BL 2016/17 #23 1. FC Köln – FC Bayern

Die letzten zehn Spiele (Historie):

Saison 2015/16
19.03.2016 1.FC Köln – FC Bayern 0:1 (0:1)

Saison 2014/15
27.09.2014 1.FC Köln – FC Bayern 0:2 (0:1)

Saison 2013/14
kein Spiel, 1.FC Köln nicht erstklassig

Saison 2012/13
kein Spiel, 1.FC Köln nicht erstklassig

Saison 2011/12
05.05.2012 1.FC Köln – FC Bayern 1:4 (0:1)

Saison 2010/11
05.02.2011 1.FC Köln – FC Bayern 3:2 (0:2)

Saison 2009/10
06.03.2010 1. FC Köln – FC Bayern 1:1 (1:0)

Saison 2008/09
13.09.2008 1.FC Köln – FC Bayern 0:3 (0:0)

Saison 2007/08
kein Spiel, 1.FC Köln nicht erstklassig

Saison 2006/07
kein Spiel, 1.FC Köln nicht erstklassig

Link zum Breitnigge-Kicktipp-Tippspiel.

Paule @ Social-Media: Twitter.

Klick zum Ende der Kommentarliste

25 Gedanken zu „BL 2016/17 #23 1. FC Köln – FC Bayern

  1. Während sich der sky-fuzzi in Märchen ergeht,was gewesen wäre wenn…osako…Elfer…blablabla macht frankie das dreinull. Was für eine souveräne Vorstellung mit einem gigantischen martinez!

  2. Das erste Spiel seit gefühlt Menschengedenken was ich nicht live sehen konnte. Die Live Spieldaten auf Kicker sind allerdings interessant und zeugen von einer in allen Belangen überlegenen Partie.

    Gerade nach dem Punkteverlust von RB gestern ein starkes Zeichen. Freu mich vor allem für die zwei Spanier.

    Martinez <3

  3. Sehr konzentrierte Vorstellung, da kamen von Anfang an nicht wirklich Zweifel auf. Ich glaube, auch einen direkten Anschlusstreffer per Elfer hätten wir heute gut weggesteckt. Neben Martinez fand ich auch Thiago wieder bärenstark. Insgesamt fiel eigentlich keiner ab (außer Lewandowski 😉 ).

  4. BLÖD.de: Köln sauer über Bayerns Elfer-Glück 🙂 🙂 🙂
    Warum klick ich den Sch*** bei Twitter eigentlich noch immer an?!?!?!

    • schmadke war da realistisch-entspannt und meinte: dann wär’s halt 1:3 ausgegangen…

  5. Die Szene wurde in der Sportschau nichtmal gezeigt. Kann also nicht so dramatisch gewesen sein. Stattdessen wieder tendenziell Fehlentscheidung für Lewy mal wieder (!!!) keinen Elfer zu geben.

    Im übrigen war der Bericht sehr wohlwollend was den FCB anbelangt (hat man ja medial auch nicht aller Tage).

    Also nochmal bravo für den souveränen 3er. Scheint sich ja jetzt auf hohem Niveau zu stabilisieren.

  6. Weder in der Sportschau noch im Sportstudio wurde die Elferszene für Köln gezeigt, dafür habe ich sie zufällig noch mal bei „Bundesliga pur“ gesehen. Kapier ich einfach nicht – was für Beweggründe hat man bei der ARD, die ja die Aufgabe der Erstberichterstattung im Öffentlich-Rechtlichen hat, harmlose Fernschüsse zu zeigen, aber nicht so eine Szene? Meiner Meinung nach hätte es Elfer für Köln geben können, was soll’s, ich glaube nicht, dass uns das gestern umgeworfen hätte. Aber zeigen darf man sowas schon.

  7. Mist. Unsere Chancen auf das CL-Viertelfinale sind grade dramatisch gesunken. Özil fällt morgen aus…

  8. Das Spiel ist mir momentan nicht ganze geheuer, defensiv sind wir nicht wirklich stabil, wenn die ganz Großen kommen sehr brenzlig….
    Und Vidal muss sich schnell in den Griff bekommen

  9. Den Vorsprung bekommst du nicht aus dem Kopf. Dementsprechend sieht das etwas bemüht aus. Wenn wir allerdings eine der Chancen nutzen, kehrt wieder Ruhe ein.

  10. So dann ist es also doch vorbei…

    Aber ehrlich gesagt finde ich die rote Karte etwas zu hart.

    • Haben diese törichten Torrichter eigentlich jemals etwas Gutes bewirkt?

  11. Törichter Torrichter ist zu schön… Danke für diese nahezu homophone Alliteration, ralfinho…
    Spiel war im Nachhinein ok, ist ja auch von allen Beteiligten richtig beurteilt und eingeordnet worden. Wirklich eng wäre es vermutlich nicht mal nach einem 2:0 geworden, dann wäre die Truppe aus dem leicht selbstgefälligen Gedöse aufgewacht. Wer will es ihnen verdenken nach dem Hinspiel. Das Ergebnis natürlich zu hoch, allerdings kann dreimal 5:1 in den letzten 4 Spielen auch kein Zufall sein. Arsenal hat in der europäischen Spitze nix verloren, daran ändern auch eventuell nicht gegebene Elfer und eine ungerechte Doppelbestrafung nichts.

  12. Schon seltsam, dass das Abseits vorm Elfer nur Wenger gesehen hat, aber er hatte recht. Kam aber wirklich erst im Interview zur Sprache, also wer will da dem Assistenten einen Vorwurf machen.

    Dass der Torrichter mal Einfluß nimmt ist absolut zu begrüßen. Wie oft standen wir haareraufend vor dem Bildschirm und haben ihn angeschrien: „sag halt was“? Ich jedenfalls oft. 😀

    Ansonsten, ja, wie gesagt und Ancelotti hat es ja auch erwähnt: Da kannst du predigen und machen und tun, die 4 Tore Vorsprung sind da, und genau so war die 1. HZ, zumindest ab Minute 11. Kann man niemandem verübeln. Genauso klar war, dass Arsenal nach einem Gegentreffer einbricht (allerdings nicht so). Jetzt auf ein anständiges Los hoffen und beten, dass keiner abhebt.

    • zum törichten Torrichter: Ja, dass der sich mal meldet, wenn er was gesehen hat, was dem Schiedsrichter (und dem Linienrichter) entgangen ist – fein. Aber dass er dem Schiedsrichter erklären darf, dass die Szene eine Notbremse war und daher Rot statt Gelb verdient (es sah zumindest so aus, als ob das passiert ist), das ist nie und nimmer sein Aufgabengebiet. Sehr seltsame Entscheidungsfindung.

      Aber was soll’s, ich glaube auch nicht, dass der Vorsprung sonst noch ernsthaft in Gefahr geraten wäre. Und in der Tat, abheben sollte die Mannschaft deswegen wirklich nicht – 2x 5:1 schaut natürlich super aus, aber da haben Arsenal und ein paar günstige Umstände mitgeholfen.

  13. Das Ergebins ist ein WItz. Arsenal hat uns 40 Minuten hergespielt in unserem „reicht ja eh schon“ Modus“ Bekommt Arsenal den Elfer in Hz 1, trifft der freistehende Giroud den Kopfball sauber oder der Schiri entscheidet korrekterweise auf Abseits, statt auf Elfmeter und Rote Karte, reden wir von einem anderen Spiel. Allerdings hätten wir auch unser Tor gemacht, da bin ich mir sicher.
    Das kann eigentlich auch nicht sein, dass eine Mannschaft offensichtlich so von einem Spieler abgängig ist. Mit Koscielny standen die Hz 2:1, ohne 0:9.
    Die Defizite von Rafinha fallen in Spielen gegen gute Teams immer auf, da bin ich froh, dass Lahm zurück ist. Kimmich fällt mir häufig mit schlampigen Pässen oder kleinen technischen Unzulänglichkeiten/Unsauberheiten auf, die oft gefährlich werden, das muss er unbedingt abstellen. Sanches mit einem sehr schönen Steilpass zum 5:1. Ribery verliert mittlerweile im 1:1 zu häufig den Ball, aber ist trotzdem immer ein Gewinn für die Mannschaft. Gut fand ich, dass alle Interviewten Bayern das Spiel nicht überbewerteten und unter Berücksichtigung der ersten Hz. auch weiter zur Vorsicht mahnten.
    Ist gestern gut gelaufen für uns.

  14. Oida! Was war das bitte für ein geschichtsträchtiges Match zwischen Barcelona und PSG.
    Voll oag.

  15. Ganz ehrlich sehe ich Barcelona und auch Dortmund viel lieber im Viertelfinale der CL als Benfica oder PSG, wenn auch der Elfer zum 5:1 an der Grenze zur Schwalbe war. Aber dass der Suarez ne abgezockte Sau ist, weiß auch jeder.
    Was soll’s, wenn wir den Titel wollen, müssen wir jeden schlagen, hoffe, dass uns die Losfee einen Besuch unseres spanischen Ex-Coaches beschert, so er denn weiterkommt…

  16. PSG hat sich damit ordentlich blamiert. Mehr als Arsenal.
    Das wirft den Verein mindestens um zwei Jahre zurück.

    • Und über Thiago Silva hatten sie gesagt, dass der noch immer vom 1:7 gegen Deutschland bei der WM traumatisiert sei, obwohl er da noch nicht mal auf dem Platz stand. Jetzt war er mittendrin….

  17. Xabi Alonso hat auf der Club-TV-Seite seinen Rücktritt zum Saisonende erklärt. Großer Spieler. Apropos. Hat einer von Euch FCBayern TV?

    das war der reine Wahnsinn gestern in Barcelona. Ohne die Hilfe des deutschen Schiedsrichters hätte es das Wunder aber nicht gegeben. PSG wurde ein klarer Elfer verweigert, und der elfer für Suárez war zumindest grenzwertig.

  18. Barcelona wird für das mehr als schmeichelhafte 6:1 gegen PSG auch von den deutschen Medien abgefeiert. Man stelle sich vor, die Bayern hätten sich so für die nächste Runde qualifiziert.

  19. Zu Alonso:
    Ich habe großen Respekt vor Ihm als Spieler und Mensch. Eine wahrhaft Weltklasse Karriere im Fußball. Sicherlich auch was Preis/Leistung angeht ein cleverer Transfer des Vorstands. Dennoch bin ich froh und erleichtert, das er von selbst zurücktritt- und so zum einen ein Platz frei wird und ihm zum anderen ein unwürdiger Platz auf der Bank erspart bleibt.
    Ich denke auch, das er selber gespürt hat, das er nicht mehr besser wird.

    Der Vorstand hat jetzt die Chance den Umbruch voranzutreiben. Sei es mit internen oder externen Lösungen. Und das begrüße ich sehr!

    Ich war und bin ein Kritiker von Ihm- aber er hat es verdient, ein ganz großer genannt zu werden! Danke, Xavi !!

  20. Ende

Kommentare sind geschlossen.