Road to Munich: FC Bayern – SSC Neapel

Dieser Bericht ist zwiegespalten.

Weil ich beim Spiel vor Ort war und live viele Dinge sehen konnte, die mir am TV verschlossen geblieben wären.

Weil ich das Spiel nicht am TV verfolgt habe und somit viele Situationen nur oberflächlich aus der Stadionsicht bewerten kann.

Mhm. Ich versuche es trotzdem.

Bringen wir es auf den Punkt: Langweilig war das Spiel zu keinem Zeitpunkt.

Es begann mit Italienern, die es offenbar noch einmal wissen wollten und uns in der Defensive zwei, drei Mal vor Probleme stellten. Italiener, die überhaupt in beiden Spielen zwischen „Spitzenteam“ und „besserer Trainingspartner“ hin und her pendelten. Diese Schwächen legten die Bayern aber mit zunehmender Spieldauer ab und verlagerten das Spielgeschehen in Richtung gegnerischem Tor.

Ballbesitz und die Ballsicherheit steigerten sich von Minute zu Minute und die Neapolitaner ähnelten eher ängstlichen Dauerläufern.

Das Resultat dieses phasenweise berauschenden Spiels war eine deutliche 3:0-Führung, die das ganze Stadion mitriss und selbst die lautstarken Tifosi still werden ließ.

Ein Aufgeben schien es trotz allem für unsere Gäste nicht zu geben. Weder auf dem Rasen noch auf den Rängen. Und in dieser italienischen Nacht in München wollten die Bayern kein Spielverderber sein.

Wie anders ist zu erklären, dass Herr Boateng in einer ähnlich überflüssigen Aktion wie Herr Lahm in Hannover seinen Gegenspieler fast an der Eckfahne umstößt?

Irgendwo konsequent, dass daraus – mit dem ersten Torschuss – der Anschlusstreffer gelang. Mit dem Pausenpfiff. Und jeder Fußballer weiß doch, was dieses Tor zu diesem Zeitpunkt bewirken kann…

Insgesamt gefiel mir die erste Halbzeit ausgezeichnet. Und die Italiener schauspielerten auch nicht in dem Maße, wie wir das erwartet hatten. Herr Badstuber muss sich einfach fragen lassen, weshalb er für seine gelbe Karte seinen Gegenspieler auf der Außenbahn in der Nähe der Mittellinie so angehen muss. Eine Aktion mit späteren Folgen.

Dann der Seitenwechsel und wieder Mut schöpfende SSC-Spieler. Alles soweit ok und auch die entsprechende Reaktion der Bayern darauf war ok.

Bis zum Schweinsteiger-Schock.

Ich saß auf der gegenüberliegenden Seite des Stadions und konnte somit – ohne TV-Bild – die Aktion überhaupt nicht einschätzen. Was ich aber einschätzen konnte, war a) dass Herr Timoschtschuk offenbar in keinster Weise auf eine spontane Einwechslung vorbereitet war (zum Glück hatte ich seine Schuhe dabei) und b) das Spiel der Bayern fortan ein Problem hatte.

Gerne und oft kritisiere ich ja weiterhin Herrn Schweinsteiger. Vor allem für seine 5-Minuten-Schlafmützigkeit in manchen der letzten Spiele. Aber wie wichtig er tatsächlich für uns ist, sah man dann als er nicht mehr da war.

Der Fluss war irgendwie dahin. Andererseits war Neapel an diesem Abend aber nicht so stark, dass sie uns in der Folge hätten überrennen können.

Ohne die erneute Mithilfe Herrn Badstubers hätten unsere italienischen Freunde wohl das 2:3 nicht mehr erzielt. Womit wir beim „Stadion-Problem“ sind. Aus meiner Sichtweise (Block 236) sah die Aktion klar nach Foul (Halten) aus. Vereinzelte wütende Reaktionen in meiner Twitter-Timeline und erste TV-Bilder ließen mich im Nachgang wiederum zweifeln.

Es ist wie es ist, wir können es nicht mehr ändern.

Foult Badstuber in HZ1 nicht, erhält er hier nur Gelb und bleibt auf dem Platz. Vor allem aber sorgt er nicht für Unruhe in der Abwehr beim anschließenden Freistoß und Tor zum 2:3. Persönlich war ich total davon überzeugt, dass in dieser Situation das Tor fällt. Es passte einfach perfekt zu diesem Abend.

Gut finde ich, dass wir es trotzdem geschafft haben, das Ergebnis über die Zeit zu retten. Ein Umstand, der in der letzten Saison so sicherlich nicht gelungen wären. Konjunktiv.

Was bleibt am Ende des Tages?

Positiv: Wir haben das Achtelfinale fast in der Tasche.

Negativ: Für Herrn Schweinsteiger ist die Hinrunde gelaufen und das ist für unser Spiel nicht gut. Ob wir jetzt „einbrechen“, wie das einige FCB’ler befürchteten und viele BVB’ler erhoffen, kann ich so nicht unterschreiben. Sind wir jetzt der FC Bayern mit diesem Klasse-Kader oder eher der FC Mimimimimi?

Charakter ist jetzt gefragt, Leute.

Das Spielsystem, die Ball- und Passsicherheit steht. Dann bauen wir da halt kurz ein wenig in der Struktur um und fertig. Mit der richtigen Einstellung (jeder läuft und kämpft für jeden – vorne wie hinten) sollte das alles kein Problem werden. Meine Meinung.

Gibt es sonst noch was zu erzählen?

Mein München-Trip selbst war eher „belustigend“.

Vor dem Hinflug erst einmal ca. 40 Minuten im Flieger sitzend auf den Start gewartet, weil wir einen „Slot“ bekamen, was aber ein Klecks im Vergleich zum Rückflug war, als kurz vor dem eigenen Boarding eine Boeing 777 über die Landebahn rutschte, die südliche Landebahn komplett (6h lang) gesperrt und unser Flug annulliert wurde. Als ich im umgebuchten Flieger saß, erfuhren wir, dass die Crew, die uns in Empfang genommen hatte, diesen Flieger gar nicht fliegen würde, sondern aus der Mittagspause geholt wurde, da „unsere“ Crew zu diesem Zeitpunkt noch im Landeanflug auf München war.

Kurzum: Ich kam ca. 3h später in Köln/Bonn an als ursprünglich geplant.

Zum Glück fand nach dem Spiel noch ein reduziertes (im großen Rahmen erst nach dem Villareal-Spiel) Twitter-Treffen statt, dass den Gesamteindruck des Abends abrunden sollte (abzüglich Schweinsteiger-Verletzung natürlich).

So viel von mir zum Thema. Ein Italiener- Schiedsrichter- oder sonst was Bashing spare ich mit dieses Mal. Das haben andere ja schon gemacht. Ich freu‘ mich jetzt einfach auf Augsburg (oder müssen wir uns jetzt auch schon vor denen fürchten?) und später dann Villareal live!

Auf geht’s, Ihr Roten!

Klick zum Ende der Kommentarliste

54 Gedanken zu „Road to Munich: FC Bayern – SSC Neapel

  1. ja, alles richtig, nur Gomez nicht erwähnt….Ich finde das unglaublich, dieser Mann hat eine Quote für die Ewigkeit, macht in der CL gegen einen bis dahin unbesiegten Gegner einen Hattrick, hat sich diese Tore teilweise durch Nachsetzen an der Mittellinie selbst erarbeitet und trotzdem, auch wenn das eigentlich nur noch lächerlich ist, trauen sich viel zu viele Ratten aus ihren Löchern und bemerken, dass diese Tore jeder gemacht hätte. Hallo!!!! Der liebe Miro hat sich zwei Jahre im Bayerntrikot versteckt, war nie dort, wo der Abpraller war, hat sich damals entschieden den Abflug zu machen. Mario war irgendwann Stürmer Nummer 4, ihm wurde von seinem Chef nahegelegt, den Verein zu wechseln und er hat die richtigen Schlüsse gezogen, sich durchgebissen, gekämpft, sich durchgesetzt und ist gewachsen. Für mich zu einem der besten Stürmer, die der FC Bayern je hatte.

    Ich bin so froh, dass er damals geholt wurde und letztendlich wird er irgendwann auch den letzten Kritiker überzeugt haben. Ich persönlich kann nur sagen, wenn ich mir mal wieder ein Bayern Trikot kaufe, kommt er auf den Rücken, ich mag ihn, auch das Ruhige und Nachdenkliche in den Interviews.

    Noch eine Anmerkung, da ich am Mittwoch bei der Vorbereitung und Durchführung der Choreografie mitgewirkt habe, konnte ich das Verhalten der Südkurve gegenüber Manuel Neuer etwas länger und etwas genauer beobachten. Auch wenn keiner mehr darüber spricht und er sicherlich schon lange in München angekommen ist. Es trifft mich jedesmal wieder, wenn unser Torwart ins Tor bei der Südkurve läuft und der untere Teil keinen Finger rührt, im Gegenteil, ein paar kleine Vollidioten sogar noch einen auf Affen machen und in seine Richtung mit dem Mittelfinger wedeln. Bei gelungenen Aktionen, die fast im ganzen Stadion Applaus nach sich ziehen, rührt sich in besagtem Bereich kein Finger, im Gegenteil, es wird demonstrativ ein Liedchen angestimmt. So lächerlich und ich werde bei der JHV der Gruppierung mal meinen Frust über dieses lächerliche Verhalten ablassen.

    So, wollte jetzt aber keine alte Diskussion aktivieren. Ich hoffe, dass der FC Bayern auch ohne Bastian stark genug ist, um in Augsburg zu gewinnen. Bei denen wird ein Ersatztorwart im Tor stehen, da denk ich wieder an all die Eintagsfliegen, die gegen den FC Bayern das Spiel ihres Lebens gemacht haben und dann wieder verschwunden sind. Na ja, wird schon werden. Auf erfolgreiche Vorweihnachtswochen!

  2. auch wenn ich damit wohl etwas der vorherrschenden meinung im blog widerspreche, ich möchte mal ausdrücklich den herrn kapität loben, damit meine ich tatsächlich lahm, auch wenn seine offensivaktionen häufig etwas uninspiriert und generell zu selten kommen, finde ich dennoch dass dem philipp defensiv so schnell keiner was vormacht. schon beeidruckend wie er seit jahren im 1:1 kaum zu überwinden ist und andauernd wichtige bälle zurückerobert, ich weiß zwar auch um seine defizite, bsp teilweise zu weit weg vom mann, aber ich finde trotzdem dass man auch lahms leistung mal positiv hervorheben könnte…

    ansonsten bin ich einfach zufrieden dass man neapel geschlagen hat, aber der gruppensieg steht mit nichten schon fest, das spiel in manchester wird ein ganz heißer tanz

  3. @vermieter: … es wäre ja auch ganz schön verwegen, davon auszugehen, dass in dieser Gruppe schon am 4. Spieltag von 6 der Gruppensieg feststünde 😉
    Aber wer weiß, vielleicht wird der Tanz in Manchester gar nicht mehr so heiß, denn ein Selbstläufer ist weder das Spiel der Bayerrn gegen Villareal noch das Spiel Neapel gegen Manchester. Wobei (auch ohne BS) die Chancen für die Bayern das Spiel siegreich zu beenden imho etwas höher stehen als die City-Aussichten. Sollte ManCity nicht gewinnen, reicht ja schon ein Punkt gegen die Spanier. Dezenter Optimismus auf den Gruppensieg ist also nichts Überhebliches.

    @ultramuc2007: Was Augsburg anbelangt, da bin ich mir ziemlich sicher, dass eine Topleistung des jentzschen Stellvertreters höchstens die Höhe des Resultats beeinflussen würde, nicht aber den generellen Ausgang. Das hier mag jetzt überheblich klingen, aber ich gehe einfach mal davon aus, dass die Jungs vor der LS-Pause noch mal so richtig brennen und auf keinen Fall den herausgespielten Vorsprung einbüßen wollen, bevor es in zwei Wochen dann zum Showdown mit dem BVB kommt.
    Was die JHV angeht – volle Zustimmung meinerseits, lass es raus und gib es ihnen, den dämlichen, verballhornten, sich selbst zu wichtig nehmenden südkurvlichen Unterrängen.

  4. @vermiter
    100&daccord (Lahm). Habe es im anderen Topic bereits (als einziger) erwähnt, dass gerade die letzte halbe Stunde gegen Tretapel gezeigt hat, dass er auf dem Platz Verantworung übernhemen kann. Sein Zeikampfspiel ist ohne Tadel und das oft „schlechte“ Stellungspiel soweit ist weiß, der allgemeinen Taktik (die Mitte zumachen, anstatt den Winger Manndecken) geschuldet ist.

    Seine offensiven Durchbrüche am Mittwoch hätten fast ein Tor verdient gehabt. Kann mich nicht erinnern, wann er zuletzt derart oft und veritabel aufs Tor geschossen hat.

    @paule
    vlt. kannst Du nochmal kurz was zur „komischen“ Stimmung im Stadion sagen, da gerade in der Anfangsphase der FCB konsequent ausgepfiffen wurde…!?
    Vlt. auch noch ein Wort zur Schiedsirchterleistung aus der Perspektive vor Ort. Er hat keinen groben Patzer drin gehabt, aber viele viele kleinen Entscheidungen („Foul von Boateng“, „Foul von Badstuber“ jeweis vor den Toren u.a.) aus meiner Sicht zu einfach falsch getroffen.

  5. Schade bei Lahm ist, das er seine wenigen, aber meist sehr guten vorstöße, nicht erfolgreich abschließen kann. Ansonsten kann man ihm nichts vorwerfen.

    Zum Trikot: Ich bleibe dabei. Vor Gomez zieh ich den hut, aber ich zieh IHN nicht an. Aufs trikot kommt der Toni. =O)

    @ultramuc2007: Bei JHV meinst du aber die Versammlung der Gruppierung, nicht des Vereins, oder?

    @Ribben: Die stimmung war sicherlich der Akkustik geschuldet, oder?

  6. @Ribben

    Das mit der „komischen“ Stimmung kann ich Dir sagen und ist eigentlich in der Arena nix neues.
    Ist ja klar, dass 1.000 fanatische Neapel-Fans (wahrscheinlich waren es mehr) lauter im Stimmung machen sind (in diesem Falle pfeifen) als die 300 Bayern-Fans hinterm Tor.

    Klingt jetzt vielleicht überzogen, aber im Grunde ist es leider so, was ich als Bayernfan sehr schade finde.

  7. Na, ganz so sehei ich das nicht. Zumindest am Schirm hörte sich das nicht nach „ein paar Tausend“ an. Es klang fast wie das halbe Stadion.

    Und auch andersherum möchte ich mal gerne widersprechend. Die Stimmung deer Bayernfans ist ja nicht nur den 300 Fans hinterm Tor geschuldet. Wenn der FCB den entsprechenden Einsatz zeigt, dann ist auch ordentlich Dampf im Kessel.

    Letzten Endes natürlich auch eine Frage, WO ich die Mikrophone platziere. Lt. sky Kommetatoren waren eben an diesem Tag viele Napolitaner unter den „normalen“ Zuschauern“, also nicht auf den Fanblock beschränkt.

    Habe auch vor, mir das diesjährige Trikot zuzulegen. Vorzugsweise aber ohne Nr. Mal sehen.

    Warum spielen wir eigtl. (schonwieder) erst am Sonntag? War bisher kein guter Tag für uns (Gladbach, Hannover). Hoffe das ändert sich dann. Sch… Wartezeit!

  8. Zur Stimmung: Die Mikrophone werden von SKY oft „falsch“ platziert bzw. der Sound runtergefahren. Sonst würde der Zuschauer vor der Glotze in manchen Situationen nur ein megalautes „Axxxxloch, Wxxxr, Hxxxxsohn“ zu hören bekommen, sobald der betreffende Spieler am Ball ist.
    Ich persönlich finde das ziemlich verlogen, manipulierend und es ist halt wie in der Tagesschau, wo uns auch nur rudimentäre Politikerstatements zu Ohren kommen und viele Dinge aus dem Zusammenhang gerissen werden (oder bestimmte (Kriegs)Bilder nicht gezeigt werden, damit dem verehrten Publikum das Abendessen nicht wieder hochkommt).
    Ich hätte zum Beispiel schon gerne gehört, was das Schalker Publikum so von sich gab, als Schiri Merk mal wieder zu Besuch war … 😉

  9. @ultramuc2007: Das ist richtig. Ich hatte aber diesmal ganz bewusst auf Einzelkritik verzichtet.

    Dann ein paar Worte zu Gomez:

    Ich bin auch einer derjenigen, die ihn gerne mal vorschnell kritisieren bzgl. seiner Chancenverwertung oder phasenweisen Ungelenkigkeit.

    ABER: Ich stimme ebenfalls zu, dass ich mich an kaum einen Stürmer in der langen Stürmerhistorie des FC Bayern erinnern kann, der solch viele unterschiedliche Eigenschaften in sich vereint.

    Er ist bullig und präsent wie Jancker.

    Er ist aktiv wie Klose, arbeitet aber noch mehr nach hinten.

    Er ist vor dem Tor phasenweise kalt wie Makaay.

    Seine Kopfballtechnik kommt so langsam an die von Klose heran.

    Dies nur als kurzer Ausschnitt und vor allem unter dem Eindruck vom Mittwoch aus dem Stadion.

    Das ist schon großes Kino und Gomez ist ja immer noch jung, also in keinster Weise im Miro-Alter…

    @vermieter: Nun. Ich gebe Dir Recht, Lahm hatte auch in diesem Spieler wieder zwei, drei Klasse Aktionen bei der Balleroberung und war gegen Ende vielleicht nicht ganz so nervös wie andere Mitspieler. Aber er hat auch immer wieder Phasen, wo ich mir denke: Alter, was war das denn wieder?

    Und @all ist es wirklich so, dass es unsere Taktik ist, die Außenbahnen defensiv nicht zuzustellen? Wie sollen wir da Flanken verhindern?

    Gerade in der Anfangsphase war das schlimm mit anzusehen, was die Italiener da auch über seine Seite abbrannten.

    @all bzgl. Stimmung und Schiedsrichter:

    Also ich saß im Block 236. Das ist der zweite Rang und etwa auf der Höhe der Eckfahne. Im Übergang Gegengerade zu Nord. Es waren ganz sicher keine Hunderte Tifosi. Es waren eher so um 10.000! Der zweite Rang Nord war links voller Tifosi und der dritte Rang Nord zu 2/3. Wobei – natürlich – der dritte Rang Nord ohnehin der typische Gästeblock ist. Aus welchen Gründen auch immer. Von dort kommt die beste Akkustik, was den subjektiven Hör-Effekt vergrößert. Ferner saßen jede Menge Fans aus Neapel auch noch auf der Gegengeraden – bis zur Mitte etwa und hier vor allem im ersten und dritten Rang.

    Warum ich das so genau weiß? Weil ich quasi mittendrin saß als ALLE Tifosi rund um die Tore oder strittige Situationen aufsprangen. Richtig feindselig war es aber nur nach dem Platzverweis für Neapel, als sie sich benachteiligt fühlten. Da riefen sie nach jedem Foul eines Bayern-Spielers: „Bastardo!“… 😉

    Was den Schiedsrichter betrifft, hatte ich – wie oben erwähnt – während des Spiels (im Gegensatz zu meiner Twittertimeline) den Eindruck, dass die Entscheidungen ok waren. Selbst in der hektischen und „körperlichen“ zweiten Halbzeit sah das zunächst so aus, wenn ich auch den Eindruck hatte, dass er 55:45 pro Napoli pfiff. Erst nach dem PV für Neapel wurde es selbst für mich im Stadion übel. Da hatte es den Anschein, als ob er 70:30 pro Gastmannschaft entschied.

    Aber bei all diesen Eindrücken muss ich immer einräumen, dass mir Live-Bilder vom TV und auch jedwede Nachberichterstattung fehlt(e)!

  10. #7/Vadder: sorry, ja klar, ich meine die JHV der Schickeria. Bei der „großen“ unseres Vereins möchte zu diesem Thema wohl niemand mehr was hören.
    Ich muss dann nur aufpassen, dass ich nicht zu altväterlich wirke, weil ich dort mit Menschen zu tun haben werde, die meine Söhne sein könnten….

    Es waren wirklich sehr viele Italiener im Stadion. Allerdings war ich von der so gelobten Kurve aus Neapel sehr enttäuscht. Bis auf die sehr lauten Pfeifkonzerte kam nichts aufregendes. Dagegen werden die 8.000 Dortmunder beim nächsten Heimspiel brachial rüberkommen. Immer wieder bedenklich finde ich, dass (wohl vor allem wegen Viagogo) jede Menge Gästefans im Bereich der Südkurve einlaufen. Das ist ok, wenn diese sich ruhig und zurückhaltend verhalten (so wie die meisten sehr netten Italiener am Mittwoch), das geht aber gar nicht, wenn ständig gegen den FC Bayern gestänkert und geschrien wird und auch ansonsten permanent provoziert wird. Das wird irgendwann mal ziemlich ungut enden. Wäre am Mittwoch noch das 3:3 gefallen, hätte das auf alle Fälle Konsequenzen gehabt.

    Ansonsten noch eine kleine Geschichte am Rande. Wir wussten „aus sicherer Quelle“, dass sich einige Fans aus Giesing für das Spiel gegen Neapel Karten besorgt hatten. Die erste Vermutung war, dass versucht wird, die Choreografie nachhaltig zu stören. Das ist dann wohl wegen der sichtbaren Präsenz von „Wachpersonal“ ausgeblieben. Da aber ständig Material im Stadion transportiert werden musste, standen einige Türen offen, die sonst immer verschlossen sind. Das wurde dazu genutzt, eine sehr wichtige Fahne der Südkurve zu entwenden. Da bleibt nur zu sagen, dass der Abschaum sein nächstes Heimspiel gegen unsere Freunde aus Bochum austrägt, mehr ist dazu nicht zu sagen……

  11. @ultramuc2007: War Dein Eindruck bzgl. der Gästelautstärke aus der Sicht der Südkurve? Nun, ich saß – wie gesagt – Block 236 und da kam das schon recht üppig rüber. Aber auch die Süd – phasenweise ja sogar der gesamte Unterrang – war bis zur Nord herüber gut zu vernehmen. Hätte ich nicht gedacht.

  12. ja, ich war im Oberrang der Südkurve und abgesehen davon, dass man wegen Fröttmanninger Nebel und Pyro die Fans aus Neapel immer nur erahnen konnte, hatte ich wohl einfach zu hohe Erwartungen. Die waren schon laut, aber gegen die Dortmunder und vor allem die Basler war das eher wenig. Aber wie gesagt, meine Erwartungen waren wohl einfach zu hoch.

    Oft stell ich mir die Frage, wie die Südkurve wohl im Norden ankommt, bzw. ob da überhaupt was ankommt. Aber offensichtlich ist das gar nicht so wenig.

  13. Servus @all,
    nach langer Zeit des Mitlesens und Nachdenkens ob ich mich an Diskussionen beteilige, habe ich den Entschluss gefasst dies mal zu tun um hier zu ein paar Fragen meinen Senf dazuzugeben.

    Zur Stimmung am Mittwoch und allgemein:
    Mein fester Platz ist im Oberrang Gegengerade auf Höhe Sechzehner Linie zur Nord hin.
    Diesmal war für mich verwunderlich, dass sich der Kern der Gästefans in der Mitte des Oberranges befand. Sonst sind die ja eher immer im Eck. Waren daher auch auf meinem Platz laut zu vernehmen.
    Dann fand ich verwunderlich, dass auf einmal laut „Napoli, Napoli“ (was soviel heisst wie Neapel, Neapel) skandiert wurde. Habe daraufhin in den Gästeblock geschaut, die waren aber nicht aktiv am singen. Blick ging hinter mich (sitze in der 2. Reihe) und ca. ab Reihe 10 aufwärts waren nur Italiener am singen und das über mindestens 1-2 Blöcke, wie Paule schon beschrieben hat.
    Also würde auch eher gefühlt auf 10.000 von denen tippen.

    Zur Frage von ultramuc:
    Man vernimmt die SK denke ich mal ganz gut im Norden, weil dort bei den entsprechenden Liedern direkt mit eingestiegen wird. Ist wie gesagt alles gut von meinem Platz zu beobachten. Und ja ich schau auch ab und an mal aufs Spielfeld. Aber auch dort ist wie im allgemeinen eher ein mitmachen, wenn die „alten“ bzw. die so deppert es sich anhört Mitklatschlieder zu hören sind.
    Beim Monotonen Ultra-Sing-Sang ist es dort auch eher ruhig.

    Wegen Samstag, ist was zu befürchten? Gehe auch mit 2 Bochumern hin, und eigentlich wollten wir einen lustigen Fußball Samstag verbringen….

    Kurz zum Spiel:

    Das meiste wurde ja schon gesagt.
    Also ich habe im Stadion sowas von über den Schiri geflucht, weil ich das Gefühl hatte das gegen uns alles abgepfiffen wird und bei Napoli liess er alles laufen. Hatte aber auch noch nicht die Möglichkeit einer Nachbetrachtung und im Eifer des Gefechtes ist die Vereinsbrille jdann doch etwas roter.

    Hat mich zwar auch einiges an Nerven gekostet und ich war ziemlich aufgewühlt nach dem Spiel, aber das ist doch der Grund warum man den Sport so liebt. Jedes Mal 6-0 gewinnen ist doch auch langweillig.

    In diesem Sinne freue mich von nun an auch an den Diskussionen teilnehmen zu können und auf regen Austausch.

    Rot-Weiße Grüße aus Minga

  14. @ultramuc
    interessante Sichtweisen. Danke dafür und viel Spaß gg. Bochum. 😉

    @paule
    ich kann mich an ein Interview mit Nerlinger erinnern – das war allerdings noch zu vGs Zeiten – , als er auf eine Spielszene angesprochen sinngemäß sagte: „Ja, es ist so, dass wir die Mitte zumachen wollen“ und eben demzufolge der gegnerische Winger freisteht.

    Ich denke, dass es sich so verhält, dass bei Angriff über rechts unser LAV in die Mitte rutscht, um entweder einen aufgerutschten IV zu vertreten oder eben den (zu) langen Ball abzufangen, ohne mit seinem direkten Gegenspieler erst ins Laufduell zu müssen.

    Folge davon ist natürlich, dass man Flanken von außen dann hilflos ausgeliefert ist, wenn der Gegner schnell das Spiel auf die andere Seite verlagert oder der jeweilige AV noch kurz vorher in der Mitte „beschäftigt“ war.

    Ich bin mir weiß Gott nicht sicher, ob das wirklich noch unsere Taktik ist, da ich vielmehr davon aussgegangen bin, dass der defensive 6er die Mitte nach hinten zu macht, aber es sieht mir halt manchmal sehr danach aus, dass es in bestimmten Situationen beibehalten wurde. Komischerweise beobachte ich das bevorzugt bei Lahm und nicht bei Rafinha/Boateng. Was im Umkehrschluß natürlich bedeuten könnte, dass er einfach falsch steht.

    Die Wahrheit kann uns wohl nur JH sagen. Ist aber auch nicht so, dass wir aus dem Grund reihenweise Buden kassieren. Also in Summe passt das dennoch recht gut.

    Allerdings – und da bin ich wieder beim Trend – haben wir jetzt schon das zweite Spiel (in 3) mit 2 Gegentoren…

  15. @Scpler: Herzlich willkommen!

    @ultramuc2007: Keine Sorge, die Süd ist im Norden schon gut zu hören. Am lautesten beim bekannten „Bayern, Bayern!“ Es ist halt immer eine Sache des gesamten Stadions. Macht hier auch mal die schweigende Mehrheit mit (aufgestanden sind wir oft genug, weil wir ja alle „Bayern sind“), singt uns niemand in Grund und Boden. Noch nicht einmal die Dortmunder… 😉

  16. So hier die nächsten Spieltagsterminierungen:
    Sa, 03.12.2011 15.30 FC Bayern – Werder Bremen
    So, 11.12.2011 17.30 VfB Stuttgart – FC Bayern
    Fr, 16.12.2011 20.30 FC Bayern – 1. FC Köln
    Fr, 20.01.2012 20.30 Borussia Mönchengladbach – FC Bayern
    Sa, 28.01.2012 15.30 FC Bayern – VfL Wolfsburg
    Sa, 04.02.2012 18.30 Hamburger SV – FC Bayern
    Sa, 11.02.2012 15.30 FC Bayern – 1. FC Kaiserslautern

    Freitags in Gladbach in die Rückrunde zu starten, da gibt es sicherlich angenehmers.

  17. @Scpler: Willkommen auch von mir. Dass mit den Schirientscheidungen, da mach dir mal keinen vereinsfarbenen Kopf drüber ;-), ging (nicht nur) mir genauso, obwohl (oder gerade weil) ich es in der Wiederholung sehen konnte. In HZ 2 war das schon extrem neapellastig, fand ich, was da gepfiffen wurde. Aber Recht hast Du, jedes Spiel klar zu Null gewinnen ist auch nicht alles, ein wenig Spannung tut manchmal schon gut.

    @Ribben: Ja, das mit dem Trend ist so eine Sache. Konnte ja auch nicht sein, dass es ewig gegentorlos bleibt, gell. Was vielleicht Sorge macht, ist, dass wir uns alle Gegentore selber reintun bzw. selber schießen. Klar fallen (die meisten) Tore nach Fehlern, aber die, die wir bis jetzt kassiert haben sind ja fast alle einen bayerischen Assist wert gewesen.
    Also wegen Trend sage ich jetzt mal Aufwärtstrend: Erstes mal 2 Gegentore mit 1 Tor für den FCB, zweites Spiel mit 2 Gegentoren mit 3 Toren für den FCB – wenn das der eigentliche Trend ist, dann darf der Gegner ruhig mal netzen.
    In diesem Sinne auf einen schönen Sonntag in Augsburg.

  18. @Scpler, auch ein rotweißes Grüß Gott!.
    Ich denke nicht, dass Du irgendwas befürchten musst. Es wird genug Polizei dort sein und außer einer Unterstützung der Bochumer durch viele Münchner Freunde sollte es nichts bemerkenswertes geben. Zumindest nicht im Stadion und im näheren Umkreis. Und wenn was ist, ich bin auch dort, einfach melden, dann hol ich Euch da raus 🙂
    Ich finde es in diesem Zusammenhang faszinierend, was sich derzeit für neue Allianzen bilden, ca. 200 „Fans“ der blauen Pest haben die Club-Fans beim Gastspiel in der AA unterstützt, dafür haben dann noch mehr Franken beim Auswärtsspiel des TSV in Fürth unterstützt. Von der Anwesenheit der Verwirrten am Mittwoch hab ich ja schon geschrieben……

  19. @ultramuc:

    Danke für die Info. Ich ruf dann nach Super-Ultramuc 😉

    Guades Spiel

  20. So richtig reißt mich das Spiel nicht vom Hocker, dafür stimmt das Ergebnis.
    Das Fehlen von Schweinsteiger wurde bisher einigermaßen kompensiert, wir sollten nur häufiger den Abschluß auch aus der zweiten Reihe suchen. Mit einem zweiten Tor sollten wir durch sein…… welches soeben fällt

  21. 2:0 nach 27 Minuten, sieht gut aus. Der Ausfall von Schweinsteiger scheint man mit erhöhtem Laufpensum kompensieren zu wollen.

  22. Wo samma? Da samma.

    Also dann hier auch nochmal:
    kein berauschendes Spiel und eine (relativ) glückliche Führung. Müller braucht dringend eine Pause. Das ist aktuell kein Buli-Niveau.

    Tymo und Rafinha mit unnötigen Fouls und weder Alaba (was klar war) noch Kroos können Schweinis Verlust kompensieren. Stimmt mich bis dato etwas nachdenklich, auch wenn das Ergebnis natürlich stimmt.

  23. Und immet nach Standards, das kanns nicht sein. Müller finde ich heute zumindest besser als die letzten Male.

  24. @hrumsch
    an welchen Szenen genau machst du das fest?

    Gustl für Rafinha….?
    Tymo jetzt Rav?

    „ich finde man sollte 1:1 wechseln“

  25. Zu Beginn hat er zweimal auf das Tor geschossen und das von Ribery vorbereitet. Aber mittlerweile richtig schwach, so wir das gesamte Team. Was ist denn da los? In dieser Form wird das in zwei Wochen zu hause nichts.

  26. Wir betteln regelrecht um den Ausgleich, die Verunsicherung ist bis auf die Couch zu spüren. Und vorne werden die Bälle viel zu einfach verschenkt. Ich drück jetzt schon mal beide Daumen und die Zehen, das wir das Spiel irgendwie nach Hause bekommen.

  27. Contento rein.
    -> Lahm auf rechts
    -> Tymo wieder in die Mitte
    -> Alaba auf die Kroos-Position

    „ich finde man sollte 1:1 wechseln“

    Ja, schon gut, ich wollte es nur noch mal erwähnt haben.

    Was für eine Larifari-Einstellung, speziell in HZ2. Erschreckend…

    Übrigens: Danke Manuel!

    Edit: Rot für Tymo und ich weiß nicht, ob ich darüber traurig bin…
    Ein wenig hart, aber vertretbar.

    Edit2: Vorbei. Die 2 Punkte kann man schonmal auf Neuers Liste setzen. Puhhh. Wieder mal gut, dass es NM-Pause gibt!!!

  28. Unchlaublich. Die pomadige Bayern-Diva, wie sie leibt und lebt. Ein Rückfall in alte Zeiten. Hey, das waren die AUGSBURGER! Diese Puppenkiste muss man an die Wand spielen und das Torverhältnis aufbessern. Aber so? Da rechne ich mir mit meinen fleißigen Dortmundern aber mindestens ein Unentschieden bei euch aus. Wenn nicht sogar wieder ein 1-3 … 😉

    Und heute hat Neuer ein Teil seiner Ablösesumme wieder eingespielt. Immerhin ein kleiner Lichtblick.

  29. Bevor es jemand anderes tut, sag ich diesen ominösen Satz:
    „Letzte Saison hätten wir den Ausgleich kassiert.“

  30. @Alexander
    Und nach einem etwaigen 1:3, auf welchem Platz steht ihr dann?
    Spaß beiseite, das war wieder einer dieser legendären post-Champions-League Auftritte (Hoffenheim, Hannover, Augsburg).
    Mund abputzen und sich etwas bei der jeweiligen NM relaxen.
    Der heute gefährlichste Mann für den FCB (Tymo) ist erstmal gesperrt.

    Und dann sollte man sich mal überlegen, wie genau man eigentlich Schweinsteiger ersetzen will. So wie heute geht es nicht.

    Jetzt kann man mich vlt. für blöd verkaufen, aber der einzige, der ihn von der Ballbehandlung, Passgenauigkeit usw. ersetzen kann ist Ribéry. Leider nicht auf der Position.

    Gegen den BVB deutet vieles auf Gustl/Alaba hin. Mir wäre immernoch Kroos lieber. Weil man dadurch Müller in die Mitte ziehen und so noch gefährlicher werden kann.

  31. Naja, ich hoffe einfach einmal, dass das bis in 2 Wochen wieder eingependelt hat. Wenigstens hat Henyckes mit dem Fehlen von Tymo eine Alternativsorge weniger. Dennoch bin ich für Kroos auf der 6 und Müller zentral. Und vor allem Müller muss sich wieder fangen, wir spielen praktisch nur mit einem Flügelspieler. Und das Selbstbewusstsein muss wieder her, keine Ahnung, wo das liegen geblieben ist (anscheinend bleibt das in der Halbzeitpause immer im Kabinengang). Auch die Leichtigkeit von Ribery scheint wieder zu schwinden, mir gefällt das zur Zeit gar nicht, wie man nach einer deutlichen Führung agiert.
    Ein fitter Robben wäre ein Traum, aber das wird er wohl auch bleiben.

  32. @Ribben:

    „@Alexander
    Und nach einem etwaigen 1:3, auf welchem Platz steht ihr dann?“

    Lass mich mal rechnen …. auf Platz 2 vermutlich. 😉 Wegen des guten Torverhältnisses.
    Zumindest geht´s in zwei Wochen rund, da bin ich mir sicher. Und das wollen wir doch alle auch sehen, oder? Ihr habt euren Schweinsteiger nicht und wir müssen auf Subotic verzichten, nachdem der Wolfsburger Räuber Hotzenplotz ihm ungestraft den Ellenbogen ins Gesicht schmettern durfte. (Ich hatte es vor kurzem geschrieben: diese Ellenbogenschläge gehören grundsätzlich mit Gelb bestraft, damit das einfach mal aufhört. Finde ich wichtiger, als über passives und aktives Abseits zu diskutieren)
    Jedenfalls rechne ich fest mit einem Unentschieden in München und wäre damit prinzipiell zufrieden. Und bis zum Ende der Rückrunde sollten wir bis auf einen Punkt an euch herangerückt sein. Den finalen KO gibt´s dann in der Rückrunde bei uns im Westfalenstadion. 😉

    Gruß aus der Stadt, die mal gerade ihre fünf Minuten Größenwahn ausgelebt hat …

  33. @Ribben:
    Wie hättest du denn gewechselt um Rafinha 1:1 zu ersetzen?

    Der zweite Wechsel war meiner Meinung nach auch ein taktischer Wechsel um defensiv sicherer zu stehen. Die taktischen Wechsel haben es oft mal an sich das man nicht 1:1 wechselt weil man ja gerade damit was verändern will. Man könnte natürlich auch einfach Kroos direkt gegen einen gelernten 6er auswechseln wenn man (und ich unterstelle einfach mal, dass das der Plan von Jupp war) das Zentrum sichern will. Da Contento aber der einzige defensive Spieler auf der Bank war fällt mir kein 1:1 Wechsel ein der die Defensive verbessert hätte.

    Man könnte natürlich drüber streiten ob man gegen Augsburg unbedingt defensiv wechseln muss (ich meine eher nicht), aber vor der Saison waren sich hier glaube ich die meisten hier einig, dass lieber wieder öfter ein knapper Vorsprung über die Zeit gerettet werden soll.

    Abgesehen davon fand ichs gut Alaba heute mal auf der 6 zu testen, aber so wirklich überzeugt hat das glaube ich niemand. Ich bin vorher auch schon davon ausgegangen, dass wir mit Kroos auf der 6 und Müller in der Mitte besser spielen und hoffe, dass gegen Dortmund auch so gespielt wird.

  34. Hach, das waren ja mal schöne Wochen, wo man sich nach einer frühen Führung entspannt zurücklehnen konnte, weil man wusste: Da brennt nichts mehr an. Schon wieder vorbei.
    Aber immerhin: Gegen Neapel und heute wenigstens die drei Punkte über die Ziellinie gerettet. Zwei von den drei Punkten heute hat uns Manuel Neuer geholt.
    Aber jetzt machen wir in zwei Wochen den Big Point. Einfach zeigen, dass wir es trotz leichtem Formknick und auch ohne Schweinsteiger und Robben drauf haben – ich freu mich drauf.

  35. @Faustino
    Die Frage ist doch vielmehr, w a r u m muss man in so einer Phase den RAV austauschen.
    Wenn man es tut, geht es sicher nicht viel anders. Aber wenn keine verletzung vorlag ist es für mich reichlich rätselhaft, zumal Müller gestern unter aller Kanone war. Da hätte man viel eher was tun können. Aber was weiß ich schon…

  36. Irgendwie bricht das gleiche Symptom der letzten Saison durch. Bekommen wir ein Gegentor und macht die gegnerische Mannschaft danach weiter Druck, wackelt die ganze Mannschaft. Nach einem 3:0 Vorsprung oder einem 2:0 Vorsprung gegen den Tabellenletzten reichts dann noch so gerade. Und diese Zeitschinde-Wechsel kann Heynckes auch mal sein lassen.

  37. @Ribben
    Ich bin eigentlich von einer Verletzung ausgegangen. Wenn das nicht der Grund versteh ich das auch nicht.

  38. Rafinha hat nicht gut gespielt. Und das war noch positiv ausgedrückt. Was macht der eigentlich in der zeit, wenn er rausrotiert wird? Keine N11Belastung. Keine offiziellen Verletzungen. Am Anfang der Saison zeigte er gute Ansätze, aber wirklich TOP geht anders.

    Der Richtige Wechsel wäre aber gewesen: Contento für Rafinha- dann Seitenwechsel mit Lahm. Soviel auch nochmal zum Thema Back Ups. Das Tymo da hinten rumturnte, war noch schlimmer als unter van Gaal. Aber das Thema lasse ich mal.´

    Was mich viel mehr aufregt: Augsburg ist erschreckend schwach. Dieser Davids- du meine Güte. Das ist kein Budnesliga Niveau. Und trotzdem verloren wir in HZ2 die komplette Spielkontrolle. Da ging nichts mehr. Gomez bleibt außen vor, weil er in der Luft hängt. Aber der Rest??

    Ich bleibe dabei: Muß ein Herr Ribery nach 90 Min. CL auch noch gegen den Tabellenletzen über die fast volle Distanz ran? Müller kann man gar keine Pause geben, weils ja keinen Ersatz gibt. Wenn man von Usami nicht überzeugt ist, dann hätte man mit Ihm nicht als Back Up planen dürfen.

    Alaba bekam in HZ 2 keinen Fuß mehr auf den Boden- da hätte sich der Wechsel mit Gustl angeboten- wenn Don Jupp schon mauern will,dann aber richtig. Oder Alaba auf Ribery Pos. und den Franzosen raus. Optionen gab es für Ergebnis halten sicher genug.

    Und was auffällt: Am anfälligsten sidn wir bei Standardsituationen. Warum?

    Toll zu sehen, wie Neuer den Ball von Kaplani hält. Da macht er alles richtig.

    Dumm zu sehn, wie Tymo sich völlig unnötig die Rote holt. An der Stelle des Platzes. Unchlaublich. Na ja, dann hat er jetzt halt Herbstferien. Ich könnt ko…..

  39. Rafinha hielt ich für ziemlich gelbrot-gefährdet, von daher war es aus meiner Sicht völlig richtig, den auszuwechseln. OK, Tymo hätte ich auch nicht unbedingt dahingestellt, aber Jupp wird schon seine Gründe haben.
    Immerhin ist beim nächsten Spiel Boatend wieder dabei, dann gibt’s auch eine vernünftige Alternative für rechts.

  40. Zum Spiel:

    Big Points. Schlechtestes Spiel der Runde, trotzdem gewonnen. Fünf Punkte Vorsprung. Dortmund (und nicht wir!) unter Druck, da uns in zwei Wochen zur Not auch ein Punkt reicht.

    Zu den Spielern:

    Tymo grottig, Alaba überfordert, Ribery bester Mann bei uns neben Neuer.

    Zur ewigen Usami-Debatte – den Jungen kann man bringen, wenn es läuft. Aber doch nicht, wenn die Mannschaft schwimmt wie gestern! Der ist noch grün. Genau wie die anderen Jungspunde. Wenn Chaos herrscht wie gestern, braucht man Erfahrung. Und da haben halt Contento (in Maßen), Gustavo und Pranjic denn doch noch etwas mehr zu bieten.

    Überhaupt zu den Wechseln – was solll der Tumult!

    Bei uns ging NIX!

    Natürlich muß JH dann Zeit schinden! Und wer war denn auf der Bank? Eben nur Contento als Defensiver! Soll er Petersen bringen? Oder Olic? Die dann vorne rumlaufen, während hinten die Hütte brennt?

    Es hat schon seine Gründe, daß JH zwei neue Top-Spieler für die nächste Saison fordert. Zaubern kann er eben auch nicht.

    Also, mal locker bleiben und nicht gleich wieder über den Trainer meckern. Der kann nämlich nix für erwiesene Dämlichkeit (Tymo, Boateng) und Verletzungen (Robben, Schweinsteiger).

  41. Zu Rafinha:
    Wenn ich die Zahl richtig im Kopf habe, hat er gestern gerade einmal 7,7km abgespult, Alaba hatte 12! Das ist für einen Außenverteidiger einfach zu wenig, sogar unsere IV hatten mehr.

  42. @hrumsch

    Rafinha wurde ja bereits in der 67. Min. ausgewechselt, insofern sollte das hochgerechnet ein normaler Wert sein. Ändert aber nichts an seiner schwachen Leistung. Bin gespannt, wie es auf der RV-Position weitergeht.

  43. Ups, mein Fehler. Ich dachte er wurde erst ganz am Schluss ausgewechselt.
    Robben hat heute wohl laut bild Sprints trainiert und auch schon leicht mit dem Ball. Wäre natürlich toll, wenn er bald wieder fit wäre (am besten natürlich innerhalb der nächsten beiden Wochen 😉 ).

  44. 3 Spiele Sperre für Tymo. Bischen viel, aber Naja.
    So und jetzt werde ich mit mal Gustl genau anschauen.
    Gruß an Ribben 😉

    @ Alexander44: Robben trainiert wieder 😉

  45. Pingback: Mit Gökhan Inler hat die ganze Scheiße angefangen - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  46. Pingback: Road to Munich: FC Bayern – FC Villareal - Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter.

  47. Ende

Kommentare sind geschlossen.