Klick zum Ende der Kommentarliste

11 Gedanken zu „Weisheiten #301

  1. Das hört sich jetzt vielleicht seltsam an, aber er war wirklich erst 25 als er zu uns gekommen ist? Mir kommt es so vor, als wäre er damals 30 gewesen und es seitdem auch geblieben. Die Zeit seit seinem Transfer verging für mich rasant schnell.

  2. Robben kam 2009 zu uns. Kurz vor Transferschluss im August. Als es mit LvG anfangs noch nicht rund lief…

    Und das ist nun einmal schon 5 1/2 Jahre her… 😉

  3. Sowas in der Art habe ich mir aber auch gedacht. 🙂

    Wenn man die ganzen Spötter damals bedenkt, die uns zum „Glasknochenmann“ gratuliert haben ist es umso bemerkenswerter, dass er seit 2 Jahren fast verletzungsfrei ist – den Schlitz von Hitz mal aussen vor.

    Wenn man bedenkt, dass er damals im Frühjahr 2013 nach der letzten größeren Verletzung erst durch den Ausfall von Toni Kroos in die Startelf zurückkehrte und dann noch an 2 Titeln entscheidend beteiligt war.

    Was mir auch noch in Erinnerung geblieben ist, wie professionell der Krach mit Ribery behandelt und beigelegt wurde, im Sinne der Mannschaft. Da hat er viel Größe gezeigt.

    Ich denke das war auch für den FCB die beste Entscheidung, ihn zu holen.

  4. Ich kann mich noch gut erinnern, da gabs mal ein Testspiel gegen die Niederlande, noch unter dem Bäcker, und ein Robben hat uns damals im Alleingang an die Wand gespielt. Nur durch das unvermögen seiner mitspieler gabs noch ein unentschieden- da dachte ich, warum kriegen wir bei Bayern nicht mal so nen Spieler zu sehn? Damals eine utopische Vorstellung.

    Und dann, sein 1. Spiel gegen den damaligen Meister aus Wolfsburg in der Arnea. Vati mit gänsehaut in der arena. seine Tore- einfach alles…herrlich. Danke Arjen!!

    PS: Übrigens auch ein sehr netter Typ, gibt immer Autogramme usw. Absoluter Profi!

  5. @Ribben:
    Thomas Müller hatte er ja mal eine auf dem Platz mitgegeben, nachdem dieser nach einem missglückten Robben-Freistoß abgewunken hatte. Scheint auch beigelegt.

    Ach ja: Thomas Müller und Holger Badstuber sind jetzt genau so alt, wie damals Robben bei seinem Transfer zu uns. In 5 Jahren werde ich wahrscheinlich immer noch denken, dass die beiden noch 15 Jahre spielen können. 5 1/2 haben sich unter Hitzfeld und Magath irgendwie länger angefühlt. 🙂

    Real Madrid fliegt übrigens gegen Atletico aus dem spanischen Pokal raus. Würde mir solche engen Duelle auch öfter in der Bundesliga wünschen.

  6. Ja auch den Würgegriff gegen Müller habe ich noch in Erinnerung. Das war aber denke ich auch direkt im Anschluß an das Spiel schon geklärt. Das war auch noch vor seiner Wandlung mit dem mannschaftsdienlicheren Spiel etc.

    Ja nicht auszumalen, dass ein Thomas Müller mal 30 werden könnte. Aber selbst der ewig junge Philipp Lahm hat sein Karriereende in 3 Jahren bekräftigt. Verrückt.

    Und der Weltfußgeölte verpasst mal wieder einen Titel. Und dank Torres dürfte auch Mandzu bald wieder Stress machen…

  7. @Ribben: Ich denke, wenn Du den Geölten fragtest, was er lieber erreichen würde, Titel mit Real oder irgendwann als bester Fußballer aller Zeiten bezeichnet zu werden – er würde Letzteres wählen. Betont (bzw. Beröhrt) er ja oft genug, wie wichtig ihm das ist.

    Zu Robben: Einmalig der Typ und einer der besten (wenn nicht der beste) Transfer of all times!

  8. Ich schäme mich heute noch für die Pfiffe gegen Robben nach dem Finale dahoam. Schwacher Moment des Bayern-Anhangs.

  9. @el tren

    Sowas ähnliches wollte ich auch schon schreiben. Gehört in die selbe Kategorie wie „Koan Neuer“ obwohl es vermutlich andere Idioten waren, die Robben ausgepfiffen haben… Schön, dass er danach nicht gegangen ist, sondern beschlossen hat, für uns den BVB immer wieder abzuschießen ;))

  10. @tokyostegi, ganz gwiss: die koan-neuer-idioten haben ihm damals demonstrativ beifall gespendet. hundert pro!

  11. Das Spiel damals habe ich mir über die volle Länge + „Berichterstattung“ danach angetan und die Südkurve hat wirklich „Arjen Robben“-Sprechchöre gegeben und ihm bei seinem Kurvenbesuch nach dem Spiel lautstark applaudiert.

    Für mich ist das der größte Fremdschäm-Moment für Teile der Bayernfans überhaupt. Danach wurde auch noch kläglich versucht, das ganze herunterzureden. Die Pfiffe seien nur gekommen, da Robben für die Niederlande und nicht für uns aufgelaufen war. Ja nee, ist klar.

    Umso beachtlicher ist für mich aber die Wende, die Robben und das ganze Team im Jahr danach hinbekommen haben!

  12. Ende

Kommentare sind geschlossen.