Zweitklassige Kanoniere oder 30-Minuten-Dampfwalze

Es ist so weit. Die Bayern stehen mit mehr als einem Bein im Viertelfinale der Championsleague und mir fällt dazu kaum etwas ein. Schuld ist wie zumeist der Kopf. Also der Stress, die Müdigkeit, schlichtweg der Alltag, den dieser zu verarbeiten hat. Aber genug von mir, es geht hier ja um den FC Bayern.

Nein, gefallen hat mir dieses Achtelfinal-Hinspiel in London außerordentlich. Die ersten 30 Minuten machten regelrecht Appetit auf das Rückspiel in München, welches ich live verfolgen werde.

Ob es das Beste war, was ein FC Bayern in letzter Zeit oder jemals auf den Rasen gebrannt hat? Ich will unserem Präsidenten da gerne mal widersprechen. Denn natürlich war Arsenal – einmal mehr – der nächste schwerste Gegner, den wir dann – wie alle anderen Teams – ebenfalls deutlich in die Schranken gewiesen haben. Ist man aber ehrlich, ist das aktuelle Team der Kanoniere nur noch ein Schatten vergangener Tage.

Mir soll es recht sein. Die wirklich engen Spiele kommen. Nächste Woche Mittwoch zum Beispiel. Aber zurück zum Dienstag.

Die Bezeichnung Weltklasse wurde mir nach den letzten Spielen ein ums andere Mal um die Ohren gehauen. Dann sagen wir es mal so: Martinez, Lahm und einige andere waren in London richtig, richtig stark.

Von Lahm war es das wohl beste Spiel der Saison, Martinez steigert sich ohnehin weiter von Spiel zu Spiel und selbst ein Gustavo – von mir noch frisch kritisiert – konnte seine Leistung inzwischen nicht nur stabilisieren, nein, er war gegen Arsenal auch wieder ein spürbarer Teil der Mannschaft – sehr gut, Luiz.

Weiter vorne ist zur Zeit ebenfalls fast alles in Butter. Mandzukic und Müller – unser 1a-Sturm – machen aufgrund ihrer Spritzigkeit, ihrer Gedankenschnelligkeit, ihrer Unberechenbarkeit mit jedem Gegner was sie wollen. Ihre beiden Tore sind Ausdruck ihres Willens und ihrer Form.

Nicht weniger begeistert war ich, dass ein Robben mit ansteigender Form offenbar die Schwäche eines Ribery aufzufangen vermag. Bitte Arjen gegen Bremen und Dortmund in die Startelf holen, DonJupp!

Ebenfalls klasse finde ich die Kurve bei Schweinsteiger. Kommt es nur mir so vor, dass selbige steigt, seit er von „Experten“ kritisiert wurde? Es zeugt imho von Charakter, wenn man als Reaktion auf solche Kritik, den Ärger darüber in positive Energie auf den Platz(!) übertragen kann.

Abgesehen von all diesen Personalien bin ich – natürlich – auch mit der Gesamtsituation zufrieden. Klar, Arsenal ist – wie oben erwähnt – vielleicht nicht mehr die ganz große Nummer in Europa, aber „auf der Insel“ muss man trotzdem erst einmal gewinnen. Unabhängig davon, dass ich genau das nach unseren ersten Rückrunden-Spielen erwartet hatte, fängt es jetzt wirklich an, interessant zu werden.

Wir erleben gerade die erste englische Woche in 2013 und haben nach Bremen die Dortmunder im Pokal zu Gast. Persönlich glaube ich, dass der BVB sich spätestens seit dem 1:4 gegen den HSV rein auf die Pokale und einen Heimspiel-Sieg gegen uns fokussiert.

Ich bin gespannt. Sollen sie ruhig mal kommen.

Gespannt bin ich auch, wie die Bremer in München agieren werden. Nicht nur einmal haben sie ihre Natur verleugnet und sich ein Remis in München ermauert. Nun, die Vorzeichen haben sich in letzter Zeit leicht verändert. Inzwischen wären die Hanseaten wohl froh, wenn sie nur so tun müssten, als würden sie wie eine graue Maus nach München reisen.

Auch darauf freu ich mich.

Auf geht’s, Ihr Roten!

Klick zum Ende der Kommentarliste

22 Gedanken zu „Zweitklassige Kanoniere oder 30-Minuten-Dampfwalze

  1. Rundum gelungener Tag in London: Schönes Wetter, ein bißchen Sightseeing, ein paar mehr Pints, gute Stimmung im Gästeblock und dazu eine Mannschaft, die wie aus einem Guss spielt. Bitte mehr davon, insbesondere in den beiden verbleibenden entscheidenden Spielen dieser Saison: Nächsten Mittwoch im München und dann im Mai wieder in London! 😉

  2. Pingback: Die Blog- & Presseschau für Freitag, den 22.02.2013 | Fokus Fussball

  3. Ich hätte die Schwerpunkte bei der Einzelkritik leicht anders gesetzt. Neben dem unterschlagenen Kroos hätte auch van Buyten eine Erwähung verdient, da er ja als Wackelkandidat gilt, und zwar der Aufstellung Arsenals nach zu urteilen auch in den Augen von Wenger (Walcott vorne). Allerdings war DvB mit der tiefen Positionierung der Verteidigung auch geholfen. Etwas abgefallen in der Abwehr ist eher Alaba.

  4. Mir gefällt die Innenverteidigung super. Da hat man zwei gestandene, routinierte, unaufgeregte Spieler stehen, die auch athletisch ordentlich was her machen. Die Spieleröffnung ist von beiden sicherlich weit weg von Badstubers aber das fangen Schweinsteiger und Martinez ohnehin auf. Als Stürmer spielt man sicher ungerne gegen zwei Kanten wie van Buyten und Dante.

  5. @El Tren: Ja. Asche auf mein Haupt. Der Beitrag wäre insgesamt fast ausgefallen, von daher hat er Lücken. Aber Ihr alle hier seid ja mein – positives – Korrektiv. Dank dafür! 😉

    Deinen Ergänzungen (DvB & Alaba) stimme ich zu!

  6. @El Tren: Die Knate ist ein Tippfehler gewesen, der für allgemeine Belustigung gesorgt hat. Danach hat es sich als offizielle Schreibweise hier etabliert. Sollte Paule in seinem Fanshop T Shirts mit Knate Sprüchen herausbringen, werde ich aber eine Schutzgebühr verlangen… grins

  7. @vadder: Weiß ich, ich persönlich finde halt, dass der running gag sich etwas totgeritten hat. Darf aber natürlich jeder gerne weiter machen, würde auch nie etwas dazu sagen. Nur wenn cheeseman (natürlich nicht ernsthaft) zur Nutzung mahnt, wollte ich nur kurz meine abweichende Sicht beisteuern, damit Marc sich nicht so alleine fühlt.

  8. (#157039) vadder sagte am 22. Februar 2013 um 14:12 :

    „@El Tren: Die Knate ist ein Tippfehler gewesen, der für allgemeine Belustigung gesorgt hat.“

    Dann dürfen wir hier in Zukunft auch kräftig an die Bheke titten? Mon Vier aus! Es lebe der Dreckfuhler!

  9. Interessant, ich habe Knate immer für ein Kofferwort aus Knaller und Granate gehalten 😉

  10. (#157052) Nordbayer sagte am 22. Februar 2013 um 15:43 :

    Interessant, ich habe Knate immer für ein Kofferwort aus Knaller und Granate gehalten 😉

    Mit wär´s dann mit „Graller“? 😉

  11. Da wir gerade beim Thema sind:

    Wie nennen wir unseren alte Innenverteidigung denn nun?
    Van Danten? Buyte?

  12. @Voralpenlandschaft: ElTren hat völlig recht. seh ich im übrigen auch so mit dem Knate. ist so: hmm, naja-gag… aber dass es einen runniggag gibt ist ja schonmal gut.

    die Namens-kombinationen sind ja auch schon ein runninggag (übrigens von der Bild kreiert) und aboslut herrlich. Rötze ist mein favourite. dicht gefolgt unserer IV Buyte

  13. in nem breitnigge-blog die bild als erfinder des ganzen zu bezeichnen ist auch blöd. muss ich mich korrigieren. Die ham das dann vlt trendy gemacht.

  14. Knate ist einfach Kult geworden hier.

    Übertreiben würde ich es allerdings auch nicht, wenngleich das Ganze ja wirklich mit Robbery angefangen (und bei mir mit meinem Nick Einzug gehalten) hat.

    Viele finde ich dann auch eher unwitzig, aber van Danten ist der Brüller! Mir gefällt auch noch Alabéry oder Gustavonez. Dann wird aber schon eng. 😉

    Bin auf die heutige 1b-Elf gespannt. Nachdem Robben Einsatzgarantie hat, wird wohl Müller ne Pause nehmen. Ich rechne auch noch mindestens mit Gomez für Mandzukic und ggf. Gustl für Martinez. Wenn Boateng fit ist, könnte ich mir auch da ne Pause für den Catcher vorstellen. Mal sehen, wie weit es JH treibt. Bremen sollte eigentlich auch mit der B-Elf machbar sein.

  15. Ende

Kommentare sind geschlossen.