BL 2013/14 #09 FC Bayern – Mainz 05

Spiel: FC Bayern – Mainz 05
Wettbewerb: Bundesliga
Historie: Spiele gegen Mainz

Saison 2012/13
15.09.2012 FC Bayern – FSV Mainz 05 3:1 (2:0)

Von Schongängen, Umschaltern und Mr. Perfect

Ich fühle mich komisch während ich hier sitze und den Bericht zum gestrigen Heimsieg gegen Mainz verfasse. Komisch, weil mir einfach nix einfallen will, was ich zu kritisieren hätte. Die Bayern haben die ersten 20 Minuten in dieser Begegnung einen perfekten Fußball gespielt gegen eines von diesen Teams, die uns – bislang – angeblich so wenig liegen sollen. Also extrem gut in der Defensive gestaffelt (inklusive Extrem-Nachlaufing) und bei Ballbesitz explosionsartig in Richtung unseres Tores rennen, um auf direktem Weg den Abschluss zu suchen.

Von Mainz – gerüchteweise als Angstgegner tituliert – sah man derlei nur sehr selten. Und selbst in den Phasen, als die Bayern schon im Schongang waren und Mainz „mal machen ließen“ – auf Deutsch: Wir durch unseren Schlendrian in „Gefahr“ gerieten – war unsere eigene Defensive zumeist Herr der Lage. Stark, was die Sportskameraden Neuer, Lahm, Boateng, Dante und Badstuber ablieferten. Nicht minder erwähnenswert die Leistung der Herren Schweinsteiger und Gustavo (hört, hört).

Saison 2011/12
14.04.2012 FC Bayern – FSV Mainz 05 0:0 (0:0)

Sandwich-Wochen beim FC Bayern, Die

Die Saison biegt auf ihre endgültige Zielgerade. Und schon ist die Luft raus aus der Meisterschaft. Kaum erholt vom Gastspiel in Dortmund, enttäuschte uns Schalke 04 mit seiner Heimniederlage und gipfelte alles im Heim-Remis unseres Vereins gegen den Karnevalsverein aus Mainz. Die schwarzgelbe Borussia braucht noch einen (oder von mir aus zwei aufgrund der Tordifferenz) Punkt zur Titelverteidigung. Eine Gratulation kommt dann, wenn es fest steht. Respekt muss man allen Beteiligten aber jetzt schon zollen.

Den Dortmundern für ihre unfassbare Serie. Und hier ist nicht gemeint, dass sie so lange ungeschlagen sind (eine Niederlage ist schließlich kaum schlechter als ein Remis), nein, diese vielen Siege stehen für die Dominanz der bekloppten Kicker. Ein „abgeschlagener“ Zweiter mit inzwischen schon 64(!) Punkten am 31.Spieltag (am Ende um die 70 Punkte möglich!) sprechen ebenfalls eine deutliche Sprache.

Saison 2010/11
25.09.2010 FC Bayern – FSV Mainz 05 1:2 (1:1)

Wer keine Ziele mehr hat erfreut sich am Leid der Anderen

Im Moment würden zehn Bundesliga-Teams gerne mit uns tauschen. Aber was bringt es uns, mit dem Finger auf anderen Mannschaften zu zeigen, denen es noch schlechter geht? Lautern, Werder, Nürnberg, Köln, Gladbach, Schalke oder Stuttgart? Wir stehen auf Platz 8 und haben nach dem 6.Spieltag 10 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Das klingt hart. Es werden aber bis zum 34.Spieltag noch 84 Punkte vergeben. Abgesehen davon ist die Bundesliga doch aktuell mehr als quer, oder?

Wie sonst sollte man erklären, dass die Stuttgarter zuhause gegen Leverkusen 4:1 verlieren, wo sie doch in der Woche zuvor an gleicher Stelle die Gladbacher mit 7:0 zerlegt haben. Die Gladbacher übrigens, die in Leverkusen mit 6:3 gewannen? Wie erklären, dass Bremen 3:2 gegen den HSV gewinnt, nachdem sie zuvor in Hannover 1:4 demoralisiert wurden, die ihrerseits zuvor in Wolfsburg 0:2 verlieren, die damit nach drei Niederlagen den ersten Sieg feierten?

Klick zum Ende der Kommentarliste

72 Gedanken zu „BL 2013/14 #09 FC Bayern – Mainz 05

  1. Au Mann, wie haben sich die Zeiten geändert. Paule, das ist ne tolle Idee mit den alten Zitaten. 2010/2011 kommt ir vor, als wäre es in einem anderen Leben gewesen.

    aus dem Kicker zu dem Spiel:
    Butt (3) –
    Lahm (4,5) ,
    van Buyten (5) ,
    Badstuber (4) ,
    Pranjic (4) –
    van Bommel (4,5) ,
    Schweinsteiger (5) –
    T. Müller (4) ,
    T. Kroos (3,5) –
    Klose (4) ,
    Olic (5)

  2. Ich habe es sicherheitshalber noch einmal nachgeguckt, aber da hat tatsächlich noch Klose bei uns gespielt. Kommt einem vor, als wäre es eine Ewigkeit her.

  3. @Joshtree: Danke. Das war auch mein Hintergedanke. Die Denkanstösse. Gerade bei diesem Spiel ist auffällig, wie viel sich in letzten drei FCB-Jahren gewandelt hat… 😉

  4. Zur Belohnung für das super Spiel (und natürlich dank des Punktgewinns) gegen uns wird Lebberhausen gerade wohl Tabellenführer.
    Hoffen wir mal, dass unsere Helden morgen besser Zielen als vor 2 Wochen. Aber vor allem, dass sie wieder so atemberaubend und temporeich spielen (endlich auch mal zu Hause, die großen Spiele waren bislang ja alle auswärts).
    Bin sehr gespannt.

  5. Wiederholungsspiel, oder? Habs nur gelesen und nix gesehen, aber ob das dann „besser“ ausgehen wird weiß man nicht, war beim Club ja damals auch nicht so. 😉

  6. Wiederholungsspiel wird´s wohl geben. Zumal Hoffenheim auch noch ein klares Tor aberkannt wurde. Und Kießling hat doch gesehen, dass er danebengeköpft hat. Im Nachhinein auf doof bzw. den Helmer zu machen, hätte ich dem Burschen nicht zugetraut. Aber das bringt das Profisein wohl so mit sich.

  7. Vor allem weil Kiesling ob der vermasselten Chance nach dem Kopfball noch die Hände über dem Kopf zusammenschlägt. Das er dann erstmal perplex ist, als seine Kollegen zum Jubeln kommen ok, aber wenigstens nach dem Spiel hätte er doch was sagen müssen. „Nicht gesehen“ ist wohl die dümmste Aussage, nur noch getoppt von einem „ehrlich“, was er noch hinterherschiebt…

    Aber irgendwie auch so ein kurioser Kick. Doppelpfosten nach verschossenem Elfer habe ich auch noch nicht gesehen.

  8. Alle auf dem Platz (einschließlich dem Sky-Reporter) haben in diesem Moment gedacht, es wäre ein Tor. Dass dies nicht so war, war in Echtzeit nicht zu erkennen. Der Ball war im Kasten. Auf dem Platz sah man nur ein/zwei Spieler leisen Protest andeuten. In diesen Sekunden muss der Schiri entscheiden – für ihn war es ein klares Tor.

    Der einzige, der es hätte AUSSCHLIESSEN können war Kießling.
    Dazu müsste er sich aber 100% sicher sein. Aber als er sich wieder umdrehte war der Ball hinter der Linie. Und die Mitspileler kamen zur Beglückwünschung und auch die Hoffenheimer machten kaum Anstalten für einen Protest.
    Trotzdem zweifelte auch Kießling etwas und sprach danach zu Brych etwas wie „Außennetz“ oder ähnliches. Aber aus Schiri-Sicht immer noch ein regulärer Treffer, Brych lässt sich da nicht beirren. Erst nach ca. 1 Minute und drei Fernsehwiederholungen ist dann für jeden AUSSERHALB des Spielfeldes klar: Irregulärer Treffer. Erst dann. Und dann wird es endlich auch den Schiris/Spielern mitgeteilt. Brych ist daraufhin völlig verunsichert und lässt sich dann noch zu einer Konzessionsentscheidung hinreißen, wobei 1899 zu blöd ist, das Geschenk anzunehmen. Und die machen sich es jetzt natürlich in der Opferrolle bequem. Genauso blöd. Sollen sie halt besser spielen.

    Und das, was danach von allen Seiten inszeniert wird, finde ich viel schlimmer:
    Die Pressesprecher/Verantwortlichen diktieren den Spielern sofort nach Abpfiff, was sie erzählen sollen und die Medien liefern Brych/Kießling dem Mob aus. Toll.

    Dass Brych gestern (die Szene mal ausgenommen) eine für einen Schiedsrichter schlechte Leistung abgeliefert hat, kommt erschwerend hinzu. Hoffenheim wurde ein eindeutiger Treffer aberkannt. Das darf aber bei der Bewertung der Szene keine Rolle spielen. Es verstärkt natürlich das Ungerechtigkeitsempfinden, aber sollte unter Tagesform, Pech, Spielzufall oder was auch immer verbucht werden.

    Aber das alles ist kein Skandal, sondern ein weiteres Argument FÜR alle erdenkliche technische Unterstützug für die Schiedsrichter.

    Man muss hier immer berücksichtigen, wer wann was wusste.
    Im Nachhinein sind immer alle schlauer.

    Und jetzt kommen Sie alle aus den Löchern: Ex-Profis, Kolumnen-Schreiber, Ex-Schiris und wasweißichnochweralles. Hier über irgendjemanden irgendeinen Stab brechen zu wollen, finde ich verlogen.

  9. habe das ganze nicht im Tv gesehn bzw. mich da reingelsen, aber wäre sowas durch die Torlinientechnik zu verhindern gewesen? Letztendlich war der Ball ja im Tor…?

  10. @Frankyy: Nehmen wir mal der Diskussion halber an, dass es genau so gewesen ist, wie Du schreibst. Spielern und Schiedsrichter wird erst nach dem Wiederanpfiff klar, dass es eindeutig kein Tor war.
    Für mich hätte es dann eine saubere Lösung gegeben: Leverkusen stellt den Widerstand ein und lässt Hoffenheim ein Tor schießen. Dann geht das Spiel mit einem Tor Vorsprung für Leverkusen weiter, wie vorher. In einer KO-Runde im Europapokal wäre das was anderes, aber in der Bundesliga hätte man es so machen können.
    Okay, vielleicht ist es naiv, sowas im Millionengeschäft zu verlangen. Aber es soll auch Präzedenzfälle geben.
    Und ja, ich weiß, das haben unsere 1994 auch nicht getan. Das sind halt verpasste Gelegenheiten, mal Fairplay zu zeigen.

  11. Fairplay ist imho ’ne Worthülse. Wenn es so viel Geld geht, wäre es doch fahrlässig, anders zu handeln.

    Aber sagen sagt das niemand, denn ansonsten könnte man all diese Fairplay-Kampagnen einstampfen…

  12. Man stelle sich vor, Vizekusen wird aufgrund des 3er bei Hoffe Dt. Meister. Jenes Leverkusen, dass gefühlt wie ein Regionalligist gegen die Bayern aufgetreten ist 😉

    btw, Schön, dass der BVB die Länderspiel“pause“ zur Regeneration der schwerstverletzten und Ganzkörper- geprellten Spieler nutzen konnte. Fast alle wieder topfit, bravo!

  13. Beim Betrachten der Szene mit dem Phantomtor dachte ich mir, was Rudi Völler später im Interview sagte: Wie kann es eigentlich sein, dass da ein Loch im Netz ist …
    Letzten Endes gehört das Tor dem Kies eigentlich schon deswegen nicht aberkannt, weil er exakt das Loch gefunden hat 🙂

  14. @Stiftl
    frei nach dem Motto: Hätte man mir die Knarre nicht gegeben, hätte ich keinen erschossen.
    Ne, das ist viel zu einfach, dem Loch die Schuld zu geben. Sowas kann immer passieren. Fakt ist, dass ein Kopfball, bei dem Kiesling SOFORT die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen hat, weil er 2m vorbei geht, auf einmal 3 Punkte bringt…
    Aber wieviel Dusel haben die Leverhausener denn zur Zeit? Vom Spiel gegen uns will ich gar nicht reden, aber Hoppelheim trifft in einer Sekunde 2x den Pfosten und Kiesling erwischt mit dem missratenen Kopfball genau den Zentimeter, in dem das Netz kaputt ist…

    On topic: Ribery verletzt. Ausgerechnet jetzt, wo auch Shaqiri ausfällt. Schlechtes Timing!

  15. Wozu wird das Netz vor jedem Anstoss kontrolliert? Ist das Loch jetzt im Spiel entstanden?

  16. Das Netz wird meistens nur am Boden kontrolliert. Schier unmöglich alle Maschen durchzusehen…

    Leider genau das Spiel das man erwarten musste. „Matchplan“ hat eine sauber Taktik ausbaldowert: Alle hinten rein! Wird ein zähes Ding. Vlt. wird Götze zum Dosenöffner.

    Und was Tut und Taucht nix seit 35 Minuten daherschmarrt IST Körperverletzung…

  17. Tuchels beste Spieler tragen heute rot. Grauenhaft das ganze passend zum Gerede von fvtut.

    Pfiffe völlig zurecht. So geht’s nicht.

    Keiner will laufen, die Offensive nicht vorhanden, kroos spielt schlecht wie lange nicht. Oh weia.

    Und Boateng wurde wohl zuletzt zu viel gelobt? Nicht nur der Fehler zum Gegentor, auch davor mit abenteuerlicher Rettungsaktion.

    Was sollte jetzt Alaba als IV? Geht das so weiter? Ich bin gespannt….

  18. Als ich die Aufstellung heute sah, bekam ich ein flaues Gefühl in der Magengegend. Das passierte mir das letzte mal vor dem Arsenal Heimspiel. Kein gutes Omen.

  19. (#17) Ribben sagte am 19. Oktober 2013 um 16:05:
    „Und was Tut und Taucht nix seit 35 Minuten daherschmarrt IST Körperverletzung…“
    Wie wahr, wie wahr 🙁

    Bisher durchweg überaus enttäuschend. Auch das Spiel des FCB.

  20. Zufall oder was weiß ich, aber seit dem doofen Scholl-Spruch streut der liebe Jerome wieder Leichtsinnsfehler ein. Hätte nicht sein müssen. Und der doofe TuT faselt was, dass es im November Härtefälle geben wird. Hallo?! Neben Thiago und Martinez fehlen heute leider auch noch Shaquiri und Ribery. Und Dante verletzt sich, so dass kein positionstreuer Wechsel auf links möglich ist. Bin sehr gespannt, wie Pep das heute noch auflösen will. Mandzukic hängt vorn in der Luft. Links ist nicht besetzt, weil sich Müller nur in der Mitte rumtreibt. Würde Robben auf links stellen, Müller auf rechts und/oder perspektivisch Götze für Robben bringen. Bei letzterem geht heute ja gar nix.

    Leider der typische Nach-Länderspielpause-Kick. Unsere ganzen Helden hatten ein gemeinsames Training, aber dafür i.d.R. zwei Qualispiele in den Knochen und dürfen dann ausgerechnet gegen Mr. Matchplan ran. Na wenigstens ist der BvB ausgeruht. Da musste ja national nur der Hummels ran – und der ist heute ohnehin gesperrt.

  21. Mach et gotze….

    Pep baut dann mal fast komplett das Team um….aber gut, das er sich noch eine wechseloption offen hällt!

  22. Was auch absolut schmerzhaft ist zur Zeit ist das Spiel von Schweinsteiger. Grausam. Alle Pässe mit Ansage und Postkarte, dazu auch noch schwach gespielt. Null Tempo in den Aktionen, kein Gefühl für das Spiel, für den Raum, im Grunde seit Wochen ein Totalausfall.

    Jerome war ziemlich stark die letzten Wochen und irgendwann passiert halt so ein Klops. Von 4 Gegentoren haben wir jetzt mindestens 3 selbst geschossen. Unfassbar. Und was ist eigentlich vorne los? Da kommt wieder kein Ball.

    Ich hoffe die haben sich jetzt die NM-Reisen rausgelaufen und Götze bringt ein paar kreative Ideen mit. Ansonsten muss Sammer wieder ran. Ach halt, er darf ja nicht, zumindest nicht im erfolgreichsten Jahr der Geschichte…

    Edit: Danke Mario!

  23. au Mann, das läuft ja wirklich alles wie gemalt … würde mich überraschen, wenn wir da noch drei Punkte rausholen.

    @Paule: wieso Worthülse? Hätte Kießling gesagt: „Ich bin jetzt auch gerade durcheinander, aber ich glaube, der war nicht drin …“, wäre das halt einfach groß gewesen. Dass er das nicht getan hat, macht ihn nicht zum fiesen Betrüger. Da läuft was ganz anderes schief, nämlich dass im Jahr 2013 der Schiedsrichter immer noch nicht kurz auf die Fernsehaufnahmen gucken darf …

    aber jetzt wieder zum Tagesgeschehen – noch ist nix verloren!

  24. Also rein taktisch gesehen wird es jetzt sehr interessant. Contento IV, Lahm RAV, Götze für Rafinha…

  25. Guten morgen, die Herren in rot. Scheinbar wurden sie von Pep und Co. Aufgeweckt.

    Götze muss bei uns auf die 10. spielt feine Bälle!

  26. So. Jetzt noch ein Törchen für Hannover, Wdhspiel in Hoppelheim und we’re good to go for Herbstmeisterschaft.

  27. Aaaaaaah, darum haben wir den Memminger Bua aus seinem Dortmunder Elend gerettet 😉

  28. Ui ui. Also Mandzu sah ja mehr als unglücklich über die Auswechselung aus und jetzt die Aktion mit Robben. Futter für die Medien.

  29. Götze sensationell! Was freut mich das für den Jungen nach der Misere die letzten Wochen und Monate!

    Auch vor Pep ziehe ich meinen Hut. Ganz augenscheinlich hat er in der HZ alles richtig gemacht, was man richtig machen kann. Nicht nur die Umstellungen, auch an der Ansprache muss was drangewesen sein, dass die so aus der Kabine kommen. Jupp hätte vermutlich mit der Einwechslung von Götze bis zur 75. Minute gewartet, Pep bringt ihn gleich.

    Auch dass er ohne Rücksicht auf Verluste Robben den Elfer abspricht finde ich stark. Der scheisst sich nix, Medien etc. Wenn Mandzu nach 75 Minuten oder Robben deswegen Theater macht – ne, soweit käms noch.

    Im Endeffekt doch noch ein geiler Kick, weil die Truppe in HZ richtig gebissen hat und Pep Herrn Tuchel mal gezeigt hat, was ein HZ-Matchplan ist. 😉

  30. (#32) theres82 sagte am 19. Oktober 2013 um 17:03:
    „Aaaaaaah, darum haben wir den Memminger Bua aus seinem Dortmunder Elend gerettet :-)“

    Bitte bei der Wahrheit bleiben. Nicht Memmingen, sondern Ronsberg (ist noch mehr südlich im totalen Outback). Hab da weitläufige Verwandtschaft. Die sind da recht pingelig. 🙂

  31. Die zweite Hälfte hat für vieles entschädigt, die erste war ziemlich grausam.

    So schlimm fand ich die Worte von Tuchel nicht. Er hat doch nur gesagt, „der Schiedsrichter hat dann noch eins mitgeholfen“. Stimmt doch auch, der Elfmeter war meiner Meinung nach keiner.

  32. @tafelrunde: mea culpa! Komme ja auch aus einer Ecke, in der 3-4 km ein Himmelweiter Unterschied sind…

  33. „Das möchtest du nicht vor 80 000 Zuschauern erleben, dass du mit dem Ball zum Punkt gehst, eigentlich den Elfmeter schießen möchtest, überzeugt bist – und dann sagt der Trainer wie ein Lehrer mehr oder weniger: Du nicht, sondern Thomas Müller. Das ist bitter, das ist eine schlimme Situation. Man muss solche Entscheidungen begründen, das ist Pflicht. Das kann man nicht damit abhaken, dass man sagt: Ich bin der Trainer.“

    Stefan Effenberg, Robben-Versteher

  34. Klar, da spricht das Alpha-Tier aus ihm. Große Egos waren früher.
    Pep lotet mal die Grenzen aus. Von gewissen Spielern.

  35. Bin auch Robbenversteher. Lieber einer der das Ding machen will und sauer ist wenn er nicht darf als einer der sich vor sowas drückt. Sowas wie im Finale dahoam, wo die halbe Mannschaft nicht an den Punkt geht, möchte ich nie wieder erleben.
    Aber mit Götze haben wir uns wirklich einen ganz feinen Kicker geholt. Diese Zuckerpässe machen das Ganze noch unberechenbarer. Wobei man auch mal anerkennen muss, dass Robben den ersten auch wirklich schön und überlegt verwertet. Seit dem CL-Finale weiß er wohl, dass es sich lohnt mal zu schauen wo genau der Keeper steht und nicht einfach draufzuknallen. Ich mag unseren Holländer auch wenn ich bei ihn irgendwie immer Sorge habe, dass er irgendwann rausrotiert werden könnte.

  36. Ribben sagte am 19. Oktober 2013 um 16:05 :
    Das Netz wird meistens nur am Boden kontrolliert. Schier unmöglich alle Maschen durchzusehen…

    Also das dauert doch keine 2min so ein Netz mal gründlich zu kontrollieren.
    Bei der Kohle die da auf dem Spiel steht, da hab ich kein Verständnis für da so lasch mal das Netz zu schütteln.
    Da laufen doch mittlerweile genügend Leute vom DFB rum. Da muss man halt mal die Zeit nutzen, da ist doch sonst nix zu tun, ausser die Frisur und das korrekt Abseits-Winken vor dem Spiegel zu üben. ( siehe Film Referees at work )

  37. So, meine Eindrücke:
    erst einmal ein Riesenunterschied, ob man das im TV oder eben live im Stadion betrachtet. Ich war jetzt zwar nicht das erste Mal bei einem Spiel, aber das ist mir mal wieder bewusst geworden.

    Es war sehr interessant, die Mainzer zu beobachten. 5-er Kette, hatte ich so jetzt auch noch nicht gesehen. Unsere Jungs waren etwas überrascht und in allen Bereichen einfach etwas zu langsam. Rafinha wirkte völlig von der Rolle und Contento fehlt einfach der Rhythmus.

    Genial einfach die Wechsel von Pep. Das Alaba für Dante kommt war ja nicht zwangsläufig zu erwarten. War aber einfach ein Vorgriff auf die zweite Hälfte. Und wenn man dann einen wie Götze bringen kann, weltklasse. Denke, es ist auch klar geworden, dass Lahm wieder rechts spielen wird.

    Das „Theater“ mit Robben fand ich nicht so wild. Der ist einfach grelle. Hab dann auf Ihn geachtet. Hat schon auf dem Rückweg mit Contento abgeklatscht und Müller auch gratuliert. Und Schweinsteiger hatte ja schon sofort mit ihm gesprochen, als er schon am Punkt stand. Der wird das schon geahnt haben.

    Zu BS31: ich liebe diesen Spieler einfach! Nein, er hat nicht überragend gespielt, aber was er macht, hat einfach Hand und Fuß. Der will nicht glänzen, der will das Spiel gewinnen. Und dafür ordnet er sich unter, damit andere glänzen können. Fußballgott!

    PS: mit Parken in Garching hat alles geklappt.Vom Hochschulzentrum mit der U6 direkt zum Stadion und zurück – passte! Tolles Erlebnis vor allem meinen Großen, der fragte, ob wir nicht jetzt jedes WE fahren könnten – 550 km nur Hinfahrt! 🙂
    Euch noch schönen Dank für die Tipps, schön, dass es die Seite gibt.

    War jetzt etwas länger, aber dafür schreibe ich ja nicht so oft… 🙂

  38. „Der (Lahm) ist zum Fußballroboter mutiert. Da ziehe ich alle Hüte, da kann ich nur sagen: tiefste Verneigung. Er wird innerhalb von ein paar Wochen mal eben vom besten Rechtsverteidiger der Welt zum besten Sechser der Welt. […] Lahm im Zentrum ist für den Gegner fürchterlich. Man wusste ja schon als Außenverteidiger nie, was er macht, ob er rechts oder links vorbei geht.“ – Thomas Tuchel in der Samstags-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung

    nuff said!
    oder: Ausgred is!

  39. @Fänger: schön, das alles für euch gepasst hat. Hoffe ich kann das selbe mal mit meinen drei Jungs machen!
    Zu Schweinsteiger: das sind die wirklich großen Fußballer, die anderen helfen besser auszusehen!

  40. Thomas Tuchel Interview in der Samstags-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung ist auch retrospektiv absolut lesenswert. Hat im Prinzip das Spiel und den Spielverlauf vorhergesagt und mit Gardiolas Kompetenz begründet.
    Ansonsten gab es noch eine spielerisch großartige Mainzer Eckenvariante die Neuer stark pariert und etwas Glück bei Choupo-Moting Kopfball, aber Supermario hat das Spiel entschieden, da macht das Elfergeschenkt an Herrn Schweinsteiger auch nichts mehr – ach doch Schlagzeilen wegen Robben 😉

  41. Noch mal zu Kießling:

    Ich will ihm einfach glauben, dass er sich nicht ganz sicher war und auf Anhieb keine andere Erklärung hatte für den Ball im Tor, als dass er sich verguckt hat. Immerhin hat er dem SR, der einen katastrophalen Tag hatte, gesagt, dass er sich nicht sicher war. Und spätestens nach dem Wort Außennetz müssen bei Brych, übrigens ein Münchner, alle Warmlampen aufleuchten und das Netz genau kontrollieren. Ob er dann auf Verdacht die Entscheidung zurücknimmt, ist eine ganz andere Frage.
    Unfassbar, dass es in solchen Situationen dem 4. Offiziellen nicht erlaubt ist, kurz auf den Fernseher zu schauen. Starrköpfige alte Säcke in Zürich und leider ein jetzt armselige UEFA-Funktionär aus Frankreich, der früher so ein toller Fußballer war.

    Ich glaube nicht, dass es zu einem Wiederholungsspiel kommt. Dieses Fass will niemand aufmachen, und das finde ich bei aller verletzter Gerechtigkeit mit Bauchschmerzen auch richtig. Aber wir brauchen Video und/oder Goalcontroll. Wir schreiben das Jahr 2013, nicht 1890, oder wann auch immer der Saftladen FIFA gegründet wurde.

    Meine Güte, ist der Götze ein begnadeter Fußballer. Wenn der gesund bleibt, hebt er die Bayern auf eine noch höhere Stufe.

    #FvTuT
    Seid Ihr Masochisten, oder warum schaltet ihr nicht auf die Stadionton-Option, diese segensreiche Erfindung, die ich mir so sehr bei ARD/ZDF wünschte, um den unerträglichen Rethys und Bartels dieser Welt zu entkommen.

  42. zu FvTuT: Ist manchmal auch ganz lustig den Kerl zu hören. Mein persönlicher Höhepunkt am Wochenende: In der 10 Minute steht Müller angeblich im Abseits und sky zeigt wenige Sekunden später das Standbild, wo klar zu erkennen ist, dass Müller nicht im Abseits steht, und was sagt FvTuT sinngemäß: „Die Entscheidung des Schiedsrichters ist richtig“. Ich wette, er hätte sich noch 30 Minuten später über den Schiedsrichter und seine falsche Entscheidung aufgeregt, wenn ein Mainzer Spieler namens Müller so gestanden hätte.

  43. Was man zu den derzeitigen Leistungen auch noch sagen muss, ist dass wir das große Glück haben, dass alle wichtigen Leistungsträger derzeit fit sind. #Ribery #Martinez #Thiago #Badstuber 😉

  44. nein, mister paulianer, Fritz von tut und taugt nichts ist nicht lustig. mir völlig unerklärlich, warum sich hunderttausende sky-abonnenten, die bayernfans sind, sich diesen a…. immer noch bieten lassen. erklärter bayernhasser, dampfplauderer, komplett ahnungsloser. zurück zum eishockey oder basketball oder was er sonst beim csu-sender BR früher kommentieren durfte. als sporadischer sky-gast-gucker weiß ich nicht, wie sowas geht – aber eigentlich müsste doch druck aus der kundschaft irgendwann dazu führen können, dass der kerl zumindest keine bayernspiele mehr kommentieren darf. bayernfans & skyabonnenten, macht doch mal ein fass auf! bevor denen eine viertelmillion abspringt, opfern sie den blödmann auf dem altar des umsatzes…garantiert! fvtut nach bremen, wolfsburg, hoffenheim!!!

  45. Ich habe leider das Problem, dass ich ein Fußballspiel nicht ohne Kommentar am TV ansehen kann. Ich habs versucht, es geht nicht. Ob es das Gefühl ist, wichtige Informationen zu verpassen oder der Bedarf, dass jemand mit mir spricht – keine Ahnung. 😉

    Der Adelige ist wirklich das Schlimmste in den letzten Jahren. Ich kann mich noch erinnern, als er das Ding in Getafe kommentierte. Dort glaube ich zumindest war er noch absolut erträglich. Aber die letzten 3-4 Jahre… no way.

    Was mich stört: Ich weiß leider nicht mehr was, aber in den ersten 10 Minuten hat er bereits 3 komplette Falschaussagen getätigt. Dann immer diese Behauptungen: „So will er ihn sehen“, „Er ist unzufrieden“. Vollkommener Quatsch. Das er konsequent contra Bayern kommentiert solange das Spiel noch einigermaßen offen ist, ist mittlerweile auch normal. Am Samstag war der Tenor: Mainz/Tuchel super (da mit 10 Mann hinten drin), Bayern schlecht (da kein Mittel dagegen). Aber das ist ja (leider) aktuell Sitte, wenn man von Reif mal absieht, der wenigstens der mauernden Truppe ab und an eine verbale Keule verpasst.

    Warum sky das immernoch zulässt…? Gute Frage. Aber ich glaube sogar, dass ihn einige, die nicht so sehr drauf achten WAS er sagt oder nicht dem FCB zugetan sind, ganz gerne hören. Da er von selber vorerst nicht aufhören wird, werden wir uns wohl noch eine Zeit über ihn aufregen dürfen…

  46. Kein FVTUT, kein FUSS, kein BAYER und auch kein DITTMANN.
    Der einzige, den ich dort aushalte, ist REIF. Auch wenn er manchmal etwas selbstgefällig rüberkommt.

  47. Und ich bleibe auch dabei : Mir kommt kein SKY in das Haus. Entweder live vor Ort oder Bayern 1 „Heute im Stadion“. Seit die Ruhrpott-Assel Manfred B. nicht mehr kommentiert durchwegs hörenswert. Und was den TutTut angeht, der ist ein Blauer, soweit ich mich erinnern kann.

  48. @ FvTuT
    Wenn ein Kommentator Bayern „hasst“ – geht mir am A…vorbei.
    Aber dieses nonstop-dünnpfiff-Gelaber und banale Statistiken runterlesen ist so….das kann echt jeder. Da kommt einfach null Informationsgehalt rüber. Bildniveau vom Feinsten. Hohle Phrasen und das herbeireden von Skandälchen. Bäh.

  49. Ribben hat ganz recht: Haarsträubende Fehler- mind. 5 Pro Spiel, baut Fvtut ein. Ganz banale Sachen- Spielern falsche Namen gegeben, Entscheidungen falsch gesehn und/oder falsch erklärt und und und.

    Da frage ich mich immer, was der die ganze Woche so macht, anstatt sich etwas zu informieren.

  50. Ich habe nichts dagegen, wenn Kommentatoren contra Bayern sind. Aber das Gerede von TuT ist wirklich sehr anstrengend anzuhören. Die falschen Spielernamen kommen bei ihm ziemlich häufig vor, aber da ist er nicht der einzige. Einfach mal bei Reif darauf achten, wenn Robben und Ribery gleichzeitig auf dem Platz sind. 🙂

    Demnächst werde ich mal die Option TV-Bild + Radio-Kommentar ausprobieren…

  51. @hrumsch: wegen Bild und Radio: nach meiner Erfahrung nicht gut, weil das Radio etwas schneller ist. das heißt, im TV fliegt der Ball richtung Kasten, im Radio brüllen sie schon tor….irgendwie auch nicht lustig…

  52. Wie der Frankfurter Löwe sagt:

    Stadion-Option (außer Ribben, der das nicht aushält 😉

    Ich hab am Samstag exakt nach der falsch kommentierten Nicht-Abseits-Position von Müller (was übrigens das frühe 1:0 gewesen wäre, folglich ein komplett anderes Spiel dann gelaufen wäre) den TuT weggeklickt. Da hat der TV-Zuschauer noch Macht mit der Fernbedienung 😉

    Im Stadion brauche ich ja auch keinen Kommentator. Warum dann vor der Glotze? So kann ich mir in Ruhe mein eigenes Bild vom Spiel machen und muss es mir nicht von „Experten“ erklären lassen.

    Warum gibts das eigentlich nicht von ARD/ZDF? Ist das eine Frage der Technik, die die ÖRs nicht haben, oder eine Frage des Nicht-Wollens? Weiß da jemand mehr?

  53. Das einzig wahre Wort von Fritz, der Tröte-Tatterig, war in der 2. Halbzeit:
    „Götze, dieser Teufelskerl“!

  54. http://www.marcel-ist-reif.de/

    Würde ich zwar bei Spielen, die mich wirklich interessieren (also bei Bayern-Spielen), nicht aushalten. Kann aber sonst ganz lustig sein 🙂
    Das Problem ist natürlich auch da, Bild und Ton einigermaßen synchron zu bekommen …

  55. Hallo zusammen,
    zum Thema sky und Kritik an ihren Kommentatoren habe ich vor einiger Zeit (2010) einmal eine Mail dorthin geschrieben. Es ging mir damals um Marcel Reif.
    Folgende Antwort habe ich von sky zurückgekriegt:

    ———
    Sehr geehrter Herr M.

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Wir bedauern, dass Sie unzufrieden sind. Vielen Dank für Ihre offenen Worte. Ihre Anregungen sind uns immer eine Hilfe. Nur so können wir unser Programm auf die Wünsche unserer Kunden ausrichten. Marcel Reif gehört unbestritten zu den besten Kommentatoren Deutschlands. Für seine Leistungen im deutschen Fernsehen wurde er bereits mehrfach mit den renommiertesten Fernsehpreisen ausgezeichnet. Mit seiner Erfahrung von drei Fußball-Weltmeisterschaften und seinem großen Fachwissen ist er unser Mann für die Top-Spiele der Fußball Bundesliga und UEFA Champions League.

    Wie alle Kommentatoren im Fernsehen oder Radio beurteilt auch Marcel Reif Szenen auf dem Spielfeld subjektiv und in Bruchteilen von Sekunden. Dass es zu solchen Bewertungen, die im Live-Kommentar stets in Sekundenschnelle erfolgen, unterschiedliche Auffassungen gibt, ist selbstverständlich. Auch wenn Sie die Meinung von Marcel Reif nicht teilen konnten. Gleichzeitig bitten wir aber um Verständnis, dass unsere Kommentatoren die journalistische Freiheit genießen, ihre Eindrücke so zu schildern, wie sie sie subjektiv sehen und beurteilen.

    Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe und wünschen noch eine schöne Woche.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Sky Team
    ———

    Ich habe mittlerweile (auch aus anderen Gründen) mein sky-Abo gekündigt – glaube aber jetzt auch nicht, dass EIN (fehlender) Abonnent denen wie die Pistole auf der Brust vorkommt… 😉

    Ich weiss nicht, wie es mittlerweile ist – bei internationalen Spielen (CL) gab es damals nur die Tonoptionen „Kommentar 1“ & „Kommentar 2“ (deutsch & Sprache des Gegners), keinen Stadionton. Den gab es „nur“ bei Bundesligaspielen.

    Gruß
    jorge

  56. @Jorge: Haha, fast dem Wortlaut identsich habe ich mal eine E-Mail vom damals noch DSF bekommen bezgl. Jörg Wontorra….

    Schlimmer als der Fritz war dann wohl nur mein Sitznachbar am Samstag, der meinte nach 20 Min pfeifen zu müssen. Auf meine Frage was das denn nun soll, kam die geniale Antwort, dass er ja bezahlt habe, und überhaupt was ich mich da einmische.
    Bin dann kurz vor der Pause raus (kurz vor dem 0-1), da ich mich mit Spezln zur HZ Hoiben verabredet habe, da meinte er nur: „Aha, jetzt schon gehen, hast wohl auch genug von der Scheiße“
    Konnte nur noch den Kopf schütteln….

  57. Mal OT: Weiß jemand von Euch ob die WM-Quali-Playoffs im Free TV zu sehen sind? Mal abgesehen von SKY, welches ich nicht habe…

  58. @ scpler – nachdem der verein ja versucht hat, seine ultras zu erziehen, könnte er sich ja nun mal einem anderen, wesentlich schädlicheren teil der klientel im stadion pädagogisch widmen. eben die „in-der-30.minute–wenn-bayern-noch-nicht-führt-pfeifer, „.

    von meinem platz am rande der südkurve aus bin ich immer wieder bestürzt, was für ein g’schwerl (für nichtbayern: gesocks, gesindel) sich da offenbar vor allem auf der gegengeraden breit macht und in manier römischer kaiser perfekte unterhaltung verlangt. man sollte das mal auf der JHV ansprechen…verhaltenskodex für fans…oder, äh, marketingtechnisch gesagt: benehmensvorschläge für kunden! dreckspack, verfluchtes, bleibt’s doch dahoam!

  59. Also ich sitz jetzt seit drei Jahren auf der Gegengerade im Oberrang und hatte in 95% der Spiele andere Nachbarn. Obwohl es Dauerkartenplätze sind. Touris halt die was für ihr Geld geboten haben wollen

  60. Reif ist der Schlimmste. Und es wird immer wilder. Der kriegt schon Spieler verschiedener Hautfarben durcheinander mittlerweile, und kürzlich hatte Robben mal den Assist gegeben ca. 5 Minuten nachdem er ausgewechselt war. Das hat Reif nicht mal bemerkt.

  61. Wollte mir heute mal den weltbesten Mf-Spieler ansehen, wann komm ich denn in den Genuss? Özil echt unsichtbar…

  62. Hab mir heute Dortmund angesehen und irgendwie habe ich bei denen immer das Gefühl, dass da nur Vollgas funktioniert, wenn sie gegen gute Mannschaften spielen.
    Heute reichte die Luft für die ersten 30 Minuten und weitere 10-15 Minuten nach der Pause. Da waren sie die bessere Mannschaft. Ansonsten war Arsenal klar besser. Dass man diesmal trotzdem gewann, war einem sehr gut herausgespielten Konter geschuldet.

    Das Schöne ist, dass ich irgendwie glaube, dass wir uns deutlich besser angestellt hätten.
    Hach, ich bin sehr gespannt (und gleichzeitig auch optimistisch) auf unser Ligaspiel in Dortmund .

  63. @gaunt:
    Ich glaube trotzdem, dass das Spiel in Dortmund wieder „lästig“ wird. Der Agitator Watzke (oder muss man sagen „Akitator“?) wird schon dafür sorgen, dass da Pokalstimmung (der kleine gerechte Amateur-Provinzklub gegen die elfköpfige Ausgeburt des Raubtierkapitialismus) aufkommt.

  64. Ende

Kommentare sind geschlossen.