Die Ligashow – das Interview

So schnell kann das gehen: Vor 14 Tagen sprach ich noch über die Entwicklung in der Ligashow und das kaum noch Blogger zu Wort kommen und jetzt das: Neben Knut wurde auch ich mal wieder (zum dritten Mal) interviewt.

Ich habe mich ehrlich gefreut, als ich von Max die E-Mail mit der Interview-Anfrage erhielt und bekam sogar ein bißchen ein schlechtes Gewissen. Allein deshalb, weil man jetzt vielleicht denken könnte, mein Beitrag wäre so etwas ähnliches wie eine verkappte Bewerbung gewesen. Dem ist allerdings nicht so.

Von Knuts Interview habe ich übrigens erst beim Download des Podcasts erfahren – ist ja fast wie in den „guten alten Tagen“… 😉

Zum Gespräch: Erfrischend wie eh und je plauderten wir drei einmal mehr über den FC Bayern und seine aktuelle Entwicklung. Zwar gab es nichts zu quatschen über Meisterschaft und Championsleague, aber so kann auch ein Bayern-Fan mal eine ganz andere Seite zeigen – vielen Dank dafür.

Im Rahmen der Interview-Vorbereitungen fiel mir übrigens endlich mal auf, dass ich nach dem Umzug noch gar keinen Ligashow-Link platziert hatte. Wurde natürlich sofort nachgeholt.

Den Podcast gibt’s über iTunes oder über die Ligashow-Webseite.

Wer also mal an gesprochenen Statements von mir interessiert ist und die beiden ersten Interviews verpasst hat, sollte sich die aktuelle Ausgabe (Spieltag 34 Die Erste) downloaden.

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Die Ligashow – das Interview

  1. Pingback: pfostenschuss.twoday.net

  2. Pingback: SportsView » Gast in der Liga Show

  3. (….Desweiteren waren zwei bekannte Blogger aus de deutschen Fußballszene dabei. Einmal Knut Rump von Pfostenschuss und Oliver Schmidt von Breitnigge….)

  4. @Sportsview: Den FC Lichtaus Cottbus in einem Atemzug mit Hannover 96 zu nennen ist ja wohl der Gipfel der Dreistigkeit. Ich protestiere auf das Energischste.

  5. Pingback: Was soll das alles?

  6. Pingback: Podball - braucht das überhaupt jemand? - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  7. Ende