Schwarzgelb oder Königsblau – klassische Win-Win-Situation

Morgen steht einmal mehr das Revierderby an. Zwischen Schalke und Dortmund.

Muss man ja oft dabei sagen, denn der Derby-Begriff wurde und wird immer sehr strapaziert.

Im Zeitalter der Vermarktung wird aus allen möglichen Begegnungen gerne mal ein Derby. Weil es emotionaler wirkt und somit mehr Aufmerksamkeit, Quote, PIs oder was auch immer erhofft wird.

Dabei kommt der Begriff aus einer Zeit, als noch kein Mensch Schalke 04 oder den BVB kannte.

Sei es drum. Bin ich Don Quichote?

Als Bayern-Fan muss man am Freitag eigentlich für S04 sein. Wegen Dortmund und dem Vorsprung und der Aufholjagd und überhaupt.

Sind wir das?

Wäre es nicht genauso „smart“, wenn die Magath-Kicker wieder „unten rein“ rutschen würden? Oder zumindest noch weiter weg von den Europapokal-Fleischtöpfen?

Fans sind so.

Am Ende kann ich es ohnehin nicht beeinflussen und in diese Saison würde dann passen, dass die Bayern – im Falle eines BVB-Punktverlustes – ihr Spiel in Köln nicht gewinnen…

Klick zum Ende der Kommentarliste

105 Gedanken zu „Schwarzgelb oder Königsblau – klassische Win-Win-Situation

  1. Der Meisterschaftszug ist abgefahren, damit müssen wir uns bei 14 Punkten Rückstand nach 20 Spieltagen endlich mal abfinden.
    Deswegen würde es mich sehr freuen, wenn die Dortmunder dem Restposten-Ich-kauf-alles-was-nicht-bei-drei-auf-den-Bäumen-ist-Trainer morgen eine schöne Klatsche zufügen würden.

  2. @Hotte: Prinzipiell sehe ich das ja auch so. Also mit der Meisterschaft und dem BVB. Aber wenn, ja wenn Schalke wirklich in Dortmund gewinnt, was ist dann?

    Im Prinzip ist der Beitrag Spielerei, klar, er sollte auch nur die emotionale Schieflage eines Bayern-Fans beschreiben, der nicht sagen kann, was er lieber hätte. Deshalb schreibt er drüber und fragt somit die anderen…

  3. Ich glaube Magath steht mit seinem dubiosen Import-Export Handel sowieso auf der Fahndungsliste der UNO wegen Verdacht auf Menschenhandel.

    Ich halte zu Dortmund, sowas gehört bestraft 😉

  4. ich bin erstmal dafür das wir unser spiel gewinnen, gegen köln, für UNS, schwer genug…
    aber wenn schalke ordentlich verprügelt wird würd ich mich tatsächlich zu nem lächeln herablassen, dass is nämlich das einzige an emotionen was mir so ein „revierderby“ abgewinnen kann

  5. ich rechne mit einem schalker sieg- die haben was gutzumachen. Also die, die noch da sind. von der hinrunde.

    Außerdem haben sie in den letzten jahren nicht so schlecht beim BvB ausgesehen.

    Gönnen würde ich schalke nicht mal das schwarze unter den fingernägeln. Die ablehnung gegen den Verein wird bei mir nur von kaiserslautern getoppt.

    Für uns rechne ich mit einem Sieg. Auch wenn Rensing sicher das spiel seines Lebens macht. Kleiner tipp von mir: möglichst mit weitschüssen agieren. da hat er bei uns oft genug schlecht bei ausgesehn.

  6. „Erstmal“ ist ja das Spiel am Freitag. 😉

    „Win win Situation“. Ich habe die Worte grade gedacht, als ich den Beitrag gesehen habe. Als Fan ist man vermutlich doch aus dem gleichen Holz.

    Diese Spiele sind am schönsten. Man kann im Grunde ganz entspannt zusehen wie entweder der BVB eine kleine Flatter bekommt (14-3-Spiel in M= mögliche 8 Punkte Vorsprung…) oder Magath noch mehr ins Kreuzfeuer gerät.

    Ich persönlich glaube ja, er provoziert seinen Abschied, anders ist das nicht erklärbar, aber das ist eine separate Diskussion wert.

    Freue mich auf das Spiel morgen und hoffe wir können – egal wie es ausgeht – mit einem 3er aufwarten, auch wenn Podolski das 14. Spiel seines Lebens macht…

  7. Go Borussia! Mach die Meisterschaft so schnell wie möglich klar!

    – Weil wir uns endlich auf Platz Zwei konzentrieren könnten
    – Weil Uli Hoeneß eine Woche nachdem er „unruhig“ wegen der CL-Quali war, heute wieder von der Meisterschaft träumt, endlich anfangen könnte, den Mund zu halten
    – Weil der Fokus wieder auf sportliche Themen um System/Taktik/Personal beim FC Bayern legen könnte
    – Weil Schalke am schönsten verliert
    – Weil Magath einen Schuss vor den Bug benötigt
    – Damit unser junges Team Zeit hat, sich einzuspielen und zu wachsen, damit wir im nächsten Jahr ins CL-Finale einziehen.

  8. Ich halt’s mit Ribben. Der BvB braucht auch mal wieder einen Schuss vor den Bug. Wenn wir dann noch das Heimspiel gegen sie gewinnen, beträgt der Rückstand noch 8 Punkte… in 12 Spielen.

    In 12 Spielen 8 Punkte liegen lassen kann man zum Beispiel durch 8 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen oder aber durch 9 Siege, drei Niederlagen.
    Beides eigentlich hervorragende Statistiken, also auch nicht unbedingt unrealistisch. Wenn Hoeneß von solch einer Statistik spricht, wenn er eine Schwächephase der Dortmunder meint, dann ist der Meisterschaftsgewinn zwar unwahrscheinlich, aber eben nicht unrealistisch.

    Lieber zweiter sein mit 10 Punkten. Ich finde, das macht schon einen großen Unterschied.

  9. @Zyniker: Hmm…deine Rechnung setzt voraus, dass die Bayern 12 Spiele hintereinander gewinnen, oder? 😉

  10. Stimme eigentlich weitestgehend Schirmkino # 7 zu: Alle Punkte, die er nennt sind positiv zu unterstreichen.

    Ziemlich wurscht deshalb, was die Borussia macht, Hauptsache die Roten zeigen nun mal Spieltag für Spieltag was in ihnen steckt und fahren dementsprechende Ergebnisse ein. Dieses Rumgerechne bringt doch gar nix!!!

    EGAL und zwar VÖLLIG EGAL welches Ergebnis am Freitag vorgelegt wird – wichtig ist, dass am Samstag kein Kölner (weder Fan noch Spieler) vorzeitige Karnevalsstimmung empfindet – es sei denn er fühlt sich wie am Aschermittwoch, freudlos, ernüchtert und verkatert!

  11. @Nick: Nein, eben nicht. Es setzt nur voraus, dass Dortmund den Druck verspürt, dass Bayern theoretisch noch eine Gefahr ist. Will eben lieber einen einstelligen Rückstand auf den ersten haben als einen zweistelligen…

  12. Nachtrag: Habe gerade im Videotext gelesen, dass ein Köln-Fan Strafanzeige gegen Robben gestellt hat wegen Körperverletzung gegen Müller. Hoffe die beiden gießen dem FC allein dafür schon mal ein halbes Dutzend ein.

  13. @chicken:
    robben wird wohl nicht spielen…grippe!
    (willkommen im club!)

    ansonsten „freu“ ich mich auf ein „schönes“ spiel 😉
    ich gönne es auch den dortmunder eher als „dem felix seine gurkentruppe“
    ausserdem hat schirmkino alles aufgezählt was ich grad schreiben wollte.

    bin ich der einzige der die sonntags-schlagzeilen vorhersagen kann?

    „…und täglich grüsst das murmeltier…blabla…indisponierte bayern…blablabla…podolski 2 tore…blabla… müller kreuzbandriss…blabla…schweinsteiger verprügel vgaal…blablabla…luca toni für 16 mios zurück zu bayern…“
    …okay, es spricht der fieberwahn aus mir 😉

  14. @vonboedefeld: Dann mal schnellstmögliche Besserung und Entfieberung – auf dass keine Deiner Fantasien Wirklichkeit werde mögen!!!!

    Schade, wenn Robben nicht dabei sein kann, aber es sollte auch ohne ihn reichen. Ganz ehrlich, bin nach langer Zeit mal wieder deutlich mehr optimistisch gestimmt als pessimistisch, trau mich das zwar immer noch nicht zu laut zu sagen, aber ich gehe von einem souveränen und deutlichen Sieg aus, woll!

  15. Laut FCB-Homepage ist zumindest der Frooonck wieder im Kader…sollten wir irgendwann doch noch Robbery gemeinsam erleben… :mrgreen:

    Was Lüdenscheid vs. Herne angeht, bin ich Eurer Meinung..und dazu wünsche ich mir noch ’ne Menge Platzverweise wegen Tätlichkeiten 😉

  16. Denke, es wird eines der „üblichen“ Auswärtsspiele. Eine wie aufgezogen losrennende, -grätschende und -tretende Heimmannschaft macht 11 Bayern mit „Hat´s schon angefangen“-Gesichtern 15 – 30 Minuten die Hölle heiß. Wenn sie dabei ein Tor schießt, gibt´s ein am Ende ein 1:1 und kaputtgefluchte Kehlen bei uns. Wenn Köln kein Tor schießt, gewinnen wir 3:0. Natürlich ohne Torwartfehler von Rensing (wenn man ihn fragen sollte).
    Also ich bin vorsichtig optimistisch und werde sicher nicht zu Dortmund halten am Freitag. Erstens ist mir das per se zuwider, zweitens bange ich ein wenig um „unseren“ 71/72er Rekord (24S/7U/3N). Den würde ich schwarz-gelb keinesfalls gönnen.

  17. Auch wenn die Blauen uns – wie umgekehrt – immer mal wieder in die Suppe gespuckt haben, bin ich, was das Spiel gegen Schlacke angeht, trotzdem ganz beruhigt. Allein deshalb schon:

    PS: Und Bayern wird nicht zum wiederholten Male gegen nervende Kölner ein Unentschieden holen, sondern die schön weiter in den Keller schießen. Wäre ich euch jedenfalls sehr dankbar für, wenn die Schweifl******r in der nächsten Saison gegen die Fortuna antreten müssten. 😉

  18. @Fußballfreund: Gegen wen habt ihr denn in der 71/72-Saison verloren? Gladbach? Köln? Hamburg?

  19. @Alexander44: Man könnte ja jetzt ein Quiz draus machen, will es aber trotzdem jetzt schon verraten 😉 0:3 in Duisburg, 2:3 in Frankfurt und 0:1 auf Schalke, die dann ja Herbstmeister wurden, aber am 34. Spieltag in München mit 1:5 unterlagen.

  20. @chicken: Ein Kollege schreibt Quizfragen für Jauch & Co. Dem werde ich die Sache mit 71/72 mal unterjubeln. Und jetzt stellt dir vor, DIR wird diese Frage dann von Jauch gestellt …

  21. Für heute Abend einen Sieger sich in der Partie zu wünschen ist wirklich nicht so einfach. Gönnen tut man ja keinem von denen die 3 Pkt. Ob es dann mit einem Remis das beste Ergebnis wäre?

    Sehr schwierig, bei dem Spiel schlummern zwei Herzen in meiner Brust. Einerseits wäre ja gerade gegen Schlacke eine Niederlage für die BxB Truppe sehr schmerzhaft, andererseits gönne ich ja auch den Schlackern nicht die Punkte.

    Also ist mir fast wirklich noch ein Remis das Liebste.

  22. Das einzige erträgliche Ergebnis dieses „Derbys“ aus dem selbsternannten Fussballherz Deutschlands: Ein Unentschieden mit verletzten Schlüsselspielern und/oder Rote Karten auf beide Seiten. Nur eine Punkteteilung ist diesem Aufeinandertreffen zweier mißratener Kinder der Bundesliga angemessen.

    Und solange rechnerisch nichts sicher ist, steht die Meisterschale immer noch in München. So einfach wird die nicht hergegeben.

  23. hat jemand das tz-interview von ottl gelesen? (link folgt)

    „Ich bin recht flexibel im Spiel.“
    „Ich habe keine Scheu, mal richtig dazwischen zu gehen, das sieht man ja auf dem Spielfeld.“

    ich kann da nur mit dem kopf schütteln…

  24. Ottl: Man sieht ihn nicht, man hört ihn nicht und trotzdem ist er stets auf dem Rasen. Sogar im zentralen Mittelfeld, wo man ihn eigentlich häufig wahrnehmen müsste.
    Er schafft es aber, dass man sich stets auf andere konzentriert – Gustavos Dynamik, Pranjics Wuseln durch die Mitte, Badstubers sichere Pässe und Tymos Gestolper – und seine eigenen Fehler übersehen werden. Macht ihn das so wertvoll? Oder ist er in der Tat ein wichtiger Baustein?
    Ich denke, dass er solide spielt, aber schon bald von Kroos, Schweinsteiger und Gustavo überholt wird. Verlänger ruhig, Andi, du bist ein prima Backup!

  25. rein theoretisch ist ein Unentschieden wirklich das Beste. Rote Karten auf beiden Seiten werden auch noch gerne genommen, meinetwegen drei auf jeder Seite.

    Eine Verletzung „wünsche“ ich aber dennoch keinem Spieler. Das würde doch nicht unserem Bayern-Niveau entsprechen.

  26. @Alexander44: Ja, das wäre sicherlich ein Traum, auf dem Stuhl sitzend eine (solche) Fußballfrage für die großen Summen 😉 …

    siehe platoche: Für heute abend stelle ich den Antrag, den ein Kollege von mir auch immer stellen will, wenn S04 und der FCB aufeinandertreffen > 0 Punkte für beide, egal wie’s ausgeht! Welcher Verein mag wohl meinem Kollegen am Herzen liegen? Ist wohl eher eine 50 Euro-Frage . . .

    @beniti: Diese Aussage(n) von Ottl verstärken meine Abneigung gegen ihn (nicht persönlich sondern wenn ich ihn auf dem Feld sehe) umsomehr. Rensing ähnelnde Selbstwahrnehmung – nämlich ziemlich verzerrt.

    So, noch knapp 2 Stunden und dann geht die erste der nächsten 14 Partien, die der BVB laut Prophet Großkreutz nicht mehr verlieren wird, los.
    Schaun mer mal, wie’s wird.

  27. Homepage FCB:
    Andreas Ottl im Interview: ‚Ich versuche, ein Bindeglied zu sein‘ 🙄

    Ich sehe ihn eher in seiner Rolle als Begleitschutz für gegnerische Mittelfeldspieler durch unser DM 😯

  28. Das Ottl-Bashing vernehme ich mit Schmunzeln, da ich ihn zuletzt fast am heftigsten kritisiert habe. Zurecht, wie ich immer noch finde. Das komplette Interview lese ich lieber erst gar nicht. Der Auszug „wir haben zweimal gewonnen und das spricht für mich“ (oder so ähnlich), hat mir schon mehr als gereicht.

    Heute war zu lesen, dass man ihm eine Verlängerung in Aussicht stellt. Das kann doch nur ein Scherz sein. Ottl kann einzig und allein auf der 6 spielen um den Zweikämpfen möglichst unauffällig aus dem Weg gehen.

    Hallo liebe FCB-Verantwortlichen, wir haben vermutlich genug 6er für die nächsten 5 Jahre!!! Lasst ihn ziehen!

  29. Zu den BVB-Prinzessinnen fällt mir nur Sir Alex Ferguson ein:

    „Das ist für Weicheier. Echte Männer tragen solche Dinger nicht. Zieht sie aus!“, wird der Schotte im Boulevardblatt The Sun zitiert. :mrgreen:

  30. Schalke besteht nur aus Neuer. Der fängt sogar Einwürfe auf der 16m-Linie ab. Sehr cool.

    Annan dafür, dass er gerade erst aus Norwegen kommt, ganz ordentlich. aber dass der BVB sich die Tore gerne für die 2. HZ aufspart, weiß man ja.

  31. Blaupause zum Bayern-Spiel. Allein Neuer hält Schalke im Spiel. Der Typ ist sensationell. Habt ihr diesen Einwurf gegen den Starkwind über die Mittellinie zum eigenen Mann gesehen? Unfassbar. Bitte kauft den Neuer, dann ist Schalke nur noch Geschichte.

  32. Das war glaube ich ein 70m-Abwurf…

    Warten wir mal ab, ob sich die Chancenverwertung noch rächt.

    Wenn Großkreutz nicht Fußballer wäre, könnte er locker als Frisuren-Double vom Sachsen-Paule sein Geld verdienen. Oder wahlweise als Aushilfsfrettchen. Peinliche Matte vom Mister „wir verlieren in der Rückrunde kein Spiel mehr“…

  33. @freggae

    Gegen Schlacke würde auch ein Kleiderständer 100% Zweikämpfe gewinnen…
    * hüstel *

    Wenn wir morgen nicht gewinnen, sind wir die Deppen des Spieltages…egal, was der Rest so fabriziert…also Herrschaften, ich bitte um einen entspannten Samstag nachmittag…das muß gegen die Ziegenpeter-Truppe doch einfach mal drin sein…

  34. Die haben gegen unsere Kleiderständer 2:0 gewonnen.

    Das läuft morgen, bin seit langem mal wieder sicher, dass wir gewinnen werden, aber ein Poldi-Tor wird’s wohl geben.

  35. @Alexander44

    Die Frage nach den Niederlagen ist ja schon beantwortet, daher jetzt die 100 € – Frage: wie hoch siegte Bayern direkt nach der ersten Saisonpleite – und gegen wen? Gut, ich verrate es: 11:1 gegen Dortmund. Aber das kann den echten Schwazz-Jelben ja nicht schocken: schließlich nimmt man auch mal gerne ein Spiel mit einem Dutzend Treffer, die nicht ganz so „ausgeglichen“ verteilt sind. Ich sage nur 0:12 bei Gladbach (77/78, wenn ich nicht irre).

  36. Auch wenn ihr tatsächlich zwei Punkte aufholt (was noch nicht feststeht, weil wahrscheinlich Poldi und Rensing das Spiel ihres Lebens machen): Normalerweise kann das Bayern nicht mehr scaffen. Das war eine sehr gute Leistung der Dortmunder, und nicht jeder Gegner hat einen Manuel Neuer im Tor. Wenn eine der ersten Chancen reingeht, dann verlieren die 05.
    Schalke extrem enttäuschend. Von den Namen her haben sie sehr gute Mannschaft, aber da kam fast nichts. Und doch hatten sie dann fast die beste Chance des Spiels. Dann wäre es vielleicht noch mal interessant geworden.

    Magath spielt gerade die schwerst beleidigte Leberwurst. Der hält sich offenbar für den einzigen Menschen auf dem Planeten, der irgendetwas vom Fußball versteht. Was für ein armseliger Auftritt. Mit tun die Schalker Fans leid, dass sie mit diesem Egomanen leben müssen, der den Verein mit vollem Bewusstsein an die Wand fährt.

  37. Wenn der Kaiser so weiter macht, dann bringt er Neuer noch heute Nacht mit nach München.

  38. @Frankfurter Löwe

    Warum sollte F. Magath S 04 an die Wand fahren?

    Er hat doch nur einen ausgeklügelten Plan:

    Wenn er entlassen wird, lässt er sich mit der Hälfte des Kaders „abfinden“, macht sich selbständig (als Leiharbeitsfirma) und schliesst einen Vertrag mit RB Leipzig ab…

    Für die 4. Liga eine riesen Gewinn… 😉

  39. Zum BvB: Die geben wiurklich gas. da muß man den hut vor ziehn. Aber: zuhause gegen so einen gegner muß man einfach gewinnen. Da fehlt einfach noch ein paar prozent zur absoluten klasse. Nur mit willen und rennen gehts eben nicht immer.

    Hummels will ich in münchen haben. der war echt klasse. Vor allem im stellungsspiel.

    Götze ist bärenstark. wenn der auf dem boden und vor allem verletzungsfrei bleibt, hat der eine glänzende karriere vor sich. Technisch eine augenweide. sehr schnell noch dazu. Top Mann.

    Zu Schalcke fällt mir nichts mehr ein. Ich hatte mit einem anderen auftreten gerchnet. wenn ich schon spielerisch unterlegen bin, dann trete ich wenigstens den platz kaputt. Außer metzelder und Neuer weiß doch kaum einer von den anderen was so ein derby eigentlich ist.
    S04 hat es tatsächlich geschafft, von den eurofigthern zu einer absoluten söldnertruppe zu mutieren. Wie es zB cottbus mal war. keine idendifikation. keine wurzeln in der region. gar nichts. so gesehn, würde der verkauf von neuer nicht mehr ins gewicht fallen. Was ist eigentlich aus den ganzen jungen spilern von letzter saison geworden? Matip und co? letzte saison wurde er für deren entdeckung noch hochgelobt.

    Und zu uns: weil immer der anspruch des FCB hervorgeholt wird (stichwort ausbildungsverein etc.), dann muß man aber auch sagen: DIESER neuer muß nach münchen. zu fast jedem preis. Da kann es gar keine debatte geben.

  40. Neuer ist definitiv jemand, der einem in der CL die Big Points sichern kann. Gestern war er ja nicht nur ein überragender Torwart, sondern zugleich Schalkes gefährlichste Offensivkraft mit seinen weiten Abschlägen und Abwürfen. Das war schon richtig beeindruckend.

    Dortmund spielt vom Tempo her beinahe PremierLeague-Fussball: Jeder Angriff quasi als Konter vorgetragen. Bisweilen wirkt das jedoch auch etwas unstrukturiert. Vor allem muss es kraftraubend sein, daher bin ich gespannt wie der BVB in der nächsten Saison auftreten wird. In englischen Wochen lässt sich diese Art von Powerfussball jedenfalls nur mit substantiellen Verstärkungen des Kaders aufrecht erhalten.

  41. @Liza
    Das gleiche habe ich mir gestern auch gedacht. Eine Serie kann man so mal durchhalten, zumal nur noch in einem Wettbewerb vertreten.

    Zu Götze habe ich schon bei seinen ersten Einsätzen gestaunt und auch mal den Vergleich mit Messi angestrengt. Sicher etwas weit hergeholt aber der Junge ist 18 und der hat Anlagen, das ist der Wahnsinn. Sowas haben wir in Deutschland lange nicht mehr gesehen.

    Zum Spiel: Dortmund hat wirklich PS gemacht und was mich am meisten erstaunt hat, war das Passspiel. Da sitzt fast jeder Ball. Dazu kommen Laufwege und Raumaufteilung. In den ersten 30 Minuten war das nahe an der Perfektion. Zugegeben gegen einen völlig unsortierten Gegner, aber auch das ist ein Verdienst der Dortmunder Spielweise.

    So, genug gelobt! Laut Kevin „Frettchen“ Großkreutz interessieren die Verfolger einen „Scheißdreck“. Für mich erstaunlich unsouverän. Musste gestern schon schmunzeln, als sich Marcello Reif selbst ein Verbot für Namenswitze auferlegt hat und die bieten sich ja bei dem Namen „Großkreutz“ ja förmlich an, noch dazu, wenn man ständig unverholen die Klappe aufreißt.

    Wenn Leverkusen heute gegen den Glubb gewinnt sind es noch 9 Punkte. Also der Drop ist noch längst nicht gelutscht. Voraussetzung ist allerdings für die beiden Verfolger: gewinnnen, gewinnen, gewinnen, um den Druck hoch zu halten.

    Klar ist allerdings auch, wenn der BVB so weiter spielt und dazu auch mal wieder die Bude trifft, dann werden sie durchmarschieren, definitiv. Aber wer weiß schon, ob es so kommt. Nächste Woche wartet der Betze…

  42. In der Konferenz versucht man uns wieder mal eine Rote Karte anzuschwatzen…es ist zum Kotzen…

    Aber Gomez ist und bleibt top… 🙂

  43. Also das Foul von Badstuber muss im Grunde rot geben. Bin mal auf die Erklärungsversuche gespannt, aber das war sowas von eindeutig.

    Seis drum, wurde schon genug gegen nus entschieden. Aber bedanken muss man sich 1. bei Lahm, dessen Grottenflanke vorausging und Tymo, der mit einem Fehlpass die Situation eingeleitet hat.

    Überragendes Tor von Gomez wie ich finde. Hatte sich van Gaal vor Spielbeginn noch über den stumpfen Rasen beschwert, war er hier von Vorteil. Auf einem nassen Grün hätte Gomez den Ball wohl nie mehr erreicht.

    Bis auf die Szene vorhin ein solider Auftritt, muss man sagen. Sehr ruhig und unaufgeregt und dann eiskalt zugeschlagen. So ist mir das sehr recht.

  44. @Ribben

    Beide gehen zum Ball. Badstuber foult. Freistoß, Gelb ok. Rot? Wer sagt, daß

    a) Novakovic den Ball unter Kontrolle bekommt, wenn er nicht gefoult wird?
    b) aus seiner Position dann auch Richtung Tor ziehen kann?

    Sind mir zwei Wenn zuviel. Wenn es Rot gibt, haben wir halt Pech, so hat’s der Schiri halt gesehen wie ich gerade und gibt Gelb.

    Unterm Strich ist es mir auch egal, kann mich an eine Heimniederlage erinnern als wir ein reguläres Tor nicht bekamen und uns obendrein auch ein Elfmeter verweigert wurde…da haben die Kölner auch nur gefeixt!

  45. da lob ich mir doch die inselaffen auf eurosport2 (stream). kompetentester kommentar überhaupt.

    hat geromels foul an müller eben als „very agricultural“ bezeichnet ;).

    altintops ballstreichelei ist bisher eigentlich das einzige, dass mich stört…

    edit: besser öfter schießen statt streicheln! rensing steht ganz sicher nicht mehr auf unserem gehaltsbogen?

  46. Rensing macht schon mal nicht das Spiel seines Lebens… * kicher * Ist nicht nett von mir, aber ich kann’s mir nicht verkneifen, nicht gegen Köln… 🙂

  47. Altintops Schuss war sicherlich nicht unhaltbar, aber Rensing spekulierte wohl auf die Flanke.

    2:0 Führung auswärts. In jeder anderen Saison würde ich mich jetzt entspannt zurücklehnen. Zumal köln der inbegriff von harmlosigkeit ist. Aber das war Gladbach auch. Wenns in Minute 60 auch noch so steht, werde ich entspannter sein.

  48. @Jennifer8
    schau dir nochmal eine wiederholung an. Der Ball rollt genau mittig in den 16er und prallt nur ganz kurz ab. Badstuber beim Foul schon fast 1m hinter Novakovic. Aus meiner Sicht eindeutig.

    Mensch, der Hamit. Wenn er es nur öfter mal so machen würde….

    Mit dem 3:0 wäre das Ding gegessen. So müssen wir noch vor dem obligatorischen Podoslki-Treffer zittern. Aber da sollte nichts mehr anbrennen. Heute nicht. Köln ist bisher einfach zu harmlos.

    Ottl nicht ganz so negativ wie sonst, es bleibt aber Alibi-Fußball und Spielverschleppen wenn es mal schnell gehen könnte.

    Gomez ist für mich der Mann des Spiels. Läuft wie ein Besessener und köpft auch hinten die Dinger raus. Bravo Mario. Einzig die Chancenverwertung….so blöd wie es klingt.

  49. Wenns dumm läuft, bekommt badstuber rot und bayern in min 45 einen handelfmeter. Köln müßte auch schon mind. 1 gelbe karte haben.

    Ich habe für Rensing kein mitleid, schon nicht damals bei seiner bayern zeit.

    @Ribben: ottl spielt wie van bommel. nur ohne die dummen fouls. Ottl spielt solide. Für die bundesliga reicht das. ob für mehr,werden wir alle schon bald sehn.

    Für alle LvG Kritiker: wie kommt das, das Gomez plötzlich so spielt? Hat sicher der trainer nichts mit zu tun….wenn man der klassischen argumentation folgen würde, müßte gomez weinend zuhause sitzen, weil der trainer ihn ja nicht nach münchen geholt hat…. ich denke einfach, wir sollten nicht jedes wort, jeden bericht auf die goldwaage legen.

  50. @Ribben

    Will ich gern machen…aber ich wette, in unserem hauseigenen TV werde ich die Szene GARANTIERT nicht sehen…war letzte Woche so mit dem Handspiel von Gustavo…ich fände es besser, wenn das auch bei uns intern gezeigt würde, fällt uns doch kein Zacken aus der Krone…

  51. Ein Heimschiri ist Zwayer im übrigen nicht…die Kölner gehen nur auf den Mann und treten wie die gesengten ““ …Brecko eben nur auf das Standbein von Müller, Ball lange weg, nicht mal Gelb…nur für die Legendenschreiber von der SZ, falls die hier mitlesen: es liegt nicht am Schiri, wir führen verdient!

  52. Toll…wieder mal das obligatorische Gegentor in der Anfangsviertelstunde…und sorry Herr Kraft…das war gerade nix…kurze Ecke, halb rauskommen, dann nicht blocken, was soll so ein Mist?

  53. Same procedure. Da sieht die gesamte Defensive inkl Kraft nicht gut aus.
    Vorsprung halten ist überschätzt.

  54. Solange Ottl diese Oberpfeife nicht mitläuft, geht’s nicht ohne Gegentor …

  55. Lustig…derzeit sind wir auf Platz 2…man kann’s kaum glauben…

    Und danke auch…keinen Samstag hat man seine Ruhe…wir sind so eine Schrotttruppe in der Abwehr, es ist einfach unfassbar…zwei Gegentore in sieben Minuten gegen eine der schwächsten Abwehrreihen der Liga…bravo bravo bravo…

  56. Wir machen selbst den schwächsten Gegner stark. Das ist wirklich der Leitsatz in dieser Saison….

    Warum freut sich der Tut und taucht nix eigentlich so über den Ausgleich.

    Unser ganzer Defensivbereich ist manchmal wirklich zum Davonlaufen…

  57. Na endlich ham wir wieder den Druck, den wir offenbar brauchen. Gegen einen schwachen Gegner ein Spiel einfach mal nach Hause spielen, wär ja zu einfach…

  58. Dank uns hat Köln jetzt den ZWEITSCHLECHTESTEN Angriff…VORHER war es der schlechteste…aber wir doch nette Gäste, gelle?

    Eben auf der Tribüne Ulis Gesicht…aua aua aua…

    Edit: Inter kommt näher…mir wird Angst und Bange…Eto’o kommt doch aus dem Lachen gar nicht mehr raus, wenn er unsere Defensive sieht – könnte unsere Chance sein…vor lauter Gelächter schiesst er daneben.

    Und mal so ganz nebenbei – wieso bekommt vG die Defensive nicht in den Griff? Das würde ich gerne mal wissen…

  59. Jetzt lassen sie Lahm wieder ins Kopfballduell gegen Novakovic, ich fass es nicht.

    Unsere Spieler haben es wirklich geschafft, ein so überlegen geführtes Spiel wieder mal herzuschenken. Wie in Gladbach. Van Gaals Analyse wird sein: „Unglaublich“.

    Aber bei dem magischen Defensiv-Dreieck Pranjic-Ottl-Tymo wundert mich inzwischen nix mehr. Vermutlich gewinnen wir das Spiel noch durch eine Einzelaktion von Ribery oder Müller und dann ist wieder alles gut!

  60. So, jetzt ist endgültig Feierabend. Jetzt wird es abgehen bei uns wie seit Jahren nicht mehr. Und jetzt kann vG mal anfangen zu erklären, wie er es eigentlich schafft, den stärksten Kader der Liga in eine Schießbudentruppe zu verwandeln. Das ist doch nur noch lächerlich, was wir da abliefern…

    Edit: wir versagen gegen eine Truppe, die von Pauli demontiert wurde…Sammer sitzt wahrscheinlich schon im Flugzeug…es ist doch alles zum Kotzen…

  61. Jeder Schuss ein Treffer. Das ist doch einfach lächerlich mit welcher Vorhersagbarkeit sich diese Farce auswärts wiederholt. Ich mag mich da schon gar nicht mehr drüber aufregen.

  62. Lächerlich ist genau das richtige Wort. So ein Hühnerhaufen, das ist unglaublich, unglaublich, unglaublich….

    Das wird eine lustige Woche. Zurecht! Dieses ganze Schöngerede der letzten Wochen war ohnehin kontraproduktiv.

  63. DAS ist an lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten!!!
    ich hab den dreck jetzt ausgemacht…
    kraft mal wieder mit den meisten ballkontakten durch dies eeeewige zurückpassen.
    dazu ottl, der mir mal erklären muss warum denn der vertrag verlängert weden sollte?!?!?!

    mal wieder ein wochenende im a*****.
    leude leude leuuuude…

    nehmen wir das positive mit:
    neuer wird keeper nächste saison, da verwette ich mein linkes ei drauf.
    und louis kann mit seiner truud ab sommer 2011 sein haus in portugal ausgiebigst nutzen.

  64. @faulerbeamter
    es gibt ja auch noch reichlich Zweikämpfe, die nicht geführt werden wollen…

  65. @vonboedefeld

    Wo kommen wir denn dahin – der beste TW der Liga bei uns? Wir brauchen keinen Neuer, wir haben doch Kraft…ja ja…und wozu sollen wir auch in der Rückrunde eine eingespielte IV aufstellen…das würde ja Sinn machen, und wir haben es in der Vorbereitung so trainiert…neeee, dann hätten wir ja Erfolg…

    Mann mann mann, ohne Sarkasmus ist es echt nicht mehr zu ertragen…

  66. Das ist eines FC Bayern unwürdig, die Mannschaft ist nur noch peinlich und völlig enteiert. Ich schäme mich, aber das ist eben Positionsfußball at its best. Hoffentlich kommen wir wenigstens ins internationale Geschäft. Dafür brauchen wir aber Arjen Robben, denn ohne ihn ist die Mannschaft nur die Hälfte wert. Alle Sprüche aus dem Verein über die Leistungsfähigkeit der gesamten Mannschaft waren eben doch nur Augenwischerei.

  67. Wenn man sich Ottls Defensivverhalten ansieht, wird einem schlecht. Lässt Podoslki einfach gemütlich köpfen und kümmert sich lieber, naja um sich selbst.

    Ich hoffe diese Woche krachts so richtig, Die ganze Saison müssen wir uns immer wieder solche Spiele an tun. Das kann nicht so weiter gehen, sonst spielen Hannover oder Mainz nächstes jahr CL…

    Die Flanken von Pranjic sind Kreisklassenreif.

  68. @koo

    Entweder CL oder nix. Denn im Cup der Verlieren kann man

    – sich nur blamieren
    – treten uns irgendwelche Chaos-Truppen Robbery zu Kleinholz
    – verlieren wir nur Energie, die wir brauchen, um nach 50 Spielen mal wieder Tabellenführer zu werden…hossa! hossa! hossa!

  69. Man sollte sich nicht in die Tasche lügen. Wenn man es als Bayern München nicht schafft, in den heutzutage zentralen Mannschaftsteilen Torwart, Innenverteidigung und defensives Mittelfeld wenigstens Bundesliga-Durchschnitt auf den Rasen zu bringen, verliert man auch solche Spiele gegen potentielle Absteiger.

    Lächerlich!

    Es soll noch einer sagen, wir brauchen „koan Neuer“. Wenn derjenige Augen im Kopf hat, darf er aufs Herzlichste ausgelacht werden.
    Und zu der Achse Pranjic-Ottl-Tymo fehlen mir jegliche Worte. Das ist, wie gesagt, nicht mal Bundesliga-Durchschnitt. Traurig, aber wahr.

  70. Butt hätte mindestens einen Gegentreffer verhindert
    , Neuer wahrscheinlich alle. Bin komplett fassungslos.
    Gegenn Köln! Einen 2-Tore-Vorsprung verspielen.
    Gegen Köln.

  71. das dumme ist das dieser haufen die saison zuende spielen muss!
    das kann lustig werden 😉
    die rübe von uli platzt gleich *hahaha

    toll, jetzt ist mir die letzte freude auch noch genommen!
    die fischigen bremer kommen unverdient zum ausgleich.
    …aber ne geile bude von pizza…respekt!

  72. Ein Glück, dass die Saison eh schon vorbei ist was die Titelchancen angeht. Da ist der Ärger dann nicht so groß. Hoffentlich ist bald Juni.

  73. Kann mir jemand das nicht vorhandene Aufbäumen nach den Toren erklären? Ich bin sprachlos…

  74. Und Breno sitzt auf der Bank wegen seiner schlechten Spieleröffnung.

    Mir würden schon Verteidiger reichen,die Tore verhindern.Danach mach ich mir dann Gedanken über die Spieleröffnung.

  75. Mal sehen, welcher der heutigen Spieler sich dann demnächst wieder moralisch berufen fühlt, Robben zurecht zu weisen.

    Edith: Und mit van Bommels Wechsel hat man ja mal so richtig aus der Hinrunde gelernt, als der Kader viel zu dünn wurde.

  76. Das Schlimme an der Sache ist: Das „magische Defensiv-Dreieck Pranjic-Ottl-Tymo“ (danke, Ribben) kann man nicht komplett auswechseln, dazu haben wir zu wenig Spieler. Traurig.

    Wenigstens kann man nun diese Doppelacht hoffentlich sprengen.

  77. Ich habe badstuber mal gähnen sehn, als er zu einem Pflichtspiel aufgelaufen ist…noch fragen?

    ich bin bedient. Ohne robben taugen wir nicht mal die hälfte.

    Strategie, die folgt ist klar: wir kaufen für 50 mio plus x ein (wahrscheinlich novakovic unter anderem) werden nächstes jahr wieder meister und pokalsierger, lügen uns danach wieder alles schön, und haben dann wieder so ne saison vor uns. Gute nacht.

    Und hört mir mit breno auf. als ob diese schlaftablette heute badstuber gerettet hätte.

  78. wann war eigentlich die pk, in der lvg erklärt hat, warum breno ohne große pflichtspielaussetzer als so junger spieler plötzlich nach wenigen spielen auf der bank landet und drei klasse 6er in iv, lv und auf der 10 verbraten werden, während die zentrale von bankdrückern der letzten saison und der hinrunde gebildet wird?
    muss ich verpasst haben…

  79. @Liza

    Genau. Hoffentlich ist bald Juni. Wir haben Anfang Februar.

    Es tut mir leid, aber entweder vG hinterfragt jetzt mal ein paar seiner kryptischen Entscheidungen und liest mal sein eigenes Buch, oder er ist bald weg, und das zu Recht.

    Das ist jetzt das zweite Jahr, und wir haben uns keinen Meter weiterentwickelt als Mannschaft, was die totale, vollständige und UNÜBERSEHBARE ABHÄNGIGKEIT VON EINEM EINZIGEN SPIELER angeht.

    Das ist zu wenig. Das ist viel zu wenig. Wir leben derzeit von Robben und Gomez. Der Rest ist durch die permanente Umbauerei der Mannschaft völlig verunsichert. Da weiß eben keiner, was der andere gerade so macht…

    Positionsspiel? Prima. Jeder hält seine Position, und wenn die anderen halt nicht mitmachen, sind die halt doof, oder wie jetzt? Wir fangen uns in jedem Spiel ein Ei durch die Mitte, und Schweinsteiger spielt auf der 10, Tymo in der IV, Gustavo auf links…ach, was soll’s. Lag bestimmt wieder am Rasen…

  80. Wie war das noch mit Dortmund unter Druck setzen? Man ist nur noch fassungslos über Bayern, aber auch über Leverkusen. Und wenn Krafts Leistung mit der von Neuer vergleicht, kommen einen nur die Tränen. Beim 1:2 ist Kraft geradezu Ottl-mäßig weggeblieben.
    Ich würde mich nicht wundern, wenn Butt spätestens zur Champions League ins Tor zurückkehrt.

  81. lol ach diese breno hilferufe nerven auch langsam , er ist kein lucio und auch keiner der über eine saison lang gut gespielt hat , das der trainer tymo ihm vorzieht ist ja klar er will kein risiko eingehen

    nur dieses defensivverhalten von bayern und diese passivität rauben einem den letzen nerv , das ist nicht auszuhalten und ich frage mich wo ist das managment und wo sind die ersatzverteidiger? ……. da seh ich lieber einen DVB in der IV Zentrale als mit soner gurken abwehr und dauerpassiven ottl

    die bayern habens leider verpasst gute transfers zu machen , selbst ein paar ergänzungspieler hättens getan , wie früher olic , salihamidcz usw die haben sich wenigstens in die Startelf gekämpft und haben uns nicht mal was gekostet…… aber selbst das ist zu viel verlangt von einen Aushilfsmanager Nerlinger

  82. Dieses Spiel offenbart alle Schwächen, die wir diese Saison schon die ganze Zeit mit uns rumtragen. Behäbiger Aufbau in Verbindung mit technischen Unzulänglichkeiten, mangelnder Einstellung, zu großer Verspieltheit und Fehlbesetzungen.
    Die Ballannahme von Tymoshchuk, Altintop oder Ottl wird mir noch tagelang schlaflose Nächte bereiten. Dann diese Stellungsfehler – gerade auf der rechten Seite. Dazu dieses ewige Ball Hin- und Hergeschiebe. Habt Ihr gestern Dormund gesehen? Die können den Ball unter Bedrängnis annehmen, kontrollieren und sofort weiterspielen. Warum kann unsere Mannschaft das nicht? Da wird der Ball von einem zum anderen gespielt bis er beim Torwart landet.
    Ich wiederhole mich jetzt gerne, weil es wieder die gleiche Fehlbesetzung wie gegen Bremen war. Aber Schweinsteiger hat auf der 10 nix verloren. Der gehört auf die 6!!! Ob das unser Trainer auch noch einmal lernt?
    Ich habe die Hoffnung für diese Saison aufgegeben. Da ist jetzt seit 6 Monaten ein ewiges Auf und Ab zu erkennen. Da wird keine Konstanz mehr reinkommen. Das habe ich schon im November gesagt und es wird dabei bleiben. Viele Siege waren ja auch enorm glanzlos und glücklich (, Wolfsburg, Stuttgart, Bremen anyone?).
    Der einzige Hoffnungsschimmer des FCB heißt wieder einmal Arjen Robben. Ohne ihn waren wir im vergangenen Jahr mindestens eine Klasse schlechter und das wird auch so bleiben, solange keine Mannschaft geformt wird. Die Jungs auf dem Platz sind auf jeden Fall kein Team, das Systemfußball mit dem Ziel, erfolgreich zu sein, spielt. Ballbesitz alleine reicht nicht. Das hat Köln uns heute gezeigt, das hat Gladbach uns gezeigt, das hat Kaiserslautern und gezeigt, das hat Mainz uns gezeigt … (und alle in dieser Saison). Der Fußball hat sich weiterentwickelt. Heute ist auch schnelles Umschalten gefragt, aber das zeigt unsere Mannschaft nur ganz selten, weil der Ball ja immer erst einmal gesichert werden muss. Vorne dann gerne mal zu verspielt und zu wenig zielstrebig, hinten unsicher und wackelig. Es gibt so viel zu tun, da reicht diese Saison nicht mehr aus.

  83. @asd

    Klar, jetzt ist es der Nerlinger, ja neee, ist klar…wenn ich so einen Unsinn höre, kann ich nur noch lachen.

    Nerlinger hat die Verträge mit Leistungsträgern wie Schweinsteiger, Lahm, Müller völlig geräuschlos verlängert…und Nerlinger kann nur dann Transfers tätigen, wenn der allmächtige und allwissende vG die auch will. Nur will der ja lustigerweise keine. Was soll also Nerlinger machen? Irgendeinen kaufen, den vG dann auf die Bank setzt?

    Nerlinger ist doch vielmehr damit beschäftigt zu verhindern, daß vG einen Gomez nach Liverpool verscheuert…

  84. sehe ich genauso!
    nerlinger macht seine sache sehr ordentlich!
    die vertragsverlängerungen werden leider nicht oft genug erwähnt!
    und was soll er machen wenn sich unser feierbiest vehement gegen verstärkung wehrt?!?!

    bin gespannt obs die nächsten tage ruhig bleibt 😉
    das gesicht von uli spricht bände!
    glaube kaum das er sich auf die lippe beissen kann.
    hoffentlich kommt so wenigstens leben in die bude!
    denn, so lächerlich das auch nach so einem spiel klingt; es sind nur 3 punkte auf platz 2!!!
    ich versuche mir so den aufkommenden würgereitz wegzureden.
    ich fasse es immer noch nicht *kopfschüttel*

  85. Hat jemand „unseren alten Freund Udo Lattek“ gesehen? Weint er mal wieder wegen unserer Leistung? Udo, du bist nicht allein!!!

  86. @vonboedefeld:

    wenn es jetzt ruhig bleibt, dann ist aber irgednwas mächtig faul…

    Ich denke, LvG sitzt jetzt so richtig auf dem Schleuderstuhl…wenn es nötig ist, um diese lethargische Zombie-Truppe aufzuwecken, dann muss er wohl gehen…

  87. Hans Meyer würde bestimmt auch noch paar Wochen aushelfen und das meine ich als ernstgemeinten Vorschlag für den Fall, dass Hoeneß wirklich handeln will (was er ja wollte, wenn die CL in Gefahr gerät). Aber da sind ja noch die zwei Probleme. Das fällt nicht in seine Zuständigkeit und Rummenigge hatte ja unter der Woche quasi einen Blankoscheck ausgestellt.

  88. So eine schwache zweite Halbzeit gegen einen vormals so schwachen Gegner haben wir wohl alle selten erlebt. Kein Aufbäumen mehr, vollkommen das Überlassen des Feldes.

    Aber was auch mal gesagt werden sollte, ein Herr Fritz vTuT müsste doch verboten werden als Kommentator. Das ging doch wohl gar nicht. Ach, ich bin einfach fix & fertig.

  89. Meine Prognose: nach den Inter-Spielen wird abgerechnet. Spätestens zum Saisonende ist dann Schicht für vG. Dann kommt Sammer (und nein, ich habe keine Ahnung, ob ich das gut finden soll oder nicht).

  90. @jennifer08 spar dir dein Anti VG gebashe ,

    das problem ist einfach schlechte transferpolitik seit jahren und nicht nur seit Vg , was meint ihr wieso wir die letzen jahr diese debakel mit eigentlich guten Trainern hatten? zb mit Magath, (Klinsmann), Hitzfeld? es gibt keine einheitliche Vereinsstrategie in sachen transferpolitik etc. jahrelang wurden nur mittelfristige spieler geholt die vieleicht 1 bis 2 saisons gut spielen, oder ganz dicke flops sind ( dos santos, santa cruz, Borowski , sosa, schlaudrauff? usw)

    seit lizarazu und sagnol hat man es nicht mal geschafft die außenbahnen mit modernen geprägten spielern zu besetzen ( außer lahm)….. das gleiche gilt für die 6er …. Van bommel is kein 6er moderner prägung ein grund auch wieso er bei barca nicht lange den durchbruch schaffte….( gilt auch für Tymo, ottl usw). VG muste erst schweinsteiger und kroos jetzt für die position ausbilden sowas geht nicht von einem tag auf den anderen!

    und zum thema vg , selbst mourinho könnt mit der manschaft nicht mehr holen!!!!! , bevor wieder dieses bildzeitungstypische VG gebashe losgeht,

  91. Ende

Kommentare sind geschlossen.