Der 71-Prozent-Robben oder Mitleid mit den Hanseaten

Ich war mehr als überrascht. Aber phasenweise hatte ich im Laufe der ersten Halbzeit unseres Heimspiels gegen den hanseatischen SV aus Hamburg Mitleid. So hilflos agierte unser Gegner. Für möglich gehalten hätte ich derlei Emotion nicht mehr. In meinem Fußballfan-Leben. Man lernt immer wieder hinzu.

Und die aktuelle Serie gefällt mir auch mehr als gut. Kunststück. Die davor war schließlich übel genug.

Seit zwei Jahren (oder vier Spielen) hat der HSV kein Tor mehr gegen uns geschossen. Wir hingegen zwölf erzielt. Drei Heimspiele in Folge insgesamt zwölf zu null gewonnen.

Aber kommen wir mal zum gestrigen Spiel.

Viele waren vor dem Anpfiff mehr als irritiert. Über DonJupps Schachzug. Mit van Buyten und Timoschtschuk. Ich auch. Und in den Tagen zuvor erst. All der Frust über die möglicherweise erneut verletzten Robben und Ribéry.

Und dann das.

Freistoß Robben, Kopfball van Buyten, Ribéry, Traumtor Robben. Ferner Pfosten Gomez, Müller und Alleingang Müller.

Ein sechszunull wie in der Vorsaison schien schon zur Halbzeit möglich.

Zur allgemeinen Überraschung traten die Oenning-Kicker zum zweiten Abschnitt an und die Bayern gewährten ihnen – wie schon in HZ1 – fünf Minuten Mitspielrecht.

Für einige wird all das überheblich klingen. Vor allem für einige HSV-Fans. Aber die können das Spiel nicht gesehen haben, denn es war tatsächlich so dermaßen eindeutig dass es weh tat. Vor allem den Hanseaten.

Andererseits. Selten war eine Mannschaft so im Umbruch wie dieser HSV. Ok, vielleicht jedweder Magath-Verein nach dessen Verpflichtung, aber sonst?

Buchstäblich der halbe Kader wurde ausgewechselt. Und mit jungen Nachwuchskräften zusammengewürfelt. Das bekannte Ergebnis kommt da vielleicht doch nicht so überraschend.

Sei es drum.

Der Vorteil, den die Gladbacher Borussen zu Recht auf ihrer Seite wähnten, scheint verflogen (bayerische Selbstfindungsphase).

Das bayerische Glas ist inzwischen dreiviertelvoll. Und Herr Robben erst bei 71 Prozent. Na Prost Mahlzeit restliche Liga.

Aber auch hier wollen wir mal lieber abwarten, ob die restlichen 29 Prozent noch kommen, oder doch wieder mehr Besuche in der Praxis bei HWMW anstehen. Bei unseren zwei Ballkünstlern im Speziellen und dem Rest im Allgemeinen.

Thema Olic zum Beispiel.

Mir taten die Hamburger ja irgendwie leid. Und das ist was Neues. Aber als ich heute von der Verletzung Olics hörte und seinem sechs bis achtwöchigen Ausfall, musste ich dann doch mal wieder meine übliche Hasskappe aus der Schublade holen. Herr Bruma ist somit für das Rückspiel vorgemerkt.

Das war es dann aber schon mit den unerfreulichen Themen.

Kann man tatsächlich noch was kritisieren?

Das Herr Gomez schon ein Abseitstor für den ersten Treffer der Saison braucht? Und ebenso wie Herr Müller mal wieder ein wenig Torschuss-Präzisionstraining? Mhm. Wäre eine Maßnahme. Denn diese Chancenverwertung war der blanke Hohn.

Eigentlich – und dies drückt die wahre Überlegenheit (oder Gegner-Schwäche) in diesem Spiel aus – hätte es zweistellig ausgehen müssen.

Wollen wir hoffen, dass wir uns ein paar Tore für das entscheidende Spiel am Dienstag in Zürich aufgehoben haben und sich dort die erfreuliche Entwicklung der letzten Spiele fortsetzt. Oder wenigstens ein Sieg, ein Remis oder eine Niederlage nur mit einem Tor Unterschied. Selbst damit wäre ich aktuell schon zufrieden. Zufrieden genug, den Ausrutscher der letzten Saison irgendwie vergessen zu machen. Einen Schlussstrich zu ziehen.

Sonst noch was?

Unsere Spontan-Abwehr-Formation agierte sicher. Nicht verwunderlich bei diesem Gegner. Unser Mittelfeld überbrückte phasenweise recht flott die Distanz zum Sturm. Und unsere Offensive selbst wirbelte als gäbe es kein Morgen.

Womit wir – einmal mehr, wenn es um Sieg oder Niederlage im Allgemeinen und den FC Bayern im Speziellen geht – bei der alles entscheidenden Frage wären: Gegner schwach, oder eigenes Team bärenstark?

Antwort: Beides.

Die Bayern waren so stark, dass der HSV ganz und gar keine Chance auf irgendwas in diesem Spiel hatte. Trotzdem: Auch unter van Gaal haben wir den „alten“ HSV mit 6:0 vernascht.

Sei es wie es ist.

Selbst in diesem Spiel gab es nur drei Punkte. Aber derlei war in der jüngeren Vergangenheit schon schwer genug. Und meine Bayern haben meine Ansage offenbar verstanden. Nächste Woche Samstag folgt Teil 2 dieser Trilogie der ebenso erwarteten wie persönlich benötigten Siege.

Auf geht’s, Ihr Roten!

Klick zum Ende der Kommentarliste

74 Gedanken zu „Der 71-Prozent-Robben oder Mitleid mit den Hanseaten

  1. Sehr treffend, auch wenn ich den Bären ins Reich der Tiere verbannen würde.

    Dass ich zum ersten mal in der Ära JH wirklich optimistisch gestimmt bin, sagt eigentlich alles. Das gilt zwar eher dem vergangenen Spiel als der gesamten Saison. Aber hey, wenn es jetzt geklappt hat, warum dann nicht auch öfter?

  2. Zum Glück befinde ich mich im Urlaub und sehe nicht, wieviele Zeitungen uns jetzt wieder zum Meisterschafts-Favoriten schreiben… Eine schöne Formkurve bisher. Bitte am Dienstag bestätigen, dann sieht die Welt doch schon wieder schön aus!

  3. Es sah in der Tat wie ein lockeres Trainingsspielchen aus. Die Hamburger Jungs standen unserer Mannschaft ja schon fast Spalier.
    Was uns ja alle ein klein wenig störte, zumindest während des Spiels, war ja die Chancenausbeute.

    Es hätte durchaus den hösten Buli-Sieg aller Zeiten unserer Jungs werden können. Auf zum Dienstag.

  4. Olic 6-8 Wochen..sehr, sehr ärgerlich.

    Die gesehene Flexibilität in der Offensive hat mich bei dem Spiel am meisten gefreut. Robben war sehr oft links zu finden und hat dort mit Ribery im one-two-punch gut gewirbelt. Ribery auch desöfteren mal zentral und ab und zu sogar fast rechts zu finden gewesen. Keine sture Kleberei mehr an den Aussenlinien, weiter so!

    Müller offensiv wirkungsvoller als Kroos. Der kann zwar den tödlichen pass Spielen, aber Müller hat den Drang vorne mit rein zu gehen und auch mal was zu erzwingen wenn nötig.

    Verbesserungswürdig auf jedenfall die Chancenverwertung, wobei man sagen kann dass bei einer ungefährdeten 3:0 / 4:0 etc. Führung die Konzentration auch nicht mehr so hoch ist wie bei nem 0:0. Gomez und Müller machen wenn’s gut läuft je 2 Buden mehr.

    Petersen in den bisherigen Einsätzen leider noch ohne Bindung zum Spiel.

    Der Sieg in dieser Form war auch wichtig fürs Selbstvertrauen. Hoffe dass vieles jetzt lockerer läuft (Stichwort Gomez).

  5. Ja, das Spiel hat mir auch gefallen und auch das Ergebnis. Man kann eine gewisse Entwicklung nicht leugnen. Aber wie angekündigt bleibe ich noch vorsichtig was den Füllstand des Glases angeht (Stichwort 7.Spieltag). Denn den HSV haben wir auch letztes Jahr geschlagen und zudem noch höher obwohl sie da besser aufgestellt waren, zumindest aufm Papier. Und wie wir ja alle wissen macht man die am Ende wirklich wichtigen Punkte ohnehin nicht gegen den HSV und Konsorten sondern eben gegen Gladbach(Mist hat nicht geklappt) oder auch den 1.FCK (achja, da war ja was am WE). Von daher sag ich mal Di gegen Zürich Sack zumachen und am WE ein 3:1 in Kaiserslautern, dann ja dann fang ich evtl. mal an mein Surfbrett abzustauben um auf die Euphoriewelle aufzuspringen 😉

  6. Obwohl ich nun nach diesem Kick wesentlich optimistischer bin, traue ich dem Braten noch nicht wirklich. Mit ein wenig Abstand muss man ganz klar konstatieren, dass der HSV wirklich unterirdisch herum gestümpert hat. Da war selbst Zürich noch um mindestens zwei Klassen besser. Die haben uns noch nicht einmal den Rasen kaputt getreten.

    Bei Gomez bin ich jetzt besonders gespannt, ob er seine Beine nun wieder richtig eingehängt hat. Falls nicht, sieht es nach dem Ausfall von Olic im Sturm wie befürchtet (Stichwort Klose) sehr mau aus. Petersen braucht wohl noch viel Zeit, um sich zu akklimatisieren.

    Morgen gegen Zürich haben wir nochmals Zeit, um uns für den Betze einzuspielen. Ich denke, dass wird dann auch der erste richtige Prüfstein für die Viererkette werden. Dann sind wir noch ein wenig schlauer.

  7. Ganz aktuell: Rummenigge meint, dass noch was passieren könnte, weil man jetzt nur zwei echte Stürmer im Kader habe.

    Zwar möchte die AZ einen Widerspruch konstruieren, indem sie Nerlingers Aussage, keinen weiteren mehr zu holen, in den Artikel einflechten. Aber diese Aussage stammt von vorigem Freitag, also bevor Olic sich verletzt hat.

  8. Ok, jetzt wird tatsächlich überlegt, ob noch ein Stürmer nachgekauft werden soll. Finde ich ehrlich gesagt, sollte es so kommen, wieder einmal weniger vorausschauend von unseren Kaderarchitekten. Man könnte es auch als Kurzschlussreaktion bezeichnen.

    Schließlich war schon vor der Saison klar, dass einer der drei Stürmer durchaus einmal länger ausfallen könnte. Ein solches Risiko schleppt man immer mit sich herum. Insofern ist es unverständlich, dass man JETZT andenkt, zu reagieren. Positiv ist, dass Magath wenigstens schon einmal die schlimmsten Ladenhüter weggeshoppt hat:-)

    Es wäre wirklich schön gewesen, wenn unsere Granden ein wenig mehr Weitsicht hätten walten lassen und entweder mit Klose doch verlängert bzw. gleich einen weiteren Stürmer geholt hätten (Stichwort Bendtner). Dann wären auch die Verhältnisse vor dem Saisonstart unter allen (neuen) Stürmern geklärt gewesen. Durch einen jetzigen Nachkauf wären Petersen und Olic automatisch angekäst – zu recht.

  9. Oder man probiert mal, ohne echten Stürmer zu spielen. Müller, Ribery, Robben, Kroos. Oder Alaba oder Usami. Alaba würde ich sowieso gerne mal mit Ribery sehen, die verstehen sich anscheinend ja auch außerhalb des Platzes ganz gut. Und Alaba, wie bereits mehrfach erwähnt, gefällt mir mit seinen Laufwegen, seiner Beweglichkeit.
    Wobei Gomez Einsatz weiter sehr gut bleibt. Aber bei den Spielzügen, die zu den Toren gegen den HSV geführt haben, sah ich nicht die Nötigkeit körperlicher Wucht, also eines typischen 9ers.
    Trotzdem, gegen einen neuen Stürmer habe ich nicht unbedigt was.
    Den Bendtner kann ich nicht ausstehen.

    Was ich sehr gut finde:
    Bayern hat die wenigsten Gegentore und vor sich Hannover und Gladbach.

  10. 4-2-4 fände ich klasse! Ich weiß aber nicht, ob Heynckes sowas abziehen könnte.

  11. Alternativ würde auch 4-1-4-1 offensiv gehen, wobei jeweils Schweinsteiger und Müller eins nach vorne rutschen. Siehe dt. Nationalmannschaft. Es gibt schon einige Möglichkeiten. Aber Heynckes ist schon eher konservativ, ja.

  12. @anon: Vollste Zustimmung. Deshalb brauchen wir auch keinen weiteren Stürmer.

  13. Stimmt, und schließlich haben wir ja auch noch van Buyten.
    Rummenigge denkt wohl eher an einen Flügelstürmer als Ersatz für Olic.

    Wie heißt der junge Basler gleich wieder?

  14. Rummenigge will einen Stürmer (Erstaunlich, Bravo!).
    Nerlinger will eher „nicht tätig werden“ (war zu erwarten bei ihm).
    Und Heynckes möchte einen Stürmer, der Deutsch spricht. (unfassbar, wie geht das denn weiter, ich glaube der hat sie nicht alle).
    Wenn ich Zeitung lese, vergeht mir der Spaß von Samstag.
    Abgesehen davon, dass der zu knappe Kader nicht erst seit der Olic-Verletzung offensichtlich ist; hätte er sich jedoch in 2 Wochen verletzt würden wir gar nicht diskutieren. FC Bayern Kaderzusammenstellung – Planlos, Ahnungslos und ohne Konzept.

    Samstag war super, habe kein Mitleid mit dem HSV, schon allein nicht wegen Uwe Seeler. Mal schauen ob das in Zürich und in Klautern wiederholt werden kann.

  15. @K1974
    auch wenn Du auf Gegenwind ja nicht antwortest, aber
    „FC Bayern Kaderzusammenstellung – Planlos, Ahnungslos und ohne Konzept.“

    Wie hätten wirs denn gerne? Noch ein paar Stars? Ei freilich. Und sicher ist das Rezept, wie man die 10 die jedesmal draußen sitzen, bei Laune hält, auch gleich dabei. Aktuell müssen bereits immer 3 (!!!) zu Hause bleiben. Sollen es dann mindestens 4 sein, zum Schafkopfn?

    Ja, natürlich, am besten 15 Robbens und 10 Müllers, schon klar. aber man hat ja auch noch ein paar laufende Verträge. Sicher, man kann es so machen wie Magath und Konsorten und den Kader auf 35 Mann aufblähen, wäre vlt. auch nicht schlecht.

    Aber speziell an die immer unzufriedenen mit dem Kader: Wen zum Geier hätte man denn holen sollen? Beachte: qualitätssteigernd und finanziell erscvhwinglich!

    Ich finde diese nimmermüden „plan, ahnungs- und konzeptlos“-Plattituden genauso, nämlich ahnungs-, plan- und konzeptlos.

  16. @K1974: Zu knapper Kader? Bei drei Spielern für eine Planstelle? Sind wir Manchester City oder was?
    Nur mal zur Erinnerung: Gomez und Petersen sind noch fit! Einer verletzt sich halt mal. So what!?

  17. Gomez, Petersen, Müller, (Olic) sind vier. Wie sieht es mit Sene aus? Der ist doch wieder fit, oder? Weiß jemand, wie es bei ihm läuft? Als Back-Up Nummer 5 (!!!) sollte der reichen.

  18. wäre unser trainer magath, hätten wir sicher schon wieder ballack in münchen….ich denke, den holt magath noch nach wolfsburg. Falls Ballack in Deutschland wechseln will- oder nicht doch noch mal ne Fremde sprache lernen möchte.

    Ich sehe keinen Grund für einen Panikkauf im Sturm. Ich wüßte auch nicht, wer da jetzt wirklich helfen würde. Und dazu noch sportlich und finanziell passt.

    @Der general: Der junge Basler ist shaqiri. Oder meintest du etwa den jungen von Mario Basler?? Der wäre wohl etwas zu jung… =O)

  19. Einen alten Hasen zu holen, der bereit ist, sich lange Zeit auch mal auf die Bank zu setzen, wäre eine Alternative, aber da fällt mir keiner ein. Ein Jungspund, der entwicklungsfähig ist, wäre auch eine Möglichkeit, bei den blauen Untermietern gibt es einen Kevin Volland, der interessant ist, aber ob es dem in seiner Entwicklung hilft, bei den Bayern auf der Bank auf seine Chance zu warten? Eigentlich hat man dafür ja den Petersen. Nein, ich denke Gomez, Petersen und Müller reichen aus. Zur Not kann Robben ja auch Stürmer spielen.
    Ein weiterer IV bei den unsicheren Kantonisten Breno und v.Buyten würde mich eher beruhigen, falls es Badstuber oder Boateng mal erwischen sollte. Da könnte es für die CL eher eng werden.

  20. nicke viel beim Lesen: wir brauchen echt keinen mehr für vorne.

    Es fällt auf, dass kaum Namen kolportiert werden, sonst kringeln sich die Feeds doch nur so vor Gerüchten.
    Mir fiele nämlich ad hoc auch keiner ein, den ich dem Nerlinger dringend in den Einkaufszettel diktieren wollte.

    …und wenn es jetzt unbedingt noch nen Backup für ein hypothetisches System mit 2 Stürmern braucht, dann sollte man mal wieder die in den letzten Jahren arg gefledderte 2. Mannschaft stärken und dort ein 9er-Talent mit Potential installieren, auf dass der von unten Druck macht.
    Gabs da nicht einen Herrn Jennings diesen Sommer?

  21. Unser Kapitän hat nun also auch ein Buch geschrieben. Natürlich druckt seine Lieblingszeitschrift exclusiv die „geilsten und schmutzigsten“ Auszüge.

    Mal gespannt, ob das ganze Formen wie damals beim Loddar annimmt.

  22. Also, wenn man Lahms ersten Auszügen auf BLÖD auch nur halbwegs Glauben schenkt, dann müssen wir uns mal wieder für den Sachverstand bei unseren Granden fremd schämen;-( Klinsmann hat nur Wert auf Fitness gelegt und die Taktik mussten sich unsere Kicker mehr oder weniger selber beibringen? Da fehlen mir ehrlich gesagt mal wieder die Worte.

    Und dann hatten die sich damals auch noch als Alternative den Klopp ausgeschaut? Zwischen diesen beiden liegen unter Taktik-Know-how-Aspekten wirklich Welten. Aber wahrscheinlich hat man damals komplett von der WM blenden lassen und nur auf die Kompetenz „Begeisterungsfähigkeit/Motivation“ geschaut. Und jung musste der neue Trainer auch sein.

    Also solche Entscheidungen machen wirklich Sorgen!

  23. „Und jung musste der neue Trainer auch sein.“
    Und deutsch sprechen. Und selbst das traf nur bedingt zu. 😉

    Oh Mann, jetzt auch noch der Philipp. Scheint der sog. „Buchschreibzwang“ zu sein, der sich bei Oli Kahn mittlerweile in den „Blogschreibzwang“ gewandelt hat. Schön, dass alle so mitteilungsbedürftig sind. Wen´s interessiert, bitte, aber mich interessiert hauptsächlich auf´m Platz!

  24. „Der feine Unterschied – Wie man heute Spitzenfußballer wird“

    Oh, ein Ratgeberbuch. Jeder Vater, der noch entwicklungsfähige Söhne hat, kann dafür doch nur dankbar sein. Danke, mein Captain.

    Ansonsten, die Festspielwoche geht mit dem Rückspiel gegen Zürich zu Ende. Danach beginnt vermutlich wieder der Ernst der Bundesliga. Das 5:0 sollte man nicht überbewerten. Ein Ergebnis auch in dieser Höhe hatte ich trotz der zähen ersten Spieltage erwartet. Der HSV ist einfach grottig. Keine Ahnung, wie die es jedes Jahr schaffen, eine Mannschaft an den Start zu bringen, die weit unter Budget spielt. Von dem wirtschaftlichen Umfeld her müßte der HSV eigentlich die deutsche Nr. 2 sein.

    Wünsche mir ein schnelles Bayerntor und dann frühe Wechsel, um der zweiten Garde Spielanteile zu geben.

  25. @Pekka Ich würde mir wünschen, dass der eine oder andere gar die Chance bekommt von Beginn an zu spielen. Denke da an Petersen und Usami (Hauptsache es bleibt ihm nicht der Platz auf der Tribüne).

    Andererseits Gomez gleich wieder rauszunehmen, jetzt wo der Knoten endlich geplatzt sein könnte…

  26. Die Bild sagt, Robben fällt aus? Stimmt das?

    OT: Hat sich Gerd Müller eigentlich wieder erholt?

  27. Vorabdruck aus Lahms Buch:

    Kapitel 1: Man spiele eine Saison gut, schieße bei der Heim-WM das allererste Tor, lächle nett, kokettiere mit einem Wechsel nach Spanien und verstecke sich dann Jahre lang hinter den vergangenen Leistungen.

  28. Kapitel 2

    Vor allem stelle ich mich gut mit der Bild-Zeitung, mache sogar Supi-Werbespots, damit die den Bastian bashen, während sie mich lobhudeln.

  29. erst den Kahn vor ein paar Tagen in die Schranken weissen, dass Aussenstehende eh nix zu sagen haben, wird alles INTERN geregelt, und was macht Lahm: Nachtreten vom Feinsten in der Bild/Buch gegen ehemalige Trainer etc., find ich persönlich niveaulos und unnötig. Philip, erstmal selbst Selbstreflektion, bevor man bashing betreibt.
    Danke und Gruß
    Stefanius

  30. Jup, Robben wird (offensichtlich) geschont. Ist auch ok, wenn er noch Schmerzen hat. Heute sollte nichts schiefgehen. Stattdessen sollte man mal Usami oder Alaba aufbieten. Hoffentlich nicht wieder Müller auf rechts und Kroos in der Mitte…

  31. @Stefanius:

    Volle Zustimmung von mir. Langsam kommt es mir so vor, als wollen manche einfach so viel Geld wie möglich machen. Das geht natürlich am besten mit negativen Aussagen, Schönrederei will ja niemand hören. Echt traurig sowas. Mein Liebling war Lahm ja noch nie, aber der ist bei mir jetzt langsam wirklich unten durch…

  32. Jawoll, das Tor wird schon reichen. Aber auch sonst eine konzentrierte Anfangsphase. Denke, wir brauchen keinen Stürmer mehr. Gönne Petersen eventuelle Einsatzzeiten. Bin schon gespannt auf die Auslosung.

  33. wie sehr man das wort „zwischenschritt“ verwenden kann um sich zum affen zu machen…
    ansonsten ganz zufrieden und das petersen mal länger zeit bekommt finde ich super

  34. Kann bitte mal jemand Hauptschiedsrichter und den Assi auswechseln? Ist ja grausam, wie vor allem zweiterer daneben haut.

  35. @Ribben
    OK, wir reden dann nochmal im Januar.
    Wäre ich Nerlinger und Cisse wäre zu haben würde ich ihn nehmen.
    Wir haben eben nicht 3 für eine Planstelle, sondern nur einen (Gomez); ob Olic sich nochmal rankämpft muss man erst warten und Petersen ist ein Azubi, genau wie Müller eine Notlösung (mag ich gar nicht dran denken).
    Aussserdem noch einen erfahrenen IV.

  36. Laut NZZ haben wir durch die CL-Quali übrigens 5 Mio € extra verdient. Immerhin.

  37. Mission erfüllt; Saison 2010/11 hat erstmal keine bleibenden Schäden hinterlassen (von dem ein oder anderen angegriffenen Nervenkostüm mal abgesehen).

    Das war heute aber ein wirklich furchtbarer Kick. Fehlpässe hüben wie drüben, kaum konsequent zu Ende gespielte Aktionen und – ich kann mir nicht helfen – Neuer versprüht dort hinten nicht wirklich Sicherheit. Oder sind das etwa Auswirkungen von Herrn van Buyten?

    Ohnehin bin ich kein großer Fan davon, dass die Rotation auch in der Viererkette umgesetzt wird. Vor dem Hintergrund, dass wir immer noch zwei Neue integrieren müssen (plus Neuer), wäre mir um einiges wohler, wenn der Stammformation Spielpraxis zugestanden würde – gerade gegen Gegner wie den HSV oder FCZ.

    Ribery fand ich heute – mal wieder – alles andere als überzeugend. Er wirkt am Ball selten locker und unbeschwert. Ständig rennt er verkrampft gegen die Abwehrreihen an, rennt sich fest, wartet zu lange mit dem Abschluss oder flankt ins Leere.

    Schön, dass Petersen so viel Einsatzzeit bekommen hat. Die ein oder andere Aktion sah sehr vielversprechend aus. Der hat da vorne etwas Schwung reingebracht. (Schade, dass Usami nicht im Kader war, den hätte ich heute auch gerne gesehen – wäre ein mE sinvollerer Wechsel gewesen als Tymo für Kroos).

    Alles in allem: Mission erfüllt und wir haben Luft nach oben.

    @K1974 Womit sollte man Cissé locken? Mit einem Platz auf der Bank? Oder er und Gomez immer je eine HZ? Immer abwechselnd? Gomez auf die Bank? 4 – 4 – 2 ?

  38. @El Tren
    Also ich finde,dass das Ribery-Bashing zu weit geht – er war mE einer der Wenigen,der in der zweiten Hz noch für einigermaßen Tempo gesorgt hat. Und da waren auch ein oder zwei gute Dribblings dabei – leider hat es noch etwas am Abschluss gehapert.
    Bzgl. Udami muss ich dir Recht geben: Er hätte sicherlich mehr Schwung in der Offensive gebracht. Außerdem halte ich es für überflüssig in so einem Spiel den Pelzmeister aus der Ukraine noch neben „Gustl“ auflaufen zu lassen. Man hätte ruhig mal mit Offensivspektakel den Sack zumachen können.

    @K1974: Ich glaube auch nicht, dass Cisse bei uns glücklich werden würde. Es gibt so einige Beispiele aus der Vergangenheit (Daei, Hashemian), die aufzeigen, wie Spieler, die bei Fast-Absteigern erfolgreich treffen dann doch bei uns nur untergehen. Ein FC Bayern liegt nun mal nicht im Breisgau.

  39. Für alle Freunde des Schnellen Umschaltens:

    Gegen lachhaft hochstehende Züricher fiel das Einsnull, weil schon beim Pass von Kroos, Müller und Gomez mit Vollgas Richtung Tor unterwegs waren.

    So hatten die Abwehrspieler keine Chance mehr, noch irgendwie in den Raum dazwischen zu kommen.

    Danach war’s seriöser Sommerfußball in Gedanken schon bei den Roten Teufeln vor dem Fernsehschirm.

  40. Also, Pflichtaufgabe erfüllt, was will man mehr.

    Ribéry hatte seine üblichen Festrenn-Aktionen aber war im Grunde der einzige Aktivposten in HZ2. Mangelnden Einsatz jedenfalls kann man ihm nicht unterstellen. Und das ist doch schon ne ganze Menge. Immerhin hat er auch gut nach hinten gearbeitet.

    Ansonsten ist nichts wirklich ernsthaft zu bewerten, außer dass es zum Glück keine Ausfälle gab, bei der Hitze.

    @El Tren
    Neuer ist aktuell noch genau dann unsicher, wenn die Bälle halbhoch oder kurz in den Strafraum kommen. Kann mich an einen hohen Ball erinnern, den er locker runtergepflückt hat. Bei diesen Schnittstellen-Flanken gibt es speziell mit van Buyten wohl noch erhebliche Abstimmungsprobleme. Aber woher sollen die auch eingespielt sein?

    @K1974
    Über Cisse wird jetzt freilich diskutiert, aber wäre das nicht genau ein Schritt, den so viele immer kritisiert haben? Einen BuLi-Spieler mit einer guten Saison und ohne größere internationale Erfahrung reflexartig einkaufen? Ich halte von Cisse nicht sehr viel. Von seinem charakterlichen Gebaren – „will unbedingt weg“ – mal ganz abgesehen. Außerdem denke ich er wird sich nicht ohne Geräusche auf die Bank setzen.

    Aber man wird sehen, tendenziell glaube ich, dass nichts mehr passiert.

  41. Warum ist Usami nicht mal im kader? das wäre doch mal ein spiel gewesen, wo man ihn hätte schön testen können. Kennt da jemand den Hintergrund?

    Und der Herr Reif hat gestern bei Robben irgendwas von schambeinentzündung gesagt- stimmt das etwa??? Badstuber hat das doch letzte saison fast die gesamte Vorrunde gekostet, oder?

  42. @Ribben
    Vermutlich wird nix passieren, obwohl Nerlinger nach dem Spiel meinte man müsse jetzt mal die Situation analysieren blabla, vermutlich hat er von Rummenigge einen auf den Deckel bekommen.
    Qualitativ sehe ich einen Unterschied zwischen Cisse und Hashemian/Dai.
    Aber gut: Wie finden wir Berbatov?
    Statt bei ManU Nummer 4 bei Bayern Nummer 2?
    Und bzgl. IV: ich denke es war gestern wieder zu sehen (gegen Zürich!!) das vanBuyten höchsten internationalen Ansprüchen nicht (mehr) genügt.
    (Badstuber sowieso nicht)
    Klar für die BuLi reicht der Kader so locker, aber dann bitte reden wir nicht mehr vom Finale in München, das ist utopisch.

  43. @K1974: So sieht’s aus! Jetzt noch einen Stürmer zu holen, bekomme ich doch auch gegenüber Petersen und Olic gar nicht mehr richtig verargumentiert. Und da unser Kader, wie Du auch richtig schreibst, nicht darauf abzielt, die CL zu gewinnen, brauchen wir auch keine kurzatmige Nachbesserung im Sturm. Wenn man hier das Risiko hätte minimieren wollen, hätte man sich den Klose nochmals für ein Jahr leisten sollen/müssen.

    Wir sollten nun Petersen das Vertrauen schenken. Das ist wirklich ein guter Junge. Und in 8 Wochen ist dann auch wieder der Olic fit.

    Mir ist viel lieber, wir planen mit Sinn und Verstand den mittelfristigen Angriff auf Barca und Real, anstatt jetzt durch Harakiri-Einkäufe sich wieder in der Kaderarchitektur zu verstricken. Wir sollten dieses Jahr schau’n, dass wir Meister und Pokalsieger werden und so weit wie möglich in der CL kommen. Idealerweise noch mit dem Zubrot, unser System zu verfeinern. Mehr kann man eigentlich nicht verlangen. Und das wird schon schwer genug!

  44. @K1974:

    Gibt es einen Unterschied zwischen Deinen höchsten und Logi Jöws höggschden internationalen Ansprüchen?

    Oder ist Letzterer vollblind, dass der den Badstuber in jedem wichtigen Spiel seit der WM aufstellt?

  45. K1974:“obwohl Nerlinger nach dem Spiel meinte man müsse jetzt mal die Situation analysieren blabla, vermutlich hat er von Rummenigge einen auf den Deckel bekommen“

    Ich weiss nicht was Dir abgeht, dass Du so einen Frust auf alles und jeden beim FCB schiebst. z.B. Nerlinger hat in meinen Augen die optimalen Tansfers getätigt. Das System und die Spielidee vom Jupp kommen immer mehr zum tragen, nachdem er bewußt am Anfang Wert auf die Defensive gelegt hat (6 Spiele 1 Gegentor!?).
    Wir sind nunmal nicht Barca, und werden das auch morgen nicht sein. Wir sind der FCBayern, und wir entwickeln uns zu einer guten Truppe! Thats it.

    Nerlinger hat eine auf den Deckel bekommen, Uli schiebt den 60ern Geld zu, und überhaupt sollten die Ultras die Transfers bestimmen etc..alles klar…
    Dieses rumgeheule nervt.

    sorry, aber das musste mal raus jetzt.

  46. Klar, auf van Buyten und Badstuber hacken sie alle gemeinsam rum, wie abgesprochen. Dabei war die IV gestern sicher nicht das Schlechteste. Wer hingegen auch nur ein gestyltes Haar von Gomez scheinbar krümmt, bekommt gleich eins auf den Deckel.

    Zu Cisse: Ich hätte ihn schon vor der letzten Saison gerne im Bayerndress gesehen. Es ist ja nicht so, dass er vor einem Jahr geboren wurde. In Ansätzen hat er auch schon vorher immer wieder sein Können bewiesen. Und Spieler wie Hashemian sind meines Erachtens auch nicht als Back-Up verpflichtet worden, also ohnehin anders zu bewerten. Trotzdem: Wir brauchen keinen weiteren Stürmer. Für die Bundesliga muss(!!!) der Kader reichen. Für die Championsleague würde uns nur ein hochkarätiger Ersatz helfen. Für weitaus mehr als 5-8 Mio.

    @Monty: Auch wenn ich grundsätzlich verstehe, was Du meinst: Dieses eine Gegentor steht auf dem Papier und ist deshalb für die Gegenwart auch das einzig wichtige. Aber für die Zukunft muss man dann auch mit den irregulären Toren planen und mit den Testspielen, in denen stark betont wurde, dass man sie ernst nehme und unbedingt den ersten Titel einfahren wolle.

  47. Klar ist nicht alles optimal. Aber in Anbetracht dessen wer bezahlbar auf dem Markt ist/war (AV/IV), ist mit Boateng günstig ein Guter mit Entwicklungspotential geholt worden.
    Ebenso Rafinha für Aussen. Spottbillig wenn man Angebot und Nachfrage für diese Position betrachtet. Und wann waren unsere AV letzmals so gut besetzt? eben.
    Und Neuer wird Welttorhüter. Früher oder später.
    Ich denke da hätte man nicht mehr viel besser machen können.
    Alex wäre für mich auch nicht der Heilsbringer gewesen.

    Ich kann auch 4-8 Wochen mit Gomez/Petersen/Müller als Stürmer gut leben. Da brauchen wir keinen zusätzlichen auf der Bank oder Tribüne.

    Also abwarten und hoffen (7ter Spieltag und so…)

  48. @General
    Keine Ahnung, Nationalmannschaft interessiert mich nicht. Löw hat manchmal seltsame Kriterien, da gehts wohl nicht immer um Leistung. Vielleicht gibts auch keine nationalen Alternativen.
    Meine Meinung: Badstuber ist technisch limitiert und macht nichts für den Spielaufbau. Als „Manndecker“ mag das reichen, ich erwarte von einem IV mehr.

    @Monty
    Habe nie behauptet, dass Ultras Transfers bestimmen sollen.
    Nerlinger ist Sportdirektor und trägt somit die Verantwortung für die katastrophalen Transferentscheidungen (Robben ausgenommen) der van Gaal-Ära, den sportlichen Misserfolg des letzten Jahres, den Abstieg der Amateure, dem schlechten Abschneiden der Junior-Teams, dem miesen Scouting usw. In jedem anderen Unternehmen wäre so ein Versager gefeuert.
    Gleiches gilt für KHR unseren tollen CEO, der wegen dem Klinsmann-Alleingang und der unnötigen vorzeitigen Verlängerung mit van Gaal Millionenschaden angerichtet hat. Raus mit ihm.

  49. @K1974
    Ok, du hast also Badstuber noch nie spielen sehen. Das würde einiges erklären. Ansonsten: technisch limitert? nix für den Spielaufbau? Ahja.

    Und die Transfers willst du nicht bestimmen, nur wenn Nerlinger nicht die tätigt, die du willst, soll er weg? Ahja.

  50. Im Fußball gibt es keine Erfolgsgarantie und zu vieles hängt von kleinen Zufällen ab. Auch Klopp hätte möglicherweise nicht auf Anhieb Erfolg bei Bayern München gehabt, sondern ebenso Anlauf benötigt wie bei XXX.

    Daher müssen wir nun mit den irren Wirren der vergangenen Jahre leben (und auch dabei sprang ein Double und die erste CL-Finalteilnahme seit fast 10 Jahren raus!).

    Das die Zweite mal absteigt, ja mei. Entscheidend ist doch, dass gestern wieder 6 ehemalige Amateure-Spieler für die Erste aufgelaufen sind. Jetzt tut sich halt mal ein Loch auf, aber mit Emre Can, Tony Vastic und Dale Jennings gibt’s auch etwas Licht.

    Und noch zu Badstuber: wenn man etwas kritisieren möchte, dann vielleicht seinen Antritt und sein Stellungsspiel. BESTIMMT nicht seine Technik und Spieleröffnung.

  51. K1974’s Kaninchenzüchtervereinslogik war, ist und wird immer bestechend sein. Erinnert mich immer an die stets grantelnden Opis, früher auf der Haupttribüne des Olympiastadions. Mit der fetten Rolex am Arm erst über die Steuerpolitik granteln, bevor man sich dann über den blinden Augenthaler, den sowieso blinden Pfaff und den oberblinden Dremmler auslässt. Leider kann das ja angesichts des Geburtsdatums (?) 1974 nicht sein.

    Bleibt nur ein Rat: Geh halt zu den Blauen, da ghörst nämlich hin!

  52. @Katsche & Sons: Musstest Du wirklich gleich mit der „Todesstrafe“ für K1974 daher kommen? Selbstverbrennung oder das Komplettdurchlesen von Lahms neuem Buch hätten als Erziehungsmaßnahme auch genügt:-)

  53. 1 – Das sowas wie Lahms Buch nicht vertraglich untersagt ist, verstehe ich nicht. Nach der Karriere gerne, aber während des Vertragsverhältnisses?

    2 – Das erste Tor gestern war gut rausgespielt und danach ist die Luft abgelassen worden, das ist okay. Aber dennoch frage ich mich: Warum wird statt Kroos nicht Schweinsteiger eine Pause gegönnt? Warum wird statt Tymo nicht ein Talent eingewechselt? Warum muss man zwischen Abwehr und zentralem Mittelfeld Löcher entstehen lassen, in die 5 Messis/Müllers/Rooneys/Kagawas/… reinpassen? Man kann doch so ein Spiel auch als Trainingseinheit unter halbwegs ernsten Bedingungen dankend annehmen! Warum denken sich die Offensivspieler nicht: „Schön, kein Druck, jetzt haben wir mal unseren Spaß und probieren Sachen aus!“? Fehlt da der Spaß am Kicken? Ich war jedenfalls gestern zwischen Tor und Ribérys Aufwachen ab der 75. ganz schön frustriert. Da Ribéry dann loslegte, kam auch Alaba kaum ins Spiel. Wenigstens hat Petersen ein bisschen was zeigen dürfen/können.

  54. Kinders, ich gehöre bekanntlich auch eher der Motzki-Fraktion an, aber gestern war doch das Gekicke vollkommen ok! Wenn ich mit einem 2:0 im Rücken in ein Rückspiel bei einem so harmlosen Gegner rein gehe, dann mache ich wirklich nicht mehr als nötig. Fertig, aus! Schließlich kommen die Wochen der Wahrheit erst und da muss man bei solchen Kicks nicht unnötig Energie vergeuden.

    Klar, hätte ich mich gestern auch riesig über ein Feuerwerk gefreut und 5 Usami-Tore nach Vorbereitung von Alaba, aber dafür war gestern schlichtweg die Motivation nicht hoch genug. Das muss man denen auch mal zugestehen.

  55. Sehe ich genauso wie Flinsi.
    Das war gestern der alte souveräne FCB der 80er. Frühes 1:0, dann Feierabend. Schön den Ball herumschieben, natürlich mit vielen schlampigen Zuspielen, wenn die Konzentration nicht voll da ist.

    Ich hab die ganze Zeit an Klautern gedacht, dass wir schön unsere Kräfte und Ideen und vor allem Tore für Samstag aufsparen. Und das sich keiner mehr verletzt. War für mich ein wunderbarer Abend. Sechs Pflichtspiele, ein Gegentor – beste Bilanz seit 1998, wie gestern mal erwähnt wurde.

  56. Vielleicht hat Forlan angesichts der neuen Konkurrenz bei Atletico keine Lust mehr. Wäre das keiner für euch? Ich würde den gerne bei XXX sehen, aber der sprengt halt unser Gehaltsgefüge.

  57. Ist ja schon auch okay. Dann lasse ich ein paar Fragen weg. Aber in der Defensive war mir das zum Teil trotzdem allzu lax. Und ich hätte gern einen von den immer Spielenden geschont gewusst. Also Schweinstieger oder Lahm.

  58. Ich kann anon verstehen und denke ähnlich, so in der Mitte zwischen ihm und Flinsi. Folgendes: Das spiel an sich war den Umständen entsprechend in Ordnung, ABER das spielende Personal war gemessen am Spiel vielleicht weniger glücklich. Gerade wenn das Spiel schon gelaufen ist (zur Halbzeit), kann ich doch junge Leute bringen. Die Wechsel kamen viel zu spät und Tymo hätte die paar Minuten auch zugunsten eines Jüngeren draußen bleiben können. Deshalb frage ich mich eines: Warum saß Usami nicht einmal auf der Bank? Wenn nicht in solchen Spielen, wann dann soll er an die Mannschaft herangeführt werden und Spielpraxis bekommen.
    Ich kann mir nicht helfen, aber solche Kleinigkeiten halten meine Skepsis gegenüber JH aufrecht.

  59. Die Stürmerdiskussion finde ich sinnlos. Olic fällt für höchstens 2 Monate aus. Und wenn die 2 Monate vorbei sind, was dann? Wieder verkaufen? Ist doch Quatsch, jetzt bitte keinen Panikkauf.
    Dann lieber Elber reaktivieren, der macht das sicherlich gerne… Santa Cruz wäre auch günstig zu haben (haha).

  60. Neben all den Diskussionen hier, möchte ich mal betonen, dass ich mit der Verpflichtung von Neuer sehr zufrieden bin. Ja klar gibts da noch die ein oder andere Unsicherheit, die hatten wir in den letzten Jahren auf der TW-Position aber eigtl immer.

    Man sollte sich lieber daran erfreuen, was wir früher eben nicht hatten auf der TW-Position. Diese weiten, schnellen und vor allem präzisen Abwürfe an die Mittellinie, die direkt einen neuen Angriff einleiten können. Befreiungsschläge von über 50 m die nicht im Oberrang sondern beim eigenen Mitspieler landen. Seit Manuel Neuer hat sich mein Puls bei Rückpässen auf den TW merklich beruhigt. Der Mann ist ein 11ter Feldspieler und wenn erst der Rest der Truppe schneller umzuschalten lernt und Konter auch mal zu Ende gespielt werden, dann werden wir sicher noch mehr Freude an ihm haben.

    Für mich definitv der wichtigste Transfer in den letzten Jahren.

    Bei einem TW der die Winger mit Bällen versorgt wird sich irgendwann auch keiner mehr daran stören, dass Badstuber nicht die beste Spieleröffnung hat. 😉

  61. So, das war’s dann wohl bis auf Weiteres mit Robben: http://ow.ly/6bmBr Wir sollten uns nun wirklich darauf einstellen, dass Robben die nächsten Spiele pausieren muss;-( Bei Badstuber hat das letzte Saison sogar eklig lange gedauert.

    Schade, dass das leider eine Konstante bei uns ist. Insofern rückt jetzt zumindest Usami wieder in den Kader. Ich gehe davon aus, dass Müller auf rechts spielt und mein „Freund“ Kroos wieder auf die 10 rückt. NOCH steht Kroos unter Artenschutz, aber nicht mehr lange.

  62. Leute, findet Euch damit ab, dass Heynkes das alles ganz seriös und respektvoll macht. Der wird nie in der 90. Minute einen Torwart einwechseln.

    Es gibt genügend Beispiele, bei denen Spiele noch gedreht wurden, weil zum Bespiel der Libero nach 80 Minuten vom Feld geht.

    Und vom Spektakelfußball bin ich seit unserem Aus gegen Inter noch auf längste Sicht restlos bedient.

    Gestern ging’s um was, und so hat er’s auch gecoacht.

    Und hört mir auf mit Usami.

  63. „Hat das Pech, dass all seine Aktionen derzeit bedächtiger, undynamischer und weniger innovativ daherkommen, als die der agilen Wusler Ribéry und Müller. Verteilt so im offensiven Mittelfeld meist mit feinem Füßchen die Bälle, die anschließend entweder Ribéry oder Müller zu ihren Sturmläufen nutzen. Gegen Zürich ohne eigene Torchance, was seine Argumente in Richtung Stammplatz nicht gerade verbessert. Zumindest für die Zeit, wenn Arjen Robben wieder richtig fit ist. Verließ nach 64 Minuten den Platz, für ihn kam Anatolij Timoschtschuk.“
    – Die sz über Toni Kroos

    Sowas nervt ja ein bisschen. Das hat mich schon bei Deutschland-Brasilien geärgert, dass der Kroos irgendwie bei den Medien einen schweren Stand hat.
    Sowohl bei Götzes Tor da als auch gestern beim 1:0 war Kroos entscheidend beteiligt.
    Der spielt halt einfach anders als Müller oder Götze, so what? Wenn er jemanden hat, der seine Pässe „versteht“, kann er auch bei Bayern Stammspielen, oder eben zu den, keine Ahnung, 17 Rotationsspielern gehören.

  64. @Der General
    siehe Loddar anno 1999….

    Bei Kroos tue ich mir auch schwer, die Kritik so zu akzeptieren. Man beachte zB sein überragender Pass auf Müller vor dem 1:0. Und derartige Bälle hat er ja nicht das erste Mal gespielt. Also der kann kicken. Dass er etwas weniger dynamisch, torgefährlich usw. als zB Müller wirkt/ist, liegt einfach an einer komplett anderen Spielanlage.

    Sind wir doch froh, dass wir endlich mal variabel sind. Bei Gegnern mit 11 Mann hinten drin: Müller auf die 10 und wirbeln. Bei ebenbürtigen/mitspielenden dann eben Kroos, der vlt. den einen entscheidenden Pass spielen kann.

    Wie man mit Usami weiter plant ist mir aktuell auch ein Rätsel. Zumal man meiner Ansicht nach den Eindruck der Ein-/Auswechslung von WOB mal wetmachen sollte. Da würde ich mir auch mehr wünschen.

    Allerdings hat JH gestern genau das über unseren Ösi-Bomber gesagt. Es ist ein guter Junge und er wird demnächst öfter spielen. Also ist er vermutlich der erste Back-up, auch auf rechts wie gestern.

    Was mir noch etwas rätselhaft ist, ist die Qualität von Tymoschtchuk. Am Samstag bärenstark und gestern nur Gestümper. Offenbar „kein Einwechselspieler“. Nunja, für mich bleibt Gustavo ohnehin erste Wahl.

  65. @anon: Ich habe bei Kroos bis jetzt immer noch das Gefühl, dass der nicht wirklich in das System passt. In der Nationalelf hat er für mich überraschend gut auf der offensiven 6er Position gespielt (http://spielverlagerung.de/201.....ie-lehren/). Da hat er aber bei uns bis jetzt eigentlich immer enttäuscht.

    Allerdings, wenn er so spielt wie in dem Brasilien-Spiel, kann er durchaus Gustl ersetzen! Mit Müller davor wäre das ein wirklich fantastisches Dreieck. Dann könnte ich mir sogar vorstellen, dass wir in Barca-Dimensionen vorstoßen könnten.

    Aber grau ist alle Theorie, denn Kroos ist mir noch zu instabil und auch von seiner Körpersprache noch nicht der dominante Bällerverteiler, wie ich ihn mir erträume. Dieses Jahr wird sich zeigen, ob er den Durchbruch schafft. Er könnte aber durchaus der Schlüssel für einen Paradigmenwechsel sein.

  66. Und täglich grüßt das Murmeltier:

    Robben hat nämlich weiterhin Beschwerden. „Die Frist bis zu seiner Genesung kann derzeit nicht definiert werden“, sagte Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt fcbayern.de. Der holländische Tempodribbler befinde sich in „Intensivbehandlung“, erklärte der FCB-Vereinsarzt, der bei Robben jeden Tag entscheiden wird, wie es weitergeht.

    Quelle fcb.de

    Das heißt für mich im klartext: Der spielt ein paar Wochen nicht. Und bei wochen habe ich optimistisch geschätzt.

    Uns fehlt kein stürmer sondern ein winger. nachdem sich bei usami ja irgendwie nichts tut, alaba kein winger ist/in absehbarer zeit auch nicht wird, Müller auf der Position dann in der Mitte fehlt- hier ist Bedarf. Aber das predige ich schon die ganze zeit.

    Und ja- das darf gerne teuer sein.

    und ja- derjenige wird spielen.

  67. Wie Kroos Gustavo ersetzen soll, ist mir ein Rätsel, zumindest bei der bayrischen Spielanlage.
    Man hat doch gesehen, dass Schweinsteiger + Kroos defensiv einfach nicht reicht. Bei Deutschland-Brasilien hat Kroos weiter vorn gespielt. Außerdem arbeitet die dt. Mannschaft defensiv kollektiv viel besser als der FCB momentan.

    Wenn Kroos weiter hinten, dann in einem 4-3-3. Und das passiert sowieso schon oft, wenn er im 4-2-3-1 spielt.

  68. Pingback: Road to Munich: FC Zürich – FC Bayern - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  69. Pingback: Der nächste schwächste Gegner oder Blackout bis zum Tor - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  70. Ende

Kommentare sind geschlossen.