Moment mal, Herr Pagelsdorf!

Was können wir dafür, dass Ihre Rumpelfußballer gegen eine Berliner Hertha keine 3-4 Tore schießen, weshalb Sie sich gezwungen sehen, den Schiedsrichter für das 0:0 verantwortlich zu machen?

„Ich bin ein Fan des Videobeweises. Man sollte sich nicht dagegen sträuben, wenn damit Situationen klargestellt werden und man etwas korrigieren kann. Es geht um viel. […] Das war das fünfte klare Tor, das uns in dieser Saison nicht gegeben wurde.“

Sein Zitat endet hier. Im Videotext habe ich aber das Ende noch mitbekommen. Da faselt er weiter und benennt namentlich die betroffenen Spiele. Ein Bayern-Spiel soll auch dabei gewesen sein.

Daraufhin habe ich mir beide Spielberichte noch einmal durchgelesen. Gefunden habe ich bzgl. einer Fehlentscheidung gegen die Ostdeutschen da aber leider nichts.

Und jetzt, Herr Pagelsdorf?

Fehlt eigentlich nur noch die übliche Phrase:

„Wenn man uns nicht in der Liga haben will, muss man das sagen!“

Kommt bestimmt noch.

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Moment mal, Herr Pagelsdorf!

  1. Naja – Du hast Dich doch neulich auch beschwert, dass ein klares Tor von euch nicht nur nicht gegeben wurde sondern auch in jeder Zusammenfassung und jedem Bericht unterschlagen wurde.

    Das gleiche solltest Du den Rostockern dann aber auch zugestehen.

    Außerdem wollen wie Rostock sehr wohl in der Liga haben. Cottbus muss weg. Und Kaiserslautern.

  2. @Don: Ich würde es ihnen ja zugestehen. Wenn ich wüsste, wovon Herr Pagelsdorf redet. Ich habe mir meine Berichte durchgelesen, kann mich nicht erinnern, darin was unterschlagen zu haben (wäre auch nicht meine Art) und habe ferner beide Spiele im TV gesehen.

    Insgesamt bin ich mir relativ sicher nicht an Fußball-Alzheimer zu leiden. Da war nix.

    Oder weißt Du vielleicht, welche Fehlentscheidung er meint?

  3. Absolut nicht. Der ist ja sowieso leicht paranoid.
    Ich war mir aber auch nicht im Klaren darüber, dass Du Deine eigenen Berichte gemeint hat.
    Also mea culpa.

  4. Der Fehler bei Hansa-FCB? Das Foul von Lucio im eigenen Elfer, hat den Ellenbogen rausgefahren. Hätte man pfeifen können, musste selber schlucken und mal schnell zum Schiri schauen.

    Reicht aber noch nicht für ne Verschwörungstheorie!

  5. @Josh: Aha. Kann ich mich allenfalls nur ganz, ganz müde dran erinnern. Aber ich will nicht abstreiten, dass gerade bei Lucio, in dieser Rückrunde da was war…

  6. Ganz kühl unter die Lupe genommen:
    Pagelsdorf lag daneben.
    Und Cottbus muss weg.
    Rostock nicht.

    Aber Lautern erst recht nicht!!
    Ich habe zwar nichts für die Pfälzer übrig (außer Hohn und Spott), aber ein solcher Traditionsverein darf nicht im Schlund des Amateursfußballs verschwinden – remember Wunder von Bern.

    Da gibt es etliche Mannschaften, die weniger ins Fuppes-Rampenlicht gehören (Dortmund, Hoffenheim, Wehen, Hannover, Fürth, Leverkusen, Wolfsburg, Aue, Aachen). . .

  7. Also wirklich Steckschuss, was macht denn Hannover da auf deiner Liste? Frechheit, das!

  8. @Steckschuss: Ich wundere mich auch gerade. Du sprichst Kaiserslautern eine Tradition zu, die Du Dortmund absprichst?

    Ohoh. Lass das mal nicht die BVBler hören… 😉

    Eines meiner Probleme mit den Lauterern ist ja genau eben dieses Thema: Sie haben sonst nix. Es muss immer diese Fritz-Walter-Geschichte herhalten. Das nervt. Vor allem: Soll Tradition eine Begründung für den Nicht-Abstieg sein? Und wieso spielt dann Greuther Fürth (Nachfolger der SpVgg. Fürth) nicht erstklassig (kommt ja vielleicht bald)? Und wieso sind die Gründungsmitglieder der Bundesliga Münster und Neunkirchen nicht mehr da?

    Das mit der Tradition ist immer so eine (subjektive) Sache. Dir steht es aber selbstverständlich völlig frei, die Lauterer unter diesen warmen Deckmantel zu halten – für mich nur völlig abwegig.
    😉

  9. *Stimmt hilti zu*

    Aber so eine Frechheit. vor allem, wenn man bedenkt, dass wir nach Dortmund, Köln und Gazpromski das viertbeste Publikum im deutschen Profifußball haben.

    Also wirklich.

  10. Ende