Road to Manchester: RSC Anderlecht – FC Bayern

Null zu fünf. Alter. Das erinnert ja bald schon an den europäischen Triumphzug 1995/96.

Zugegeben. So deutlich sah es über lange Strecken der ersten Halbzeit nicht aus. Auch wenn die Bayern Spiel und Gegner da schon zumeist im Griff hatten.

Mit ein bißchen Glück hätten die Belgier schon in den ersten 45 Minuten den Ausgleich erzielen können. Die Unkonzentriertheiten im Team kosten uns vielleicht irgendwann noch einmal Kopf und Kragen. Nicht so heute Abend. Anderlecht war einfach zu schwach (umso erstaunlicher, dass die Bordeaux rausgehauen haben…). Und mit 10 Mann erst recht nicht in der Lage den aktuellen Bayern Paroli zu bieten. Den Bayern der zweiten Halbzeit. Als Hitzfeld mal eben 37 Mio. Euro einwechselt und die Bayern richtig aufdrehen. Phasenweise zaubern.

Und ja, auch hier muss man ergänzen, dass sich spätestens nach dem 0:3 im Vorort-Team aus Brüssel Auflösungserscheinungen breit machten.

Trotzdem muss man sagen, dass einen ausgeruhten Ribéry weder Ochs noch Esel aufhalten!

Allein. Wir können es uns, je weiter wir im UEFA-Pokal kommen sollten, sicherlich nicht mehr leisten unseren Superstar 45 Minuten auf der Bank zu schonen…

Wie schon gegen Schalke machte unser kleine Franzose auch hier wieder den Unterschied. An allen Toren der zweiten Halbzeit war er direkt beteiligt. Zweimal perfekter Vorbereiter und einmal Kunstschütze mit Traumfreistoß. Berauschend wie gefährlich zugleich. Abhängigkeit kann süß und bitter sein. Im gleichen Moment.

Ich beginne langsam mich daran zu gewöhnen. Man muss sich offenbar nur einfach dieser Tatsache stellen. 25 Mio. sind 25 Mio. und er ist jeden Euro wert. Nicht weniger und nicht mehr. Punkt.

Zum Spiel:

Lahm fiel mir unangenehm auf, da seine Fehlpassquote irgendwann richtig weh tat. Beim Zuschauen. In der ansonsten sicheren Abwehr gab es ferner einige haarsträubende Fehler und in der Offensive wurde mal wieder jede Menge direkter Offensivgelegenheiten ausgelassen. Verbesserungswürdig.

Der Rest war heute Abend aber durchaus ansprechend. Wirklich. Sogar ein Schweinsteiger spielt nicht schlecht. PrinzPoldi wusste ebenfalls zu gefallen. Und Luca Toni? Gelbe Karte. Gesperrt. Spontan dachte ich: „Supi“. Spätestens nach dritten Tor allerdings: Ok. Wird schon klappen, ohne ihn… 😉

Das Rückspiel sollte also als weitere Entspannung einer weiteren englischen Woche dienen, zumal es ein Mittwochsspiel werden wird. Glücklich, wer solche Chancen bekommt. Oder lehne ich mich zu weit aus dem Fenster, wenn ich nicht glaube, dass Anderlecht gegen uns 5 oder 6 Tore schießt? In München? Und selbst wenn. Dann müssten sie ja derart offensiv spielen, wie wir Bayern das in der Arena seit Monaten von keinem Gegner mehr gesehen haben. Was uns dann sicherlich ebenfalls so um 4-8 Tore bringen dürfte.

Wieso nicht? Würd‘ doch Spaß machen.

Der Spaß hört dann spätestens im Viertelfinale auf. Ich bin da ganz realistisch. Wenn ich an das Rückspiel gegen Aberdeen und an heute Abend denke, dann muss ich sagen, dass der Wettbewerb für uns Bayern jetzt erst ernsthaft losgeht, oder?

Schön.

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Road to Manchester: RSC Anderlecht – FC Bayern

  1. schilderung meiner halbzeit: hab nen kumpel angerufen, übers spiel diskutiert und dann war ende und wir sahen ribery. spontan beide: jetz haun wir die weg. und was geschah? 😉

    hitzfeld meinte zwar er wird nicht 10 mann rotieren, aber er wird sicherlich ein paar bringen die so noch nie international erfahrung haben. rensing wird natürlich seine chance bekommen. breno würd ich tippen und ribery 45 minuten, weil dass kann er nicht bringen: den neuen könig auf die tribüne zu setzen.

    auslosung von CL und UC nächsten freitag?

  2. wieso spielt ihr schon wieder mittwochs und wir donnerstags? Naja, nach dem Spiel wirds für uns wohl eh das letzte Donnerstagsspiel werden…

  3. Ich schätze mal, dass im Rückspiel, Kroos, Breno, Schlaudraff, Sosa, Jansen, und Co in der Startelf stehen werden.
    Warum auch nicht. Das tolle dieses Jahr ist ja, dass er Qualitätsunterschied damit keinesfalls einer B-Elf gleich kommt und ganz im Gegenteil, diese Spieler bestimmt auch willens sind sich trotz 5:0-Vorsprung sauber zu präsentieren.

    Gespannt darf man sein was Anderlecht macht. Nochmal volle Kanne oder schreiben dies ab und schonen auch alles? So oder so. Könnte eine interessante Partie werden. Zwar nicht spannend aber vill. doch schön anzusehen.
    Spielen die mit Vollgas dürften wir zu vollkommenen Abwechslung auch daheim mal Platz haben, spielen die mit der 2ten Garnitur dürfte deren Qualitätseinbruch schon ein ganzes Eck stärker sein. 🙂

    @Luke:
    Warum denn? Ihr hattet doch in der CL genügend Zeit euch unter der Woche auszuruhen und habt das ja getan…… 😉

  4. @Zello: Ja. Würde ich sagen. Das mit der Auslosung. 14.03.

    @Luke: Hat mich auch gewundert. Aber wieso wieder? Abgesehen davon: „Datt größte Leid, iss, watt man sich selbst andeit“… 😉

    @Rantus: Sehe ich ähnlich. So schlecht kann unsere B-Elf gar nicht, das noch zu vergeigen… 😉

  5. Bin auch hin- und hergerissen, wenn ich mir unsere Abwehrleistung gestern anschaue. Mal wieder zu null. Aber mal wieder mit mächtig Dusel bei zwei Szenen, wo doch eigentlich ein Gegentor hätte fallen müssen.

    Einerseits lobt man diese Abwehr zurecht. Die Statistik gibt ihr recht. Andererseits glaube ich auch, dass irgendwann ein Gegner kommt, der solche Unkonzentriertheiten ausnutzt. Allerdings hat man auch gesehen, wie sich diese Abwehr bei großen Spielen (Hamburg, Schalke, Bremen) zusammenreissen kann und maximal zwei Chancen pro Spiel zuließ.

    Lahm war grottenschlecht, allerdings. Was ist los mit dem? Versteh ich nicht. Hat doch eigentlich einen anständigen Charakter, lässt sich meiner Einschätzung nach nicht hängen. Komisch.

    Von der Chancenauswertung her muss man hochzufrieden sein. Es gab zwar verschenkte Offensivmöglichkeiten, aber an echten Torchancen gabs vielleicht 7 – und daraus 5 Tore zu machen (ist das Altintop-Tor eigentlich aus einer Torchance erzielt worden? 😉 ist ne super Quote.

    Wenn ich mir so die möglichen nächsten Gegner anschaue, bin ich nicht nervös. Tottenham scheint auszuscheiden, bleiben ein paar zwar namhafte Gegner, aber niemand, der besseres Champions League-Niveau hat. Bayern in der Form von gestern mit Ribery kann mit ner konzentrierten Leistung gegen jeden gewinnen.

    Warum Ribery im Rückspiel bringen? Wäre Perlen vor die Säue. Sorry, Belgier.
    Der sollte geschont werden für die heißen kommenden Ligaspiele.
    ABER ER IST EINFACH SO SO SO SO GEIL!

  6. War ein klarer Sieg aber perfekt war das auch noch lange nicht. Bayern ließ den Ball oft in den eigenen Reihen laufen, aber nach 4, 5 Pässen war dann doch immer wieder ein Fehlpass dran (Lahm!!!) und gegen einen stärkeren Gegner (zb Eindhoven, Leverkusen, Rangers oder auch Marseille) wird der Gegenspieler vielleicht ja auch aus so etwas mehr Nutzen ziehen können, vor allem wenn die dann 11 Mann haben.
    Denn die Gelbrote habe ich persönlich doch recht komisch gefunden.

  7. Also die Rangers haben gestern auch nicht gerade ein Feuerwerk abgezogen… also viele Mannschaften gibts nicht mehr, bei denen ich ein bisschen Angst hätte. Tottenham gehört anscheinend auch nicht dazu. Bremen und Eindhoven vielleicht noch. Und der FCB selbst natürlich.

  8. Ende