Im Würgegriff der Emotionen

Eigentlich will ich dazu gar nicht viel sagen, haben doch die Bremer schon genug Probleme. Ausserdem tritt man nicht auf jemanden, der ohnehin am Boden liegt.

Bremens 10er, Diego Ribas da Cunha, hat bei der gestrigen 0:1-Niederlage beim bisherigen Schlusslicht KSC dem KSC-Kapitän Christian Eichner den Hals gewürgt. Nachdem sich zuvor der KSCler Martin Stoll vom Werder-Pizarro ’ne Watschn abgeholt hat und dieser dafür – völlig überraschend – vom Platz gestellt wurde.

Herr Diego ist Wiederholungstäter und erwartet durch den Verband wohl eine längere Sperre (wie viele Spiele sind’s noch bis zum Bayern-Rückspiel?).

Worum es mir eigentlich geht:

Sollte irgendwann noch einmal einer der grün-weißen Gutmenschen was über Kahn, van Bommel und Co. sagen wollen und im Umkehrschluss die eigenen Spieler als Vorbilder für so ziemlich alles heranziehen wollen:

Bitte immer an die gestrige Szene erinnern.

Und noch was:

In den Augen einiger Fans, wird sich Diego so wohl immer mehr zu einem pot. Bayern-Spieler entwickeln. Fehlt nur noch die Arroganz.

Dazu kann ich nur sagen: Kein Interesse (mehr).

Klick zum Ende der Kommentarliste

0 Gedanken zu „Im Würgegriff der Emotionen

  1. bremen bewirbt sich doch fast jedes jahr um die anti fair play tabelle. allein letzte saison 6 rote karten ,davon 4 tätlichkeiten. die ganze mannschaft muss mal zum psychater. normal ist das nicht mehr. der begriff disziplinlose tretertruppe drängt sich geradezu auf.

  2. Von Gutmenschen sprechen doch eigentlich hauptsächlich Du und Deine Freunde, mir persönlich sagt das auf jeden Fall nichts. Mich würde interessieren, wer die eigenen Spieler als Vorbilder herangezogen hat…
    Und wenn es nur danach ginge, dass man aufgrund eigener Aussagen und Handlungen nichts gegen andere sagen darf, dann müsste die gesamte sportliche Führung Deines Lieblingsclubs ab sofort still schweigen.

    Ach ja, und: Hoffentlich kriegt Diego eine lange Sperre…er hat’s verdient…

  3. 6 Spiele bis zum Rückspiel.
    Soviel bekommt er nie wg. Gutmenschenbonus, nicht wahr Herr Lemke ?

  4. es war übrigens mehr als peinlich wie allofs versucht den spieler auch noch zu schützen, nach seiner asozialen aktion. „der schiri stand direkt daneben,der muss es gesehen haben“.

  5. Also wenn Bremer einen „Gutmenschen-Bonus“ hätten, warum hat dann Merte letztens lachhafte 3 Spiele bekommen??

    Ich glaube außerhalb dieses BLogs ist der Begriff der Gutmenschen aus Bremen eh noch nicht bekannt.. da hat der lars schon recht.

  6. @conti: merte hat 3 spiele bekommen weil das regelwerk des dfb da eindeutig ist. notbremse=min.2spiele sperre. handelt es sich um einen wiederholungstäter ist das strafmaß zu erhöhen. da merte sogar mehrfacher wiederholungstäter ist, war er mit nur 3spielen sperre sogar richtig gut bedient

  7. @lars @Conti: So empfindlich? Das Thema Gutmenschen kam vor einiger Zeit auf, als aus der grün-weißen Ecke (Verein, Spieler, Blogger, etc.) immer wieder suggeriert wurde, wie sehr sich Werder in Einstellung, Umfeld und so vom Rest der Liga unterscheidet, es imho quasi zum „Paradies“ erhoben.

    Zumeist rund um Bayern-Spiele wurde auch mächtig auf Anti-Helden wie Kahn oder van Bommel herumgehackt.

    Am schlimmsten fand ich aber immer wieder das Gefasel von Allofs, Schaaf(!) und Spielern, wenn mal wieder böse Schiedsrichter die armen Bremer benachteiligt haben, im Umkehrschluss sowas immer heruntergespielt wurde…

    Aus solchen Dingen generieren sich solche Beiträge. Sorry ich kann da einfach nicht anders – anderen das vorhalten, was sie mit uns „machen“…

  8. Sorry, aber das ist mir alles viel zu allgemein…

    Ich weiß ja, dass ich auf solche Dinge nicht reagieren sollte, aber mir war grad danach…viel Erfolg noch!

  9. @Conti & Lars
    So wie es im Moment aussieht, stehen eure Chancen, über die Fair-Play-Wertung in den Europacup einzuziehen, aber nicht sehr gut.

  10. @lars: Du wirst erstaunt sein, aber ich habe gar nicht erwartet, dass Du meine Erklärung nachvollziehen kannst, denn Du hast diese Meinungsbildung ja auch nicht mitgemacht…

  11. „Am schlimmsten fand ich aber immer wieder das Gefasel von Allofs, Schaaf(!)…“

    Humor hat er ja, der Paule. Das muss man ihm wirklich lassen.

    Grüße

    Annabelle

  12. @ Aid: Im Endeffekt sind viel zu viele sport jornalisten fans von iwelchen vereinen, auch kommentatoren und reporter sind parteiisch von daher immer schön überdenken wer wen besser mag… vorallem beim kicker gibts ja momentan probleme mit dem fcb…

  13. Ich merke immer wieder, dass viele Bayern-Fans, die hier in diesem Blog schreiben und kommentieren, diesen Schuss Paranoia mit sich rumschleppen. Alle hassen euch, alle halten sich für was besseres… diese Fantasien braucht ihr wohl zur Stärkung eurer eigenen Identität. Ich weiß, ohne Feinde macht es nicht soviel Spaß, aber immer diese an den Haaren herbeigezogenen Geschichten wie die von den „Bremer Gutmenschen“ – das wird doch mal langweilig.

  14. Pingback: Diegos Würgegriff » Bundesliga-Blog

  15. The BigEasy, das stimmt 🙂

    Mir wäre es auch lieber, direkt reinzukommen… Sagen wir mal in den Europapokal allgemein. Und irgendwie glaube ich immer noch dran… (ich weiß auch nicht, woher ich diesen Optimismus immer noch nehme)

  16. @Nick: Paranoia? Es gibt wohl keinen Club, über den in Deutschland mehr kommentiert, Geschrieben und erzählt wird. Und wenn es um Vorbilder geht, um fair play bzw aussagen von verantwortlichen dann wird doch immer wieder mit dem Finger zuerst auf bayern gezeigt, oder? ich brauche die anfeindungen und den neid nicht. Wogegen sich die bremer, wie paule richtig darstellt, sehr oft als saubermänner dargestellt haben. Ich erinnere nur an die debatte: hetzjagd auf diego zB. die anderen wären schuld, das der bremer ausrastet.

    War es nicht so?

    Immer sind es die bösen, bösen gegenspieler, die den Armen Diego so provozieren. Wer ist da dann der Gutmensch?? Oder wieses versuchte körperverletzung gegen Olic? Da klingt mir auch noch ein lapidarer Kommentar von Allofs im Ohr.

    Hat einer von den Bayern mal von Provokationen gesprochen, wenn kahn oder MvB ihre aussetzter hatten?

    Deswegen wohl gutmenschen Diskussionen…

  17. Ich komme direkt aus dem Bremer Land und bekomme täglich mit was für eine Subjektive Berichterstattung hier herscht.

    Jedoch muss ich sagen das die Werder Verantwortliche sowie einige Spieler (Frings gestern im NDR Sportclub) haben meiner Meinung ehrliche und auch kritische Äußerungen getätigt.
    Frings meinte:
    „Den Ruf den wir uns über Jahre erarbeitet haben machen wir uns durch soetwas kaputt“

    Mal sehen vielleicht holen sie ja jetzt Carlos Alberto zurück 😀

    Am besten Diego und Pizzaro 5 Spiele sperren und Werder dann mit beiden dann 5:2 weghauen 😀

  18. Mit Piza, Sanogo, Diego und Chaos Alberto hätten wir zumindestens mal wieder eine kampfstarke Truppe auf dem Platz.

    @vadder: Diegos (mMn entschuldbaren) Schubser gegen den Kyrgiakos (oder so ähnlich) würde ich jetzt nicht mit der schwachsinnigen Aktion von Samstag vergleichen.
    Und mit MvB würde ich es auch nicht vergleichen, da Diego im Gegensatz zu MvB sicherlich mehr einstecken muss, als er austeilt – von solchen Aktionen mal abgesehen.

  19. @Conti Schwachsinn hin, MvB her..beides tätlichkeit, beides Rot. Genau wie MvB schiedsrichterbeleidigung. Wie auch immer. Rot ist Rot. Wie ich leider nur zu gut weiß…schäm

  20. Pingback: Das war der 16. Spieltag | Heimkabine.de

  21. Was mich – ganz nebenbei – mal fasziniert hat, und wo ich auch großen Respekt zollen muss, ist, dass der geohrfeigte Karlsruher Spieler mal nicht den Sterbenden Schwan inclusive 8 Rollen am Boden macht.

    Endlich mal ein Kerl mit Eiern in der Hose, der eine geschossen bekommen hat, und nicht gleich dran zu Grunde geht. Und Pizarro hat trotzdem Rot bekommen. So muss das sein.

  22. 4 spiele für eine lupenreine tätlichkeit begangen von einem wiederholungstäter. na wenn das nicht der bayern bonus ist dann weiss ich auch nicht:-)

  23. Sieht doch so harmlos aus, der kleine Diego! Und außerdem ist er ja provoziert worden! Bestimmt, oder?

  24. Das URteil ist mehr als fragwürdig. Wahrscheinlich hatte der DFB nen schlechtes Gewissen wegen Merte.

  25. über sperren bzw das stafmaß äußere ich mich nicht öffentlich, da bin ich selbst zu sehr vorbelastet. ich war nie 4 spiele gesperrt…immer mehr oder weniger… und als wiederholungstäter noch viel länger..aber lassen wir das…habe aber nie leib und leben eines sportskammeraden angegriffen. im gegensatz zu den millionaros egal welcher vereinsfarbe.

  26. @conti:hör doch mal auf ständig mertesackers sperre als die grosse ungerechtigkeit darzustellen. 3spiele war das absolute minimum was er laut regelwerk bekommen konnte.

  27. @antikas: Nur das es keine Notbremse war und man diese falsche Entscheidung strafmildernd hätte werten können.

    Außerdem: Bremen legt eigentlich nie (!) Widerspruch zu solchen Entscheidungen ein – bei Mertes Sperre haben sie es getan. Warum wohl?

  28. @conti:wieso war das keine notbremse? allofs ist doch durch alle instanzen gerannt weil er ein neues grundsatzurteil für notbremsen haben wollte. das von merte eine notbremse vorlag haben die bremer nie bestritten. sie fanden nur die verhältnissmässigkeit der dafür zu verhängenden strafe zu hoch. genau das hat die situation doch erst so peinlich gemacht. der svw hat die richtigkeit der schiedsrichterentscheidung nie angezweifelt,aber sie wollten mertesacker so schnell wie möglich wiederhaben. lustig war ,daß der vorsitzende richter in seiner begründung sogar gesagt hat ,ihm sind aufgrund des strafenkatalogs die hände gebunden, und werder geht trotzdem noch eine instanz weiter. da durften sie sich den gleichen spruch nochmal anhören. bin mir auch nicht ganz sicher ob werder das medieninteresse damals nicht einfach von anderen problemen ablenken wollte.

  29. Das entscheidene Foul war für mich keine notbremse, da noch jemand daneben stand, der hätte eingreifen können – und es sehr weit weg vom Tor war. Merte hatte vorher aber eine Notbremse für die er nicht bestraft wurde. Aber kann man sagen, einmal Glück gehabt, dafür hinterher mehr als verdient? Ich meine nicht – und wenn dann bitte für jeden (nicht) gegebenen Elfer etc.

    Wieso Werder in Berufung gegangen ist wußte ich in der Tat nicht. Aber dann nehme ich einen Teil meiner Argumentation zurück 🙂

  30. Ende