich schon sagen, dass ich Mitte der ersten HZ (ab ca 15. Min bis zum 2:0) doch zunehmend nervös wurde. Da haben wir nicht wirklich gut gespielt.
    Es war in dieser Phase kaum Dynamik im Spiel nach vorne, die in den letzten Wochen immer wieder vermissten raumöffnenden Läufe haben weitestgehend gefehlt und man konnte deutlich sehen, dass es da an eingeübten Spielzügen und einer gewissen strukturierenden Kraft im ZM fehlt. Das war auch die Phase, in der Gustavo recht pomadig wirkte.
    Natürlich mag ein Grund dafür gewesen sein, dass man nach dem Erreichen von Etappenziel eins – frühes Tor – erst mal etwas Tempo rausnehmen wollte um Basel hinten rauszulocken, aber dennoch fehlt uns im Offensivspiel einiges an Systematik und Struktur – es gab schon auch gewisse Tendenzem zum so oft kritisierten Quergeschiebe der LvG-Endphase und der letzten Wochen.
    Aber glücklicherweise fielen die folgenden drei Tore zum absolut perfekten Zeitpunkt, um Basel einen regelrechten Knock-Out zu verpassen – das ganze inklusive schöner Freistoßvariante. Da war es dann um den gestern ohnehin nicht allzu starken Gegner geschehen.

    Insgesamt positiv:
    – Endergebnis inkl. perfektem Timing der Tore
    – stark verbesserte AV und insgesamt solide Defensive; insbes. Lahm auf rechts deutlich verbessert gegenüber seinem Einheitsbrei der letzten Wochen und Monate, Alaba – bitte unbedingt auf LV spielen lassen!
    – wiedererstarkte Offensive, hervorzuheben Robbery, wobei insbes. Robben stark von Lahms Umstellung profitiert; der Müller, scheint seine alte Form langsam wiederzufinden; Gomez mit Konsequenz und Wucht vorm Tor und in HZ2 immer wieder auf den Flügeln zu finden
    – souveräner Neuer
    – langsamer Aufbau und Reintegration von Schweinsteiger mit toller Vorlage zum 7:0
    – eingeübter und erfolgreicher Standart (spielentscheidend)

    leider noch negativ:
    – zu wenig Automatismen in der Offensive – bitte intensives Trainig von Spielzügen – und dadurch eine sehr starke Abhänigkeit von unseren gestern hervorragenden Individualisten (@Franck) – leider werden diese in Zukunft nicht immer so viel Platz haben wie gestern.
    – teilweise wenig Strukur aus dem zentralen MF, aber Schweinsteiger comes back 🙂

    Alles in Allem aber ein Spiel, auf dem man sehr gut aufbauen kann – Balsam für die arg gebeutelte Bayern-Fan-Seele. So kanns weiter gehen.

  79. hab noch was positves vergessen:
    gemeinsamer Torjubel – imho sehr bemerkenswert, dass man scheinbar bewußt zusammen gejubelt hat. Ribery hat auch bei seiner Auswechslung, so schien es zumindest, alle Feldspieler abgeklatscht –
    da scheint sich in den letzten Wochen wirklich was bewegt zu haben innerhalb der Mannschaft

  80. Ja, Alaba ist endlich eine adäquate Lösung für die AV-Position. Das war gestern eine ganz starke Leistung gegen Shakira! Auch Lahm blüht auf rechts richtig gehend auf und bildet ein ideales Tandem mit Robben – ganz im Gegensatz zu dem unsäglichen Rafinha (aber, das hatten wir bereits). Ein echter Capitano, war das gestern – auch ohne Wiesn-Hut:-)

    Gustl hat in meinen Augen „ordentlich“ gespielt. Leider viel zu billige Ballverluste und allzu leicht verlorene Zweikämpfe.

    Bei aller berechtigter Euphorie, bitte nicht die Phase zwischen der 10. und 30. Minute vergessen! Da sind wir wieder in unser rätselhafte Ideenlosigkeit und Pomadigkeit verfallen, die uns diese Saison so gravierende Probleme macht. Da hatte ich schon die Befürchtung, dass wir wieder einen langweiligen Tempeltanz rund um den Baseler Strafraum aufführen. Gott sei Dank kam dann der Dosenöffner durch Müller.

    Ob wir wirklich den Turnaround geschafft haben und auch tief stehende Abwehrreihen aufknacken können, wird das Pokalspiel nächste Wochen gehen Gladbach zeigen.

  81. Diese ruhigere Phase nach dem 1:0 sehe ich nicht so kritisch. Das war eigentlich klug, nach dem Etappenziel erstmal durchzuschnaufen. Immerhin drohte ja zu dem Zeitpunkt eine Verlängerung. Keine Mannschaft kann 90 Minuten Vollgas gehen. Natürlich war es vom Timing perfekt, dann den Doppelschlag vor der Pause zu machen. Aber im Rückblick vermute ich mal, wäre es auch so gut gegangen. Die Mannschaft hatte einfach tierisch Bock gestern zu kicken. Und zwar wieder gemeinsam.

    Gegen Hertha werden sie es exakt genauso versuchen: Die ersten 15 Minuten Vollgas. Dann muss aber bei diesem sensiblen Mannschaftskonstrukt auch das 1:0 fallen. Wenn ja, dann siehe Hoffenheim. Wenn nein, dann siehe Freiburg…

  82. @ Franck: na Du hast aber mächtig Respekt vor König Otto…. 😉

    Ich hab da ein deutlich besseres Gefühl für das Herta-Spiel. Weiß ehrlich gesagt nicht, wie Otto seine Jungs zu einem derart aufopferungsvollen Spiel, wie das der Freiburger animieren soll. Hintenreinstellen ja, aber vermutlich eher statisch und personenbezogen als dynamisch im Raum. Sollte uns eigentlich entgegenkommen.

  83. Sehe es wie @Franck und einige andere:
    War absolut richtig, nach dem 1:0 erstmal einen Gang runter zu schalten. Man darf nicht vergessen, dass Basel vorher durchaus zwei drei „Halbkonter“ (O-Ton Müller) zu verzeichnen hatte, die im weiteren Verlauf vlt. auch mal gefärhlich geworden wären.
    Also erstmal stabilisieren, ein wenig abwarten und geduldig und konzentriert weiterspielen.

    In dieser Phase hatte auch Basel keine nenneswerte Aktion und wir liefen nicht Gefahr gegen Ende die Kräfte zu verlieren, was tödlich geworden wäre, wenn es tatsächlich nicht zu einem weiteren Tor gereicht hätte.

    @Nachspielzeit
    Zustimmung zu den positiven und negativen Punkten
    Neuer war in der Tat gestern sehr souverän. Zwar kaum geprüft aber die paar Hereingaben hat er sicher und dynamisch gepflückt.

    Der (fast demonstrative) Gruppenjubel ist mir auch aufgefallen. Insbesondere, als dann nach dem 3:0 etwas die Anspannung abfiel.

    Nach dem 4:0 hat Müller aus der Jubeltraube heraus Robben noch mit dazu gewunken, obwohl der eh schon auf dem Weg dorthin war.

    Wir haben es hier ja auch schon manigfaltig erwähnt: Darin liegt der Schlüssel! In der Zusammenarbeit aller Spieler. Das war vorher einfach nicht der Fall. Da haben zuviele auf eigene Rechnung gespielt. Offensichtlich hat da ein Umdenken stattgefunden und das keinen Tag zu früh.
    Robben habe ich oft vor dem eigenen 16er gesehen, Ribéry hat fast ständig hinten mit Alaba gedoppelt, Gomez hat wieder im Rückwärtsgang Bälle erobert usw.
    Sah sehr gut aus gestern.

    Weiterhin sollte man nochmal unsere IV erwähnen.
    Boateng und Badstuber haben glaube ich nicht einen Zweikampf verloren.
    Boa ist mittlerweile stark im Antizipieren und oft schon vorm Gegner am Ball. Sehr kopfballstark und macht das Spiel ruhig. Dafür macht er wenig Aufbauspiel.

    Über den Holger muss man glaube ich – und das nicht erst seit gestern – ohnehin nicht mehr viel sagen. Der spielt seit Monaten konstant stark, verliert kaum Zweikämpfe und seine Diagonalpässe kommen auf einen Bierfilz genau.
    Aktuell die Nr. 1 in Deutschland. Das sieht auch Jogi und der kicker so und das meines Erachtens zurecht.
    Dazu kommt, dass er ein richtiger Führungsspieler werden kann. Der hat den Ehrgeiz und den Biss, dass er auchmal andere zusammenstaucht, wenn es nicht läuft. Muss nur aufpassen, dass er nicht übers Ziel hinausschießt (wie bei Usami gg. WOB).
    Bemerkenswert auch der Jubler nach dem 3:0, als ihn alle Mann aufs übelste geherzt haben. Sehr schön.

  84. „Ich habe mich unheimlich geärgert über die eine oder andere Zeitung, die gesagt hat, Jupp Heynckes sei zu alt, er würde die Mannschaft nicht mehr weiterbringen, hätte kein Konzept. Was schreiben dieselben Leute morgen? Damit kann ich nicht leben. In so einem Auf und Ab möchte ich nicht leben und das kotzt mich an.“ (Uli H.)

    Lieber Uli, so einfach ist es nun auch wieder nicht!

  85. In der schlechten Phase in hz1 hat ein Schweinsteiger deutlich gefehlt. Ein taktgeber. Aber man kann nicht alles haben.

    Grundsätzlich sehe ich die kollektive Bewegung als die Basis der letzten beiden erfolgreichen spiele an. Durch die Bewegung von robbery mit mueller und die Rochaden gibts genug Verwirrung beim Gegner. Durch die wesentlich offensiver agierenden av lassen sich unsere Flügel kaum nch doppeln. Das geht dann halt nicht mehr so leicht…Ribéry hat durch Alabas konsequenten offensivspiel viel mehr Räume bekommen. Und natürlich auch Optionen.

    Ob das nun an den spielertypen lahm und Alaba liegt, oder einer neuen taktischen Marschroute vom Don weiß ich nicht, vermute aber letzteres. Er muss erkannt haben, das wir gegen 1 Angreifer keine 4 Verteidiger +6 er brauchen.

    An der Kritik an Gustl in hz1 schließe ich mich an, schläfrig, pomadig passt. Aber er hat sich konsequent gesteigert. Potenzial Ist da, er muss es nur regelmäßig abrufen.

    Letztendlich können wir dese Leistungen nicht in jedem Spiel erwarten. Gerade Ribéry Braucht auch mal Pausen. Deshalb wird sich national dieses Jahr wohl noch das Kollektiv durchsetzen. International bleibt von der Blamage bis zum CL Sieg alles drin.

  86. @Vadder:

    Leider vermute ich, dass es nicht Jupps taktisch-personelle Eingebung war Alaba als AV zu bringen, und mit Lahm zu tauschen, sondern schlicht die Not der Grippe Rafinhas. Wurde also zu seinem Glück gezwungen. Was er jetzt hoffentlich nicht mehr ändert und Rafinha für den Rest der Saison einen Bankplatz reserviert.

    Ich bin gespannt, ob sich national wirklich das Kollektiv durchsetzt. Ob Ribery Pausen braucht? Weiß nicht, er ist ja ein Spaßfußballer, und so lange es ihm Spaß macht, wird er auch keine Ermüdung spüren.

    Zwar hat gerade der DFB Dortmund die drei Punkte vom Bremenspiel schon mal per Post geschickt u Pizza gesperrt, aber wer weiß, ob beim „Kollektiv“ auch in den kommenden Wochen nicht endlich mal die Nerven flattern. Wenn Bayern jetzt endlich und in Serie (Todeswort;-) auch mal Auswärts gewinnt.

  87. @Franck: Ich meinte keine körperlichen Pausen (als Profi sportler, bei der betreuung usw sollte das kein thema sein) sondern mental. Das ist ja unser problem . Siehe UH gestern.

    Er sagte ja wörtlich: „scheinbar braucht diese Manschaft den Druck bzw sie muß wohl erst mit dem Rücken zur wand stehn“.

    Und ich erinnere mich an Aussagen von wegen:“ jeder läuft nur etwas weniger, jeder spielt den Pass etwas schlampiger und schon reichts nicht mehr zu einem sieg“ . Also sinngemäß wurde das ja so gesagt.

    Natürlich haben Sie belastungen. Und bei bayern mehr als zB in Freiburg. Aber seltenst fehlt die Körperliche sondern die gesitige Frische.

    Fußball wird mit dem, Kopf gespielt…und im Kopf gewonnen oder verloren. Wer wüßte das Besser als wir Bayern??

    PS: Ich habe heute noch gar keine Lobhudeleien oder ähnliches aus der schwach gelben ecke gelesen? Hat sie etwa geschockt, das eine ausführliche Zusammenfassung unseres Spiels länger gedauert hat, als eine Zusammenfassung ALLER BvB CL Spiele der Saison?? =O)

  88. Wenn wir gegen die Hertha nicht auswärts gewinnen, haben wirs aber auch nicht anders verdient.

    Da gelten selbst eine Achterkette am Strafraum, zwei Liberos und der Jurassic Park am Spielfeldrand nicht als Ausrede.

    Berlin kann und muss geschlagen werden. Auch wenn die BLÖD wahrscheinlich nach einem 4:0 schreiben würde „Wo bleiben die Tore?! Bayern hat sich leergeschossen!!!!!!11111einseinself“

  89. Ganz ehrlich – ich kann mich nur wundern, also über manche hier … .

    Welche Mannschaft schafft es denn 90 Minuten lang pausenlos und fehlerfrei anzurennen? Warum nicht akzeptieren und zufrieden sein, wenn der FC Bayern nach 15 Minuten Dauerdruck, die sich neu formierenden und dann deutlich defensiver stehenden Basler (Stürmer zurück, Loch in der Mitte gestopft) erst einmal genauer in Augenschein nimmt, um dann die gewonnen Erkenntnisse optimalst umzusetzen? Diese Kühle im Spiel, umd ann das Tempo entscheidend anzuziehen und in Tore umzusetzen ist doch wohl eher erfreulich, oder?

    Was ist eigentlich so schlimm daran, dass Robben und Ribery bei uns spielen, aus der Masse herausragen und eben in der Lage sind Spielen ihren Stempel entscheidend aufzudrücken?? Warum ständig lamentieren „Ja, aber was machen wir ohne die??“ So lange sie spielfähig sind sollen sie doch wohl spielen, gell? Bei Barca sind es Xavi, Iniesta und vor allem Messi, die den Unterschied ausmachen, da wird es akzeptiert anstatt von elendiger Abhängigkeit zu reden, oder siehe auch bei Real Özil und (leider) CR7.

    Warum ist nach Siegen fast alles hier am zweifeln, ob das was Gutes ist und man dem trauen kann, sieht aber nach einer Niederlage jeweils den Untergang des FC Bayern anstehen?

    Und nicht vergessen: JH hat sowieso keine Ahnung, und ist an allem Schuld (Außer an den guten Sachen natürlich! Da sind dann alle möglichen Vorgänger für verantwortlich oder Hermann Gerland.). Vermutlich hat er auch der Mannschaft verboten sich beim Freistoß was neues einfallen zu lassen und die haben das nur getan, um gegen den Trainer zu spielen, der das SO nicht sehen will!
    Auch das Rob und Rib rochieren ist 100%ig NICHT seine Idee, da bin ich mir aber so was sicher, sagt mir mein Bauchgefühl, das Schwingungen vom Trainingsplatz und aus der Kabine noch auf 700 Kilometer Entfernung empfängt. Manchmal. Könnte mich auch täuschen. Ganz eventuell … vielleicht.

    @Franck: „Leider vermute ich, dass es nicht Jupps taktisch-personelle Eingebung war Alaba als AV zu bringen, und mit Lahm zu tauschen, sondern schlicht die Not der Grippe Rafinhas. Wurde also zu seinem Glück gezwungen. “
    Wenn Du nicht weißt, sondern vermutest, dann schreibe wenigstens, dass er demnach dann wohl zu seinem Glück „gezwungen worden wäre“ (Konjunktiv), wenn dem (Deiner VERMUTUNG nach) denn wirklich so gewesen sein sollte!
    Vielleicht ist das hier ein Fall von „Barking up the wrong tree“, aber diese ständige JH als fast inkompetenten Trainer hinzustellen und ihm beinahe alles abzusprechen – basierend auf Vermutungen und Gefühlen udn Eingebungen – kann ich echt nicht mehr ertragen.
    Man muss sich nur mal die letzten Wochen angucken, wieviele Trainerkandidaten wie oft hier schon auf die Bayernbank geschrieben wurden. Großer Sport ist so was in meinen Augen nicht!!

    Ansonsten gilt – die 14 Tore und die beiden Spiele noch mal nachgenießen und sich auf Samstag freuen. Ich tu’s auf jeden Fall.

  90. @chicken: schade, mein Kommentar wird sicher gleich wieder verschwinden. Trotzdem: danke für den Einwurf, spricht mir aus dem Herzen.

    Ich weiß nciht, warum dem Jupp kein Respekt entgegengerbacht wird, nicht mal von den Leuten hier bei Breitnigge. Ich meine, die wollen allen Ernstes Tuchel für Jupp Heynkces tauschen. Und dann dieses ständige „Der Trainer muss…“ Nix muss er, jeden Fall nichts von dem, was sich unsere Taktiklaien so ausdenken. Und ja, das gilt auch für Zonal Marking und Spielverlagerung. Ich rege mich schon wieder auf…

  91. @Joshtree: Wieso sollte Dein Kommentar hier „sicher gleich wieder verschwinden“?

    Kommentare „verschwinden“ hier nur, wenn ICH das will und dafür muss man sich schon ’ne Menge leisten! Ausdrücklich reicht dafür nicht nur eine andere Meinung zu haben. Als ich oder jemand hier auf dem Blog.

    Punkt.

    Leider fehlt mir aus mehreren Gründen die Zeit, hier jeden Thread und jeden Kommentar zu bewerten. Das müsst ihr schon selber hinbekommen.

    Allenfalls wenn es ausartet bitte ich um Handzeichen.

    Inhaltlich kann ich ein mögliches Problem hier gerade nicht einschätzen. Auch ich bin – in dieser Rückrunde – oft hin- und hergerissen was die Leistungen unseres FCB betrifft.

    So sind wir Fans, so ist der Fußball.

    Insofern sich hier Strömungen etablieren, die vielleicht nicht der eigenen Meinung entspricht, kann ich nur einen Tipp geben:

    Gegensteuern! Und zwar argumentativ. 😉

  92. @ Paule: nee, keine Sorge. Es ist nur so, dass außerhalb des aktuellen Themas die Diskussion schnell weg ist. Hat nix mit Inhalten zu tun.

  93. @chicken 117169

    Danke!

    ‚Ein Trainer ist kein Idiot‘

    Sollte man sich vielleicht mal als Zettel an den Bildschirm hängen 😉

  94. @chicken
    nur, damit dein Kommtar nicht gleich (in der versenkung) verschwindet:

    Künftig wäre es hilfreich, wenn Du bei solchen „Rundumschlägen“ immer einen jeweiligen Bezug nennst.
    Allein zu dem ersten von dir angeführten Punkt (Zurückschalten nach 15 Minuten), waren doch eher die meisten der gleichen Meinung wie Du.
    Da muss man dann schon etwas konkreter werden und nicht einfach an alle den Batzen hinwerfen.

    Und kein Mensch hier hat gesagt, dass der Trainer „ein Idiot“ ist. Es geht hier rein um Nachvollziehbarkeit. Das man die als Fan nicht immer haben kann und darf ist klar. Hindert einen aber natürlich nicht daran, sie trotzdem einzufordern.

  95. @Ribben: Ich habe ja auch explizit nicht alle gemeint! … (vgl. „manche hier“ – ist nicht mal die Mehrzahl aller hier) und was JH angeht, da habe ich denjenigen schon erwähnt und den „Batzen nicht allen an den Hals geworfen!“

    Übrigens habe ich nicht gesagt, dass der Trainer von anderen „Idiot“ genannt wird bzw. wurde. Doch das bezog sich von Dir jetzt vermutlich auf das Quote von Trap durch Jennifer8, oder 😉 (der damit übrigens auch nicht gesagt hat, dass manche JH hier explizit so nennen) Habe ich sogar gemerkt, obwohl Du dafür nicht den Bezugstext genannt hast 🙂 (Nicht bös sein, jetzt)

    Okay, dann wird’s nachgeholt: hilflose Phase in HZ 1 zwischen 10. und 30. Minute – „Ideenlosigkeit und Pomadigkeit“ – (@Flinsi #117155). Etwas sehr übertrieben oder??? In ähnliche Richtung argumetieren auch Nachspielzeit „zwischen 15. Minute bis zum 2:0, da haben wir nicht wirklich gut gespielt“ (# 117153) oder vadder „schlechte Phase in HZ1“ (#117164) – Ich finde halt das Spiel auch mal zu beruhigen, um dann wieder das Tempo anzuziehen macht gute Mannschaften aus, Tempowechsel eben und den als Mannschaft.

    Franck (taktische Ideen nicht JHs Ideen) hatte ich angeführt.

    Für Das Neutraineranführen der letzten Wochen brauche ich ja wohl jetzt nicht auf alle Kommentare per Nummer zu verweisen, oder? dafür waren es einfach zu viele.

    Gleiches gilt eben für „den Siegen nicht trauen, aber an Rückschlägen kollektiv verzweifeln“ – das taucht so oft auf, dass ich unmöglich alle anführen kann, die das betreiben, noch die Notwendigkeit sehe, das zu tun.

    So, hoffe das hat ein wenig geholfen, ohne dass ich jetzt jemanden auf den Schlips getreten bin (was auch nicht meine Absicht war, denn ich wollte lediglich meine (in diesem Fall konträre) Meinung zu manchen Dingen hier kundtun – wie eigentlich die meisten hier).

    PS: Habe meinen Beitrag, auf den Du Dich beziehst noch mal durchgelesen, finde nicht, dass ich da eventuell Grenzen des Anstands überschritten oder gar jemanden beleidigt hätte.
    Erachte auch die Einschränkung „manche“ als ausreichend, dass sich nicht alle angesprochen fühlen müssten und verstehe somit nicht ganz die Reaktion. Andererseits lebt doch dieser blog davon, dass die Meinungen eben auseinander gehen. Wäre ja sonst todeslangweilig 😉

  96. Ende

Kommentare sind geschlossen.