BL 2016/17 #29 Bayer Leverkusen – FC Bayern

Die letzten zehn Spiele (Historie):

Saison 2015/16
06.02.2016 Bayer Leverkusen – FC Bayern 0:0 (0:0)

Saison 2014/15
02.05.2015 Bayer Leverkusen – FC Bayern 2:0 (0:0)

Saison 2013/14
05.10.2013 Bayer Leverkusen – FC Bayern 1:1 (1:1)

Saison 2012/13
16.03.2013 Bayer Leverkusen – FC Bayern 1:2 (0:1)

Saison 2011/12
03.03.2012 Bayer Leverkusen – FC Bayern 2:0 (0:0)

Saison 2010/11
20.11.2010 Bayer Leverkusen – FC Bayern 1:1 (1:1)

Saison 2009/10
10.04.2010 Bayer Leverkusen – FC Bayern 1:1 (0:0)

Saison 2008/09
29.11.2008 Bayer Leverkusen – FC Bayern 0:2 (0:0)

Saison 2007/08
29.09.2007 Bayer Leverkusen – FC Bayern 0:1 (0:1)

Saison 2006/07
11.11.2006 Bayer Leverkusen – FC Bayern 2:3 (0:1)

Link zum Breitnigge-Kicktipp-Tippspiel.

Paule @ Social-Media: Twitter.

Klick zum Ende der Kommentarliste

25 Gedanken zu “BL 2016/17 #29 Bayer Leverkusen – FC Bayern

    • Sehe ich auch so. Andererseits hilft es für Dienstag wenig, heute den Frack vollzubekommen. Denke auch nicht, dass groß rotiert wird. Man könnte vielleicht ein paar IVs testen, wenn man im Bernabeo dann womöglich ganz ohne etamäßigen auskommen muss…

  1. Also ganz wurscht sollte es uns auch nicht sein. Leipzig wieder souverän unterwegs und 7 Punkte sind zwar noch komfortabel, aber daraus können an einem Spieltag dann schnell mal 4 werden. Darum auf geht’s ihr Roten, siegen und die 10 Punkte halten!

  2. So, Herr Reschke, bitte ganz schnell den Namen Brandt von der Einkaufsliste streichen. Da würde ich lieber versuchen, die kleine Erbse als Lewa-Backup mitzunehmen.
    Und den Kameraden Costa bitte ganz schnell an den Höchstbietenden abgeben, da hab ich jegliche Hoffnung und Fantasie verloren, wie er uns noch dauerhaft weiterhelfen soll. Flügelspiel scheint ihm immer mehr zu schnöde zu sein, er sieht sich eher als Spielmacher und Vollstrecker in einem…

  3. Von Brandt halte ich ebenfalls überhaupt nichts. Mir ein Rätsel dass der Name überhaupt auftaucht.

    Müller ist wieder konsequent in der Mitte ganz allein. Ich frag mich, wann wir das mal begreifen..

    @koo
    Leipzig ist am vorletzten Spieltag. Da sollte das Ding durch sein.

  4. Im letzten Fünftel stellen wir uns wieder unfassbar dumm an. Kaum mal eine richtige Entscheidung, kein Zug zum Tor, kein Tempo. Alles dermaßen ungefährlich. Gegen 10 Mann…

    Mit Coman musste der Aktivposten raus. Nur um Alonso, Robben und Lahm noch 10 Minuten zu geben. Verstehe wer will.

  5. Ab Dienstag haben Wirbel nur noch 2 Wettbewerbe zu bespielen. Also sollte dir Meisterschaft zu schaffen sein.

    Oder glaubt hier echt einer daran, das wir Madrid packen?

  6. Nein. Die letzten 3 Jahre hab ich dran geglaubt. Dieses Jahr schaff ichs nicht mehr.

    Soviel übrigens zum Thema topfitt in die heiße Phase…

  7. Wenn er ihn einen Zentimeter anders trifft, egal in welche Richtung, geht er rein oder Vidal kommt ran. Haste Scheiße am Schuh, haste Scheiße am Schuh.

  8. Also mir fehlt leider für Dienstag komplett der Glauben.

    – The Trend is absolutely not our friend. Schein denn doch so, als hätten wir unser Pulver zu früh verschossen. Was bringt uns das nette 4:1 gegen Dortmund, wenn in den 3 Folgespielen keine Siege mehr rausspringen.

    – Real zeigt uns gerade mal, was ein Kader ist. 2 Spieler vom Mittwoch in der Startelf, mit Marcelo und Casemiro (89. !!!) lediglich zwei Stammspieler eingewechselt. Die kompletten offensiven 5 haben ausgesetzt, um uns am Dienstag an die Wand zu spielen. Und bei uns muss Thiago 90 Minuten, davon eine halbe Stunde als Linksaußen ran. Dann stehen noch Robben, Müller, Vidal & Co auf dem Platz und schaffen bei über 30 Minuten Überzahl keine Bude.

    Ach ja. Will ja nicht tiefschwarz malen, aber ich gehe leider auch davon aus, dass uns der BVB gleich im Anschluss aus dem DFB-Pokal kegelt. Bei denen ist moralisch Oberwasser da. Wir dagegen rutschen gerade ins Leistungsloch und darin ist dann auch noch Überschwemmung.

  9. Und man konnte auch sehr schön sehen, welche Qualität mit Lahm und Alonso eingewechselt wurde. Die dürfen in Überzahl erholt auf den Platz und sind kein Faktor. Wir brauchen ganz dringend jemanden, der offensiv Ideen hat. Thiago alleine reicht nicht aus. Und die Flanken von außen waren auch weitgehend wirkungslos. Hoffentlich finden wir im Sommer jemanden wie Dembele, denn Costa ist auch völlig überfordert als Teamspieler.

  10. So schlimm es ist aber wir steuern leistungsmäßig wieder auf die Vorrunde zu. Leipzig und Dortmund waren ehrlicherweise Ausrutscher nach oben (lässt man mal total indisponierte oder Chaos-Truppen aussen vor). Genauso wie die Arsenal Kicks überbewertet wurden und jeweils auf der Kippe standen. Ich hoffe nur dass wir am Dienstag nicht zu schlimm vermöbelt werden aber unweigerlich muss ich an das Barcelona-Debakel unter Klinsmann denken.

    Und ja, der DFB-Pokal ist alles andere als a gmahte Wiesn. Der BVB wird jetzt auch medial wieder gepusht und wird es uns nicht so einfach machen wie letzte Woche. Ich hoffe dass wir irgendwie die Kurve bekomnen, es sieht aber für mich nicht danach aus.

  11. Boah, ist hier schon wieder eine Schwarzmalerei.
    Peinlich.
    Alles was diese Saison gut lief, waren nur Ausrutscher oder überbewertet und die nächsten Spiele werden pauschal auch schlecht.
    Wieso sollte uns eigentlich interessieren, ob die Medien den BVB pushen?
    Noch werden die Spiele auf dem Platz entschieden und da haben wir die kürzlich an die Wand geklatscht.

    Wieso hat Real denn heute die Topleute geschont?
    Weil sie wissen, dass 90 Minuten im Bernabeau verdammt lang werden können.
    Jammert doch bitte nicht vorher.
    Bisschen mehr „Mia san mia“ würde dem ein oder anderen hier gut zu Gesicht stehen.

    • Irgendwie bewundere ich ja deinen anscheinend grenzenlosen Optimismus. Für meinen Teil „male ich schwarz“ weil es aktuell allen Grund dazu gibt.

      Seit Saisonbeginn sind die Leistungen mehr oder weniger durchwachsen. Als Kritiker wurde einem stets erzählt, dass man a) zwar auf Platz 1 steht und b) die entscheidende Phase im Frühjahr kommt.

      Man steht immernoch auf Platz 1 und das deutlich. Allerdings wenn man vom BVB absieht sind die Verfolger Leipzig, Hoffenheim, Hertha und Freiburg (das werden sehr geile und fruchtbare europäische Wettbewerbe im nächsten Jahr). Dementsprechend ist das – auch gemessen an den letzten Jahren – im Grunde nicht mehr als „Normalform“.

      Die entscheidende Phase im Frühjahr haben wir binnen 30 Minuten im ersten entscheidenden Spiel dermaßen vergeigt, dass es mir noch immer fast die Sprache verschlägt. Dementsprechend ist für mich kein Optimismus mehr angesagt. Das „mia san mia“ möchte ich erstmal wieder auf dem Platz sehen, dann werde ich wieder optimistischer.

      Und Real hat die Topleute geschont, weil sie es können. Im Gegensatz zu uns, die wir voraussichtlich ohne gelernten IV im Bernabeo auflaufen werden. Ich kann mir vorstellen, was die da die ersten 20 Minuten abfackeln. Und dann werden die 90 Minuten lang, und zwar hauptsächlich für den FCB…

      • Keine Frage, das kann Dienstag total nach hinten losgehen.
        Aber, es kann auch klappen und wenn man sich bspw. Kroos oder Zidane nach dem Spiel angehört hat, dann gehen die mit einer gehörigen Portion Ehrfurcht in das Spiel.
        Meiner Meinung nach zurecht.
        Wir sind der FCB und können jedem Verein Probleme bereiten.
        Mich stört nur die Miesmacherei. Alles was bisher gut lief, wird schlecht geredet. Das gehört sich nicht und ist auch an den Tatsachen vorbei.
        Wenn ich hier schon wieder lese, wie über Lahm und Alonso geredet wird, wird mir schwindlig.
        Beide kein Faktor? Lahm hatte das Siegtor auf dem Fuß, aber das bedeutet nichts?
        Und wie wichtig Alonso ist, hat das Spiel gegen Real gezeigt. Solange der auf dem Platz stand, hatte Toni Kroos aber mal so gar kein Bein auf die Erde gekriegt.
        Nicht umsonst musste sich Ancelotti nach dem Spiel die Frage gefallen lassen, ob er die Entscheidung Alonso auszuwechseln wieder treffen würde.
        Ohne Alonso fehlte die komplette Grundordnung und wir haben diese beschissene halbe Stunde erlebt.
        Eigentlich hätte ich gedacht, dass der ein oder andere wohl erkennt, wie wichtig und wie unersetzbar der Altmeister für unser Spiel ist, aber das war wohl ein zu frommer Wunsch.

  12. Man kann mit dem unentschieden ganz gut leben, finde ich. niemand verletzt und die Erwartungen steigen auch nicht übermäßig bezüglich dienstag – was durchaus hätte passieren können bei einem möglichen deutlichen sieg, der von den Chancen her absolut drin gewesen wäre.

    aber: chancenverwertung absurd, Ernsthaftigkeit im letzten drittel ebenfalls. und: warum wird ein coman, der ein ordentliches bis gutes spiel macht, ausgewechselt? soll der junge so selbstvertrauen gewinnen? und schließlich: welcher künstlich aufgeblähte englische investorenclub nimmt uns Costa für wenigstens 20 mios ab? das ist nimmer zum anschauen…

  13. Leute, ruhig bleiben.
    Wenn wir die Tordifferenz mal für uns beanspruchen, brauchen wir aus den Heimspielen gg M05, D98 und SCF und bei der VW-Elf noch sieben Punkte. Und wenn wir in Leipzig gewinnen sollten, gar nur einen. Also könnte die Meisterschaft durchaus drin sein. Möchte auch mal dran erinnern, dass wir sie letztes Jahr auch erst am 33. Spieltag fix gemacht haben. Also alles noch im grünen Bereich.

    Und wenn gg Madrid tatsächlich Schluß sein sollte, können wir uns ja auch von Samstag zu Samstag vorbereiten.

  14. Was heißt da „schwarz sehen“? Mir steckt lediglich die zweite Hälfte gegen Madrid noch in den Knochen. Das war vogelwild und ein 1:5 war im Bereich des Möglichen. Schon klar, macht Vidal den Elfer und holt Javi keine Gelb-Rote, sieht es anders aus. Hat es aber nun mal nicht.

    Ich hoffe am Dienstag nichtsdestotrotz, dass die Bestia Negra ihre Auferstehung feiert. Auch wenn meine Befürchtungen eher Richtung „graue Maus“ gehen.

    Was anderes: Die jüngsten Wechsel muss man jetzt nicht verstehen, oder? Warum musste heute ein Coman raus, der links wenigstens halbwegs Wirbel gemacht hat? Warum war der Sanches außen vor?

  15. @Antikas: es ging explizit um gestern- und da darf man sich schon fragen, welchen Sinn die Einwechselungen von lahm und Alonso hatten. Das lahm das Ding auf dem Fuß hatte- ok. Aber das war sicher nicht die idee hinter seiner einwechslung. Und wenn doch- das lahm und Alonso gegen einen tiefstehenden, wegen unterzahl aufopferungsvoll kämpfenden Gegner – unsere Gegenmaßnahmen bzw. Waffen dagegen sind- dann gute Nacht. Oder ich habe wirklich keine Ahnung.

    Alonso hätte ich in der CL ebenfalls nicht ausgewechselt. Da bin ich ganz bei dir. Hatte das ja sofort angemerkt. Das er aber unser wichtigster man sein soll- dann solllte es uns vor nächster Saison ja gleich doppelt bang werden, oder?

    Hat einer mal nen Vergleich, was der Kader von real an Gehalt kostet im Vergleich zu unserem? Da dürfte doch gar nicht mehr so eine große Lücke klaffen?

    • Um die nächste Saison mach ich mir in der nächsten Saison Gedanken 😉
      Sitzen ja keine Deppen bei uns in Führungsposition.

      Bayern hat aktuell Gehaltskosten von 163, 5 Millionen Euro.
      Bei Real hab ich nichts aktuelles gefunden. Im Jahr 2014 lagen die Personalkosten bei 269,6 Millionen Euro.
      Wird wohl eher nicht weniger geworden sein.

      Was hättest du anders gemacht? Wen hättest du eingewechselt, bzw. nicht ausgewechselt?

  16. Ich bin da wieder mal ganz bei Antikas. Die Weltuntergangsstimmung bei manchen ist echt too much. Wir sind so gut wie sicher Meister, haben sehr gute Chancen auf den Pokal, da wir den ärgsten Konkurrenten zu Hause vor der Flinte haben. (Hier sei – politisch nicht korrekt – angemerkt, dass mir diese mediale „Anschlagsverarbeitung“ gehörig auf die Nerven geht)
    Und natürlich stehen die Chancen für Dienstag schlecht. Aber jetzt schon aufgeben? Ohne echte Innenverteidigung ist das sicher nicht lustig, aber ich denke und hoffe darauf, dass gerade unsere alten Recken doch noch einen raushauen können. Mit Lewandowski auf dem Platz, der mehr Leute bindet als Müller werden auch Robben und Ribéry gefährlicher. Wir werden dort vielleicht ausscheiden, aber garantiert nicht untergehen.
    Und auch die nächsten Jahre werden nicht ansatzweise so verheerend, wie hier zum Teil spekuliert wird. Es sind noch nicht alle Transfers getätigt und bei aller Besserwisserei von mir vertraue ich darauf, dass die Vereinsoberen dann doch Ahnung vom Fußball haben. Wir sind der FC Bayern. Komme was wolle.

  17. Ende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.