BL 2016/17 #30 FC Bayern – FSV Mainz 05

Die letzten zehn Spiele (Historie):

Saison 2015/16
02.03.2016 FC Bayern – FSV Mainz 05 1:2 (0:1)

Saison 2014/15
23.05.2015 FC Bayern – FSV Mainz 05 2:0 (1:0)

Saison 2013/14
19.10.2013 FC Bayern – FSV Mainz 05 4:1 (0:1)

Saison 2012/13
15.09.2012 FC Bayern – FSV Mainz 05 3:1 (2:0)

Saison 2011/12
14.04.2012 FC Bayern – FSV Mainz 05 0:0 (0:0)

Saison 2010/11
25.09.2010 FC Bayern – FSV Mainz 05 1:2 (1:1)

Saison 2009/10
30.01.2010 FC Bayern – FSV Mainz 05 3:0 (0:0)

Saison 2008/09
kein Spiel, FSV Mainz 05 nicht erstklassig

Saison 2007/08
kein Spiel, FSV Mainz 05 nicht erstklassig

Saison 2006/07
19.05.2007 FC Bayern – FSV Mainz 05 5:2 (3:0)

Link zum Breitnigge-Kicktipp-Tippspiel.

Paule @ Social-Media: Twitter.

Klick zum Ende der Kommentarliste

152 Gedanken zu “BL 2016/17 #30 FC Bayern – FSV Mainz 05

  1. Super, zweiter spitzenassist für den Gegner innerhalb zwei Wochen. Dazwischen ein verschossener Elfmeter und eine gelb-rote Karte gegen real. Läuft 🙁
    Sollte sich vielleicht mal wieder auf die Basics seines Berufes konzentrieren.

    • Ich finde, so ein Zweikampf kann eher mal passieren als die Unkonzentriertheit von Vidal.

  2. Pleiten, Pech und Pannen… wer ist denn dann eigentlich vierter Torwart?

  3. Die sind mit dem Kopf in Madrid, beim Spiel gegen Dortmund, bei der nächsten Saison oder sonstwo. Bekomme so langsam das Gefühl, dass das heute nichts mehr wird.

  4. Wenn der Abwehrspieler schon Hack heißt….
    Jetzt fehlt ja noch der obligatorische Alu-Treffer, dann wäre das Triple aus Verletzung, nicht gegebener Elfer und Pfosten/Latte perfekt 😉

  5. Habe gerade eingeschaltet, 15 Minuten vor Schluss. Elfmeter für uns hat man in der Bundesliga jetzt generell abgeschafft, oder? Vielleicht findet sich im Vorstand mal einer, der das thematisiert.

  6. Wieder kein Elfer nach glasklarem Foul an Lewandowski. Man weiß gar nicht mehr was man dazu noch sagen soll. War das jetzt der 15. oder was? Unfuckingfassbar…

    Es muss doch jetzt bitte endlich mal einer unserer Verantwortlichen vor nem Mikro aufplatzen. Das hat handfeste Skandal-Ausmaße.

  7. Und Flanken scheinen für einen Fußballprofi das schwierigste überhaupt zu sein. Unglaublich 🙁

  8. Wär‘ scho lustig, wenn die Saison titellos enden würde.
    Damit hätte ich ehrlich gesagt kein Problem. Vielleicht würde das den Verein wieder ein bisserl erden und ihm mehr Demut verleihen.

  9. So einen Schwachsinn hab ich selten gehört. Trägst du ein bvb-Trikot drunter?

  10. Das mit den Elfern fällt halt etwas weniger auf, weil wir meistens trotzdem die Punkte holen. Den heute nicht zu geben war besonders lächerlich.

    Die fünf Minuten nach dem 2:2 waren richtig gut. Fragt sich, warum das nicht öfter so geht. Klar, nicht 90 Minuten – aber etwas mehr als nur fünf.

    Aber titellos wird nicht mehr passieren, die Meisterschaft verspielen wir nicht mehr. Wahrscheinlich gibt es am Mittwoch mal wieder eine epische Schlacht. Wird spannend.

  11. Unfassbar unprofessinell, was sie da heute abgeliefert haben. Wer soll denn eigentlich gegen den BVB die Tore machen? Auf Verlängerung würde ich da auch nicht gerade setzen, bei den ganzen alten Herren da.
    Außerdem fällt mir gerde kein anderer europäischer Top-Club ein, bei dem regelmäßig immer im Frühjahr ein Großteil der Leistungsträger ausfallen oder verletzt, bzw. angeschlagen ist. Da stimmt doch etwas nicht. Ich könnte k…..tzen. Und ich bin auch schon mal gespannt, wie die Bayernbosse ein eventuelles Ausscheiden zu Hause gegen den BVB wieder wegmoderieren. Man ruht sich seit Wochen auf der individuellen Klasse der Spieler aus und hofft, dass sie dann auch Bock haben. Momentan fehlt aber einiges an Klasse und der Bock geht bei Rückstand oder Gegenwehr bzw. ernsthafter Klasse des Gegners nahtlos in Unfähigkeit über. Kommt eine Mannschaft mit mehreren Spielern und Tempo auf unsere Abwehr zu, regiert dann oft Käpt’n Chaos.
    Der Club hat ein Problem und das heißt momentan Kalle Hoeneß.

    • Wer gegen Dortmund die Tore schießen soll?
      Haben wir nicht erst vor 2 Wochen 4:1 gegen die Schwarz-Gelben gewonnen? Eigentore waren glaube ich nicht dabei…

  12. Wie man von der Leistung heute so unmittelbar auf unsere Verantwortlichen zu sprechen kommt ist schon faszinierend. Gibts auch ne Erklärung dazu oder reicht es, das einfach mal so rauszurotzen?
    Bitte auch direkt mit erklären warum das 2013 komischerweise kein Problem war.

  13. ein paar Diskutanten hier möchte ich schon raten, sich wieder einzukriegen. das war ein typisches spiel nach einer großen schlacht, die noch dazu unglücklich verloren wurde. wenn ich einer mannschaft mentale und körperlich Erschöpfung zugestehen muss, dann doch am gestrigen tage…

    klar war das eine mäßige erste Halbzeit, aber in der zweiten stimmten doch zumindest die Einstellung und der kampf. und natürlich kriegst du dann auch den elfer nicht, der dir zusteht. passt doch alles. was das nun mit Hoeneß und Rummenigge zu tun haben soll, muss mir mal wer erklären.

    im Stadion interessanterweise kaum pfiffe, sondern Support. und am ende ein echt warmer und herzlicher empfang durch die Südkurve. offenbar haben die blöden ultras mehr gefühl für das, was möglich ist, als mancher ausdauernde maximalforderer auf diesen seiten…

  14. Ok, mein Posting gestern war jetzt nicht wirklich differenziert … sorry for that.

    Ich habe seit Herbst 2015 bei KHR dein Eindruck, dass kein wirkliches Konzept für die nächsten Jahre vorliegt. Damals wurde noch jedem erzählt, dass man sich in Ruhe mit Pep in der Winterpause … Ihr kennt den Rest.
    Dann wurde Ancelotti geholt. OK, kann man machen, passt aber eigentlich nicht wirklich zu dem Weg, den man mit Pep eingeschlagen hatte.
    Zumal ein Unbruch anstand. Die Entscheidung für ein Nachwuchszentrum hingegen, halte ich für richtig (allerdings zu spät, da holen wir nur auf und bis da etwas greift, gehen mindestens 5 Jahre ins Land), aber ob für die Leitung Gerland die beste und zukunftsgerichtete (Hoeness-)Entscheidung war, wage ich zu bezweifeln. Das Lahm/KHR/Hoeness-Sportdirektor-PR-Desaster erwähne ich hier nur am Rande.

    Kommen wir zu den Neuverpflichtungen:
    Hummels war ein No-Brainer, dazu wurde Sanches gekauft. Dafür wurden Benatia abgegeben und Badstuber war eh nie ein Faktor. Mehr nicht.
    Fand ich schon im Sommer 2016 zu wenig, zumal man Sanches bis jetzt durchaus als teure Fehlinvstition sehen kann. Das hatte unter anderem zur Folge, dass der Mannschaft keine neuen Impulse gegeben wurde. Kimmich und Bernat kommen so auch nicht wirklich weiter. Und was immer noch fehlt, sind meiner Meinung nach ein kreativer Mittelfeldspieler, ein 2. flexibler Stürmer und ein zusätzlicher AV. Jetzt bekommen wir noch Rudy, Sühle und evtl. Brandt. Mit Verlaub, das ist gutes Bundesliga-Niveau mit Entwicklungspotential, aber mehr auch nicht. Bei Dembele, Pulisic oder auch Guerreiro beispielsweise sehe ich deutlich(!) mehr Potential.

    Spielanlage:
    Es gibt einige Spiele (BVB, Arsenal, Leipzig), die wirklich Top waren; da waren alle hochmotiviert und es gab auch gute spielerische Ansätze. Thiago, Lewandowski und Robben sei Dank. Der überwiegende Rest der Spiele war allerdings eher mäßig bis schlecht. Alaba, Müller und auch Boateng spielen eine Stufe schlechter als die Saison davor; sie sind momentan stärker denn je zurückgeworfen auf Ihre individuelle Klasse und nicht in eine übergreifende spielerische Idee eingebunden. Und ein Verständnis, wie sich die Mannschaft bei taktischem Umstellungen des Gegners verhalten soll, erkenne ich ebenfalls nicht. Carlos Ingame-Coaching beschränkt sich oftmals anscheinend nur auf Kaugummis und Augenbrauen …

    Ausblick auf den Rest der Saison:
    Wir haben in den letzten 5 Spielen nur 1x Sieg eingefahren und zahlreiche Verletzte zu beklagen. Jetzt am Saisonhöhepunkt … das Momentum ist nicht wirklich auf unserer Seite. Und nun gehts gegen den BVB. Gegen deren schnelle Stürmer gehen wir mit 3 angeschlagenen IV ins Spiel, wobei jederzeit einer oder zwei ausfallen können. Zumal alle noch das 4:1 (was zwar klar aussieht, aber für uns extrem optimal gelaufen war) im Hinterkopf haben. (Clever gemacht Herr Tuchel ;-)) Am meisten beunruhigt mich hier aber der Ausfall von Neuer.
    Laufen uns die Dortmunder im Spielaufbau konsequent früh an, bekommen wir größere Probleme als mit Manuel. Zur Meisterschaft: die ist ja laut Hoeness schon entschieden, also droht da kein Ungemach mehr …

    Ich hoffe, dass mich die Mannschaft am Mittwoch positiv überrascht und den BVB aus dem DFB Pokal kegelt. Allein – mir fehlt der Glaube.
    Aber dafür seid Ihr ja da.

  15. OT…eigenartige Gesetzmäßigkeit: wer sich gegen Bayern verausgabt, verk…. im nächsten spiel. Leverkusen, real madrid…;-)))))))))))))))))))))))

  16. Nach dem heutigen Sonntag kann man tatsächlich wieder ein bisschen versöhnt mit dem Fußball-Gott sein:
    Loserkusen verliert im Breisgau, die Schalker Euro-Fighter klauen RB 2 Punkte, „Dead Man Walking“-Wenger verdirbt Pep und Shitty die letzte Titelchance und zu guter Letzt zeigt Messi im Bernabeu nochmal, wer der Allergrößte ist.

    • …und Holger verhindert mit einer super-aktion ein dosenkickertor…was fürs herz!

  17. Nach dem Clasico, der wirklich sehenswert war, muss man umso mehr den Hut vor Juve ziehen. Ich behaupte mal, gegen die vecchia signora hätten wir nicht gut ausgesehen…

    • Die hätten sich auch mit Sicherheit nicht in der letzten Minute in Unterzahl auskontern lassen.
      Real war heute aber auch wieder die bekannt ekelhafte Truppe: Marcelos Ellenbogen, das Dauer-Gefoule von Casemiro und dann noch die Monstergrätsche von Ramos…

  18. Die Gerüchte um Alexis Sanchez sind spannend, hoffentlich kaufen die ihn.

    • Hoffentlich nicht…
      Alle meckern über den überalterten Kader der Bayern…der Kerl wird dieses Jahr 29, wie soll der uns bitte langfristig weiterbringen?

      • Der wird vermutlich noch drei oder vier Jahre auf hohem Niveau kicken können. Als Ergänzung für die Offensive hielte ich ihn für sinnvoll.

  19. das sanchez-gerücht passt ja dann zum thema „unsympathen“ hier…darüber hinaus vom alter her wahrlich zukunftsweisend…

    • Wie meinst du das mit den „Unsympathen“?
      Ja, er ist 28. Aber er ist momentan vermutlich auf dem Höhepunkt seiner Form angekommen und wäre jemand, der auf allen vier Offensivpositionen spielen kann und den ich mit weniger Bauchweh als Stürmer einsetzen kann im Vergleich zu Müller.
      Den kriegst du für vermutlich 20-25 Millionen, was im Rahmen ist. Er ist keiner, für den FC Bayern der Zukunft, das nicht. Aber eine sinnvolle Ergänzung wäre er meiner Meinung nach schon.

      • Für 20-25 Mio wäre es ein „No Brainer“, aber vermutlich wenig realistisch, wenn PSG und die englischen Sponsoren-Clubs ebenfalls interessiert sind. 1 Jahr Restlaufzeit hin oder her…

        • Sanchez statt Costa wäre eine gute Sache. Aber dazu braucht es noch eine oder zwei weitere Verpflichtungen von jungen Spielern mit Potenzial, um Robben und Ribery abzulösen. Brandt oder Gnabry wären eine Idee. Bei Sané waren wir ja damals zu spät dran…

          Ich befürchte nur, dass man am Ende alles am Schiedsrichter festmacht und nur moderat an die Kadermodernisierung rangeht – nach dem Motto: so schlimm war das Ausscheiden in der CL ja nicht. Dabei konnte man ja sehr gut sehen, wo unsere Probleme liegen, wenn es international um größere Gegner geht.

          • @ralfinho: Das befürcht‘ i a.
            @koo: Ich sehe das auch so. Sanchez und zusätzlich Brandt und Gnabry wäre schon notwendig, damit die beiden Jungspunde noch von drei arrivierten Spielern lernen können.
            Bei Sane wäre damals die Ablösesumme für mich a Spur zu teuer. Ich habe ihn auch nicht verfolgt, um sagen zu können, ob er die Summe rechtfertigt hat.

            • Sané sorgt für reichlich Wirbel bei City. Insofern ist er das Geld schon Wert. Aber wir hätten ein paar Monate früher dran sein müssen, dann wären wir wohl auch mit 25 Mios durchgekommen. Und wer einen Sanches für 35 verpflichtet, der sollte davor keine Angst haben. Gnabry scheint ja woanders inzwischen auch groß im Gespräch zu sein. Aber für 8 Mio festgeschriebene Ablösesumme ist es eigentlich keine Frage, ob man ihn holt. Das sollte auf jeden Fall gemacht werden.

  20. 3-4 Jahre ist im Fußballgeschäft ganz schön viel Zukunft würde ich sagen.

  21. Weil alle schon wieder vor dem angeblich neu erstarkten Dortmund zittern und uns eine Krise einreden: Ich glaube an eine ganz klare Sache für uns. Der BVB ist hinten zu schlecht diese Saison, um uns gefährlich werden zu können.
    Auf geht’s, ihr Roten!!!!

    • Dein Wort in Gottes Ohr. Mir würde ein knapper Sieg auch reichen angesichts der Ergebnisse der letzten Wochen. Offensiv waren wir ja doch auch eher harmlos zuletzt. Und der April war bisher nun wirklich nicht unser Monat.

        • Da bin ich dabei. Nur dumm, dass wir es nicht entscheiden dürfen. Das muss schon noch die Mannschaft erledigen. Also, auf geht´s!

  22. Also Sanchez wäre ne Granate!
    Der hilft uns SOFORT! Den hol ich persönlich mit der Schubkarre aus London ab!
    Denke für 30-40 mio ist der zu haben, und Wenger hat schon angedeutet ihn nicht an einen Konkurrenten auf der Insel abzugeben.
    (dafür können wir gern den Douglas zum TSV Weitfortistan verkaufen)

    Heute?
    Wirds ein Sieg! Warum? Darum! 🙂
    Berichterstattung bei der ARD wieder mal sehr gelb-lastig.
    Unglaublich geiler Verein, der BVB…sogar Mehmet lässt sich anstecken. 🙁
    Ich hoffe, dass wir mal wieder zeigen wer die No1 im Lande ist, wobei natürlich eine eventuelle Entschuldigung für die Niederlage des BVB schon im ersten Einspieler gezeigt wurde…
    Komisch, aber der DFB Pokal erzeugt so überhaupt keine Spannung bei mir…

  23. Hm, irgendwie gefällt mir nicht dass Ribéry unter Carlo die Seite nicht mehr besetzt und stattdessen ständig im Zentrum rum turnt.
    Eine unserer Stärken somit verpufft.

    Die leichten macht der Auba wohl nicht so gern 😁

  24. Und bisher wird wieder deutlich, was unser Problem derzeit ist. Kein ordentlicher Spielaufbau aus der Mitte im Mittelfeld.

  25. Wenn wir ganz ehrlich sind, dann gibt’s nicht viel, was einem unter Carlo gefallen kann.
    Und das hat nichts mit Martínez Black out zu tun.

    Erklär mir mal einer, wann unser faden gerissen ist?!

    Und ja, wenn man sanches haben kann- Hohlen. Das üppige Salär von Alonso ist ja frei ab Sommer.

    • Sanchez alleine wird nicht reichen, wenn ich mir die Altherrentruppe anschaue. Robben und Ribery entscheiden die Spiele seit einer Weile nicht mehr für uns. Diese Dinge sind alle mit langer Leitung antelefoniert.

  26. Ok. Zugegeben, ganz so leicht wird es nicht wie ich dachte. mann Mann Mann

  27. @Koo: soviel wird nicht passieren. Da leg ich mich fest. Es sei denn, die manschaft würde auch noch die Meisterschaft vergeigen. Aber das glaube ich nicht.

    Na da- Ausgleich und Das nach ner ecke. Das sollte doch Auftrieb geben.

    • Ich fürchte es ja auch. Seit dem Weggang von Sammer regiert ja wieder die Selbstzufriedenheit, aus der er uns gerissen hat. Er hat nie nachgelassen und immer wieder Impulse Richtung Mannschaft gesetzt. Ihn sehe ich auch als verantwortlich für die permanenten Kaderverstärkungen trotz der Erfolge. Das gab es vor seiner Zeit nicht. Und ich fürchte, das wird es so schnell nicht wieder geben, da es dem Rest der Vereinsführung ja reicht, wenn es einen nationalen Titel gibt. Aber für ganz oben braucht es mehr als Süle und Rudy.

  28. Ich habe mich für fvtut entschieden- warum auch immer ! Man hat ja fast nur die Wahl zwischen Pest und Cholera !

  29. Geilste gelbe Karte ever!
    Arjen ich liebe dich 😉
    Lachflash!!!

    Das ist das tolle an Sky … Stadion Option!!!
    Jeden Cent wert!

  30. Allerdings. Der Fritz dreht komplett frei. Unerträglich.

    Ganz mieser Kick von uns wie bereits befürchtet. Warum genau musste Alaba so schnell wieder fit werden?

  31. Geil!
    Was ist mit dem BVB los?!?
    Eigentlich ihr Spiel, 1:0 vorn, können uns auskontern, und gurken nur rum?!?
    Danke Mats!

    • Unser Glück ist, dass Dortmund einfach keine gute Verteidigung hat. Aber seit dem 1:1 ist die Mannschaft aufgewacht. Vorher war ja vieles Tiefschlaf. Aber bezeichnend, dass die Tore von den Innenverteidigern kommen und Lewandowski ziemlich in der Luft hängt – und jetzt auch noch die dicke Chance liegen lässt.

  32. Geht doch. Wie immer mühsamer Beginn gegen die Bienchen und dann in den Griff bekommen. Bitte jetzt in HZ 2 dran bleiben.

  33. Das war ne ziemlich geile Hütte.

    Überhaupt die letzten 15-20 Minuten deutlich besserer Auftritt aber der BVB ist auch vogelwild.

    Lewy…

  34. Mal ohne vereinsbrille: einen 11 er. Hätten wir doch mind. Bekommen müssen?

    Lewa hatte es auf dem Schlappen- Mist.

    • Also ich hätte keinen 11er gegeben. Allerdings muss man festhalten, dass in dieser Saison schon haufenweise vergleichbare Handspiele gepfiffen wurden. Das nervt mich auch eher – diese uneinheitliche Linie der Schiedsrichter.

  35. Der BVB ist in den letzten Minuten so zerbröselt wie beim 1:4. hoffentlich rächen sich die vergebenen Chancen nicht, aber im Moment bin ich sehr optimistisch

    • Das ist das typische Dortmund-Problem. Sie haben halt immer wieder Phasen, in denen sie heftig wackeln. Und sie sind auch sehr anfällig defensiv. Aber wenn sie nochmal offensiv in die Spur kommen, dann können sie auch für ordentlich Unruhe sorgen. Das war auch schon gegen Monaco so. Wir müssen jetzt möglichst das dritte Tor machen (und zwar bevor Dortmund das Zweite schafft), dann ist das Ding auch durch.

  36. Was meinst du @vadder? Die Handspiele? Waren aus meiner Sicht keine 11er.

  37. …puh…den macht er sonst blind!
    Aber ab Minute 20 lief es wirklich gut.
    Bin gespannt ob Castro, Weigl und Sokratis noch ewig so weiter treten dürfen?!?
    Die „wir fahren nach Berlin“ Rufe finde ich etwas (!) zu früh 😉

  38. Seitdem ich FvTuT als Comedy-Moderator betrachte, finde ich es mit ihm eigentlich ganz lustig. Ernst nehmen sollte man ihn natürlich nicht…. 😉

    • TuT ist großartig. Es gibt keinen, der so herrlich mit der Sprache umgehen kann wie er. Nur fachlich sollte man von ihm nichts erwarten. Aber das gilt ja ohnehin für fast alle Kommentatoren. Insofern höre ich ihm gerne zu, da ja nahezu alle inhaltlich nur Quatsch reden und nicht die Spiele analysieren.

  39. Ja ich meine dir Handspiele. Sicher ist da keine Absicht bei- die Arme waren aber in beiden Fällen nicht angelegt. Vergleichbare Szenen wurden Schon zu hauf gepfiffen. Aber gut. Wir hatten genug andere Chancen !

  40. Offene Visiere auf beiden Seiten.
    Interessantes Spiel 😉
    Etwas Unterstützung für Lewy wäre nicht schlecht…

    Häh???
    Hummels runter?

  41. Täuscht das oder geht Ribery auf dem Zahnfleisch?

    Und warum Coman 4 Tage vor Options-Deadline nichtmal im Kader ist, bleibt ein Rätsel.

    Da wir jetzt fette 3 100%ige versemmelt haben rechne ich in Kürze mit dem Ausgleich.

  42. Alter, unsere Offensivkräfte lassen heute aber reichlich liegen. Das darf doch nicht sein!

  43. Und Alonso wieder mit Ballverlusten und Fouls wie man sie nur von Anfängern sieht.

  44. Alonso ist auch durch…puh, das werden lustige 25 Minuten.
    Geben wir dem Douglas noch mal ne Chance?
    Oder lieber Tymoshchuk um das Ergebnis zu halten?
    …tadahhhh da klingelt es…zum kotzen

  45. Wir hätten 4:1 führen können. Aber wer solche Großchancen so fahrlässig liegen lässt, muss sich dann mal fragen lassen, was bitteschön heute (mal wieder) los ist. So etwas ist einfach unglaublich.

  46. Wie Alaba da letztendlich „verteidigt“ verdient die Versetzung in die 2. Mannschaft.

    Das haben wir wieder sauber hinbekommen. Hör mir auf!

    • Und bei dem haben wir geschlafen. Da war Dortmund einfach schneller. Aber wir können es ja auch ohne Sportdirektor.

  47. Alonso und Lahm betteln darum, dass ihr Abschied möglichst ohne viel große Feiern erfolgt. Solche Fehler auf dem Niveau zusammen mit den vergebenen Chancen sind einfach unfassbar. Erfahrung alleine reicht halt nicht aus. Jetzt ist das höchste der Gefühle noch die Verlängerung. Aber wie sollen die alten Herren das bitteschön dann durchhalten?

  48. Alaba wollte ich loben. Aber der träumt jetzt Alpträume von dembele.

    @bernhard: was soll der dembele bei uns ? Der hätte dann auch nur 5 spiele gemacht. Schade fürs Geld.

    • Ned wirklich, aber du scheinst jemand zu sein, der mich beurteilt, ohne mich zu kennen.

    • Najo, der FC Bayern der Zukunft könnte seine Fähigkeiten ganz gut gebrauchen. Selbst wenn er heuer wenig gespielt hâtte, würde er schon seine Wichtigkeit zeigen können, denke ich.

  49. Wenn wir das heute hergeben, müssen sich ein paar Herren gehörig hinterfragen. Und damit meine ich insbesondere die Herren Thiago und Vidal, die schon seit Ewigkeiten nur noch im Zaubermodus untetwegs sein müssen.

    • Ich sehe da eher die Vereinsführung in der Pflicht. Die hat geglaubt, dass es ohne breiten Kader geht. Damit können dann einige Spieler ohne Konkurrenzdruck spielen. Und dabei auch etliche schlechte Spiele machen ohne den Startplatz zu verlieren. Das geht auf dem Niveau nicht gut. Aber das kann man sich anscheinend bei uns nicht denken, wenn man keinen Sammer hat.

  50. Na, nehmen wir es positiv:
    So sehen unsre Obrigen dass im Sommer definitiv ne „Revolution“ passieren muss…hier ist auch nix mit falschen Schiri Entscheidungen zu entschuldigen.
    Bitte das Festgeld Konto ein wenig erleichtern 😉

  51. Ich kann mich gar nicht richtig aufregen weil diese – sorry- Blödheit einfach bestraft gehört. 50 Minuten haushoch überlegen und dann schlagen unsere Mechanismen wieder zu.

    Vollkommen verdientes Ausscheiden. Und die Kurve zeigt ja nicht erst seit heute nach unten. Vielleicht ist es ja auch gut so. Aber ich fürchte nicht.

    Die Gelbe gegen Alonso hab ich trotzdem nicht verstanden.

  52. Alter der Freistoss von Thiago ist jetzt der absolute Tiefpunkt. Irgendwas stimmt da ganz gewaltig nicht mehr. Unfuckingfassbar..

    Und Weigl war schon vorbelastet. Egal.

  53. Man muss halt seine Chancen nutzen. Seien es Elfmeter oder wenn man nur noch den Torwart vor sich hat. Und das Hummels raus musste, war natürlich fatal.

  54. Der Freistoß war das Ende. Die manschaft ist mausetot.

    Wer nicht verstanden haben sollte, was Sammer in München gemacht hat, der weiß es jetzt.

    • Ach Quatsch. Wir brauchen keinen Sportdirektor. Und erst recht nicht einen guten. Und sowieso so nicht schnell. DIe Fehler der letzten 15 Monate holen uns jetzt ein.

  55. Also Carlo kann heute wirklich nicht dafür. Chancen haben wir für ein 8:3.

  56. Ich bin schon gespannt auf das Gelaber nach dem Spiel. Keiner wird die Verantwortung übernehmen. Weder der Trainer noch die Vereinsführung oder die Spieler. „Unglücklich“. „Wenn wir eine der Chancen zum 3:1 machen, dann läuft das hier anders…“. „Wir haben alles versucht.“ „Die Einstellung hat gestimmt nach dem 0:1.“ So etwas in der Art wird kommen. Aber dass man zu dumm war, Dortmund an die Wand zu nageln und es nicht geschafft hat. Dass man haufenweise Feher gemacht hat. Das wird nicht kommen. Und ich glaube auch nicht daran, dass man daraus lernen wird. Im Sommer kommen Rudy und Süle, dazu evtl. noch Brandt. Und dann ist Schluss. Dabei brauchen wir eher noch vier bis fünf weitere Spieler, damit Vidal und Robben und Ribery usw. auch mal Feuer gemacht bekommen.

  57. Oh doch- da trägt Carlo ne gehörige Portion Mitschuld. Nicht am spielverlauf- aber an den Umständen.

  58. Eine der größten Blamagen der letzten Jahre.
    Da gibt’s nichts zu deuteln.

    Peinlich.

  59. Die gleiche Schablone wie gegen Real: den Todesstoss vor der Pause verpasst und dann nichts mehr auf die Ketten bekommen.

    Carlo ist vielleicht nicht „schuld“ aber er tut auch nichts dagegen. Seit Wochen der gleiche Stiefel.

    So wird das nix und ich frage mich ob man nicht besser sofort die Reißleine zieht bevor noch mehr in die Binsen geht.

    Wo ist (ein) Sammer????

  60. Das Ende einer Ära. Schade, aber isso. Alaba war der letzte, der aus der Jugend in die erste Mannschaft geschafft hat. Das ist jetzt 7 Jahre her. Damit ist eigentlich alles gesagt.

  61. Wann genau ist das passiert, dass uns diese Geilheit aufs Tor verloren gegangen ist? Dieses Wissen, dass die Kirsche da unbedingt rein muss?

  62. Das war so vorhersehbar. Älterster und dünnster Kader der Liga. Und Ancelotti hat es auch nicht geschafft, die Mannschaft in der Crunchtime der Saison auf das notwendige Niveau zu bringen. Dazu kein Mahner wie Sammer. So viele Fehler auf einmal auf dem Niveau. Ist das noch professionell? Auf jeden Fall nicht einer Topmannschaft würdig. Und da gibt es auch keine Entschuldigungen. In Analogie zu Herrmann Gerland („Immer nur Glück ist auch Können“): So viel Pech ist Unvermögen.

  63. Dieses Spiel haben nicht ancelotti, rummenigge oder Hoeneß verloren, sondern lewandowski, robben, thiago, vidal, lahm und Alaba. Wenn ich einem fast toten Gegner nicht den Todesstoß gebe sondern ihm lieber mit absurdem KleinKlein und selbstmörderischen ballverlusten den Sieg auf dem silbertablett serviere, da ist jeder machtlos. Soviel spielintelligenz sollte jeder unserer Spieler haben, haben sie aber anscheinend nicht.

    • Ancelotti gebe ich heute Mitschuld am 0:1, weil das wirklich jeder kommen sehen konnte und er anscheinend nicht eingreifen konnte oder wollte. Und die bescheuerte Einwechslung von Costa war daneben.

      Aber ansonsten stimmt das: Wenn man drei Hundertprozentige versemmelt, dann kann der Trainer nichts dafür.

      • Klar ist der Trainer nicht Schuld, wenn ein Spieler eine Großchance vergeigt. Aber warum um Himmels willen will er einen so kleinen Kader, obwohl er weiß, dass einige in der Mannschaft so verletzungsanfällig sind? Und warum bekommen wir so viele Gegentore in der entscheidenden Phase der Saison? Warum erspielen wir uns selbst in den großen Spielen kaum Chancen? Wenn das alles nur an den Spielern hängt, dann frage ich mich schon, wofür es den Trainer braucht. Klar, wenn Lewa heute das 3:1 macht, läuft es vermutlich anders. Wenn Vidal den 11er im Hinspiel gegen Real macht, dann läuft es vermutlich anders. Aber es kann doch nicht sein, dass es immer nur auf solche Situationen ankommen kann. Wir haben zu oft zu viele Fehler in den großen Spielen gemacht. Und das liegt nicht nur an den Spielern.

        • Was die Kaderplanung betrifft, bin ich bei Dir. Außerdem kann Ancelotti anscheinend nur mit den ersten ca. 14 Spielern im Kader was anfangen – die übrigen sind frustriert und verschlechtern sich sogar noch. Und das, worauf wir alle gehofft hatten: dass die Mannschaft auf den Punkt voll da ist – das hat Ancelotti nicht geliefert. Daher glaube ich, dass wir im Moment mit einem Trainer besser bedient wären, der den Umbruch gestaltet. Bloß wäre es im Moment Quatsch, sich von Ancelotti zu trennen und auf die Schnelle einen neuen zu holen.

  64. Hmm, bin ich zumindest nicht der einzige der jetzt Frust schiebt. 😉 Aber ich halte es ein bisschen mit Ribben, wer sich sowas von dumm anstellt hat es halt auch nicht verdient. Hatte noch eher mit dem 2:4 gerechnet als mit dem 3:3, hätte mich auch nicht gewundert.

  65. Professionell ist genau das richtige Wort. So viele unbesetzte Stellen in wichtiger Funktion sind für ein 600 Mio Euro Unternehmen absolut unprofessionell.

    Natürlich kumuliert sich der Unmut in so Augenblicken wie heute aber man kann die Versäumnisse des letzten Jahres nicht von der Hand weisen.

    Grade ist alles schlecht und das ist ein Stück weit unfair der Mannschaft gegenüber denn die Fehler werden woanders gemacht. Leider zuletzt in regelmäßiger Konsequenz…

    • ohja, das stimmt!
      Für unser grosses Ziel in den nächsten Jahren war diese Niederlage evtl. ganz hilfreich!
      Mit nem Double wäre die Saison gerettet, und alles knorke….Schulterklopfer, selbst-beweihräucherungen…usw usf…

      Kacke läufts (auf hohem Niveau)!
      Für die unterirdische Bundesliga reicht auch der momentane Senioren Kader…aber für die Champions League muss mehr Qualität her!

      …und das sehen JETZT hoffentlich auch die richtigen/wichtigen Leute.

      Was machte eigentlich Nagelsmann schon wieder in MUC 🙂

    • Das ist ja das Problem, das ich seit längerer Zeit bemängele. Wir haben Sammer vor 14 Monaten verloren und die Position nicht wieder besetzt. Wir geben im Winter einen Co-Trainer ab und sorgen nicht für Ersatz. Wir haben den dünnsten Kader der Liga. Und bei allem werden die Hände in den Schoß gelegt. Wir haben einen Umsatz wie Real Madrid. Und wenn man mal den Kader vergleicht, dann sind da riesige Unterschiede. Und das, obwohl wir eigentlich haufenweise Geld gespart haben müssen bei den (nicht angefallenen) Personalkosten. Jetzt muss man im Sommer mehr tun als notwendig wäre, wenn man vorher auch schon etwas getan hätte. Aber wir sollten ja keinen Ersatz für Lewandowski, Lahm oder Alonso holen, um da eventuell schon jetzt Spieler aufzubauen. Wir sind wieder da, wo wir vor etlichen Jahren waren, als immer nur dann in die Mannschaft investiert wurde, wenn man nicht den gewünschten Erfolg hatte. Das änderte sich nur in der Zeit mit Sammer. Vorher und danach ist es wieder der alte Trott. Wer etwas Verstand hat, ändert das nun auf Dauer.

  66. @ Wohlfahrt: wenn’s so wäre, bräuchten wir keinen Trainer.

    Kimmich enteiert. Keine Option.
    Comann nicht weiterentwickelt. Keine Option.
    Costa nicht mehr im Ansatz Eine Option.
    Alaba mit rückläufiger Entwicklung.
    Boateng mit 10 spielen! Und wir verleihen badstuber ohne Not.
    Müller? Müller???? Müller???

    Das sind nur einige Beispiele.

    Von einem wirklichen spielsystem kann auch keiner reden . Kein offensivkonzept.

    Wir hatten ja gesagt, warten wir die Saison ab. Die ist komplett gelaufen. Zum Meister wurschteln wir uns. Das hatt aber auch Magath geschafft- mit einem nicht annähernd so teueren und vermeintlich guten Kader.

    Ich legen mich Nicht zu weit aus dem Fenster, das man von so einem Trainer, dem teruersten aller Zeiten, mit der Erfahrung, einfach mehr erwarten muss.

    Und die manschaft braucht wohl auch neue reizpunkte…

  67. Die Fehler werden schon auch in der Mannschaft gemacht. Was lewandowski heute geboten hat war lächerlich, kläglich, jämmerlich, beschämend usw. Wie „Die Nummer Vier“ sagte, wo ist unsere torgeilheit, der Wille dem Gegner das Licht auszupusten?
    Aber ich werde einen Teufel tun, die Spieler die mir die letzten jahre so viel Freude und Erfolge schenkten, jetzt zu verdammen und zu beschimpfen. Eine Ära geht zu ende, traurig ja, aber vor allem bin ich stolz diese Ära miterlebt zu haben.

    • Lewa spielt mit Bänderriss in der Schulter, soweit man hört, der war heute höchstens bei 70%. Frag lieber mal, warum man da nicht annähernd einen adäquaten Ersatz einwechseln kann. Oder warum Boateng schon humpelnd aufs Feld läuft, als er eingewechselt wurde. Müller kann man such ja nicht mehr anschauen. Nä, die Mannschaft ist durch. Immer am Ende einer Saison.

  68. Oh, Bernhard ist auch schon mit jubeln fertig. Jetzt noch die Meisterschaft verkacken, dann bist der glücklichste Mensch der Welt.

    • Ned wirklich, aber du scheinst jemand zu sein, der mich beurteilt, ohne mich zu kennen.

  69. Dembele ist ein Juwel, da kann man Dortmund nur beglückwünschen. Beide Aktionen von ihm waren Weltklasse. Pulisic, Götze, Reus, Schürrle – das wird schwer nächstes Jahr für uns. So mit Sühle und Rudy.

    Halte auch Reschke für überbewertet. Er ist gut, keine Frage, aber bei unseren Möglichkeiten erwarte ich da mehr, als seine Ex Leverkusener zu rekrutieren. Wie schon gesagt, der Verein schmort zu sehr in seinem eigenen Saft. Zu wenig Impulse von außen. Wie das Sammer versucht hat und offenbar keine Lust mehr hatte. Wie Eberl. Und Lahm.
    Und irgendwie werde ich Alonso vermissen. Charakterkopf

  70. @ Wohlfahrt: geht mir ähnlich. Aber es gab ja mal ein schönes Zitat: weiter, immer weiter.
    Und nur in Erinnerungen zu schwelgen hilft nichts. Im Gegenteil, das tut noch mehr weh. mir zumindest.

    @ franky:Alonso: Charakterbild- ja. Sympathisch?Definitiv!
    Aber vermissen?? Nein. Bei aller liebe. Wenn’s nimmer reicht, reichts eben nciht. Respekt vor lahm, das er wieder den richtigen Zeitpunkt gefunden hat.

    • Was genau kann man an Alonso vermissen? Seine zwei Ballverluste pro Spiel, die zu gefährlichen Kontern führen? Seine unpräzisen Pässe zu den Mitspielern, die die Kollegen in Probleme bringen, wenn er unter Druck gesetzt wird? Seine zwei Fouls pro Partie, die gelbwürdig sind? Seine Langsamkeit in Laufduellen? Das alles wiegt inzwischen seine wenigen großartigen Diagonalbälle nicht mehr auf.

      • Das mag alles sein, aber so ein Defensiv Stratege, der auch die Offensive bedienen kann, wächst nicht auf den Bäumen. Da sehe ich in unserer Mannschaft bis jetzt gar keinen. Außerdem meinte ich auch eher seine Persönlichkeit.

  71. Es sind ja zwei Dinge wenn wir vorn die Hütten nicht machen und beim Stand von 2:1 gegen völlig harmlose Dortmunder noch 2 kassieren. Klar war Lewy heute der Chancentod. Robben auch. Aber wo war Ribery heute? Und die letzten Wochen. Welche Berechtigung hat ein Alaba alle 3 Tage auf dem Platz zu stehen? Warum war Coman nicht im Kader? Warum versauert zB Kimmich schon das ganze Jahr auf der Bank? Warum erkennt ein Trainer nicht, dass ein Costa seit Wochen nicht im Ansatz liefert? Und so könnte ich gefühlt noch ewig weitermachen. Zu viele Fragen auf die man die Antwort schuldig bleibt, insbesondere Ancelotti.

  72. Mann bin ich heute bedient.

    Aber hör‘ mir bitte auf, den Lewandowski zu kritisieren. Sieht doch jeder, dass der noch nicht wieder der Alte ist, seit er eben just vom BVB vom Platz getreten wurde.

    Und bis zum Pokalfinale darf man sich jetzt anhören, was der BVB doch für eine supergeile Truppe hat von wegen etc. und pp. – will das nicht verniedlichen, aber die Platte leiert langsam. Gebrüder Kovac, übernehmen sie. Wobei Frankfurt dann doch zu bieder ist, um den BVB aber auch nur einen Hauch in Verlegenheit bringen zu können.

  73. Wegen ein bisschen Schulteraua drei (oder warens sogar mehr) hundertprozentige nicht gemacht? Kann ich nicht glauben.

    • Das Problem ist doch nicht, dass Lewa die Dinger nicht macht. Das kann immer mal passieren. Das Problem ist doch, dass wir neben ihm keine Spieler haben, die auch nur im Ansatz so torgefährlich sind wie er. Es ist grob fahrlässig, einen Kader zu haben, der dermaßen abhängig ist von einem einzelnen Torjäger. Es ist doch bezeichnend, dass die Tore heute von den beiden IVs erzielt wurden.

  74. @bernhard: Ich beurteile dich nach deinen Beiträgen hier und da könnte man ja glatt glauben du bist Alex44.
    Ja, ich weiß, dass ist eigentlich eine Beleidigung. Will aber niemanden beleidigen.

    • Mein lieber wohlfarth, i bin sicher ned Alex44. Er ist vermutlich Piefke, das bin ich 100%ig nicht.
      Dass du aus den wenigen Beiträgen, die ich hier poste, so einen Schluss ziehst, überrascht mich doch ein wenig, zumal du bis dato die einzige Person bist, die sich wirklich daran zu stoßen scheint. Wenn du Sarkasmus und Galgenhumor als Trollen auslegst, liegt anscheinend ein Missverständnis vor.
      Ich trage auch keine anderen Trikots unter dem des FC Bayern. Faktum ist, dass ich mittlerweile eingesehen habe, dass Fußball ned das Wichtigste is im Leben. Gewinnt der FC B Titel, ist das in Ordnung, wenn nicht, läuft mein Leben auch weiter. Es stimmt, dass ich heuer, nach vier Meistertiteln in Folge und einer Monotonie in der Liga, gerne bereit wäre, den Titel einer anderen Mannschaft zuzusprechen (RB ausgenommen). Dies hat nicht damit zu tun, dass ich ein Saboteur sein möchte oder bin, sondern damit, dass spätestens dann die Oberen verstehen müssten, dass die Mannschaft und der Trainer doch ned so super san, wie bislang angenommen. Vielleicht braucht es einen ähnlichen Schock wie die Saison 2011/12, die ja zweifelsohne ein Umdenken im Verein hervorbrachte. Persönlich schätze ich Rumenigge und Hoeneß so ein, dass sie wirklich erst nach einer ordentlichen sportlichen Watschn die Situation begreifen werden. Außerdem, und dies gehört generell zu meiner Auffassung des Fußballs, san mir persönlich Titel wurscht, solange der Verein guten Fußball zeigt. Unter Carlo kann ich die Matches, die mir gfallen habn, an zwei Händen abzählen. Sicher habe ich mich 2013 über den CL-Titel gfreut, aber ich war nicht weniger stolz über jene Mannschaft, die Atletico im Rückspiel dermaßen dominiert hat.
      Vielleicht wirst du mich nach dieser Antwort besser verstehen. Wenn nicht, hab i damit a ka Problem, weil mein Wohlbefinden und meine Tätigkeit hier ned von einer Einzelperson, die ich nicht kenne und die mich als Unsympathler bezeichnet, abhängig san.

  75. Was kann man an Alonso vermissen?

    Wem das die vielleicht schlechteste halbe Stunde der letzten Jahre, im Spiel gegen Real, nicht gezeigt hat, der wird es nie verstehen.

  76. +1
    Jeder sieht die Fehler auf dieser Position, aber die Ordnung die er in rein bringt erkennen nur Wenige. War auch bei anderen Spielern schon so, zumindest bevor die großen Titel gewonnen wurden.

    Bin gespannt ob ihn sich nicht der eine oder andere nächste Saison zurückwünscht, je nach dem wie die Herren Vidal/Kimmich/Sanchez/??? dort performen.

    An so einem Abend wie heute ertappe ich mich bei dem Wunsch, dass die Dosen doch noch die Schale klar machen. Ich hab das Gefühl es muss auch in der Vereinsführung maximal schmerzen damit die nötigen Schritte eingeleitet werden. Mit Kalibern wie Süle und Rudy werden wir nicht nur nicht um den Henkelpott (ernsthaft) mitspielen, sondern auch national Probleme bekommen.

    Ansonsten fürchte ich wird heute Abend mit Pasta und Rotwein der Kummer vertrieben und spätestens bei der Meisterfeier ist alles Paletti. Schließlich hatte man ja gegen Real und BvB viel Pech, und trotz vieler Verletzungen/Gelb-Roter Karten und fragwürdiger Abseitsentscheidungen hat man die Spanier in die Verlängerung gezwungen, wer da dem FC Bayern die Augenhöhe abspricht hat ja wohl keine Ahnung. Und hätten wir im Pokal-HF das 3. Tor gemacht wären wir im Finale gewesen. So ist eben der Fußball und manchmal hat man eben Pech, aber eines ist auf jeden Fall sicher: Wir haben uns nichts vorzuwerfen und haben auch nächstes Jahr eine schlagkräftige Mannschaft.

    Dann wirbeln Coman und Costa über die Flügel, Lewandowski spielt (mangels Backup) alle Spiele in prophylaktischer Ganzkörperrüstung durch während Alaba die Flanken auf die gegenüberliegende Eckfahne perfektioniert und Müller als Box-to-Box Spieler weiterhin seine Form sucht, die er irgendwann im Frühjahr ’16 auf dem Platz verloren haben muss.

    • Ordnung? Defensiv bekommen wir in den drei wichtigsten Spielen 9 Gegentore gegen Real Madrid und Dortmund. Das ist nicht alleine Alonsos Schuld, aber auf der 6 ist man auch für die defensive Ordnung mitverantwortich. Und die halbe Stunde gegen Real Madrid haben wir übrigens in Unterzahl gespielt. Das dürfte mindestens so großen Einfluss gehabt haben wie die Auswechslung Alonsos. Und die offensive Ordnung ist ja auch gegen Real gut zu erkennen gewesen. Wir hatten kaum Chancen, weil aus dem zentralen Mittelfeld kaum Impulse kamen. Auf einer solch zentralen Position braucht es sehr, sehr viel Qualität. Die haben nur wenige Spieler auf der Welt. Alonso gehörte mal dazu. Ist aber schon eine Weile her.

  77. Ich sehe das Problem nicht so sehr in der Offensive. Bayern hat in dem Spiel doch 2 Tore gemacht. Das Problem waren in meinen Augen vor allem blöde Ballverluste und Schwächen in der Defensive. Neuer nicht auf dem Platz, mehrere Spieler in der Innenverteidigung angeschlagen bei lauter englischen Wochen. Mit einer Abwehr im Normalzustand hätte man das Spiel gewinnen können.

    Dennoch sehe ich gute Chancen, das meine Bayern diese Saison erfolgreich beenden. Es sind noch 4 Punkte bis zum nahezu sicheren Titel, das sollte auf jeden Fall zu holen sein. 4 Punkte, die meine Bayern noch holen oder 4 Punkte, die Leipzig liegen lässt. Das sollte auch mit der angeschlagenen Truppe möglich sein. Vor den letzten drei Spielen dann auch keine englischen Wochen mehr, da sehe ich gute Chancen.

    Was ich aber vermisse ist jemand, der mal wieder ordentlich Dampf in der Kabine macht. Der Sammer könnte so jemand sein, aber auch der Rumenigge oder der Hoeneß könnten mal wieder für den nötigen Druck sorgen.

    Mit Ancelotti selber werde ich wohl nicht mehr warm, ihm ist es nicht gelungen, die Mannschaft besser zu machen. Aber von außen kann man da immer nur spekulieren. Vielleicht braucht er auch einfach noch Zeit, um sein System besser um zu setzen. Wer weis das schon.

    Auf jeden Fall steht uns eine Zeit des Umbruchs bevor, denn Robben und Ribery werden leider auch nicht jünger und werden eines Tages nicht mehr da sein. Bis jetzt konnte man das ganz gut hinaus zögern, aber es wird kommen. Ich für meinen Teil wäre dieses Jahr schon mit der 5. Meisterschaft in Folge sehr zufrieden. Das hat noch nie ein Team geschafft, eine einmalige Chance.

    • ancelotti braucht noch zeit? nach einem dreivierteljahr? in dem es erst ziemlich scheiße war., dann besser, dann richtig gut und am ende wieder richtig scheiße? sorry, excuse my French. aber was ist da noch zu erwarten?

      das allerwichtigste, was ja sein spezialgebiet sein soll – die mannschaft im frühjahr auf den punkt auf den leistungszenit führen – das ist krachend gescheitert. würde mich ja freuen, wenn er uns alle eines besseren belehren würde: aber erwartet wer im ernst, das 2017/18 unter nacelotti die jungen spieler besser und die Auswechslungen sinnvoller werden?

  78. Ich glaube ebenfalls, dass uns jemand von außen fehlt, jmd wie Sammer (oder Eberl) der auch mal verbal anders als die übermächtigen 2 auftritt.

    Zum Spiel: ich fands ziemlich stark, leider mit schlechtem Ausgang für uns – ob meiner nationalen Übersättigung ist mit das relativ egal aber dass der Carlo da niemand gefährlichen einwechseln kann ist schon eine Katastrophe. Vielleicht habe ich mich bei ihm tatsächlich verschätzt, einige scheinen wirklich eine Veränderung zu brauchen.

    Ein Wort noch zum Sanches Gerücht: bitte holen den Mann und gleichzeitig Ribery verkaufen, wie der heute nach seiner Auswechslung wieder Theater gespielt hat geht mit mittlerweile so gegen den Zeiger.

  79. Ich war gestern live dabei und hatte den Eindruck, dass der FC Bayern eine Stunde lang ein Top-Spiel abgeliefert hat, das bei etwas besserer Chancenauswertung schon klar entschieden hätte sein können. Auch das nötige Glück hat einmal mehr gefehlt, wenn man an die Pfostentreffer und möglichen Elfmeter denkt.
    Nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, muss ich aber zugeben, dass es nicht nur der Fußballgott war, an dem wir innerhalb einer Woche zum zweiten Mal gescheitert sind.
    Weiter oben steht es bereits geschrieben und für mich ist das die einzige Wahrheit: Analog zu „immer Glück ist Können“ gilt für uns momentan „IMMER PECH IST UNVERMÖGEN!“
    Es bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen des FC Bayern das zumindest im Ansatz auch so sehen und in diesem Sommer etwas offensiver als sonst auf dem Transfermarkt tätig werden, auch wenn dafür richtig viel Geld in die Hand genommen werden muss.

  80. @Berhard: Dann wünsche ich dir noch ein schönes Leben. Schön für dich, dass du dies völlig unabhängig vom Ausgang eines Bayernspiels leben kannst. Ich kanns nicht.
    Ob du ein Unsympath bist, weiß ich nicht. Posts die meinen Bayern Misserfolg wünschen (auch wenn sie angeblich sarkastisch sein sollen) sind mir aber unsympathisch.
    Ich freue mich auch über Siege und Titel die nicht souverän eingespielt wurden. Sonst hätte ich mich ja auch nicht über die Meisterschaft 2001 freuen dürfen. 65 Punkte 😀😀, jetzt haben wir schon 70.
    Ich will Meister werden. Gib mir fünf 😀
    Dann schauen wir auf nächste Saison.

      • Freundschaft ist ein wenig hochgegriffen, wie wär es mit „friedlicher Koexistenz“. 😉
        Ist doch auch schon mal ein Anfang 🙂

  81. Christoph Biermann hat es auf 11 Freunde sehr gut formuliert: Ancelotti sollte in München die Arbeit aufnehmen. Lesenswert.

  82. KHR: „Kingsley ist ein hoffnungsvoller Spieler mit großem Potential. Wir sind überzeugt, dass er uns in den nächsten Jahren weiterhelfen wird.“

    Weiß Carlo das auch? Irgendwie fehlt mir ja der Glauben, dass Spieler, die er dieses Jahr- aufgrund ihrer Jugend?!- nahezu komplett ignoriert hat (R. Sanches, Kimmich, Coman), ab Sommer dann auf einmal uneingeschränkte Leistungsträger sein sollen. Wie soll das gehen, Herr Ancelotti?

    • Das hat Anc sicher mit seinem Co Trainer genau geplant… Ach halt, der hat ja gar keinen. Das macht ja der Fitness Trainer bei uns mit… Freunde der Sonne…

    • Das sehe ich auch so. Eventuell kann Ancelotti das. Diese Saison wollte er es wohl eher nicht. Ich vermute, weil er auf den CL-Titel geschielt hat (wie der gesamte Verein). In der kommenden Saison geht das so nicht mehr. Nicht nur weil Lahm und Alonso weggehen, sondern auch weil Robben und Ribery auch nicht mehr die Qualität wie vor 2 oder 3 Jahren haben. Wenn er klug ist, wird er nicht nur die jungen Spieler fördern, sondern auch noch ein paar junge Talente für den Kader fordern. Und wenn er es in der kommenden Saison nicht hinbekommt, dann sollte er besser gehen. Und wir holen dann entweder Nagelsmann oder ein anderes Trainertalent.

    • Ein paar Absätze täten dem lesenden Auge gut.

      Aber ansonsten ein schön geschriebener Text!

  83. Manchmal seid ihr hier schon lustig.
    Wenn es gut läuft, sinds gerade mal 5 Kommentare und kein Wort über die Geilheit des Spiels. Wenn sie aber verlieren, rattern die Kommentare. Ihr braucht euch nicht wundern, wenn man uns Erfolgsfans nennt.
    Ich bin da ganz bei Antikas, in guten wie in schlechten Zeiten. Und ein Kimmich wird einen Alonso auch nicht so schnell ersetzen können.

    Und Nagelsmann is der Heilsbringer? Kann Dreifachbelastung? Kann Talente entwickeln? Kann im Haifischbecken FCB sich durchsetzen? Kommt mit Granden ala Ribéry zurecht? Oder steht er nur so weit oben weil die anderen Großen reihenweise versagen? Eben. Man weiß es nicht.

    • Weil das in der Natur der Sache liegt. Wie oft geht man zu seinem Chef und sagt: wollt nur sagen: alles bestens! Eher selten. Wenn einem was nicht passt steht man entsprechend öfter auf der Matte.

      Die Kritik zeigt doch viel mehr, dass es einem nicht egal ist, was passiert. Genauso wie „In guten wie in schlechten Zeiten“ nicht heißt, dass man in „schlechten“ Zeiten (wovon wir weit entfernt sind) alles „gut“ heißen muss.

      Ich weiß, dass für die, die grundsätzlich eher positiv eingestellt sind, das ‚Gemecker‘ ziemlich nervig ist. Aber wie gesagt, man tut es ja weil man sich ärgert. Weil man emotional dabei ist. Schlimm ist, wenn in solchen Phasen nicht mehr gemeckert wird. Dann kann man den Laden zumachen, im Sinne von dann liebt man den Fußball aka den FC Bayern nicht mehr. Insofern 🙂

  84. Ja, das stimmt wohl 😀
    Der Eindruck könnte eben entstehen, ich denke wir verstehen uns.. 🙂

  85. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.