BL 2016/17 #25 Borussia Mönchengladbach – FC Bayern

Die letzten zehn Spiele (Historie):

Saison 2015/16
05.12.2015 Borussia Mönchengladbach – FC Bayern 3:1 (0:0)

Saison 2014/15
26.10.2014 Borussia Mönchengladbach – FC Bayern 0:0 (0:0)

Saison 2013/14
24.01.2014 Borussia Mönchengladbach – FC Bayern 0:2 (0:1)

Saison 2012/13
18.05.2013 Borussia Mönchengladbach – FC Bayern 3:4 (3:2)

Saison 2011/12
20.01.2012 Borussia Mönchengladbach – FC Bayern 3:1 (2:0)

Saison 2010/11
06.11.2010 Borussia Mönchengladbach – FC Bayern 3:3 (1:2)

Saison 2009/10
24.04.2010 Borussia Mönchengladbach – FC Bayern 1:1 (0:0)

Saison 2008/09
15.11.2008 Borussia Mönchengladbach – FC Bayern 2:2 (0:1)

Saison 2007/08
kein Spiel, Borussia Mönchengladbach nicht erstklassig

Saison 2006/07
05.05.2007 Borussia Mönchengladbach – FC Bayern 1:1 (0:1)

Link zum Breitnigge-Kicktipp-Tippspiel.

Paule @ Social-Media: Twitter.

Klick zum Ende der Kommentarliste

51 Gedanken zu „BL 2016/17 #25 Borussia Mönchengladbach – FC Bayern

  1. Lahm stellt heute einen Allzeitrekord in Katastrophenflanken schlagen ein. In HZ1 waren es schon 7 oder 8…

    Und 9.

  2. Ja, von Lahms Flanken ist noch keine angekommen. Aber auch ansonsten ist er unkonzentriert. Die Pässe kommen ungenau.

    Falls es heute zum Sieg reichen sollte, dann wird es eine Einzelaktion sein. Das Zusammenspiel klappt heute da vorne ja wieder fast gar nicht.

    • sorry, aber was für ein spiel hast du heute abend gesehen? ich eines, wo der fcb 85 Minuten gladbach souverän fast „hergspuid“ hat und nur zu wenig aus seinen Möglichkeiten gemacht hat.
      lahms fehler, ok, da waren ein paar – aber v.a. in hz 1 ein paar sehenswerte, brandgefährliche spielzüge, wo das zusammenspiel hervorragend geklappt hat. man hat Gladbach zu einem offensiv äußerst ärmlichen spiel gezwungen.

      was wird erst sein, wenn mal eine richtig zähe Saison mit umbruch und niederlagen kommt?

      • Jo, stimmt schon, was du sagst. Man muss aber auch berücksichtigen, dass bei Gladbach mit Stindl, Kramer, Dahoud und Johnson vier wichtige Spieler fehlten. Das spielte den Bayern scho in die Karten.

      • Die sehenswerten, brandgefährlichen Spielzüge nutzen halt nichts, wenn jede Flanke entweder am ersten Gegner hängenbleibt oder Richtung zweite Seitenauslinie fliegt.

        Bei allen Fähigkeiten etc. von Lahm, diese Flanken sind grottig. Grottig. Tiefste C-Klasse!

      • Zum einen stammt der Kommentar aus der ca. 60. Spielminute – da war also noch etwas Zeit zu spielen. Zum anderen war die 1. Hälfte nicht gerade durch Torchancen geprägt. Robbens Einzelaktion in der 43. Minute war die beste Chance. Davor war zwar viel Ballbesitz, aber wenig Torgefahr. Mit der Einschätzung bin ich übrigens nicht alleine. Schau mal nach bei misanrot.

  3. Ach, das gönne ich ihm besonders. Zumal es dann auch noch der Führungstreffer ist. Nochmal besser für den Kopf als ein 3:0.

  4. Müllers ganze fußballerische Intelligenz war beim Tor gut zu sehen.

  5. Das beste an Carlo bisher ist, Thiago enntfesselt zu haben. Ich denke nicht, das er ihn besser gemacht hat- sondern er lässt ihn wohl „einfach machen“ .

  6. Klares taktisches Konzept: nur Thiago darf an den Ball- offensiv und defensiv. Wirft sich in jeden Ball- dauernd in zweikämfen. Wow

    Robben war wohl Not amused ….

  7. Robben ist schon eine echte Heißdüse, aber Carlo wird das souverän weglächeln wie ich ihn einschätze.
    Und jetzt bitte alle die Kerzen anzünden, dass die verd…. Länderspiel-Pause ohne neue Verletzungen ausgeht.

  8. Vor allem die Trainings der spanischen Nationalmannschaft würden mir als Bayern-Fan Bauchschmerzen bereiten. Ramos vs Thiago.

    • Hör‘ bloß auf. Mit Thiago ist dieses Jahr alles möglich. Ohne könnte es bei einem Titel (sorry, aber bei 13 Punkten muss man das schon so sagen) bleiben. Ich zünd‘ schon mal ’ne Kerze für ’ne Vertragsverlängerung an. Nicht auszudenken, wenn es den doch zurück zu Barca zieht.

  9. So wie es aussieht, will Thiago wohl in München bleiben und hat Barca schon abgesagt. Wäre toll! Quelle: Radiosender Cadena Ser, Spanien

  10. Leider müssen wir wohl länger auf Costa verzichten. Zum Glück ist in der Liga für uns die Gelegenheit, Franck trotzdem ausreichend zu schonen. Aber als Option von der Bank wird er uns in den wichtigen Spielen im April wohl trotzdem fehlen. Wie bitter. Hoffentlich war es das dann mit Verletzungen und die N11-Pause erhöht die Zahl der Ausfälle nicht weiter.

  11. Was soll UH denn sagen? Dass wir vielleicht doch nicht Meister werden? Das wär doch weitaus lächerlicher als das, was er gesagt hat. Find das jetzt auch nicht so schlimm…

    • Na, habe ich auch nicht behauptet. Aber jetzt schon Glückwünsche entgegenzunehmen, halte ich für arrogant und auch falsch. Es ist schwer, den FC Bayern von der Tabellenspitze zu stoßen, aber ned unmöglich. Er hätte es wie Guardiola mit mehr Stil machen und sagen können, dass die Wünsche noch verfrüht sind, aber hoffentlich bald geäußert werden können.

      • Ich finde man kann es mit diesem „Fairplay-Gedanken“ auch manchmal übertreiben. Ist es nicht viel arroganter, der Konkurrenz noch eine „theoretische Chance“ einzuräumen, obwohl sie gar nicht mehr besteht? Das finde ich irgendwie gönnerhafter als zu sagen:“ja, danke, ist so, wir sind durch.“

        • Na, finde ich nicht, auch wenn ich deinen Gedankengang verstehen kann.
          Aber seit den beiden arschknapp verlorenen CL-Finals, bin ich als Bayern-Fan immer extrem vorsichtig und bin erst mit dem Abpfiff eines Spiels bzw. in diesem Fall mit der mathematischen Sicherheit der Meisterschaft wirklich bereit, mich für den Verein zu freuen.

  12. „Trainer Carlo Ancelotti habe bei der Verpflichtung derweil keine Rolle gespielt: „Die Gespräche habe ich mit Karl-Heinz Rummenigge und Michael Reschke geführt. Sie haben mir eine großartige Perspektive aufgezeigt“
    Is des ned a bisserl komisch, dass der Trainer bei der Verpflichtung keine Rolle spielte? Immerhin wurde der Spieler auch für ihn gekauft.
    http://www.transfermarkt.de/su.....ews/269292

    • Ja, schon als Spieler würde ich mit dem Trainer sprechen wollen. Andererseits ist es im Grundsatz ganz vernünftig, dass die Kaderplanung nicht zu sehr von der Person des gerade tätigen Trainers abhängt. Denn es gibt schon genug Vereine, bei denen teure Einkäufe ein paar Wochen später unter einem neuen Trainer totes Tribünenkapital sind. Stichwort Schweinsteiger.

  13. Süle sagt doch lediglich, dass er nicht mit Ancelotti gesprochen hat.
    Das heißt doch nicht, dass Ancelotti nicht involviert war.

  14. OT:

    Im Internet kreisen ja schon Bilder zum nächsten Heimtrikot umher.

    Mir gefällt das rot und das der Kragen wegfällt.
    An die Streifen muss man sich noch etwas gewöhnen.
    Wie geht’s euch so?

  15. Neuer fällt aus? WTF? Naja, BuLi is wurscht, aber gegen Real & im Pokal ist er hoffentlich wieder fit.

    • isser, definitiv! OT: Dortmund kauft einem direkten Konkurrenten ein junges Talent weg. einfach widerlich, wie Geld den Fußball regiert! ;-)))))))

  16. Nachdem Philipp noch einmal Erklärungsbedarf hatte, warum er NICHT Sportdirektor beim FC Bayern wird, haben alle Blätter – wie üblich – drauf eingehauen und in Uli den Schuldigen ausgemacht. Wohltuend anders ist da die Zürcher Zeitung, die meines Erachtens die Situation richtig einschätzt: eine Führungsrolle in einem großen Unternehmen muss man sich zutrauen und ja, auch erarbeiten, erkämpfen. Den roten Teppich darf man da nicht erwarten.
    https://www.nzz.ch/sport/fc-bayern-hoeness-ist-lahm-zu-stark-und-zu-jung-ld.154358

  17. Naja, bisher hat man sich bei der Suche nicht mit Ruhm bekleckert. Lahm hat abgesagt, der zweite Wunschkandidat scheint es auch nicht zu werden. Und nach einem Jahr Vakanz ist noch immer kein qualifizierter Sportdirektor in Sicht. Möglicherweise ist es dann doch nicht so attraktiv, beim FCB unter Hoeneß und Rummenigge zu arbeiten..Aus meiner Sicht gibt die Führungsspitze seit der Rückkehr von Uli ein eher schlechtes Bild ab. Die beiden großen Köpfe ziehen zu wenig an einem Strang. Und das ist unbedingt notwendig, um handlungsfähig zu sein.

  18. Was läuft denn schlecht?
    Konkrete Kritikpunkte?

    Unser Trainer meinte übrigens, dass ihm egal ist, ob ein Sportdirektor kommt.

  19. Ja soll er denn auch öffentlich meckern? Und für ihn ist es ja von Vorteil, wenn er einen Vorgesetzten weniger hat.

  20. Er muss ja nicht meckern.
    Hätte ja völlig gereicht, wenn er gesagt hätte, er würde eine schnelle Lösung begrüßen.
    Kann aber natürlich auch sein, dass du Probleme siehst, wo keine sind.

    Und wo gibt die Führungsspitze ein schlechtes Bild ab?
    An welchem Strang haben sie nicht gemeinsam gezogen?

  21. Wenn er ihn genauso gewollt hätte wie Rummenigge, dann hätte er es ja wohl öffentlich gesagt. Sonst hält er mit so etwas ja auch nicht hinterm Berg.

    Und bei der Absage von Lahm haben Rummenigge und Hoeneß auch nicht so gewirkt als hätten sie sich abgesprochen. Irgendwie wirkt es alles so, als seien sie sich seit der Rückkehr von Uli nicht mehr grün. Zumindest kann man sich nach außen deutlich professioneller aufstellen. Und jetzt sind auch noch die beiden Wunschkandidaten für den Direktorenposten nicht mehr verfügbar. Und das in einer Phase, in der der Umbruch im Kader organisiert und begleitet werden muss. Wer immer jetzt kommt, muss schon ein ziemliches Kaliber haben, ansonsten gilt die Person doch als B- oder C-Lösung. Auch nach innen. So etwas kann und muss man viel besser managen.

  22. Hat Rummenigge denn öffentlich gesagt, dass er Lahm als Sportdirektor will?

    Und wieso wirkten sie bei Lahms Absage nicht abgesprochen?
    Gab es da widersprüchliche Aussagen?

  23. Ja hat Rummenigge. Und nein Quelle dazu suche ich für dich nicht raus.

    Und die Interviews nach dem Spiel als Lahm absagte, hast du wohl schon wieder vergessen. Das war das pure Chaos. Alle wussten, dass Lahm zuvor abgesagt hatte. Und keiner wollte direkt nach dem Spiel bestätigen, was Lahm gerade vor den Kameras sagte. Und wenn es eine Absprache gab, dass man ein paar Tage später etwas bekannt geben wollte, dann hätte man genau das so sagen können. War aber Kasperletheater.

  24. Also Quelle hab ich nicht gefunden.
    Bist du wohl schlauer als Google 😉

    Komischer Diskussionstil, wenn man seine Behauptungen nicht belegen kann/will.

    Stimmt. Bei der Lahmabsage herrschte Chaos, aber das lag an Lahms vorpreschen, entgegen der Absprache.(vgl. damalige Pressemitteilung des FCB).
    DAS willst du als Beleg nehmen für Uneinigkeit zwischen Hoeneß und Rummenigge?

  25. Rummenigge:

    „Uli Hoeneß und ich haben in den vergangenen Monaten mit Philipp offene, intensive und konstruktive Gespräche über seine mögliche Einbindung in das Management unseres Klubs geführt.“

    Also ich lese da jedenfalls nicht raus, dass Hoeneß Lahm nicht wollte.

  26. Wenn du von mir ein Zitat möchtest, in dem einer über den anderen sagt, dass er ihn doof findet, dann muss ich dich enttäuschen. Und nur das würde dir reichen. Alles andere ist ja nur Interpretation. Selbst wenn die Zeichen darauf hindeuten. Wenn du sie nicht deuten willst oder immer nur alles pro FCB auslegt, dann ist das dein gutes Recht. Aber du solltest auch mal akzeptieren, dass man es anders deuten kann. Und ich habe inzwischen zu viele Jahre Führungserfahrung, um zu wissen wie es aussieht, wenn die verantwortlichen Köpfe sich nicht einig sind. Entscheidungen ziehen sich dann ewig lange und es gibt dann Lösungen, die keiner so richtig wollte. Man stärkt sich öffentlich nicht mehr gegenseitig. Man tritt nicht mehr so oft gemeinsam in Erscheinung. Kommt mir grad alles sehr bekannt vor.

  27. Wenn du wild spekulierst und „Zeichen deutest“, dann sei es dir gegönnt, aber dann hau doch bitte nicht Feststellungen raus wie „ziehen nicht an einem Strang / Hoeneß wollte Lahm nicht“.
    Sowas sollte man in einer seriösen Diskussion belegen können, oder sich verkneifen.

  28. Dass man solche Dinge nie belegen kann, wenn man nicht Zugang zu Interna hat, sollte Dir doch klar sein. So funktioniert das Geschäft ja nicht. Hoeneß würde sich nach der Vorgeschichte (Rummenigge bringt Lahm ins Spiel) ja nicht öffentlich ganz klar gegen ihn positionieren. Den Rummel möchte keiner erleben..Also wird es anders gemacht (z.B. indem man andere Kandidaten ins Spiel bringt oder Bedingungen aufstellt, die erschrecken).

    Jetzt können wir drei Dinge tun. 1. Einfach nicht über solche Dinge reden. 2. Immer alles pro Verein auslegen und alles immer toll finden. 3. Die Dinge kritisch beleuchten und bewerten. Inzwischen ist uns beiden wohl klar, wer von uns beiden zu welcher Variante neigt. Vielleicht sollten wir es dabei belassen, denn das ultimative Zitat (was du brauchst) wird es in solchen Sachen erst dann geben, wenn einige Jahre vergangen sind oder jemand von den Grosskopferten seine Autobiographie schreibt.

  29. Falsch.
    Wir können vier Dinge tun.
    Wir könnten es uns sparen, Sachen als Fakt zu verkaufen, die nur persönliche Spekulation sind.
    Würde die inhaltliche Auseinandersetzung mit deinen Beiträgen gehaltvoller und unanstrengender machen.

  30. Okay. Du hast wie immer Recht. Muss ich mir mal merken. Schließlich bist du der einzige, der alles korrekt bewerten kann. Mein Fehler.

  31. Deine persönlichen Bewertungen sind mir schnuppe.
    Aber Behauptungen hinterfrag ich schon mal. Und da kam von dir einfach mal nichts.

  32. Ende

Kommentare sind geschlossen.