Breitnigge – Podcast #09

Puh, na das hat ja mal gedauert. Bis ich mich mal wieder zu einem neuen Podcast aufraffen konnte. Fast ein Jahr.

Folgende Themen wurden beackert:

– Bastian Schweinsteiger und seine (Vertrags-)Situation beim FC Bayern (auch im Vergleich zum 2006er-Ballack)

– aktuelle Comebacks beim FC Bayern

– Vorschau auf das bayerische Derby am Sonntag

– Transfergerüchte rund um den FC Bayern

Viel Spaß!

Podcast bei Podhost.

Klick zum Ende der Kommentarliste

8 Gedanken zu „Breitnigge – Podcast #09

  1. Mal was anderes Paule, spielst du die Schweineorgel eigentlich selber? Könntest dir damit sicher ein Zubrot verdienen- solche Musik läuft doch oft bei FSK 18 Filmen im Hintergrund- hat der schwager meines Freundes mir verraten…

    =0)

    Ansonsten ziehe ich die Textform hier dem Podcast deutlich vor.

  2. @vadder: Die Orgel ist Absicht, kommt vom Band und soll genauso klingen. Schräg. Helge Schneider Stil… 😉

    Wir hatten im Vorfeld viel herumprobiert und uns dann dafür entschieden…

  3. Danke für den Podcast, paule!

    Ich habe ihn mir auf den mp3-Player geladen und gestern Nacht im Bett angehört. Die Musik ist wirklich nahe am Helge aus Mülheim a. d. Ruhr, très bien! 😉

    Fachlich kann man dir keinen Vorwurf machen. Was zu Schweinsteiger gesagt wird, sehe ich insgesamt auch so. Die Transfergerüchte-Fotostrecke in der TZ ist wirklich lächerlich, da musste ich schmunzeln.

    Wenn der FCB hier mitliest, hört er auch hoffentlich diesen Podcast. Chapeau!

  4. Thema Transfers: Magath meint, Neuer auch halten zu können, wenn Schalke sich nicht für den Europacup qualifiziert. Mal schauen, ob Neuer das auch meint…

  5. Ui, Helge-artige Hintergrundmusik? Das macht mich dann jetzt doch neugierig, werde mir dann morgen doch mal den Podcast reinziehen… 🙂

  6. Auch wenn ich aufgrund dessen, dass ich mir den Podcast schon gestern auf dem Heimweg angehört habe und das nun schon fast wieder 21 Stunden her ist, keine inhaltlichen Details mehr herausheben kann, hat mir das Gesamtpaket besser gefallen als bei den ersten versuchen letztes Jahr (soweit ich mich an die noch erinnern kann…)!

    Das Ganze war ziemlich flüssig vorgetragen ohne große Pausen (auch wenn ich denke, dass du dir außer vllt. ein paar Notizen nicht viel aufgeschrieben hattest?) und war auch sonst deutlich gesprochen und durchaus mal was anderes, als nur hier mitzulesen 🙂

    Von demher, von meiner Seite aus, wann immer du wieder die Zeit und die Lust drauf hast, hau nen Podcast raus. Ich hätte auch gern etwas auf die Mailbox gesprochen, nur ist es momentan aus China etwas teuer, weswegen ich das mal lieber gelassen habe 😉

  7. Ende

Kommentare sind geschlossen.