Der UEFA-Pokal das unbekannte Wesen

In Ordnung. Man muss sich den Tatsachen stellen. Eher spielt der FC Bayern in der nächsten Saison im UEFA-Pokal, als das der VfB noch… Naja, die Pferde vor der Apotheke… Ach was soll’s…

Nachdem wohl alles darauf hinausläuft, wollte ich mich mal näher mit dem Modus beschäftigen. Da hat die UEFA in den letzten Jahren ja einiges verschlimmbessert.

Qualifizieren müssen sich die Bayern wohl nicht. Es sei denn, sie rutschen noch auf einen UI-Cup-Platz ab, aber 9 Punkte Vorsprung auf Platz 6 bei noch zu vergebenden 12 Punkten sollte reichen. Wollen wir mal hoffen.

Zum Modus:

Hab’s mir gerade rausgesucht. Gleich die erste Frage: Was soll das?

Nach zwei Qualifikationsrunden bestreiten 80 Mannschaften in Hin- und Rückspiel die erste Runde, ehe die 40 siegreichen Teams anschließend die Gruppenphase austragen. Dabei gibt es acht Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften. Jede Mannschaft muss vier Begegnungen absolvieren, zwei zu Hause und zwei auswärts. Die drei Erstplatzierten jeder Gruppe bestreiten mit den acht Dritten der UEFA Champions League-Gruppenphase die Runde der letzten 32.

Macht also insgesamt (ohne Qualifikation) 15 Spiele bis zum Titel. Klingt irgendwie wie ein Abklatsch der Championsleague. Warum schafft man nicht direkt alles ab und gründet eine Europaliga?

Wie auch immer. Die Bayern werden ja wohl in der ersten Runde gesetzt sein und die Gruppenphase sollte man auch überstehen. Rufe ich mir die letzten Begegnungen der verbliebenen deutschen Teilnehmer in Erinnerung, scheint es ja kein großes Problem zu sein, mindestens bis ins Viertel- oder gar Halbfinale einzuziehen. Auf der anderen Seite: Die Bayern kriegen bestimmt auch hier ein vorzeitiges Ausscheiden fertig…

Abwarten. Noch ist rechnerisch was bzgl. Königsklasse möglich. Allein der Glaube fehlt mir. Bis zum Samstag, 15:30. Dann geht’s wieder mit mir durch…

P.S. Was hat Schalke eigentlich dieses Jahr im UEFA-Pokal gemacht…? 😉

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Der UEFA-Pokal das unbekannte Wesen

  1. Die Bayern kriegen bestimmt dann ein Ausscheiden fertig, wenn sie, die eigentlich meinen, in eine andere Liga zu gehören, in die CL nämlich, den UEFA-Cup meinen mit links bestreiten zu können.

    Auch wenn ich mich wiederholen sollte: Die Bayern brauchen Spieler, die noch hungrig sind, die noch Titel gewinnen wollen, denen noch nicht die fast schon Herbergerschen Weisheiten abhanden gekommen sind, dass Fußball ein Lauf- und Kampfspiel ist – und außerdem ein Mannschaftssport.

  2. Die Arroganz eines Rummenigges oder Hoeneß vor der Saison zu behaupten, dass der Abgang eines Ballacks intern kompensiert werden kann, brachte Bayern in diese Misere.

    Das ist schade. Der „Fiat Punto Clio“ Cup ist unattraktiv und öde. Bayern wird mindestens ins Viertelfinale einziehen. Sonst wären sie eine Lachnummer. Dann muss ich als Bayern Fan noch mehr Häme ertragen als in dieser Saison. Das wäre nicht schön.

  3. Der Uefa Cup ist für Bayern imho brandgefährlich. Ich vergleiche das ein bisl mit einem Absteiger in die 2.Liga. Wer meint hier ohne große Anstrengungen bestehen zu können, der wird schneller durchgereicht als er gucken kann. 😉

    Also Bayern: Höchste Konzentration! Vor allem in der 1.Runde gegen welche ungesetzte Mannschaft auch immer!
    Ganz abgesehen erwarte ich zahlreiche Siege um nach dem finanziellen Verlust den Schaden fürs Uefa Ranking und nicht zuletzt auch fürs Renomee zu begrenzen. 😉

    Kämpfen, Bayern, Kämpfen… 🙂

    Btw. Oliver, Du musstest jetzt nicht wirklich das Reglement des Uefa Cup nachschlagen, oder?

  4. Vielleicht sollten wir es als Chance sehen einen weiteren Internationalen Titel gewinnen zu können! Also bei einem Gewinn des UEFA-Cups würde sich doch wohl keiner mehr beklagen, vor allem weil es mit der finanziellen Lücke zwischen der BL und den großen Ligen Europas immer schwerer werden wird die CL zu gewinnen. Also, nutzt die Gunst der Stunde und holt uns den Cup nach München!

  5. @Thomas: Nein, nur die Details. Zum Beispiel was vor der Gruppenphase passiert, wie viele Spiele, etc. 😉

  6. @Joggl: Schweig still, Satan!
    😉
    (Ich will das böse Wort vom Uefa Cup Sieg erst nächstes Jahr um die Zeit hören! Frühestens!) *fg*

  7. war das ´96 als die Bayern den Uefa Cup gewonnen haben? War doch auch eine schöne Zeit damals…da saßen wir auch immer gemeinsam vor dem Fernseher und haben Klinsi, Matthäus & Co zugejubelt. Also locker nehmen und hoffen, dass die „neue Mannschaft“ nächstes Jahr im UEFA-Cup nur halbwegs motiviert ist…

    Ach ja noch einen Vorteil gibt der UEFA-Cup, die Bayern werden wohl nächstes Jahr öfters im FREE-TV zu sehen sein…ist doch auch was oder nicht?

  8. wir sind netmal noch für den uefa-cup qualifiziert und man hört von allen seiten schon: 2008 schreibt sich der fcb auf den pokal.

    … 3 euro ins schweinchen …

    resultat dann allerdings auch: der fcb spielt mehr sonntags als samstags! (2 tage pause was der dfb ja immer verschreibt)

  9. Ende