BL 2016/17 #31 VfL Wolfsburg – FC Bayern

Die letzten zehn Spiele (Historie):

Saison 2015/16
27.02.2016 VfL Wolfsburg – FC Bayern 0:2 (0:0)

Saison 2014/15
30.01.2015 VfL Wolfsburg – FC Bayern 4:1 (2:0)

Saison 2013/14
08.03.2014 VfL Wolfsburg – FC Bayern 1:6 (1:1)

Saison 2012/13
15.02.2013 VfL Wolfsburg – FC Bayern 0:2 (0:1)

Saison 2011/12
13.08.2011 VfL Wolfsburg – FC Bayern 0:1 (0:0)

Saison 2010/11
15.01.2011 VfL Wolfsburg – FC Bayern 1:1 (0:1)

Saison 2009/10
06.02.2010 VfL Wolfsburg – FC Bayern 1:3 (0:2)

Saison 2008/09
04.04.2009 VfL Wolfsburg – FC Bayern 5:1 (1:1)

Saison 2007/08
04.05.2008 VfL Wolfsburg – FC Bayern 0:0 (0:0)

Saison 2006/07
30.09.2006 VfL Wolfsburg – FC Bayern 1:0 (1:0)

Link zum Breitnigge-Kicktipp-Tippspiel.

Paule @ Social-Media: Twitter.

Klick zum Ende der Kommentarliste

27 Gedanken zu “BL 2016/17 #31 VfL Wolfsburg – FC Bayern

  1. Was ich schade finde und für dieses Saisonende wieder befürchte: Kein ordentlicher Abschied für Lahm und (mit Abstrichen Alonso). Ich hätte mir schon gegen Dortmund gewünscht, dass man Lahm mit Sprechchören und standing ovations feiert, auch wenn er nie der Publikumsliebling war.

    Schon bei Schweinsteiger – gut, da waren es auch teilweise die Umstände des Wechsels – gab es keine richtige Verabschiedung.

    Diese beiden Ära-prägenden Fußballer darf man nicht einfach lieblos gehen lassen. Ich hoffe, da denken sich die Fans im Stadion was aus.

  2. Schau mer mal. Bin erst einmal froh, dass mit Thiago verlängert wurde. War zwar gerade in der zweiten Halbzeit gg. Dortmund überhaupt nicht zufrieden mit Spielweise und Einstellung und auch gegen Madrid war er seltsam gehemmt. Aber er ist mit der beste Kicker, den wir haben. Schön, dass er bleibt.

  3. Da hier ja kürzlich das angeblich schlechte Verhältnis von Kalle und Uli Thema war:

    -Die Entscheidungen wollen die Bosse zusammen fällen-mit Bedacht. Rummenigge über das Zusammenspiel mit Hoeneß:
    „Uli ist sehr produktiv und hilfreich, wir machen das alles gemeinsam. In solchen Situationen ist Führungsqualität gefragt, und Führungsqualität zeichnet sich aus durch Ruhe und Rationalität. Da ticken wir beide gleich.“
    -Auch das Thema Sportdirektor wird wieder aktueller denn je.(…)
    Rummenigge: „Wir möchten diese Position natürlich besetzen. Schnellschüsse bringen jedoch auch hier nichts.“

  4. Und prinzipiell hat Kalle recht, wenn er sagt, dass in diesem Verein genug Fußballkompetenz vorhanden ist, auch ohne Sportdirektor.

  5. Beim Sportdirektor geht es weniger um die Kompetenz als um andere Dinge.

    Es muss neben dem Trainerteam noch einen ich nenns mal Ansprechpartner für die Spieler geben. Der Trainer steht nicht immer zur Verfügung ist ist bei manchen Dingen für die Spieler nicht erste Wahl. Zudem kommt das Sprach-Handicap. Ich fand das mit Sammer perfekt, einer der mal den Finger in die Wunde legt und andererseits auch mal für einen Spieler (öffentlich) in die Bresche springt.

    Außerdem einfach mal die Rübe hinhalten, wenn die Mikrophone offen sind aber die Spieler noch unter dem Einfluss des Spiels stehen. Und, gerade in letzter Zeit, auch mal den medialen Buh-Mann gibt und die Schiedsrichterleistungen thematisiert, die den FCB unstrittig in Summe benachteiligen. Einen Fürsprecher, einen Lautsprecher wenn es sein muss und ganz wichtig: einen der permanent ans Optimum will.

    Das alles hat Sammer verkörpert. Ungeachtet dessen, welche Handgriffe er wirklich operativ getätigt hat, das war (für mich) genau das was nötig war. Kompetenz haben wir in der Tat genug, dennoch schadet es nicht noch mehr Kompetenz zu haben und noch mehr Kontakte und eben eine Ausstrahlung vor der die Spieler Respekt haben und wo sie aufschauen können.

    Wäre interessant mal mit etwas Abstand Lahms Meinung dazu zu hören. Aber aus meiner Sicht braucht es da jemand. Und das kann kein Eberl sein und schon gar kein Bierhoff oder Flick. Das muss ein „Typ“ Kahn sein, der den FCB medial auch wieder dahin hebt wohin er gehört und das Miasanmia solange in die Mikros posaunt, bis es weh tut.

    Aktuell muss man in sämtlichen Diskussionen, sei es *ähhm* Doppelpass oder sky90 etc, nur _über_ Bayern diskutieren lassen. Wird Zeit, das da mal wieder jemand _von_ Bayern spricht. Und zwar so wie es nötig ist.

  6. OT: ich weiß ich bin sehr albern, aber dass jetzt ausgerechnet eine Zecke den BVB-Bomber überführen soll, erheitert mich nachhaltig…

  7. So, das bringt uns zwar die anderen beiden Wettbewerbe nicht zurück, ist aber trotzdem ganz gut für die Seele.

  8. Ja die Freude ist da. Dann doch. Schade, dass wir so eine konzentrierte Energieleistung die letzten Wochen nicht immer abrufen konnten.

    Aber das man 4 Tage nach dem Drama so eine Leistung abruft zeigt doch, dass es grundsätzlich passt. Und schon relativiert sich wieder einiges. So schnell gehts 😉

    Coman heute mit einem erfrischenden Auftritt und einer absolut tauglichen Bewerbung für die linke Seite. Das gleiche gilt im Grunde für Kimmich in der Mitte. Sei’s drum, heute wird erstmal gefeiert.

    High Five!

  9. Gib mir fünf. Yeeeaaaaahhhhh. Super Leistung heute, wieder mal bewiesen dass wir eine Supermannschaft haben.
    Den wichtigsten Wettbewerb souverän gewonnen. Also eine sehr gute Saison, zumal wir ja in den pokalwettbewerben weder blamabel noch chancenlos sondern sehr unglücklich ausgeschieden sind, was da ja immer mal passieren kann.
    Meisterschaften werden nie langweilig, ich freue mich. Deutscher Meister ist nur der FCB.

  10. Klasse Leistung, würdigstes Titel-Gewinn-Spiel seit Jahren und das nach diesen 2-3 Wochen. Großartig! Die Jungen spielen gut, wenn mann sie läßt und Ancelotti stellt in Aussicht, dass sie das künftig öfter tun dürfen. Und KHR widerspricht den dämlichen Sprüchen von UH.
    Super Tag, gute Aussichten!

  11. Der Gedanke, dass der Philipp nur mehr drei Spiele bestreiten wird, is scho irgendwie komisch.

  12. Sehr schönes Spiel – nur schade, dass ich in den letzten Tagen so gar keine Zeit und keinen Kopf dafür hatte. 5 in Folge bleibt eine beachtliche Leistung, auch wenn die KO-Spiele zuvor das Bild etwas trüben. Aber vielleicht hilft es bei der Analyse für die kommende Saison. Aus meiner Sicht kann man eine ganze Menge aus dem ersten Jahr mit Ancelotti lernen. Und gerade die Phase der Saison mit den entscheidenden Spielen hat gezeigt, was es zu verbessern gibt. In diesem Sinne erst einmal feiern und freuen, und danach wieder hart arbeiten.

  13. Die Presse unkt, dass wir 5 Mio. abdrücken müssten, wenn Sanchez die 25 Pflichtspiele voll macht, was wohl beim nächsten Einsatz der Fall wäre. Weiß hier jemand mehr? Wäre ja fast schon tragisch, wenn wir den Kerl nicht mal jetzt bringen könnten, wo es um gar nichts mehr geht. Dazu hätte man sich das auch noch schön selbst eingebrockt, so oft man Sanchez noch nach der 80.sten gebracht hat in der Vergangenheit.

    • Zum Glück liest der FCB hier mit und hat gerade per PM eine Richtigstellung rausgegeben. Dann bin (a) ich beruhigt und (b) kann Carlo dem Kerl jetzt echt ein wenig Spielpraxis geben – bitte!

    • Selbst wenns so sein sollte:
      Er mag die nächsten 3x 90 Minuten und dann beim Confed-Cup ruhig Spielpraxis sammeln. Und gerne auch die anderen angeschlagenen Spieler frühzeitig in den Sommer-Urlaub schicken. Lass die sich mal alle in der Sommerpause sauber regenerieren und dann frisch wieder durchstarten.

  14. Tja und der Ölprinz macht die nächsten 3 Buden. Wo urlaubt denn der Fußball-Gott eigentlich gerade? Schon bitter, wenn Atletico jetzt in 4 Jahren zum 3x an Real scheitert. 2x Finale und 1x Halbfinale. Das wird langsam auch episch. Tja, muss wohl Juve oder gar Monaco die nächste Ölung verhindern. Wäre auch alles nicht mehr feierlich, wenn der Toni sich durch den Wechsel die 3. Champions League abholt und Real in „unserer“ Ära dann 3x den Henkeltopf holen würde und wir nur einmal. Dann doch bitte das Ding für den Gigi, Herr im (Fußball-)Himmel!

    • Ach ja, wäre sogar das 4. Mal in 4 Jahren, 14/15 unterlag Atletico Real schon im Viertelfinale.

  15. Naja sowas wie unsere Ära gibt es doch gar nicht. Das war für unsere Verhältnisse natürlich schon Herausragend, aber bei einem Titel hat man ganz sicher keine Ära definiert, vor allem wenn es 2 Mannschaften gibt die in den paar Jahren mehr CL-Titel gesammelt haben.

    Dieses Real ist schon beeindruckend, heute Atletico über 90 Minuten dominiert und man hatte nicht das Gefühl dass sie dabei ans Limit gehen mussten. Kaum vorstellbar dass der Finaleinzug noch einmal in Gefahr gerät, und dort sind sie mit Sicherheit auch Favorit.
    Ich mag gar nicht daran denken dass sie sehr gute Chancen haben den Titel zu verteidigen, wenn das passiert werden wir es bis zum St. Nimmerleinstag vorgebetet bekommen.

    So oder so wird Real in der nächsten Saison (wieder) der Maßstab sein und ich hoffe wir finden Lösungen um die qualitative Lücke zu deren Kader zu verkleinern. Denn auch wenn CR7s Karriere langsam aber sicher auf die Zielgerade geht werden die Spanier ihn zu gegebener Zeit mit einem ähnlichen Kaliber ersetzen. Zu glauben, dass wir dann mit Jugendspielern und Bundesliga Transfers mithalten können wäre sehr naiv.

  16. Ich will ja kein Salz in die Wunden streuen. 😉

    Aber was Toni Kroos gestern gespielt hat, war unfassbar gut. Und genau so eine suchen sie jetzt in München.

  17. Den konnten wir uns vor 3 Jahren schon nicht leisten, und ich glaube nicht dass er jetzt Lust hat sich sportlich wie finanziell zu verschlechtern, so wie es für ihn bzw. ganz Real zur Zeit läuft.

    In 4-5 Jahren ist das vielleicht denkbar dass er zurückkommt und den Alonso macht.

  18. Solange Real die Champions League ned gewinnt, san mir sogar die Leipziger in selbiger recht.

  19. Tja, ich hätte auch nie gedacht, dass ich mal einer italienischen Mannschaft in einem Finale die Daumen drücken würde, aber wenn die Rückspiele die Eindrücke aus den Hinspielen bestätigen, dann bin ich Pfingstsamstag definitiv Juve-„Fan“ …

  20. Ende

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.