Männergespräch, Das

Na bitte. Geht doch. Man hat sich ausgesprochen. Unter Männern.

Ottmar Hitzfeld hob am Montag die Suspendierung des argentinischen Nationalspielers auf und berief diesen ins Aufgebot für das DFB-Pokalhalbfinale am Mittwochabend gegen den VfL Wolfsburg. „Er hat sich entschuldigt. Damit ist die Sache erledigt.“

Demichelis bekommt somit die Gelegenheit, die gegen Cottbus wackelige Defensiv-Abteilung zu verstärken. Das er das kann, belegt die Statistik in dieser, seiner besten Saison:

Mit Demichelis kassierte der FCB in 31 Pflichtspielen nur 16 Gegentore, ohne ihn in zehn Spielen 12 Gegentreffer.

Ein Problem weniger (1,2 Gegentreffer gegenüber 0,52 – das ist deutlich).

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Männergespräch, Das

  1. Pingback: Trainerfrage, Die » Bundesliga-Blog

  2. Eieiei… Wenn Demichelis jetzt zum Turm in der Schlacht gegen Wob aufs Schild gehoben würde, dann wäre es aber weiter gekommen als ich zu glauben gewagt hätte…

    Lass mich (sinngemäß) meine Aussage von vor dem Pokalspiel gegen die einzig wahre Borussia wiederholen: Am Ende steht es 3:0 für die Bayern und alle fragen sich, warum sie überhaupt über irgendwas anderes nachgedacht haben.

  3. @Steckschuss: Wahrscheinlich. Bayerische Hysterie halt (ich schließe mich da gar nicht aus). 😉

  4. Da Lucio wechseln will, wie ich eben in der SZ lese (wenn Barca ihn tatsächlich für 20 Mio Ablöse haben will: MIT KUSSHAND!, dann holt Bayern doch noch Mertesacker), hat sich das Problem mit Demichelis ab der neuen Saison ja sowieso erledigt. Dann hat er seinen Stammplatz in der Innenverteidigung sicher.

  5. In der Innenverteidigung? An der Stelle von Lucio?

    Daneben Demichelis. Und rein- und rausrotierend van Buyten, bzw. Breno. Ganz einfache Doppelbesetzung jeder Spielerposition.

  6. ich glaube ihr habt in dieser saison nicht allzu viele spiele der bayern in voller länge gesehen. lucio wäre ein riesenverlust und durch einen mertesacker oder franz nicht im geringsten zu ersetzen. ich hoffe sehr, dass wir im falle eines weggangs einen top innenverteidiger holen. ansonsten haben wir nächste saison eine riesenbaustelle. demichelis & van buyten, das wird nicht klappen!

  7. was bei lucio schon auffällt ist die häufigkeit seiner aussetzer. ähnlich wie bei demichelis in den vergangenen saisons.

  8. Ich habe in dieser Saison keine Minute Bayern München und keine Minute Lucio verpasst.

    die Sicherheit in der Abwehr kommt durch die Super-Saison von Demichelis und die zumindest phasenweise funktionierende Absicherung mit vanBommel und Ze Roberto. NICHT durch die Leistung von Lucio.

    Er ist ein permanenter Unsicherheitsfaktor. Schlägt Kerzen im Strafraum, seine Vorstöße sind fast nie erfolgreich, seine Pässe oft einfallslos oder ins Nirgendwo. In jedem zweiten Spiel baut er einen „Linke“ (auch der hatte damals seine krassen Aussetzer): Allen noch in Erinnerung das Hamburg-Spiel?! Dazu sein kindisch bockiges Verhalten auf dem Platz, wenns bei ihm nicht läuft.

    Demichelis ist sein Ausputzer in dieser Saison.

    Interessant in diesem Zusammenhang die Top-Spieler-Liste des Kicker, nach Noten sortiert:

    Demichelis auf Platz 6 ALLER Bundesligaspieler
    Lucio auf Platz 54

    Mertesacker auf Platz 14.

    Wir tauschen also Platz 54 gegen Platz 14 ein. Plus einen freien Nicht-Europäer-Platz. Plus einige Milliönchen Ablöse.

    Nicht schlecht, wie ich finde.

  9. Das alljährlich wiederkehrende Wechselgerücht um Lucio; diesmal also Barca… Vor zwei Jahren wäre ich da noch wirklich nervös geworden, aber diesmal gilt das, was mit Abstrichen auch für seinen Abwehrkollegen auf der linken Seite momentan zutrifft (der Kleine mit der Nummer 21…): Ihr wollt wechseln? Ihr habt einen zahlungskräftigen Verein, der sich nicht zu blöd ist, diverse Millionen in die Hand zu nehmen? Steigt doch bitte in mein Auto und ich bring euch persönlich hin…

  10. „seine Vorstöße sind fast nie erfolgreich“

    Sorry Oliver, aber da fühle ich mich glatt zu einem Link berufen; ist irgendwie immer noch aktuell!

    Was Mertesacker angeht halte ich es mit DonParrot. Scheiss auf den kicker und kuck selbst hin. Der Junge ist einer der, wenn nicht der Top-Innenverteidiger der Liga. Der beste Deutsche sowieso.

  11. @hans: Achso. Du erlaubst, dass ich das anders sehe, nach dem Lucio-Studium der letzten Jahre?

    @Torsten: Meintest Du mich, oder Franck? Der hat das nämlich gesagt mit den Vorstößen…

    Ansonsten stimme ich Dir: Ich bin bei Lucio selbst immer wieder hin- und hergerissen. In seiner Anfangszeit war er eine Attraktion. Seine Dynamik, sein Drang nach vorne. Spontan wurde das auch gerne von den sog. Sportjournalisten aufgegriffen.

    Irgendwann kamen im Rahmen dieser Aktionen aber immer mehr Ballverluste ins Spiel, was es zu einer Harakiri-Aktion werden ließ. Magath war dagegen oft machtlos, unter Hitzfeld läuft’s was besser. Dafür verliert er jetzt gerne mal den Ball direkt vorm Strafraum…

    Nein. Das war jetzt polemisch. 😉

    Im Prinzip ist Lucio ein Guter. Wenn ihm das defensive Mittelfeld „den Rücken freihält“.

    Wenn er den deutschen Winter satt hat – bitteschön. Satte Ablöse auf den Tisch und direkt an Werder überweisen. Merte will ja bestimmt auch weiterhin CL spielen…

    Ups. Schon wieder Polemik…

  12. @DonParrot:
    Ich habe nie behauptet, dass Merte Lucio nicht ersetzen kann. Auch unter Zuhilfenahme der Kicker-Liste habe ich genau das Gegenteil geschrieben!

    Natürlich ist er der beste deutsche Innenverteidiger. Deshalb muss er ja auch zum besten deutschen Verein!

    Ein Traumduo: der beste deutsche und der beste nicht-deutsche Innenverteidiger nebeneinander: Mertesacker und Demichelis!

  13. @Franck: Nee, ich weiß schon. Ich hatte da oben leider das ‚@hans‘ vergessen, denn der hat genau das behauptet. Und ich wüsste – obwohl Merte sich heuer von der Mannschaft hat anstecken lassen und auch ein paar Böcke geschossen hat – keinen besseren Innenverteidiger in der Liga.

    Ich hoffe allerdings, er bleibt im Norden und kommt irgendwann heim nach Hannover.

    Allerdings hab‘ ich sowas schon bei vielen Spielern gehofft – zuletzt bei Asamoah – und passiert ist es eigentlich noch nie.

    Hach – das Leben ist hart für einen 96-Fan. *g*

  14. Wer gehen will, soll gehen. Nur wenige meißeln ihren Namen bei Bayern in Stein – und nur solchen Spielern sollte man auch hinterhertrauern.

  15. Naja, trauern sollte man eigentlich doch nie. Und dass ein Fussballprofi einen Teil seiner aktiven Karriere auch noch in einem anderen Land erleben möchte kann ich gut verstehen. Sein Name wurde symbolisch schon auf einige Meisterschaftsteller gemeißelt. Er hat meinen Segen.

  16. Um mal auf die Person zurückzukommen, für die dieses Thema eröffnet wurde:

    WELTKLASSE, was Micho gestern gespielt hat!!!!!

  17. Ende