BL 2016/17 #11 Borussia Dortmund – FC Bayern

Die letzten zehn Spiele (Historie):

Saison 2015/16
05.03.2016 Borussia Dortmund – FC Bayern 0:0 (0:0)

Saison 2014/15
04.04.2015 Borussia Dortmund – FC Bayern 0:1 (0:1)

Saison 2013/14
23.11.2013 Borussia Dortmund – FC Bayern 0:3 (0:0)

Saison 2012/13
04.05.2013 Borussia Dortmund – FC Bayern 1:1 (1:1)

Saison 2011/12
11.04.2012 Borussia Dortmund – FC Bayern 1:0 (0:0)

Saison 2010/11
03.10.2010 Borussia Dortmund – FC Bayern 2:0 (0:0)

Saison 2009/10
12.09.2009 Borussia Dortmund – FC Bayern 1:5 (1:1)

Saison 2008/09
23.08.2008 Borussia Dortmund – FC Bayern 1:1 (1:0)

Saison 2007/08
28.10.2007 Borussia Dortmund – FC Bayern 0:0 (0:0)

Saison 2006/07
26.01.2007 Borussia Dortmund – FC Bayern 3:2 (1:2)

Link zum Breitnigge-Kicktipp-Tippspiel.

Paule @ Social-Media: Twitter.

Klick zum Ende der Kommentarliste

98 Gedanken zu „BL 2016/17 #11 Borussia Dortmund – FC Bayern

  1. Tippe auf einen Punktverlust. Einfach damit RedBull Tabellenführer ist und die Medien nach ihrer dreijährigen Leidenszeit unter Guardiola mal wieder richtig in die Tasten hauen können.

  2. In Anbetracht dessen, dass Ancelottis System wohl noch nicht verinnerlicht scheint, wäre ein Unentschieden völlig ausreichend. Die 6 Punkte Abstand noch zu haben, nachdem man dort gespielt hat, wäre schön.
    Leipzig wird genau so wenig Meister wie Hoffenheim damals. Außerdem wäre es doch viel schöner, wenn wir selbst deren Höhenflug stoppen könnten (so wie gegen Hoffenheim damals Anfang Dezember 😉 )
    Tippe auf ein 2:2, wünsche mir aber natürlich einen erfolglosen Ansturm von den Gelben, von denen ich mir einen Feuerwehrstart wie immer erwarte und dann Wembley reloaded. Auch ohne Arjen, der bei Spielen gegen die Bienchen immer besonders fehlt. Schön, dass es heut so richtig um was geht! Letztendlich hat die Tucheltruppe weitaus mehr zu verlieren heute als wir, der psychologische Vorteil liegt eigentlich beim FCB.
    Auf geht’s, ihr Roten!!

  3. Heute können wir dann nach Atletico das 2. Mal sehen, was die Mannschaft wirklich zu leisten im Stande ist. Dummerweise fehlen uns Robben und Coman, dazu ist Costa gerade erst von einer langen Reise zurückgekehrt und Ribery macht sein erstes Spiel nach etlichen Wochen Pause. Immerhin hat Dortmund auch viele Spieler, die längere Pausen hatten und die noch nicht wieder im Spielfluss sind.
    Hoffe auf ein Unentschieden, aber da es kommendes Wochenende gegen Leverkusen geht, muss eigentlich ein Sieg her. Denn in einer Woche ist auch ein Punktverlust durchaus möglich. Aber vielleicht explodiert die Mannschaft ja genau heute..

  4. Und Lewandowski humpelt- kein Problem- Wechseln wir halt nen anderen Stürmer ein. Beim besten Kader kein Problem.
    Stand jetzt hoffe ich, das wir nicht abgeschossen werden.

  5. Sieht hier irgendjemand die Chance auf Besserung? Das ist alles kurz vor desolat. Die Flanken sind nicht zu gebrauchen. Die zweiten Bälle sind alle weg. Das Tempo der Dortmunder für uns zu hoch. Und defensiv stimmen die Abstände zwischen Abwehr und defensivem Mittelfeld gar nicht. Alonso, Kimmich und Thiago fehlen hinten zu oft in. Strafraum.

  6. 10 Gegentore in den letzten 10 Pflichtspielen sind Zuviel und eine deutliche Sprache.

    Das mit Thiago hinten stimmt- beim Gegentor waren allerding genug hinten.

    Mal sehen, ob morgen von der gelb roten Karte gesprochen wird, die es nicht gab.

  7. Weiss ja nicht, ob die wichtig wird. Wir bekommen ja kaum unser Spiel aufgezogen. Inzwischen hoffe ich nur noch darauf, dass wir bis zur Pause kein Tor mehr fangen und danach eine deutlich bessere zweite Hälfte sehen. Vorher dürfte es nur mit nem lucky punch klappen. Zumal die Flanken nach wie vor richtig schlimm sind.

  8. So, jetzt ist alles angerichtet für das Saison-Comeback von Müller. Ein Doppelpack, mit dem der Knoten platzt, wäre nie besser platziert als heute.

  9. Kein gelb-rot für Bartra, Abseitstor, Lattentreffer. Erklär mir doch bitte nochmal einer das Bayerndusel.

  10. Also den Willen kann man keinem der roten absprechen. Sie wollen und hoffentlich belohnen Sie sich auch !

  11. Ja, es ist deutlich besser geworden. Aber es bleibt die Frage, warum die Mannschaft so eine Leitung nicht über 90 Minuten abrufen kann. Und nach wie vor haben wir nicht viele Grosschanchen herausgespielt.

  12. Alonso wieder mit dem obligatorischen kapitalen Bock. Genau deswegen spreche ich ihm die Qualität für Spiele auf Topniveau ab. So etwas darf einem Spieler auf der Position mit der Erfahrung einfach nicht passieren. Immer wieder schlimm. So macht man den Gegner stark.

  13. Es gab jetzt schon 3 oder 4 mal bei einem Konter die Möglichkeit den freien Mann in der Mitte anzuspielen der dann alleine auf Bürki zulaufen würde. Nicht ein einziges Mal kam der Ball an. Zum Davonlaufen

    Jetzt pfeifft Stieler auch noch den Konter ab…was ein gebrauchter Tag

  14. Ich wollte Alonso eigentlich loben, aber seid 10 Minuten klappen nur noch die Fehlpässe bei ihm. Und das versteh ich einfach nicht.
    Solche Dinger bei dieser Erfahrung- bitte erklär mir das mal einer.

    Auf geht’s Renato- zeig mal was!!!

    Hat Carlo in seinem fürstlich besetzten Trainer Stab keinen, der sich mit Ecken auskennt?? Wir hatten bald 10 Ecken- ohne einen Torschuss. Das reicht so nicht.

    Und warum haben wir 2 Stürmer, wenn die nie da stehn, wo die hereingaben landen??

  15. Und ob Alaba noch jemals bei einer Flanke den Kopf eines Mitspielers findet. Die Hoffnung geht gegen null. Wieder mal unterirdische Werte was Flanken und Hereingaben anbelangt

    Und die Ecken…

  16. Ribben, das hab ich auch schon gedacht. Wo ist da das Tempo in solchen Situationen? Da steckt noch zu viel Pep in der Mannschaft, weil der Ball dann erstmal gesichert wird.

    Und nun beginnt die Phase der Verzweiflung, in der die dummen Fouls kommen, weil man unbedingt an den Ball will. Das ist auch eher kontraproduktiv, aber eben Ausdruck der Hilf- und Ideenlosigkeit, die so langsam wieder um sich greift, nachdem es 25 Minuten lang mal gut aussah.

  17. Schmelzer hockt sich hin und erwartet dass wegen seinem Krampf alle das Kicken einstellen. Was soll das denn bitte??? Zufällig beim Angriff der Bayern. Unglaubliche Unsportlichkeit! Kurz danach gings auf einmal wieder. Übel, übel…

  18. Und Dortmund nun auch noch dreckig mit unsportlichem Zeitspiel. Aber auch das haben wir uns selbst zuzuschreiben. Mit einem besseren Spiel und ein paar Toren hätten wir das alles verhindern können. Aber über diese Qualität verfügt die Mannschaft leider nicht. 5 Spiele gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte und nur ein Sieg. Das ist die Realität.

  19. Immer noch alle so glücklich von Peps Fesseln befreit zu sein? Ich kann mich in dieser Saison an keine 3 guten Spiele erinnern. Und da ist ja nicht einmal ein Konzept o.ä. zu erkennen. EINE gute Chance hatten wir heute, das war der Lattentreffer von Alonso. Sonst kam 0.

    • Die Quervergleiche sind und bleiben doch Banane.

      Wenn der Lattenschuß von Alonso reingeht ist alles gut, oder doch nicht?

      • Nein, überhaupt nicht. Den Fußball, den wir seit Beginn der Saison spielen, ist absoluter Durchschnitt.

  20. nicht im Bild: Selbst der Ex Dortmunder metzelder hat einen Krampf auf der tribüne.

    Wenigstens können wir jetzt auch mal wegen dem Schiri jammern- solche Sprüche kommen sonst ja nur aus dem gelben Lager. Ich rechne fest damit, das die üblichen verdächtigen heute oder morgen hier vorrechnen, wie oft sie schon Pech mit dem Schiri hatten.

  21. So Kollegen, das wird eine nervige Saison, weil wir die wichtigen Spiele einfach nicht gewinnen. Und die Mannschaft zeigt auch nicht, dass sie es theoretisch könnte. Das ist das, was mich letztlich am meisten frustriert. Es fehlt die Qualität, um in solchen Spielen zu überzeugen. Und das Hauptproblem ist, dass man dem Kader blind vertraute, obwohl klar war, dass einige Spieler eher schlechter als besser werden. Aber das hat wohl keiner sehen wollen. Ich vermisse Sammer immer mehr. Der hätte da stärker gegengesteuert.

  22. Wenn sich der kleine Mario nur ein einziges Mal nur im Ansatz so über ein Bayern-Tor gefreut hätte wie heute über das 1:0, dann hätte er sich auch nicht über mangelnde Wertschätzung beklagen brauchen. Selten so offensichtlich, dass er nie aber auch wirklich nie in München ankommen wollte. Meine Meinung.

    • Der wird auch beim BVB zum Rohrkreppierer. Daran ändert auch die erste Torbeteiligung nix dran.

  23. Katsche 74: Sign

    Lahm auch nicht ohne, gerade am Mikrofon. Von wegen Papa Anc. Kann gut sein, das es noch recht ungemütlich für ihn wird.

  24. Hrumsch: nicht Peps Abgang ist das Problem, sondern die nachlassende Qualität von Lahm, Ribery, Alonso, Robben. Die sind einfach nicht mehr so gut wie zuvor – weil sie immer älter werden. Das ist doch vorhersehbar. Und da wurde zu wenig drauf reagiert. Die Schlussfolgerung für den Sommer kann deswegen nur sein, dass ein Großeinkauf notwendig ist, um diese fehlende Qualität zurück zu holen.

    • Boateng auch aktuell nur ein Schatten. Vielleicht doch die ein oder andere Ehrung zu viel

      Von Alaba ganz zu schweigen, aber der brachte ja auch zuletzt unter Pep nichts auf die Ketten. Vielleicht auch die ein oder andere Social Media Ativität zu viel.

      Meines Erachtens täten jetzt alle gut daran sich mal wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren und für den Verein mal wieder etwas Gas zu geben.

      • Ein Teil der Probleme macht sicher das Alter einiger Spieler, aber ich sehe auch die jüngeren derzeit nicht so gut. Meine Vermutung: Die Europameisterschaft hat diesen Sommer eine ordentliche Erholung verhindert und die Dreifachbelastung tut ihr übriges. Darunter leiden ja nicht nur unsere Jungs, die ganze Liga wird derzeit davon geprägt!
        Man betrachte mal alle Mannschaften, die im europapokal mitspielen und vergleiche mal ihre liga position mit dem Vorjahr. Da hinken inzwischen alle der Vorsaison hinterher.
        Dann betrachte man bitte mal umgekehrt die Teams, deren Spieler sich auf die Bundesliga konzentrieren können. Köln, Hertha, Hoffenheim, Frankfurt. Schaut mal wo die letztes Jahr waren.
        Ich denke mal nach der Winterpause wird sich da einiges relativieren. Dumm für uns: Der Vorsprung auf Dortmund ist nur noch drei Punkte.
        Zu Leipzig sage ich nichts. Denen traue ich als einzigem der nicht champions league/europaleague Starter aus, bis zum Schluss ganz vorne mit dabei zu sein.
        Ich sehe bei unseren Spielern aber noch ein paar andere Probleme. Irgendwie fehlt mir da der absolute wille zum siegen, der Bayern mal so stark gemacht hat. Da vermisse ich nicht nur einen Sammer, sondern auch den Ehrgeiz einiger Akteure. Nicht das sie total schlecht gespielt haben. Aber es fehlen eben die 1-2% Siegeswillen, die man in so engen Spielen mehr braucht und der Trainer scheint diesen Druck auch nicht aufzubauen.
        Ich denke mal, wir werden bis zur Rückrunde noch einige Federn lassen müssen, danach wird es wieder besser.

  25. Also für mich hat das auch nichts mit Pep oder Carlo zu tun, wenn die Spieler zum Beispiel nicht in der Lage sind in 90 Minuten eine Hand voll vernünftige Flanken zu bringen oder hinten eben immer mal wieder Bolzen schießen, die zu Gegentoren führen.

    Dennoch habe ich so langsam das ganz miese Gefühl, dass wir auf eine neue Ära Trappatoni oder Klinsmann zusteuern. Das muss mit aller Macht verhindert werden. Und da hilft auch kein Sportdirektor Lahm oder wenn der Posten noch länger unbesetzt bleibt, da muss ganz dringend wieder eine Kapazität her, der mal wieder ordentlich dazwischenfunkt und die Wohlfühlatmosphäre stört.

    • Warum er ausgewechselt wurde- taktisch, oder weil er angeschlagen war? – das müssen sie den Trainer fragen- er ist nicht hier, um das zu kommentieren.

      So oder so ähnlich. Klang auf jeden Fall not amused ob der Auswechslung.

  26. Ribben: stimmt. Es fehlt jemand in der sportlichen Leitung, der im Alltag dabei ist und die Sinne schärft. Wir waren ja auch vor Pep schon extrem erfolgreich, gell? Und da war jemand dabei, der den Trainer im Alltag unterstützt und entlastet hat. So jemand fehlt uns aktuell. Wir haben an der wichtigen Stelle derzeit eine Leerstelle. Eigentlich ist das fast nicht zu glauben.

  27. Moin,
    jooooar, kein so pralles Spiel…insgesamt seeeehr unglücklich oder unkonzentriert in der ein oder anderen Situation.
    Aber ich würde jetzt nicht alles schwarz malen!
    Nur der Müller Thomas braucht dringend mal 2-3 Spiele Pause.
    Es ist nahezu als würden wir zu zehnt spielen…(jaja, sehr überspitzt)
    Ribery war noch nicht fit, Costa ebenfalls.Dazu im Rückspiel Arjen, Coman, Vidal und schon ist wieder mehr zug zum Tor und offensive Alternative da.
    Einig sind wir uns, dass im Sommer dringend nachgebessert werden muss.
    Ein kreativer im ZMF (nein, Sanchez ist es für mich nicht!) dazu was flinkes auf den Flügeln und nen überdurchschnittlichen rechten Verteidiger würde ich mir wünschen…und da muss zur Not auch Geld in die Hand genommen werden.
    Unsere Messlatte liegt aufgrund der letzten unglaublich geilen und erfolgreichen Jahre sehr sehr hoch…ich würde diese Position ungern wieder abgeben.
    Wir sind in den europäischen Top4 (meine subjektive Meinung) und da muss Erfolg halt auch mal gekauft werden.

    Back2topic: heute war ein ein verschlafenes Spiel.
    Trotzdem noch 3 Punkte auf den BxB…Ball flach halten 🙂
    Gruß aus dem Norden

  28. Die Vergleiche mit Pep sind insofern müßig als ich mich an eine Statistik erinnere, dass wir zumindest im ersten Jahr unter ihm gegen die ersten 4 der Tabelle insgesamt nur 6 Punkte oder so geholt haben. Ob Pep mit dem alternden Personal das Niveau so hoch gehalten hätte, weiß auch keiner.
    Womöglich ist es einfach der Lauf der Dinge, dass man nach Triple und 4 Meisterschaften in Folge auch mal auf ein menschliches Maß zurückgestutzt wird. Ich bin kein Freund von Momentaufnahmen und schnellen Schlüssen, es läuft nicht rund, das sehe ich wie alle hier. Wir haben eben auch jahrelang am Anschlag gespielt, da sind Schwächephasen vorprogrammiert. Hoffen wir, dass man an der Säbener ruhig bleibt. Den Trainer jetzt schon in die Verantwortung zu nehmen, hielte ich für falsch.

    • Wen sonst? Die Taktik bestimmt er, und diese ist momentan nicht erfolgsversprechend.

      • Findest du nicht, das ist etwas kurz gesprungen?

        Das Gegentor war blöd, hatte aber nichts mit der Taktik zu tun. Dass sich der BVB dann einigelt war klar. Da hätten wir mit jeder Taktik Schwierigkeiten gehabt.

        Und ja, auch unter Pep kann ich mich an viele viele Spiele erinnern, die nach vorn recht ideenlos waren.

        Und außerdem: Wenn von den 3-4 Möglichkeiten einen Spieler in der Mitte in Szene zu setzen, der dann frei vor Bürki gewesen wäre wenigstens ein mickriger Ball angekommen wäre… das der Passgeber jeweils nicht in der Lage war den Ball auf 20 Meter zum Mann zu bringen hat auch nichts mit der Taktik zu tun.

        Und insgesamt: Carlo hatte jetzt eine nach EM-Vorbereitung und 11 Spieltage inkl. 3 NM-Unterbrechungen „Zeit“. Von daher, selbst wenn die Kritik angemessen wäre, sie käme deutlich zu früh.

        • Finde ich nicht, außerdem nimmst du nur das Spiel gegen den BVB als Beispiel. Mein Beitrag geriet ein wenig zu kurz, das stimmt. Momentan stimmt das Gesamtkonstrukt unter Ancelotti nicht und auf eben jenes bezieht sich meine Kritik.
          Ja, auch unter Pep gab es fade und schlechte Partien, aber meiner Meinung nach kann man die wirklich guten Spiele diese Saison unter Ancelotti bislang an einer Hand abzählen.
          Um nicht falsch verstanden zu werden: Ergebnisse sind mir egal, sofern die Jungs gut spielen. Das ist aber momentan nicht der Fall und der Trainer, der aktiv ins Spiel eingreifen könnte, ändert genau gar nix. Weder an der taktischen Formation noch an der Marschroute. Von Änderungen während des Spiels ganz zu schweigen. Der FC Bayern profitierte auch unter Guardiola und seinen Vorgängern oft von der individuellen Klasse der Spieler, aber unter Ancelotti scheint es, als ob dies die einzige Variante wäre, um Tore erzielen zu können.
          Die Flanken sind oasch, die Staffelung ebenso, wodurch niemand mehr auf die zweiten Bällte geht und die Intensität und Kohärenz des Pressings lässt auch oft zu wünschen übrig.
          Ja, mir ist schon bewusst, dass etliche Spieler fehlen und/oder ihre Form nicht mehr erreichen (werden), dennoch ist der Trainer die erste Person, die hier eingreifen muss.

          „Dass sich der BVB dann einigelt war klar. Da hätten wir mit jeder Taktik Schwierigkeiten gehabt“
          Ja, aber man hätte besser reagieren müssen. Was bringen mir Angriffe über die Flügel und die vielen zahlreichen unnötigen Flanken, wenn a) Lewandowski im Zentrum alleine gegen Sokratis und Ginter ist?, b) wenn die Dortmunder in der zweiten Halbzeit auf ein 5-4-1 bei gegnerischen Ballbesitz umstellen, im Zentrum jedoch keineswegs zweikampfstarke Spieler wie Götze und Schürrle umherturnen? c) müsste eine Mannschaft wie der FC Bayern – bei allem Respekt vor der großen Dortmunder Qualität – zwingende Torchancen rauspielen. Die gab es nicht.
          „das der Passgeber jeweils nicht in der Lage war den Ball auf 20 Meter zum Mann zu bringen hat auch nichts mit der Taktik zu tun.“
          Nein, stimmt, mit Taktik hat das wenig zu tun. Auffällig ist jedoch, dass das Team unter Ancelotti unter Druck bei weitem nicht so souverän agiert, wie noch zu Peps Zeiten (hier verweise ich auf miasanrot.de, die einen Artikel darüber geschrieben haben). Keine Sache der Taktik, dennoch vom Trainer beeinflussbar.
          Ich finde die Kritik vollkommen angemessen, weil Ancelotti bis jetzt der Wille für Veränderungen komplett abgeht. Er stellt sich nach dem Spiel gegen den BVB vor die Mikrofone und meint, dass das Spiel gut war, nur das Ergebniss passt halt nicht. Das irritiert mich dann schon sehr.

  29. …der Trainer, der nach dem spiel sagt, er sei mit der Leistung zufrieden, nur mit dem Ergebnis nicht? wenn er das ernst meint und diese Beurteilung nicht nur als Schutzwall vor der Mannschaft dienen soll, dann gute nacht…

    es ist zum verzweifeln, sich gefühlte zig flanken und ecken ansehen zu müssen, die mit einer ausnahme allesamt komplett harmlos verpuffen. wird sowas trainiert? sagt den spielern jemand unterm spiel, sie sollen die sinnlose alibiflankerei sein lassen? und warum muss kimmich runter und der arg wackelige alonso bleibt drauf? statt dass man den jungen auf alonsos Position stellt? wenn der Trainer mal von außen eingreift, dann sowas?
    und dann soll man die trainerleistung nicht diskutieren?

  30. @rotweiss
    Noch ist es eine Momentaufnahme. Diskutieren über den Trainer will ich erst, wenn wir sicher nicht mehr Meister werden können und im AF der CL scheitern (möge der Fußballgott beides verhüten) Natürlich waren die Flanken scheiße, natürlich waren Alonsos Ballverluste gruslig, ich hätte Kimmich auch nicht rausgenommen. Dafür hätte ich an Peps Stelle Müller damals öfter spielen lassen. Ich war schon immer ein Freund des bigger picture und das wird noch eine Weile dauern, bis es zu erkennen ist. Nach einer Phase von ein paar schlechten Spielen (wobei es seit dem Tiefpunkt gegen Franfurt kontinuierlich besser wurde, selbst gestern war nicht desaströs) schrillen noch keine Alarmglocken bei mir. Finde das Ergebnis von gestern genau so unerfreulich wie du, verliere genau so ungern in Deutschland und sehe alle Defizite. Ich bezweifle übrigens, dass Ancelotti das alles nicht sieht. Lass dem Mann Zeit.

  31. Krass irgendwie, das Bürki mit gebrochener Kralle das Spiel zu Ende spielen konnte. Zeigt ja nur deutlich,das er gar nichts auf seinen Kasten bekam…

    Für morgen würde ich mir Pausen für Alaba, Müller, Lahm, Boateng wünschen. Das sollte Personell doch machbar sein? Neuer hat ja hoffentlich nur ein kleines Problemchen (den brauchen wir in Rostow hoffentlich eh nicht). Dazu hat Lewa ja auch alles andere als Fitt gewirkt- nachdem er sich ja am Sa. den Fuß verdreht hatte. Alonso muß auch nicht unbedingt ran. Also Chancen für die „2te Reihe“?

  32. Legia Warschau: 24 Gegentore in 5 Spielen… es gibt keine großen Gegner mehr.
    Und wir werden vermutlich mit 15 Punkten aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs Gruppenzweiter und ziehen dann MSN im Achtelfinale… Football, bloody hell 🙂

  33. Letztlich ist es fast egal, ob Bayern Erster oder Zweiter wird, da zumindest in vier anderen Gruppen BVB/Real, Arsenal/Paris, Juventus/Sevilla, City/Barca der Zweite eine schwer zu knackende Nuss wird. Wobei es gut wäre wenn die Bayern eine anderen Platz als die Dortmunder belegen, weil dann zumindest diese Gruppe als Gegner wegfallen würde. Das Dümmste wäre dagegen, wenn Bayern und Dortmund Erster werden, weil dann die Wahrscheinlichkeit groß ist, einen starken Gegner zu erwischen, weil die (bei aller Wertschätzung eher machbare) Bayer-Gruppe als Gegner wegfällt.

    Das 8:4 (unfucking unfassbar) der Dortmunder war Wasser auf die Mühlen all jener, die weniger nationale Meister in der CL haben wollen. War ja unterhaltsam, aber letztlich doch eine ziemlich lächerliche Veranstaltung.

  34. Vorher brechen wir noch den Rekord in „Flanken pro Spiel“ und „die meisten schlechten/erfolglosen/ungenauen Flanken pro Spiel“.

  35. Sowie den Rekord in „blödeste Gegentore aus dem nichts an der Grenze zum Eigentor“

    Meine Güte…

    • Wir verteidigen jetzt mit Auge statt mit Körper, das klappt ja wirklich nachhaltig. Ich könnte verstehen, wenn Carlo da bald wieder einen Libero dahinterstellt.

    • Was soll ein Trainer da machen, wenn der weltbeste IV auf einmal den Dienst verweigert?

      Da lacht sich ja jeder Kreisklassen-Stürmer schlapp.

  36. Habe gerade erst eingeschaltet- soll ich besser Gleich wieder abschalten? wir sind auf dem Weg vom angstgegener zum aufbaugegner…

    Wenn UH jetzt zurückkommt: Poloz kaufen?

    Und bernart kann doch Tore- beste Erkenntnis bis jetzt

  37. Ab sofort sollten wir mit der A-Jugend antreten. Viel ungeschickter und unprofessioneller können die auch nicht auftreten. So langsam fällt mir dazu nichts mehr ein. Solche Auftritte sind auch mit mangelnder Form nicht mehr zu erklären.

  38. Boateng auch angeschlagen. Ribéry hoffentlich nicht verletzt worden.

    Oh Mann. Hat’s du scheisse am Fuß….

  39. 12 Gegentore in den letzten 11 Spielen. Dabei nur einmal zu null.

    Jetzt gibt es nur noch das Prinzip Hoffnung. Auf eine Vorbereitung in der Winterpause, die der Mannschaft substanziell weiterhilft. Auf dann ansteigende Form der Spieler. Und darauf, dass alle mal über sich nachdenken und dann auch mehr leisten wollen. Leider ist es unter Ancelotti doch zu sehr Wohlfühloase. Oder wie ist es zu erklären, dass wir hinten immer wieder zu wenige Spieler sind?

  40. Die wintervorbereitung? Das jeweils beste Trainingslager aller Zeiten? Da fehlt mir aktuell die Phantasie.

    Und wir waren nicht zu wenig- aber 4 rote reichen nicht gegen einen blauen. Foul- super freistosposition- und Tor.

    Die brauchen nicht mal 100
    Pässe für 3 Tore- wir haben mehr als 400 für 2 …

  41. Das ist nur noch lachhaft. Auch die Szene, die zum Freistoß führt ist fast Slapstick.

    Aber wie weit stand denn bitte die Mauer weg? Der halbhohe Ball setzt doch fast noch auf vorm Tor. So was gruseliges hab ich lange nicht mehr gesehen…

  42. Also irgendwie glaube ich einfach, dass wir Veränderungen brauchen, damit meine ich gar nicht den Trainer. WIr brauchen ein paar neue, jüngere Spieler, einen Umbruch, Spieler die wirklich wollen und nicht satt sind…

    Schade in diesem Zusammenhang, wie ich finde, dass man scheinbar mit Ribery, zu gleichen Konditionen?!, verlängern wird…

  43. Hoffentlich bekommen wir jetzt wenigstens ein Hammerlos Im Achtelfinale. Damit dann endlich alle mal sehen, wo wir stehen.

    Und bitte im Sommer wie Dortmund 5 mal 10 Mio für Nachwuchsspieler ausgeben. Damit wir endlich mal wieder frischen Wind ins Team bekommen. Und Konkurrenz für die saturierten Spieler wie Lahm, Bernat und Co.

  44. Ich finde es zudem schade, und fast schon fatal, dass uns junge Alternativen größtenteils fehlen, immer nur Rafinha hin und wieder bringen ist irgendwie keine schöne Abwechslung, da finde ich Dortmund beispielsweise einfach interessanter; vielleicht muss man hier einfach investieren (siehe Sanchez), zumal die eigene Jugend momentan wohl eine Enttäuschung ist (hat man hier in den letzten Jahren nicht permanent alles umgekrempelt, hat Hoeneß hier nicht angeblich so „viel bewirkt“?).

    • Wieso? Rafinha ist doch jung – verglichen mit Lahm.

      Aber mal im Ernst: Die Kritik der alternden Mannschaft bringe ich seit über einem Jahr, aber es muss wohl erst solche Ergebnisse geben, bis das erkannt wird. Und ich behaupte mal, dass man mit Sammer in diesem Sommer zumindest ein bis zwei weitere Spieler geholt hätte, um die Sinne in der Mannschaft weiter zu schärfen. Doch leider fehlt so ein Typ jetzt in der sportlichen Führungsriege. Alles vorhersehbar, alles selbstverschuldet und deswegen bin ich auch so wütend.

  45. Was macht Costa eigentlich beruflich? Wo ist das feine Füßchen? Fast jeder Pass kommt ungenau.
    Ich würde auch Vidal hinterfragen, wenn ich ganz ehrlich bin. Trotz Verletzung spielt er in der n11 – und wir zahlen die Zeche?? UND das fürstliche Gehalt??

    Ribéry und Robben würde ich nur leistungsbezogenen bezahlt verlängern. Gutes Grundgehalt – mehr nicht/und den Rest über Prämien. Fänd ich fair für beide Seiten.
    Alonso gar nicht verlängern. Ich hoffe da auf ein gesundes Augenmaß der Verantwortlichen.

    • Sehe ich alles genauso, zumal Vidal schon sehr wertvoll für uns sein kann..
      Wenn man sich ansieht wie wenig EInsätze Robben und RIbery in den letzten Jahren haben und wie häufig man auf beide wartet sollte klar sein, dass man dringend Verstärkung braucht zumal Costa und Coman scheinbar wirklich nicht höchsten Ansprüchen genügen.

      Und warum RIbery weiterhin gleiches Gehalt bekommen sollte leuchtet mir im Leben nicht ein.

      • Eigentlich darf ich das von Robben und Ribery auch erwarten. Sie haben dem Verein so viel zu verdanken, haben immer Rückendeckung bekommen. Deswegen sollten beide nur ein Jahr bekommen mit einen recht schmalen Grundgehalt und leistungsbezogenen Zulagen. Sie müssten ja auch einsehen, dass sie über den Zenit sind und dem Verein jetzt etwas durch solche Verträge zurückzahlen können.

        Alonso sollte gar keinen Vertrag mehr bekommen. Lahm auch nicht mehr (der hat ja auch noch 1 Jahr mehr). Und dann auf in den Umbruch mit haufenweise (so etwa 5) jungen Spielern. Dazu noch 2 Topleute (einer auf dem Flügel und einer für das ZM/die Kreativität), die dann richtig Geld kosten. Ansonsten wird die Untätigkeit der letzten Zeit uns noch eine ganze Weile beschäftigen.

  46. Ich frag mich langsam ernsthaft ob die Spieler keinen Bock haben zu kapieren, dass Flanken einfach keinen Sinn machen zumal sie nachweislich nicht in der Lage sind, diese halbwegs vernünftig zu treten.

    Da wird einfach stumpfsinnig weiter geflankt und weiter geflankt. Unfassbar. Das ist die pure Einfalls- und Ideenlosigkeit. Ein offensiver Offenbarungseid. Aber was heißt offensiv? Mit 2 Gegenangriffen 3 Gegentore zu bekommen ist auch nicht ohne.

    Jedenfalls haben wir es heute zum Deppen Europas geschafft. Einzig Gutes: gegen Atleti kann die A-Jugend ran

  47. Tja, leider verdient. Da kommt nicht viel. Levi scheint gar nicht auf dem Feld sein und beim Thomas läuft es einfach nicht. Zusammen mit den Problemen in der Hintermanschaft halt eine miserable Leistung. Die Winterpause soll kommen.

    • Ich finds gar nicht schlimm, dass es bei Müller nicht läuft, kann ja passieren, schlimm ist eher, dass er dafür nicht dauerhaft auf der Bank sitzt, es fehlen die Alternativen, Leute die warten und heiß sind…

  48. Damit hat sich der Gruppensieg erledigt.Is aber wie gesagt ziemlich egal.

  49. Wir haben gut gespielt, nur das Ergebnis passt nicht.
    Der letzte Ball kam nicht.
    Der Platz war nicht gut für unser Spiel.
    Jetzt müssen wir gegen Leverkusen eine Reaktion zeigen.
    Wir sind in einem Prozess, müssen das neue spielsystem erst verinnerlichen.
    Das war nicht der FC Bayern.

    Mind. 3/4 der Aussagen hören wir dann gleich von Spielern und Verantwortlichen.

    Die Fans sagen :

    Unter Pep war auch nicht jedes Spiel gut.
    CL auswärts hat unter Pep nicht geklappt.
    Das Mittelfeld ist nicht existent- das wäre auch mit kroos nicht anders.
    Was zählt ist die Leistung ab März.
    Das wintertrainingslager wird es richten.
    Carlo hatte Zuwenig Zeit um die manschaft zu trainieren.

  50. „Das beste Trainingslager aller Zeiten.“ Herrlich. Denke ich auch immer gerne dran.
    Zur Sache: wie lange bleibt der Trainer noch? So geht es jedenfalls nicht weiter. Keinerlei Entwicklung. Keine Motivation.

  51. Schenkt Carlo Ancelotti bitte ein Navi… sein Zwillingsbruder hat das hier nicht wirklich im Griff

  52. Wenn man in der Leitungsebene einen Funken Verstand hat, dann hat man sich die letzten Spiele ganz genau angeschaut. Und gesehen, dass wir ohne die Qualität von Robben und Ribery von vor drei Jahren und ohne einen kreativen Mittelfeldspieler, der auch mal Pässe in die Tiefe spielen kann, nicht weiterkommt. Das war in der Rückrunde letzte Saison auch schon alles zu sehen – jetzt wird es noch deutlicher. Leider hat man daraus nicht die richtigen Schlussfolgerungen gezogen, sondern gehofft, dass die Ü30-Fraktion sich nochmal fängt. Tut sie aber nicht. Und dummerweise hat man auch noch verpasst, junge Spieler wie Burke oder Mor zu holen, an denen wir dran waren, aber letztlich zu langsam auf dem Transfermarkt, weil wir erst dann hinter den Spielern her waren als andere schon lange mit denen sprachen. Ich bin echt auf den kommenden Sommer gespannt, denn eigentlich muss man nun richtig viel Geld raustun, weil wir im Sommer zu geizig (oder zu naiv) waren. Hoffentlich ist dann genug Qualität zu bekommen. Oder Reschke muss mal seinen Job machen und Spieler aus dem Hut zaubern, die irgendwo versteckt sind und die uns dennoch weiterbringen.

  53. Weltuntergang, Juhu!
    Was wir gerade sehen ist die totale Müdigkeit/Erschöpfung/Überspieltheit nach der EM. Sieht man ganz besonders bei Boateng und Müller. Da müssen wir wohl bis zur Winterpause warten.
    P.S.: Bevor die Welt hier völlig untergeht, wir die größten Deppen Europas sind, der Trainer entlassen werden muss, etc. pp.: Wir haben auch mal 3:1 bei Bate Borissow verloren. In dieser komischen Saison 12/13…

    • Das erklärt aber nicht Robben, Ribery, Lahm, Alonso, Rafinha. Die hatten alle Pause in Sommer. Lewandowski ist früh ausgeschieden. Ebenso Alaba. Sicherlich ist die Erschöpfung bei einigen ein Thema. Aber das ist höchstens die halbe Wahrheit. Wenn nicht sogar nur ein Drittel.

      • Da spielt dann eben bei einigen auch das Alter langsam eine Rolle, befürchte ich. Allerdings erklärt das auch nicht alle Probleme. Aber ich denke auch, das es noch andere Baustellen gibt. Welche das sind, werden wir wohl erst im Nachhinein erfahren. Ich habe langsam die Sorge, das die Chemie zwischen Trainer und Spielern nicht stimmt oder das sein System einfach nicht passt.

    • Ist ja alles kein Weltuntergang aber das sich grundsätzlich etwas ändern sollte ist doch wenig kontrovers oder etwa nicht?!

      Ich zum Beispiel finde den Trainer gut, würde ihne gerne machen lassen auch wenn man diese Saison nicht Meister wird und man in der Champ League nichts holt…

  54. Am Samstag gilts dann mal wieder. Richtungsweisendes Spiel-mal wieder. Endlich gegen nen großen Gegner- mal wieder.

    Man darf gespannt sein. Ob Weltuntergang ist oder am Samstag alles wieder im (vermeintlichen) lot.

    @ Vermieter: was gefällt dir denn an Carlo bisher? Was findest positiv? Was evtl. nicht?

    • Ich mag seine ruhige Art, ich denke man sollte ihn zumindest diese Saison in Ruhe machen lassen; der muss das Team erstmal auf sich einstellen und braucht auch etwas Verstärkung (obwohl er diese scheinbar selbst nicht wollte).

  55. Ich würde Ancelotti auch mal machen lassen. Er hat halt das Problem, dass er einen Kader hat, der eigentlich nicht mehr den höchsten Ansprüchen genügt. Alte Leute, formschwache Spieler, keine vernünftige Vorbereitung. Das sind alles Faktoren, die er nur bedingt oder gar nicht beeinflussen kann. Deswegen sollte man noch abwarten, wie sich die Mannschaft in der Rückrunde präsentiert, weil er dann etwas Zeit hat, mit dem gesamten Kader in Ruhe an der Taktik zu arbeiten und zudem ein paar mehr ausgeruhte Spieler hat. Was mich derzeit aber stutzig macht, ist die Tatsache, dass er im System kaum variiert – obwohl eigentlich klar ist, dass Müller kein richtiger Flügelspieler ist. Da würde ich mir schon mal ein 4-4-2 (oder 4-4-1-1) wünschen.

    • Najo, gerade beim Kader hätter er was machen können, doch er sagte, dass er mit dem vorhandenen zufrieden sei.

  56. Wie immer eine gute Analyse auf mirsanrot.de:

    miasanrot.de/spielanalyse-fkrostov-fcbayern/

    Schwächer als das Spiel ist ja mal der Kommentar von KHR zu Boateng. Sorry, aber was für ein Depp (gemeint ist KHR).

    • Ach er hat doch recht. Wenns auch vielleicht nicht zu dem gestrigen Abend passt. Aber im Grunde sehe ich es (und da bin ich sicher nicht der einzige) auch so.

      Das war auch kein Problem, solange er fußballerisch über alle Zweifel erhaben war. Aber das ist schon eine ganze Zeit nicht mehr so. Ähnlich ist es im übrigen beim Kollegen Alaba. Da warte ich auch schon länger auf eine Serie von vernünftigen Spielen, allein seine Pics sieht man kontinuierlich…

  57. Boateng:
    Seit Januar 2016 findet er keinen Rythmus, läuft er seiner Form hinterher und wird fitgespritzt (EM)

    Oberschenkelverletzung 24.11.2016 – ??? Tage –
    Knieprobleme 07.11.2016 14.11.2016 7 Tage –
    Muskelbündelriss 07.07.2016 12.09.2016 67 Tage
    musk.Probleme 04.07.2016 04.07.2016 0 Tage
    Wadenprobleme 27.06.2016 30.06.2016 3 Tage
    Wadenprobleme 23.06.2016 23.06.2016 0 Tage
    Wadenprobleme 20.06.2016 20.06.2016 0 Tage
    Muskelbündelriss 25.01.2016 25.04.2016 91 Tage

    KHRs Kommentar ist in diesem Kontext nur unsachlich und polemisch.

    • Polemisch ja (unsachlich ist das gleiche). Aber dennoch spricht das einigen Fans aus dem Herzen.

      Vielleicht wäre es dennoch besser gewesen er hätte alle Kapa in die Reha gesteckt, statt auf der halben Welt rumzugondeln und PR-Reisen zu eigenen Zwecken zu unternehmen.

      Für die ganzen Ehrungen kann er ja nichts, dennoch war auch das für die Rekonvaleszens sicher nicht förderlich. Ich hab schon ein gewisses Problem damit, wenn ich einen lange verletzten Spieler ständig auf irgendwelchen Events rumturnen sehe. Kann mich nicht erinnern, dass das in der Form bei anderen der Fall war.

      Eine andere Frage ist natürlich, warum er vor vollständiger Genesung oder warum auch immer, ständig fitgespritzt wird.

  58. 22.05.2010: Inter Mailand – Bayern München im CL-Finale. Inter holt das Triple! Was Bayern dadurch verwehrt blieb.

    Bayern weiter (inter)national vorne dabei. Inter immer weiter (dah)inter zurück.

    24:11.2016: Inter irgendwo in Serie A im tabellarischen Niemandsland und nach Spiel 5 ausgeschieden in der Europaleague …. !!!!

    Und der FCB ???? Tatsächlich nur auf Platz 2 In BuLi und in der CL-Gruppe! Wahnsinn! Skandal Die Loser!!!! ALLE verkaufen, aber wirklich ALLE!!

    Ja, es hakt. An vielen Ecken und Enden. Nach vier (4!!!) Jahren auf allerhöchsten Niveau, der höchsten Konzentrationsebene, der Dauerhöchstbelastung. Ich bräuchte da auch mal ’ne (irgendwie verdiente) Pause ….

    Aber bedenkenswerter als die Leistungen des FCB im Moment finde ich die „Fans“, die verdiente Spieler, die ihnen (= den „Fans“) über Jahre Erfolge und unvergessliche Spiele und Momente bescherten, nicht schnelle genug vom Hof jagen können (siehe Ribéry, Robben. Lahm, warum nicht auch noch Müller…).

    Ich bin Bayernfan seit Herbst 1976, spätestens durch das einmalige 6:5 der alternden Bayern in Bochum nach 0:4 (18.09.1976). Das Jahr drauf mit dem 12. Tabellenplatz am Ende und live erlebter Abstiegsangst (zwischenzeitlich Platz 16 an Spieltag 16 nach einem 0:4 in Frankfurt mit immerhin 4 Weltmeistern von 1974 in der Sartelf, also punktgleich mit Aufsteiger Sankt Pauli auf Abstiegsrang 17) plus Verspottung auf den Schulhöfen meiner niederrheinischen (!) Heimat prägte mich und ließ mich zwar öfter verzweifeln, aber nie am FCB zweifeln.
    In guten wie in schlechten Zeiten !!!!

    Was wir in den letzten 5 Jahren, speziell in den letzten 4 Jahren, erleben durften war etwas Besonderes, etwas Magisches und Unwiederbringliches und nicht die zu erwartende Norm.

    Mag mancher anders sehen. Ich tu es nicht.

    Ich bin dankbar für diese Zeit als Fan, für die bitteren Niederschläge, die verkraftet wurden und an deren Ende (ultimative) Erfolg stand.

    Und auch in Zeiten der Niederlagen und der Rückschläge und des Spottes in meiner noch immer niederrheinischen Heimat trage ich das Shirt meines Vereins mit Stolz und Würde. Iss so.

    Mit Dank an alle Kollegen, Freunde und Familienmitglieder, Mitarbeiter und Bekannte, die mir nicht nur im Erfolg sondern auch in Zeiten anhaltender Underperformance die Stange halten. Danke!

    Das geht ausdrücklich nicht an all jene, die sich besorgt kritisch mit der momentaren Situation auseinandersetzen und ihrer Sorge Ausdruck verleihen.

    Just my 2 cents.

  59. Hübsche Zahlen, mal eben ca. 100 Mio draufgesattelt an Umsatz, also ungefähr einen HSV. Damit geraten Barca, Real und Manu nicht völlig aus dem Blickfeld.

  60. @chicken
    Als einer der ähnlich lang dabei und dankbar für unendlich viele Marienplatzbesuche und Gänsehautmomente in der Süd sowohl in Fröttmanning als auch im Olympiapark ist, kann ich nur sagen, du sprichst mir aus der Seele. Aber sowas von! Ohne in den Chor der Erfolgsfansbeschimpfer einstimmen zu wollen, obwohl – ein bisschen doch – sieht Fansein für mich anders aus als für viele zur Zeit. Auch ich seh es nicht unkritisch, bin aber nicht persönlich beleidigt, dass wir mal 2 Spiele nicht gewinnen oder mal eine Saison titellos bleiben. (Wenn es denn überhaupt zu einer derartigen Apokalypse kommt). Irgendwie finde ich das alles sehr menschlich grade. Und liebe diesen Verein selbst dafür.

  61. Das Imperium schlägt zurück 🙂

    Also einigen scheint die Kritik, die am Mittwoch beim und nach dem Spiele geäußert wurde offenbar deutlich zu weit gegangen zu sein. Ich, für meinen Teil, bleibe trotzdem dabei. Ich glaube, dass die Mannschaft sich verändern muss und man über Ersatz für Lahm nachenken muss und dringend welchen für Robben und Ribery (und Alonson) braucht. Dieser Ersatz kann nur jünger, unerfahrener und wahrscheinlich (zumindest erstmal) weniger gut sein, das führt dann wahrscheinlich dazu, dass man erstmal nicht Meister wird und in Europa nicht mehr so erfolgreich ist.
    Hiermit kann ich absolut leben, meiner Meinung nach ist es jedoch wichtig überhaupt etwas zu tun und nicht die „Alten“ Spieler ewig spielen zu lassen, mit denen ist man auf Dauer auch nicht erfolgreich…..

    Keiner, oder zumindest ich, von den jenigen die den Verein grade kritisieren wollen oder verlangen immer Meister zu werden, tatsächlich würde ich mich fast freuen mal 1-2 Jahre kein Meister zu werden oder zumindest eine spannende Saision zu haben; in jedem Fall haben zumindest einige jedoch das Gefühl, dass der Verein momentan ein bischen wenig tut um sich sportlich für die Zukunft zu rüsten (ähnliches hat übrigens Philipp Lahm auch wiederholt geäußert, wie ich finde).

  62. Ende

Kommentare sind geschlossen.